Nr. 5 / 12.02.2009
Inhalt: Vorab / Rückblick / Die Tipps / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum
Vorab

Ich gebs zu: es war ein riesiger Fehler im letzten Newsletter. Die Eintracht hat nicht am Sonntag, sondern am Samstag gespielt. Sorry für die Aufregung!

Rückblick

Was soll ich berichten: ich war da! Bei Rainald Grebe in der Centralstation. Und es war mal wieder der Hammer! 2,5 Stunden Konzert! Der Mann ist so genial. Hab daraufhin gleich die Karten für Mai gekauft, da kommt er ins Neue Theater Höchst (2.+3.5.). Es sind schon viele Karten weg. Greift schnell zu! www.neues-theater.de

Und dann war ich gestern Abend bei der Eröffnung der Galerie Selected www.galerie-selected.de in der Fahrgasse 17. Für alle Neufrankfurter, die Fahrgasse führt vom MMK Richtung Main. Auf der rechten Seite kommt dann erst der wunderschöne Affentor Laden und dann 200 Meter weiter selected. Ralf, der Inhaber, verkauft da wirklich sehr sehr schöne ausgesuchte Designer Sachen. Mir persönlich hat ja der große Tisch des holländischen Designers Piet Hein Eek www.pietheineek.nl sehr gut gefallen. (Designer, Architekten, Tischler, Schreiner, Holzliebhaber: schaut Euch mal diese Seite an!) Einziges Problem: der Tisch kostet soviel wie ein kleiner Neuwagen und ich bräuchte doch wieder ne riesige Wohnung-… Aber Ralf hat nicht nur große schöne Tische, sondern auch eine klasse Lampe von Tom Dixon und zwei Espressomaschinen von Olympia http://www.olympiaexpress.de Sehr schönes Design. Ein Besuch lohnt sich.

Die Tipps

FREITAG 13.2.2009

Ganz klar: heute gehe ich mal wieder ins Feinstaubparadies (Freitagsmarkt am Friedberger Platz), denn die letzten Male hab ich es nicht geschafft.

Im Anschluss werde ich ne leckere Pizza bei „Pizza Ottimo“ essen. Kai macht die ganz herrlich. Mit Büffelmozarella! Pizza Ottimo findet ihr im Club Michel im Holzgraben 11B (Hinterhaus).

Und dann freue ich mich extrem darauf endlich mal wieder ins Cocoon zu gehen. (Wer mitkommen will: Treffpunkt: 22:00 ab Pizza Ottimo). Ich finde den Club ja sensationell, nur ist es in der Regel nicht meine Musik, die dort gespielt wird. Und so war ich das letzte Mal dort als re:jazz dort gespielt haben…. Aber heute ist das ganz anders. Das Cocoon organisiert nämlich FFM Love JAM, da am nächsten Tag ja Valentinstag ist. Aber FFM Love Jam ist nicht etwa eine Veranstaltung für Fleurop, oder den Tchibo-Blumenversanddienst, sondern ein Charity-Event für die Frankfurter Tafel. Und ich finde es sensationell, was sie für ein Line-Up zusammengestellt haben. Live on Stage sind: Oscar Canton feat. „Bembel Busters“, die von der bezaubernden Miranda Leonhardt unterstützt werden, The 3rd (neue Band von Casey Keth), The Hateraws und Gastone. In der Lounge legen Pedo Knopp & Daniele Lezzi auf und dazu singt Casey Keth. Die Aftershowparty wird von Julian Smith bestritten. Alle DJ’s und Bands spielen an diesem Abend ohne Gage. Da die Frankfurter Tafel Lebensmittel für Bedürftige sammelt kann man heute seinen Eintritt auch in Form von einer Naturalienspende im Wert von 10,- € entrichten (das ist in Brasilien übrigens normal). Hierbei ist zu beachten, dass nur unverderbliche und komplett verpackte Lebensmittel angenommen werden können. Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Reis, Tee, Kaffee, Salz, Zucker, Konserven aller Art, Marmelade, Honig usw. werden am ehesten benötigt. Der CocoonClub verzichtet zugunsten der Naturalienspenden, die am nächsten Tag an die Tafel übergeben werden, auf das Eintrittsgeld von 10 Euro. Wer keine Naturalienspende mitbringen kann, zahlt 15,- € Eintritt, wovon dann aber 5,- € auch an die Tafel gehen. Mehr Infos und Hörproben unter: www.frankfurter-tafel.de, www.ritter-werden.de, www.oscar-canton.de, www.myspace.com/hateraws, www.myspace.com/gastoneband, www.myspace.com/blackpop
Beginn ist um 22:00 Uhr, CocoonClub, Carl-Benz-Straße 21 (Fechenheim)

Wirklich schade, dass ich mich nicht Zwischendurch von Fechenheim ins Bahnhofsviertel beamen kann, denn zu gerne würde ich heute Abend auch wieder zu ENZO e.V. gehen. Dort sind heute Abend, ab 21:00 Uhr Burnt Friedmann & Jaki Liebezeit live zu hören und danach legen Dusan und Michael auf. Burnt Friedman und die Schlagzeuglegende Jaki Liebezeit spielen ihre unverwechselbare Mischung aus Dub, Jazz, Soul, Avantgarde und südamerikanischen Rhythmen. Alle Infos zu den Künstlern gibt es unter: www.enzo-ev.de Ach ja und der Club Enzo ist im Keller vom Atelier Frankfurt. Hohenstaufenstrasse... Kommt früh!

SAMSTAG, 14.02.2009

Also, wenn ihr schon der Meinung seid, dass ihr heute Blumen kaufen müsst/wollt/solltet, dann bitte in der Blumenbar auf der Eckenheimer Landstrasse 74 (neben der Eis-Cristina) www.blumenbar.net

Am Abend hab ich schon was anderes vor, aber an Eurer Stelle würde ich natürlich nach Offenbach radeln, denn dort findet eine Wahnsinns-Party statt, denn der Hafen 2 wird 5 Jahre alt. Sie haben ein Mega-Programm zusammengestellt und noch eine weitere Halle angemietet, damit die erwarteten Menschenmassen ihren Platz finden. Es gibt drei Bühnen! Wenn ich mir das Programm so durchlese glaube ich doch, dass ich zu späterer Stunde noch mal reinschaue: Konzerte: Apache Beat, Pollyester, Said The Shark, Ter Haar, The Duloks, It’s A Musical, Sebastien Grainger And The Mountains, Kid Dakota, Modenschau: Schule für Mode.Grafik. Design, Kunst: Lisa Marei Klein, Felix Kultau, Franz Dittrich, Simon Schäfer, Der Warst, Essen: Hafenküche und Screening. Sibel und Anny Öztürk Film, Visuals, Projektionen: Bernd Thiele, Eyetrap, 3OF, Karaoke: E-Sisters, DJs: Viola Klein, Thomas Hammann, Weller, Julia Wahl, Klaus Walter, Grrr!, Stella Mirabella, Stars On 45, Sibylle & Yvette, Jumoke Olusanmi, Ruben Jonas Schnell
Der Eintritt kostet im Vorverkauf 10 EUR (Webseite!), Abendkasse 12 EUR. Alle Infos auf: http://www.hafen2.net

SONNTAG, 15.2.2009

Also der letzte Tatort, der nicht aus Kiel, sondern aus Bremen kam, war wirklich schlecht – gespickt mit Vorurteilen. Ich war enttäuscht! Diese Woche sind die Frankfurter dran. Anscheinend haben sich Jörg Schüttauf und Andrea Sawatzki zerstritten, vermute ich mal so, denn beim letzten Tatort hat sie alleine ermittelt und bei diesem ermittelt Dellwo alleine - ohne die spröde Charlotte Sänger. http://www.daserste.de/tatort/sendung.asp?datum=15.02.2009

MONTAG, 16.2.2009

Ich wollte ja letzte Woche ins Staatstheater nach Mainz fahren, aber leider hat sich meine Begleitung verfahren und wir haben es nicht rechtzeitig geschafft. Leider kann ich heute nicht, aber vielleicht habt ihr ja Lust nach Mainz zu fahren. Dort läuft nämlich noch mal das sehr gut besprochene Stück „Family Affairs“ von Stéphane Bittoun. „Familie. Ein uraltes und ewig neues Konstrukt, nach dem man sich sehnt, das gleichzeitig auch seine ganz eigenen Probleme nach sich zieht. Familie ist einerseits der Wunsch nach Geborgenheit und Zusammengehörigkeit, andererseits manchmal ein Ort größtmöglicher Verletzungen. Die klassische Kernfamilie als Grundbaustein der Gesellschaft löst sich auf. Die Lebensformen werden vielfältiger, wir „ver-singeln“ zusehends. Hat das System Familie ausgedient? Und was, wenn man Familie bald nur noch aus Filmen und Fiktionen kennt?“ www.staatstheater-mainz.com

MITTWOCH, 18.2.2009

Zu einem Austausch über die Studie: FRANKFURT FÜR ALLE – FRANKFURT 2030 möchte ich Euch ab 20:00 Uhr in das Luna Park Café einladen (Niddastrasse 54). Die Studie könnt ihr hier downloaden: www.frankfurt-fuer-alle.de Bitte gebt Bescheid, wenn ihr kommen wollt, da wir nicht sehr viele Plätze haben und wir ja auch wirklich miteinander diskutieren und keine Podiumsdiskussion veranstalten wollen.

Da ja am Wochenende der Winter wiederkommen soll (wer hat eigentlich behauptet, dass der weg war) würde ich mal wieder einen Kinobesuch empfehlen. Im Orfeos läuft um 15:00 Uhr ASTERIX BEI DEN OLYMPISCHEN SPIELEN. von Frederic Forestier, F 2007, 117 Minuten, empfohlen ab 6 J. mit Clovis Cornillac, Gerard Depardieu, Alain Delon u.a. „Die Abenteuer des blitzschnellen Asterix und seines zaubertrankgestärkten Gefährten Obelix führen diesmal ins ferne Griechenland. (http://www.asterix.film.de/)“ Das gute am Orfeos: tolle Sitze und nur 3,50 € Eintritt pro Person!

Für die Kleineren, ab 4 Jahre empfehle ich einen Besuch im Gallustheater. Dort zeigen sie um 15:00 Uhr das Stück „Sei ein faules Ai!“ vom Frankfurter Figurentheater.
„Das kleine Dreifingerfaultier mag sich nicht so recht ins Faulsein fügen. Rundherum hopst und swingt, tanzt und singt die bunte Tierwelt, da möchte es auch dabei sein. Es weiß noch nicht, dass seine Energie nicht einmal ausreicht, einer Schnecke beim Spazierrutsch zu folgen. Und dauernd mahnt die Mutter: »Laangsam! Sei ein faules Ai!« Warum? Keine Antwort. Mama Ai ist so träge, dass ihr selbst kurze Erklärungen schon zu viel sind. Nicht einmal, als in der Nähe ein Feuer ausbricht, verliert sie ihre Ruhe. Schließlich kommen täglich Wasserfälle aus dem Himmel gestürzt und löschen alles.
Das kleine Ai hat so viele Fragen! Gut dass der Tukan viel herumkommt und Tiere und Menschen belauscht. Von ihm erfährt das kleine Ai, dass die äußerst lästigen Ameisen in Mamas Fell die größten Freunde der Faultiere sind. Leider muss es auch erfahren, dass eines Tages als Folge menschlicher Habgier der Regen ausbleiben könnte... Ob Mamas Devise »Immer mit der Ruhe« auch gegen menschliche Schläue eine wirksame Verteidigung ist? Kinder erfreuen sich an der exotischen Regenwaldatmosphäre, den unterhaltsamen Tieren und den Songs. Die realen Hinweise auf die Bedrohung des Regenwaldes laufen eher im Hintergrund mit und sind Stoff für mögliche Gespräche nach dem Theater. Marieluise Ritter ist seit der Gründung ihres Frankfurter Figurentheaters 1973 eine bekannte Größe im Kindertheaterbereich. Sie hat zahlreiche Theaterstücke geschrieben sowie Hörspiele und Liederkassetten für Kinder herausgebracht. www.gallustheater.de



Das wars, ich bin müde!
Ciao, Daniela

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Alsfeld
14./15.02. Antik-, Trödel- und Sammlermarkt in und um die Hessenhalle, Sa 07-15 Uhr, So 08-16 Uhr

Alten-Buseck
15.02. Kinderflohmarkt in der Sammler- & Hobbywelt, Gewerbegebiet Flößerweg, 10-15 Uhr

Butzbach
15.02. Floh-/Trödelmarkt, Parkplatz des Verbrauchermarkts, Philipp-Reis-Str., 07-16 Uhr

Frankfurt
13./14.02. Flohmarkt "raus aus dem Keller", ExpoZeil, Zeil 1721, 10-20 Uhr
14.02. Floh-/Trödel- am Schaumainkai, 9-14 Uhr

Frankfurt
14./15.02. Floh- und Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils 08-14 Uhr
15.02. Flohmarkt im Saalbau Bornheim, 10-16 Uhr

Friedrichsdorf
14./15.02. Haus- und Hofflohmarkt in Burgholzhausen, Haingrabenstraße 19, 10-18 Uhr

Fulda Eichenzell

Gelnhausen-Roth
15.02. Großflohmarkt, überdachtes Parkdeck des Einkaufsmarkts, 08.00-17.00 Uhr

Hanau
15.02. Modelleisenbahn-, Modellauto und Spielzeugmarkt, Kinzighalle, 10-15 Uhr

Lampertheim
13./14.02 Antik-/Trödelmarkt, Nähe Hauptbahnhof, Fr 09-16, Sa 07-14 Uhr
14.02. Flohmarkt am SB-Warenhaus, Auf der Laubwiese, 08-16 Uhr

Lich
15.02. Trödelmarkt am Einkaufszentrum, Am Wall, ab 08 Uhr

Limburg
15.02. Puppen- und Bärenmarkt in der Stadthalle, Hospitalstraße 4, 11-17 Uhr

Lollar
15.02. Trödelmarkt, Rothweg, 10-16 Uhr

Marburg
14.02. Floh-/Trödelmarkt, Messeplatz, Afföllerstraße, ab 08 Uhr

Mühlheim
18.02. Floh-/Trödelmarkt, Festplatz an der Willy-BrandtHalle, 06-14 Uhr

Nidda-Eichelsdorf
12.02. Samtpfötchen-Scheunenflohmarkt, Eichköppelstr.17 16-18 Uhr

Offenbach
14.02. Antik- und Trödelmarkt, Parkplatz am Mainufer, 8-14 Uhr

Ortenberg (Wetterau)
14.02. Flohmarkt auf dem Marktplatz, Stadtmitte, 6-14 Uhr

Usingen
14.02. Flohmarkt in der Stadthalle, 15-19 Uhr, Voranmeldung notwendig! 0174/1387194

Weiterstadt
15.02. Flohmarkt am C&C Großverbrauchermarkt, Im Rödling 8, 08-16 Uhr

Wetzlar
15.02. Flohmarkt am Globus Baumarkt Stadtmitte, Altenbergerstr., ab 07 Uhr

Wiesbaden
15.02. Trödelmarkt Biebrich, Alte Schmelze, 10-16 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET