Nr. 31 / 02.09.2016
Inhalt: DISCO DOLCE / ZU GEWINNEN / GEDRUCKTES / Freitag, 02.09.: ROCK IT / Freitag 02.09.: Freiluftkino / Freitag 02.09.: Konzert / Freitag, 02.09.: Party / Alle Tage: OF/ Ausstellung / Piemont - ohne Kirsche / Samstag 03.09.: Brückenstraßenfest / Samstag 03.09.: Freiluftkino / Samstag 03.09.: Vernissage / Samstag 03.09: Konzert / Samstag 03.09.: DISCO DOLCE / Samstag, 3.9.:OF/Multiversum-Geburtstag / Samstag, 3.9.: OF/ Mainuferfest / Samstag, 3.9.: Mühlheim/ Funk Fusion / Sonntag 04.09.: Nachhaltiges Leben / Sonntag, 4.9.: Etagere-Geburtstag/ Künstlermarkt / Sonntag, 4.9.: FfM/ Symposium / Sonntag, 4.9.: OF/Konzert / Montag 05.09.: Diskussion / Donnerstag 08.09.: Bahnhofsviertelnacht / Donnerstag 08.09: Filmpemiere / VORSCHAU / Vorschau: OF/Kino Kulinarisch / VORSCHAU: "Film, Flucht und Unterkultur" am 21. und 23. September / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:

 

Elmar, Markus, Romie, Nadja, Mirko, Tom, Antje, David, Christiane, Helga, Katja, Nicole

 

Gänsehaut

bei 36 Grad... geht!
Ich hatte sie zweimal letzte Woche, bei der Eintracht, im Waldstadion. Schöner Saisonauftakt so darf es bleiben.

Wunderbar war auch der letzte Abend bei LAZY. der war sogar so schön, dass ich es am nächsten Tag nicht mehr zur Caricatura Bühne geschafft habe (wäre definitiv der einzige Grund mich auf das Fest zu bekommen) sondern, man glaubt es kaum: ich war auf dem Sofa und habe, bei einem super schlechten Tatort, 3 Teller Nudeln gegessen... (ja, ich esse Kohlehydrate auch noch nach 20:00).

Wenn ihr auch mal meine Nudeln essen wollt, dann werdet doch Sponsor beim Lauf für mehr Zeit. Ich

Diese Woche freue ich mich natürlich ganz besonders auf die morgige DISCO DOLCE Party im Orange Peel. Und vorher aufs Brückenstraßenfest und weil ich total verplant bin schaff ich es leider nicht zur Zusatzvorstellung vom Freiluftkino... und zum Wandern wird die Zeit wohl auch nicht reichen... Dafür dann aber natürlich nächste Woche zur Bahnhofsviertelnacht, auch wenn Petra mit ihrer Kritik natürlich recht hat und auch wenn es noch einen Monat hin ist freue ich mich auch schon auf das Jazz Festival...

Lebt wild & gefährlich!

Daniela

(Ich empfehle Euch den Newsletter auf meiner Webseite zu lesen.)

Ihr Lieben, es ist wieder so weit am 11.09. findet der Lauf für Mehr Zeit statt.

Ich laufe seit 1997 beim LAUF FÜR MEHR ZEIT mit. Meine Statistik:

  • 1997, mein 1. Lauf: Spendeneinnahmen 3.345,- DM
  • 2010, mein bestes Jahr: Spendeneinnahmen 7.017,- €
  • Ich habe es noch nie auf den 1. Sponsorplatz geschafft
  • Ich schaffe es immernoch unter 30 Minuten ins Ziel zu kommen
  • Sven Väth (Cocoon) ist von Anfang an mein Hauptsponsor
  • Seit 2 Jahren läuft mein Sohn Ruben mit mir zusammen und ist natürlich vor mir im Ziel

Dank der Unterstützung von ganz vielen Freundinnen und Freunden, meiner Familie, Geschäftspartnern, Ausgehtipp-Lesern habe ich seitdem 62.423,- € sammeln können. (wer bisher alles dabei war seht ihr hier)http://www.cappelluti.net/profil/lauf-fuer-mehr-zeit/

Es wäre toll, wenn ihr für die Aidshilfe spenden würdet. Am einfachsten geht das mit einer Direktüberweisung (etwas nach unten scrollen!

Oder ihr überweist: Förderverein der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V., IBAN: DE 85 5125 0000 0000 321133 BIC: HELADEF1TSK Betreff: 1063_Daniela

Als Gegenleistung biete ich folgendes an:
* Dein Name oder Dein Firmenlogo drucke ich auf mein T-Shirt
* Dein Name oder Dein Firmenlink erscheint auf meiner Webseite
* Unter allen Spender*innen verlose ich 8 PASTA-ESSEN bei mir zu Hause
* Natürlich bekommst Du eine Spendenbescheinigung

Vielen Dank für Euren Support. Vielleicht schaffen wir es ja in 14 Tagen die 70.000,- € voll zu bekommen.

DISCO DOLCE

Morgen ist es soweit:

Wir starten mit der neuen DISCO DOLCE PARTY REIHE!

Wir feiern im Orange Peel, im 1. Stock*, d.h. große Tanzfläche, schöne Bar...
Kommt vorbei!

Und weil mich einige gefragt haben ob das ne Single Party sei...:
jede*r ist Willkommen. Ob Single, Paar, Affairen, Hetero, Homo, Transgender, im Burkini, im Anzug, in Shorts... macht was ihr wollt.
Hauptsache ihr tanzt, habt Spaß und lutscht um Mitternacht die Melonen!

DISCO DOLCE, am Samstag, den 3.9. im Orange Peel
mit Jan Hagenkötter (infracom!, jazznotjazz)
und PEDO Knopp (Trust your audience)

Facebooklink: https://www.facebook.com/events/1160762230629679/

(Nächste Party am 5.11)

Danke an die wunderbare Agentur U9 (www.u9.net) für das wunderbare Artwork!

*leider nicht barrierefrei :-(

ZU GEWINNEN

Alle Antworten bitte bis heute 15:00 Uhr an: daniela@cappelluti.net. Die Gewinner werde ich bis 16:00 Uhr per Email benachrichtigen.

3 x 2 Gästelistenplätze für Disco Dolce morgen im Orange Peel. Die Gewinnfrage lautet: Welchen Wein will ich vorher auf dem Brückenstraßenfest trinken? daniela@cappelluti.net

3 x 2 Gästelistenplätze für die ROCK IT Party heute Abend auf dem Yachtklub. Die Gewinnfrage lautet: zu welcher Vernissage will Petra morgen?

2 x 2 Konzerttickets für das Konzert von Michael Baker heute Abend im Lotte Lindenberg. Die Gewinnfrage lautet: Wann ist das nächste Konzert im Lotte Lindenberg?

3 x 2 Tickets für das Konzert von Wolf Alice morgen Abend im Zoom. Die Gewinnfrage lautet: Auf welche Party müsst ihr danach noch kommen?

1 x 2 Konzertkarten für das Eröffnungskonzert von Django Bates & hr-Bigband celebrate celebrate „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ am 26.10. in der Alten Oper. Die Gewinnfrage lautet, ACHTUNG, ihr könnt bis nächste Woche antworten, Was haben Oliver Leicht und Bodo Kirchhoff auf dem Jazz Festival miteinander zu tun?

GEDRUCKTES

(Petra)

Ich habe die Titanic-Chefredakteure auf dem Festival der Komik am Sonntag verpasst (entschuldigt wegen leichten Sonnenstichs) und muss jetzt nachsitzen. Habe mir die aktuelle Ausgabe des Satire-Magazins gekauft, die erste jemals, denn vor Jahrhunderten habe ich es nur immer mal beim damaligen Mann meines Herzens mitgelesen. Vor allem die Briefe an die Leser – ein super Format, auf das ich mich jetzt am meisten freue.
4,50 Euro kostet der Spaß: Dafür erwarte ich schon pralle Unterhaltung, atemberaubende Enthüllungsgeschichten und Erheiterung, bis das Zwerchfell um Gnade winselt. Das Cover ist eher so 3 – 4. Es kann natürlich nicht jedes Titelbild an die legendäre Zonen-Gaby mit Gurke heranreichen, aber: Ein grimassierender Mann über die besten Jahre hinaus und mit einer Gesichtsfarbe, die sehr nach Bluthochdruck aussieht, in Nahaufnahme (Thomas de Maizière) und ein weinendes Kind. Wie billig ist das denn? Wem nichts mehr einfällt, der setzt auf Kinder – oder Sex. Das weiß doch mittlerweile jeder, offensichtlich auch die stumpfen Titanic-Jungs. Vielmehr emotional, appellierend und mit Tiefgang wäre die Merkel-Variante gewesen (siehe Foto), die sich in der Redaktion leider nicht durchsetzen konnte.
Aber die Briefe an die Leser sind nach wie vor klasse, leider kann man sie so schlecht erzählen – meine Favoriten reichen von Lafontaine und dem Kölner Zoo bis zu Boris Palmer und der Gema. Einen breiten Horizont haben sie, immerhin. Dann eine Fotostory, besser gesagt: eine Medienzotenstory mit einigen Längen (nein: ich meine nicht die Penislänge des Chefredakteurs eines Zotenblatts mit vier Buchstaben, der darin vorkommt). Der Bundeswehr-Report kann sich nicht so recht entschließen, ob er Homestory oder investigativer Journalismus sein will, na ja. Weiter geht es mit fragwürdig Tiefschürfendem im Wechsel mit mehr oder weniger amüsanten Zeichnungen. Wie dem Comic „Sachsterix bei den Flüchtlingen“, abgekupfert, aber gut.
Ob Homosexuelle, Türken oder Rentner: Immer verbal drauf, jeder Lacher wird mitgenommen, so politically incorrect, so unter die Gürtellinie in jeder Hinsicht, wie es nur geht. (Ihr habt es vielleicht an meinem heutigen Sprachstil gemerkt: Das färbt ab.). Bravo!  Aber da müsst Ihr Euch nicht wundern, Titanics, dass Ihr Abonnenten erpresserisch nur unter Gewaltandrohung zum Lesen bekommt. Versucht es doch mal mit etwas dem anderen zugewandter Freundlichkeit und weltbejahendem Optimismus. Ist übrigens viel besser für die Gesundheit. Mit freundlichen Grüßen auch an Herrn Minister de Maizière. Und vielleicht sponsore ich Euch ja mal wieder mit 4,50 Euro.

Freitag, 02.09.: ROCK IT

(Daniela)
Mit, ich hätte ja echt gerne wieder mal Jan & Alex an den Plattentellern gesehen und ein bisschen headgebangt (nein, keine Angst, die Zeiten sind dann doch vorbei)... aber ich bin schon anderweitig verabredet.

Wenn ihr Lust auf verdammt gute Musik habt, dann geht also heute Abend auf den Yachtklub. Um 22:00 Uhr gehts los!

Rockmusic enters Yachtklub! DJ´s Jan & Beaufrost

Viel zu selten und wenig Rockmusik im Yachtklub haben wir uns gedacht!
Und das in dieser geilen Location?! Am Wochenende!?
Das wollen wir jetzt ändern.... Alles was rockt, tanzbar ist und unterhält..
STROMGITARRE!
Altes, Neues...Alternative, Klassiker, PunkRock, Stoner, Whatever, garniert mit ein paar Metalperlen und kleinen Ausflügen in diverses, gut gemixt....und los geht die wilde Fahrt!
Alle die auf Rockmusik stehen, sollten uns unterstützen, damit sich sowas mal öfters wiederholt...;-)

Freitag 02.09.: Freiluftkino

(Daniela)

Oh, was war das ein toller Abend letzte Woche beim Freiluftkino Frankfurt und so ein genialer Film TONI ERDMANN.
Und weil Open Air Kino immer noch das schönste Kino ist machen sie weiter.
Heute und morgen Abend sind sie auf dem Dach vom Levis 25Hours in der Niddastraße und heute zeigen sie: THE NEON DEMON

https://www.facebook.com/freiluftkinofrankfurt/

25hours Hotel by Levi's >> Rooftop
Einlass | 18 Uhr, IMA Bar & Snacks, Filmbeginn | 20:30 Uhr, Eintritt | 10 €

Freitag 02.09.: Konzert

(Daniela)
Ach menno, schon wieder ein Konzert im Lotte Lindenberg und ich kann wieder nicht...
Der charismatische Sänger Michael Baker (UK) wird in unserem kleinen Studio am sein neuestes Album „Dust & Bone“ präsentieren. Produziert wurde es von keinen geringeren als Dan Brown (Massive Attack, Phantom Limb). Weil alles perfekt sein musste schrieben Jim Lowe (Stereophonics, The Charlatans, Herbie Hancock) Peter Vettese (Carly Simon, Simple Minds) und Ben Christophers (Bat For Lashes, Guy Garvey) an den Songs mit. Wir sind sehr gespannt!

http://www.michaelbakerofficial.co.uk

LOTTE LINDENBERG, Frankensteiner Straße 20, Einlass: 20:30 Uhr Eintritt: € 10,- Ticketreservierungen unter: lotte@lotte-lindenberg.com www.lotte-lindenberg.com

Freitag, 02.09.: Party

(Daniela)
Ja und auf eine Party ins Atelier Frankfurt würde ich auch gerne mal wieder gehen. Zumal ich die Musik von Heiko M.S.O echt gerne höre!

PROGRAMM / Kunst:
* Ausstellungs-Eröffnung: „SZENARIO" mit Judith Ganz, Ernst Stark und Julia Roppel
* Ausstellungs-Eröffnung: „18 EINTEL“ von Daniel Gumbert
* Finissage: „PASSAGEN“ mit Girmachew Getnet, Daniel Djamo, Christian Engels, Frankfurter Hauptschule und Agata Pietrzik im Conspace
* Künstler-Führungen durch die Ausstellung "REMEMBERING IN FORM" in der Galerie Heike Strelow
* Videoscreenings von Regina Fichtner und LichtAn LichtAus
PROGRAMM / Musik:
* Hector Luis Romero (Resident Graf Kauz/ Eulenhorst)
* Live-Electro-Sounds der Band Zoetrope
Ab 23 Uhr Party (Support EUR 7)
* Heiko Mso, * Max Vaahs

Um 19:00 Uhr gehts los, Schwedlerstraße 5

Alle Tage: OF/ Ausstellung

(Andrea): Die "Agentur für Zeitverschwendung"? Kennt Ihr nicht? Unbedingt zu empfehlen! Der Besuch des Wochenmarkts auf dem Wilhelmsplatz lohnt sich gerade doppelt bzw. dreifach. Denn dort finden sich gleich drei Orte beziehungsweise Exponate der Ausstellung "Hidden View". Insgesamt zwölf Künstler setzen sich mit sechs verschiedenen Orten in der Stadt auseinander, haben in den Sedimentschichten gegraben und sich von der Umgebung inspirieren lassen. Herausgekommen ist ein spannender Parcours, der zur Radtour bei Sonnenschein einlädt. Wer sich einlässt, kann spannende Interventionen im Öffentlichen Raum entdecken. Frankfurter können direkt am Grenzgraben aus Oberrad kommend die erste Arbeit finden.... www.offenbach.de/hiddenview

Piemont - ohne Kirsche

(Andrea): Nach Dany hat´s auch mich erwischt: Am vergangenen Wochenende war ich ganz dekadent für drei Tage am Lago Maggiore (Danke Thomas!), mein erstes aber ganz sicher nicht letztes Mal. Wahnsinn, ist das schön dort! Aber, es ist wie immer, die Heimat lässt einen nirgends los, siehe Foto ;-

Samstag 03.09.: Brückenstraßenfest

(Daniela)
Ja, ich weiß, heute Abend ist meine Party... Aber da ich ja diesmal nicht kochen werde, kann ich ja ruhig vorher auf eins meiner Lieblingsstraßenfeste gehen: Das Brückenstraßenfest, bzw. heißt es ja korrekt: BRÜCKENWALL. Obwohl ich ja keine Sachsenhäuserin bin, mag ich es sehr. Das liegt natürlich an den vielen tollen Menschen und ihren Läden dort:

Ich starte beim Portugiesen und stelle mich in den Fischqualm, dann trinke ich bei der Apfelweinhandlung von Jens Becker den ein oder anderen leckeren Apfelwein und hoffe die Frau Hoppe wieder zu sehen, dann hole ich mir bei Jesko einen leckeren Rocking Riesling und damit stelle ich mich dann zu Elena & Thomas vors Goya Goya und freue mich, wie jedes Jahr an der tollen Musik.
Und um 21:00 Uhr mache ich mich auf dem Weg zu Disco Dolce

Samstag 03.09.: Freiluftkino

(Daniela)
Heute also nochmal Freiluftkino Frankfurt auf dem Dach vom 25Hours Levis Hotel in der Niddastraße.

Heute zeigen sie ANOMALISA und danach kommen alle Gäste zu Disco Dolce... zumindest hat Daniel mir versprochen das er kommt... ist ja um die Ecke.

25hours Hotel by Levi's >> Rooftop
Einlass | 18 Uhr, IMA Bar & Snacks, Filmbeginn | 20:30 Uhr, Eintritt | 10 €

Samstag 03.09.: Vernissage

(Petra)
Heute radel ich ins Gallus, in den Kunstraum Schwalbe 54, bevor es später ins Orange Peel zu Danys Party geht.
Eine kleine Galerie in der Schwalbestraße mit feinen kleinen Projekten – und im Hinterhof entstehen gerade Künstlerateliers. Für Anfang Oktober ist eine Frühschoppen-Lesung angekündigt. Ihr seht: Ein kreativer Ort, den man sich merken sollte. Die Macher*innen sind aus der Sommerpause zurück und starten ungeduldig und aufgewühlt durch – wie sie selbst sagen – mit der heutigen Vernissage der Ausstellung Tillmann Hanels: „Islands“.
Schaut doch mal vorbei. 
Vernissage Tillmann Hanels: „Islands“ Kunstraum Schwalbe 54 (Schwalbestraße 54) Beginn: 19 Uhr Weitere Details zur Ausstellung findet Ihr auf: www.schwalbe54.de

Samstag 03.09: Konzert

(Daniela)
Aber vielleicht mögt ihr keine Straßenfeste und wollt lieber auf ein Konzert. Dann geht doch, bevor ihr zu Disco Dolce geht, auf das Konzert von WOLF ALICE im Zoom. Ich hab gerade rein gehört und finde es toll! https://www.youtube.com/watch?v=z71df68qLp0

"Wenn man hart dafür arbeitet, dann können Träume wahr werden – die Geschichte von Wolf Alice bestätigt das einmal mehr. Sängerin Ellie Rowsell schrieb lange Zeit Songs nur für sich, bis sie auf Gitarrist Joff und Bassist Joel traf, mit denen sie ihre sanften, bittersüßen Geschichten hinaus in die Musikwelt trägt. Die Band wurde 2014 in Großbritannien als „Best Breakthrough Act“ mit dem UK Festival Award ausgezeichnet und absolvierte bereits Auftritte beim Glastonbury, Reading und Leeds Festival. Im Februar kommt die junge Band, die übrigens für ihr Debüt "My Love Is Cool" in die Shortlist für den Mercury Prize 2015 aufgenommen wurde und darüber hinaus in der Kategorie „Best Rock Performance“ für den Grammy nominiert wurde, dann auch endlich für eine ausgedehnte Tour zu uns nach Deutschland."

http://www.zoomfrankfurt.com/

Samstag 03.09.: DISCO DOLCE

Wir feiern im Orange Peel, im 1. Stock*, d.h. große Tanzfläche, schöne Bar...
Kommt vorbei!

Und weil mich einige gefragt haben ob das ne Single Party sei...:
jede*r ist Willkommen. Ob Single, Paar, Affairen, Hetero, Homo, Transgender, im Burkini, im Anzug, in Shorts... macht was ihr wollt.
Hauptsache ihr tanzt, habt Spaß und lutscht um Mitternacht die Melonen!

DISCO DOLCE, am Samstag, den 3.9. im Orange Peel
mit Jan Hagenkötter (infracom!, jazznotjazz)
und PEDO Knopp (Trust your audience)

Facebooklink: https://www.facebook.com/events/1160762230629679/

*leider nicht barrierefrei :-(

Samstag, 3.9.:OF/Multiversum-Geburtstag

(Andrea): Genug der Rückschau, jetzt wird nach vorne geschaut! Auf mindestens weitere 365 Tage, denn das erste Jahre hat das Multiversum in der Biederer Straße schon erfolgreich bestanden. Was einem kleinen Wunder gleichkommt, denn wann konnten Nischen, von einigen wenigen Ausnahmen einmal abgesehen, sich schon länger etablieren? Ein Jahr, also. "Es wird gefeiert. Wir haben Großes vor!" Was wird noch nicht verraten. nur soviel: Es wird ein Doppelfeature, heute und am 17. September. Wo und weitere Details gibt es hier: https://www.facebook.com/events/1774301579508087/

Samstag, 3.9.: OF/ Mainuferfest

(Andrea): Das Wetter gibt den Veranstaltern ausnahmsweise recht: im Juni sind wir hier in Offenbach mehrmals mächtig baden gegangen, weshalb das Fest der Vereine erst abgesagt und dann in den September verschoben wurde. Heute und Morgen präsentieren sich rund 100 von ursprünglich 123, was den Genuss nicht schmälern dürfte. Definitiv eines meiner Lieblingsfeste, weil man sich zwei Tage kulinarisch durch alle Herren Länder futtern kann, jede Menge nette Menschen trifft und das Ganze kurz vor Urlaub in der eigenen Stadt ist. Mainuferfest rund ums Kulturkarree, heute und morgen ab 16 bzw. 10 Uhr. www.offenbach.de/mainuferfest

Samstag, 3.9.: Mühlheim/ Funk Fusion

(Andrea): Je lauer die Nacht...wenn heute nicht DISCO DOLCE wäre - wäre ich am  Grünen See in Dietesheim, dort gibt´s heute "Barfuß tanzen im Sand!". Schwer untertrieben, es gibt Funk – Soul – Hip Hop – Mash up – Good Vibes, weil 5 Jahre Funk Fusion. "Sandstrand, Kinderspielplatz, Liegewiese, Schattenplätze und Haus laden zum Verweilen am frühen Abend und bieten Spaß für die ganze Familie. Für den kleinen und großen Hunger bieten wir Grill und Soulfood aus verschiedenen Regionen der Welt. Die Bar ist durchgehend geöffnet. Um Mitternacht wird ein großes Lagerfeuer entzündet, und wer in den frühen Morgenstunden nicht mehr nach Hause fahren möchte, der kann gerne ein Zelt zum Übernachten mitbringen. Bongos und Trommeln und alle anderen analogen Musikinstrumente sind willkommen für die Jam Session am Lagerfeuer! https://www.facebook.com/events/225476347784468

Sonntag 04.09.: Nachhaltiges Leben

(Petra)
Ideal für einen Sonntagsausflug ist heute das Blaue Haus: Hier ist der 2. Frankfurter Wandeltag 2016 ausgerufen. Keine Angst, es ist keine Magie im Spiel und Ihr werdet auch nicht als andere Menschen gehen, als Ihr gekommen seid. Wobei: Es geht den vielen dort Beteiligten um einen nachhaltigen Lebensstil, der stark auf Tauschen, Leihen, Re- und Upcycling und Reparieren setzt. Ganz pragmatisch betrachtet spart das Geld und erhöht die Wertschätzung all der nötigen und unnötigen Dinge, mit denen wir uns umgeben (und wer mag, freut sich über vermiedenen Ressourcenverbrauch und das Ausbremsen des absurden Produktkonsumwahnsinns). Wenn Ihr nicht schon mitmacht und etwas zum Tauschen oder Reparieren mitbringt, geht Ihr vielleicht mit neuen Impulsen. Und seid doch ein wenig zu anderen Menschen geworden. Auf jeden Fall aber solltet Ihr Spaß beim Wandeln an diesem Sonntag haben. Auf eine bunte und gemeinschaftliche Zukunft!

2. Frankfurter Wandeltag 2016, Blaues Haus (Niederräder Mainufer 2)
Uhrzeit: 13 – 18 Uhr, Eintritt frei
    

Sonntag, 4.9.: Etagere-Geburtstag/ Künstlermarkt

(Andrea): Happy Birthday Etagerie! Drei Jahre wird das Kleinod in der Taunusstraße alt und gefeiert wird mit einem Stand auf dem Künstlermarkt Offenbach auf dem Wilhelmsplatz. "Neben einer Geburtstagstorte werden wir selbstverständlich einige ausgewählte, selbstgemachte Lieblingsstücke mitbringen. Außerdem können sich Interessenten über die laufenden Kursangebote informieren oder sich direkt anmelden. PS: Ulrike von "Maschenwahn" ist selbstverständlich auch dabei - schließlich wird sie 2!"Neben den Geburtstagskindern sind fast 100 Künstler und Kreative dabei und präsentieren beim Künstlermarkt ihre Produkte.http://www.offenbach.de/wirtschaft/aktuell/Artikel_/kuenstlermarkt-wilhelmsplatz29.08.2016.php

Sonntag, 4.9.: FfM/ Symposium

(Andrea): "Genesis" im Theater Willy Praml ist ein Brett, dreieinhalb Stunden, intensives, tolles Theater von Adam und Eva bis zu den 12 Söhnen Jerusalems. Aber auch wer das Stück nicht gesehen hat, kann zur Podiumsdiskussion ins Haus am Dom:  "DIE BESTE ALLER SCHÖPFUNGEN?": "Gott als tragischer Held in dem von ihm selbst geschriebenen Stück, das ihm zunehmend aus der Hand gleitet, weil er nicht nur Autor, sondern auch Regisseur und Mitspieler in einer Person sein will. Gott menschelt und der Mensch strebt nach Gottsein. Beide können nicht miteinander und sind nicht das, was sie sein möchten, ohne den jeweils anderen. In den Anfängen, erzählt im ersten Buch des Alten Testamentes, Genesis wurzeln Dramatik und Tragik der Geschichte zwischen Gott und Mensch bis heute. Gott als literarische Gestalt und Bühnenfigur – eine Herausforderung für Glauben und Theologie. Referenten: Willy Praml, Regisseur Dr. Lisa Strassberger, Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Jörg Splett, Philosoph Prof. Dr. Winfried Jüngling SJ, Exeget Altes Testament Dr. Stefan Scholz, Theologe. Sonntag, 4. September, 14.00 Uhr, Haus am Dom

Sonntag, 4.9.: OF/Konzert

(Andrea): Rue Royale haben mal ein wundervolles Wohnzimmerkonzert in der WG in der Kaiserstraße gespielt, heute Nachmittag um 16 Uhr sind Ruth und Brookln Dekker im Hafen 2 zu Gast. "Das Ehepaar macht seit 2006 zusammen Musik, sie mischen die Denkweise des Singer/Songwriter-Pops mit der Kraft von elektronischen Beats. Dass sie ein Faible haben für den Hippie-Folk von Fleetwood Mac, aber auch für Radiohead oder den großartigen José González, das hört man ihren Songs an. Aus Chicago haben sie sich schließlich nach Europa aufgemacht, im britischen Nottingham haben sie ein neues Zuhause gefunden. Und sie sind getourt, haben annähernd 1000 Konzerte gegeben, auch ihre neuen Stücke sind unterwegs entstanden." www.hafen2.net 

Montag 05.09.: Diskussion

(Petra)
Die Zukunft der Städtischen Bühnen mit Schauspiel und Oper – also ihre bauliche Zukunft – wird derzeit heiß bis hitzig in unserer Stadt diskutiert (und das liegt nicht an den Außentemperaturen!). Ob es das richtige Signal ist, sie mit ihrer über 100-jährigen Geschichte aus der urbanen Mitte Frankfurts an einen neuen Ort zu verpflanzen, sehe ich noch skeptisch. Aber sicher hänge ich an dieser vertrauten Ecke und liebe den Blick aus der Panorama Bar. Auch wenn gute Gründe beispielsweise für das Alte Polizeipräsidium (dann würde dort ENDLICH etwas passieren: Diese prächtige Riesenruine des Landes auf einer Fläche, die nach einer sinnvollen Nutzung schreit, macht mich immer wieder fassungslos) oder den Kulturcampus sprächen. Die Wiederherstellung des ehemaligen Theaters im Jugendstil wurde ebenfalls als Option formuliert, doch das scheint nicht nur mir einigermaßen absurd (ich schlucke noch schwer genug an der neuen Altstadt!). Noch sind nicht alle Beteiligten, Argumente und Ideen gehört, deshalb ist die offene und umfassende Diskussion, zu der die Grünen im Römer einladen, jetzt richtig und wichtig. Die Grünen haben sich in dieser Diskussion klar für den Erhalt von Schauspiel und Oper am bisherigen Ort ausgesprochen. Sie möchten diese zentrale kulturpolitische Entscheidung für Frankfurt mit den Bürger*innen und insbesondere den Künstler*innen und Mitarbeiter*innen der Bühnen selbst diskutieren.

Finde ich gut, denn so soll hinterher keiner sagen, er oder sie hätte von nichts gewusst oder wäre nicht zu Wort gekommen. Hingehen und einmischen!

Der Vorhang fällt, und alle Fragen offen?
Diskussion zur baulichen Zukunft der Bühnen – Theater im Herzen der Stadt
Mit: Bernd Loebe (Intendant Oper Frankfurt), Oliver Reese (Intendant Schauspiel Frankfurt), Corinna Kirchhoff (Schauspielerin), Norbert Abels (Chefdramaturg Oper Frankfurt), DW Dreysse (Architekt), Claudia Meixner (Architektin, angefragt), Olaf Winter (Technischer Direktor Oper/Schauspiel), Stefan Majer (Stadtrat), Sebastian Popp (Kulturpolitischer Sprecher der Grünen). Moderation: Manuel Stock, Fraktionsvorsitzender der Grünen. 

Holzfoyer der Städtischen Bühnen, Beginn: 19 Uhr, Eintritt frei

Donnerstag 08.09.: Bahnhofsviertelnacht

(Petra)
Ich habe mir 2015 geschworen, nie wieder auf die Bahnhofsviertelnacht zu gehen. Alle, die auf dem Ballermann keinen Platz mehr gefunden haben, sind grölend, drängend, sich noch dümmer saufend durchs Viertel gezogen: SUPERNERVIG. Doch nach der misslungenen Verschiebung des eigentlich schön etablierten Events in die Ballermann-unfreundliche Jahreszeit geht es schon heute wieder in die Gassen der Rotlicht-Etablissements, des bunt-kreativen Lebens und Arbeitens und für kulinarische Weltreisen. Was sich positiv zu Gunsten des ursprünglichen Straßenfestes ändern soll, ist für mich kaum ersichtlich. Im Programm sieht erst mal alles aus wie immer: Fast alle Türen und Hinterhöfe laden zu Entdeckungen ein, es gibt Führungen und weiterhin auch das eine oder andere alkoholische Getränk. Zum Beispiel in der Donkey Bar der Agentur VIER FÜR TEXAS, im Atelierhaus basis ist ein Opening: IEPA #01 – Béranger Laymond und Lily Lulay und an diesem Abend wird Mengi Zeleke seinen neuen Laden OYE in der Taunusstrasse 19 eröffnen. Hier wird vorab am frühen Abend das druckfrische Magazin zum Viertel vorgestellt, das auch genauso heißt: Bahnhofsviertel-Magazin. So gebe ich meinen Vorsatz auf und werde hoffentlich einen schöneren Abend als letztes Jahr haben.

Bahnhofsviertelnacht Frankfurt, Überall im Viertel, Eröffnung: 13 Uhr
Das gesamte Programm findet Ihr unter:
http://www.bahnhofsviertel-ffm.de/wp-content/uploads/2016/08/BHVN_PROGRAMMHEFT_2016.pdf

Donnerstag 08.09: Filmpemiere

(Daniela)
Ja, ich bin auch auf der Bahnhofsviertelnacht... sonst wäre ich heute Abend im Gallus Zentrum bei der Filmpremiere "Die Suche nach dem Glück im fremden Haus" 

"Sefatullah, Maruf, Mahmoud, Sami, Mohammed haben ihren ersten Film gedreht.
Sie leben seit einem Jahr in Frankfurt und kommen aus Afghanistan. Engagiert, mit vielen Ideen haben sie eine eindringliche, sehenswerte Filmdokumentation über geflüchtete Menschen in Frankfurt erstellt.
Der Film reflektiert die aktuelle Situation in den Unterkünften unter verschiedenen Gesichtspunkten.
Mit ihren noch nicht ganz fortgeschrittenen Deutsch-Kenntnissen sprachen sie wildfremde Menschen an und führten Interviews mit ihnen.
Dieser Mut wurde belohnt. Selbst die neue Integrationsdezernentin Sylvia Weber nahm sich Zeit für ein Interview, sowie die Stabsstelle Flüchtlingsmanagement.

Der Film zeigt einerseits das Engagement von Menschen dieser Stadt, er berichtet aber auch, was in der Zukunft noch unternommen werden muss, um den Geflüchteten, die mit so viel Träumen nach Deutschland gekommen sind, eine Perspektive zu geben.

19.00 Uhr in der Krifteler Str. 55, 60326 Frankfurt

VORSCHAU

(Daniela)
Oh, ich freue mich sehr!! Vom 26.-30. Oktober finet das 47. Deutsche Jazzfestival statt und ich gehe zum Eröffnungskonzert!

Am Mittwoch, 26. Oktober, 20 Uhr, Alte Oper Frankfurt:
Sgt. Pepper's Lonely Heart's Club Band
Im Eröffnungskonzert des 47. Deutschen Jazzfestivals Frankfurt feiert die hr-Bigband in Frankfurts Alter Oper unter Leitung von Django Bates das berühmteste aller Beatles-Alben. "It was 50 years ago today...": Entstanden ab November 1966 gilt das Sgt.-Pepper-Album bis heute als »unübertroffenes Abenteuer in Sachen Konzept, Songwriting, Covergestaltung und Aufnahmetechnik« – so das Fachblatt »Rolling Stone«. Django Bates stellt sich der Herausforderung, das laut dem Magazin wichtigste Rockalbum aller Zeiten fünfzig Jahre nach seiner Entstehung zu dekonstruieren und aus der Jazzperspektive wieder neu zusammenzusetzen. Mit überbordender Kreativität, entschiedener Individualität, anarchischem Humor und unglaublicher Musikalität verkörpert er jenen sehr britischen Künstlertypus, dem auch die Fab Four angehören. Mit ihm wird dieses Projekt zu einem Trip für das Publikum und die hr-Bigband.

Alle Infos rund ums Jazzfestival gibts hier: www.jazzfestival.hr2-kultur.de

Eröffnungskonzert auch hier: www.hr-bigband.de

Vorschau: OF/Kino Kulinarisch

(Andrea): Der Vorverkauf für Kino Kulinarisch „Frühstück bei Monsieur Henri“ am Freitag, 9.9., läuft bereits auf Hochtouren und es lässt sich jetzt schon – trotz Sommerurlaubs-Abwesenheit – sagen, dass es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit keine Karten an der Abendkasse geben wird. Schnell sein lohnt sich, also nichts wie hin zum DLM und Karten kaufen!!! Zu Essen gibt es übrigens Kokowääh, also Coq au vin, Baguette & Früchte-Crumble. Yummie. 

VORSCHAU: "Film, Flucht und Unterkultur" am 21. und 23. September

(Andrea): À propos Filmmuseum. Dort findet nächsten Monat beim LUCAS Internationales Festival für junge Filmfans eine Tagung und Zukunftswerkstatt zum Thema "Film, Flucht und Interkultur" (Frankfurt am Main, 21. bis 23. September 2016) statt. Ich liebäugele noch damit, mich anzumelden und zwei Urlaubstage zu opfern: " Die deutlich gestiegene Zahl an Flüchtlingen in den vergangenen beiden Jahren brachte bundesweit zahlreiche Hilfs- und Integrationsangebote hervor. Kurzfristig konzipierten auch die deutschen Filminstitutionen, viele Filmemacher und Filmvermittler zahlreiche Projekte, gründeten Filmclubs und packten Filmkoffer. Es entstanden viele Filme zum Thema "Flucht" oder "Heimat". Dabei erwies sich erneut, dass Film als niedrigschwelliges visuelles Medium gut geeignet ist, Menschen zusammenzubringen, sei es in der Produktion oder im Kinosaal. Parallel zu den Ereignissen wuchs von Seiten der Kultur- und Bildungspolitik der Anspruch an die Akteure in Kulturinstitutionen vor Ort, an der gesellschaftlichen Herausforderung von Integration mitzuarbeiten. (...) Wissenschaftler, Kuratoren, Autoren und Filmvermittler mit und ohne Fluchterfahrung stellen daher ihre Positionen und Projekte auf der Tagung vor. Foren, Vorträge, Filmprogramme und Workshops mit zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland beleuchten das Thema „Film, Flucht und Interkultur aus unterschiedlichen Blickwinkeln. An den Erfahrungsaustausch und die kritische Bestandsaufnahme schließt sich eine Zukunftswerkstatt an, in der ein Praxisleitfaden entsteht und gemeinsam interkulturelle Filmvermittlung perspektivisch in die Zukunft gedacht wird. (...) Weitere Informationen zu Inhalten und Gästen unter: lucas-filmfestival.de/zukunftswerkstatt/

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Für alle, die gerne nach Schnäppchen und Raritäten suchen: Eine Übersicht über die Flohmärkte in Hessen bis Sonntag.

Bad Orb
3. Oktober
- Antik- & Sammlermarkt auf dem Salinenplatz, von 10 bis 17 Uhr

Bad Schwalbach
2./3. Oktober
- Floh-/Trödel- & Krammarkt auf dem Schmidtbergplatz, jeweils von 7 bis 15 Uhr

Bad Vilbel
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Industriestraße, Dortelweil, von 8 bis 15 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind im Kurhaus, von 14 bis 16 Uhr, für Schwangere ab 13.30 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Rodheimer Straße, von 10 bis 16 Uhr

Darmstadt
1./ 3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf den Parkplätzen 5+6 in der Pallaswiesenstraße, am Samstag von 8 bis 14 Uhr und am Montag von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugbörse in der Orangerie, Bessunger Straße, von 10 bis 16 Uhr
Dietzenbach
2. Oktober
- Vorsortierter Flohmarkt rund ums Kind auf dem Montessori-Campus, von 14 bis 17 Uhr

Dreieich
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Robert-Bosch-Straße, Sprendlingen, von 10 bis 16 Uhr

Weitere Informationen

Flohmarkttermine auf hessenschau.de

Ende der weiteren Informationen

Erbach
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände, von 8 bis 16 Uhr

Erlensee
2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Baumarktparkplatz, von 8 bis 14 Uhr
30. September - Flohmarkt auf dem Festplatz in der Konrad-Adenauer-Straße, von 8 bis 14 Uhr

Eschborn
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Ginnheimer Straße 18, von 10 bis 16 Uhr

Florstadt
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt in der Willy-Brandt-Straße 12, von 8 bis 14 Uhr

Frankfurt
29. September/1. Oktober -
Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils von 8 bis 14 Uhr
29. September
- Flohmarkt rund ums Kind in der Frauenhofschule, Niederrad, Eingang im Schleusenweg, von 13 bis 16 Uhr
1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, von 14 bis 18.30 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt am Schaumainkai, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz in Rödelheim, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind in der evangelischen Philippuskirche, Raiffeisenstraße 70, Riederwald, von 12 bis 16 Uhr
2. Oktober - Antik-/Trödel- & Flohmarkt in der Mainzer Landstraße, Griesheim, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugmarkt in der Jahrhunderthalle, von 10 bis 15.30 Uhr, Eintritt: 4 Euro
2. Oktober - Second-Hand-Modemarkt in der Jahrhunderthalle, von 11 bis 16 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt an der Konstablerwache, von 9 bis 18 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt im Kasino der Jahrhunderthalle, von 9.30 bis 16 Uhr
3. Oktober - Benefiz-Bücherflohmarkt in der Leipziger Straße 91, von 13 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Höfeflohmarkt im Ortskern von Zeilsheim, von 9 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Hofflohmarkt in der Erbsengasse 27-29, Niederursel, von 11 bis 17 Uhr

Friedrichsdorf
2. Oktober
- Antik- & Trödelmarkt am Lebensmittelmarkt, Im Dammwald 5, von 8 bis 15 Uhr

Fulda
1./2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messegelände, Fulda-Galerie, am Samstag von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 8 bis 17 Uhr

Fuldabrück
3. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Albert-Einstein-Straße, Bergshausen, von 9 bis 16.30 Uhr

Gelnhausen
2. Oktober
- Flohmarkt im Uferweg 5-10, von 8 bis 16 Uhr

Gießen
1. Oktober
- Trödelmarkt am Kaufhaus in der Rodheimer Straße, von 4 bis 14.30 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Gottlieb-Daimler-Straße 27, von 8 bis 15 Uhr

Griesheim (bei Darmstadt)
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Großmarkt in der Zusestraße 2, von 10 bis 16 Uhr

Hadamar
3. Oktober
- Flohmarkt in der Innenstadt, von 8 bis 16 Uhr

Hanau
1. Oktober
- Flohmarkt in der Otto-Hahn-Straße 114, Steinheim, von 7 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Baumarkt im Kinzigheimer Weg 132, von 10 bis 16 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in der Oderstraße, Hanau-Nord, von 10 bis 16 Uhr

Heppenheim
1. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, von 7 bis 14 Uhr

Kahl
3. Oktober - Flohmarkt auf dem Viktoria-Sportplatz, von 8 bis 16 Uhr

Kassel
1. Oktober - Flohmarkt auf der Wilhelmsstraße und auf dem Karlsplatz, von 9 bis 16.30 Uhr

Lampertheim
1. Oktober - Modellbaubörse in der Hans-Pfeiffer-Halle, ab 8 Uhr
27. September/1./2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Auf der Laubwiese, jeweils von 8 bis 16 Uhr
Langen
1. Oktober
- Flohmarkt vor dem Rathaus, von 8 bis 14 Uhr

Lauterbach
2. Oktober
- Antik- & Spezialmarkt im Park von Schloss Sickendorf, von 7 bis 16 Uhr

Limburg
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mundipharmastraße 1, von 10 bis 16 Uhr

Lollar
2. Oktober
- Oberhessischer Vogelbörse im Bürgerhaus, von 7 bis 12 Uhr

Maintal
27. September/1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstraße, Dörnigheim, am Dienstag von 8 bis 14 Uhr und am Samstag von 6 bis 14 Uhr

Marburg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 8 Uhr

Mühlheim
28. September
- Flohmarkt an der Willy-Brandt-Halle, von 5 bis 12 Uhr

Nidda
29. September/1. Oktober
- Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstraße 17, Eichelsdorf, am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr und am Samstag von 11 bis 16 Uhr

Niedernhausen
2. Oktober
- Flohmarkt beim SV Niedernhausen, im Autal, von 8 bis 16 Uhr

Ober-Mörlen
3. Oktober
- Flohmarkt in über 20 Höfen im Ortskern, von 11 bis 16 Uhr

Oberursel
1. Oktober - Kleiderbasar für Teenies und Damen von S bis XXL in der Stadthalle, von 12 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Baumarktparkplatz im Gewerbegebiet "An den drei Hasen", 7 bis 15 Uhr

Offenbach
1. Oktober
- Flohmarkt auf Maindamm, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Sprend linger Landstraße 140, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - LP-/CD-/DVD-/BluRay- und Comic-Börse in der Stadthalle, von 11 bis 16 Uhr, Eintritt: 3,50 Euro

Ortenberg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Marktplatz, von 6 bis 14 Uhr

Pohlheim
3. Oktober
- Flohmarkt am Einkaufszentrum Neue Mitte Watzenborn-Steinberg, ab 8 Uhr

Rodgau
2. Oktober
- XXL-Flohmarkt für große Größen, im Bürgerhaus Nieder-Roden, von 11 bis 14.30 Uhr

Seeheim-Jugenheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt in der Schloßstraße 33, mit Weihnachtsartikeln und -deko, jeweils von 9 bis 17 Uhr

Seligenstadt
29. September - Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, von 10 bis 18 Uhr

Sulzbach
3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz 8 des Main-Taunus-Zentrums, von 10 bis 16 Uhr

Vellmar
2. Oktober
- Modellbahn- & Modellautofachmarkt in der Mehrzweckhalle Frommershausen, von 10 bis 15 Uhr

Wächtersbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Messegelände, von 8 bis 16 Uhr

Wald-Michelbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Am Bahndamm 9, von 9 bis 15 Uhr

Weilburg
1. bis 3. Oktober
- Flohmarkt auf dem Kirmesplatz in der Limburger Straße, am Samstag von 8 bis 17, am Sonntag und Montag jeweils von 8 bis 18 Uhr

Wetzlar
1. Oktober
- Flohmarkt am Solarpark in der Wilhelm-Loh-Straße, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufszentrum Hörnsheimer Eck, ab 8 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Industriestraße 2, Dutenhofen, von 10 bis 16 Uhr

Wiesbaden
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Äppelallee, von 8 bis 16 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mainzer Straße, von 8 bis 16 Uhr
28. September - Floh- & Trödelmarkt auf dem Kerbeplatz Freudenberg, Veilchenweg 1, von 11 bis 17 Uhr

Wölfersheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt für Bücher, LPs, CDs, DVDs und Spiele im evangelischen Gemeindehaus Melbach, am Samstag von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr
1. Oktober - Straßenflohmarkt im Ortskern von Södel, von 11 bis 17 Uhr


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET