10.08.2018
Inhalt: KURZ & KNAPP / FREUND*IN WERDEN. SO GEHT'S: / ZU GEWINNEN / GESUCHT und GEBOTEN / Noch bis 17. August: Straußwirtschaft in Bornheim / Freitag 10. August: A Beautiful Day / Freitag, 10. August: OF/Bürgerveranstaltung Bebauung Berliner Straße / Freitag, 10. August: OF/ Büsing Open Air - Laith Al-Deen / Freitag, 10. August: Of/ Buster Keatons General / G E R O L L T E S - Supertalent / Zum Abschluss noch etwas über den FSV / Samstag 11. August: Lucky / Samstag, 11. August: OF/ Lichterfest / Samstag, 11.August: Mühlheim/ Funk Fusion Sommerfest / Samstag & Sonntag 11.+12. August: Osthafenfestival / Samstag 11. August: Montez tanzt am Osthafen / Sonntag 12. August: Farbenfabrik Flohmarkt / Sonntag 12. August: Seebrücke / Mittwoch, 15.August: OF/ Goethe Lectures Offenbach / Mittwoch, 15.August: FFM/Ausstellungseröffnung / Donnerstag 16. August: Bahnhofsviertelnacht / Donnerstag 16. August: 
 THE UNDRAWN DRAWING TOUR / Donnerstag 16. August: Comic Noir Rosalie / Donnerstag 16. August: Freiluftkino Frankfurt: Eine fantastische Frau / V O R S C H A U / Dienstag, 11.9.: FFM/ Everlast / Freitag, 14.9.: Of/ Kino kulinarisch "Das Leben ist ein Fest" / Impressum

KURZ & KNAPP

Heute habe ich absolut keine Zeit für ein längeres Intro. Wir fahren gleich nach Rheinhessen auf die Hochzeit von lieben Freunden und morgen ist mein Junggesellinnenabschied.
Mir wurde hoch und heilig versprochen, dass ich nichts verkaufen muss und es auch nicht peinlich wird. Mehr weiß ich aber nicht. Abfahrt ist am Hbf und bequeme Schuhe möge ich tragen. Meine Wanderschuhe seien aber nicht erwünscht..:-(
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen. Ich glaube wir sind 30 Frauen.... hach, das ich das noch erleben darf...

Was auch immer ihr macht...

lebt wild!

Daniela

Vielen Dank an meine Co-Autor*innen: Andrea Ehrig und Uwe Schwöbel

Zur besseren Lesbarkeit empfehle ich die Ausgehtipps auf meiner Webseite zu lesen.

FREUND*IN WERDEN. SO GEHT'S:

Du findest die Ausgehtipps toll und möchtest, dass es sie auch im 12. Jahr noch gibt?

Dann werde Freund*in
, ob als Privatperson, als Unternehmer*in oder als Anzeigenschalter*in... hier gibt es alle Infos.

(Wenn Du mit all den Formularen nicht weiter kommst, dann schicke einfach ne Mail an: freunde@cappelluti.net)

ZU GEWINNEN

Antworten bitte an ausgehtipps@cappelluti.net (Daniela)

5 x 2 Freitickets für das Freiluftkino Frankfurt (freie Filmwahl). Gewinnfrage: Wie hieß die Galerie, die Annette Gloser in den 90ern (?) betrieb? (Siehe Straußwirtschaft)
(Bitte in der Antwortmail auch den Film angeben, den ihr schauen wollt.)

1x 2 Stehplatz- und 1x 2 Sitzplatzkarten für das Heimspiel vom FSV Frankfurt gegen Waldhof Mannheim am kommenden Montag. Gewinnfrage: Wie hieß der Waldhof Ehrenspielführer den Uwe im Gerollten erwähnt?

GESUCHT und GEBOTEN

Meyrem sucht eine*n Mitmieter*in für ihr Büro
In meinem Büro auf der Berger Straße, Höhe Berger Kino, wird ein Zimmer, ca. 15qm, zum 1.10. frei. Das Büro befindet sich in einem schönen sanierten Altbau, ist hell und sehr gut angeschlossen. Geteilt wird das Bad und der Flur, Internet und Telefonanschluss. Miete liegt bei 450€ warm. Am besten eignet sich das Büro für Freiberufler, die dort arbeiten oder auch gelegentlich Kunden empfangen möchten. Bei Interesse gerne melden unter 0176-76350404. Meryem

Günther sucht eine Wohnung/Zimmer für Simon
"Ich suche ein Zimmer/eine Wohnung für meinen Freund Simon. Simon kommt aus Eritrea und ist seit drei Jahren in Frankfurt. Ich unterrichte ihn in Deutsch und helfe ihm, sich hier zurechtzufinden. Aktuell macht er eine Ausbildung und ist glücklich, hier zu sein. Einziges Problem: Er lebt in einer Container-Unterkunft. Dort ist jede Nacht Party, er kann nicht schlafen, und morgens in der Berufsschule schläft er ein.
 
Simon ist 29 Jahre alt und hat Bleiberecht. Er macht eine Ausbildung zum Fahrradmechaniker, ist leidenschaftlicher Fahrradfahrer und Mitglied in einem Radsportclub. Er ist freundlich, höflich, ordentlich, zuvorkommend – der ideale Mieter oder Mitbewohner  :-) Ich freue mich über jeden Hinweis! E-Mail: ZimmerfuerSimon(at)gmx.de

Conni Maly vom Playground-Team sucht Helfer_Innen für die Bereiche Auf/Abbau, Barschichten, Küche, Deko, Kinderspace etc. für das kleine Festival an der Schwanheimer Düne vom 24-26.8. 201
Bei Interesse meldet euch unter contact@theplayground.de Alle Infos zu den Workshops, Kids Playground, Bands und Partyprogramm findet ihr unter http://www.theplayground.de/playgarden.html Das Festival läuft auf Spendenbasis, wenn Geld übrig bleiben sollte, ist es für ein Bildungsprojekt in einem Romadorf bzw Zirkusprojekt für sozialbenachteiligte Kinder auf Rhodos gedacht. http://www.theplayground.de/playground-south.html 

Noch bis 17. August: Straußwirtschaft in Bornheim

(Daniela)

Ach so ein Mist, letzte Woche habe ich vergessen Euch über die Straußwirtschaft in Bernem zu informieren. Was ein Glück gibt es diese noch bis zum 17. August.

Ich werde auf jeden Fall hingehen, denn alles was Annette Gloser anpackt hat Stil!
(wie lange ist das jetzt nochmal mit der Galerie Fruchtig her?)

"Herzliche Einladung zur ersten Bornheimer Straußwirtschaft
vom 04. bis 17. August, unter den Arkaden von Sankt Josef, Berger Str. 135 (U4-Höhenstrasse)
Angeboten werden Weine des in Frankfurt beheimateten Winzers Marco Hofmann und eine Auswahl an Straußwirtschaft-typischen Spezialitäten.
Es ist uns eine große Freude mit euch die 1.200 Jahre alte Tradition der „Kranzwirtschaften“ fortzusetzen, gemäß VOM EINFACHEN DAS BESTE
täglich geöffnet von 16.00 bis 22.00 Uhr (ausser sonntags)"

Freitag 10. August: A Beautiful Day

(Uwe)

Das Freiluftkino geht in die dritte Woche. Am vergangenen Freitag / Samstag liefen mit „Shape of Water“ und „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ zwei Filme, die so großartig sind, dass sie sicher zeitlose Klassiker werden. In fünfzig Jahren werden Menschen in einem Freiluftkino sitzen und sich die Jubiläumsausgabe anschauen. Ein schöner Gedanke.
 
„A Beautiful Day“: Was haben Joaquin Phoenix und ein Hammer gemein? Richtig! Beides der Hammer. Der Hammer selbst ist ja eher harmlos (nur der Nagel leidet in der Regel), in den Händen des depressiven Kriegsveteran Joe kann das Gerät aber auch mal weh tun (da kann bestenfalls die Kettensäge mithalten). Wieviel Morde Joe damit begeht, ist bisher nicht überliefert. Neo Noirs at its best!
 
Einlass jeweils ab 20 Uhr, Filmbeginn bei Dunkelheit. Alle Filme OmU!
Eintritt 10 Euro, ermäßigt 7,50 Euro. Kein Vorverkauf, Abendkasse stets ab 20 Uhr. Keine Reservierungen oder Zuschläge.
Bei starkem Regen fallen die Vorstellungen aus. Sie werden ggf. zeitnah nachgeholt. Fremdsprachige Filme laufen in Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Es gibt leckeres Essen und Getränke. Aktuelle Informationen auf www.freiluftkinofrankfurt.de

Freitag, 10. August: OF/Bürgerveranstaltung Bebauung Berliner Straße

(Andrea)

Endlich kommt es weg, dieses hässliche Toys`R`us-Gebäude, dieser Beton gewordene Schandfleck in der Innenstadt. Alleine die Vorstellung eines städtebaulichen Neuanfangs lässt hoffen. Aber über die Höhe des Hochhauses sollten wir nochmal reden: "An der Berliner Straße 43 bis 47 soll anstelle des heutigen, inzwischen nicht mehr vermieteten, Geschäftshauses mit Parkhaus und anstelle der vorgelagerten kleinen Grünfläche an der Schlossstraße ein neues Wohn- und Geschäftshaus mit Parkhaus und Kita entstehen. Errichtet werden sollen zwei neue Gebäude, die in Verlängerung der Sandgasse von einem kleinen Platz getrennt werden. Auch ein Hochhaus wird gebaut. Es sollen wieder Einzelhandelsflächen und ein Parkhaus, aber auch Wohnungen und eine Kindertagesstätte untergebracht werden. Wer sich den Bebauungsplan-Vorentwurf von den Planern vorstellen lassen möchte, hat dazu im Rahmen einer öffentlichen Bürgerveranstaltung die Möglichkeit. Heute um 18.30 Uhr im Offenbacher Rathaus, Berliner Straße 100 in Saal 2, 63065 Offenbach am Main statt. Vertreter des Projektentwicklers sowie der beauftragten Planungsbüros werden die Planungen präsentieren und stehen neben Vertretern des Amtes für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement für Rückfragen zur Verfügung.

Freitag, 10. August: OF/ Büsing Open Air - Laith Al-Deen

(Andrea) 

Hammer! Lili schwelgt schon jetzt, wir gehen heute zu Laith Al-Deen zum Büsing Open Air und treffen den sympathischen Juror von "Dein Song", der wohl allerlei Songs vom unterwegs sein im Gepäck hat. Das passt gerade gut, weil ich mich mit dem Ankommen gerade doch sehr schwer tue, nach drei Tagen habe ich noch keinen Rhythmus, komme abends nicht ins Bett und morgens nicht raus. Aber das kennt ihr sicher gut. Anyway, heute außerdem dabei ist Singer- und Songwriter Johannes Falk, "Insidern schon lange ein Begriff, hat er doch bereits Songs für das Nummer-eins- Album von Laith Al-Deen geschrieben und auch schon mit Max Giesinger und Philipp Poisel gearbeitet." Und, das habe ich heute erst gelesen, dass der Hit "Bilder von Dir" sogar in Offenbach entstanden ist Einlass ab 18 Uhr* Konzertbeginn 19:30 Uhr *Das Festivalgelände wird ab 18:00 geöffnet. Essensstände und ein reichhaltiges Angebot an Getränken garantiert die Picknickstimmung im Pa

Freitag, 10. August: Of/ Buster Keatons General

(Andrea)

Ach, in den Filmklubb würde ich aber auch sehr gerne gehen heute. Zumal Filmsynchronisationslivegenie Ralph Turnheim sich Buster Keaton - "DER GENERAL" annimmt und das wird sicher ein famoser Spaß. Veranstaltungen im Filmklubb sind erfahrungsgemäß schnell ausverkauft, daher lohnt ein kurzer Anruf im Vorfeld.

Ansonsten: Start 19h mit leckeren Speisen ab 20h Filmstart. www.filmklubb.de

G E R O L L T E S - Supertalent

(Uwe)

Die zweite Mannschaft meines ruhmreichen Heimatvereins hatte am Ende des vergangenen Spieljahres ab und zu Aufstellungsprobleme und füllte den Kader mit Leuten aus der eigenen A Jugend auf. Einen mir bis dahin unbekannten Juniorenspieler nahm ich Anfang Mai mit zu einem Auswärtsspiel: Wir unterhielten uns auf der Fahrt angeregt über sein Leben und seine Pläne, über die schwierige Lage in Venezuela, dem Heimatland seiner Mutter, und natürlich über Fußball. Ich lieferte ihn an der Kabine ab und sah dann vom Spielfeldrand aus, wie er groß aufspielte und maßgeblich an unserem Auswärtssieg beteiligt war. In meiner Heimat schwärme ich seitdem von ihm als Mensch und Fußballer und erzählte im Spaß, dass ich die Rolle seines Mentors übernehmen werde. Die Antwort meiner Freunde darauf: „Du hast genug mit Dir selbst zu tun“, „Etwas Schlimmeres könntest Du ihm nicht antun“ und so weiter. Am letzten Sonntag hatten wir unseren Saisonauftakt. Erneut spielte er wunderbare Pässe, stand oft richtig und erzielte vor den Augen seiner stolzen Eltern in seinem ersten Spiel als richtiger Seniorenspieler ein Tor. Hoffentlich geht es bei ihm so weiter.
 
Jugendliche Hoffnungsträger gibt es auch im bezahlten Fußball. Einer, der bisher deutlich unter seinen Möglichkeiten geblieben ist, ist Sinan Kurt. Als er 2016 vom FC Bayern München zu Hertha BSC Berlin wechselte, sicherten sich die Bayern für den Sommer 2018 ein einmaliges Rückkaufsrecht. Sie könnten Kurt für 8.000.000 Euro Ablöse nach München zurückholen. Das werden sie aber nicht machen, weil Kurts heutiger Marktwert laut transfermarkt.de bei 125.000 EUR liegt und er selbst bei der Hertha nicht gebraucht wird. Wieso bleibt ein junger Spieler so deutlich hinter den in ihn gesetzten Erwartungen? Da muss man sich zuerst einmal die Frage stellen, ob hohe Erwartungen an die Jugendlichen überhaupt gerechtfertigt sind? An Menschen, die in einem Alter sind, in dem sie als Fußballer und als Persönlichkeit überhaupt noch nicht ausgereift sein können. Und nicht selten machen sie Fehler, die eine große Karriere verhindern. Der erste Fehler Kurts war, dass er bereits vor dem Sprung aus der Jugend zu den Senioren aus seiner Heimatstadt Mönchengladbach nach München wechselte. Bei der heimischen Borussia, die wie kein anderer Verein in der Bundesligageschichte für die Förderung junger Spieler steht, war für ihn ein Platz im Kader der Bundesligamannschaft vorgesehen. In München kam er dagegen nie richtig an und machte weitere Fehler: Er hob ab und das nicht nur mit einem Hubschrauber, den er im Urlaub charterte. Er ließ seinen Friseur einfliegen und machte andere Dinge, die Menschen unternehmen, die schlecht beraten werden. Er war noch keine zwanzig Jahre alt, als er nach Berlin wechselte. Auch beim Hauptstadtclub kam er nicht voran. Ein gestandener Erstligaprofi wird er wahrscheinlich nicht mehr. Die professionellen Schulterklopfer früherer Jahre haben sich bereits von ihm abgewandt. Geblieben ist seine Entourage, Freunde, die sich im Glanz seines kurzen Ruhms sonnen und von seinem Geld leben. Aus dem „Supertalent“ ist ein Unvollendeter geworden. Die lange Liste ist um einen Namen länger.
 
Der Eintracht-Tipp (von einem Schalkefan)
Supercup: Eintracht – Bayern 1-3

Zum Abschluss noch etwas über den FSV

Dem Auftaktsieg in Saarbrücken folgte ein Unentschieden zuhause gegen Stadtallendorf und unter der Woche eine knappe Niederlage in Steinbach. Ein kerniges Auftaktprogramm mit einer Englischen Woche während der Hitzewelle. Gut, dass die Bornheimer mit Fabian Meier einen gescheiten Athletiktrainer haben, der die Regionalligakicker sicher gut auf die Saison vorbereitet hat. Der FSV ist mit vier Punkten nun im Tabellenmittelfeld platziert. Mit dem Waldhof kommt am kommenden Montag (13. August, Anstoß 20:15 Uhr) einer DER Traditionsvereine aus dem Südwesten an den Bornheimer Hang. Der Waldhof ist ein durchaus unterhaltsamer Verein:
Einmal rief bei einem Heimspiel ein neben meinem Bruder und mir platzierter Fan in breitestem Dialekt bereits in der Warmmachphase lautstark und anhaltend „Siebrecht raus“. Lutz Siebrecht war damals ein ganz passabler Stürmer, also blickte das gesamte Stadion (inklusive der Gästefans und der Spieler) etwas verwirrt in unsere Richtung. Der spätere Waldhof-Ehrenspielführer und Vereinslegende Roland Dickgießer, zeigte daraufhin dem Fan den Vogel, worauf dieser mit „Du kannst auch abhauen“ reagierte. Nun schüttelte das gesamte Stadion den Kopf.

Samstag 11. August: Lucky

(Uwe)

"And then I see a darkness
Did you know how much I love you?
Is a hope that somehow you
Can save me from this darkness"
 
In Gedenken an Harry Dean Stanton. – Was für ein wundervoller, strahlend letzter Film!"

Stanton hat in einer Menge großartiger Produktionen mitgewirkt, mein Favorit mit ihm ist ein eher unbekannter Film: The Mighty. Der ist großartig, aber auch so traurig, dass es mir eine mir gut bekannte Mutter verbot, diesen Film ihrer Tochter zur Konfirmation zu schenken.
 
Einlass jeweils ab 20 Uhr, Filmbeginn bei Dunkelheit. Alle Filme OmU!
Eintritt 10 Euro, ermäßigt 7,50 Euro. Kein Vorverkauf, Abendkasse stets ab 20 Uhr. Keine Reservierungen oder Zuschläge.
Bei starkem Regen fallen die Vorstellungen aus. Sie werden ggf. zeitnah nachgeholt. Fremdsprachige Filme laufen in Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Es gibt leckeres Essen und Getränke. Aktuelle Informationen auf www.freiluftkinofrankfurt.de

Samstag, 11. August: OF/ Lichterfest

(Andrea)

Puuuh, das wird ein Tag....also, weniger. weil ich heute Kuchen für mein Geburtstagskind backen muss, das Lichterfest besuchen will, weil Simone aus Köln deswegen nach Offenbach kommt, sondern weil heute Junggesellinenabschied ins Haus steht. Let´s face it, danach bekomme ich wahrscheinlich nichts mehr gebacken, erst recht keinen Kuchen.....Also, aber Lichterfest, eigentlich ein Muss, weil feine Musik vor schönster Kulisse: "Ludwig van Beethovens grandiose ‚Egmont‘-Ouvertüre klingt genauso glänzend nach Heldentum, wie Hector Berlioz‘ ursprünglich als Revolutionsmarsch geschriebener ‚Marche au supplice‘. Vor so viel geballter Geschichte stehen ganz, ganz große Titel der jüngeren Zeit, die Revolte und Freiheit feiern: ‚Summer of 69‘, `Sledge Hammer‘, `Purple Rain‘ und zwei grandiose Queen-Titel: 'We Will Rock You' und 'We are the Champions‘." Also, Neue Philharmonie Frankfurt, Büsingpalais und Park, Picknick und 70.000 Lichter. Es gibt einen bestuhlten Bereich vor der Bühne, sehr exklusiv, der Rest ist gemütliches auf der Wiese sitzen. Wer einen Stuhl möchte, kann mit Glück gewinnen.&nb

Samstag, 11.August: Mühlheim/ Funk Fusion Sommerfest

(Andrea)

Ohne Zweifel ist das Artificial Family Haus und Grundstück am Grünen See in Mühlheim / Dietesheim eine der schönsten Party-Locations die das Frankfurter Umland zu bieten hat. Große Sandfläche, Liegewiese, Schattenplätze, ...der ideale Ort für einen lauen Samstag im Grünen: "Tagsüber: BARFUSS SPIELEN IM SAND!!! Angeleitetes Kinderprogramm von Bea & Friends. Wasser & Farben, Malen, Spielen, Hüpfen, Springen, Toben. "Capoeira Angola" Workshop mit Daniel (festes Schuhwerk mitbringen) ESSEN BITTE MITBRINGEN !!! GRILL & KOHLE STEHT ZUR VERFÜGUNG! Getränke bitte nicht mitbringen! Die Bar ist durchgehend geöffnet. Nachts: BARFUSS TANZEN IM SAND!!! Angeleitetes Tanzprogramm von den Funk Fusion DJs. Funk, Soul, Hip Hop, Reggae & Feel good Vibes in the Mix ... Lenka Knop, Matthias Braun, Funky Fresh Double D, Mic Schelle, Spinelli Spinoso & Volker aka DJ Wattstax, ... Das Beste: Eintritt auf Spendenbasis!!! Um Mitternacht wird ein großes Lagerfeuer entzündet, und wer in den frühen Morgenstunden nicht mehr nach Hause fahren möchte, der kann gerne ein Zelt zum Übernachten mitbringen. Bongos und Trommeln und alle anderen analogen Musikinstrumente sind willkommen für die Jam Session am Lagerfeuer! Wegbeschreibung: - Google Maps: Artificial Family, Rabenlohweg 5, 63165 Mühlheim am Main - Bundesstrasse 43, dann Südring, links Am Wingertsweg ... - S8 und S9 bis Dietesheim dann 5 Minuten laufen - mit dem Fahrrad aus Offenbach, Mühlheim, Hanau gut erreichbar."

Samstag & Sonntag 11.+12. August: Osthafenfestival

(Daniela)

Ich hoffe ich stehe jetzt nicht an einem Bahnhof und muss Kondome verkaufen.. Wäre ich aber nicht beim JGA (Arghh...) wäre ich heute oder morgen beim Osthafen Festival. Was ich da machen würde? Zug fahren!

Yep. Ich habe nämlich gerade den 1. Vorsitzenden der Historischen Eisenbahn Frankfurt kennengelernt. Und ich kann es nicht abwarten mit der Dampflok zu fahren... Vielleicht schaffe ich es ja am Sonntag...

Am 11. & 12. August 2018 wird der Frankfurter Osthafen erneut zur Kulisse für eines der schönsten Hafen- und Musikfestivals Deutschlands. Über 50 Bands auf 4 Live-Bühnen, Club-Areas, Hafen-Attraktionen, Hafenillumination, Bootsfahrten, Kunst, Kultur und kulinarische Spezialitäten aus aller Welt begeistern unsere großen und kleinen Besucher – und das ganze bei freiem Eintritt. U.a. mit Culcha Candela, Staubkind, Afrob, Tom Gregory, Jonas Monar. Das Festivalgelände erstreckt sich auf der Lindleystraße, Osthafen 1 und entlang der gesamten Kaimauer sowie auf der Freifläche oberhalb des Schwedlersees. Auch dieses Mal gibts wieder eine volle Ladung Programm für euch - www.osthafenfestival.de

Samstag 11. August: Montez tanzt am Osthafen

(Daniela)

Und wäre ich nicht mit 40 Frauen unterwegs wäre ich heute Nachmittag bei Familie Montez zu Gast!

"Familie Montez lädt ein, gemeinsam mit euch einen entspannten Samstag voller guter Musik, kalten Getränken und Kaffe & Kuchen zu genießen! Kommt mit Kind und Hund aber vergesst euch selber nicht!

Dietmar Wacker Ufer Dmitry Teselkin werden uns zum Tanzen bringen
wir freuen uns sehr auf Sonne, euch und die Musik!
Welcome to the art World

p.s.
bei regen findet es unter der Brücke statt

13:00-20:00 Uhr

Kunstverein Familie Montez

Sonntag 12. August: Farbenfabrik Flohmarkt

(Daniela)

Ich müsste dringend verkaufen, statt kaufen... Aber leider habe ich zur Zeit keine Zeit... vielleicht gehe ich aber doch mal hin, denn ich habe aber gehört, dass der Farbenfabrikflohmarkt super schön sein soll:

"2nd hand | Musik | Design | Kunst | Alte Schätze / Verkauf nur von privat | Keine professionellen Verkäufer / Versuchskantinchen | Kuchen | Kaffee | Kühle Drinks
Kinderfloor | Malen | Schminken | Spielen
Musik: Tim Eder

Ausschlafen, Freunde treffen, Schätze bergen. Der Farbenfabrik Flohmarkt lädt zum 32. Mal zum Stöbern und Verweilen ein. Außer Second-Hand-Kleidung und DIY-Produkten, Schallplatten, Kunst, Büchern und anderen Vintage-Schätzen, findet sich immer auch das ein oder andere bekannte Gesicht für einen netten Plausch im Sommergarten wieder. Für die jüngeren Erforscher und Erforscherinnen des Milchsackgeländes gibt es einen Kinderfloor mit Spielen, Plantschen und Kinderschminken.

Das Versuchskantinchen stellt, neben Kaffee und Kuchen, wieder kleinere Speisen bereit. Nach dem Durchforsten und Heben der vielen kleinen Schätze, die ausschließlich von privat zu privat auf dem Farbenfabrik-Flohmarkt angeboten werden, hat man sich eine Pause in der familiären und ungezwungenen Atmosphäre des Farbenfabrik-Geländes schließlich verdient. Dort im Sommergarten steht diesmal Tim Eder an den Decks. Tim ist seit einigen Jahren Teil der Residency von Tanzhaus West & Dora Brilliant und betreibt gemeinsam mit Chris Gruber das Vinyl-Label "Feuilleton". Statt des sonst von ihm gewohnten House-Sounds, wird er zum Farbenfabrik Flohmarkt No. 32 einen Mix aus Ambient, Downbeat, Trip-Hop und sommerlich-dubbiger Electronica präsentieren.

Der Flohmarkt findet bei jedem Wetter statt. Regen haben wir nicht eingeladen, sollte er dennoch auftauchen finden gut die Hälfte der Stände indoor Platz und der Outdoorbereich ist dann so großzügig, dass man auch mit Schirm bewaffnet gut durchkommt. Mit unserer Dora Brilliant haben wir bei Schmuddelwetter eine kuschelige Alternative zum Sommergarten.

Farbenfabrik Gelände | Flohmarkt, Musik, Essen & Trinken
16:00h | Eintritt frei
Gutleutstraße 294, 60327 Frankfurt am Mai

Sonntag 12. August: Seebrücke

(Daniela)

Ich war letzte Woche bei der Aktion der #Seebrücke am Brockhausbrunnen dabei und es war toll, dass so viele gekommen sind.
Beim heutigen Treffen um 17:00 Uhr im Kunstverein Familie Montez wollen wir uns die nächsten Aktionen ausdenken. Das Treffen ist für jeden offen.

Horst Seehofer kommt ja am 17.+18.9. nach Frankfurt...
ich suche schon mal mein altes Schlauchboot...

(Als Mitglied der Frankfurter Grünen habe ich gestern Abend mit paar anderen einen Antrag eingebracht, der einstimung verabschiedet wurde)

17:00 Uhr
Kunstverein Familie Montez

Mittwoch, 15.August: OF/ Goethe Lectures Offenbach

(Andrea)

Krise? Welche Krise? Über eine der zahlreichen, die der liberalen Weltordnung nämlich, spricht heute Prof. Dr. Christopher Daase vom Exzellenzcluster an der GU. "Die Sicherung des Friedens durch internationale Institutionen ist das zentrale Merkmal der internationalen Nachkriegsordnung. Diese Ordnung gerät zunehmend unter Druck, sowohl auf globaler Ebene im Rahmen der Vereinten Nationen als auch auf europäischer Ebene. Dabei erhöhen ein gewachsener Aufgabendruck und eine damit einhergehende Fragmentisierung wie auch ein zunehmender Minilateralismus das Legitimationsdefizit der großen Institutionen, welche zudem von populistisch agierenden Regierungen zunehmend in Frage gestellt werden." Also, ich finde das sehr spannend und gehe hin. Beginn: 19.00 Uhr Ort: Klingspor Museum Offenbach Herrnstraße 80 (Südflügel des Büsing Palais) Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 15.August: FFM/Ausstellungseröffnung

(Andrea)

Außerdem würde ich auch gerne ins Weltkulturen Museum, dort wird heute um 19 Uhr eine spannende und auch wichtige Ausstellung eröffnet: "GESAMMELT. GEKAUFT. GERAUBT? Fallbeispiele aus kolonialem und nationalsozialistischem Kontext." Bei der Eröffnung sprechen Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig, die kommissarische Direktorin Dr. Eva Ch. Raabe sowie Kuratorinnen Julia Friedel und Vanessa von Gliszczynski. Wie kamen Anfang des 20. Jahrhunderts Ahnenfiguren aus Nias auf den europäischen Kunstmarkt? Weshalb konnte das Museum Anfang der 1940er Jahre in Paris und Amsterdam ‚günstige‘ Ankäufe machen? Handelt es sich bei einem Waffengurt aus Südafrika um Kriegsbeute? Das sind nur einige Fragen, die bei der Auseinandersetzung mit der hauseigenen Sammlung aufkommen. Bei vielen Objekten ist der Weg ins Museum unklar und der Erwerbskontext kaum dokumentiert. In der Ausstellung „Gesammelt. Gekauft. Geraubt?“ werden diese Fragen anhand von ausgewählten Fallbeispielen aus kolonialem und nationalsozialistischen Kontext beleuchtet. Die in der Ausstellung gezeigten Objektgeschichten machen deutlich, wie wichtig eine langfristige Auseinandersetzung mit der eigenen Sammlung ist. Gleichzeitig wird klar, dass man bei der Aufarbeitung der Erwerbsgeschichten bzw. ihrer Provenienzen oft an Grenzen stößt und diese vielfach zu weiteren offenen Fragen führt." Weltkulturen Museum, Schaumainkai

Donnerstag 16. August: Bahnhofsviertelnacht

(Daniela)

Heute ist wieder Bahnhofsviertelnacht. Es gibt viel zu entdecken. Das ganze Programm findet ihr hier: http://bahnhofsviertel-ffm.de/

Ich bin gerne auf dem Fest, auch wenn ich zugebe, dass ich da ehrlich gesagt einfach nur gerne rumhänge.. anschauen tue ich mich sehr selten etwas. Liegt vielleicht auch daran, dass ich lange im Bahnhofsviertel gearbeitet habe und schon viel kenne.

Dieses Jahr werde ich vorm Fenster meines Lieblingshotels rumstehen und leckere Cocktails trinken...Martin G. kommst Du auch?

Liebe Freunde des NIZZA,

am DONNERSTAG, 16.08.2018 , wohl schon ab Nachmittags, überschlägt sich unser Viertel mit Veranstaltungen.
So laden auch wir Euch/ Sie ein: L´HOTEL NIZZA goes Kiosque

Fensterverkauf von ausgewählten Kaltgetränken, so auch Weine der Weinhandlung Lenau und freundlichem Geplänkel (gratis), ab 17 Uhr.

Bitte habt Verständnis, dass das Hotel und unsere Dachterrasse an diesem Abend ausschließlich unseren Hotelgästen zur Verfügung steht.

So Long

Les Niçoises
(der nächste Barabend im Hotel, dann auch mit Dachterrasse ist am 25.8.)

Donnerstag 16. August: 
 THE UNDRAWN DRAWING TOUR

(Daniela)

Sollte ich doch noch Lust bekommen mir etwas anzuschauen, so würde ich  in die basis gehen, denn das hört sich sehr gut an..

The UNDRAWN DRAWING TOUR ist eine Feldforschung im Bereich experimenteller
Illustration:

Die Tour zieht durch verschiedene Städte in Deutschland und lädt die Community dazu ein, die Grenzen und Möglichkeiten von experimenteller Illustration, im digitalen wie analogen Bereich, zu erforschen und zu teilen.

Zur Bahnhofsviertelnacht startet die UNDRAWN DRAWING TOUR im Projektraum der basis in der Elbestrasse. Zu sehen gibt es eine virtuell und analog begehbare Illustration zum Thema CITY SHAPES - WELCHE FORMEN SIND TYPISCH FRANKFURT?

Was macht Frankfurt zu deiner Stadt? Entdecke deine Stadt neu, schicke Fotos oder Formen deiner Nachbarschaft und zeig uns was für dich typisch Frankfurt ist. Jeder ist dazu eingeladen, Vorschläge und Shapes im Vorfeld unter theundrawndrawing@gmail.com einzureichen und eine grafische Übersetzung dieser später als Installation zur Bahnhofsviertelnacht in der Ausstellung im Projektraum der Basis, Elbestrasse 10 zu besuchen.

Nadine Kolodziey ist Adobe Creative Resident 2018/19, die UNDRAWN DRAWING TOUR ist das diesjährige Adobe Creativeresidency Projekt im Bereich Illustration Deutschland.

Weitere Informationen zum Projekt unter: nadinekolodziey.com/theundrawndrawing

Donnerstag 16. August: Comic Noir Rosalie

(Daniela)

Aber jetzt sehe ich gerade, dass Daniel Hartlaub im Yok Yok ausstellt... da gehe ich auf jeden Fall heute Abend hin!

"Schrill, bunt, verrückt, voller düsterer Abgründe, Prostituierter und Friseure, Pimps und Hipster, Styler und Gemüsehändler, Künstler und Banker, Junkies und Touristen aus aller Welt ist das Frankfurter Bahnhofsviertel der Ort der absurdesten und geheimnis­vollsten Geschehnisse.

Wir befinden uns in einer nahen, möglichen Zukunft. Die junge Rosalie kommt am Bahnhof an. Sie durchlebt ihre dunkelste Begegnung. Und wird zur Heldin einer düsteren Erzählung.

Die Autoren Michael Götz und Daniel Hartlaub schaffen einen digital gezeichneten Comic, der zur Buchmesse 2019 in gedruckter Form erscheinen wird. In der Ausstellung im Herzen des Viertels werden erste Einblicke sichtbar. Das Yok Yok wird vom 16. August bis zum 30. September Ausstellungsfläche für das Comic Noir und seine Superheldin Rosalie."

Donnerstag 16. August: Freiluftkino Frankfurt: Eine fantastische Frau

(Uwe)

„Marina und Orlando lieben sich und planen eine gemeinsame Zukunft. Sie arbeitet als Kellnerin und singt leidenschaftlich gern, der 20 Jahre ältere Geliebte hat ihretwegen seine Familie verlassen. Als die beiden nach Marinas Geburtstagsfeier nach Hause kommen, bricht Orlando plötzlich zusammen und reagiert nicht mehr ….“ Für den Film erhielt Regisseur Sebastián Lelio in diesem Jahr den Oscar für den besten fremdsprachigen Film.
 
Einlass jeweils ab 20 Uhr, Filmbeginn bei Dunkelheit. Alle Filme OmU!
Eintritt 10 Euro, ermäßigt 7,50 Euro. Kein Vorverkauf, Abendkasse stets ab 20 Uhr. Keine Reservierungen oder Zuschläge.
Bei starkem Regen fallen die Vorstellungen aus. Sie werden ggf. zeitnah nachgeholt. Fremdsprachige Filme laufen in Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Es gibt leckeres Essen und Getränke. Aktuelle Informationen auf www.freiluftkinofrankfurt.de

V O R S C H A U
Dienstag, 11.9.: FFM/ Everlast

(Andrea)

Everlast in der Kapp, das wird ein Fest! Termin steht schon im Kalender und die Kinderbetreuung habe ich auch schon eingetütet. Der Mann ist es wert: „Mein Erzählen kommt vom Rap. Ich nehme alle Dinge, die mich im Leben inspirierten, und vermische sie. Das macht auch ein DJ mit seinen Platten. Ich mag (Talking Blueser) John Lee Hooker, aber ich wollte ihm nie nacheifern“, sagt der 48jährige. „Für mich gibt es keine Regeln, ich habe keine musikalische Ausbildung. Die erste Musik, die ich liebte, war Hip Hop, der sich bekanntlich überall bedient. Aus Samples alter Songs wird neue Musik. Mit der Haltung eines Hip Hoppers gehe ich jetzt an alte Musik und mache etwas Neues draus.“ Ein Kennzeichen von Everlast ist der Mix von Stilen wie Blues, Country, Soul, Rock, Irish Folk und sogar Klassik. Der Auftritt wird aus zwei Teilen bestehen. Im ersten Part wird er anlässlich des 20jährigen Jubiläums von „Whitey Ford Sings The Blues“ (1998) Songs des Millionensellers präsentieren. Im zweiten Teil gibt es einen Mix aus House Of Pain, alten und neuen Everlast-Titeln sowie Liedern seines für Herbst angekündigten Albums „Whitey Ford´s House Of Pain“. Einlass 19 Uhr

Freitag, 14.9.: Of/ Kino kulinarisch "Das Leben ist ein Fest"

(Andrea)

Die Geschichte von Max (Jean-Pierre Bacri), einem der erfahrensten und professionellsten Hochzeitsplaner, die es in Frankreich gibt und seinem etwas aus dem Ruder laufenden aktuellem Auftrag hat schon viele begeistert. Dazu Speisen aus saisonalen und regionalen Produkten, das Roastbeef stammt aus artgerechter Haltung und wird mit Sauce béarnaise und einer Kürbis-Variante aus der Region serviert. Das vegetarische Amuse-Gueule – als eine Art Hommage an die Teigtaschen-Problematik auf der Leinwand – wie auch die selbstgemachten Bio-Eclair und die vegetarische Hauptgang-Kürbis-Überraschung stehen an diesem Abend ebenfalls ganz im Zeichen bewusster, nachhaltiger, köstlicher Ernährung. Vor Filmbeginn gibt es thematisch passend einen kurzen Talk mit Überraschungsgästen, die über persönlichen Geschmackssinn und Lebensqualität in Offenbach berichten. Eines ist ganz sicher: Unterhaltsam wird’s! Und geschlemmt wird mit ziemlich bestem Gewissen… " Sicher sind die Tickets auch schnell weg, deshalb empfehle ich den Besuch der Vorverkaufsstelle Of-Infocenter im Salzgässchen 1. Einlass und Essen ab 18.30 Uhr, Filmbeginn ca. 20 Uhr, Eintritt 9 Euro zzgl. 90 Cent Vorverkaufsgebühr – inklusive Sektempfang, exklusive Speisen. 


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET