21.07.2017
Inhalt: Zurück und wieder weg. / FREUND*IN WERDEN. SO GEHT'S: / ZU GEWINNEN / SUCHE BIETE / G E D R U C K T E S / Freitag-Sonntag: Heimspiel Knyphausen / Freitag 21. Juli: Freitags-Treff / Freitag 21. Juli: FUNK-KONZERT & PARTY / Freitag 21. Juli: WILDE MAUS im Freiluftkino Frankfurt / Freitag, 21. Juli: FfM/ Start Sommerwerft / Freitag 21.07. - 13. 08: Kino auf der Dachterasse / Samstag 22. Juli: LION im Freiluftkino Frankfurt / Samstag 22. Juli: 20 Jahre radio x - Vernissage + Jubiläum / Samstag, 22.Juli: OF/Kuddelmuddelfestival / Sonntag 23. Juli: Musik hören / Sonntag, 23. Juli: Of/ 108 Sonnengrüße / 24.-28.Juli: Zirkuswoche für Kids / Donnerstag 27. Juli: GHOSTLAND im Freiluftkino Frankfurt / Donnerstag 27. Juli: Bamboo auf dem Yachtklub / Freitag 28. Juli: Sisters Jazz im Montez / Freitag und Samstag, 28. und 29.Juli: OF/Rad, Wein & Gesang / Samstag 29. Juli: LAZY. Vol 3 / FESTIVAL SPEZIAL_02 / FESTIVAL SPEZIAL_03 / FESTIVAL SPEZIAL_04 / Impressum

Zurück und wieder weg.

Schön war’s in Le Gurp!

Ich kann jetzt nicht wirklich sagen, dass ich top erholt wiedergekommen bin, denn die Essenszubereitung auf einem Campingkocher für 4 Jungs, mit einer durchschnittlichen Körpergröße von 180cm, und das bei immer wieder einsetzendem Regen und dann teilweise wieder über 30 Grad, ist dann doch mehr Arbeit als Erholung....Deshalb muss ich noch mal weg.

Der Sohn ist direkt am nächsten Tag zum weltweitgrößten Sportevent, dem GOTHIA CUP nach Schweden gereist. (Sie haben zwar kein einziges Spiel gewonnen, aber ich glaube bei einem Sportevent mit 1700 Mannschaften = 50.000 Kids aus 80 Nationen dabei zu sein, ist mehr Wert, als jedes Tor.)

Ich wiederum reise heute übers Wochenende zum Heimspiel Knyphausen...freue mich sehr auf viele Knyppies, meine charmante Begleitung und viele tolle Bands und am Mittwoch geht’s dann nach Luzern zum Konzert von David Gray und dann endlich in die Berge – wieder auf die Seiser Alm und dann ist Schluss mit dem Spaß. Dann wird durchgearbeitet bis zum 24.09. und danach... schauen wir mal wohin die Reise geht.

Und weil das jetzt so ist, wie es ist, gibt es wieder eine Doppelausgabe.

Ach und noch eine Bitte: schaut doch mal genau in die SUCHE BIETE ECKE ... mein Sohn Ruben sucht ne Wohnung... vielleicht könnt ihr bei dem wirklich schweren Unterfangen behilflich sein... 

Genießt das Leben: 

geht zu Stoffel, zur Sommerwerft, aufs Dach vom Haus am Dom, um Freiluftkino Frankfurt, zu ZAPP ins Zoom...

a presto
Daniela

Die nächsten Ausgehtipps erscheinen am 4.8.

Vielen Dank an meine heutigen Co-Autorinnen Petra Manahl und Andrea Ehrig. 

Zur besseren Lesbarkeit empfehle ich die Ausgehtipps auf meiner Webseite zu lesen.

FREUND*IN WERDEN. SO GEHT'S:

Du findest die Ausgehtipps toll und möchtest, dass es sie auch im 11. Jahr noch gibt?

Dann werde Freund*in
, ob als Privatperson, als Unternehmer*in oder als Anzeigenschalter*in... hier gibt es alle Infos.

(Wenn Du mit all den Formularen nicht weiter kommst, dann schicke einfach ne Mail an: freunde@cappelluti.net)

ZU GEWINNEN

Für die folgenden Tickets bitte nette Antworten mit Angabe von Vor- und Zuname, an: ausgehtipps@cappelluti.net

2 x 2 Gästelistenplätze für das heutige Konzert von ZAPP im Zoom. Gewinnfrage: Wie heißen die beiden Brüder, die als Bandgründer noch dabei sind?

2 x 1 Flasche Riesling zum Sofortverzehr :-) auf dem Freitags-Treff auf dem Paradiesplatz in Altsachsenhausen. Heute zwischen 16:00 und 22:00 Uhr. Gewinnfrage: Wie heißt der Mann, der den leckeren Weißwein ausschenkt und der, gemeinsam mit Ulli Schlepper, die Idee zum Freitags-Treff hatte?

2 x 2 Gästelistenplätze für LION am Freitag im Freiluftkino Frankfurt. Gewinnfrage: wie heißen die Frau, die die leckersten Gallettes der Welt dort zubereitet? Chez....

2 x 2 Gästelistenplätze für WILDE MAUS am Samstag im Freiluftkino Frankfurt. Gewinnfrage: welches Buch empfiehlt Petra heute?

2 x 2 Gästelistenplätze für GHOSTLAND am Donnerstag im Freiluftkino Frankfurt. Gewinnfrage: Welches tolle Festival startet heute in Frankfurt?

2 x 2 Gästelistenplätze für ARRIVAL am Freitag, den 28.7. im Freiluftkino Frankfurt. Gewinnfrage:Welche Vernissage empfiehlt Petra für Samstag?

2 x 2 Gästelistenplätze für das GRAND FINALE vom Freiluftkino Frankfurt am Samstag, den 29.07. (Film steht noch nicht fest). Gewinnfrage; wie heißen die 3 Initiator*innen des Freiluftkinos?

SUCHE BIETE

FESTIVALMITARBEITERIN SUCHT WG-ZIMMER IN FRANKFURT
Das Golden Tree Dokumentarfilm Festival wird 6.-9. September zum zweiten Mal in Frankfurt stattfinden. Um das standesgemäß vorzubereiten, suche ich für den Zeitraum 14. August - 12. September ein WG-Zimmer in Frankfurt, gerne Nähe Ostendstr. Angebote bitte an ira.k@ipn.de, Tel: 0178-144 92 39

DAS UNMÖGLICHE WIRD GESUCHT
Ja, in den Ausgehtipps werden nur WG Gesuche akzeptiert und ich mache nur ganz ganz ganz selten eine Ausnahme. Diesmal wird es eine geben, denn es geht um meinen Sohn. Er wohnt ja die Hälfte der Zeit bei seinem Vater. Nun hat die Famiie eine Kündigung wegen Eigenbedarf bekommen... Ich helfe ihnen beim Suchen, denn ich hätte ihn natürlich lieber bei mir um die Ecke wohnen und nicht allzuweit weg von seiner Schule in Bornheim...,Also, wenn ihr was hört, gerne eine Mail an seinen Vater: haraldschumacher6(at)gmail.com Gesucht wird eine 4 Zimmer Wohnung.

Mittänzer*innen gesucht!
Im Rahmen zweier Aufführungen im Hessischen Staatstheater Wiesbaden und im Staatstheater Darmstadt spielt das 18-köpfige ENSEMBLE LINKS auf der Bühne die in den 70er-Jahren entstandene minimalistische Musik-Komposition „Music for 18 Musicians“ von Steve Reich. Der Choreograf Sylvain Groud und seine Compagnie MAD interessierte Mittänzer*innen ein, sich körperlich und mental mit diesem extravaganten Musikwerk auseinanderzusetzen und gemeinsam mit den Musikern, Tänzern und dem anwesenden Publikum ein einzigartiges kollektives Tanz- und Musikerlebnis zu erschaffen.
Die Tanzplattform Rhein-Main sucht Tanzfreund*innen und Bewegungsenthusiast*innen von 8 bis 100 Jahren, die Lust haben, mitzumachen. Vorkenntnisse und Tanzerfahrung sind nicht notwendig. Bewerbung/Anmeldung bis zum 8. September 2017. Infos und Anmeldeformular gibt es auf www.tanzplattformrheinmain.de

Standplätze zu vergeben
Das "Tatkraft" ist ein toller neuer Ort für alle, die was selber machen wollen. Im sogenannten Makers Space können nicht nur tolle Dinge  mit dem 3D-Drucker, dem Schweiß- oder anderem Gerät geschaffen werden: Ab August kann dort auch wertiges Schönes und Nützliches ver- und gekauft werden und es sind noch Standplätze zu vergeben. Bewirb’ dich mit deinem Konzept/ Stand / Trödel, wenn du diese Themen abdecken kannst: (Vintage)Möbel, Bücher, (alte) Kameras, Second-Hand Kleider, selbst gedruckte T-Shirts, modische Neukreationen, gebrauchte Werkzeuge und Maschinen, schönes Geschirr, Skate- & Longbords, Schmuck, Zeichen & Malbedarf,  (alte) Fahrräder & Motorräder bzw. Zubehör. Bis Ende September erheben wir keine Standgebühr. Bewerbung bis zum 24.07. hier: https://tatcraft.squarespace.com/aussteller-yard-sale
Flohmarkt-Termine: So 6.8, So 20.8, So 3.9, So 24.9 immer von 11:00h-17.00h, Gwinnerstraße 42, Hinterhof

G E D R U C K T E S

(Petra)      

Lieben. Dürfen, vielleicht so was wie „Für immer“. Das Unerreichteste, das doch manchen gelingt. Davon erzählt André Gorz in seinem "Brief an D. Geschichte einer Liebe". Herzschmelzend-lakonisch, schön. Zunächst bin ich berührt von einer ultimativen Liebeserklärung, anschließend empört über die durchklingende Arroganz des Schreibers, mit der er über die geliebte Frau und mehr noch über sich und sein Werden als Schriftsteller spricht. Doch dann wird der Brief zur Beichte, zum Gerade-noch-Erkennen von Versäumtem, bevor es zu spät ist. Er tut mir Leid – in seiner schmerzhaften Erkenntnis, wie perfide er sie kleingedacht hat und wie wenig er sich eingestehen wollte, dass er ohne sie nichts wäre. Jetzt sagt nicht, das sei doch der Klassiker: sie hält ihm den Rücken frei, damit er erfolgreich im Rampenlicht steht. Ich glaube ihm, glaube beiden, dass sie so glücklich in ihrer unkonventionellen Ehe waren, dass ihre symbiotische Existenz unausweichlich war. Sie war eine kluge, charismatische Frau, die scheinbar mühelos mit jeder Situation zurechtkam und immer ihren Weg, Menschen und Freude gefunden hat. Als sie sich kennenlernten, konnte er kaum begreifen, dass sie ihn auswählt. Doch von vorne: Einer der bedeutendsten Sozialtheoretiker und ökologischen Denker des 20. Jahrhunderts (Journalist, Autor, Freund und Mitarbeiter Satres, Vordenker einer ökologisch verträglichen Umgestaltung liberaler Gesellschaften), André Gorz, hat 2006 dieses letzte kleine Buch veröffentlicht. Offensichtlich autobiografisch. Den Brief an seine Frau Dorine sollten zunächst nur ein paar Weggefährten lesen, doch diese haben ihn davon überzeugt, ihn zu publizieren. Wenngleich der Brief zugleich sehr privat und doch diskret ist, war die Briefempfängerin von der Veröffentlichung nicht begeistert, hat sie dennoch respektiert. Genauso wie sie zeitlebens respektiert hat, dass das Schreiben immer das Wichtigste in seinem Leben war. Gorz wollte "den Einzelfall der Liebe" beschreiben (und vielleicht auch nicht gänzlich uneitel etwas öffentlich gutmachen). Er findet dafür ergreifend schöne Sätze: „Bald wirst Du zweiundachtzig sein. Du bist um sechs Zentimeter kleiner geworden, Du wiegst nur noch fünfundvierzig Kilo, und immer noch bist Du schön, graziös und begehrenswert. Seit achtundfünfzig Jahren leben wir nun zusammen, und ich liebe Dich mehr denn je. Kürzlich habe ich mich von neuem in Dich verliebt, und wieder trage ich in meiner Brust die zehrende Leere, die einzig die Wärme Deines Körpers an dem meinen auszufüllen vermag“. Sie waren unbeirrbar in ihrer Liebe und souverän – bis in den Tod: 2007 haben sich André Gorz und seine schwer kranke Frau Dorine in ihrem gemeinsamen Haus das Leben genommen.

Freitag-Sonntag: Heimspiel Knyphausen

(Daniela)

Ich liebe das Heimspiel Knyphausen Festival. Ich war schon 3 Mal da und es war immer wunderschön. Tolle Bands, schönes Ambiente, sehr nette und entspannte Festivalgäste (kleiner Hibster Überschuss) und hervorragende Weine.

Und ich werde heute wieder hinfahren, denn ich habe noch 2 Tickets bekommen. Und freue mich total auf Element of Crime, Gisbert von Knyphausen, The Notwist, Judith Holofernes und all die anderen tollen Musiker*innen.

Leider sind schon alle Tickets weg. Warum ich es trotzdem ankündige? Weil es noch ein paar Tickets für den Frühschoppen am Sonntag gibt und vor Ort auch immer noch Tickets verkauft werden, es lohnt sich einfach hinzufahren und zu versuchen vor Ort noch Tickets zu bekommen (oder schaut auf der Facebookseite, da verkaufen auch immer wieder Leute Tickets). Ist ja nur ne halbe Stunde von Frankfurt entfernt.

Freitag 21. Juli: Freitags-Treff

(Daniela)

Ich werde heute Abend ausreichend "Knyppi" trinken, denn so nennt man den leckeren Weißwein beim Heimspiel Knyphausen. Wäre ich also nicht beim Baron, wäre ich bei Jesko an seinem Weinstand auf dem Freitags-Treff am Paradiesplatz in Sachsenhausen. Man munkelt ja es sei der viel viel besser Markt, als der auf dem Friedberger Platz....

Schaut mal hier: https://www.facebook.com/paradiesplatz/

Es gibt sehr sehr leckeren Riesling, Apfelwein und super Essensstände.

16:00-22:00 Uhr

Freitag 21. Juli: FUNK-KONZERT & PARTY

(Daniela)

Und wäre ich heute Abend nicht im Rheingau, würde ich nach dem Weintreff ins Zoom gehen, denn da spielt heute die ZAPP BAND und das wird bestimmt großartig!

Robert Balzas hat ja ein verdammt gutes Händchen für verdammt gute Bands. Also hin!

"Soulfood Frankfurt und Solo Soul Productions präsentieren:
ZAPP, die legendäre Funk Band aus den 80ern ist zurück und das erste mal seit langer Zeit wieder live in Deutschland zu erleben.
Der Kern von ZAPP, auch als "ZAPP & Roger" und "Die Zapp-Band" bekannt, ist natürlich die Troutman Familie. Die Brüder hatten sich bereits eine Reihe von Musikgruppen angeschlossen, bevor sie sich den Namen ZAPP, den Spitznamen des jüngsten Bruder Terry gaben.
Neben den P-Funk Protagonisten, Bootsy Collins und George Clinton, stehen ZAPP ebenbürtig für den neuen Funk Sound dieser Zeit. Und eben Bootsy Collins war es der 1979 das Debut-Album von ZAPP mit produzierte. Das Album war ein unglaublicher Erfolg, mit der unvergleichlichen Lead-Single „More Bounce To The Ounce ", eine wirklich originelle Komposition von Roger Troutman. Durch den unglaublichen Groove, den kultigen Talkbox Gesang und weitere Hits wie „Dancefloor“ kam kaum ein DJ an dieser Band vorbei. „Shake it shake it baby“.
Der unbestrittene Talkbox-Held Roger starb im Jahr 1999 und auf tragische Weise auch sein Bruder Larry. Es stellte sich die Frage, würde die ZAPP Band jemals wieder spielen? Die Fans sind jedenfalls sehr glücklich darüber, dass die Band sich wieder erholte und so nach Jahren der Stille, endlich den Funk wieder auf der Bühne zelebriert.
Die Band besteht heute noch aus 5 der Orginal Bandmitgliedern. *ZAPP* sind die Brüder Lester & Terry "Zapp" Troutmann, Bart Thomas, Dale DeGroat, Gregory Jackson. Später kamen Anthony "SaxTone" Arrington und Ronald Frost dazu.
Die Veranstalter Soulfood Frankfurt und Solo Soul Production, waren von einer ZAPP Show letztes Jahr in Holland so begeistert, dass sie die Band unbedingt nach Deutschland holen wollten. Das hat nun geklappt, und alle Fans dürfen sich auf eine fantastische und ansteckende Performance im Zoom Frankfurt freuen.
Vor der Show sorgt Soulfood DJ Sporwagen für das Warm Up und Eingrooven. Seid frei und dabei."

19:00 Uhr, Zoom, Brönnerstraße

Video Zapp Show: https://www.youtube.com/watch?v=MGXfzjKzAYY
Facebookevent: https://www.facebook.com/events/1043009465843300/

Freitag 21. Juli: WILDE MAUS im Freiluftkino Frankfurt

(Daniela)

Oder aber ich wäre zu Daniel ins Freiluftkino Frankfurt gegangen, denn Wilde Maus hört sich toll an!

"Wenn man für ein Sommer-Kino ganze zwölf Filme bestimmen darf, sind nicht enden wollende Diskurse vorprogrammiert. Und wenn man sich vor Augen führt, was dabei auf der Strecke blieb: Der großartige „Hidden Figures“ beispielsweise oder der tieftraurige und wunderbare „Manchester by the Sea“. Was hat das aber mit Josef Haders Regiedebüt zu tun, könnte man fragen. Die „Wilde Maus“ ist einfach so umwerfend sympathisch, dass wir sie trotz stärkster Konkurrenz hochleben lassen möchten. Auch wegen Wien. Und wegen Bilderbuch. Hier fügt sich einfach sehr viel Gutes mühelos zusammen. Auf eine verzweifelte, cholerische, hochkomische Art und Weise.
Josef Hader, AU 2016, 103 Min., deutsche Fassung

Beginn: Einlass ab 19 Uhr, Filmbeginn bei Dunkelheit
Tickets: Eintritt 9 Euro. Kein Vorverkauf, Abendkasse ab 19 Uhr. Keine Reservierungen, Ermäßigungen oder Zuschläge. Bei starkem Regen fällt die Vorstellung aus. – Sie würde dann ggf. zeitnah nachgeholt.
Gastro: Es gibt Musik, leckeres Essen und Getränke.
Location: Große Gallusstraße 10-14, auf dem Projektareal FOUR im Herzen der Innenstadt – im Innenhof des ehemaligen Deutsche-Bank-Areals.
Aktuelle Informationen auf: www.freiluftkinofrankfurt.de

Freitag, 21. Juli: FfM/ Start Sommerwerft

(Andrea)

Ach, Du liebes Lieschen, ich habe meinen Urlaub wirklich äußerst blöd geplant. Ich schaffe es wirklich keinen Tag auf die Sommerwerft. Dabei verwandeln Bernhard und die Seinen die Weseler Werft vom 21. Juli bis 3. August wieder in einen sehr besonderen Ort in Frankfurt: Theater, klar, Performance, Musik, Flowmarkt und und und. Aber auch so ein guter Platz, um liebe Menschen zu treffen. 

http://bit.ly/2tjKmlM

Freitag 21.07. - 13. 08: Kino auf der Dachterasse

(Daniela)

Ich bin ja ein großer Fan des Open Air Kinos. Dieses Jahr hab ich noch keinen einzigen Film gesehen...
Sehr gerne wäre ich natürlich ins Freiluftkino Frankfurt gegangen, aber das liegt leider in meiner Urlaubszeit.

Ganz besonders toll, soll aber auch das Open Air Kino auf der Dachterasse  vom Haus am Dom sein und da werde ich dann nach meinem Urlaub hingehen. Sie zeigen:

21.07./29.07./06.08.: Frühstück bei Monsieur Henri
22.07./30.07/07.08.: Vor der Morgenröte
23.07./31.07./08.08.: I am Not Your Negro
24.07./01.08./09.08.: The Happy Film
25.07./02.08./10.08: Mustang
26.07./03.08./11.08.: Paterson
27.07./04.08./12.08.: Ich, Daniel Blake
28.07./05.08./13.08.: Tomorrow

Alle Infos zu Filmen und Tickets gibt es hier

Sommerkino auf der Dachterrasse: Vom 21. Juli bis zum 13. August zeigt das Haus am Dom wieder spannende, witzige, traurige Filme und bietet dazu einen unvergleichlichen Blick auf die Frankfurter Altstadt. Bei Regen werden die Filme im Großen Saal gezeigt. Der Eintritt kostet 11 Euro, ermäßigt, 9 Euro, Dreierkarte für 27 Euro. Vorverkauf, Haus am Dom, Domplatz 3, täglich 9-18 Uhr, oder online unter www.hausamdom-frankfurt.de. Eine telefonische Kartenreservierung ist nicht möglich.

Samstag 22. Juli: LION im Freiluftkino Frankfurt

(Daniela)

Ich lausche heute Gisbert von Knyphausen. Sonst wäre ich auf jeden Fall mit 3 Päckchen Taschentüchern im Freiluftkino Frankfurt, denn Daniel zeigt LION und jeden den ich kenne, der/die den Film gesehen hat, hat geheult...

"Auf dem langen Weg nach Hause triumphiert die Ehrlichkeit: Wir haben so oft gehört, dieser „Lion“ soll so verdammt gut sein! Doch haben wir ihn unfassbarerweise bis hierher noch nicht gesehen. Wir lassen uns also erstmalig gemeinsam auf die Wirkung dieses Freiluftkino-Vorführ-Premieren-Erlebnisses ein. Wird schon schief gehen! Wenn nicht, geht’s eben auf kurzem Weg nach Hause..."

Garth Davis; AUS/UK 2016, 118 Min., FSK: 12, OmU

Beginn: Einlass ab 19 Uhr, Filmbeginn bei Dunkelheit
Tickets: Eintritt 9 Euro. Kein Vorverkauf, Abendkasse ab 19 Uhr. Keine Reservierungen, Ermäßigungen oder Zuschläge. Bei starkem Regen fällt die Vorstellung aus. – Sie würde dann ggf. zeitnah nachgeholt.
Gastro: Es gibt Musik, leckeres Essen und Getränke.
Location: Große Gallusstraße 10-14, auf dem Projektareal FOUR im Herzen der Innenstadt – im Innenhof des ehemaligen Deutsche-Bank-Areals.

Aktuelle Informationen auf: www.freiluftkinofrankfurt.de

Samstag 22. Juli: 20 Jahre radio x - Vernissage + Jubiläum

(Petra)  

Namhafte Künstlerinnen und Künstler gestalten seit 2012 die Cover der viermal jährlich erscheinenden Programmhefte für radio x – passend zum Radio und als Geschenk. Mittlerweile haben die hochwertigen Graphiken Kultstatus erlangt. Als Dankeschön gibt es jetzt die Ausstellung „"Transmission - rx Cover Art", in der die Cover erstmals in Großformat präsentiert werden. Heute wird sie eröffnet und bildet gleichzeitig den Auftakt zum 20. Jubiläum von radio x.
Schon mal vormerken: Auf der Midissage am 17.08. präsentiert Markus Weisbeck/Surface das eigens für das Jubiläum entworfene Design. Bis 06.09. soll die Ausstellung laufen (und wird dann natürlich mit einer Finissage beendet).

Transmission - rx Cover Art 20 Jahre radio x, Vernissage
Lucille Frankfurt (Friedberger Landstr. 100)
Uhrzeit: 18 Uhr
Eintritt: frei

mit: Michael Apitz, Jim Avignon, Ed Baga, Marcel Bontempi, Caepsele, Pete Christie, Paul Donda, Thomas Erdelmeier, Ramo Mayer, Sylvain Mérot, Jan Paul Müller, Christian Pantzer, Tobias Rehberger, Michael Riedel, herrjoergritter, saasfee*, Markus Schmitz, Christopher Tauber, Miss Tula Trash, von Zubinski, Philip Waechter, Moto Waganari

Samstag, 22.Juli: OF/Kuddelmuddelfestival

(Andrea)

Fahrrad geschnappt und in die Sprendlinger Landstraße 181 geradelt:! "Am zweiundzwanzigsten Juli verwandeln wir die Kommune2010 wieder in einen Abenteuerspielplatz für Kindsköpfe und Freigeister jeglicher couleur. Auf vier Open-Air Bühnen erwartet euch elektronische Musik von Live Acts, DJs und Bands. Doch es wäre kein richtiges Kuddelmuddel ohne die ein oder andere kuriose Attraktion. Damit auch abseits der Tanzflächen keine Langeweile aufkommt gibt es zahlreiche Möglichkeiten um euch auszutoben und kreativ zu werden. In diesem Jahr schauen wir erstmals auch über den geographischen Tellerrand des Rhein-Main-Gebiets hinaus, und haben uns u.a. Besuch aus Berlin eingeladen. Mit von der Partie sind Künstler von über zwanzig Labels, Clubs, Vereinen und Kollektiven. Tickets gibts im VVK. Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: 29.Juli. http://bit.ly/2ujoBGV

Sonntag 23. Juli: Musik hören

(Petra)

Das nenn ich mal entspannt: gemeinsam Musik hören vor der Tür. Also nicht vor irgendeiner Tür, sondern vor dem Kunstverein Lola Montez. Und ich liebe diesen Blick auf Hafenpark, Main und Stadt – und das monströse EZB-Gebäude mittlerweile irgendwie auch, optisch. Welche Musik laufen wird? Kann ich nicht so genau sagen, was uns mit Lionel Röhrscheid erwartet. Das Foto jedenfalls sieht einigermaßen Retro aus (eher Boogie als Techno). Lasst Euch überraschen. Und Kunst und Kuchen wird es ja sicherlich außerdem noch geben.

Musik am Sonntag (2) mit Lionel Röhrscheid
Kunstverein Lola Montez, Honsellbrücke
Uhrzeit: 13 - 19 Uhr
Eintritt: frei

Sonntag, 23. Juli: Of/ 108 Sonnengrüße

(Andrea)

Ein Hauch von Indien nicht am Ganges, sondern in Offenbach am Meer. „Betrachtet die strahlende Sonne in der abendlichen Unberührtheit, schickt ihr eure Gedanken, vereint euch mit ihr, und ihr werdet spüren, wie ihre Strahlen allmählich die Schwingungen eures Wesens erhöhen.“ Omraam Mikhaël Aïvanhov. Von 19 bis 21 Uhr gehört die Hafentreppe für 108 belebende und energetische Sonnengrüße den Yoginis. Mitmachen kann jeder und für so viele Teilnehmer, wie die Hafentreppe Offenbach fasst. Die Veranstaltung ist kostenfrei, kommt und bringt alle mit, die Ihr kennt, lasst uns den Sommer feiern! 108 Sonnengrüße um 19 Uhr auf der Hafentreppe-&nb

24.-28.Juli: Zirkuswoche für Kids

(Andrea)

Conni Maly vom Playground bietet eine Zirkuswoche vom Mo 24.7. bis Fr 28.7 2017 auf dem alten Flugplatz in Bonames für Kinder von 8-13 Jahren an. Das Workshop Angebot (Clown, Jonglage, Poi, Hulahoop, Akrobatik, Hollabolla, Einrad, Robeskipping, Musik und Hundedressur ;-) ) ist Kostenlos (!) und findet täglich von 10-16 Uhr statt. Es gibt Mittagessen vom Towercafe und Wasserspiele, wenn es heiss wird. Ab 16 Uhr gibts dann noch einen offener Jonglage & Musik Spielplatz für alle. Freitag nachmittag um 17 Uhr wird es eine Abschlusshow mit den Kindern geben. Es werden bevorzugt Kids aus den umliegenden Stadtteilen aufgenommen, aber es können auch andere Kinder mitmachen, wenn noch Plätze frei sind. Anmeldung unter contact@theplayground.de Oder anrufen bei Michi vom Playground Tel. 0175 8407190. 

Donnerstag 27. Juli: GHOSTLAND im Freiluftkino Frankfurt

(Daniela)

Wir fahren heute auf die Seiser Alm und ich freue mich total. Wäre ich also nicht in den wunderschönen Bergen, würde ich mir heute nochmal GHOSTLAND im Freiluftkino Frankfurt anschauen, denn der Film von Catenia und Simon ist wirklich super schön!

Around the World in 84 Minutes: In Begleitung ihres Freundes Werner, einem Deutsch-Namibier, begibt sich eine der ältesten und ursprünglichsten Kulturen der Welt, die Ju/‘Hoansi, auf eine große Reise. Ihr Trip führt sie zu anderen Völkern Namibias und letztlich sogar nach Frankfurt am Main. Der Main Tower, Teil der eindrucksvollen Hochhauswand auf dem Freiluftkino-Gelände, ist nur ein Drehort in dieser völlig verdrehten Welt. Der Film selbst ist einmal um die Welt gereist. Audience SX-Global Award in Austin/Texas (South by Southwest), Festivals everywhere und schließlich den Publikumspreis beim 10. LICHTER Filmfest abgeräumt. Ein hundertprozentiges Frankfurt-Heimspiel!

Simon Stadler & Catenia Lermer, NAM/D/IT 2016, 84 Min., OmU

Beginn: Einlass ab 19 Uhr, Filmbeginn bei Dunkelheit
Tickets: Eintritt 9 Euro. Kein Vorverkauf, Abendkasse ab 19 Uhr. Keine Reservierungen, Ermäßigungen oder Zuschläge. Bei starkem Regen fällt die Vorstellung aus. – Sie würde dann ggf. zeitnah nachgeholt.
Gastro: Es gibt Musik, leckeres Essen und Getränke.
Location: Große Gallusstraße 10-14, auf dem Projektareal FOUR im Herzen der Innenstadt – im Innenhof des ehemaligen Deutsche-Bank-Areals.
Aktuelle Informationen auf: www.freiluftkinofrankfurt.de

Donnerstag 27. Juli: Bamboo auf dem Yachtklub

(Daniela)

Und danach wäre ich dann zu Holger Menzel auf den Yachtklub gegangen. Ab 20:00 Uhr gehts los!

"Bamboo geht an Bord! Leichtmatrose Holger Menzel ist nach 5 Jahren wieder zurück an Bord, und hat für heute Nacht auf dem Yachtklub angeheuert. In seinem Seesack sind jede Menge Afro, Funk, Soul, Disco, Reggae und bestimmt findet sich noch die ein oder andere musikalische Kuriosität auf dem Plattenteller ein."

Yachtklub Frankfurt, Deutschherrnufer/Alte Brücke/Dribbdebach

Freitag 28. Juli: Sisters Jazz im Montez

(Daniela)

Wäre ich nicht noch in den Bergen, dort, wäre ich im Kunstverein Montez, denn da spielt heute Abend Uta Klaus mit ihrem Jazz Quartett, den JAZZ SISTERS. Das sind:

Juliane Schaper-Gesang
Katrin Zurborg- Gitarre
Janina Hacker- Bass
Uta Wagner - Schlagzeug

www.jazzsisters.de

Der Kunstverein befindet sich in einem Brückenpfeiler der Honsellbrücke im Frankfurter Ostend (Honsellstraße, 60314 Frankfurt)

Konzertbeginn wird 20 Uhr sein, herrliches Wetter ist schon bestellt

Freitag und Samstag, 28. und 29.Juli: OF/Rad, Wein & Gesang

(Andrea)

Neuer Ort und eine längere Radrennstrecke, sonst bleibt alles wie es war. Bewährt. Seit 2015 findet Rad, Wein & Gesang statt und, ja, natürlich gehts ums Radfahren. Aber auch ums anfeuern und gemütliche Beisammensein. Das Weinfest spielt sich direkt an „Start+Ziel“ ab, das wird genau da sein wo der Hessen- und der Landgrafenring aufeinander treffen, am „Ellenbogen-Knick“ sozusagen. Infos für die Sportler: "Dieses Jahr hat sich die Streckenlänge von 400 auf 1000 Meter verlängert - und ist so für ein OMNIUM nicht mehr geeignet. Trotzdem will man in Offenbach den Radrennfahrern die Möglichkeit geben mehrmals an den Start zu gehen. So werden am Samstag den 29.07. gleich zwei Rennen für die Fahrer der A/B/C-Klasse veranstaltet: - um 12:00 Uhr Mittags geht es zum „High Noon-Kriterium“ an den Start (60 Runden / 6x Sprintwertung) - um 18:00 Uhr gibt es bei einem „Revanche-Rundstreckenrennen“ (60 Runden / Endspurt) Gelegenheit ein zweites mal ins Rennen zu gehen. Beide Rennen werden getrennt gewertet. Es gibt also nicht nur zwei SIEGER an einem Tag, es gibt auch die Möglichkeit sich gleich zwei mal zu Platzieren. Das ist wichtig für Klassenerhalt oder Aufstieg der Rennfahrer ! Alledings müssen dazu dann auch 120 Rennkilometer absolviert werden. Es wird einem nicht einfach gemacht in Offenbach! https://www.facebook.com/rad.wein.gesang/

Samstag 29. Juli: LAZY. Vol 3

(Daniela)

Wahnsinn, schon zum 3. Mal LAZY. und ich war immer noch nicht da :-(

LAZY. geht in die dritte Runde, diesmal mit einem besonderen Gast: GERD JANSON. Stamm-DJ im Berghain und Robert Johnson, Remix Maestro, Tuff City Kid, Running Back Boss: Gerd ist ein Phänomen. Der verschmitzte Südhesse hat das Feeling für den seltenen Musikmoment, der sich Jahre später zum Klassiker entwickelt und verzückt dabei Dancefloors rund um den Globus ebenso wie den Feuilleton. Und da Jansons musikalisches Repertoire dabei auch noch unverschämt vielseitig ist, passt er natürlich ausgezeichnet zu den Herren Yannick, Weller und Pedo Knopp, unter deren Schirmherrschaft sich LAZY. am Schwedlersee längst zu Frankfurts Outdoor-Party-Klassiker entwickelt hat.

Birds and Trees. Free Love. ♥

20:00 Uhr ist Einlass, Schwedlerweg

FESTIVAL SPEZIAL_02

(Daniela)

Norman hat recht: ja, ich würde ihn sehr gerne auf dem Festival treffen. Das klingt verdammt gut, was sie da auf die Beine gestellt haben und wenn ich nicht auf dem Heimsoiel Knyphausen wäre, wäre ich nach Auen gereist.

"In zauberhafter Umgebung des ehemaligen Dreschplatzes schaffen 13 Acts aus drei Ländern einen markanten Klangkosmos, der sich aus Post-Punk, Dream-Pop, Psychedelic-Pop, Indie, Liedermacher, Noise, Blues- und Garage-Rock bis hin zu jazzigen Grooves und elektronischen Strömungen speist. Im künstlerischen Bereich setzt sich ein Filmprojekt der Ruhrakademie (Schwerte) mit Veränderungsprozessen im ländlichen Raum auseinander und eine Ausstellung des internationalen Plakatkunstfestivals „Mut zur Wut“ (Heidelberg) macht den öffentlichen Raum zu einer visuellen Plattform tiefsinniger zeitkritischer Kunst. Weiter nehmen sich Gesprächsrunden relevanten historischen und gegenwärtigen gesellschaftlichen Themen an. Ein komplettes „Auf Anfang!“-Erleben wird natürlich beflügelt, wenn ihr das ganze Wochenende bleibt und unseren heimeligen pittoresk eingebetteten Zeltplatz nutzt.
Musik:
FRIENDS OF GAS (München)
jamhed (Stuttgart)
ANORAQUE (Basel)
Hildegard von Binge Drinking (Würzburg)
Kaptain Kaizen (Rhein-Neckar-Raum)
Mal Zwischendurch (Stuttgart)
Grasshoppers (Bad Kreuznach)
Rockabilly Hellraisers (Meddersheim)
duaba (Heidelberg / Stuttgart)
Bounty Island (Maastricht)
Wolves Like Me (Mannheim)
DaddyDada (Offenbach)
Law of Forms (Offenbach)

Kunst / Workshops
Mut zur Wut (Heidelberg), Filmklasse der Ruhrakademie (Schwerte), kulturweit (Deutsche UNESCO-Kommission)

Informationen und Tickets unter: www.initiative-fm.de

Auf Anfang! Festival für Musik und Kunst, Initiative für Freizeit und Musikkultur e.V., 22& 23. Juli 2017, Auen / Dreschplatz

FESTIVAL SPEZIAL_03

(Daniela)

Im Schloss Geyso hab ich schon übernachtet, aber bisher habe ich es nicht auf das  KLING FESTIVAL nach Mansbach geschafft. Aber dieses Jahr hab ich Zeit und ich fahre hin, denn Reiner und seine Freunde geben sich immer soviel Mühe und alle die ich kenne, die da waren sagen es ist wunderschön bei

k l i n g - mansbach music and arts festival 4.+5.8.2017

"Okay, ja wir machen es wieder!
Regen hin und Regen her, es hat trotz der ganzen Nässe und des wirklich wenig sommerlichen Julis allen Spass gemacht, die da waren. Musikern, Künstlern, Helfern und Publikum. Der Sommer hat sich dieses Jahr nun erst im August bequemt wieder in Mansbach vorbei zu schauen. Deshalb haben wir ihn gebeten auch bei kling 2 Anfang August 2017 mit dabei zu sein.

kling bleibt bei seinem Motto:

Just the best!  Singer-Songwriter, Alternative, Eclectic, Jazz, Pop und Kunst jeder Art

Ein Wochenende mit anspruchsvoller, handgemachter Musik, internationalen Bands, Kunst und nun zum dritten Mal mit der ganz besonderen Location: Der Park des Schloss-Geyso wird zur Bühne und zum Forum für internationale Musiker, Liedermacher und Künstler. Die Konzerte finden auf der Open-Air-Bühne nahe der Schlossmauer und im Gewölbekeller im Inneren des Schlosses statt.
kling 2 findet wieder bei freiem Eintritt gegen Spenden statt, welche wieder zu gleichen Teilen an die Künstler gehen.Es darf wieder gezeltet werden, bitte fragt einfach an per Mail: info@kling-festival.de

Das Programm findet ihr unter: www.kling-festival.de

FESTIVAL SPEZIAL_04

(Martin)

‚Bacharach Das Festival’ ist das kulturelle Event überschrieben, das vom Freitag, 11.08. – Sonntag, 20.08.17 im Oberen Mittelrheintal stattfindet; man könnte auch schlichtweg von ‚Praml-Festspielen’ sprechen.

Schaut ihr euch das gesamte Programm auf der Homepage an: http://www.theater-willypraml.de/theater/programm/bacharach-das-festival/

‚Hermann und Dorothea’ und ‚Novalis HYMNEN AN DIE NACHT’ habe ich als theatralische Highlights schon in vergangener Zeit in den Ausgehtipps empfohlen. Was ich euch nun ganz besonders ans Herz lege ist ein Wiedersehen mit dem großartigen Heine-Projekt des Theaters Willy Praml: ‚Der Rabbi von Bacharach’!

Ehemals im Sommer 2013 u.a. auf der riesigen Frankfurter Straßenkreuzung an der Kurt-Schumacher-Straße, dem Dominikanerkloster, im Bus und an sensationellen Orten aufgeführt, wird das wirklich spektakuläre Theaterprojekt jetzt an den Originalschauplatz an den Rhein verlegt und dort aufgeführt. Mit Heinrich Heine an den Ufern des Rheins -Ein theatraler Parcours durch Raum und Zeit des UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal! „Mit einem klassischen Theaterabend hat das Stück wenig gemein. Eher mit einer modernen open-air Theaterinstallation. An unterschiedlichen Orten Bacharachs spielt das Ensemble Szenen, die Texte des Dichters aufnehmen, seiner Haltung zur Religion und seiner Auseinandersetzungen mit seinem Leben, seinem Denken und seinem Werk. Heinrich Heine schildert die Geschichte des Pogroms an der jüdischen Bevölkerung Bacharachs, ausgelöst mittels einer dem jüdischen Pessachfest unterschobenen Kinderleiche, und erzählt weiter von der Flucht des Rabbi und seiner schönen Frau Sarah rheinaufwärts nach Frankfurt.“

Ich werde meine Sommerferien dort vor Ort ‚theatralisch’ Ausklingen lassen, habe mir ein Zimmer in Bacharach (manch andrer auch schon!) reserviert, will an dem Wochenende ein bisschen wandern gehen, tolles Theater genießen, lecker Wein trinken und das beste Riesling-Eis (sagt zumindest Bettina, dass es das wäre!) schlecken.
Die Karten für den ‚Rabbi’ (12. und 13. August) und die anderen Vorstellungen könnten knapp werden, deshalb sichert euch Tickets und ihr könnt euch noch mehr freuen auf den Sommer, die Ferien und ‚jauchzen und frohlocken’: Theater, Rheinromantik, lecker Weinchen, Lust, Genuss und überhaupt...
Für alle, die nicht übernachten wollen, fährt freilich auch die Bahn unkompliziert in gut einer Stunde und teilweise ohne Umsteigenotwendigkeit zwischen dem Main und dem Rhein hin und her!


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET