Nr. 15 / 14.05.2010
Inhalt: Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

 

Heute

Neuzugänge dieser Woche – Herzlich Willkommen:

Julia, Friederike, Nadine, Caroline, Silvia, Simona, Mathias, Andrea, Julia, Désirée, Stella, Maria, Nicole, Franzisca, Oliver, Holger, Juliet, Sabrina

ADC * Schnitzing & Graffiti * 2 Wohnungen * 1 Laden im Bahnhofsviertel * 1 Kühlschrank * 1 Auto * Woyzek * 2 x Essen * Heavylounge * Tatort * Auf der Suche nach Charly Hübner * König Kalle Wirsch * Tierpark* Schwedler See * Hochhausführung*

Freitag 14.05.2010

Es ist kalt, deshalb empfehle ich einen Besuch im Feinstaubparadies, denn wenn das Wetter gut ist, kann man da ja eigentlich nicht mehr hin. Wobei ich da ja auch immer wieder bin. Aber irgendwas muss man gegen den Dreck machen. Es kann doch nicht angehen, dass da bei gutem Wetter 500 Leute eine kleine Wiese in einen Sauhaufen verwandeln und am nächsten Morgen Hartz 4 Empfänger den Platz stundenlang reinigen müssen. Ich bin ja für den Einbau einer Sprenkelanlage, die um 22:00 Uhr angeht…

Im Anschluss gehe ich in die Freitagsküche, denn da kocht heute Taru eritreisch und ich hoffe sie hat ausreichend Injera dabei. Nach dem Essen legt ab Mitternacht dann Heiner Blum auf. (Essen ab 20:00 in der Hohenstaufenstrasse 13-25. Hinterhof und dann dem roten Licht folgen.

Bei Heiner Blum muss man natürlich an Offenbach denken und ich werde daher heute Abend mal nach Offenbach fahren, denn da findet ab 21:00 Uhr die Art Directors Club Junior Awards Show & Party statt. Wie ihr ja bestimmt alle wisst findet seit gestern der ADC in Frankfurt statt. Das ist der Art Directors Club und die vergeben einmal im Jahr ihre „Nägel“ für tolle Werbung. Man sagt, das sei ne super wichtige Veranstaltung und die Stadt hat ganz dolle drum gekämpft, dass der ADC nach Frankfurt kommt und vor allem Herr Frank von der CDU ist ganz stolz drauf. Und die Stadt lässt sich das auch einiges kosten – angeblich 300.000 €…  Auf jeden Fall gibt es ein ganz tolles Programm und das meine ich jetzt wirklich. Der zweitägige Kongress kostet aber leider 250,- €. Die Ausstellung in Halle 5 dafür nur „30,- €… www.adc.de/festival.html

Zurück nach Offenbach, wie gesagt, da ist heute die Junior Award Party. Im ganzen Erdgeschoss des Hafen 2 und (bei Wetter) auf der Wiese gibt es eine große, bunte Feier mit zwei Konzerten. Auch hier saftige Preise: 35,- € Eintritt, aber es gibt wohl auch Häppchen und Drinks. Das war den Hafen 2 Betreibern anscheinend auch zu viel, deshalb bekommt man noch 2 Gutscheine für 2 Konzerte im Hafen 2 (frei wählbar) dazu.
Zu den Konzerten lese ich folgendes und nachdem ich grad auf der Myspace Seite von Monotekktoni war glaube ich schon, dass sich die 35,- €  lohnen:
Monotekktoni: „Dreckig, knarzig, punkig, elektronisch, kalt, wütend und emotional, das ist die One-Woman-Electro-Punk-Trash-Explosion Monotekktoni. Durch ein Babymegaphon singt Tonia Reeh a.k.a Monotekktoni. Synthesizer, 4 Track, Delay, Vestax-DJ-Mixer und Overdrive sind das weitere Handwerkszeug, mit dem Monotekktoni ihre Songs strickt. Alles echt, keine Computer. Verzerrerrauschen wird zur Lieblingsmelodie, der Unfall ist eine Inspiration, Sehnsucht nach dem großen Knall, Wut nach Veränderung. Monotekktoni verlangt die ungeteilte Aufmerksamkeit. Musik zum Nebenherhören klingt anders. Wut und starke Präsenz kann man nicht ignorieren. Sexy und immer wieder auf der Suche nach dem Neuen. Nur nicht in Gewohnheiten verfallen! Immer wieder aufbrechen! Immer alles verlangen! Keine Kategorien! Ob Björk oder P.J. Harvey, Stravinsky oder Bartok, Oval oder TRaumschmiere, Beethoven oder Debussy, Sonic Youth oder Großstadtlärm – all das ist Monotekktoni. www.myspace.com/monotekktoni

Bachelorette:  Ein wenig Pop, eine Prise Electronica und einen Hauch Folk sind die Rezeptur für Bachelorettes bezauberndes Psychedelic Pop-Universum. Ihre Stimme fliegt durch und über den Stücken. Immer ein wenig distanziert, aber nie unterkühlt. Wie keine andere versteht es Annabel Alpers a.k.a. Bachelorette, Mensch und Maschine in ihrer Musik zusammenzubringen als wäre es das Natürlichste auf der Welt. Elektronik ist bei ihr richtig zart und romantisch. Aber sie verwendet auch traditionelle Instrumente, um ihren poppigen Sound zu kreieren. Dank Bachelorette ist jetzt auch Neuseeland ein Name auf der Landkarte des Tech-Pop. „My Electric Family“ ist Bachelorettes drittes Album, aber das erste für das Drag City Label. Liebe und Verlangen, die Entdeckung des Selbst versus das Selbst in Beziehung zur Umwelt sind die Themen, die Bachelorette in ihren Songs beschäftigen. www.myspace.com/bachelorettepop

Oder aber ich gehe doch lieber ins Bett, wenngleich ich zugeben muss, dass die Fahrt mit dem Rad ins Bett schon recht weit ist, na egal, aber heute Abend spielen dort STATION 17. www.17rec.de Station 17 wurde bereits vor 18 Jahren von Initiator Kai Boysen zusammen mit »behinderten« und »nicht behinderten« Musikern in Hamburg gegründet. In den 90er Jahren kam es zur Zusammenarbeit mit Produzenten wie Holger Czukay (Can), F M Einheit (Einstürzende Neubauten), Thomas Fehlmann (Kompakt, ehem. Palais Schaumburg, The Orb) oder DJ Koze und Cosmic DJ (Fischmob, International Pony). Und dass nicht nur zur Freude des interessierten Feuilletons, wie sich schnell herausstellte. Denn soviel ist klar: statt um Gutmenschen-Gestus geht es bei Station 17 nach wie vor um Musik, um die stetige Neuformulierung einer sehr eigenen Soundästhetik. Mit Mikroprofessor legen die Hamburger nach zahllosen Tourneen und Nebenprojekten ihr fünftes Studioalbum vor, dessen musikalische Schwerkraft einmal mehr neue Soundumlaufbahnen in ihren Mittelpunkt zieht und nun auf dem eigens gegründeten Label 17rec. im Vertrieb von Neuton (!!!!!!!!!) erscheint. Anschließend legt Frank Rox (Nu' Soul, Elektropop) auf und den wollte ich auch schon immer mal hören.
www.bett-club.de

Wer es noch wilder will, der sollte in den Clubkeller gehen, denn dort ist wieder Heavylounge. Clubkeller, Textorstraße 26, http://www.heavylounge.d,
www.clubkeller.com

Samstag 15.5.2010

Am Samstag muss es endlich wärmer werden, denn erstens möchte ich tagsüber mal wieder ne Radtour machen und außerdem eröffnet ja am Samstagabend der aller aller schönste Club seine Pforten: der Schwedlersee! Heute zu Gast: die Jungs von LAZY. : Yannick, Weller, Turku Loko und Pedo Knopp. Sie schreiben: "Nicht alle Finnen trinken Wodka und sind schweigsam. Nein, manche legen auch unglaublich gute Musik auf. Wir haben einen Mann aus Helsinki zu Gast, der alle drei Disziplinen vorzüglich beherrscht: ANONYMOUS ist trinkfest, verliert kein unnötiges Wort und ist seit gefühlten zwei Jahrzehnten Helsinkis most wanted DJ Darling. Er ist Mitgründer von Lifesafer Records, Helsinkis bestem Plattenladen, betreibt das Label Top Billin’, einen tollen Musikblog, das weltweit bekannte Flow Festival und ist ein gern gesehener Gast auf den heißesten Tanzfluren von New York bis Peking. Wir müssen hier nicht mit Anonymous’ zahlreichen DJ Awards prahlen. Oder dass er als DJ schon Konzerte von Public Enemy, The Roots, J Dilla, De La Soul und Grandmaster Flash eröffnet hat, und mit Theo Parrish, Diplo, Kenny Dope und Gilles Peterson hinter den Plattentellern stand. Müssen wir nicht, machen wir aber trotzdem. Denn wir finden, das ist durchaus erwähnenswert. Wir sind sicher, er wird sich wunderbar in den LAZY. Sound einfügen. Das frühlingsfrische Wetter und ein paar Regentropfen werden uns übrigens nicht vom Feiern abhalten. Wir haben ein Dach über dem Kopf, Heizpilze und etwas Warmes für den Magen: Die Schwedlersee-Crew kredenzt aus dampfenden Töpfen verschiedene Chili-Variationen - für Vegetarier auch ohne Fleisch. Unter http://lazyfrankfurt.posterous.com gibt es ein DJ Set von DJ ANONYMOUS zum Reinlauschen.

Aber bevor ich an den Schwedlersee fahre, gehe ich natürlich vorher zur Platten-Release Party von GASTONE, denn ich mag die Jungs sehr, liebe Giuseppes Stimme und freue mich endlich die Platte kaufen zu können. Das Konzert mit anschließender Party findet bei freiem Eintritt um 20:00 Uhr im Mainsound Studio in der Kommunikationsfabrik (Schmidtstraße 12) statt. (Mist, schon wieder so ne weite Anreise - aber ich sag Euch, es lohnt sich...)
Mehr zu Gastone unter: http://www.myspace.com/gastoneband

Im Darling (Friedberger- /Ecke Egenolffstr.) findet heute zum ersten Mal „Freunde kochen“ statt. Heute kochen: Nina und Christian vom Zazie Verlag. Nina Schellhase und Christian Sälzer haben diesen Verlag gegründet um ihre Bücher auf den markt zu bringen und ihre Bücher sind toll „Frankfurter Küchen“, „Kochen mit Alkohol“ und „Frankfurter Küchen II“.  Heute Abend kochen sie ein 3-Gänge Menu im Darling. Was es gibt haben sie nicht verraten. Anmeldung unter: info@darling-frankfurt.de

Oder ihr geht ins Theater… in die Landungsbrücken, denn dort läuft Freitag, Samstag und Sonntag wieder WOYZEK ODER DER MANGEL AN ALTERNATIVEN der Regisseurion Sarah Kortmann und die FAZ sagte: „So einen "Woyzeck" haben wir noch nicht gesehen. „„Ein guter Mord, ein echter Mord, ein schöner Mord.“ Der Soldat Franz Woyzeck hat seine Geliebte Marie mit einem Messer erstochen. Was waren die Gründe für die Tat? Maries offensichtlicher Betrug mit dem Tambourmajor oder die fragwürdigen Experimente des Doktors an denen Woyzeck nur teilnimmt um zusätzlich Geld zu verdienen? Regisseurin Sarah Kortmann macht sich für ihre Inszenierung Woyzeck oder der Mangel an Alternativen die Fragmentierung des Stückes zu nutze. Das entscheidende Verbrechen, der Mord an Marie, bildet den Auftakt des Stückes. Nach und nach werden die restlichen Handlungsfragmente erzählt. Erst am Ende des Abends kennt der Zuschauer Woyzecks ganze Vorgeschichte. Die rückwärts verlaufende Handlung hat keine klare Reihenfolge, sondern entwickelt sich jeden Abend neu. Der Zuschauer hat entscheidenden Einfluss auf die Abfolge der Bühnengeschehnisse haben. Das Publikum wird zu einem entscheidenden Teil von Woyzecks Erfahrungswelt und ist gleichzeitig mit seiner Entwicklung verknüpft. www.landungsbruecken.org

Sonntag 16.5.2010

Am Nachmittag pack ich ein paar Kleidungsstücke ein und radel nach Sachsenhausen, denn da gibt es wieder einen Kleidertausch, organisiert von den Machern von „Raum 121“. Diesmal in der Fabrik in Sachsenhausen von 14 - 17 Uhr (Mittlerer Hasenpfad 5) „Öffnet Schränke und Kommoden und bringt jede/r fünf bis maximal zehn Kleidungsstücke, Schuhe, Taschen, Schals oder andere Accessoires mit und tauscht mit uns und allen anderen im Hof der Fabrik Frankfurt, bei schlechtem Wetter in der Fabrik. Oder kommt einfach auf einen Kaffee vorbei.“

Am Abend bleib ich zu Hause, denn es kommt endlich mal wieder ein Tatort, wobei ich ja sagen muss, dass ich, seit dem Charly Hübner beim Polizeiruf spielt, auch wieder Polizeiruf schaue (Ich fand ja Charly Hübner schon als Schauspieler im TAT absolut sexy, aber jetzt… 10 Jahre später… und dann auch noch mit RedWings… was ein Mann… hat jemand nen Kontakt für mich?)
Aber auch Herr Thiel hat ja Sex-Appeal (aber soweit ich weiß hat der grad ne neue Beziehung angefangen) egal… heute Abend also: „Der Fluch der Mumie“
„Ausgerechnet der Vater von Kommissar Thiel entdeckt beim Entrümpeln einer alten Villa zufällig eine offensichtlich schon Jahrtausende alte Mumie. Den Auftrag zu der Aufräumaktion hatte Herbert Thiel von Judith Schorlemer, der Enkeltochter eines berühmten Archäologen, bekommen. Stammt die Mumie von einer der Forschungsreisen ihres Großvaters in den Nahen Osten? Prof. Dr. Wilfried Kastner, Leiter des Archäologischen Instituts der Universität in Münster, ist begeistert. Aufgrund der Inschrift auf dem Schrein vermutet er, dass die Mumie ursprünglich aus dem alten Persien stammt, was einer archäologischen Sensation gleichkommt. Doch Prof. Karl-Friedrich Boerne, als Rechtsmediziner nicht nur an dem Todeszeitpunkt interessiert, sondern auch der Todesursache auf der Spur, bezweifelt, dass Prof. Kastner recht hat. Derweil hat Kommissar Frank Thiel mit einer "frischen" Leiche zu tun. Der Vollzugsbeamte Mathias Reinhard wurde tot im Keller seiner Wohnung aufgefunden. Bei den Häftlingen war er bekannt als besonders "harter Hund". Hat hier ein ehemaliger Insasse der JVA Rache geübt? Einer der Verdächtigen ist Andreas Lechner, der gerade aus der Haft entlassen wurde.“

Montag 17.5.2010 (auch Dienstag und Mittwoch)

Wer mehr über die Hochhäuser erfahren möchte, sollte sich heute Abend von Silke Wustmann führen lassen (18:30-20:00 Uhr), denn ihr Thema heißt: „Innovative Riesen“. „Lange Zeit hat die Ökobilanz beim Hochhausbau keine wesentliche Rolle gespielt. So war die Commerzbank beispielsweise ihrer Zeit weit voraus, als sie bereits in den 1990er Jahren beim Neubau der Zentrale massiv auf Energieeinsparungen setzte. Mittlerweile folgen viele Unternehmen bei Neubau oder Sanierung diesem Vorbild und übertreffen den ehemaligen Spitzenreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Lernen Sie auf dem Spaziergang mit der Stadthistorikerin Silke Wustmann die Hochhäuser des Frankfurter Bankenviertels näher kennen und erfahren Sie Wissenswertes über deren Innovationen.“ Veranstalter: Mainova AG, Treffpunkt: Kaiserbrunnen auf dem Kaiserplatz, Teilnahmegebühr: 6 Euro, Anmeldung erforderlich: www.mainova.de/events 

Das tolle Foto ist übrigens von Ulrich Mattner: www.frankfurt-inside.com

Am Muttertag (:-)) war ich mit Ruben im Papageno Musiktheater im Palmengarten und wir haben „Kleiner König Kalle Wirsch“ gesehen. (radtour musste leider ausfallen... Wirklich ein sehr schönes Stück. Ich kann es Euch empfehlen, aber ich würde sagen erst für Kinder ab 6 Jahren und auch erst, wenn man das Buch gelesen hat. Kalle Wirsch ist König der Erdmännchen, doch der böse Trump Zoppo will ihm den Thron streitig machen und fordert ihn zum Zweikampf auf der Burg. Doch zuvor wird Kalle entführt und findet an der Erdoberfläche die Kinder Jenny und Max. Sie sind sofort bereit, ihm zu helfen. Mit Hilfe einer Wurzel schrumpfen sie und stehen Kalle bei seinen gefährlichen Abenteuern auf dem Weg zur Burg bei. Die Adaption des beliebten Kinderbuches bietet viel Musik, Spannung und Spaß für Kinder und Erwachsene." www.papageno-theater.de

Und dann waren wir gestern in der Alten Fasanerie in Hanau und das ist wirklich ein schöner Ausflug. Man ist ruck zuck da und die Eintrittspreise sind absolut fair: 2,-€ für Kinder und 4,- € für Erwachsene. Der Wildpark ist riesig und wir waren ganz nah dran an den weißen Wölfen… Im Moment haben sie da auch ein Indianer-Dorf aufgebaut, wobei ich das ja gruselig finde, wenn sich erwachsene Menschen als Indianer verkleiden… das ist so wie bei den Mittelalter Märkten und da muss ich jetzt sofort Rainald Grebe auflegen….. http://www.erlebnis-wildpark.de/

Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke

Zum PROZEDERE dieser Ecke:

An die Sucher:

  • Ich nehme keine Wohnungsgesuche auf. Ausnahme: WG-Zimmer.
  • Findet ihr über Danielas Ausgehtipps ne neue Wohnung erwarte ich  eine Spende von 10% der Miete auf mein Konto beim "Lauf für mehr Zeit" der Frankfurter Aidshilfe. Die genauen Daten stehen hier. Bitte den Betreff nicht vergessen!

 An die Bieter:

  • Tauschen und Verschenken ist immer Willkommen!
  • Wenn ihr jedoch über Danielas Ausgehtipps Euren Hausrat erfolgreich verkauft, erwarte ich eine Spende von 5% des Verkaufspreises auf das Konto der Frankfurter Aidshilfe. Die genauen Daten stehen hier.

Michelle sucht ab 1.7. eine/n Nachmieter/in für eine helle und sehr hübsche Dachgeschosswohnung im Nordend, Schopenhauerstr. (Seitenstraße zur Bergerstr. / U-Bahn Höhenstr.), gepflegtes Altbauhaus, 5. Stock, 65qm2, 2 ZKB, 1 Keller, separates WC, Tageslichtbad mit Wanne, Laminat, EBK vorhanden (gg Abstand). Miete aktuell: 630,00 € + 70,00 € NK. Kontakt zum Vermieter und mehr Infos bei freiheit03@gmx.de

Vorab: ich nehme normalerweise keine Autoanzeigen auf. Hier mache ich aber ne Ausnahme, da es sich um ein Öko-Auto handelt: Zu verkaufen ist ein Citroen C3 Bivalent Style, sprich mit Erdgas- und Benzin-Tank. Ökonomisch wie ökologisch zu empfehlen :-) In FFM gibt es vier relevante Erdgas-Tanken - in jeder Himmelsrichtung eine. Wer so gut wie ausschließlich im Erdgasmodus fährt, zahlt bis zur Hälfte weniger. Auto ist BJ 08/06, hat nur 35.000km auf dem Tacho, ist hübsch weiß und sieht auch sonst aus wie neu (unfallfrei, NR). Klimanalage, Radio/CD, Winterreifen gibts auch dazu. Außerdem ist die Französin trotz zusätzlichem Tank ein kleines Raumwunder, transportiert sogar 2m Billy-Regale. Mehr gibt es hier zu sehen: http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=l211ofnnwxay Kontakt: anjaanja@email.de oder 0178 8370822

Britta sucht einen gut erhaltenen Kühlschrank (mit kleinem Gefrierfach für die Tiefkühlpizza und ähnliches in der Größe) für umsonst oder für einen überschaubaren Betrag. Kontakt 0177-5797222

Olivier hat ein superschönes Ladengeschäft in der Moselstr. 6 zu vermieten. Das Ladengeschäft war ein ehemaliger Gemüsehändler, so wie bei Monsieur Ibrahim... Hier ein paar Fakten: Stilaltbau, Hochparterre mit großer Fensterfront, ideal für Shop, Gallerie oder Designbüro, ca. 72qm, offen, 3,50m hohe Decken, kernsaniert, Boden und Sanitär wird nach Wunsch übernommen, 1850,- kalt Kontakt und weitere Fotos unter: oliver@romeotm.com

 

 

Moritz sucht einen Nachmieter für eine 2 Zimmer Wohnung, 3OG in der Koblenzer Str. 11. Möglicher Einzugstermin: 1.Juni. Die Fakten: - 2 Zimmer (beide 17qm*), - 1 Küche (10qm*), - 1 Flur (Kegelbahn, 13qm*), - 1 Bad mit Dusche (2,5qm*), - 1 Keller (2,5qm*) - Gesamtwohnbereich ca 62 qm*, - Möglichkeit am existierenden Internetanschluss teilzunehmen (ca. 10 Euro/Person), - Mitbenutzung des Innenhofes vorhanden: Grill/Hängematte, - Mitbenutzung Dachboden möglich, - Netten Mitbewohner/Freundliche Nachbarn, - Böden alle Laminat, - Teilsaniert/komplett neu renoviert im September 2007, - Mietkosten kalt: 550 Euro/Monat, - Nebenkosten: 200 Eur/Monat, - Nebenkosten Nachzahlung 2009: 208 Euro, d.h. 18 Euro/Monat - Mainova: 40 Euro/Monat, = Monatlich: 808 Euro, - Kaution 2 Kaltmiete: 1100 Euro - Abstand: Spülmaschine, Kühlschrank: 200 Euro, Die Wohnung liegt verkehrsgünstig. Kontakt: moritz.reme@kfw.de

Sucht Bereicherung & bietet Bereicherung!
Nach 18 Jahren guter Bürogemeinschaft-Erfahrung ist jetzt die Zeit reif für einen Tapetenwechsel. Grafikerin sucht helles, geräumiges Zimmer in einer kreativen Bürogemeinschaft.* Möchte vorzugsweise weiterhin im geliebten Bahnhofsviertel bleiben, alternativ in die Stadtmitte, ins Nordend oder nach Sachsenhausen ziehen. Bei erfolgreicher Vermittlung backe ich einen Kuchen, oder lade zu einer kleinen Einzugsparty ein! 0178 - 144 75 15 / sh@multi-media.de *Alternativ hierzu suche ich Grafikerin/nen, mit der/denen ich in ein geräumiges Büro einziehen würde, bzw. neues Büro gründen würde.

Hier noch zwei Tipps für jüngere Leser

...oder Eltern von älteren Kindern, oder Lehrern….Schade, dass ich grad mal keine 17 bin…

„Du bist interessiert an Leuten aus Israel. Du bist 15 bis 17 Jahre alt. Du hast Lust, einen Film zu machen. Wir suchen 9 Frankfurter Jugendliche, die Lust haben, gemeinsam mit 9 Jugendlichen aus Tel Aviv vom 1. bis zum 8. August im Gallus Zentrum Kurzfilme zu produzieren, Thema: "Beats of the City". Im Januar 2011, in den Weihnachtsferien, fliegst du für eine Woche nach Tel Aviv und machst dort Filme. In der Augustwoche kommen keinerlei Kosten auf dich zu. Du nimmst an dem Workshop teil und wirst verpflegt. Für die Woche in Tel Aviv übernimmst du einen Anteil von 150 Euro für Reise, Unterbringung Verpflegung und Workshop. Vorbereitungstreffen: Montag, 31. Mai 18:00, Jugendamt Anmeldeschluss 25. Mai 2010. Noch Fragen? Wir freuen uns über deinen Anruf.Marlies Denter -  Kom. Jugendbildungswerk Frankfurt -  069 - 212 343 60 - marlies.denter@stadt-frankfurt.de  Sabine Hoffmann - Gallus Zentrum - 069 - 738 00 37 -  galluszentrum@web.de

Hendock hat ein neues Schnitzing/Graffiti Projekt im Sinai Park, an dem sich Leute beteiligen können, die bereits Sprayer sind, oder es werden möchten. Alle Infos hier.

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Alsfeld
15./16.05.Antik-/Trödel- und Sammlermarkt in und um die Hessenhalle, Sa 07-15 und So 08-16 Uhr

Altenstadt
13.05.Flohmarkt am Bürgerhaus Waldsiedlung, 08-18 Uhr

Bad Camberg
16.05.Flohmarkt am Baumarkt, Im Gründchen 6, 08-16 Uhr


Bad Nauheim
16.05.Flohmarkt in der Schwalheimer Str., ab 07 Uhr

Bad Schwalbach
15./16.05.Floh-/Trödel- und Krammarkt auf dem Schmidtbergplatz, Sa 14.30-19 und So 06-16 Uhr

Bad Vilbel
16.05.Antik- und Trödelmarkt am Baumarkt in Massenheim, 08-15 Uhr


Beerfelden
13.05.Flohmarkt auf dem Viehmarktplatz, 10-17 Uhr

Bürstadt
16.05.Floh- und Trödelmarkt auf dem Beethovenplatz, 08-16 Uhr

Darmstadt
15.05.Floh- und Trödelmarkt auf dem Parkplatz in der Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr


Echzell
13.05.Floh- und Trödelmarkt am Einkaufsmarkt Am Mühlbach, 07-16 Uhr

Eichenzell
16.05.Flohmarkt auf dem Rhönhofgelände Welkers, 08-17 Uhr

Elz
16.05.Flohmarkt im Gewerbegebiet, 08-15 Uhr


Erlensee
14.05.Flohmarkt auf dem Festplatz, 07-14 Uhr

Frankfurt
15.05.Flohmarkt am Schaumainkai, 09-14 Uhr
16.05.Gartengeräte und -möbelflohmarkt am Bornheimer Hang, Gegenüber FSV Stadion, 10-15 Uhr


Frankfurt
11./15.05.Floh-/Trödel- und Krammarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, Di 08-14 und Sa 08-14 Uhr
15.05.Floh- und Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, 14-18.30 Uhr
16.05.Kamerabörse im Gewerkschaftshaus, 10-17 Uhr


Fürth
16.05.Floh- und Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Heppenheimer Str., 10-16 Uhr

Gießen
16.05.Flohmarkt am Möbelmarkt im Gewerbegebiet West, ab 08 Uhr

Hanau
16.05.Floh- und Trödelmarkt am Möbelmarkt im Industriegebiet Nord, 10-16 Uhr


Hanau
15.05.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr

Heppenheim
15.05.Floh- und Trödelmarkt auf dem Europaplatz, 07-14 Uhr

Hungen
16.05.Flohmarkt in der Berstädter Str. 19, 09-16 Uhr


Kassel
13.05.Floh- und Trödelmarkt am Baumarkt in der Berliner Str. 10-14 Vellmar, ab 8 Uhr

Karben
16.05.Antik-/Trödel- und Flohmarkt am Verbrauchermarkt Am Warthweg, 10-16 Uhr

Kelkheim
16.05.Floh- und Trödelmarkt, Großer Haingraben, 11-17 Uhr


Korbach
15./16.05.Flohmarkt in der Halle Waldeck, Sa 10-17 und So 11-17 Uhr

Lampertheim
11./15.05.Flohmarkt am Warenhaus, Auf der Laubwiese 10, jeweils 08-16 Uhr

Lauterbach
15.05.Hallen-Floh- und Antikmarkt am Bahnhof, 09-16 Uhr


Maintal
15.05.Floh- und Trödelmarkt auf dem Sportplatz Bischofsheim, 06-14 Uhr
15.05.Floh- und Trödelmarkt auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes in der Wingertstr. 06-14 Uhr

Marburg
15.05.Flohmarkt auf dem Messeplatz ab 08 Uhr


Michelstadt
15.05.Floh- und Trödelmarkt am Hüttenwerk, 07-16 Uhr

Mörfelden-Walldorf
13.05.Floh- und Trödelmarkt am Walldorfer Karree, 10-16 Uhr

Mühlheim
12.05.Flohmarkt an der WillyBrandt-Halle, 06-14 Uhr


Münster
15.05.Kinderflohmarkt in der Aula der kath. Kirche, 10-13 Uhr

Nidda
13.05.Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstr. 17 Eichelsdorf, 16-18 Uhr

Ortenberg
15.05.Flohmarkt auf dem Marktplatz 06-14 Uhr


Pfungstadt
12.05.Flohmarkt am Baumarkt in der Mainstr., 09-16 Uhr

Raunheim
16.05.Trödelmarkt in der Flörsheimer Str., 10-16 Uhr

Reichelsheim/Wetterau
16.05.Flohmarkt am Einkaufsmarkt, 08-14 Uhr

Rüsselsheim
15.05.Floh- und Trödelmarkt auf dem Parkplatz an der Alzeyer Str., 08-14 Uhr


Schotten
16.05.Floh- und Trödelmarkt auf dem Festplatz, 07-16 Uhr

Sulzbach
13.05.Floh- und Trödelmarkt auf dem Gelände des ehem. Autokinos, 10-16 Uhr

Usingen
16.05.Flohmarkt am Baumarkt im 18 Morgen-Weg, 09-16 Uhr


Waldems
13.05.Niederemser Dorfflohmarkt in der Ortsmitte, 11-17 Uhr

Weiterstadt
13.05.Floh- und Trödelmarkt am Großhandelsmarkt, Im Rödling, 10-16 Uhr

Wetzlar
16.05.Floh- und Trödelmarkt am Modehaus in der Braunfelser Straße, ab 08 Uhr


Wetzlar
15.05.Floh- und Trödelmarkt auf dem Parkplatz in der Schanzenfeldstr., ab 07 Uhr

Wiesbaden
13.05.Trödelmarkt im Ostring, 10-16 Uhr
15./16.05.Trödelmarkt, Alte Schmelze Schierstein, Sa 19-22 und So 10-16 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET