20.12.2019
Inhalt: TRADITIONEN / FREUND*IN WERDEN. SO GEHT'S: / ZU GEWINNEN / G E R O L L T E S - Goddelau und die Moundbattens / G E D R U C K T E S / WEIHNACHTSGESCHENKE / Freitag 20. Dezember: The Munitors / Freitag 20. Dezember: THE JANCEE PORNICK CASINO / Freitag 20. Dezember: Revolte Tanzbein / Samstag, 21.- Sonntag, 22. Dezember
: Weihnachtsmarkt / Samstag 21. Dezember: Wintersonnenwendfeier beim HENDOC / Samstag 21. Dezember: Barabend / Samstag, 21.Dezember: Of/ Kuratorinnenführung / Samstag, 21. Dezember: Of/ Waggonwintersonnenwende / Freitag 20.- Montag 23. Dezember JESUS D’ AMOUR GEB / Montag, 23. Dezember: FFM/ Peter & The Test Tube Babies / Filmtipp: Für gemütliche 126 Minuten Zuhause / Heiligabend: Frankfurter Stadtgeläut und anschließend: „Stille Nacht mit tausend Stimmen“!!! / Heiligabend: Weihnachts-Anlaufstelle / 1. Weihnachtsfeiertag: GASTONE / 2. Weihnachtsfeiertag: FELLAWS KINGDOM + LIN / 2. Weihnachtsfeiertag: FFM/ Rodgau Monotones / Freitag, 27. Dezember: 10 Jahre Alex im Westerland / Freitag 27. Dezember: CONTROL / Sonntag, 29.Dezember: FFM/ 50 Jahre Woodstock / Montag, 30. Dezember: FFM/ Die Bestien/Rammstein-Cover / Silvester: Im Montez / Silvester: Im Korrekt / Samstag, 4. Januar: C-Types / Samstag, 4. Januar: OF/ Neujahrsvarieté / VORSCHAU / Donnerstag, 30. Januar: Lesung / Impressum
TRADITIONEN

Schwieriges Thema an Weihnachten...
Unsere Traditionen haben sich gewandelt hin zu: noch mehr Essen, mehr Zeit mit lieben Freundinnen und Freunden und mehr Zeit auf dem Sofa...

21.12. Wintersonnenwende:
Zinnsoldatengießen, Geschichten von der wilden Precht & Äpplertrinken beim HENDOC in Orschel (s.u.) und am Abend zum Barabend ins HOTEL NIZZA.

Vierter Advent:
Glühwein & Weihnachtskekse bei unserem Freund & Co-Autor Martin „Über den Dächern des Römerbergs“

Heiligabend:
(Für alle, die kleinere Kinder haben, ist der Familiengottesdienst in der WARTBURGGEMEINDE im Nordend ein Muss! Pfarrer Diemer inszeniert das lustigste Krippenspiel Frankfurts.)

Am Vormittag:
Wir sind spätestens um 11:00 Uhr im GEMALTEN HAUS, trinken dort leckersten Apfelwein, essen Tatarbrote und „schwätze mit de’ Leut’“.

Am Mittag:
Im Anschluss besuchen wir, wie jedes Jahr, Uwes Patentier im Frankfurter ZOO. Es ist ein "Azurblauer Baumsteiger". Das ist ein kleiner Frosch. Letztes Jahr hat Uwe vorgeschlagen, dass die Paten ihre Tiere doch über die Feiertage mit nach Hause nehmen könnten, aber sein Wunsch wurde bisher nicht erhört.

Am Nachmittag:
Sind wir beim GLOCKENGELÄUT auf dem Römerberg. Es ist genauso, wie es Martin beschreibt (s.u.).

Am Abend:
Wollten wir, wie jedes Jahr, im Größenwahn essen. Aber es hieß, sie würden Heiligabend nicht mehr aufmachen und als wir letzte Woche erfuhren, dass sie jetzt doch aufhaben, gab es keine Plätze mehr... Jetzt heißt es Heimkino. Jeder wählt seinen Lieblingsfilm aus und dazu gibt es allerbeste Salsiccia (aus den Marken – nicht aus Offenbach) vom Grill & Kartoffelsalat. Ich habe noch keinen Film gefunden, vielleicht folge ich Martins Tipp (s.u.).

1. Weihnachtsfeiertag:
Am Mittag:
sind wir mit allen 15 Familienmitgliedern in GODDELAU und besuchen das Englische Königshaus (siehe Gerolltes). Das heißt: viel leckeres Essen, viel leckeren Wein und TOMBOLA spielen (Bingo). Natürlich spielen wir um Geld, da besteht mein Vater drauf.

Am Abend:
gehen wir auf jeden Fall zu GASTONE ins Zoom (s.u.).

2. Weihnachtsfeiertag:
Uwe liegt den ganzen Tag auf dem Sofa und schaut zehn Stunden lang!!!! Fußball, denn es ist BOXING DAY (s.u.).
Ich werde Andreas Tipp wahrnehmen und zu den Rodgau Monotones in die Kapp gehen (s.u.).

„Zwischen den Jahren“
ist es dann mal Zeit DANKE zu sagen und mal wieder eine Kleinigkeit zu essen: das Redaktionsteam der Ausgehtipps: Andrea Ehrig. Petra Manahl, Uwe Schwöbel, Martin Grün und ich, gehen zusammen Essen.
Vielen Dank an alle Leser*innen, die uns dazu, durch ihre Beiträge, einladen!

Ach und dann kommt auch noch Silvester. Ich mache traditionell nichts außer Haus, da ich die Böllerei hasse. Für Euch haben wir aber trotzdem zwei Tipps...(s.u.)

Wir melden uns entweder am 10.1. oder spätestens am 17.1. zurück, es kommt auf die Schneebedingungen und Bahnverbindungen an.

Buon Natale und einen tollen Start in ein friedlicheres und für alle gesundes neues Jahrzehnt.

Lebt wild!

Daniela

Vielen Dank an meine wunderbaren Co-Autor*innen Andrea Ehrig, Petra Manahl, Martin Grün und Uwe Schwöbel!

Zur besseren Lesbarkeit empfehle ich die Ausgehtipps auf der Webseite zu lesen.

FREUND*IN WERDEN. SO GEHT'S:

Wir schreiben die Ausgehtips schon seit 14 Jahren... ohne lästige Werbung, total subjektiv. Wenn Du die Ausgehtipps magst und uns unterstützen möchtest, dann freuen wir uns über Deine Unterstützung. (Von dem Geld zahlen wir die Servergebühren und gehen einmal im Jahr zu viert zusammen essen :-))

Bitte überweise Deinen Solibetrag gerne auf folgendes Konto:
IBAN: DE83 4306 0967 6045 5154 00
(Richtwert: in der Regel zahlen Freund*innen 1,50 pro Monat = 18,- € pro Jahr).
Wenn Du eine Rechnung benötigst, dann schicke bitte eine Mail an: ausgehtipps(at)cappelluti.net

ZU GEWINNEN

Antworten für die folgenden Tickets bitte an schwoebke@aol.com
Die Gewinner*innen werden von Petra benachrichtigt

2 x 2 Gästelistenplätze für die 20er Jahre Silvester Party im Kunstverein Familie Montez. Frage: Wo findet die Hallenriedstadtmeisterschaft in diesem Jahr statt (siehe Gerolltes)?

2 x 2 Gästelistenplätze für FELLAWS KINGDOM + LIN am 26.12 im Zoom
– Frage: Bei welchem Format sah ich FELLAWS KINGDOM-Saxophonist  Maximilian Shaikh-Yousef?

Antworten bitte an ausgehen-in-offenbach@web.de  (Die Gewinner*innen werden von Andrea benachrichtigt)

2 x 2 Gästelistenplätzen für Rodgau Monotones am Donnerstag, 26. Dezember in der Batschkapp. Die Gewinnfrage lautet: Welchen syrischen Autor empfiehlt Petra für Januar?

2 x2 Gästelistenplätze für Alex im Westerland am Freitag, 27. Dezember in der Batschkapp. Die Gewinnfrage lautet: Welche Band will sich Uwe am 27.12. im nachtleben anschauen?

2 x2 Gästelistenplätze für 50 Jahre Woodstock am Sonntag, 29. Dezember, in der Batschkapp. Die Gewinnfrage lautet: "Tricke Tracke" - das ist der Schlachtruf von welcher Lieblingsband von Dany?

2 x2 Gästelistenplätze für Die Bestien am Montag, 30. Dezember, in der Batschkapp. Die Gewinnfrage lautet: Wo spielen die Munitors am 20.12.?

2 x2 Gästelistenplätze für Neujahrsvarieté am Samstag, 4.Januar, im Capitol Theater. Die Gewinnfrage lautet: Wie heißt das Moderatorenduo?

G E R O L L T E S - Goddelau und die Moundbattens

(Uwe)

Nun ruht der Fußball in der Bundesliga. In der Premiere League wird aber auch „zwischen den Jahren“ weitergespielt. Am 26.12 findet der BOXING DAY statt und an diesem Tag werde ich mich auf unserer Coach definitiv wundliegen. Sky zeigt am 2. Weihnachtsfeiertag zehn Stunden Live-Fußball am Stück. Der ganze Spaß beginnt um 13:20 Uhr mit dem Anstoss der Partie Tottenham – Brighton und endet am späten Abend mit dem Abpfiff des Spiels Leicester – Liverpool, dem „Match of the Week“, Tabellenzweiter empfängt Tabellenerster. Yes!! Da sollte jede und jeder, die / der sich an diesem Tag in unserer Wohnung aufhält ernsthafte Gedanken darüber machen, ob sie / er dabei ist oder ausschert. Da gilt quasi eine abgewandelte Form einer historischen Aussage vom ehemaligen US Präsidenten George W. Bush:  „Every Woman, every Man, now has a Decision to make. You're either with us, or against us." In vielen Länder des Commonwealth werden zur Weihnachtszeit und kurz danach traditionsreiche und gut besuchte Wettkämpfe im Fußball, Cricket oder Rugby sowie namhafte Pferderennen ausgerichtet. Auch die Dart WM läuft zu der Zeit. In ländlichen Regionen Großbritanniens waren früher außerdem Fuchsjagden sehr verbreitet. Die sind seit 2005 aber Gott sei Dank verboten. Wenn man sich die Sache einmal näher anschaut, gehört meine südhessische Heimat, der Regierungsbezirk Darmstadt,  irgendwie ja auch zum Commonwealth. Immerhin kommen in unregelmäßigen Abständen Mitglieder der englischen Königsfamilie in die Nähe von Goddelau. Die Gründe dafür sind einfach zu erklären (naja, so leicht ist das Lesen von Stammbäumen nun auch wieder nicht):

1. Die Großmutter der Darmstädter Prinzessinnen von Hessen und bei Rhein, Elisabeth und Alix (eigentlich Alexandra) war die noch heute weltbekannte englische Queen Victoria. Deren Tochter war die Mutter der beiden Prinzessinnen aus Südhessen die in die russische Zarenfamilie der Romanovs einheirateten (Alix war sogar die letzte Zarin) und die beide im Juli 1918 nach der Oktoberrevolution in Russland ermordet wurden.

2. Der Stammsitz der Battenbergs (englisch „Mountbatten“), Schloss Heiligenberg, liegt in Seeheim-Jugenheim. Die Battenbergs entstanden durch die morganatische Ehe (Ehe mit jemanden aus einem niedrigeren gesellschaftlichen Rang) von Prinz Alexander von Hessen-Darmstadt und Julia Hauke. Aus dem Hause Battenberg entstammt der Mann von Elisabeth II, Prinz Philip, dessen Urgroßmutter war  die genannte Julia Hauke. Philip wurde aber nicht, wie viele meiner Freunde und Bekannte im Krankenhaus von Seeheim-Jugendheim geboren, sondern auf Korfu, weil seine Mutter, Alice von Battenberg, den Prinzen Andreas von Griechenland und Dänemark heiratete.  Alice wurde bereits im Ausland (in Windsor Castle) geboren, weil ihr Vater, Philips Großvater, Prinz Ludwig Alexander von Battenberg (später Louis Mountbatten, 1. Marquess of Milford Haven) irgendwann nach England wechselte (wie Jürgen Klopp mehr als hundert Jahre später). Beinahe hätte ich es vergessen: Auch Seeheim-Jugenheim liegt nur einen Katzensprung von Goddelau entfernt.

Kein anderer Fleck in Deutschland hat also mit dem englischen Königshaus mehr zu tun als meine Heimat
(wir blenden Coburg, Hannover etc. jetzt der Einfachheit halber aus). Weil dem so ist  – und weil Fuchsjagden im hessischen Ried auch vor 2005 nicht wirklich angesagt waren - findet nach Weihnachten und vor Silvester eine traditionsreiche und gut besuchte Sportveranstaltung in Riedstadt statt. Wir reden von der Hallen-Riedstadtmeisterschaft, dem BOXING DAY für die Provinz. Alle fünf Ortsteile spielen an zwei Tagen in der Großsporthalle Erfeldens im Modus „jeder gegen jeden“ gegeneinander. Mein Heimatverein, der ruhmreiche TSV 1899 Goddelau, ist natürlich auch dabei und wird das Turnier selbstverständlich gewinnen, Brexit hin oder her.

G E D R U C K T E S

(Petra)

Ich zähle die Tage: nicht nur, weil dieses Jahr ein wilder Ritt war, den ich irgendwie – mit einer Delle am Kinn – überlebt habe. Sondern weil mein schön-lokalkoloriter Kalender vom Open Urban Institute (deren spannende Stadtspaziergänge oder tolles (Buch-)Projekt „Frankfurt43” über die dreiundvierzig Frankfurter Stadtteile Ihr bestimmt kennt!) bald Vergangenheit ist. Und ich mich auf zwölf neue Motive freue. Der Dezember ist nicht gerade mein Lieblingsmonat - und so passt es auch, dass dieses Monatsmotiv auch nicht mein liebstes ist. Aber ich muss noch ein paar Tage warten, denn sie werden erst zwischen Weihnachten und Silvester da sein und dann per Post zugeschickt. Und vermutlich wieder um die 12 Euro kosten. Bestellungen an: kontakt@openurbaninstitute.org

WEIHNACHTSGESCHENKE

(Daniela)

Wunderschöne Taschen aus Sierra Leone
Meine Freundin Simone engagiert sich ehrenamtlich bei PfefferminzGreen, ein kleiner, gemeinnütziger Verein mit Sitz in Frankfurt, der eine enge Zusammenarbeit mit lokalen nichtstaatlichen Organisationen (NGOs) in Subsahara Afrika pflegt und den Aufbau sozialer Projekte zur Bekämpfung von Armut und Arbeitslosigkeit fördert. In den letzten Jahren haben Frauen in der Subahara kleine, feine Armbändchen angefertigt, die wir uns im Freundeskreis gegenseitig geschenkt haben, und jetzt haben sie was neues, tolles: eine wunderschöne in Sierra Leone mit Liebe hergestellte Handtasche. Die Taschen werden von 7 ehemaligen Beschneiderinnen "Sowies" produziert, die momentan zu Schneiderinnen ausgebildet werden. Die Workshops werden von AIM durchgeführt. AIM arbeitet seit vielen Jahren sehr erfolgreich in der Sensibilisierungs- und Aufklärungsarbeit gegen Female Genital Mutilation (kurz: FGM). Pfefferminzgreen finanziert die kleine Schneiderei. Dank der Asubildung haben die Frauen ihre Arbeit als Beschneiderinnen niedergelegt. Wir freuen uns über Eure Unterstützung: www.pfefferminzgreen.com

(Uwe)

Der Bildband „An jedem verdammten Sonntag: Deutschlands Kreisliga-Helden“, ein Jahres-Abo für die Zeitung „11 Freunde“, die Biografie „Gerd Müller: oder Wie das große Geld in den Fußball kam“ von Hans Woller, der großartige Dokumentarfilm „Diego Maradona“ von Asif Kapadia, eine „Fanmütze“ des ruhmreichen TSV 1899 Goddelau (eine Eintracht-Mütze hat ja jeder), … Und wer das im letzten Jahr nicht verschenkt hatte (wieso eigentlich nicht?): der Jahrhundert-Dokumentarfilm „Heinz Flohe – der mit dem Ball tanzte“ und der Comic „Toni. Und alles nur wegen Renato Flash“ vom Frankfurter Philip Waechter.

Freitag 20. Dezember: The Munitors

(Uwe)

„Kaum neigt sich das Jahr zu Ende, spurtet man oft von einer Weihnachtsfeier zur nächsten. Leider sind aber Weihnachtsfeiern oft wie Verwandtschaft: Man kann sie sich nicht aussuchen. Aber doch sagen wir! Zusammen mit unseren Freunden aus der Nachbarschaft THE MUNITORS feiern wir den
Jahresausklang wie es sich gehört im Lotte-Stil! Mit ihrer letzten Platte „Sleepless Careless Dreamless“ waren THE MUNITORS deutschlandweit unter anderem mit Miles Kane, The Fratellis, Japandroids und Tonbandgerät auf Tour und spielen bei uns ihr spezielles Akustik Set. Jauchzet und frohlocket, denn
es weihnachtet sehr bei Lotte.“, schreibt das LOTTE. Und Ihr seid hoffentlich noch einmal alle dabei. Ok, natürlich nur so viele, wie auch in den Studiokeller in Sachsenhausen passen.
 
LOTTE LINDENBERG
Frankfurt, Frankensteiner Straße 20
Einlass: 20:30 Uhr
Vorverkauf: 10 Euro zzgl. Gebühren
Bild: Salar Baygan

Freitag 20. Dezember: THE JANCEE PORNICK CASINO

(Uwe)

Die nachfolgende Presseinfo des Veranstalters überzeugte mich: „Das PORNICK CASINO mixt einen unwiderstehlichen Molotow-Cocktail aus Surfmusik, Rockabilly und 60's Garage Punk, aufgefüllt mit russischer Seele, Adrenalin und Selbstironie. Jancee‘s furioses Gitarrenspiel kreuzt dabei die Virtuosität von BRIAN SETZER mit der Energie von ANGUS YOUNG und wird dabei angetrieben von Slava‘s Bass-Balalaika und Chris‘ Drum-Feuerwerk mit der Stärke eines sibirischen Orkans. „Das exotisch zusammengewürfelte Trio spielt nicht nur den derzeit absolut wildesten und frischesten Stilmix aus Rockabilly, Punkrock, Surf und Polka, sondern untermauert den eigenen Ausnahmestatus nicht zuletzt durch die mehr als furiosen Live-Auftritte.“ (ox-fanzine.de). Der achte Longplayer „Solo Adultos“ (Release in 2018) klingt in etwa so, als würde Buddy Holly mit Link Wray nach ausgedehnter Crystal Meth-Party durch die russische Taiga reiten. 14 gnadenlose Hits für Fans von Pulp Fiction, Hulk Hogan bis zum Texas Chainsaw Massacre Teil 2.“  Wahnsinn, wenn die Band nur halb so wild und kreativ ist wie der Autor der Presseinfo, dann muss das was werden. Vier Tage vor dem eher ruhigen Heiligabend kann man sich emotional durchaus noch einmal durchschütteln lassen.
 
THE CAVE

Frankfurt, Brönnerstraße 11
Einlass 20.00 Uhr, Beginn 20.30 Uhr
VVK 11 Euro zzgl. Gebühren
Leier nicht barrierefrei
Foto: Friederike Fischer

Freitag 20. Dezember: Revolte Tanzbein

(Daniela)

Seit dem letztjährigen Rock gegen Rechts Konzert bin ich REVOLTE TANZBEIN Fan. Sie sind einfach mega klasse. Ich bin mir sicher, dass das Zoom heute Abend beben wird.
Revolte Tanzbein Weihnachtsfeier XXL
Line Up: Revolte Tanzbein, Frau Doktor, Ok.danke.tschüss

Mittlerweile schon mit Kult-Status feiert die SkaBalkanReggaeRock-Gruppe zum Jahresende sich selbst, das Publikum sowie das Leben im Allgemeinen. Das Ganze wie gewohnt mit vielen Überraschungen,  tollen Gästen und der typischen Revolte-Live-Abfahrt. Wenn sich irgendwo in Frankfurt wildfremde Menschen in den Armen liegen und singen, tanzen hüpfen oder schreien, dann mischen die neun Musiker von Revolte Tanzbein ganz bestimmt vorne mit.
 
Zu den Gästen: Die Frankfurter Jungs von Revolte haben sie einfach gefragt und sie haben ja gesagt. Die Wiesbadener Ska-Institution FRAU DOKTOR gibt  im Rahmen der Revolte– Weihnachtsfeier eines ihrer seltenen Konzerte. Nicht ohne Grund zählt die 10-köpfige Truppe zu den besten deutschsprachigen Ska-Bands. Frau Doktor spielen ein volles Set.

Den Auftakt machen Ok.Danke.Tschüss aus Mannheim. Die Band um Sängerin Eva Sauter spielt super tanzbaren Synthesizer-Pop mit ausgefallenen deutschen Texten und jeder Menge Humor. Kürzlich haben sie erst mit Fettes Brot gespielt, im Zoom werden sie Teil der musikalischen Revolte.

Weitere Informationen unter: 
revoltetanzbein.de; fraudoktor.de; okdanketschuess.de

Zoom
Brönnerstraße 5-9, Innenstadt
Mit dem Rollstuhl erreichbar: leider nein
Einlass 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr
Im Netz: https://zoomfrankfurt.com/

Samstag, 21.- Sonntag, 22. Dezember
: Weihnachtsmarkt

(Petra)

Schon ein Klassiker ist der Weihnachtsmarkt bei der Kunstfamilie Lola Montez unter der Honsellbrücke. Hier gibt es an diesem Wochenende nicht nur kreative Weihnachtsgeschenke „auf den letzten Drücker“ zu kaufen, sondern auch lauschiges Gedränge, in dem man immer wieder auf Bekannte trifft und den Gang verstopft, außerdem Glühwein und mehr. Und natürlich meinen Lieblingsausblick auf das Mainufer und unsere Stadt. Den charmanten sächsischen Genitiv im Banner ignoriere ich einfach – ganz entspannt zum Jahresende.

Lolas Weihnachtsmarkt 2019, Ort: Kunstfamilie Lola Montez, Musikalische Untermalung: Samstag Cloude Dehmer, Sonntag Heinz Felber, Adresse: Unter der Honsellbrücke, Uhrzeit: jeweils 11 - 20 Uhr, Eintritt: frei, barrierefrei: ja

Samstag 21. Dezember: Wintersonnenwendfeier beim HENDOC

(Daniela)

Es gibt für mich kaum ein schöneres Ritual, als zur Wintersonnenwendfeier zum HENDOC nach Orschel zu fahren.

Diesmal fahre ich mit Freundinnen... mit der U-Bahn zur Hohemark und dann gehts zu Fuß durch den Wald und auf dem Weg erzählt uns Elke etwas von der wilden Precht.

Ihr fragt Euch jetzt wo denn dieser Hendoc ist? Das darf ich Euch nicht verraten...Warum ich es dann hier schreibe? Es ist eine Erinnerung für alle, die ihn kennen und wissen wo er wohnt...

 

 

Samstag 21. Dezember: Barabend

(Daniela)

Oh wie schön, es ist wieder BAR Abend im Hotel Nizza.

Los gehts um 21:00 Uhr. Es gibt beste Getränke und super nette Menschen.

So habe ich an einem Barabend Martin, meinen Co-Autoren, vor ein paar Jahren kennengelernt...

Hotel Nizza
Elbestraße 10, barrierfrei

Samstag, 21.Dezember: Of/ Kuratorinnenführung

(Andrea)

Was unterscheidet Buchkunst von Malerei? Welcher Betrachtungsweisen bedürfen Buch oder Schrift? Welche berühmten Künstler gilt es in beiden Feldern zu entdecken? Und vor allem: Welche Rolle spielte dabei Karl Klingspor? Fragen über Fragen und Kuratorin Monika Jäger hat Antworten, dazu lädt sie zum Gang durch die neu eingerichtete Dauerausstellung im Klingspor Museum, die sich der Buch- und Schriftkunst in all ihren Facetten mit Exponaten zu Typographie und Kalligraphie, Pressendruck, Malerbuch, Künstlerbuch und Illustration widmet. 15 Uhr, die Teilnahme kostet den Museumseintritt (Erwachsene 2,50 Euro) zuzüglich 1,50 Euro.

Klingspor Museum
Herrnstraße 62
Offenbach
Barrierefrei zugänglich

Samstag, 21. Dezember: Of/ Waggonwintersonnenwende

(Andrea)

Wasisnda(nicht)los? So wie die Sache aussieht, begibt sich meine Stadt kollektiv in Winterschlaf. Hafen 2 macht Pause, in der Kommune plant man schon September 2020 und der Waggon verabschiedet sich am 23.12. für ein paar Tage. Also am Besten heute nochmal reinschauen, bis 23.59 h gibt es einen Filmabend und danach WWW.waggonwintersonnewende mit DJ Laromas. Dann am besten Weihnachten feiern, essen, schlafen, abhauen.  

Waggon am Kulturgleis
Offenbach
Nicht barrierefrei

Freitag 20.- Montag 23. Dezember JESUS D’ AMOUR GEB

(Martin)

JESUS D’ AMOUR GEB. 0 – 2019 im 15. Jahr
Die Weihnachtsgeschichte nach Matthäus, Markus, Lukas und Johannes
Theater Willy Praml in der Naxoshalle
Schon 15 Jahre wird JESUS D’ AMOUR GEB. 0 gespielt und eigentlich ist zu fragen, ob es immer noch Frankfurter*innen gibt, die diese zauberhafte Weihnachtsgeschichte noch nicht gesehen haben.

„Die Geschichte beginnt mit zwei schwangeren Frauen. Die eine ist unfruchtbar, die andere Jungfrau. In ihrer Verwirrung und in der Verwirrung ihrer Männer muss ihnen ein Engel beistehen. Mit unglaublichem fängt der Glauben an. Zwei Knaben werden geboren: Johannes und Jesus. Johannes - der Wegbereiter, Jesus – der Durchbrecher. Da kommt der Staatsapparat ins Wackeln. König Herodes hört von einem neugeborenen König, fürchtet um seinen Thron. Alle männlichen Neugeborenen werden umgebracht. Die beiden Männer, Jesus und Johannes, leiten eine neue Zeitrechnung ein. Liebe, die neu ist unter den Menschen, kommt in die Welt. Kreuz und Blut sind ihre Symbole. Grausam beginnt die neue Zeit. Johannes endet als Lustopfer, ein Dankgeschenk von König Herodes für einen Tanz der lüsternen Prinzessin Salome – sein Kopf wird in einer Silberschale kredenzt.“
Das Theater Willy Praml hat aus dem biblischen Bestseller eine ganz eigene und besondere Weihnachtsgeschichte entstehen lassen. Die FAZ schrieb: „Eine unerhörte Geschichte neu erzählt für Menschen von heute. Mit Bildern, die man so schnell nicht mehr vergisst, hat der Regisseur ein Krippenspiel inszeniert, das jede gehaltlos-flache Weihnachtsseligkeit demoliert.“

Hier der Trailer:  https://www.youtube.com/watch?v=g10bxn1OirA

JESUS D’ AMOUR GEB. 0 – Die Weihnachtsgeschichte nach Matthäus, Markus, Lukas und Johannes.
Theater Willy Praml in der Naxoshalle am 20., 21. und 23. Dezember um jeweils 20.00h und am 22. Dezember um 18.00h.
Das Theater Willy Praml ist behindertenfreundlich ausgestattet.

Foto: (c) Rebekka Waitz

Montag, 23. Dezember: FFM/ Peter & The Test Tube Babies

(Andrea)

Ich mach´s! Dieses Jahr gilt´s, schließlich kann man bei der Ankündigung einer "Last Supper Show" nicht sicher sein, ob Peter & the Test Tube Babies nicht doch nächstes Jahr das heimische Wohnzimmer vorziehen. Schließlich stehen sie seit x Jahren in schöner verlässlicher Regelmäßigkeit auf der Batschkapp-Bühne. Aus gutem Grund: Ihre großartigen Live Shows bekommen vom KERRANG! & vivelerock Magazine das Prädikat Punk-Rock-Weltklasse verliehen. Ihr selbstironischer Umgang mit persönlichen Missgeschicken und der beißende Humor, mit der sie die Welt im Allgemeinen betrachten, machen ihre Shows zu einem besonderen, manchmal auch äußerst derben, nicht immer jugendfreien Spaß. 2019 sind es 41Jahre, dass Derek Greening und Peter Bywaters im englischen Peacehaven unweit von Brighton Peter and The Test Tube Babies gründeten. Es könnte das letzte mal sein das sich Peter & The Test Tube Babies 2019 die Ehre geben werden. Mit dabei die Unglaublichen „BATTLEME“ aus LA die mit ihrer Wucht an die frühen Gun Club erinnern."

Batschkapp
Gwinnerstraße 
Frankfurt

Filmtipp: Für gemütliche 126 Minuten Zuhause

(Martin)

WEIT – Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Für mich war es einer der eindrücklichsten Filme der vergangenen Jahre. Eine low-budget-production und gleichsam ein Kino-Überraschungshit und jetzt ist für kurze Zeit -  noch bis zum 29.12. - in der ZDF-Mediathek zu sehen.
Wer also über die Weihnachtstage oder zwischen den Jahren mal auf dem Sofa faul sein will und ‚WEIT’ noch nicht gesehen hat, sollte das schnellstens ändern. Auswirkungen auf das wahre Leben sind nicht ausgeschlossen, denn Reiselust wirkt hier ansteckend.
Ein Pärchen reist um die Welt: von Freiburg aus in Richtung Osten und dann soweit, bis die beiden im Westen wieder anlanden. Drei Jahre sind Gwen und Patrick unterwegs, erfahren unglaubliche Begegnungen, sind bereit zu vertrauen und erleben dieses. Tatsächliches Leben und Erleben geben sich die Hand, zwischendurch wird ein Kind geboren und weiter geht’s. Gwen und Patrick schaffen das Kunststück, zu Hause in der Fremde zu sein. Bereits beim Zuschauen ist einem das Weinen manchmal nahe. Diese Reise, dieser Film berührt, macht Mut, er lässt glauben. Und er macht glücklich.
Hier geht’s zum Film:
https://www.zdf.de/filme/dokumentarfilm-in-3sat/weit-die-geschichte-von-einem-weg-um-die-welt-104.html

Heiligabend: Frankfurter Stadtgeläut und anschließend: „Stille Nacht mit tausend Stimmen“!!!

(Martin)

„Alle Jahre wieder“ empfehle ich euch, zum Frankfurter Stadtgeläut zu gehen!
Und in diesem Jahr gibt es zum zweiten Mai einen besonderen ‚Glockenschlag’ obendrauf - das sollte nun wirklich niemand verpassen!!!
Für mich ist es der Auftakt in die Weihnachtstage und die dann kommende ruhige Zeit ‚zwischen den Jahren’. Das Frankfurter Stadtgeläut ist weit über die Grenzen von ‚Bembeltown’ bekannt, hat eine lange Geschichte und begeistert an Heiligabend alljährlich viele, viele Menschen.
Wenn um 17.00h die Glocken zu läuten beginnen, der Römer – anders als auf dem Foto – wieder von den Weihnachtsmarktbuden befreit ist, einem die dicke Gloriosa des Doms durch den ganzen Körper dringt, man Glühwein in der Thermoskanne und Plätzchen dabei hat, wenn Wunderkerzen angesteckt werden und man gleichzeitig genervt von den vielen Menschen und gleichwohl begeistert ist, dass einfaches Glockengeläute sie alle in die Innenstadt treibt, dann ist die halbe Stunde ‚Großes Stadtgeläute’ – 50 Glocken von 10 Kirchen - (fast zu) schnell vorbei.
Und in diesem Jahr geht’s dann noch weiter!
Die St. Paulsgemeinde in der Alten Nikolaikirche auf dem Römerberg hat im vergangen Jahr eine neue Tradition ‚geboren’: Begleitet von einem großen Blechbläserensemble der Frankfurter Bläserschule von der Galerie der Alten Nikolaikirche aus und durch die Heinrich-Schütz-Kantorei mit Gästen vom Römerberg aus, sind alle am Heiligabned um 17.30 Uhr zum Mitsingen eingeladen. Zwei bekannte Weihnachtslieder werden mit jeweils drei Strophen gesungen, „O du fröhliche" und „Stille Nacht“.
Wer die beiden Lieder nicht auswendig kann, soll sich bitte im Vorfeld die Texte auf’s Handy laden! Hier gibt’s die dazugehörenden links: http://www.lieder-archiv.de/o_du_froehliche-notenblatt_200082.html
und: https://www.vitalabo.de/info/magazin/stille-nacht-heilige-nacht-text-zum-ausdrucken

Daniela und ich haben beim Weihnachtsliederauffrischungsseminar im Schauspiel schon geübt und trauen uns nun vielleicht sogar, die zweite Stimme zu singen J Und alle, die uns unterstützen wollen, auf die freuen wir uns sehr!
Schöne Feiertage, man sieht sich beim Singen: ‚O du fröhliche...’

Frankfurter Stadtgeläute: Römer, Altstadt, Eiserner Steg.
Beginn um 17.00h. Besser ist’s, sich bei Zeiten dorthin auf den Weg zu machen!
Foto: (c) Martin Grün

Heiligabend: Weihnachts-Anlaufstelle

(Petra)

Im letzten Jahr hatte das Lola Montez ein entspanntes Beisammensein für Heiligabend-Gestrandete veranstaltet, in diesem Jahr wäre das ONO2 mein Ort der Wahl, wenn ich nicht bei meinen Eltern wäre (vielleicht schau ich im Anschluss doch noch mal vorbei). Denn die „Church of ONO“ spendet Liebe und Trost in der heiligen Nacht. An den Wänden gibt es bestimmt noch ein paar liebevolle Kunstwerke und dazu trostspendende Töne von zwei DJs, die vielleicht schon einen Weihnachtspunsch o.ä. intus haben. Fröhliche Weihnachten!

Church of ONO
, Heiliger Abend im ONO, mit: DJs Der alte Hase (AcidKrautspaceglamsuperwave) und Eric van Schweppes (Elektropoptronicsixtiesauayeah)
Ort: ONO2, Adresse: Walter-Kolb-Straße 16, Uhrzeit: ab 22 Uhr, Eintritt: frei, barrierefrei: ja

1. Weihnachtsfeiertag: GASTONE

(Daniela)

Es ist jetzt schon Tradition: am 25.12. gehen wir immer zu GASTONE ins Zoom und tanzen uns die Plätzchen vom Leib.

Beste Band Frankfurts, beste Gastmusiker*innen, bestes Publikum.

Die Weihnachtsgans gibt es hier:https://youtu.be/xj6xr4EcPtk

Holt Euch Tickets... es könnte ausverkauft werden.

Zoom
Brönnerstraße 5-9, Innenstadt
Mit dem Rollstuhl erreichbar: leider nein
Einlass 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr
Im Netz: https://zoomfrankfurt.com/

2. Weihnachtsfeiertag: FELLAWS KINGDOM + LIN

(Uwe)

Neulich war ich beim LOKAL Listener von Gregor Praml und erlebte einen interessanten Sonntagvormittag. Zu Gast war Tenor Saxophonist Maximilian Shaikh-Yousef. Er sprach über seine Musikprojekte, FELLAWS KINGDOM ist eins davon. Mit dem kommen er und seine Musikerfreunde am 2. Weihnachtsfeiertag ins Zoom. „2010. Frankfurt am Main. Mit einer Handvoll guter Freunde hat alles angefangen. Durch verschiedene Freundeskreise zusammengefunden, beschlossen wir, unsere Kreativität zu bündeln, um neue Musik zu schaffen und in die großen Fußstapfen unserer Idole wie Farin Urlaub, Streetlight Manifesto und The Cat Empire zu treten. Das Genre ist nicht fest, sondern bewegt sich zwischen Ska, Punk, HipHop und Electro. Das nämlich ist SuperSka!. Nach ersten Erfolgen bei (unserer Ansicht nach unseriösen) Bandcontests wuchs die Fanbase in unserer Heimatstadt schnell und ein Debütalbum musste her. „Polyphon Geil!“ wurde August 2012 auf der Radio X Bühne des Museumsuferfests released. Ein Jahr später traten wir unsere erste Auswärtsfahrten nach Marburg und Bremen an. Die während Auslandsaufenthalten verschiedener Bandmitglieder gesammelten Eindrücke lieferten 2016 die Inspiration für das zweite Studioalbum „Invasion“. Darüber hinaus boten diverse Missstände in Musikindustrie, Politik und Gesellschaft Stoff für zunehmend gesellschaftskritischere Texte, die bestehende Systeme auch auf sarkastische bis zynische Weise hinterfragen ….“  Schreibt die Band über sich. Und die Presse fügt hinzu: „Seit 2010 sorgt Fellaws Kingdom dafür, dass die Menge zu ihrem „Super Ska“ tobt, tanzt und schwitzt!“. Mit dabei ist LIN, eine Electro Pop Artistin aus Mainz.
 
Zoom
Frankfurt, Brönnerstraße 5-9
Beginn: 20 Uhr
Tickets: VVK 8 EUR zzgl. Gebühren
Bild: David Göz / Homepage Fellaws Kingdom

2. Weihnachtsfeiertag: FFM/ Rodgau Monotones

(Andrea)

Erbarmen....ist, sorry, hier ganz und gar nicht angesagt. Schließlich gehören die Rodgau Monotones zu Offenbach/Frankfurt wie die Frau Rauscher in die Klappergass. Oder welchen Vergleich man auch immer bemühen möchte. Seit 1977 im Kern mit derselben Besetzung unterwegs, sind sie sich musikalisch treu geblieben, eben dem typischen „Rodgau Style“ mit treibendem Schlagzeug, einem stoischen Bass, jeder Menge fetter Gitarren, ekstatischen Gesängen und scharfem Gebläse als Bonus. Wer die Rodgau Monotones aufgrund all der Hessizismen und unüberhörbarem Lokalkolorit in den Texten nach wie vor für ein regionales Phänomen begreift, schaue sich einmal die Geschichte der Rodgau Monotones im Zeitraffer hier im Anhang an. Da wird schnell deutlich, dass die Gruppe ein unverzichtbarer Teil der deutschen Rockgeschichte ist. Lange Rede: Wer genug von der weihnachtlichen Ruhe hat, ist heute Abend bei der THE WORLD WHITE CHRISTMAS TOUR in der Batschkapp nicht verkehrt.

Batschkapp
Gwinnerstraße 5
Frankfurt
Barrierefrei

Freitag, 27. Dezember: 10 Jahre Alex im Westerland

(Andrea)

Ich habe Alex im Westerland tatsächlich bei Rock gegen Rechts am 3.Oktober vergangenen Jahres erstmals live erlebt: Brett. Und Spaß hat es gemacht, schließlich bin ich bei den Ärzten einigermaßen und bei Toten Hosen naja geht so textsicher. Weil sie ihr zehnjähriges Feiern haben sie Gäste dabei und bei Peppers, Linkin Park und Green Day und Blink 182 kann weiter munter mitgeträllert werden. Das wird sicher eine schöne Sause. Da ist es beinahe schade, dass wir heute Weihnachtsfeier haben.

Batschkapp
Gwinnerstraße
Frankfurt

Freitag 27. Dezember: CONTROL

(Uwe)

CONTROL ist auch der Titel des Films von Anton Corbijn über Ian Curtis, Sänger der Band Joy Division. Deren Ende kam abrupt, als sich Curtis Mitte 1980 in seinem Haus bei Manchester erhängte. Der frühe Tod des Sängers bedeutete nicht nur für Joy Division das Ende der Band (siehe auch Nirvana, Doors (Ende etwas verzögert), Inxs (Ende viel zu lange verzögert), Queen (kein gutes Beispiel, weil kein Ende nicht in Sicht) etc.). Weil die Mitglieder von Joy Division vereinbart hatten, nicht mehr unter diesem Namen aufzutreten, falls ein Mitglied die Band verlassen sollte, formierten sich die verbliebenen Bandmitglieder aus Respekt unter dem Namen NEW ORDER neu und blieben auch ohne Curtis erfolgreich. Bevor sie das aber taten wurde die Single „Love Will Tear Us Apart“ wiederveröffentlicht und die LP „Closer“ veröffentlicht. Die Band bestand nur kurz, daher haben nur wenige sie jemals live erlebt. Gut, dass es die Band CONTROL gibt, die Songs von Joy Division mit der intensiven Kraft spielen, die der Fan von den Bootlegs und den Peel-Sessions kennt. Seit Jahren arbeiten die Saarländer von CONTROL am kompletten Back-Catalogue von Joy Divison mit ständig wachsendem Repertoire: Punkklassiker von „Warsawa“ (zeitweise der Name der Band vor Joy Division) sind ebenso Bestandteil des Programms wie die anspruchsvollen Produktionen der beiden legendären LP‘s der Kultband aus Manchester. Auch die Singlehits wie „Atmosphere“, „Transmission“ und „Love will tear us apart“ fehlen natürlich nicht. Direkt im Anschluss: The Dead Kennys Party: jeden vierten Freitag im Monat präsentiert Dead-Stefan zusammen mit wechselnden Guest-DJs: Batcave - PostPunk - Minimal - 80s - GothRock - DeathRock and much more ...
 
NACHTLEBEN
Frankfurt, Kurt-Schumacher-Str. 45
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
VVK 11 Euro zzgl. Gebühren
Leider nicht barrierefrei
Foto: Rich Serra

Sonntag, 29.Dezember: FFM/ 50 Jahre Woodstock

(Andrea)

Sollte ich nicht im Flieger sitzen, lasse ich mich heute in die Jugend meiner Eltern zurückbeamen. Die hatten allerdings mit Hippies und Summer of love nicht viel im Sinn, wahrscheinlich mag ich die Musik dieser Zeit daher heute umso lieber. Außerdem sind toll, tolle Bands am Start. Doch der Reihe nach: "Erinnern, zurückblicken, neu interpretieren oder originalgetreu nachspielen. So die Devise des heutigen Abends! 9 Bands versetzen uns zurück in das Jahr 1969 nach Woodstock, zu einem der wichtigsten Festivals der Geschichte der Rockmusik. 50 Jahre ist es nun her, daß geschätzte 400.000 Leute zu diesem damals schon überragendem Line Up beizuwohnen. Daraus wurden 3 besondere Tage und ein einzigartiges Wochenende aus Love Peace und Music! Wir machen daraus einen einzigartigen „Tribute To The Music of 1969“- Abend und lassen die Musik dieser Zeit für 3 Stunden nochmal live und in neuem Gewand aufblitzen! Mit großartigen Coverversionen von Songs von The Who, Santana, Jimi Hendrix, The Band, Creedance Clearwater Revival und vielen anderen Woodstock Künstlern! line up: Rock’n’Roll Revolution Club, The Imperial Mustard, Madhouse Flowers, The Black Me, The Terrible Noises, Kenneth Minor, Fooks Nihil, Romie, & The Morning Pints. Einlass 19 Uhr

Batschkapp
Gwinnerstraße 
Frankfurt

Montag, 30. Dezember: FFM/ Die Bestien/Rammstein-Cover

(Andrea)

Mit Rammstein tue ich mich ein bisschen schwer, aber brachial, laut, verschroben, obszön und vor allem authentisch können auch "Die Bestien", die "die Grenzen zum Original verschwinden" lassen. Mit zahllosen Klassikern und neuen Titeln des erfolgreichsten Rock-Exports aus Ostdeutschland performen. Ab 20:00 Uhr. Bild: die-bestien-live.de LiebeLiese

Batschkapp
Gwinnerstraße
Frankfurt

Silvester: Im Montez

(Daniela)

Wenn ich ausgehen wollen würde, dann würde ich ins Montez gehen.
Roaring Montez Silvester - die goldenen 20s
Wir swingen und feiern in die goldenen 2020er

Im glamourösen Ambiente der wilden 20er, im gold glitzernden Ballsaal des Kunstverein Montez, swingen und feiern wir spektakulär, skandalös in die neuen goldenen 20er.
Macht Euch im extravaganten Stil der 20s chic - Diven, Gangster, exzentrische Milliardäre, leichte Mädchen, Künstler, Stars und Sternchen feiern zusammen ein rauschendes Fest.
Bringt außer Federboas und Hosenträgern auch Wunderkerzen, Lametta und Konfetti für den Start in die 2020er mit.

Die AIY Jazz Band begleitet das Entrée der Nacht, danach swingen wir uns ein bevor wir mit Mr. Bojangles & Friends live auf der Bühne das alte Jahr verabschieden.
Um 0.00 Uhr stoßen wir im goldenen Konfettiregen auf der Honsellbrücke, mit dem besten Ausblick Frankfurts auf die Skyline und über das ganze Feuerwerk, auf die vor uns liegenden wilden, goldenen 20er Jahre an.

Danach übernimmt das Pik-Soundsytem bis in den Morgen mit einer wilden Zeitreise von 1920 bis 2020 - von Swing, Charleston, Electroswing,über 70s, 80s, 90s, 2000ern bis hin zu aktuellen Hits und später auch Housigen, elektronischen Klängen.

Dresscode: Chic, 20s
Eintritt: VVK 25,00 Eur: Tickets
Abendkasse 30,00 Euro
Zeit: 22.00-5.00h
Adresse: Kunstverein Familie Montez, Honsellstraße 7 (in der Honsellbrücke) , 60314 Frankfurt

Silvester: Im Korrekt

(Petra)

Dieses Jahr bin ich noch unentschlossen: Silvester im wundervollen Lola Montez steht unter dem gerade hippen 20er-Jahre-Motto, hm. Mal wieder richtig abtanzen wäre ja auch schön – dafür wären das Korrekt plus Konfuzius Franz auf der Mainzer Landstraße mit mega Outdoor-Bereich, Foodtrucks und drei Floors für mich aber die bessere Adresse. Das Kollektiv aus DJs und Künstlern von „Stadt am Meer“ sorgt hier mit seinen sommerlichen House- und Techno Sounds immer für gute Laune, pumpende Bässe und bewegte Dancefloors. So oder so: Fröhlichen Start mit lieben Menschen in 2020!

Stadt am Meer – Silvester Korrekt

DJs Christian Kellner (Stadt am Meer), Sven Louis (Re: Fresh Your Mind, Infludancer, Ort: Mainzer Landstraße 229, Uhrzeit: 22 - 7 Uhr, Eintritt bis 15.12. (Early Bird) 14 Euro (zzgl. Gebühren), dann 16 Euro (zzgl. Gebühren): unter: www.ticketforyou.de

Samstag, 4. Januar: C-Types

(Andrea)

Wenn sich der Teufel im Highspeed dreht, steht der Dreikönigskeller, kopf. Ich bin mir sicher, dass die C-Types den Laden ordentlich aufmischen, eine tolle Kombo, deren Auftritte rar geworden sind. Deshalb unbedingt den Abend nutzen! Ab 21 Uhr

Dreikönigskeller
Färberstraße 71
Frankfurt-Sachsenhausen
Leider nicht barrierefREI

Samstag, 4. Januar: OF/ Neujahrsvarieté

(Andrea)

Lust, mal ein bisschen eleganter ins neue Jahr zu starten? Dann empfiehlt sich der phantasievolle Galaabend, das Neujahrsvarieté im Capitol Theater: "Durch den Abend führt das international bekannte Duo Full House aus Amerika und der Schweiz. Das verrückte Künstlerehepaar überzeugt mit mitreißenden Humor, der irgendwo zwischen New York und Effretikon (Schweiz) angesiedelt ist. Mit einem faszinierenden Spiel mit mehreren Lichtquellen ist die Performerin Schattentraum zum ersten Mal auf einer Varietébühne zu Gast und zeigt bei der Premiere im Capitol eine ganz und gar zauberhafte Performance, es folgen akrobatische Höchstschwierigkeiten, unglaubliche Kraftakte und die verschiedensten Balanceelemente schwebende Koffern und und und. Ein Feuerwerk für Auge und Ohr eben. Tickets gibt es ab 21 Euro im OF InfoCenter, online über Frankfurt Ticket oder hier.

Capitol Theater
Goethestraße 1-5
Offenbach
Barrierefrei zugänglich

VORSCHAU
Donnerstag, 30. Januar: Lesung

(Petra)

Wer jetzt vielleicht auch schon an Weihnachten (oder ans eigene Vergnügen) denkt: Zum neuen Roman gibt es den aus Syrien stammenden Autor im Januar live im Schauspiel Frankfurt zu erleben: Rafik Shami. Berühmt ist er für seine Lesungen, die Erlebnisse an Erzähllust und Mitteilsamkeit sind und mit denen er Hallen füllt. Jetzt erzählt er mit „Die geheime Mission des Kardinals“ einen Kriminalfall. Noch herrscht Friede in Syrien. Die italienische Botschaft in Damaskus bekommt 2010 ein Fass mit Olivenöl angeliefert, darin die Leiche eines Kardinals. Kommissar Barudi will das Verbrechen aufklären; Mancini, ein Kollege aus Rom, unterstützt ihn und wird sein Freund. Auf welcher geheimen Mission war der Kardinal unterwegs? Bei ihrer Ermittlung fallen die beiden Kommissare in die Hände bewaffneter Islamisten. Rafik Schami erzählt von Glaube und Liebe, Aberglaube und Mord und von den Konflikten der syrischen Gesellschaft.
Hier solltet Ihr einigermaßen schnell entschlossen sein, denn der Kartenvorverkauf läuft bereits jetzt ordentlich an.

Foto: Rafik Schami © Arne Wesenberg
 
Die geheime Mission des Kardinals – Rafik Shami, Lesung
Das Literaturhaus Frankfurt im Schauspiel Frankfurt
Neue Mainzer Straße 17, Uhrzeit:19:30 Uhr, Eintritt; 18 (12) Euro, barrierefrei: ja


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET