Nr. 38 / 21.10.2016
Inhalt: ZU GEWINNEN / SUCHE / BIETE / G E D R U C K T E S / Freitag, 21.10.: SGE / Freitag 21.10.: Franz Fischer Revue / Noch bis Sonntag: HANZ & FRANZ / Samstag 21.10.: BOOKNIGHT / Samstag 22.10.: GEGEN BUCH MASSE / Samstag 22.10.: Menü Lesung / Samstag, 22.10.: Boogie Nights / Samstag 22.10.: PARTY / Samstag 22.10.: OF/ Robert Johnson Theorie / Sonntag 23.10: Annie Leibovitz / Sonntag 23.10.: Konzert / Montag 25.10. OF / Konzert / Mittwoch 26.10.: DEUTSCHES JAZZFESTIVAL / Donnerstag-Samstag: Filmfestival / VORSCHAU: DISCO DOLCE II / KINO KULINARISCH GALA / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:

 

Matthias, Petra, Ina, Beate, Ole, Jan Hendrik, Franka, Andreas, Nikolaus, Heike, Sylke, Grit, Boaz, Steffen

MIST

Anscheinend haben einige von Euch letzte Woche keine Ausgehtipps bekommen. Das tut mir sehr leid. In der Regel versenden wir die Ausgehtipps immer Freitags gegen 12:00 Uhr. Sollten wir mal nicht schreiben, kündigen wir das vorher an. Wenn ihr Euch nicht sicher seid, ob ihr was verpasst habt, könnt ihr auch immer auf meiner Webseite im Archiv nachschauen, da findet ihr alle Ausgehtipps. Auch den der letzten Woche.
Auch wenn die Tipps jetzt schon rum sind... Petras Gedrucktes lohnt sich auf jeden Fall noch zu lesen und warum Offenbach auch noch in dieser Woche fehlt steht da auch drin.

Apropos lesen: da ich ja super gerne unterwegs bin, lese ich eigentlich nur im Urlaub und auch da nur selten, denn meistens ist alles drum herum spannender. Und weil das so ist, gehe ich auch nie zur Buchmesse, sondern lieber auf Lesungen in der Stadt. Gestern war ich aber mal wieder da. In der Halle 4.1, die wirklich toll ist, gab es einen Empfang vom Hessischen Wirtschaftsministerium und weil die da echt schlau sind, haben sie sich Hendoc an den Stand geholt, der seinen sensationellen Apfelwein ausgeschenkt hat. Hendoc ist die nächsten zwei Tage zwar nicht mehr da, aber es lohnt ich trotzdem hinzugehen. Ich hab dann gleich vor Ort jemanden von der Messe kennengelernt und ihm Tagestickets aus dem Ärmel gelockt (siehe Verlosung).

Und weil ich die Extreme ja so liebe, gehe ich heute mal ganz dekadent zur Preisverleihung vom Hessischen Filmpreis und morgen Abend dann zur GEGEN BUCH MASSE ins Café ExZess nach Bockenheim.

Ach und apropos Filmpreis... Ich war vor 14 Tagen im Ladenkino in Offenbach und wir haben uns dort „SING STREET“ gesehen. Das besondere am Ladenkino: man hat das Gefühl, man ist im Open Air Kino. Vor und nach dem Film sitzt/steht man mit Landwein zusammen und quatscht noch ein wenig über das was man da gesehen hat. Und der Film war wirklich super klasse! Er war sogar so schön, dass ich Daniel gebeten habe ihn am 5.11. vor Disco Dolce zeigen. Also, wer den „schönsten Musikfilm des Jahres“ noch nicht gesehen hat, komme bitte am 5.11. ins Orange Peel.

So, jetzt genug. Ich muss mich jetzt mit dem Thema KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG auseinandersetzen.

A presto
Daniela

(Ich empfehle Euch den Newsletter auf meiner Webseite zu lesen.)

ZU GEWINNEN

Kartengewinnen? Antworten bitte an ausgehtipps@cappelluti.net

4 x 2 Gästelistenplätze für Disco Dolce am 5.11. Gewinnfrage: Was wird um Mitternacht serviert?

2 x 2 Gästelistenplätze für das Konzert von Aksak am Sonntag im Mousonturm. Gewinnfrage wie heißt das POP UP Restaurant, das bis Sonntag noch im Mousonturm ist und u.A. die besten Pommes der Stadt kredenzt?

2 x 2 Tageskarten für die Buchmesse. Gewinnfrage: wo will ich am Samstagabend hin?

2 x 2 Tickets für die neue Franz Fischer Revue heute Abend im Theater Alte Brücke. Gewinnfrage: Was läuft am Sonntagabend im Theater Alte Brücke?

2 x 2 Gästelistentickets für Boogie Nights am Samstag in der Pik Dame. Gewinnfrage: 

1 x 2 Tickets für den Kinofilm "Die Zeit der Frauen" und 2 x 2 Tickets für die Kurzfilmreihe alles am 28.10. im Rahmen vom New Generations - Independent Indian Filmfestival. Gewinnfrage: Wie heißt die Drehbuchautorin und Regisseurin von "Die Zeit der Frauen"?

SUCHE / BIETE

(ACHTUNG: ich nehme hier nur Zimmergesuche auf! Und natürlich Wohnungsangebote jeder Art)

4 Tage Berlin
Vom 21.-24.11. fahre ich mit 40 anderen auf eine Wahlkreisfahrt von Omid Nouripour (Grüner Abgeordneter im Bundestag) nach Berlin. Ich hab das vor kurzem schonmal auf Facebook gepostet und es haben sich 14 Freunde von mir angemeldet. Jetzt weiß ich, dass es noch 4 freie Plätze gibt. Wer mitfahren will kann sich schnell bei mir melden. Was das ist?
Man ist 4 Tage in Berlin, schaut sich dort den Bundestag an, spricht mit dem Abgeordneten im Außenministerium über Außen- und Sicherheitspolitik und bestimmt auch über die Eintracht :-), macht ein sehr aufwändiges Kulturprogramm, schläft in Doppelzimmern, wird vollverpflegt und reist mit der Bahn hin und her.
Das ganze wird vom Staat zu 100% finanziert. (Die Grünen sammeln aber trotzdem pro Person 20,- € ein, damit man Trinkgelder geben kann).

Der Sohn von Freunden von mir sucht:
Linus sucht ein Zimmer in einer Wg oder eine kleine Wohnung. (Nordend/ Bornheim bevorzugt) . Er ist 18 Jahre geht noch zur Schule und hat etwa 400,-€ zur Verfügung. Da er noch so jung ist hat er auf dem normalen Wohnungsmarkt kaum eine Chance. Kennt jemand jemanden der einem jungen Menschen eine Chance gibt. Bitte meldet euch bei Linus unter 01578/1809666

Steffi sucht:
Ich (35) suche eine nette WG mit Leuten im Alter von 28+. Ich bin Nichtraucherin, Vegetarierin, unkompliziert und gerade frisch aus Berlin nach Frankfurt gekommen, da ich hier im Kulturbereich arbeite. Zimmer frei? Dann bitte melden unter: onlineschreiben@yahoo.de

G E D R U C K T E S

(Petra)

Draußen der erste Herbsttag mit scharf-kaltem Wind. Dicht gedrängt drinnen Mensch, Kind, Hund in der kleinen Villa – warme und herzliche Atmosphäre mit vielen Freunden. Da ich ja schon einige Arbeiten vorab gesehen habe, auch an den Wänden Vertraute, so scheint es mir zumindest. Ob kleinformatig in Gruppen gehängt oder einzeln auf große Planen aufgezogen: Ich frage mich, wie Niko Neuwirth es schafft, Fotos zu machen, die knisternd warm in meinem Auge bleiben. Mit seinem Projekt „Facing Europe“ ist er seit letztem Donnerstag im Haus der Begegnung (HdB) im Westend zu sehen. Schönes Thema mit sehr sehenswerten „Reisesouvenirs“, die er seit 2014 aus Schweden, Dänemark, Norwegen und bisher oft eher weniger bereisten Ländern, wie Rumänien oder Lettland, mitgebracht hat. Ein Eintauchen in neue Städte und Begegnungen mit Menschen auf einer Wellenlänge, was ihn erwachsen werden ließ, meint er. Wahrhaftige Portraits –  ein großes Wort, das ich schon in der Vorankündigung benutzt habe, aber so kommt es bei mir an. Wenn Ihr selbst schauen möchtet, wie Niko einen Teil Europas (erst mal), Menschen und Orte mit seiner Kamera eingefangen hat: Die Ausstellung läuft noch bis 16. Dezember im HdB.
Termine nach Vereinbarung (www.hdb4you.de). Einfach verpasst habt Ihr allerdings Sobi, die zur Vernissage mit Gänsehaut-Musik zu einem Supergänsehaut-Abend beigetragen hat: https://soundcloud.com/sobimusic/morning-light-1. So ertrag ich noch den kältesten Herbsthauch. Bestimmt.

Freitag, 21.10.: SGE

(Daniela)

Und weil ihr ja vielleicht letzte Woche nicht die Tipps gelesen habt, wisst ihr auch nicht, dass ich im Waldstadion war, bei DEM Spiel. Eintracht Frankfurt gegen Bayern München. Es war so unglaublich toll! Was ein Sieg. Nein, es war zwar kein Sieg, aber es hat sich so angefühlt. Noch viel besser war aber die Nachricht, dass Marco Russ wieder vollständig gesund ist!
Heute Abend geht es auswärts gegen den HSV... Wäre ich nicht in der Alten Oper säße ich heute Abend im Backstage. Immer noch mein Lieblingsort um Auswärtsspiele zu sehen... ich werde den Ticker im Blick haben.


Freitag 21.10.: Franz Fischer Revue

(Daniela)

Ich würde aber auch gerne heute Abend im Theater Alte Brücke sein, denn Franz Fischer hat ein neues Revueprogramm und das würde ich gerne sehen. „Franz Fischer präsentiert seine persönliche Mischung aus Liederabend und kritischer Betrachtung des politischen und des gesellschaftlichen Tagesgeschehens. Gespickt mit Spott und Häme führt die kabarettistische Route dem Ziel entgegen, das Publikum mit neuen Fragen anstatt altbekannten Antworten zurückzulassen. Franz Fischer bezaubert das Frankfurter Publikum regelmäßig im Theater Alte Brücke. In seinem Soloprogramm Die große Franz Fischer Revue präsentiert der Entertainer, Multiinstrumentalist und Sänger vornehmlich eigene Lieder und ergänzt diese durch Perlen des deutschsprachigen Pop. Als Unterhalter alter Schule führt er durch die Revue und rundet das Repertoire durch seine persönliche Geschichte deutscher Musikkultur ab. So weit, so gut, doch was hat eigentlich eine Bar auf der Bühne zu suchen? Fischers „partner in crime“ Nelson van Heuvel - seines Zeichens Holländer und Zwischenrufer - serviert neben erhellenden Einsichten eben auch gerne klassische Cocktails. Zuweilen wird auf der Bühne die eine oder andere Flasche Champagner geköpft und unters Publikum gebracht."

www.franzfischermusik.de
www.facebook.com/franzfischermusik/
Eintritt: ab 12,80 EUR Ermäßigt (für Schüler, Studenten etc.): 10,00 EUR

Noch bis Sonntag: HANZ & FRANZ

(Daniela)

Noch bis Sonntag gastiert das POP UP Restaurant HANZ & FRANZ im Mousonturm. Schon zum Lichter Filmfest haben die beiden mit ihren Kochkünsten die Besucher verwöhnt. Passend zur Buchmesse gibt es dieses Jahr: „Dit is wat we delen“
"Zur Frankfurter Buchmesse 2016 kochen wir im Mousonturm Spezialitäten aus Flandern und den Niederlanden. Vom 15.10.16-23.10.16 gibt es rund um die vielfältigen Veranstaltungen im Mousonturm eine kleine und feine Speisekarte.
Hanz & Franz kochen schnelle Gerichte, die nach Meer, frischer Luft, flämischem Bier und Pommes schmecken.PS: Ein Koch ist kein Designer"

Samstag 21.10.: BOOKNIGHT

(Daniela)
Das Bahnhofsviertel ist total hip und deshalb gibt es auch Lesungen im Bahnhofsviertel.
Die Frankfurter Buchmesse und die Frankfurter Initiative für Gastronomie laden daher zur Booknight ein!

"Ausgewählte Clubs und Restaurants bieten Programm für all jene, die nach der Frankfurter Buchmesse noch nicht genug haben. Der Ehrengast Niederlande & Flandern zeigt sich in Neuinterpretationen von niederländischer Klassikern: Bitterballen, Spacecookies und Fritten. Außerdem geht es als After Show weiter mit Lesungen, Performances und guten DJs.
AMP: 19.00 Uhr DOMESTIC VIOLENCE - Lesung von Thomas Glavinic und Tobias Rüther aus ihren F.A.S.-Kolumnen, dann DJs und Drinks (Partner: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung; Frankfurter Buchmesse) http://www.ampyourself.de/

Chez IMA: Dinner und DJs http://www.imaworld.de/

Club Michel: Dutchsaver Menu mit Special Drink clubmichel.com eatDoori: Book Fair Special Menu eatdoori.com

Maxie Eisen: Slam ‘n Drink maxieeisen.com

Plank: Drinks barplank.de

Pracht: Musikbibliothek barpracht.de

Rude: Biertje & Frietjes, Musik

http://www.book-fair.com/en/fbf/after_fair_events/

Samstag 22.10.: GEGEN BUCH MASSE

(Daniela)
Nach dem dekadenten Filmpreisabend, den ich aber wirklich sehr mag :-) brauche ich ein Kontrastprogramm und deshalb gehe ich heute Abend endlich mal ins Café ExZess!

Bereits seit 1996 gibt es zeitgleich zur Buchmesse die GEGEN-BUCH-MASSE.
„Jedes Jahr wird auf der Buchmesse tonnenweise frisch bedrucktes Papier präsentiert - wir wollen vor allem linken Autor-Innen und (Klein-)Verlagen ein Forum für kritische Gedanken bieten". Die Veranstalter haben ein sehr umfangreiches Programm mit Lesungen und Diskussionen zusammengestellt.

www.gegenbuchmasse.de/2016.html

U.A. gibt es am Samstag die Lange Lesenacht im Café ExZess mit folgenden Lesungen & Diskussionen und leckerem Essen:

20:00 UHR Strategie der Spannung - Ein Bündel Bomben
20:35 UHR Islam und Aufklärung - Türkische Kaffeehäuser in Paris
21:10 UHR Anarchismus und Geschlechterverhältnisse
21:45 UHR Rede auf drei Stühlen
22:25 UHR Lena Halberg – New York ’01
23:00 UHR Migrantenstadl

Beginn: ab 19:00 Uhr
Ort: Leipziger Straße 91

Samstag 22.10.: Menü Lesung

(Petra)
Buchmessewochenende – Ihr habt es vielleicht schon gemerkt. Wäre ich nicht so saumüde, würde ich das ganze Wochenende (ach was: die ganze Woche!) Feiern gehen, denn es gab und gibt so viele schöne Termine. Wer ein entspannteres Programm sucht, könnte sich aber heute Abend auch im MMK in der Domstraße von Simon Horn (von der benachbarten, immer gerne besuchten „Margarete“) lecker bekochen lassen. Die literarische Würze kommt hier vom Autor und gelernten Koch Stevan Paul. Er liest aus seinem ersten Roman „Der große Geländer“, in dem es um den jungen Künstler Gustav Glander im New York der 1990er-Jahre geht. Der wird zum Star der Eat-Art-Bewegung: Seine kulinarisch geprägten Arbeiten und Aktionen sind spektakuläre Inszenierungen und treffen den Nerv der Zeit, Kritiker und Sammler stürzen sich auf die Werke des schweigsamen Deutschen. Doch der Erfolg bereitet Glander Unbehagen. Von einem Tag auf den anderen verschwindet er. Spurlos. Stevan Paul geht in seinem ersten Roman »Der große Glander« der Frage nach, was Essen zur Kunst macht. Er erzählt von der Liebe, vom Heimkommen und von der Freiheit, sich immer wieder selbst neu erfinden zu können. Ich wünsche „Guten Appetit“!
Menü-Lesung: Stevan Paul und „Der große Glander“ 
„Margarete“ im
MMK, Domstraße 10, 
19 – 22 Uhr
Infos unter: https://www.facebook.com/events/1316452378379140/permalink/1329410333750011/

Samstag, 22.10.: Boogie Nights

(Daniela)

Weil ich am nächsten Tag in die Berge will gehe ich heute Abend nicht noch länger aus, aber wenn ihr ja eh alle unterwegs seid, dann geht doch heute Abend zur Boogie Night in die Pik Dame!

Weller & Pedo Knopp machen wieder: "Sexy soul, dirty disco, heavy hip hop, fantastic funk & bangin' boogie"

Um 23:00 Uhr gehts los. Elbestraße 31.

Samstag 22.10.: PARTY

(Petra)
Jetzt wirklich: Es tut mir so Leid, dass ich einige von Euch verwirrt habe mit meiner verfrühten Ankündigung! Also diese Woche auf dem Programm für alle Literaturgroupies-Partygänger*innen: Im Literaturhaus Frankfurt gibt es den einen oder die andere begnadete DJ(-ane) unter den Verlegern und Autoren zu entdecken. Denn davon sind an diesem Abend jede Menge da – vor und hinter dem Mischpult. Die OPEN PARTY ist das Tanzparkett im Literaturhaus zum Abschluss des Lesefestivals OPEN BOOKS im Rahmen der Frankfurter Buchmesse. Sie ist die große Messeparty für die Fach- und Leserwelt, für alle, „die auch was mit Medien machen“, für alle zwischen Offenbach und Königstein. Es wird getanzt, bis wir wach sind (sagt die Ankündigung!?). Kurzum: Bassbums für alle. Likör für die Ohren. Vorne Randale, hinten Sandale. Habt Spaß, auch wortlos! Foto: ©Literaturhaus Frankfurt OPEN PARTY 2016 
Literaturhaus Frankfurt 
mit Sebastian Wolter & Dalibor Marković, Jo Lendle & Wiebke Porombka, 
Vic van de Reijt & Arnon Grünberg, Petra Wittrock & Oliver Vogel & Peter Stamm
21 Uhr
Eintritt: 7 / 4 EURO

Samstag 22.10.: OF/ Robert Johnson Theorie

(Andrea)
Ich bleibe mir treu und bin nicht da. Sonst wäre der Abend im Robert Johnson eine echte Option für die Nacht vom 22. auf den 23. Oktober: "In Kooperation mit Heiner Blum von der Offenbacher Hochschule für Gestaltung präsentiert Robert Johnson Theorie in lockerer Folge prominente, fachkundige Gäste - Soundspezialisten, Musiker, Autoren, DJs - mit Vorträgen zum Thema Clubkultur, Produktion und Rezeption elektronischer Musik. Die Veranstaltungen finden jeweils zwei Stunden vor der normalen Cluböffnung des Robert Johnson in Offenbach statt und gehen dann fliessend in die Clubnacht über. Der Eintritt ist kostenlos."

Heute Nummer 45 + Concert: Adrian Sherwood DOORS: 21:45 | LECTURE: 22:00 | CONCERT: 23:00 | Midas Touch clubnight with Mix Mup, resom and Tommi: 24:00 – open end PRESALE TICKETS: bit.ly/Sherwood-RJ | Ticket price includes lecture, concert and clubnight | Admission: 18,60€ presale | 20€ at door https://www.adriansherwood.com/ robert-johnson.de
www.facebook.com/RobertJohnsonTheorie  

Sonntag 23.10: Annie Leibovitz

(Daniela)

Welche Verbindung haben Mailand, Mexico, Hong Kong, Singapore, San Francisco, Tokyo, London, New York UND FRANKFURT? Das sind die 10 Städte, in denen die aktuellste Ausstellung WOMEN von Annie Leibovitz gezeigt wird. Ich freue mich total für Mirek Macke, dass die Ausstellung in seinem Kunstverein Montez an der Honsellbrücke gezeigt wird. Ich war letzte Woche kurz bei der Eröffung der Ausstellung und will aber heute nochmal hin.

Das Foto von Annie hat übrigens Bernd Kammerer gemacht. Viele von Euch kennen ihn ja, es ist DER Mann, der immer zur richtigen Zeit am richtige Ort ist. So war er auch am Dienstag da, als die Ausstellung eröffnet wurde. Er hat ein tolles Foto von der Frau gemacht, die so unglaublich tolle Fotos von anderen Frauen macht.

WOMEN New Portraits
Mo-So, 10:00-18:00 Uhr
noch bis zum 6.11.201
Der Eintritt ist kostenfrei, die Kosten übernimmt eine Schweizer Bank.

Sonntag 23.10.: Konzert

(Daniela)

Der Sonntag ist heilig. Da mach ich nix.! Aber wenn ihr Lust habt auf ein tolles Konzert, dann empfiehlt Euch Julia, alsoo die neue Julia vom Mousonturm, das Musikprojekt Aksak, die heute Abend dort zu Gast sind.

“Too avant-garde at the time, perfect for today”: das legendäre belgische Musikprojekt Aksak bringen avantgardistischen Elektropop nach Frankfurt Aksak Maboul 'Revue' , feat. Aquaserge, Jaakko Eino Kalevi & Laetitia Sadier

Bereits in den frühen 80er Jahren schrieben Marc Hollander, Gründer von Aksak Maboul, und Véronique Vincent, Sängerin des damaligen Nachfolgeprojekts Honeymoon Killers, ihr mythisches „Ex-Futur“ Album, in dem sie Elemente aus Jazz, Chanson, Elektro und Weltmusik miteinander verbinden. Nach über 30 Jahren geht die ungewöhnliche Combo aus dem Umfeld der Rock In Oppossition-Bewegung erstmals wieder auf Tour und wird dabei verstärkt durch die Gastmusiker Aquaserge, Jaakko Eino Kalevi und Laetitia Sadier.

So. 23.10., 20:00 Uhr, VVK € 18,60 / AK € 21,-

Foto: Aquaserge (c) Julien Bourgeois

Montag 25.10. OF / Konzert

(Andrea): Das Video ihres Vortrags "One Day" beim Bielefelder Hörsaal-Slam wurde zum Überraschungshit im Netz 2014 und bisher mehr als 9 Millionen Mal geklickt, geliked und geteilt und hat Julia Engelmann relativ schnell in den Olymp der Poetry Slammer katapultiert. Neben dem gesprochenen Wort gilt ihre Leidenschaft der Musik und der Schauspielerei - zwei Jahre lang spielte sie in der Soap "Alles was zählt" mit und 2014 begleitete sie Tim Bendzko als Support auf seiner Deutschlandtour. 

Mittwoch 26.10.: DEUTSCHES JAZZFESTIVAL

(Daniela)
Oh, ich freue mich sehr!! Vom 26.-30. Oktober findet das 47. Deutsche Jazzfestival statt und ich gehe heute zum Eröffnungskonzert in die Alte Oper!

Sgt. Pepper's Lonely Heart's Club Band
Im Eröffnungskonzert des 47. Deutschen Jazzfestivals Frankfurt feiert die hr-Bigband in Frankfurts Alter Oper unter Leitung von Django Bates das berühmteste aller Beatles-Alben. "It was 50 years ago today...": Entstanden ab November 1966 gilt das Sgt.-Pepper-Album bis heute als »unübertroffenes Abenteuer in Sachen Konzept, Songwriting, Covergestaltung und Aufnahmetechnik« – so das Fachblatt »Rolling Stone«. Django Bates stellt sich der Herausforderung, das laut dem Magazin wichtigste Rockalbum aller Zeiten fünfzig Jahre nach seiner Entstehung zu dekonstruieren und aus der Jazzperspektive wieder neu zusammenzusetzen. Mit überbordender Kreativität, entschiedener Individualität, anarchischem Humor und unglaublicher Musikalität verkörpert er jenen sehr britischen Künstlertypus, dem auch die Fab Four angehören. Mit ihm wird dieses Projekt zu einem Trip für das Publikum und die hr-Bigband.

Alle Infos rund ums Jazzfestival gibts hier: www.jazzfestival.hr2-kultur.de

Donnerstag-Samstag: Filmfestival

(Daniela)
Petra Klaus organisiert nun bereits zum 8.Mal ihr wunderbares „New Generations – Independent Indian Filmfestival“ vom 27. bis 29. Oktober 2016 im Orfeos Erben und heute ist die Eröffnung!

Alle Infos unter: http://www.newgenerations.de

"
Die jungen Independent Filme geben dem Publikum ein realistischeres Bild von Indien, das ebenso komplex wie vielfältig ist. Frauen treten stärker als Hauptfiguren in Filmen auf. So in dem Film „Die Zeit der Frauen“ von Regisseurin Leena Yadav, der auch zeigt, dass die rasanten gesellschaftlichen Veränderungen in der indischen Gesellschaft vor dem flachen Land nicht Halt machen. Auch die mehrfach ausgezeichneten Filme „Thithi“ und „Ottaal“ greifen diesen Aspekt auf, wobei „Ottaal“ ganz intensiv das Thema Kinderarbeit und den Hunger nach Bildung in Indien und weltweit anspricht. Einer der Höhepunkte des Festivals ist die Deutschlandpremiere des bewegenden und hochkarätigen Dokumentarfilms „Song of Lahore“, in dem Oscar-Preisträgerin Sharmeen Obaid-Chinoy die Geschichte pakistanischer Jazzmusiker zeigt, die trotz Unterdrückung ihre Musikkunst hochhalten. Subtil und dennoch mit einschlagender Kraft verhandeln die ausgewählten Kurzfilme des „Short Film Wallah“-Programms stellvertretend Themen wie Bildungspartizipation, Arbeitsbedingungen, Armut, Geschlechterbeziehungen oder den Umgang mit historischen Ereignissen. 


Kartenreservierung: 069 707 69 100

Donnerstag, 27. Oktober 2016 20:00 h Die Zeit der Frauen (Indien 2016) 

Freitag, 28. Oktober 2016 16:30 h Die Zeit der Frauen (Wdh) 
19:00 h Song of Lahore (Pakistan/USA 2015) 
21:00 h Short Film Wallah (Indien, weltweit, 2016) 

Samstag, 29. Oktober 2016 14:00 h Die Zeit der Frauen (Wdh)
 16:00 h India's New Independent Cinema: Rise of the Hybrid. Filmgespräch mit Ashvin Devasundaram 17:00 h Ottaal (Indien 2015)
18:30 h Thithi (Indien 2016)
21:00 h Masaan (Indien 2015)

VORSCHAU: DISCO DOLCE II

(Daniela)
Die erste DISCO DOLCE Party im September war ein voller Erfolg, gut, es hätte noch voller sein können, aber an dem Abend war auch noch Brückenwall und das Wetter war toll, aber alle, die da waren fanden es super. Also geht es weiter: Am Samstag, den 5.11. wird wieder in toller Clubatmosphäre gefeiert. Und weil ich nicht nur gerne feier, sondern auch eine Leidenschaft für den Film und auch für Offenbach habe, hab ich Daniel Brettschneider gefragt, ob er mitmacht und er hat JA gesagt!

Als ersten Film zeigt Daniel am 5.11. SING STREET

Daniel sagt: „nach dem wunderbaren „Once“ und dem streckenweise etwas schwülstigen „Can a Song Save Your Life?“ hat John Carney erneut einen Musikfilm gemacht. Und was für einen! Eine zärtliche, kraftvolle Hommage an die Jugend, an Irland, die 80er, das Radeln zum Proberaum – an Sehnsucht, Leichtsinn, Liebe, Schmerz und Melodien tröstender Popmusik. Und alles klingt nach The Cure, The Jam, Duran Duran, a-ha, The Clash…alles zusammen – umwerfend schön!“ Auch wenn Jan Hagenkötter mit Sicherheit im Anschluss weder Duran Duran noch The Clash auflegen und es auch keine Dance Klassiker geben wird ist eins jetzt schon klar: es wird getanzt werden und um Mitternacht serviere ich diesmal PANDORO, denn zu einer Party gehört auch immer eine Portion DOLCE.
Samstag 5.11.2016 Orange Peel, 1. Stock (leider nicht barrierefrei)
Einlass Kino: 20:00 Uhr Filmbeginn: 20:30 Uhr
Discobeginn direkt im Anschluss (circa 22:30 Uhr) Eintritt: 8,-€ (für Disco inkl. Kino)

Das tolle Artwork kommt wieder aus Offenbach von U9 Agentur für visuelle Allianz

KINO KULINARISCH GALA

Am Freitag, den 4.11. organisiert Daniel wieder die wunderbare KINO KULINARISCH GALA. Es gibt nur noch wenige Tickets und die auch nur im Infocenter (Salzgäßchen 1) zu kaufen...

"Ein Mann namens Ove" inklusive Sektempfang, gebeiztem Lachs, Maispoularde, Safran-Berberitzen-Reis, Minze, Aubergine & Haferkeks-Eisvariationen... alles in der Alten Schlosserei der EVO ab 18:30 Uhr!

 

 

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Für alle, die gerne nach Schnäppchen und Raritäten suchen: Eine Übersicht über die Flohmärkte in Hessen bis Sonntag.

Bad Nauheim
23. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Festplatz Steinfurth, von 10 bis 16 Uhr

Bad Soden-Salmünster
23. Oktober - Flohmarkt, Am Palmusacker 8, von 8 bis 16 Uhr

Baunatal
23. Oktober - Flohmarkt am Einkaufszentrum in der Fuldastraße 1-5, von 10 bis 16 Uhr

Darmstadt
22. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf den Parkplätzen 5+6 in der Pallaswiesenstraße, von 8 bis 14 Uhr

Dornburg
23. Oktober - Flohmarkt am Dornburg-Center, Langendernbacher Straße, von 8 bis 17 Uhr

Dreieich
23. Oktober - Flohmarkt in der Philipp-Köppen-Halle, Offenthal, von 9.30 bis 15.30 Uhr

Weitere Informationen

Flohmarkttermine auf hessenschau.de

Ende der weiteren Informationen

Echzell
23. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Am Mühlbach 7, von 8 bis 14 Uhr

Erbach
23. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände, von 8 bis 16 Uhr

Erlensee
21. Oktober - Flohmarkt auf dem Festplatz in der Konrad-Adenauer-Straße, von 8 bis 14 Uhr

Eschborn
18. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Möbelmarkt in der Elly-Beinhorn-Straße 3, von 8 bis 13 Uhr

Frankfurt
20./22. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils von 8 bis 14 Uhr
22./23. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, am Samstag von 14 bis 18.30 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr
22. Oktober - Flohmarkt in der Lindleystraße, von 9 bis 14 Uhr
22. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind im Saalbau Bornheim, von 13 bis 16 Uhr
23. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Großhandelsmarkt, Am Riederbruch 10, Riederwald, von 10 bis 16 Uhr

Fulda
23. Oktober - Flohmarkt, Am Emailierwerk 1, von 8 bis 17 Uhr

Gießen
22. Oktober - Trödelmarkt in der Rodheimer Straße 11, von 4 bis 14.30 Uhr

Hanau
22. Oktober - Flohmarkt in der Otto-Hahn-Straße 114, Steinheim, von 7 bis 14 Uhr

Heppenheim
22. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, von 7 bis 14 Uhr

Karben
23. Oktober - Antik- & Trödelmarkt am Bahnhof Groß-Karben, von 7 bis 15 Uhr

Korbach
22./23. Oktober - Flohmarkt in der Halle Waldeck, jeweils von 10 bis 17 Uhr

Lampertheim
18./22. Oktober - Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Auf der Laubwiese, jeweils von 8 bis 16 Uhr

Lich
23. Oktober - Flohmarkt am Einkaufszentrum, Am Wall, ab 8 Uhr

Maintal
18./22. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstraße, Dörnigheim, am Dienstag von 8 bis 14 Uhr und am Samstag von 6 bis 14 Uhr

Marburg
22. Oktober - Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 8 Uhr

Mühlheim
19. Oktober - Flohmarkt an der Willy-Brandt-Halle, von 5 bis 12 Uhr

Neuberg
23. Oktober - Flohmarkt für Damen- & Herrenbekleidung in Übergrößen, im Bürgerhaus Rüdigheim, von 11 bis 16 Uhr

Nidda
20. Oktober - Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstraße 17, Eichelsdorf, von 16 bis 18 Uhr
23. Oktober - 1-Euro-Flohmarkt im Bürgerhaus, von 11 bis 17 Uhr

Nidderau
23. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugbörse im Bürgerhaus Ostheim, von 10 bis 15 Uhr

Obertshausen
23. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Königsberger Straße 2, von 10 bis 16 Uhr

Offenbach
22. Oktober - Flohmarkt auf dem Parkplatz am Mainufer, von 8 bis 14 Uhr
23. Oktober - Flohmarkt am Baumarkt in der Mühlheimer Straße 325, von 10 bis 16 Uhr

Seligenstadt
20. Oktober - Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, von 10 bis 18 Uhr

Wetzlar
22. Oktober - Flohmarkt am Solarpark in der Wilhelm-Loh-Straße, von 8 bis 14 Uhr
23. Oktober - Flohmarkt am Baumarkt, Altenberger Straße 24, Dalheim, von 8 bis 15 Uhr

Wiesbaden
19. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Kerbeplatz, Veilchenweg 1, Freudenberg, von 11 bis 17 Uhr
23. Oktober - Flohmarkt im Bürgerhaus Delkenheim, von 12 bis 15 Uhr


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET