Nr. 12 / 03.04.2009
Inhalt: Die Tipps / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Habe 5x2 Gästelistenplätze für die MONZA Party heute Abend zu vergeben… siehe Freitag!

Neuzugänge dieser Woche – Herzlich Willkommen:

Alexander, Sandra, Thomas, Christoph, Sabine, Nora, Lorenzo, Nina, Julia, Tanja, Jule, Akhila, Ivica, Miriam

Korrekturen:

Also, der YACHTKLUB von Hans schreibt sich mit K und nicht mit C und ist einer der schönsten Plätze, die die Stadt zur Zeit zu bieten hat – abgesehen natürlich vom Rathenauplatz.

Wer nach meinem letzten Ausgehtipp verzweifelt versucht hat Linus von den Landungsbrücken eine Email zu schicken, um auf dem Milchsackgelände tolle Räume für Privatpartys anzumieten... hier kommt jetzt die richtige Mailadresse: linus@landungsbruecken.org

Meckerecke:

Ich habe zwar nie mit dem Gedanken gespielt von der MAINOVA zu ENTEGA zu wechseln, aber nach dieser Aktion hat sich ENTEGA in meinen Augen absolut ins Abseits geschossen und ich würde zu gerne wissen welche Werbeagentur für diese Kampagne verantwortlich ist: zum einem fahren sie mit mobile Plakaten durch die Stadt. Das sind also 18/1 Plakate die in einer Kolonne bestehend aus fünf Fahrzeugen durch die Stadt fahren und für ÖKO-Strom werben. Und dann bekam ich diese Woche eine Werbesendung von ENTEGA per Post zugeschickt. Und es war nicht etwa ein Brief, nein, ein Umschlag auf dem steht: Frankfurt spart Geld, Frankfurt schützt das Klima und in dem Umschlag befindet sich eine CD! Diese CD, auf der sich was auch immer befindet, muss ich jetzt als Sondermüll entsorgen. Ganz ehrlich: ENTEGA sollte für diese Kampagne einen verrosteten Nagel bekommen, sollte es so was in der Werbung geben. Ich hoffe sehr, dass das Umweltdezernat sich bei denen beschwert!

Und zum Thema Umwelt und Abwrackprämie möchte ich alle Radfahrer und Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs noch auf folgende Webseite hinweisen, die mir Isabel empfohlen hat: http://www.vcd.org/umweltpraemie_jetzt.html
Hier kann man unter anderem diesen Brief runterladen:
Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich finde es ungerecht, dass der Staat mit der Abwrackprämie Steuergelder in Milliardenhöhe ausgibt und davon nur Autofahrer profitieren. Ich besitze kein eigenes Auto, sondern nutze das Rad und den öffentlichen Verkehr. Ich will mein altes Fahrrad verschrotten lassen und mir ein neues kaufen. Deshalb will ich eine Umweltprämie für den Kauf eines neuen Fahrrades und Fahrausweise für den öffentlichen Verkehr in Höhe von 2500 Euro beantragen. Bitte schicken Sie mir die dafür notwendigen Unterlagen zu.

Die Tipps

FREITAG 3.4.2009

Heute Abend wird es im FEINSTAUBPARADIES (Wochenmarkt auf dem Friedberger Platz) bestimmt super voll!! Deshalb bleibe ich da auch nur ganz kurz und radel dann ins Bahnhofsviertel, denn da

kocht die FREITAGSKÜCHE Lammkoteletts mit Minze und dazu gibt es Sellerie-Kartoffel-Püree und Salat. Für die Vegetarier gibt es Caponata. Das ist ein Aubergineneintopf aus Sizilien und zum Nachtisch dann ein Limetten-Basilikum-Sorbet. Wie immer ab 20:00 Uhr im Atelierfrankfurt, Innenhof, Hohenstaufenstrasse 13-25.

Aber vielleicht esse ich auch nur eine leckere Pilzpfanne auf dem Freitagsmarkt und radel dann direkt ins HOTEL NIZZA, denn es ist ja wieder der erste Freitag im Monat und das heißt: Cocktails mit Hitti! Alle schwärmen von diesen Freitagen und weil ich bislang noch nicht da war, muss ich da heute Abend hin. Ob wohl die Terrasse auch geöffnet ist? Wenn nicht, der Hof ist es bestimmt. Mein Lieblingshotel Nizza findet ihr in der Elbestrasse 10. www.hotelnizza.de

Im Anschluss könnte man ja ins MONZA gehen. Ich gebe zu, dass ich da bis jetzt erst zweimal war. ABER heute Abend legt da Mathias Vogt auf. Und zwar deep- und tech-house. Zwischendrin gibt es einen einstündigen Liveact mit Frank Leicher. Welche Musik ihr von Mathias Vogt erwarten dürft: http://www.youtube.com/watch?v=Hv4UVRK7Y2s
Ich hätte 5 x 2 Gästelistenplätze anzubieten. Schnell ne mail an mich!

Da ich jedoch Besuch von einem Seemann bekomme gehe ich zum Yachklub (unterhalb der Jugendherberge). Dort legen heute Abend STROBEL, JUSTUS und ADMIRAL 115 auf. Das sind die HAFEN 2-Resident-DJs, soweit ich das verstanden habe. Sie legen von Elektronik bis Rock’n’Roll auf und das klingt doch sehr gut!

SAMSTAG, 4.04.2009

Also ich fahre in den Opel Zoo, denn da gibt es ein Giraffenbaby zu bestaunen und außerdem muss ich mal Ruben das Meerschweinchengehe zeigen, wo ich vor 30 Jahren (!!!!!) meine Meerschweinchen illegal ausgesetzt habe…
Am Abend bleib ich auch daheim und mach mal wieder ne Kinder-Übernachtungs-Party. Und das ist auch besser so, denn in der Stadt ist ja die HR3@Night Party u.A. mit Madhouse Flowers, Patrice, Fräulein Wunder, Max Mutzke, Jennifer Kae, Markus Barth …. Alle Infos unter: www.hr3.de

Ich denke ihr solltet daher besser nach Offenbach fahren und zwar zu einem Konzert, organisiert von Offenbach am Meer. Sie präsentieren, zusammen mit den Hazelwood Studios in Frankfurt „Friendly Rich and the Lollipop People“ aus Kanada. Und das hört sich so klasse an, was die Veranstalter dazu schreiben: „Screaming Jay Hawkins und Tom Waits, Verrückte Prediger und feinste Americana. Es sind wahrlich nicht die schlechtesten Stühle, zwischen die sich Friendly Rich und seine Freunde mit brachialer Spielfreude fallen lassen. Rich, der in Nordamerika unter anderem als musikalischer Leiter der Tom Green Late Night-Show auf MTV bekannt ist, bringt ein komplettes kleines Orchester, inklusive Harfenspielerin, mit, und schafft es mit seiner wahnwitzigen Live-Performance innerhalb kürzester Zeit jeden Raum in ein Tollhaus zu verwandeln.“ http://www.friendlyrich.com, http://www.offenbach-am-meer.net Der Waggon steht auf dem Kulturgleis am Main, direkt hinter dem Isenburger Schloß, denn heute Abend treten dort

Man könnte aber auch wieder mal in den Kunstverein Familie Montez gehen. Die machen um 23:00 Uhr auf und es gibt Musik von Lola M. + WDNAH
/we don´t need another hero/ www.myspace.com/wedontneedanotherhero
Wer es noch nicht kennt: Breite Gasse 24, gegenüber den Frauen in den Schaufenstern.

Oder aber man geht wieder auf den YACHTKLUB. Da legen heute Christoph Nau (House,Techno,Dub) und Hans Romanov auf.

SONNTAG, 5.04.2009

Also an Eurer Stelle würde ich um 12:00 Uhr ins ORFEOS gehen, denn da läuft: „Slavoj Zizeks verrückte, extreme, wahre Filmanalyse: THE PERVERT’S GUIDE TO CINEMA“ „The Perverts Guide to Cinema“ ist „ein Liebesbrief an das Kino: Einfach genial“ (Toronto International Film Festival), ein kinotheoretisches Dauerbombardement von 150 Minuten. Slavoj Zizek, einer der innovativsten und originellsten Theoretiker der Gegenwart, avanciert in diesem Film zum Hauptdarsteller. Regie: Sophie Fiennes, eine ehemalige Assistentin Peter Greenaways und die Schwester von Ralph und Joseph.
Zizek, von Fiennes inszeniert, ist in jeder Einstellung ganz bei sich und in seinem Element. Mit aufgekrempelten Hemdsärmeln durchpflügt er die Originalschauplätze der zitierten Filme. Er thront, Francis Ford Coppolas „Dialog“ analysierend, auf der Studiokulissen-Toilette von Zimmer 771 des ehemaligen Jack Tar Hotel in San Francisco. Oder er doziert neben dem Lederstuhl aus der „Matrix“, in dem sich Neo entscheiden muss, welche Pille er schluckt. Dann, in edlem Schwarzweiß, breitet er im Keller von Hitchcocks „Psycho“ heftig gestikulierend Thesen von beträchtlicher Spannweite aus. Oder knattert im Außenborder quer durch die Bodega Bay, während im Hintergrund die Explosionen aus Hitchcocks „Vögel“ den Himmel verdunkeln. „The Perverts Guide to Cinema“ sind furiose Filmseminare. Lakonisch, übermütig, mitreißend und vor Ideen sprühend fächert Zizek auf, was wir im Kino alles mit uns treiben. Überrascht und baff reibt man sich die Augen, welche Subtexte sich in Filmsequenzen offenbaren, wenn man sie in Zizek-Kommentare einmontiert zu sehen bekommt. In einem zweieinhalbstündigen Workout spinnt er seine Fäden quer durch die Filmgeschichte.…“(zweitausendundeins)

MITTWOCH, 8.04.2009

Ich bin in Weimar. Wäre ich das nicht, würde ich zum Medienmittwoch gehen. Die zeigen dort nämlich die Fotos von Ulrich Mattner, der Fotograf und Wirtschaftsjournalist ist. Seine Fotos hatte ich vor kurzem hier schon gezeigt. Man sieht die Ü-Eier Schau auf den Rechnern von Investmentbänkern, die Pissoirs in der Commerzbank u.s.w. Mattner wird seine Arbeit vorstellen und im Anschluss wird sich Eva-Maria Magel, Kulturredakteurin der FAZ, mit Mattner über Fotografie im Allgemeinen und seine Blick hinter die Fassaden der Wirtschaftskathedralen im Speziellen unterhalten. Wenn Euch das interessiert, dann müsst ihr Euch beim Medienmittwoch anmelden: www.medienmittwoch.de und die Arbeiten von Ulrich Mattner seht ihr unter: www.umattner.de

Also seit gestern gibt es die Ausstellung „Dem Ingenieur ist nichts zu schwör“ – Die Erfindungen des Daniel Düsentrieb“ im Museum für Kommunikation. Und da werde ich den ganzen Sonntag verbringen. Egal wie viel Sonne es draußen gibt, denn sie Ausstellung muss super sein.
„Im Mittelpunkt der Ausstellung, die durch die Stiftung Künstlerhaus Schöppingen realisiert wurde, stehen zahlreiche Erfindungen aus der Welt der Comics. Seit über 50 Jahren erfindet und kreiert der Entenhausener Ingenieur Daniel Düsentrieb ausgefallene und abenteuerliche Gerätschaften und Maschinen wie den zusammenklappbaren Hubschrauber, die „Super-Patsche“ oder den „Brieftaubomat“. Von den genialen, bisher nicht realisierten Düsentriebschen Erfindungen wurden nun erstmals im Rahmen eines Ausstellungs-Projektes der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen dreidimensionale Nachbauten geschaffen. Die Schau präsentiert vierzig Objekte, die der Allround-Techniker Norman Fuchs gemeinsam mit den Schülern der Schöppinger Hautschule nach Vorlage aus Walt-Disney-Comics wie „Mickey Mouse“ oder „Donald Duck“ umgesetzt hat. So vereint die Ausstellung Kunst, Technik und Humor und zeigt neben den Düsentrieb-Modellen auch die Comics, die als alleinige Vorlage und Bauanleitung dienten. Der Besucher kann außerdem im Ausstellungsbereich „Dinge die, die Welt (nicht) braucht“, entwickelt von Studierenden des Fortbildungsprogramms Buch- und Medienpraxis der Goethe-Universität Frankfurt, selbst Erfindungen einbringen und an einem Wettbewerb teilnehmen. Der klassiche Düsentrieb-Leitspruch „Dem Ingenieur ist nichts zu schwör“ gilt auch für das Begleitprogramm. In Workshops können eigene Erfindungen Gestalt annehmen: eine Herausforderung für kleine und große Tüftler!“

Und wenn wir schon mal Dribbdebach sind, dann gehen wir auch gleich noch um 16:00 Uhr ins Filmmuseum, denn da zeigen sie "Oh wie schön ist Panama". Wobei es schwierig wird den Sohn, der sich am liebsten mit Star Wars beschäftigt von Janosch zu überzeugen.

So, jetzt muss ich los… ein wunderschönes Wochenende wünscht, Frau dc

Vorschau:

  • 21.4.: Roberto Begnini mit „Tutto Dante“ in der Alten Oper
  • 22.4. Jan Hagenkötter & Michael Rütten presents: Us3 (Blue Note / Universal / Us3) „The Originators of Dancefloor Jazz, from Blue Notes to cool Beats“Einlass: 20h, Tickets VVK: 20.- Euro Abendkasse 25.- Euro
  • 2.+ 3.5.: RAINALD GREBE im Neuen Theater Höchst
  • 6.9. RAINALD GREBE in der Centralstation!!!

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Altenstadt
05.04. Floh- und Trödelmarkt am Verbrauchermarkt Oberau, 08-14 Uhr

Bad Nauheim
05.04. Flohmarkt in der Schwalheimer Str. ab 07 Uhr
05.04. Kindersachenflohmarkt in der Frauenwaldhalle NiederMörlen, ab 13 Uhr

Bensheim
04.04. Flohmarkt in der Sporthalle in der Schwanheimer Str. 146 10-15 Uhr

Bruchköbel
05.04. Hof-Flohmarkt in der Langstr. 8 Ober-Issigheim, ab 14 Uhr

Büdingen
04.04. Flohmarkt am Verbrauchermarkt An den Salinen, 07-16 Uhr

Darmstadt
04.04. Floh- und Trödelmarkt auf dem Parkplatz Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Dreieich
05.04. Trödelmarkt an der RobertBosch-Str. Sprendlingen, 10-16 Uhr

Dreieich
03.-06.04. Floh-/Trödel- und Antikmarkt im Industriegebiet Dreieichenhain, Landsteinerstr. 10, jeweils 09-18 Uhr

Eppertshausen
04./05.04. Haus-Flohmarkt in der Nieder-Röder-Str. 53, jeweils 10-16 Uhr

Erbach
05.04. Floh- und Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände, 08-17 Uhr

Eschborn
04.04. Flohmarkt am Möbelmarkt in der Elly-Beinhorn-Str., 13-18 Uhr

Frankfurt
05.04. Kinderflohmarkt in der KiTa 134 Kalbach, 14-16 Uhr
04.04. Flohmarkt am Frischezentrum Kalbach, 14.30-19 Uhr
04.04. Flohmarkt in der Lindleystr. 09-14 Uhr
04.04. Flohmarkt rund ums Kind in der St. Jakobskirche, Kirchplatz 9 Bockenheim, 13-17 Uhr

Frankfurt
02./04.04. Floh- und Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle Höchst, jeweils 08-14 Uhr
05.04. Floh- und Trödelmarkt am Großhandelsmarkt Am Riederbruch, 10-16 Uhr
05.04. Antik-/Trödel- und Flohmarkt an der Mainzer Landstraße Griesheim, 10-16 Uhr

Frankfurt
05.04. Modellbahn-/Modellauto- und Spielzeugmarkt in der Jahrhunderthalle Höchst, 10-16 Uhr
04.04. Big-Size-Flohmarkt für Damen-Bekleidung in der Berner Str. 77 Nieder-Eschbach, 14-16 Uhr
04.04. Hofflohmarkt An der Schwarzbachmühle 11 Goldstein, 09-14 Uhr

Gießen
05.04. Antik- und Trödelmarkt in den Hessenhallen, 08-15 Uhr

Griesheim (Darmstadt)
05.04. Floh- und Trödelmarkt am Großhandelsmarkt am Nordring 10-16 Uhr

Groß-Zimmern
05.04. Trödelmarkt in der Röntgenstr., 10-16 Uhr

Hanau
03./04.04. Antik- und Trödelmarkt, Nähe Hauptbahnhof, Fr 09-16, Sa 07-14 Uhr
04.04. Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr

Heppenheim
04.04. Floh- und Trödelmarkt auf dem Europaplatz, 08-15 Uhr

Heusenstamm
05.04. H0-Modellautobörse im Kultur- und Sportzentrum, 10-14 Uhr

Kahl
04.04. Flohmarkt auf dem Viktoria Sportplatz, 09-16 Uhr

Lampertheim
31.03.&4.04. Flohmarkt am SB-Warenhaus, Auf der Laubwiese, jeweils 08-16 Uhr

Lauterbach
04./05.04. Hallenfloh- und Antikmarkt am Bahnhof,jeweils 09-16 Uhr

Maintal
04.04. Floh- und Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstr., 06-14 Uhr
04.04. Floh- und Trödelmarkt auf dem Festplatz Bischofsheim, 06-14 Uhr

Mühlheim
04.04. Flohmarkt rund ums Kind in der Bischof-Kettler-Str., 09-12 Uhr

Nidda
05.04. Flohmarkt in der Kurallee 8 Bad Salzhausen, 11-17 Uhr

Oberursel
04.04. Bücherflohmarkt mit Flohmarkt in der Stadtbücherei, 10-13 Uhr

Oestrich-Winkel
05.04. Floh- und Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Hauptstr. 103, 08-15 Uhr

Offenbach
05.04. Flohmarkt in der Sprendlinger Landstraße, 144, 06-16 Uhr
04.04. Flohmarkt auf dem Maindamm, 08-14 Uhr

Ortenberg
04.04. Flohmarkt auf dem Marktplatz Stadtmitte, 06-14 Uhr

Pohlheim
05.04. Flohmarkt im Gewerbegebiet Neue Mitte Watzenborn, ab 08 Uhr

Rodgau
05.04. Floh- und Trödelmarkt am Großhandelsmarkt Weiskirchen 10-16 Uhr
05.04. Flohmarkt der Camping- und Caravanfreunde im Bürgerhaus Nieder Roden, 10-16 Uhr

Rüsselsheim
04.04. Historischer Fahrrad- und Teilemarkt auf dem Löwenplatz, 09-15 Uhr

Wehrheim
05.04. Flohmarkt auf dem Festplatz, 08-15 Uhr

Weilburg
04./05.04. Flohmarkt auf dem Kirmesplatz, Sa 08-17,So 08-18 Uhr

Wetzlar
05.04. Flohmarkt am Modehaus in der Braunfelserstr., 08-16 Uhr
05.04. Floh- und Trödelmarkt Speditionsgelände im Dillfeld ab 08 Uhr

Wiesbaden
04.05. Flohmarkt am Großmarkt, Alte Schmelze Schierstein, 19-22 Uhr

Wiesbaden
05.04. Trödelmarkt auf der Äppelallee Biebrich, 10-16 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET