Nr. 36 / 07.10.2016
Inhalt: ZU GEWINNEN / SUCHE / BIETE / Freitag 07.10: Buchvorstellung mit Dany / Freitag, 07.10.: Augen- und Ohrenbad / Freitag & Samstag, 7+8.10:Offenbach/Shoppen / Freitag, 07.10.: OF/Hafenkino / Freitag, 07.10.:OF/ Lederpalast / Samstag 08.10.: Frühschoppenlesung / Samstag 08.10.: 2. Tag der offenen Gärten / Samstag 08.10.: Ladenkino / Samstag 08.10.: 19 YEARS SOULSEARCHING / Samstag 08.10.: Müll Triologie / Samstag, 8.10.: OF/ Improtheater für kids / Samstag, 08.10..: OF/Konzert / Sonntag 09.10.: Kunsthandwerk am Alten Flugplatz / Sonntag, 9.10.:OF/KOnzert / Montag 10.10.: Filmfestival Silver Screen / Mittwoch 12.10.: Fabrizio Consoli / Mittwoch 12.10.: Spiritueller Film / Donnerstag 13.10.: Facing Europe / Donnerstag, 13.10.: Konzert / Herbstferientipp / VORSCHAU / VORSCHAU: OF/ Kino Kulinarisch / Vorschau: 15.und 16.Oktober: FfM/ Theater / Vorschau: OF/ Robert Johnson Theorie / Vorschau: OF/Konzert / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:

 

Ute, Anke, Anna, Bernd, Constantin, Ute, Andrea, Manu, Thomas

 

Endlich Herbst – endlich wieder verliebt!

So, jetzt ist er da, der Herbst. Perfekt!
Endlich ist die Zeit der Straßenfeste und „Stundenlanges auf der Yachtklubterasse sitzen bleiben“ vorbei. Ich packe das Strickzeug aus, setze mich aufs Sofa, schaue House of Cards und schaffe bis Weihnachten noch 3 Paar Socken...
Dachte ich, letzte Woche.... und...? Nix passiert. Liebe Tina, verzeih... die Socken werden erst nächstes Jahr fertig, denn
endlich ist wieder "Kino-Konzerte-Theater-Wetter"!

So gehe ich am Samstag ins Ladenkino nach Offenbach, denn Daniel zeigt SING STREET und den will ich unbedingt sehen und dann will ich auch wieder in den mousonturm. Obwohl ich Sonntags ja nie ausgehe, war ich letzte Woche da und habe mir „The Future Of Sex“ angeschaut und als ich da so saß und mir diese mutige Inszenierung angeschaut habe, dachte ich: was ist das doch für ein großes Geschenk, wenn man Kultur live erleben kann. Wenn ihr jetzt denkt, wie, die war Sonntags aus? ich denk da bleibt sie zu Hause und schaut Tatort. Stimmt, aber ich habe jetzt erst erfahren, dass der mousonturm Sonntags schon um 18:00 Uhr seine Stücke zeigt, damit man rechtzeitig wieder zu Hause ist.

Und auf Konzerte will ich auch wieder... Ich höre gerade Fabrizio Consoli. Den kannte ich noch nicht und ich habe mich direkt verliebt! Er spielt am Mittwoch im Bett.

Also; auf ins Theater, zu Lesungen, ins Programmkino, auf Konzerte... stricken kann man auch noch mit 90..

Viel Spaß!

(Ich empfehle Euch den Newsletter auf meiner Webseite zu lesen.)

ZU GEWINNEN

Für folgende Tickets bitte Antworten an: daniela@cappelluti.net

2 x 2 Gästelistenplätze
für 19 Jahre soulsearching am Samstag im Hafen2. Die Gewinnfrage lautet: Wie hieß der tolle Club, den Michael vor ein paar Jahren zusamen mit Gabor gemacht hat und in dem Emanuela de Luca aufgelegt hat?

2 x 2 Tickets für die Stummfilmvorführung Berlin - Sinfonie einer Großstadt. Heute im Lederpalast in OF. Die Gewinnfrage lautet: Welche Veranstaltung kann Daniela am Samstagmorgen nicht besuchen?

3 x 2 Tickets (freie Filmauswahl) für das Europäische Filmfestival der Generationen - Silver Screen. Die Gewinnfrage lautet: welchen Film schaut sich Daniela am Samstag in Offenbach an? (Bitte angeben welchen Film, an welchem Tag ihr schauen wollt)

3 x 2 Gästelistenplätze für das Konzert von LUCID am Donnerstag in der Brotfabrik. Die Gewinnfrage lautet: welche Veranstaltung empfiehlt Petra in dieser Ausgabe?

Ich verschenke meine 2 Eintrittskarten für den Eröffnungsempfang zum Europäischen Filmfestival der Generationen am Montagabend im Metropolis. Wer will?

Für folgende Tickets bitte Antworten an ausgehen-in-offenbach@web.de

2 x 2 Karten für TONI ERDMANN im Hafenkino heute Abend. Die Gewinnfrage lautet: Wer hat das Drehbuch für den Film geschrieben? Antworten bitte bis 18 Uhr. 

2 x 2 Karten für das Konzert von Nive Nielsen & The Deer Children am Samstag im Hafen 2 . Die Gewinnfrage lautet: Zu welchem Land gehören eigentlich die Grönländer? 

SUCHE / BIETE

Platzwart gesucht!
Neun Jugendmannschaften, drei Seniorenteams, Gäste von benachbarten Sportvereinen, Schulsport und eine Anlage mitten in der Stadt – da ist einiges los und es fällt einige Arbeit an. Wir suchen deshalb einen Platzwart, der ein bisschen Handwerker, ein bisschen Gärtner und Hausmeister und ein bisschen Betreuer ist, denn auch die Mitarbeit im Verein gehört dazu, gerade wenn an den Wochenenden der Spielbetrieb läuft. Der Umgang mit Kindern, Eltern und erwachsenen Fußballern ist ebenso Teil der Aufgabe, wie die Platzpflege auf dem Traktor, das Instand halten der Kabinen und der Kontakt zu den zuständige Stellen bei der Stadt Frankfurt. Arbeitszeiten: Vor allem an den Concordia-Tagen Dienstag und Donnerstag ab 16 Uhr und an den Wochenenden. Alles Weitere nach Absprache. Wer sich zutraut, eine so vielschichtige und lebendige Aufgabe zu übernehmen, melde sich bitte auf unserer Geschäftsstelle bei unserem Vorsitzenden Rudi Walther, Telefon 069. 51 46 35.

Wohnungsangebot in Niederrad:
Renovierte, helle und ruhige 35-qm-Zweizimmerwohnung in Niederrad ab sofort zu vermieten: PVC-Boden, Kochnische (ohne Kücheneinrichtung), Bad mit Wanne, fensterlos. Neue Fenster mit Außenrollläden. Im EG ist eine Biobäckerei mit kleinem Verkaufsladen und Café. Wo: nahe des Uniklinikkomplexes. Günstige Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten ums Eck: Rewe, Penny, Drogerie, Metzgereien, Bäckereien, Gemüsehändler, Restaurants, Eisdiele etc. Wohnlage mit attraktivem Freizeitangebot: Stadtwald, Elli-Lucht-Park, kultiges Wasserhäuschen "Orange Beach" (http://www.orangebeach-frankfurt.de/)  und das idyllisch gelegene Café am Main, LiLu (http://www.lilu-frankfurt.de/), die Commerzbank-Arena und das Stadion-Freibad sind nah gelegen. Ab dem 15.10.2016. Waschmaschinen-Mitbenutzung, Kellerraum, Warmwasser aus Zentralheizung, unmöbliert, KM 380€ + 100€, Kaution 1000€, Kontakt: S.Köhler, Zimmer-Kueche-Bad(at)gmx.de

Steffen sucht ein WG Zimmer

"Ich heiße Steffen und bin 39, aber die allermeisten halten mich für jünger, eher für 35. Ich studiere in Frankfurt Psychologie im Master (und arbeite auch dort), wohne zur Zeit in Mainz und möchte nicht mehr pendeln. Deshalb suche ich ein WG-Zimmer in Frankfurt für etwa 350, bis 400 kann ich bezahlen. Und wer bin ich sonst so…? Auf andere mache ich einen ausgeglichenen Eindruck, ich versuche, die Dinge gelassen zu sehen. Ich mag es, mit anderen Menschen zusammen zu sein, hin und wieder bin ich aber auch gern für mich.  Die meiste Zeit meines erwachsenen Lebens habe ich in WGs verbracht, bin dahingehend also recht erfahren. Ich mag es rücksichtsvoll und entspannt und mit genügend Freiräumen für jeden. Im Moment wohne ich in einem Altbau, und wenn man sich erstmal an die hohen Decken gewöhnt hat… Also Altbau wäre super, mit Balkon oder sogar Garten ideal, aber alles kein Muss! Bei Ideen oder Angeboten freue ich mich über eine Nachricht: wiesenstolz(at)gmx.de. Bis bald!"

Freitag 07.10: Buchvorstellung mit Dany

(Daniela)
Ich bin heute in Darmstadt, wäre ich nicht dort, wäre ich bei Daniel in Offenbach, oder bei Daniel Cohn-Bendit in Sachsenhausen.
Danys Rede am Montag war sooo unglaublich toll, dass ich ihn gerne wieder hören würde..

Claus-Jürgen Göpfert im Gespräch mit Daniel Cohn-Bendit
„Die Hoffnung war mal grün. Aufstieg einer Partei – Das Frankfurter Modell“
Moderation: Bernd Messinger

Eintritt: 7 Euro / 5 Euro ermäßigt, Studierende 3 Euro

Ausstellunghalle 1 A, Schulstraße 1A, Beginn 19:30 Uhr

 

Freitag, 07.10.: Augen- und Ohrenbad

(Andrea + Daniela)
Nach dem Kino fahre ich zum Yachtklub. Dort sind zum ersten Mal Stefan X und Silberfisch mit ihrem Augen- und Ohrenbad bei Hans Romanov zu Gast. Seit 20 Jahren verzaubern die Beiden einmal im Jahr den Garten der Artificial Family in den Mülheimer Steinbrüchen und heute das Sachsenhäuser Ufer. Wer jetzt noch überlegt: Arne Löffel hat einen schöne Ankündigung geschrieben: http://www.fr-online.de/freizeittipps/veranstaltungstipp-yachtclub-als-gesamtkunstwerk,1474298,34831108.html

Freitag & Samstag, 7+8.10:Offenbach/Shoppen

(Andrea)
Mist. Ich bin eigentlich ziemlich pleite. Aber eine Runde will ich trotzdem drehen und mische mich entweder heute oder morgen unter Schnäppchenjäger, Fashionvictims und Hippster. Erstmal zur Heyne-Fabrik im Nordring, da ist ab 10 Uhr Kollektionsverkaufhttps://www.facebook.com/hf.kollektionsverkauf/?fref=ts dann aufs Rad, einmal quer durch die Stadt zum Schlachthof zu Rock & Shop. Um 12 öffnen die ihre Türen. Zum letzten Mal in diesem Format schreiben die Veranstalter, wird also sicher voll und laut, yeah. https://www.facebook.com/events/1702798230042756/

https://www.facebook.com/events/1702798230042756/

Freitag, 07.10.: OF/Hafenkino

(Andrea): Heute gehe ich ins Hafenkino. Da läuft Toni Erdmann, will ich schon die ganze Zeit ansehen. So wie "Schick", aber das ist eine andere Geschichte...."Toni Erdmann startet als deutscher Kandidat für eine Oscarnominierung in der Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film". Wir drücken die Daumen! Müssen wir über den Film noch ein Wort verlieren? Höchstens, dass wir von so einigen wissen, die ihn im Hafenkino noch einmal schauen möchten - weil einmal nicht reicht. Wenn das kein Lob ist :-) Danach tanzen: Herbstflug." Zur Story: In Rumänien wird die toughe Geschäftsfrau Ines von ihrem Vater eingeholt, der als 68er nicht gut klarkommt mit ihrer skrupellosen Business-Veranlagung. Er nervt, ist peinlich, aber: er bewegt etwas. Toni Erdmann. Maren Ade, Deutschland/ Österreich 2016, 162 Min., ab 12 Jahre. Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr, Eintritt 7 Euro.

Freitag, 07.10.:OF/ Lederpalast

(Andrea). Würde ich mir heute nicht endlich Toni E. anschauen, wäre ich im Lederpalast bei "Symphonie einer Großstadt": Der Film von 1927 über das langsame Erwachen der Stadt, das hektische Treiben der Arbeitsstunden, die zur Ruhe kommenden Menschen am späteren Abend wird 2016 in Offenbach mit Stimmen, Klängen und Tönen so interpretiert, dass Berlin noch einmal vollkommen neu und faszinierend anders entstehen wird. Die Künstler Grigory Semenchuk und Ulrike Almut Sandig haben sich im Jahr 2015 in Kiew kennengelernt und arbeiten seither gemeinsam unter dem Namen „Landschaft“ an der Schnittstelle von Dichtung und elektronischer Musik. Exklusiv für unsere Reihe „Stumm_ lm und Ton“ haben sie ein Filmsprechkonzert auf Grundlage von Walther Ruttmanns Meilenstein der Kinogeschichte komponiert. Einlass 19 Uhr, Filmbeginn 20 Uhr, Eintritt 12 Euro Vorverkauf & Abendkasse im DLM – keine Reservierungen www.lederpalast.

Samstag 08.10.: Frühschoppenlesung

(Daniela)

Ich bin schon wieder in Darmstadt, sonst hätte ich Jana besucht, denn sie macht im Schwalbe 54 eine Frühschoppenlesung und das finde ich ein sehr gutes Format!
Frühschoppenlesung Vol. 11
Jürgen Roth & Mathias Tretter

Jürgen Roth liest Durcheinandertexte, die sich u. a. um Biere und Tiere
drehen und aus seinen neuen Büchern "Wir sind Bier" (zusammen mit
Metulczki) und "Kritik der Vögel" stammen. Zudem hat er vor, sich mit seinem
in der "taz" erschienenen Text "Frankfurt fuckt ab" unbeliebt zu machen, die
Lesung zu sprengen und Herrn Tretter das Feld zu überlassen, jenem Komiker,
der einst freiwillig nach Dunkeldeutschland zog und seitdem lustige Westalgie
zum Vortrage bringt.
Vielleicht wählt er, Roth jetzt wieder, aber auch die Variante der Einschmeichelung
und lobt das Gallus und die Frauen.
Voranmeldungen gerne per Mail an Jander@schwalbe54.de (da Plätze begrenzt!)

Samstag 08.10.: 2. Tag der offenen Gärten

(Daniela)
Berit sagt, ich soll unbedingt zum 2. Tag der offenen Gärten vorbei kommen. Würde ich gerne, kann aber leider nicht..
Die Bürgerinitiative für den Erhalt der Grünen Lunge am Günthersburgpark e.V. lädt ein zum 2. Tag der offenen Gärten
 von 14:00 bis 18:00 Uhr, Parkplatz am Abenteuerspielplatz in der Wetteraustraße.
Nach wie vor sind die Gärten und der Abenteuerspielplatz oberhalb des Günthersburgparks durch die geplante Bebauung bedroht. Auf einem Rundgang durch die Gärten erfahren Sie, wieviel einmalige Natur durch das sogenannte Innovationsquartier unwiederbringlich zerstört werden soll. Wir möchten Wege (er-)öffnen Wege zum Spazieren gehen, zum Abschalten, zur Erholung Wege zum Dialog Wege, um die Grüne Lunge am Günthersburgpark für uns alle zu erhalten
Besuchen Sie uns!
Programm:
Kaffee, Kuchen und Leckereien aus den Gärten, Musik im Grünen, Kleiner Kunsthandwerksmarkt, Wissenswertes über Schmetterlinge und ihre Futterpflanzen, Blick auf die Grüne Lunge von oben, Geführte Spaziergänge nach Bedarf, 17:00 Uhr Botanischer Spaziergang, Honigverkauf bei den Imkern im Wasserpark
Kinderprogramm:
Gemeinsames Apfelkeltern mit dem Abenteuerspielplatz, Basteln mit Naturmaterialien, Suchspiel: Wer findet die seltenen Tiere, Spielangebot auf dem Gelände der Bornheim Boules
Der Tag der offenen Gärten wird aktiv unterstützt von: Abenteuerspielplatz Günthersburgpark, Bürger*innen für ein lebenswertes Nordend, KGV Cronberger e.V., Bornheim Boules e.V., Imker im Wasserpark. Informationen zum geplanten Innovationsquartier unter www.gruene-lunge-am-guenthersburgpark.de

Samstag 08.10.: Ladenkino

(Daniela)
Heute gleich zwei Offenbach-Tipps von mir:
Ich starte im Ladenkino, denn ich will unbeding SING STREET sehen. Daniel sagt es sei der beste Musikfilm des Jahres! Er zeigt ihn um 20:00 Uhr. (Einlaß ist um 19:30 Uhr, Starkenburgring 4

Nach dem wunderbaren „Once“ und dem streckenweise etwas schwülstigen „Can a Song Save Your Life?“ hat John Carney erneut einen Musikfilm gemacht. Und was für einen!
Eine zärtliche, kraftvolle Hommage an die Jugend, an Irland, die 80er, das Radeln zum Proberaum – an Sehnsucht, Leichtsinn, Liebe, Schmerz und Melodien tröstender Popmusik. Und alles klingt nach The Cure, The Jam, Duran Duran, a-ha, The Clash… alles zusammen – umwerfend schön!

(c) Studiocanal

Samstag 08.10.: 19 YEARS SOULSEARCHING

(Daniela)
Und wenn ich dann schon mal in Offenbach bin gehe ich anschließend in den Hafen2, denn da bin ich ja nie, aber heute feiert Michael Rütten dort 19 Jahre Soulsearching... krass...! Um 23:00 Uhr gehts los!

19 Years soulsearching x bag of goodies !
Nach zahlreichen Besuchen in Paris und gemeinsamen DJ Sets in diversen Clubs dort dreht Michael Rütten den Spiess um und lädt anlässlich des 19-jährigen seiner Radioshow Emanuela de Luca aus Paris ein. Signora de Luca hat ein ganz spezielles Händchen für die richtigen Tunes zur richtigen Zeit. Immer wieder überrascht sie mit dem Griff in ihre Vinyl-Plattenkiste. Ihre langjährige Erfahrung als DJ und Veranstalterin der legendären „bag of goodies“ Nächte in Tübingens Jazzkeller seit über 21 Jahren bringt immer wieder diese Momente des Lovedance hervor. Fest verankert in der alternativen Musikszene von Paris und mit Vorliebe für House, Disco, Jazz, Boogie und Soul ist Emanuela de Luca eine von Michael Rüttens Lieblings DJs. Zuletzt war sie hier in der Gegend im ENZO zu hören . .. lange her, deshalb mehr als an der Zeit für ein erneutes Aufeinandertreffen der beiden hinter den Turntables. Emanuela trifft auf soulsearching, full on. Der spezielle, analoge und sehr warme Sound des Hafen 2 Clubraums kommt den beiden sehr entgegen. Lovedancing all night long.

Samstag 08.10.: Müll Triologie

(Daniela)
Ah, das immer alles auf einmal stattfinden muss. Ich bin ja in Offenbach, sonst wäre ich heute Abend bei Linus im Theater Landungsbrücken! Sie machen eine Doppelvorstellung.

8-15-25
Der Mensch lebt nicht vom Müll allein

Ein Gesellschaftsspiel

• Bierflasche Glas, 0,33l oder 0,5l:• 0,08 Cent • Bierflasche mit Henkel, Mehrwegflasche Plastik verschiedene Größen: • 0,15 Cent • Einwegflaschen Plastik verschiedene Größen: • 0,25 Cent

Seit der Einführung des Einwegpfandes auf Dosen und Flaschen im Jahr 2003 hat die Zahl der Flaschenernter stetig zugenommen. Aus welchen Motiven heraus auch immer. Sie durchstreifen die Städte, Parks, Fußgängerzonen und sind auch in Zügen zu finden. Sie stehen vor Fußballstadien, im Sommer an den Main- und Rheinwiesen. Sie tragen Rücksäcke, große Tüten, haben Stöcke, um nicht mit der Hand suchen zu müssen, Taschenlampen für die Dunkelheit. Unterschiedliche Mülleimer erfordern eine unterschiedliche Herangehensweisen. Ohne Zynismus kann man tatsächlich sagen, es ist in den letzten zehn Jahren eine neue Profession in Deutschland entstanden: Der Flaschenernter.
Der flaschenerntende Städteflaneur ist der Ausgangspunkt für ein Gesellschaftsspiel über das Verhältnis von Mensch und Müll, die Umwertung von Werten, ideellen wie auch materiellen, Recycling in der Hochzeit der Wegwerfgesellschaft, Horten und Auflösen, Bewahren und Verwerfen, Leben aus dem Müll als Not- oder Lebenskonzept.
EINE THEATERCOLLAGE VON UND MIT 
Dietmar Bertram, Felix Bieske, Juliana Fuhrmann, Sebastian Huther, Linus Koenig, Ursula Elisabeth Lövenich und Christoph Maasch Eine Produktion von paradiesmedial Buch Regie Christoph Maasch Mit Dietmar Bertram, Felix Bieske, Juliana Fuhrmann, Sebastian Huther, Linus Koenig, Ursula Elisabeth Lövenich und Christoph Maasch

Alle Infos hier: http://www.landungsbruecken.org

Samstag, 8.10.: OF/ Improtheater für kids

(Andrea): Antje macht Improtheater und das macht sie supergut. Auf Zuruf entstehen Geschichten und so bestimmen auch bei ihrer aktuellen Produktion "Sieg der Sterne" die kleinen Zuschauer, was passiert: "Ein Weltraumabenteuer der Extraklasse: Captain Theo und seine Crew nehmen euch mit auf eine Reise in den Weltraum. Mit ihrem Raumschiff StarGold steuern sie in jeder Folge einen Planeten an. Euch werden außergewöhnliche Lebewesen begegnen und was passieren wird, liegt natürlich in euren Händen. Helft mit, damit das Gute über das Böse siegt!" http://www.figurentheater-kania.de/sieg-der-sterne/ 16 Uhr im Hafen 2.

Samstag, 08.10..: OF/Konzert

(Andrea): Hafen 2 zum Dritten: Also nach Island will ich schon lange mal, nicht nur, aber auch wegen Björk und all dem, was an künstlerisch-kreativen manchmal in unsere Breiten schwappt. Noch weiter nördlich liegt Grönland und von dort kommt Nive Nilsen & The Deer Children: Schon als Kind hatte sie mit ihrer Ukulele einen Auftritt vor der Königin von Dänemark, später hat sie schon mit Howe Gelb von Giant Sand und Mitgliedern von Bands wie Black Keys und Wolf Parade zusammengearbeitet. Wie die Stücke ihrer Band The Deer Children klingen? Verträumt, verspielt, oft auch ein bisschen lustig. Geister, Käfer und einige andere merkwürdige Dinge tauchen darin auf. Mal singt sie auf Englisch, mal in Kalaallisut, der Sprache der grönländischen Inuk. Nive Nielsen ist wunderbar eigensinnig." Ich habe reingehört und lasse mich gerne live verzaubern. http://www.niveandthedeerchildren.com Einlass 20 Uhr, Beginn 20.45 Uhr, Eintritt VVK 12 Euro zzgl. Systemgebühr, AK 15 Euro. 

Sonntag 09.10.: Kunsthandwerk am Alten Flugplatz

(Daniela)
Ich gebe es zu: ich kann mit Kunsthandwerkmärkten so gar nichts anfangen. Ja, ich weiß, das klingt echt nicht nett. Und ja, ihr habt recht: ich sage immer in die Ausgehtipps kommen nur Veranstaltungen, zu denen ich auch gerne gehen würde... Aber es gibt eben auch Ausnahmen und da gehört so eine Veranstaltung eben dazu, denn es ist kein Kommerz, sondern da verkaufen Künstler*innen ihre Werke und das ist absolut empfehlenswert.

"Über 50 Künstler und Kunsthandwerker präsentieren an diesem wunderbaren Familienplatz ihre Kunst, Töpfereien, Holz-, Filz-, Stein-, Metall-Arbeiten und Textilkunst, Mode, Fair-Trade-Produkte, Unikatschmuck, Glasperlen, Seifen, Accessoires, u.v.m. Kreativ-Angebote für Groß und Klein laden zum Mitmachen ein. Um 12.30 Uhr wird das Galli-Theater im Grünen-Klassenzimmer die großen und kleinen Gäste mit dem Mitmachtheater "Rumpelstilzchen" verzaubern. Kulinarisch bietet das Tower Cafe Speisen und Getränke an.
Weitere Infos unter www.tower-cafe.de https://www.facebook.com/events/1073634749417919/

Alter Flugplatz Bonames, 11:00-17:00 Uhr

Sonntag, 9.10.:OF/KOnzert

(Andrea): Vielleicht radele ich später mal zum Sonntagskonzert im Waggon, dort spielen zwei Post-Punk-Bands, eine kommt aus FfM/Offenbach: MARDER und sie bringenHUELSE aus Dillenburg mit, die einen ganz ähnlichen Ansatz verfolgen: Punk & Postpunk mit erhöhtem Gitarreneinsatz zu Texten, die länger im Gedächtnis bleiben, als der jeweilige Song dauert... ACHTUNG: Da Sonntagskonzert gehts schon um ca.19 Uhr los! https://www.facebook.com/Marder-188361401227132/ https://www.facebook.com/huelse.pu

Montag 10.10.: Filmfestival Silver Screen

(Daniela)
Ich hab eine Einladung zur Eröffnung zum "Europäischen Filmfestival der Generationen - Silver Screen". Ich hab noch nie zuvor von dem Festival gehört... aber ich würde super gerne hin. Mich interessiert der Eröffnungsfilm "Ein Mann Namens Ove" und Norbert Blüm würde ich auch gerne mal live sehen!
Aber ich muss meine alten Schulfreundinnen wiedersehen, bevor wir alle ganz silber sind..., daher: Wer will meine beiden Karten für den Eröffnungsempfang?

Was 2010 in Frankfurt am Main und in Heidelberg begann, findet mittlerweile in 95 Spielorten mit rund 170 Filmvorführungen in ganz Deutschland statt und hat sich damit zu einer beachtlichen Größe entwickelt. Das Festival präsentiert aktuelle deutsche und internationale Spiel- und Dokumentarfilme über das Alter, das Älterwerden und den demografischen Wandel. Dabei steht die Filmauswahl unter zwei Prämissen: Erstens sollen die Filme differenzierte Altersbilder vermitteln, die das Alter als eine entwicklungsdynamische Lebensphase zeigt, mit vielfältigen Potenzialen und Ressourcen für das Individuum und für die Gesellschaft. D.h. die Filme sollen auch Chancen und Möglichkeiten, Gewinne und Freiheiten des Alterns aufzeigen und nicht nur als Verlust und Krankheit und Last der Gesellschaft. Die zweite Prämisse: Die Filme sollen Inhalte transportieren, die zur Anschlusskommunikation und zum Dialog mit dem Publikum einladen. D.h. die Geschichten, Bilder, Werte und Figuren sollen die Möglichkeit bieten, auf die Welt des Zuschauers übertragbar zu sein. Von der großen Leinwand herunter auf die reale Gegebenheiten vor Ort, in der Kommune, in meinem zu Hause, in meiner Welt. Von daher sind die Publikumsgespräche im Anschluss an die Filmvorführungen zentraler Bestandteil des Festivalkonzepts. Diese werden durch Fachexperten aus Praxis, Wissenschaft, Kommune und Politik geführt. Der Film dient sozusagen als Medium, als Kommunikationsmittel, um ins Gespräch zu kommen und Fragen aufzuwerfen: Über das eigene und das gemeinsame, heutige und zukünftige Alter/n. Es soll das Bewusstsein für den demografischen Wandel fördern wie auch die Bedeutung für ein aktives und gesundes Altern. Es soll den Dialog der Generationen fördern wie auch die Bereitschaft für bürgerschaftliches Engagement.

Das ganze Programm unter: www.festival-generationen.de

Mittwoch 12.10.: Fabrizio Consoli

(Daniela)

Oh man, ich bin schon verabredet... so ein Mist. Dabei wil ich unbedingt Fabrizio Consoli im Bett hören.

"Poesia per Ballare Italienische Songs zwischen Pop, Latin, Jazz, Tango und World Sounds Italien ist zu klein für diesen Mann! Mit Fabrizio Consoli betritt – nach Gianmaria Testa und Paolo Conte – endlich wieder ein überzeugender Sänger aus Italien die deutschen Bühnen. Mit seiner musikalischen Melange aus Tango, Latin und Jazz, gewürzt mit einem wohldosierten Schuss Italo-Pop erobert Fabrizio Consoli ein Publikum über alle Altersgrenzen hinweg."

Mi., 12.10.2016  FABRIZIO CONSOLI DUO Einlass: 20:00 | Beginn: 20:30 www.bett-club.de

Mittwoch 12.10.: Spiritueller Film

(Daniela)

Ziemlich spannend und außergewöhnlich hört sich aber auch der Film an, der heute Abend im Mal Sehn läuft: Morgenröte im Aufgang .
Der Film ist Träger des Deutschen FILMGEIST Preises 2016 für den spirituellsten Film des Jahres! Hier der Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=gIenwcT6_pM

Von Max Hopp, Jan Korthäuer, Ronald Steckel, Klaus Weingarten, Deutschland 2015, 81 Min.

Er läuft heute um 18:00 Uhr in Anwesenheit der Regisseure und Dr. Thomas Regehly, Jacob Böhme Institut, Görlitz

Jacob Böhme wurde 1575 in Altseidenberg bei Görlitz geboren und ist Zeitgenosse von Johannes Kepler, Giordano Bruno und Shakespeare. Sei Geld verdiente der Sohn einer Bauernfamilie als Schuhmacher, seine Leidenschaft galt allerdings der Naturphilosophie und der christlichen Theosophie. 1612 verfasste er sein Buch „Mörgenröte im Aufgang“ und stellte die Willensfreiheit des Menschen in den Fokus seiner Betrachtungen. Das Werk brachte ihm ein Schreibverbot und eine Anklage wegen Ketzerei ein. Heute gelten Böhmes Schriften in Hinblick auf die Geschichte der Mystik als bedeutend. Sein Werk hatte Einfluss auf die Philosophie des deutschen Idealismus und drang bis zum Romantiker Novalis vor. Regisseur Ronald Steckel und sein Team nehmen in ihrem Film die metaphorische Sprache Böhmes genau unter die Lupe und versuchen die Visionen des Philosophen essayistisch greifbar zu machen.

Donnerstag 13.10.: Facing Europe

(Petra)
Niko ein toller Fotograf, Ihr kennt ihn vielleicht aus dem „Blauen Haus“ oder „Kellerwerk“ – und er ist Reisender. Was ihn bewegt, ist vor allem die Begegnung mit anderen, und dabei geht es ihm um viel mehr als um ein schnelles Abbild der Oberfläche des Gegenübers. Er will erfahren, ob Grenzen und Nationalitäten eine Rolle beim Portraitieren einer Person spielen. Und ob diese Kategorien wichtig für das Menschsein und -fühlen sind.
Neuwirth kommt in seinem langfristig angelegten Projekt »Facing Europe« mit Menschen vom alten Kontinent von Angesicht zu Angesicht in Kontakt. Ungeplant, spontan und mit einem Minimum an Technik. Manchmal ist es ein kurzes Treffen unter einer Brücke oder an einem See, manchmal sind es gemeinsam verbrachte Tage mit intensiven Gesprächen. Es gelingt ihm, maximale Nähe zu erzeugen und mit wahrhaftigen Portraits, die eine enorme Kraft haben, sowie mit Landschaftsaufnahmen als roter Faden und zugleich Kulisse seiner Reisen im Gepäck zurückzukommen. Darüber hinaus ist jede Reise auch eine Reise zu sich selbst, so sagt er.
Welche Orte und Momente Niko mit seiner Kamera eingefangen hat, ist nun in einer Ausstellung im »Haus der Begegnung« in Frankfurt zu sehen.
Ich bin neugierig darauf, was er über die Portraitierten und sich selbst erfahren hat, denn das wird er hoffentlich heute auf der Vernissage erzählen.
Foto: ©Niko Neuwirth, aus der Serie „Facing Europe“


Facing Europe, Ausstellung Fotografie, Haus der Begegnung, Gärtnerweg 62, 60322 Frankfurt am Main, Vernissage: 13. Oktober 2016, 19:30 Uhr, Livemusik: Sobi

Donnerstag, 13.10.: Konzert

(Daniela)

Ich bin bei der Vernissage meines Sohnes :-) sonst wäre ich bei LUCID in der Brotfabrik!

"Manchmal erkennt man die Zeichen der Zeit erst mit leichter Verspätung. Als Lucid vor zwei Jahren mit „Bus nach Berlin“ einen ersten deutschsprachigen Song in ihr Bühnenrepertoire nahm, um darin mit poetischen Zeilen wie „Siegessäulenengel sein, ich wär’ so gern so golden“ eine Sehnsucht zu formulieren, ahnte die Sängerin, Gitarristin und Pianistin noch nicht, dass sie einmal tatsächlich in die Hauptstadt aufbrechen würde. Inzwischen ist der Umzug vollzogen, aber ihr neues Album „Scripted Reality“ stellt sie bei einem Release-Konzert in ihrem langjährigen Lebensmittelpunkt Frankfurt vor und da natürlich in der Brotfabrik, wo sie schon oft aufgetreten ist. Schon ihr letztes Album „What It Seems To Be“ wurde von Stereo über den grünen Klee gelobt: Die „gelungene Synthese von Folk, Pop und Jazz auf audiophilem Niveau“ zählte die Redaktion des HiFi-Magazins „zu den besten deutschen Produktionen 2012“. „Mit dem weitgehenden Verzicht auf elektrische Instrumente und klassisches Drum-Set haben wir uns etwas mehr von Rock und Pop entfernt“, findet Lucid. Noch weniger als je zuvor lässt sich ihre facettenreiche Singer/Songwriter-Musik in eine Schublade stecken, hält aber allen internationalen Vergleichen stand. Ihr Talent für Melodien, die selbst melancholischen Momenten noch eine eigene Eleganz abgewinnen, prägt Lucids intensive Balladen und leichtfüßigere Songs schon lange. Ihre Songtexte speisen sich aus persönlichen Erlebnissen und Gedanken und verwandeln sie in poetische Miniaturen von universeller Kraft. Neben ihrer Band mit Tim Roth (Bass), Willi Kappich (Tabla, Rahmentrommel), Benno Bruschke (Besen-Snare, Minimal Drums) und Lukas Fink (Trompete, Piano) werden noch Special Guests erwartet.

www.lucid-music.de

Donnerstag, 13.10.2016 20:00Uhr / VVK: 10 € + Service- und VVK-Entgelt / AK: 13 € / freie Sitzplatzwahl / Tickets

Herbstferientipp

(Daniela)

Ja, ich hatte schon sehr oft erwähnt, dass Concordia Eschersheim der beste Fussballverein der Welt ist.
Und das wirklic tolle: die machen ne verdammt gute Kinder- und Jugendarbeit!

Die Fussballferiencamps kann ich Euch wärmestens empfehlen!

VORSCHAU

(Daniela)
Oh, ich freue mich sehr!! Vom 26.-30. Oktober finet das 47. Deutsche Jazzfestival statt und ich gehe zum Eröffnungskonzert!

Am Mittwoch, 26. Oktober, 20 Uhr, Alte Oper Frankfurt:
Sgt. Pepper's Lonely Heart's Club Band
Im Eröffnungskonzert des 47. Deutschen Jazzfestivals Frankfurt feiert die hr-Bigband in Frankfurts Alter Oper unter Leitung von Django Bates das berühmteste aller Beatles-Alben. "It was 50 years ago today...": Entstanden ab November 1966 gilt das Sgt.-Pepper-Album bis heute als »unübertroffenes Abenteuer in Sachen Konzept, Songwriting, Covergestaltung und Aufnahmetechnik« – so das Fachblatt »Rolling Stone«. Django Bates stellt sich der Herausforderung, das laut dem Magazin wichtigste Rockalbum aller Zeiten fünfzig Jahre nach seiner Entstehung zu dekonstruieren und aus der Jazzperspektive wieder neu zusammenzusetzen. Mit überbordender Kreativität, entschiedener Individualität, anarchischem Humor und unglaublicher Musikalität verkörpert er jenen sehr britischen Künstlertypus, dem auch die Fab Four angehören. Mit ihm wird dieses Projekt zu einem Trip für das Publikum und die hr-Bigband.

Alle Infos rund ums Jazzfestival gibts hier: www.jazzfestival.hr2-kultur.de

Eröffnungskonzert auch hier: www.hr-bigband.de

VORSCHAU: OF/ Kino Kulinarisch

(Andrea): Auch für die nächsten Wochen hat unser Kinozampano wieder ein paar schöne Schmankerl an den Start gebracht. Freitag 14.10. KINO KULINARISCH: „Unterwegs mit Jacqueline“ mit Kuhmilchkäse, Lamm-Tajine und Mandelpudding (Einlass & Essen ab 18:30 Uhr, Filmbeginn 20 Uhr, Eintritt 9 Euro – exklusive Essen) UND Freitag, 04. November 2016 in der Alten Schlosserei der EVO Kino Kulinarisch GALA " Ein Mann namens Ove" mit Sektempfang & Gala-Buffet. Wie immer gilt, first come, first serve, die Abende sind immer schnell ausverkauft. Weitere Info: www.lederpalast.de 

Vorschau: 15.und 16.Oktober: FfM/ Theater

(Andrea)
"Genesis" im Theater Willy Praml ist ein Brett, dreieinhalb Stunden, intensives, tolles Theater von Adam und Eva bis zu den 12 Söhnen Jerusalems. Es gibt nur noch wenige Gelegenheiten GENESIS. Altes Testament zu sehen, nämlich diese: Sa 15.10. / So 16.10.2016, jeweils um 19.00 U

www.theater-willypraml.de/theater/programm/genesis-altes-testament/

Vorschau: OF/ Robert Johnson Theorie

(Andrea): Ich bleibe mir treu und bin nicht da. Sonst wäre der Abend im Robert Johnson eine echte Option für die Nacht vom 22. auf den 23. Oktober: "In Kooperation mit Heiner Blum von der Offenbacher Hochschule für Gestaltung präsentiert Robert Johnson Theorie in lockerer Folge prominente, fachkundige Gäste - Soundspezialisten, Musiker, Autoren, DJs - mit Vorträgen zum Thema Clubkultur, Produktion und Rezeption elektronischer Musik. Die Veranstaltungen finden jeweils zwei Stunden vor der normalen Cluböffnung des Robert Johnson in Offenbach statt und gehen dann fliessend in die Clubnacht über. Der Eintritt ist kostenlos." Heute Nummer 45 + Concert: Adrian Sherwood DOORS: 21:45 | LECTURE: 22:00 | CONCERT: 23:00 | Midas Touch clubnight with Mix Mup, resom and Tommi: 24:00 – open end PRESALE TICKETS: bit.ly/Sherwood-RJ | Ticket price includes lecture, concert and clubnight | Admission: 18,60€ presale | 20€ at door https://www.adriansherwood.com/ robert-johnson.de www.facebook.com/RobertJohnsonTheorie  

Vorschau: OF/Konzert

(Andrea): Auch diesen Abend werde ich leider, leider verpassen: "Le Millipede feat. members of the Notwust" in den Parksode Studios: "Tausendfüßler haben nicht wirklich tausend Füße und Le Millipede hat nicht mehr als zwei Hände zum Arbeiten. Deshalb wird Mathias Götz gleichgesinnte Zweibeiner mit auf Tour nehmen, um seine komplexen, fesselnden Jazz-affinen Ausflüge in unerhörte musikalische Bereiche umzusetzen. Live wird er von Micha und Markus Acher (The Notwist), Nicolas Sierig (Joasihno) und Manuela Rytzki (Parasyte Woman) unterstützt. Mathias Götz kombiniert auf seinem Longplayer Klavier, Xylophon und Glockenspiel, Stylophon, Moog und Harmonium zu kleinen instrumentalen Popstücken, die ganz unmittelbar und scheinbar einfach funktionieren." https://www.facebook.com/events/1706457579677698/

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Für alle, die gerne nach Schnäppchen und Raritäten suchen: Eine Übersicht über die Flohmärkte in Hessen bis Sonntag.

Aßlar
9. Oktober
- Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Walberggraben 4, von 8 bis 15 Uhr

Bad Homburg
9. Oktober
- Privater Hofflohmarkt in der Louisenstraße 26, von 10 bis 18 Uhr, nicht bei Regen!

Bad König
8./9. Oktober
- Flohmarkt rund um den Kurparksee, am Samstag von 7 bis 18 Uhr und am Sonntag von 7 bis 16 Uhr

Bad Nauheim
8./9. Oktober
- Medienflohmarkt im Pfarrheim Maria Himmelfahrt, Nieder-Mörlener Straße 56, am Samstag von 16 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10.30 bis 12.30 Uhr

Bad Vilbel
9. Oktober
- Antik- & Trödelmarkt auf dem Festplatz an der Büdinger Straße, von 8 bis 15 Uhr

Weitere Informationen

Flohmarkttermine auf hessenschau.de

Ende der weiteren Informationen

Battenberg
9. Oktober
- Flohmarkt für Damenmode ab Größe 44 und Herrenmode ab Größe 52, im Bürgerhaus Frohnhausen, von 10 bis 16 Uhr

Burghaun
9. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt in und um das alte Schulgebäude Langenschwarz, von 8 bis 17 Uhr

Butzbach
9. Oktober
- Bücherflohmarkt im Dorfgemeinschaftshaus Ostheim, von 14 bis 17 Uhr

Darmstadt
8. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf den Parkplätzen 5+6 in der Pallaswiesenstraße, von 8 bis 14 Uhr

Dreieich
9. Oktober - Flohmarkt im Bürgerhaus Sprendlingen, von 9.30 bis 15.30 Uhr

Echzell
8. Oktober
- Flohmarkt rund ums Kind im Bürgerhaus Bingenheim, von 9 bis 12 Uhr
Eltville
8./9. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz Weinhohle, jeweils von 7 bis 15 Uhr

Erlensee
7. Oktober
- Flohmarkt auf dem Festplatz in der Konrad-Adenauer-Straße, von 8 bis 14 Uhr

Frankfurt
6./8. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils von 8 bis 14 Uhr
8./9. Oktober - Zierfisch- & Wasserpflanzenbörse am Wasserturm in der Kilianstädter Straße, Fechenheim, am Samstag von 11 bis 16 Uhr und am Sonntag von 11 bis 15 Uhr
8. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, von 14 bis 18.30 Uhr
8. Oktober - Flohmarkt in der Lindleystraße, von 9 bis 14 Uhr
8. Oktober - Flohmarkt in der Minna-Specht-Schule, Schweinheim, von 14 bis 17 Uhr
8. Oktober - Kinderfloh- & Trödelmarkt in der Karl-von-Drais-Straße 20, Eckenheim, von 14 bis 18 Uhr
9. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in der Züricher Straße, Nieder-Eschbach, von 10 bis 16 Uhr
9. Oktober - Flohmarkt auf dem Festplatz am Ratsweg, von 10 bis 16 Uhr
9. Oktober - Flohmarkt auf dem Gelände des Familienmarktes, Freiligrathstraße 37-39, von 11 bis 15 Uhr
9. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind im Gemeindehaus der evangelischen Regenbogengemeinde, Westerwaldstraße 20, von 13 bis 15 Uhr
9. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind im Kinderzentrum Bergen-Enkheim, Am Weißen Turm 13b, von 14.30 bis 16.30 Uhr
9. Oktober - Haus- & Hofflohmarkt an ca. 160 Adressen im Stadtteil Rödelheim, ab 11 Uhr

Friedrichsdorf
8./9. Oktober
- Privater Hofflohmarkt in Burgholzhausen, Alt-Burgholzhausen 18, jeweils von 9 bis 17 Uhr

Fritzlar
8./9. Oktober
- Flohmarkt in der Stadthalle, am Samstag ab 10 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr

Gelnhausen
9. Oktober
- Designerflohmarkt in der Stadthalle, von 10 bis 16 Uhr

Gießen
8. Oktober
- Trödelmarkt am Kaufhaus in der Rodheimer Straße, von 4 bis 14.30 Uhr
9. Oktober - Antik-/Trödel- & Sammlermarkt am Möbelmarkt in der Pistorstraße 2, Schiffenberger Tal, von 10 bis 16 Uhr
9. Oktober - Flohmarkt am Möbelmarkt im Gewerbegebiet Gießen-West, ab 8 Uhr

Groß-Zimmern
9. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt an der B26, von 10 bis 16 Uhr
9. Oktober - Hofflohmarkt in der Hauptstraße, am Kreisel, ab 10 Uhr

Hainburg
9. Oktober
- Flohmarkt rund ums Kind in der Radsporthalle, Uferstraße 19, von 12 bis 15 Uhr, für Schwangere ab 11.30 Uhr

Hanau
8. Oktober
- Flohmarkt in der Otto-Hahn-Straße 114, Steinheim, von 7 bis 14 Uhr

Heppenheim
8. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, von 7 bis 14 Uhr

Herborn
9. Oktober
- Flohmarkt an der Pumpenfabrik, von 7 bis 15 Uhr

Hofheim
9. Oktober
- Flohmarkt im Bürgerhaus, Balthasar-Neumann-Straße 1-3, von 10 bis 12 Uhr

Hungen
9. Oktober
- Flohmarkt am Einkaufsmarkt in der Gießener Straße, ab 8 Uhr

Königstein
8. Oktober
- Flohmarkt rund ums Kind im Bürgerhaus Falkenstein, von 15 bis 17 Uhr

Kriftel
8. Oktober
- Flohmarkt rund ums Kind in der Weingartenschule, Staufenstraße, von 10 bis 12 Uhr, für Schwangere ab 9.30 Uhr

Lampertheim
3./4./8. Oktober
- Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Auf der Laubwiese, jeweils von 8 bis 16 Uhr

Maintal
4./8. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstraße, Dörnigheim, am Dienstag von 8 bis 14 Uhr und am Samstag von 6 bis 14 Uhr

Marburg
8. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 8 Uhr

Mörfelden-Walldorf
8. Oktober
- Hofflohmarkt in der Ederstraße 2 und 4, von 10 bis 16 Uhr, nicht bei Starkregen!

Mühlheim
5. Oktober
- Flohmarkt an der Willy-Brandt-Halle, von 5 bis 12 Uhr
8. Oktober - Flohmarkt auf dem Schulhof der Brüder-Grimm-Schule, Konrad-Adenauer-Straße 16, von 14 bis 17 Uhr

Neu-Isenburg
8. Oktober
- Flohmarkt auf dem Wilhelmsplatz, von 9 bis 12 Uhr

Nidda
6. Oktober
- Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstraße 17, Eichelsdorf, von 16 bis 18 Uhr

Offenbach
8. Oktober
- Flohmarkt auf dem Parkplatz am Mainufer, von 8 bis 14 Uhr
9. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufszentrum im Odenwaldring 70, von 10 bis 15 Uhr

Ortenberg
8. Oktober
- Flohmarkt auf dem Marktplatz, von 6 bis 14 Uhr

Rodenbach
9. Oktober - Antik-/ Trödel- & Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Am Aueweg, von 10 bis 16 Uhr

Rodgau
9. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Großhandelsmarkt in der Udenhoutstraße, von 10 bis 16 Uhr

Rosbach v.d.H.
9. Oktober
- Antik- & Trödelmarkt am Möbelmarkt in der Dieselstraße 3, von 7 bis 15 Uhr

Roßdorf
9. Oktober
- Flohmarkt für große Größen im Bürgerhaus Gundernhausen, von 13 bis 16 Uhr

Schwalbach
8. Oktober
- Flohmarkt rund ums Kind in der evangelischen Kita „Mittendrin“, Ostring 15a, von 14 bis 16 Uhr

Seeheim-Jugenheim
8. Oktober
- Flohmarkt rund ums Kind in der Bürgerhalle Jugenheim, von 13 bis 15 Uhr

Seligenstadt
6. Oktober
- Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, von 10 bis 18 Uhr

Wehrheim
9. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf dem Festplatz „Wiesenau“, von 8 bis 15 Uhr

Wetzlar
8. Oktober
- Flohmarkt am Solarpark in der Wilhelm-Loh-Straße, von 8 bis 14 Uhr

Wiesbaden
5. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf dem Kerbeplatz, Veilchenweg 1, Freudenberg, von 11 bis 17 Uhr
8. Oktober - Damenkleider- und Tupperbasar im Ferrutiushaus, MZ-Kostheim, von 10.30 bis 13 Uhr
9. Oktober - Antikmarkt am Adler Center Biebrich, von 8 bis 16 Uhr


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET