Nr. 29 / 05.08.2016
Inhalt: DISCO DOLCE / SUCHE BIETE / ZU GEWINNEN / GEDRUCKTES / Freitag 05.08.: FREILUFTKINO / Freitag 05.08.: STOFFEL / Freitag, 05.08.: FFM/Konzert / Samstag 06.08.: HIROSHIMA GEDENKTAG / Samstag 06.08.: SOMMERFEST / Samstag, 06.08.: OF/Lichterfest / Samstag, 06.08.: OF/Kuddelmuddelfestival / Samtag 06.08.: Kino draußen und umsonst / Sonntag, 07.08.: FFM/Sommerwerft-Finale / Sonntag, 07.08.: OF/ Djing / Sonntag, 07.08.: OF/Hafenkonzert / Mo, Di, Mi: FREILUFTKINOERÖFFNUNG (naja) / Montag-Freitag: SOMMERAKADEMIE / Dienstag 09.08.: KONZERT / Freitag 12.08.: KONZERT / Freitag 12.08.: Party / Freitag, 12.08: OF/Hafen 2 / Samstag, 13.08.: OF/ Tango / Samstag, 13.08.: OF/Waggon / Samstag, 13.08.: Oberursel / Sonntag, 14.08.: OF/Mopsrennen / Dienstag 16.08.: KONZERT / Mittwoch, 17.08.: FfM/Weseler Werft / Freitag, 19.08.: FFM/Premiere / KINDER FERIEN TIPPS / 22.-26.08. FUSSBALLCAMP / Vorschau: 26.-28.August: Hafenzirkus / Vorschau, 4.9.: FfM/ Symposium / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:
Marlies, Sabine, Klaus, Claudia, Kevin, Pia, Markus, Petra, Karin, Ruth, Steffi, Ulrike

VERKNALLT

Ja, es hat mich mal wieder total erwischt.

Diesmal sind es die Dolomiten und ich bin mir sicher... es ist keine Affaire.

Es ist wirklich ein Traum hier in Seis am Schlern. Ich hab ein tolles Hotel und es macht einfach Spaß viele italienische Urlauber um sich herum zu haben. Die tragen zwar auch Funktionskleidung, aber keine karierten Jack Wolfskin Hemden. Und weil so viele hier Urlaub machen, haben sich auch die Hütten darauf eingestellt und so kann man überall leckeren Espresso trinken. Und am Abend flanieren sie durch die Gassen und haben ihren „Golf“ um die Schulter geschwungen... Herrlich.

Ich komme auf jeden Fall wieder. Ich denke schon nächstes Jahr. Ich will mit Ruben eine Hüttenwanderung machen. Wer mitkommen will, melde sich.

Bei Euch war es wohl die letzten Tage nicht ganz so schön... ich hab gehört es hat verdammt viel geregnet. Die Veranstalter von STOFFEL, SOMMERWERFT und FREILUFTKINO FRANKFURT und alle anderen, die so tolle Veranstaltungen organisieren, haben ganz schön geflucht...
Aber heute ist der Regen hier angekommen und ich bin mir sicher in Frankfurt scheint heute die Sonne. Also nix wie raus.

Ich komme auch kurz für ein paar Tage  zurück und begebe mich dann ins Abenteuer: 10 Tage Zelten am Atlantik in Südfrankreich. Mein 1. Mal.
Aber nachdem ich schon vor ein paar Jahren drauf reingefallen bin, weiß ich ja jetzt, dass SÜDFrankreich nichts mit SÜDItalien oder SÜDSpanien zu tun hat und werde diesmal dicke Socken und Fließjacken einpacken. Ich schaue mir am besten vorher nochmal das Buch von Philip Wächter „Endlich wieder Zelten“ an, damit ich auch nix vergesse... aber da wir eh nach LE GURP reisen, wo angeblich das halbe Nordend Urlaub macht, werde ich hoffentlich jemanden treffen, der uns beim Zeltaufbau hilft.

Und weil ich auf gar keinen Fall den Laptop mitnehme kommt diesmal ne Doppelausgabe!

Genießt das Leben!

Daniela

P.S. Für alle, die noch Tipps für ihre Kids brauchen: schaut mal ganz am Ende, kurz vor der Vorschau. Da sind ein paar nette Sachen dabei.

(Ich empfehle Euch den Newsletter auf meiner Webseite zu lesen.)

DISCO DOLCE

Oh wie schön!!

Die wunderbare Agentur U9 (www.u9.net) hat die Flyer für die Party gestaltet.
Ich freue mich total auf die 2. Ausgehtipp-Party und das am gleichen Tag Brückenstraßenfest ist, ist ja eigentlich auch gut, denn dann könnt ihr nach dem Fest rüber ins Orange Peel kommen.

DISCO DOLCE, am Samstag, den 3.9. im Orange Peel
mit Jan Hagenkötter (infracom!, jazznotjazz)
und PEDO Knopp (Trust your audience)

und Melonen!

SUCHE BIETE

BABIES und Schwangere gesucht!

Sind Sie stolz auf Ihr neu geborenes Kind? Sind Sie ein positiver Mensch, der an die gute Zukunft glaubt? Dann suchen wir genau Sie! Vor zwei Jahren hat das Theaterstück `Die Beerdigung´ des niederländischen Regisseurs Dries Verhoeven eine erfolgreiche Premiere in Utrecht/ Niederlande gefeiert und wurde vom Publikum und den Kritikern hochgelobt. Während dem 25.08. und dem 03.09.2016 findet die Performance im Rahmen der Wiesbaden Biennale 2016 jeweils zwischen 17.30 Uhr und 19 Uhr in der St. Augustin Kirche in Wiesbaden statt. An zehn aufeinander folgenden Abenden werden Werten und Gesellschaftskonzepten zu Grabe getragen, zum Beispiel ´Mutter Natur´ oder die ´Privatsphäre´, um auf die gesellschaftliche Relevanz dieser Werte aufmerksam zu machen. Für die Wiederaufnahme von dem Projekt im Rahmen der Wiesbaden Biennale 2016 (Hessisches Staatstheater) suche wir nun für den 02.09.2016 , an dem Tag, an dem ´unsere Unschuld´ thematisiert wird, ein Baby, das in seiner Reinheit die Unschuld repräsentiert und das Publikum an Unschuld, Reinheit und den Glauben an eine gute Zukunft erinnern soll. Als Allegorie unserer Unschuld soll das Baby zwar im Sarg liegen, aber es soll im Gegensatz zu einem Verstorbenen, sich bewegen, brabbeln, lachen und alles machen, was ein Baby eben macht! Das Baby repräsentiert die Unschuld, die, wie Pessimisten behaupten, wir dabei sind zu verlieren. Die Familienmitglieder an diesem Tag sind viele schwangere Frauen (die wir auch noch suchen, wer ist schwanger oder hat eine schwanger und theaterliebende Freundin? ;)), die zusammen mit dem Baby ein lebhaftes Gegensignal zu den pessimistischen Gedanken setzen. Es dauert insgesamt ca. 15 Minuten und es wird eine Gage von 200 Euro gezahlt. Dries, der Künstler, würde sich sehr freuen, die stolzen Eltern zu treffen und das Projekt künstlerisch vorzustellen und zu erklären! Bei Interesse können Sie mich gerne unter sandra@driesverhoeven.com kontaktieren oder anrufen unter (0)17643493845 !

Teilnehmer*innen für Performance im studioNAXOS gesucht
"Für eine Performance mit dem Arbeitstitel Storge, die im Rahmen der Goethe-Festwoche der Stadt Frankfurt am Main stattfinden wird, sucht studioNAXOS Teilnehmer*innen, die eine „Begrüßungszeremonie“ für das Publikum in der Naxoshalle abhalten........ Der Probenaufwand ist gering und wird mit einer kleinen Aufwandsentschädigung vergütet. Mehr Infos gibt s hier

Das wunderbare exground Filmfestival braucht Unterstützung. Sie bieten diverse Praktika an:
Assistenz Festivalorganisation/Marketing (1.10. bis 15.12.2016)
Assistenz Gästebetreuung (1.10. bis 30.11.2016)
Assistenz Kinoleitung/Kopienverwaltung (1.10. bis 30.11.2016)
Assistenz exground youth days (15.9. bis 30.11.2016)
Infos unter: http://www.exground.com/2016/jobs.html

Rosemare Heilig, die Frankfurter Umwelt- und Frauendezernentin möchte mit den Flüchtlingen, die am Alten Flugplatz in Bonames wohnen, Gardinen nähen, denn die Häuser dort haben riesige bodentiefe Fenster. Nähmaschinen hat sie schon, aber jetzt sucht sie noch blickdichte Gardinenstoffe. Hat jemand von Euch was? Bitte mich anschreiben. Ich leite es dann weiter.

Wochenendhaus zu verkaufen
Vor 2 Jahren hatte ich das tolle Haus schon mal hier drin und Patrick hat es gekauft. Jetzt muss er sich leider davon trennen...
"Wir möchten unser Wochenendhaus am idyllischen Bärensee bei Hanau, schweren Herzens, wieder verkaufen. Insgesamt 80m2 inkl. Garten, 20 Meter vom privaten Naturstrand entfernt (wer den Bärensee kennt: am kleinen, nicht-öffentlichen Strand). Das Haus ist aus Holz, im Schlafbereich ist ein Wohnwagenanhänger umbaut. Alles vor zwei Jahren saniert (neu gestrichen, neues Bad, neuer Boden, neue Decke). Das Haus bietet Platz zum Schlafen für 5 Personen und verfügt über neue Matratzen, Mobiliar, neuwertige Schlafcouch im Wohnbereich sowie ebenso neuwertige Küche, die komplett eingerichtet ist. Gartenmöbel, Sonnenschirm und Gartengeräte sind ebenfalls vorhanden. Pro Jahr ist eine Pacht zu entrichten (inkl. Autoabstellplatz, Wasser, Strom, bei drei Personen ca. 1.100 EUR). Preis 12.000 EUR VB (inkl. Pacht bis einschl. März 2017). Weitere Infos und Fotos: pm@bettervest.com, Tel: 0177-7382373

ZU GEWINNEN

5 x 2 Freitickets für das Freiluftkino Frankfurt. Die Gewinnfrage lautet: Wie heißt der Abschlussfilm am 27.08.? Antworten bitte, mit Angabe welchen Film ihr sehen wollt, an: daniela@cappelluti.net

2 x 2 Gästelistenplätze für das Konzert von Felix Laband am 12.08. im Lotte Lindenberg. Die Gewinnfrage lautet: Wie heißt Lottes Schwester? Antworten bitte an: daniela@cappelluti.net

1 x 2 Karten für das Konzert von ERIKA STUCKY + BLECHHAUF´N: WALLY & DIE 7 GEIER am 16.08. im Palmengarten. Die Gewinnfrage lautet: Welche Band spielt am 1.10. im Mousonturm? Antworten bitte an: daniela@cappelluti.net

GEDRUCKTES

(Petra)

Macht mal wieder etwas Unerwartetes, vielleicht Beklopptes, etwas, bei dem Euch das „Aber“ schon auf der Zunge liegt – bevor auch dieser Sommer wieder vorbei ist: Feiert Party schon ab mittags oder bis zum Morgengrauen, fahrt ans Meer, auch wenn Ihr nur drei Tage Zeit habt, sagt einem Menschen, dass er in Eurem Herzen ist…Ich bin davon überzeugt, dass ein wahrhaft freudiges und erfülltes Leben nur entsteht, wenn man sich immer wieder aus seinem routinierten, sicheren Aktionsradius hinauswagt  –  oder zumindest bis an seine Ränder – und im wahren Sinn des Wortes neugierig bleibt. Auch wenn es manchmal schmerzt. Oder riskant ist.
Ich übe das gerade. Und es tut mir gut. Der weiterhin ganz rationale Teil von mir liest diese Woche die neue brand eins, für mich viel mehr als bloß ein Wirtschaftsmagazin, denn neben inspirierenden Artikeln begeistern mich die schlicht großartigen Cover jedes Mal aufs Neue. Themenschwerpunkt dieser Ausgabe: Lust. Passt doch.

Freitag 05.08.: FREILUFTKINO

(Daniela)

Die Eröffnung vom Freiluftkino ist gestern wohl ins Wasser gefallen. Aber wie ich von einigen Freunden vernommen habe scheint wohl der Wettergott mit Daniel zu sein und so können sie heute mit ihrem Freiluftkino starten.

Wäre ich also nicht in Südtirol, wäre ich heute Abend auf jeden Fall bei Daniel im Freiluftkino Frankfurt, denn sie zeigen heute SING STREET. Der Film ist bestimmt toll. Hab mir gerade den Trailer angeschaut: https://www.youtube.com/watch?v=Ch1zzLKcBF8

"Irland in den Achtzigern. Vor dem Hintergrund von Rezession und Arbeitslosigkeit wächst der jugendliche Conor in Dublin auf. Als Außenseiter in der Schule gebrandmarkt, flieht er in die Welt der Popmusik und träumt nebenbei von der unerreichbaren, schönen Raphina. Seine Idee: Er lädt Raphina ein, im Musikvideo seiner Band aufzutreten. Sein Problem: Er hat gar keine Band, kann noch nicht mal ein Instrument spielen. Aber sein Plan darf auf keinen Fall scheitern. Also gründet er mit ein paar Jungs aus der Nachbarschaft kurzerhand eine Band und voller Leidenschaft schreiben sie ihre ersten Songs..."

Freitag 05.08.: STOFFEL

(Daniela)

Oh, und wie gerne wäre ich heute zu STOFFEL gegangen!
Um 18:00 Uhr spielt dort die bezauberdne KAY RAE und dann um 20:00 Uhr YVONNE MWALE. Hammer!

"Die junge Powerfrau aus dem Land der Viktoriafälle, mischt derzeit mit ihrem neuen Album “Ninkale – Let Me Be” die Weltmusikszene gründlich auf. Begnadete Stimme, faszinierende Persönlichkeit und großartige Komponistin: Yvonne Mwale gelingt es die Herzen ihres Publikums im Sturm zu erobern und Menschen zu berühren. Aufgewachsen im Territorium des Nsenga-Stammes in Sambia, später in Lusaka, verkörpert sie die Musik des afrikanischen Kontinents. Statt Pop und elektronischer Musik fließen in ihre Kompositionen die Rhythmen und Gesänge ihrer Heimat als Vorlage ein, die sie als Kind so oft hörte. Doch Yvonne Mwale geht noch einen Schritt weiter: Gekonnt erweitert sie ihr Repertoire mit Stilelementen des Jazz und Blues – Richtungen die sich jeweils aus den musikalischen Traditionen von aus Afrikan verschleppten Sklaven entwickelten. Mit Erfolg: Diverse Preise im Bereich der Welt- und Jazzmusik bestätigten Yvonne Talent auf eindrucksvolle Weise. Schon ihre Biografie liest sich wie die Vorlage zu einem Hollywood-Film: In Ihrer frühen Jugend mangelt es ihr als Stieftochter eines ranghohen Politikers an nichts. Nach dem frühen Tod ihrer Eltern muss sie sich jedoch als Straßenkind in der Hauptstadt durchschlagen. Dort entdeckt sie schon bald die Musik als ihre Berufung und wird wenige Jahre später als Beste Nachwuchskünstlerin bei den nationalen Musik-Awards ausgezeichnet und ist bereits ein Jahr später auf ihrer ersten Europa-Tournee. Wer Yvonne Mwale auf der Bühne in ihrem Element erlebt wird unweigerlich mitgerissen von der scheinbar unendlichen Energie die sie versprüht. Unterstützt wird sie dabei von einer Gruppe hervorragender Musiker, die alle selbst auf unzählige Konzerte mit namhaften Künstlern zurückblicken können und von denen einige eigens für Yvonne Mwale diesjährige Europatournee aus Afrika angereist sind.
http://www.yvonnemwale.com/en/
https://www.facebook.com/YvonneMwaleMusic

Freitag, 05.08.: FFM/Konzert

(Andrea)
Ein kleiner Rückblick sei erlaubt: letzte Woche das Konzert meiner Lieblingsband Mother Tongue im Nachtleben, 300 schwitzende Menschen und ich. Wir haben getanzt und gesungen, so fix und fertig bin ich schon lange nicht mehr nach Hause gegangen. Aber auch sehr glücklich. Immer wieder klasse, welches Spektrum Emotionen Musik auslösen kann. Deshalb möchte ich heute auch gerne wieder an die Konstabler. Der Abend dürfte entspannter, aber nicht minder bewegender werden: Auf der Bühne gleich ein Dreierpack emotionaler Künstler, Elsa aka Alessa & Leila mit "englischsprachigem Prog-Pop aus Mannheim, der gefühlt werden will." Danach Tanja Dingenden, kein Unbekannter, der Singer-Songwriter aus Frankfurt. Schöne Stimme, schöne Texte. Der Dritte im Bunde Ken Venus, ein noch junger Star am Firmament, aber musikalisch durchaus das, was man einen alten Hasen nennen darf. Ich sage nur Terribles Noises und Sushimob.
Heute 20 Uhr im Nachtleben. 

Samstag 06.08.: HIROSHIMA GEDENKTAG

(Daniela)

Heute geht’s mit dem Zug nach München. Eigentlich wollte ich erst morgen fahren und eine Nacht auf ner Hütte übernachten. Aber leider sind die alle belegt. Also reise ich heute ab. Blöderweise habe ich ein zuggebundenes Ticket gekauft. (Die DB nennt es SPARPREIS, wenn man für 170 Tacken FFM-BOZEN-FFM bucht... MIT Bahncard)

Würde ich also nicht im Zug sitzen, würde ich heute Nina besuchen. Nina organisiert nämlich mit der Grünen Jugend Hessen einen Hiroshima Gedenk Tag. Ich hatte ja mal geschrieben, dass ich die Ausgehtipps von meiner Arbeit trennen möchte, aber in diesem Fall mache ich gerne eine Ausnahme, denn ich finde die Sachen, die die Grüne Jugend macht, echt klasse.

„An insgesamt drei Stationen wird es um Atomwaffen und ihre Folgen gehen: Es wird über die Verbreitung von Atomwaffen weltweit, über die Folgen eines Abwurfs am Beispiel Frankfurt und über einen mögliche Weg zur Abrüstung informiert; darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Origami-Kraniche zu falten – Symbol der internationalen Friedensbewegung und des Widerstands gegen Atomwaffen.“

11 und 15 Uhr auf dem Rathenauplatz

Samstag 06.08.: SOMMERFEST

(Petra)
Die Gruppe „Faites votre jeu!“ feiert ihr Achtjähriges im ehemaligen Gefängnis Klapperfeldstrasse mit einem Sommerfest.

Ein beklemmender Ort mitten in der Stadt, dem es meiner Meinung nach sehr gut tut, dass es hier wenigstens manchmal bunt, lebendig und fröhlich laut zugeht – und auch, dass darüber die vergangenen Schrecken nicht vergessen werden. Noch vor gar nicht allzu langer Zeit wurde es als Gefängnis genutzt: unglaublich. Zwischen Kerkeratmosphäre und Entwicklungsland-Gefängnis (diese Bezeichnung ist bestimmt politisch nicht korrekt, aber Ihr wisst, was ich meine), das allein wäre schon schlimm genug, aber das in Frankfurt…Jetzt ist es zum Glück nur noch ein Kapitel Frankfurter Stadtgeschichte und heute wird hier ab nachmittags ordentlich gefeiert. Mit Konzerten von Dulac (Postpunk/Sommerpop), Gloom Seeper (New Wave/Postpunk), Henrique-Dieter Johannson (Chansons Vulgaire) und Musik von DJ Lenki Balboa. Außerdem gibt es Cocktails, Snacks, Kaffee, Kuchen, Infotische, Kinderprogramm, Tombola, Workshops und Was-weiß-ich-noch-alles.
Ach: Und Rundgänge durch den Knast werden auch angeboten. Schaut doch mal vorbei.
Sommerfest Faites votre jeu!, Klapperfeldstrasse 5, Ab 15 Uhr

Samstag, 06.08.: OF/Lichterfest

(Andrea)
70.000 Lichter und ein Crossover-Konzert im Park. Eine der schönsten Veranstaltungen, die das Offenbacher Jahr zu bieten hat. Also wird der Picknickkorb gepackt und dann sichern wir uns einen schönen Platz im Büsingpark. Das wird erfahrungsgemäß immer voll, aber an einem lauen Abend kann ich mir kaum Schöneres vorstellen, als unterm Sternenzelt den Klängen der Neuen Philharmonie Frankfurt zu lauschen. Also, Hoch Daniel, enttäusche mich nicht! Der soll nämlich mindestens dafür sorgen, dass es trocken bleibt. Bei dem diesjährigen Sommer habe ich ja schon alle Ansprüche in den Keller gefahren, also es muss gar nicht heiß sein (wäre zwar schön....), aber bitte trocken! www.offenbach.de/lichterfest Übrigens hat der Offenbacher Sägaflex einen netten Song zum Offenbacher Sommer gemacht, den möchte ich Euch nicht vorenthalten: https://soundcloud.com/user-52052523/wann-hort-der-regen-auf &nb

Samstag, 06.08.: OF/Kuddelmuddelfestival

(Andrea): Wegen der monsunartigen Regenfälle wurde das Kuddelmuddelfestival bereits zweimal verschoben und jetzt sieht es doch wirklich ganz gut aus. Hoch Daniel verspricht zumindest einen trockenen Tag und vielleicht lässt sich auch die Sonne, die mir gerade ganz zaghaft über die Schulter scheint, nochmal sehen. Wäre ich nicht ganz romantisch beim Lichterfest, ich würde in die Kommune radeln. denn das Programm dort ist wirklich fett: "Am 06.08. vereint sich die Szene der Rhein-Main-Region ein weiteres Mal um gemeinsam auf 4 Open-Air-Bühnen der Liebe zur elektronischen Musik zu frönen. Ein ganzer Tag im Zeichen von House, Techno, Peace, Love, Unity & Respect. Doch es wäre kein richtiges Kuddelmuddel ohne die ein oder andere kuriose Attraktion. Wir haben große Pläne und nutzen die zusätzliche Vorbereitungszeit um nochmal ordentlich einen draufzusetzen! Vorverkauf: bit.ly/Eulenhorst-Tickets Mehr Infos: https://www.facebook.com/events/2273072409870

Samtag 06.08.: Kino draußen und umsonst

(Petra)
Jan Gehl ist jemand, der mich sehr beeindruckt – und der noch dazu ein superfreundlicher Mensch zu sein scheint (ich habe jedenfalls von ihm eine der nettesten persönlichen Absagen einer Redneranfrage, die ich jemals erhalten habe). Der legendäre Architekt und Städteplaner beschäftigt sich seit über fünfzig Jahren mit Stadtentwicklung und hat wesentlich dazu beigetragen, dass seine Heimatstadt Kopenhagen bereits in sechziger Jahren begonnen hat, was wir heute unter dem Schlagwort „Nachhaltige Stadt“ fast alle für erstrebenswert halten. In seinem Buch „Städte für Menschen“ betont er, dass es um „das menschliche Maß“ (so ja auch der Titel des Dokumentarfilms) gehen müsse. Ein Maß, das jahrhundertelang in der Entwicklung von Städten selbstverständlich war. Erst mit deren sehr schnellem Wachstum und der Professionalisierung der Stadtplanung - und im zwanzigsten Jahrhundert mit einer zusehends funktionalen Aufteilung des Stadtraums und dem für mich heute befremdlichen Ruf nach der autogerechten Stadt - ist der Mensch aus dem Blick geraten. „Bauliche Einladungen“ und Nutzungsmuster hängen seiner Erfahrung nach unmittelbar zusammen: Wenn es Flächen und Wege für Fußgänger und Radfahrer gibt, die zu verschiedenen Aktivitäten einladen, wenn sich nicht monoton gestaltete Gebäude nach außen abschotten, sondern erfassbar und abwechslungsreich fürs Auge sind und auch Erlebnisse ermöglichen, wird der Raum zur Stadt für die Menschen. Hierum geht es in dem sehr sehenswerten Film, der als Teil des Programms „Lust auf Leben in Frankfurt Bornheim“ vom Reflecta Rethink Your World Filmfestival am Bornheimer Uhrtürmchen gezeigt wird.
Freiluftkino am Bornheimer Uhrtürmchen
The Human Scale – Die Großstadt von morgen
20 Uhr Eintritt: frei  

Sonntag, 07.08.: FFM/Sommerwerft-Finale

(Andrea): Immerhin habe ich es schon zweimal in diesem so called Sommer zur Weseler Werft geschafft. Viel zu wenig, weil es schon immer ein besonderer Ort ist, den die antagons dort erstehen lassen. Also gehe ich heute nochmal hin, zum goldenen Finale, konsumiere was das Zeug hält und genieße den Sommer. Beim inzwischen schon legendären Flowmarkt (was habe ich da schon für tolle Schnäppchen gemacht!!) und beim Kindertheater. Später spielt El Maachi, dann lässt sich in arabischen Musikstilen schwelgen, die Gruppe um den algerischen Sänger verbindet Rai, Wahrani, Chaabi und Guawa mit westlichen Klängen. El Maachi spielen um 19 Uhr, vorher ist die Raiders Connection zu hören, danach übernimmt Chris Cosmo. www.sommerwerft.de 

Sonntag, 07.08.: OF/ Djing

(Andrea): Erst Gilles Peterson und anschließend die Jazzmadadazz Radioshow: Freitags zwischen 10 und 12 bzw. 13 Uhr gehört mein Ohr Radio X, dann sind aktuelle Neuerscheinungen aus den Bereichen (Nu)Jazz, Funk, House, Electro, Soul, Broken Beats, Phusion, Lounge, Global Beats und Artverwandtem zu hören. Während Gilles Peterson u.a. für die BBC in London und der Welt unterwegs ist, haben wir mit DJ Jazzmadazz einen echten Local mit weitem Herz für die Klänge aus aller Herren Länder. Ein echter Glücksfall. Deshalb gehe ich heute zum Waggon am Kulturgleis, lasse die Beine baumeln, schaue aufs Wasser und lasse mich entführen...ab 16 Uhr im Waggon 

Sonntag, 07.08.: OF/Hafenkonzert

(Andrea): Parfum Brutal. Cooler Name und so klingt auch die Musik. Habe gerade reingehört und es hat mir gefallen. Geht in die Beine, mindestens mitwippen lässt es sich mit einem Kaffee in der Hand und Blick auf den Main. "Sie kommen aus Berlin, Dortmund und Köln, kennengelernt haben sie sich aber bei einem gemeinsamen Studienaufenthalt in der niederländischen Stadt Arnheim. Drei Alben haben Parfum Brutal bereits veröffentlicht, ihr Sound ist im Lauf der Zeit rauer, experimenteller und auch ein bisschen wilder geworden. Zwischen Indiepop und Krautrock, so schön klingt die Melancholie."http://parfumbrutal.com; www.hafen2.net 

Mo, Di, Mi: FREILUFTKINOERÖFFNUNG (naja)

(Daniela)

Nachdem die Eröffnung leider ins Wasser gefallen ist, zeigen sie den Eröffnungsfim, heute, morgen oder übermorgen. Je nachdem wie das Wetter ist. Am besten ihr schaut auf der Webseite oder auf Facebook nach.
Ich hoffe es wird Mittwoch, denn dann könnte ich auch nochmal STRAIGHT OUTTA COMPTON sehen.

Freiluftkino Frankfurt OPENING (NACHHOLTERMIN): Straight Outta Gallus!@Korrekt, Mainzer Landstraße 229/Hinterhof

Film: STRAIGHT OUTTA COMPTON (OmU)
DJ: FUNKY FRESH DOUBLE D
DOORS: 20 UHR
Eintritt 8 Euro, Filmbeginn bei Dunkelheit, davor und danach: Vinyl only-DJ-Sets>>Double D

Montag-Freitag: SOMMERAKADEMIE

(Petra)
Das wilde Großstadtleben ist mitunter schon anstrengend – und meine Augenringe signalisieren, dass ich mal wieder etwas mehr auf mich achten sollte. Da ich den Sommer in der Stadt verbringe, nehm ich mir also mal etwas ganz anderes vor: Schon seit über einem Jahr schaue ich immer wieder ins Programm der Freien Kunstakademie Frankfurt und ihre Sommerakademie ist jetzt eine gute Gelegenheit, endlich aktiv zu werden. Von Montag- bis Freitagnachmittag könnte ich im Seminar „Druckgrafik: Holzschnitt – Die Umsetzung“ bei Dozentin Anika Benkhardt mit der Technik des Holzschnitts experimentieren. Dabei machen sich die Teilnehmenden die Möglichkeiten des Werkstoffs Holz zunutze – als Hochdruckstock, aber auch als druckbares Material und am Ende soll ein eigenes Motiv im mehrfarbigen Druck umgesetzt werden. Und wem das Lust auf mehr macht, der oder die kann auch viele andere Techniken in verschiedenen Seminaren ausprobieren, denn die Kunstakademie mit ihren erfahrenen Dozenten bietet eine enorme Bandbreite: Klassisches Portrait­ und Aktzeichnen, Akt­-, Landschafts­- und Aquarellmalerei, Freie Malerei, experimentelle Bildhauerei, Holzschnitt, Fotografie, Video und audiovisuelle Inszenierung. Kunst gucken kann jeder – Selbermachen ist noch viel toller.
Seminar „Druckgrafik: Holzschnitt - Die Umsetzung“
Mit Anika Benkhardt, Montag, 08. bis einschließlich Freitag, 12. August, jeweils 13 bis 18 Uhr, Kommunikationsfabrik (Schmidtstraße 12), Kosten: 220 Euro + ca. 15 Euro Materialbeitrag http://www.fkaf.de/programm/seminare/kurs/217_Holzschnitt_%E2%80%93_Die_Umsetzung

Dienstag 09.08.: KONZERT

(Daniela)

Oh, wie ich mich freue. Ja, es ist super in der Natur zu sein, aber mir hat echt die Musik gefehlt (nein, ich wandere nicht mit Kopfhörern). Umso mehr freue ich mich, dass ich heute in charmanter Begleitung auf das Konzert von Michael Kiwanuka gehen kann. Ich habe vor zwei Jahren von einem Freund die CD geschenkt bekommen und ich liebe die Musik!
Hört mal rein und kommt doch mit, es gibt noch Tickets. Er spielt in der Kapp.
https://www.youtube.com/watch?v=kJ4s3G7hgR4

https://www.youtube.com/watch?v=rEA5lCcga-s

"Die warmen, authentischen Emotionen und großartigen Song-Arrangements des Sixties-Soul erfahren seit einigen Jahren eine weltweite Renaissance, und einer der Protagonisten dieses Comebacks ist der Brite Michael Kiwanuka. Die Karriere des aus dem Londoner Stadtteil Muswell Hill stammenden Sängers und Songwriters mit ugandischen Wurzeln nahm seit seinem Gewinn des „BBC Sound of 2012“-Polls rasant an Fahrt auf. Sein 2012 veröffentlichtes Debütalbum „Home Again“ konnte sich in ganz Europa hoch in den Charts platzieren, die gleichnamige Single-Auskopplung geriet in Großbritannien zu einem Radio-Dauerbrenner. Die Soulmusik der 60er-Jahre entdeckte der Sohn ugandischer Flüchtlinge erst nach einer bereits durchaus beachtlichen, lokalen Karriere als Sänger zahlreicher Rockbands. Auch seine ersten eigenen Songs tendierten eher Richtung Rock, und Folk bevor Michael Kiwanuka die Musik entdeckte, die fortan sein Schicksal werden sollte: die Soulmusik der 60er-Jahre. Während seines Studiums der Jazzmusik an der Universität von Westminster vergrub er sich immer tiefer in diesem Sound und entwickelte eine eigene Ästhetik, die bis ins letzte Detail an die gefühlvolle Großartigkeit des Sixties-Soul angelehnt ist, dabei aber gleichzeitig einen modernen Touch in sich trägt."

Freitag 12.08.: KONZERT

(Daniela)

Ich war ja immer noch nicht im Lotte Lindenberg. Zu gerne würde ich da ja mal übernachten... Es muss toll sein. Aber auch die kleinen, feinen Konzerte scheinen ganz wunderbar zu sein. Katja hat's schon getestet und für sehr gut befunden.
Also wäre ich nicht heute Abend am Strand, würde ich heute Abend zu FELIX LABAND gehen und auch endlich mal wieder Michael Rütten an den Plattentellern sehen können. (Das letzte Konzert war ruck zuck ausverkauft, denn die haben nur wenig Plätze, also schnell die Tikets sichern)

"Der südafrikanische Electronica Artist mit Punk-Vergangenheit gastiert am 12. August auf LOTTE LINDENBERGs Studiotanzfläche. Der auf Compost Records erscheinende Musiker & Produzent gilt als Vorreiter der Südafrikanischen Electronica Szene, deren Atem bei seiner Mixtur aus Kwaito und Deephouse regelmäßig ins Stocken gerät. Unterstützt wird er an diesem Abend von keinem Geringeren als unserem Michael Rütten."
Frankensteiner Straße 20 (Alt-Sachsenhausen)
Einlass: 21:30 Uhr Eintritt: 7 Euro Ticketreservierungen unter: lotte@lotte-lindenberg.com, https://www.facebook.com/events/174572989624242/

Freitag 12.08.: Party

(Daniela)
Aber zum PEDO ins Silbergold würde ich auch sehr gerne gehen..

Archiv für die Musik Afrikas Mainz (AMA) & ANALOG AFRICA & Trust Your Audience present

RE:BOOT AFRICA @ Silbergold
LINE UP:
Alma Negra (Sofrito: Tropical Discotheque ,Basic Fingers) https://soundcloud.com/almanegramusic/sets/alma-negra-diggers-workouts

Dj Nomad (Africaine 808, Golf Channel Recordings Vulkandance Records ) https://www.mixcloud.com/stampthewax/stamp-mix-58-africaine-808/

ANALOG AFRICA SOUNDSYSTEM (Samy Ben Redjeb & Pedo Knopp) https://analogafrica.bandcamp.com

DECORATION & ARTWORK BY NOMAD
https://www.facebook.com/events/1064956160253020/

MORE INFO SOON CHECK: www.rebootreboot.org

Silbergold, Heiligkreuzgasse 22, Beginn 23:00 Uhr

Freitag, 12.08: OF/Hafen 2

(Andrea): Heute ist Geburtstag und wenn Lili und ich nach dem Kaffeekränzchen mit der Verwandtschaft noch fit sind, ach was, ich noch fit bin, schleife ich sie in den Hafen 2. Dort spielt mit "Hotel Schneider" nicht nur eine nette Band, sondern es gibt mit "Wiener Dog" auch noch einen guten Film. Zumindest habe ich nur gute Kritiken gelesen. ab 19.30 Uhr, www.hafen2.net

Samstag, 13.08.: OF/ Tango

(Andrea): Tango. Habe ich bisher erst bei Fabiana in DER Institution für argentinischen Tango probiert, d.h. wirklich getanzt hat am Ende nur Lili, die von einer erstklassigen Tanguera übers Parkett getragen wurde. Sehr wahrscheinlich also, dass wir heute in die afip gehen: von 19.30 bis 20.30 Uhr PRACTICA, Tango Argentino für alle (Anfänger*innen/Wiedereinsteigende oder Fortgeschrittene), anschließend MILONGA. Eintritt: 8€. In der Afip! Akademie für Interdisziplinäre Prozesse in der Ludwigstraße 112A- Goetheplatz.

Samstag, 13.08.: OF/Waggon

(Andrea): "Logger floggische töne in herrlicher Atmosphäre". Mehr braucht es doch kaum, um glücklich zu sein. Ich versuche das mal und gehe in den Waggon am Kulturgleis. Da legt Robert Bündelbaum von 21 bis 2 Uhr auf. Den kenne ich jetzt zwar nicht, aber das muss ja nichts heißen. Wirklich überhaupt nichts! 

Samstag, 13.08.: Oberursel

(Andrea): Daraus, dass es mir die "Bridges"-Konzerte angetan haben, mache ich keinen Hehl. Am 31. Juli waren "Pier 21" beim Brückenfest im Offenbacher Hafen zu hören, ein abermals wundervoller Brückenschlag zwischen Orient und Okzident, zwischen lokalen Musikern und Flüchtlingen. Denn das ist die Idee hinter dem Konzept, nämlich Menschen mit Musik zu verbinden. Und weil sich die Idee inzwischen verstetigt, spielt beim Orscheler Sommer wohl auch die ein oder andere Formation. Ich war noch nie dort, nehme das aber vielleicht zum Anlass für einen Ausflug in den Vordertaunus. https://www.facebook.com/events/599548570227076/

Sonntag, 14.08.: OF/Mopsrennen

(Andrea): And now something completely different. Die Partei lädt zum Mopsrennen in den Büsingpark und ich bin neugierig, ob sich a) ein entsprechendes Teilnehmerfeld gefunden hat (gehe aber davon aus) und ob b) die Veranstaltung tatsächlich ernst gemeint ist: Teilnehmen können Möpse aller Art bis zu einer Gesamthöhe von 40 Zerntimetern. Voraussetzung ist das Vorhandensein von 4 Beinen. Die Möpse werden nach Größe in verschiedene Klassen eingeteilt. Die Klassen starten auf Parcours von jeweils 80 Metern Länge. Antretende Möpse müssen von mindestens zwei Personen begleitet werden, d.h. eine Trägerin und ein Halter. Startgebühr pro getragenem Mopspärchen beträgt jeweils 2 Flaschen Bier und 10 Euronen. Es ist Sorge zu tragen, dass das Bier eisgekühlt abgegeben wird, da es zur Verpflegung der Jurymitglieder dienen soll. Die Euronen kommen in die Pötte für die Sieger und werden anteilig unter den ersten drei Gesamtsiegertölen bzw. ihren Besitzern verteilt." Hhm. Ich gehe einfach um 14 Uhr mal rüber in den Büsingpark...

Dienstag 16.08.: KONZERT

(Daniela)

Wäre ich da, wäre ich heute im Palmengarten bei
ERIKA STUCKY + BLECHHAUF´N: WALLY & DIE 7 GEIER (Zürich/Kemeten)
Eigenwillig, charmant und jodelnd tönt die amerikanisch-schweizerische Jazz-Sängerin, Musikerin, Performerin und Akkordeonistin Erika Stucky zwischen Alpensound, Blues und Westcoastkultur und führt scheinbar Unvereinbares in neue musikalische Dimensionen. Treu bleibt sie ihrer Liebe zum Alpendrama, versichert sich der Begleitung der grandiosen österreichischen Brassband Blechhauf’n, verwandelt diese kurzerhand in ihre 7 Geier und lässt in anfangs düsterlichen Geschichten mit großem Spaß psychedelische Extravaganzen aufblitzen. Ob schillernde Balladen oder krachende Coverversionen, Erika Stucky begeistert, umwerfend sympathisch, mit ihrer herzerfrischenden Live-Performance.

Konzert Di. 16.08.2016 KONZERT * 19:30 Uhr / Einlass 18:30 Uhr, VVK € 24,- / AK € 29,- / freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre.

Mittwoch, 17.08.: FfM/Weseler Werft

(Andrea): Das heutige Konzert steht ganz dick in meinem Kalender und so wie alle anderen hoffe auch ich auf gutes Wetter und einen Platz auf der Weseler Werft: "Im vergangenen Jahr kamen rund 20.000 Zuhörer an den Main, um das Open Air Konzert des hr-Sinfonieorchesters zu genießen. Zwischen 16 und 22 Uhr (Konzertbeginn ist sicher später. Aber es hilft sicher, schon früh "ein Handtuch" auswerfen) gibt es nun eine Neuauflage des stimmungsvollen und zugleich musikalisch hochklassigen Projekts unter der Leitung von Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada. Zu Gast ist diesmal der Pianist und mehrfache „Grammy“-Preisträger Michel Camilo, der höchst erfolgreich zwischen Jazz, Klassik und Latin wandelt. Auf dem Programm stehen attraktive Werke von Gershwin, Bernstein sowie weiteren nord- und lateinamerikanischen Komponisten.Das Bridges Ensemble HOPE wird vor dem Sinfonieorchester von ca. 18.30 - 19.00 spielen und Bridges wird vor Ort mit einem Info-Stand über den aktuellen Stand des Projekts sowie Zukunftspläne informieren. Foto mit freundlicher Genehmigung von (c) hr / Ben Knabe

Freitag, 19.08.: FFM/Premiere

(Andrea): Sepp´l und Jakob sind schon seit Wochen absorbiert, sonst wüsste ich gar nicht, dass sich Willy Praml des großen Stoffes des Alten Testaments angenommen hat: "GENESIS. Die Schöpfung: Von den Anfängen bis zu ihrem Ende – heute ? Verzweifelt reißen wir den Fernseher aus der Wand, werfen das Radio in die Badewanne, das Smartphone aus dem Fenster und . . .greifen nach der Bibel. Buch I, Kapitel 1: Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und leer. Wir untersuchen den Ursprungstext, der für Juden, Christen, Muslime gleichermaßen gilt. Was für eine farbige, pralle, üppige Schöpfung entsteht da vor unserem Auge, zu der auch wir gehören, von Anfang an und immer noch. " Am 19. August ist Premiere, ich bin total gespannt und möchte ich unbedingt hin. Weitere Aufführungen sind am 20./ 21./ 26./ 27./ 28.08 jeweils 19.00 Uhr. http://www.theater-willypraml.de/theater/programm/genesis-altes-testament/

KINDER FERIEN TIPPS

(Daniela)

Mit Sicherheit kennt ihr ja alle den Alten Flugplatz. Ich hoffe ihr kennt nicht nur das Lokal oder die alte Landebahn sondern auch die AERONAUTEN!

Die haben ihre Werkstatt in einem der beiden Hanger und machen dort im Sommer immer ihre SOMMERWERKSTATT und ich sage aus eigener Erfahrung: DAS IST MEGA TOLL und nicht nur was für Kids! (Ich würde sofort wieder einen Raketenwagen bauen)

 

Hier die nächsten Termine:

Wasserläufer 06.-07.08.16
Nur wenige Lebewesen können auf dem Wasserlaufen ohne unterzugehen. Wie funktioniert die Oberflächenspannung die z.B. ein Wasserläufer wie selbstverständlich nutz um über eine Pfütze zu laufen. Wir werden selber Insekten aus Draht und anderen Materialien Bauen um das Phänomen auszuprobieren, testen unterschiedliche Wasserproben an unseren Wasserläufern denn auch Sie können Indikatoren für Verschmutzung sein.
Wir untersuchen, welche Auswirkungen Temperatur, pH-Wert, CO2 und Sauerstoff auf die Wasserlebewesen haben, und erfahren, warum Wasserqualität und ein sparsamer Umgang mit Wasser für uns Menschen lebensnotwendig ist.


Vogeldrachen, 13.-14.08.16
Wir bauen vogelähnliche Drachen und vergleichen sie mit den verschiedenen Vögeln aus der Region. Dabei erarbeiten wir Details zu deren Flugweise und Physiognomie. Darüber hinaus lernen wir weitere Einsatzbereiche von Drachen sowie andere Flugprinzipien kennen. Durch die Erfahrung des "Vogeltages" der vergangenen Jahre am alten Flugplatz Bonames sind wir bestens gerüstet uns auch an größere Vogeldrachen heranzuwagen.

Kernbeißer und Fliegenschnäpper - Vielfalt für Grünschnäbel 20.-21.08.16
Zeig` mir deinen Schnabel und ich sag` dir was du frisst. Am alten Flugplatz lassen sich viele Vogelarten beobachten, die je nach bevorzugter Nahrung unterschiedliche Schnabelformen aufweisen. Mit einfachen Materialien wollen wir Vogelschnäbel nachbauen und uns mit ihrer Funktion vertraut machen. In einem anschließenden Futterparkour versuchen unsere Grünschnäbel aus dem Angebot die für sie erreichbare Nahrung herauszupicken. Alle Infos zu Anfangszeiten findet ihr hier: www.aeronauten.org

22.-26.08. FUSSBALLCAMP

Und dann bietet der allerbeste Fußballverein der Welt, CONCORDIA ESCHERSHEIM natürlich wieder sein Fußballcamp an. Für Jungs und Mädchen im Alter von 7-14 Jahren täglich von 10:00-16:00 Uhr.

Ruben hat mehrmals mitgemacht und war immer total happy.

Da sind nicht nur tolle Trainer, sondern die bieten auch echt leckeres Essen an.

Das ganze kostet 120 Euro. Mehr Infos unter
www.concordiaeschersheim.de

Vorschau: 26.-28.August: Hafenzirkus

(Andrea): Drei Tage ist die niederländische Zirkusformation B Sides Company im Hafen 2 zu Gast und wir werden mindestens an einem Tag dort vorbeischauen. "Together we share each other’s artistic visions and explore unusual ways of combining our circus disciplines. This gives new impulses to the technic itself and helps us as a company to push the limits of what we are capable of. By taking elements out of performance art we manage to minimize the distance between artists and public, our goal is to always stay true and natural. In this group we learnt that we can share more than just our circus skills. As artists we look for a way to reach the point of sensibility, of fragileness, where the human is present behind the circus technic. Through the language of circus we share dreams, secrets and tell our stories."

(Daniela)
Oh, da will ich hin! Wer kommt mit?

THE GREATEST SHOW ON EARTH
1.-4.9., 7.-10.9., je 19 Uhr, Manege im Frankfurt LAB


"Am Horizont zeichnet sich Großes ab! In der hanseatischen Ferne proben 14 internationale Stars der Performance-Szene unter Hochdruck an ihren Nerven aufreibenden und nicht jugendfreien Nummern - in einer vom französischen Theaterkünstler Philippe Quesne eigens entworfene Manege! Beim Internationalen Sommerfestival erlebt „The Greatest Show on Earth“ seine Weltpremiere, bis sie wenig später endlich nach Frankfurt zieht – und weil sie nicht in den Mousonturm passt, ziehen wir ins Frankfurt LAB. Nur für Sie gibt es dort bestialische Haustiere, elektrisierende Körper, absolutes Risiko, Erotik kopfüber, glamourösen Elektro-Pop, Muskeln und Pirouetten, Nervosität und Leidenschaft zu entdecken!!! Mit dabei: Das Frankfurter neo-dadaistische 2-Mensch-Ding-Orchester Les Trucs als Zirkusband!
Auf keinen Fall verpassen und schon jetzt Tickets sichern: www.mousonturm.de

Vorschau, 4.9.: FfM/ Symposium

(Andrea): Bis zum Symposium am 4. September um 14 Uhr im Haus am Dom will ich "Genesis" im Theater Willy Praml unbedingt gesehen haben. Vielleicht gucke ich mir sogar nochmal "Das Brandneue Testament" an, falls der Film noch irgendwo läuft. Wer ihn noch nicht kennt, sollte die Gelegenheit beim Schopfe fassen, wenn sie sich denn bietet. Der Film ist großartig. Damit wäre man dann auch bestens vorbereitet für "DIE BESTE ALLER SCHÖPFUNGEN?": "Gott als tragischer Held in dem von ihm selbst geschriebenen Stück, das ihm zunehmend aus der Hand gleitet, weil er nicht nur Autor, sondern auch Regisseur und Mitspieler in einer Person sein will. Gott menschelt und der Mensch strebt nach Gottsein. Beide können nicht miteinander und sind nicht das, was sie sein möchten, ohne den jeweils anderen. In den Anfängen, erzählt im ersten Buch des Alten Testamentes, Genesis wurzeln Dramatik und Tragik der Geschichte zwischen Gott und Mensch bis heute. Gott als literarische Gestalt und Bühnenfigur – eine Herausforderung für Glauben und Theologie. Referenten: Willy Praml, Regisseur Dr. Lisa Strassberger, Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Jörg Splett, Philosoph Prof. Dr. Winfried Jüngling SJ, Exeget Altes Testament Dr. Stefan Scholz, Theologe.&nb

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Für alle, die gerne nach Schnäppchen und Raritäten suchen: Eine Übersicht über die Flohmärkte in Hessen bis Sonntag.

Bad Orb
3. Oktober
- Antik- & Sammlermarkt auf dem Salinenplatz, von 10 bis 17 Uhr

Bad Schwalbach
2./3. Oktober
- Floh-/Trödel- & Krammarkt auf dem Schmidtbergplatz, jeweils von 7 bis 15 Uhr

Bad Vilbel
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Industriestraße, Dortelweil, von 8 bis 15 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind im Kurhaus, von 14 bis 16 Uhr, für Schwangere ab 13.30 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Rodheimer Straße, von 10 bis 16 Uhr

Darmstadt
1./ 3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf den Parkplätzen 5+6 in der Pallaswiesenstraße, am Samstag von 8 bis 14 Uhr und am Montag von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugbörse in der Orangerie, Bessunger Straße, von 10 bis 16 Uhr
Dietzenbach
2. Oktober
- Vorsortierter Flohmarkt rund ums Kind auf dem Montessori-Campus, von 14 bis 17 Uhr

Dreieich
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Robert-Bosch-Straße, Sprendlingen, von 10 bis 16 Uhr

Weitere Informationen

Flohmarkttermine auf hessenschau.de

Ende der weiteren Informationen

Erbach
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände, von 8 bis 16 Uhr

Erlensee
2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Baumarktparkplatz, von 8 bis 14 Uhr
30. September - Flohmarkt auf dem Festplatz in der Konrad-Adenauer-Straße, von 8 bis 14 Uhr

Eschborn
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Ginnheimer Straße 18, von 10 bis 16 Uhr

Florstadt
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt in der Willy-Brandt-Straße 12, von 8 bis 14 Uhr

Frankfurt
29. September/1. Oktober -
Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils von 8 bis 14 Uhr
29. September
- Flohmarkt rund ums Kind in der Frauenhofschule, Niederrad, Eingang im Schleusenweg, von 13 bis 16 Uhr
1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, von 14 bis 18.30 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt am Schaumainkai, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz in Rödelheim, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind in der evangelischen Philippuskirche, Raiffeisenstraße 70, Riederwald, von 12 bis 16 Uhr
2. Oktober - Antik-/Trödel- & Flohmarkt in der Mainzer Landstraße, Griesheim, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugmarkt in der Jahrhunderthalle, von 10 bis 15.30 Uhr, Eintritt: 4 Euro
2. Oktober - Second-Hand-Modemarkt in der Jahrhunderthalle, von 11 bis 16 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt an der Konstablerwache, von 9 bis 18 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt im Kasino der Jahrhunderthalle, von 9.30 bis 16 Uhr
3. Oktober - Benefiz-Bücherflohmarkt in der Leipziger Straße 91, von 13 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Höfeflohmarkt im Ortskern von Zeilsheim, von 9 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Hofflohmarkt in der Erbsengasse 27-29, Niederursel, von 11 bis 17 Uhr

Friedrichsdorf
2. Oktober
- Antik- & Trödelmarkt am Lebensmittelmarkt, Im Dammwald 5, von 8 bis 15 Uhr

Fulda
1./2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messegelände, Fulda-Galerie, am Samstag von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 8 bis 17 Uhr

Fuldabrück
3. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Albert-Einstein-Straße, Bergshausen, von 9 bis 16.30 Uhr

Gelnhausen
2. Oktober
- Flohmarkt im Uferweg 5-10, von 8 bis 16 Uhr

Gießen
1. Oktober
- Trödelmarkt am Kaufhaus in der Rodheimer Straße, von 4 bis 14.30 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Gottlieb-Daimler-Straße 27, von 8 bis 15 Uhr

Griesheim (bei Darmstadt)
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Großmarkt in der Zusestraße 2, von 10 bis 16 Uhr

Hadamar
3. Oktober
- Flohmarkt in der Innenstadt, von 8 bis 16 Uhr

Hanau
1. Oktober
- Flohmarkt in der Otto-Hahn-Straße 114, Steinheim, von 7 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Baumarkt im Kinzigheimer Weg 132, von 10 bis 16 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in der Oderstraße, Hanau-Nord, von 10 bis 16 Uhr

Heppenheim
1. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, von 7 bis 14 Uhr

Kahl
3. Oktober - Flohmarkt auf dem Viktoria-Sportplatz, von 8 bis 16 Uhr

Kassel
1. Oktober - Flohmarkt auf der Wilhelmsstraße und auf dem Karlsplatz, von 9 bis 16.30 Uhr

Lampertheim
1. Oktober - Modellbaubörse in der Hans-Pfeiffer-Halle, ab 8 Uhr
27. September/1./2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Auf der Laubwiese, jeweils von 8 bis 16 Uhr
Langen
1. Oktober
- Flohmarkt vor dem Rathaus, von 8 bis 14 Uhr

Lauterbach
2. Oktober
- Antik- & Spezialmarkt im Park von Schloss Sickendorf, von 7 bis 16 Uhr

Limburg
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mundipharmastraße 1, von 10 bis 16 Uhr

Lollar
2. Oktober
- Oberhessischer Vogelbörse im Bürgerhaus, von 7 bis 12 Uhr

Maintal
27. September/1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstraße, Dörnigheim, am Dienstag von 8 bis 14 Uhr und am Samstag von 6 bis 14 Uhr

Marburg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 8 Uhr

Mühlheim
28. September
- Flohmarkt an der Willy-Brandt-Halle, von 5 bis 12 Uhr

Nidda
29. September/1. Oktober
- Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstraße 17, Eichelsdorf, am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr und am Samstag von 11 bis 16 Uhr

Niedernhausen
2. Oktober
- Flohmarkt beim SV Niedernhausen, im Autal, von 8 bis 16 Uhr

Ober-Mörlen
3. Oktober
- Flohmarkt in über 20 Höfen im Ortskern, von 11 bis 16 Uhr

Oberursel
1. Oktober - Kleiderbasar für Teenies und Damen von S bis XXL in der Stadthalle, von 12 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Baumarktparkplatz im Gewerbegebiet "An den drei Hasen", 7 bis 15 Uhr

Offenbach
1. Oktober
- Flohmarkt auf Maindamm, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Sprend linger Landstraße 140, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - LP-/CD-/DVD-/BluRay- und Comic-Börse in der Stadthalle, von 11 bis 16 Uhr, Eintritt: 3,50 Euro

Ortenberg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Marktplatz, von 6 bis 14 Uhr

Pohlheim
3. Oktober
- Flohmarkt am Einkaufszentrum Neue Mitte Watzenborn-Steinberg, ab 8 Uhr

Rodgau
2. Oktober
- XXL-Flohmarkt für große Größen, im Bürgerhaus Nieder-Roden, von 11 bis 14.30 Uhr

Seeheim-Jugenheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt in der Schloßstraße 33, mit Weihnachtsartikeln und -deko, jeweils von 9 bis 17 Uhr

Seligenstadt
29. September - Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, von 10 bis 18 Uhr

Sulzbach
3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz 8 des Main-Taunus-Zentrums, von 10 bis 16 Uhr

Vellmar
2. Oktober
- Modellbahn- & Modellautofachmarkt in der Mehrzweckhalle Frommershausen, von 10 bis 15 Uhr

Wächtersbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Messegelände, von 8 bis 16 Uhr

Wald-Michelbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Am Bahndamm 9, von 9 bis 15 Uhr

Weilburg
1. bis 3. Oktober
- Flohmarkt auf dem Kirmesplatz in der Limburger Straße, am Samstag von 8 bis 17, am Sonntag und Montag jeweils von 8 bis 18 Uhr

Wetzlar
1. Oktober
- Flohmarkt am Solarpark in der Wilhelm-Loh-Straße, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufszentrum Hörnsheimer Eck, ab 8 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Industriestraße 2, Dutenhofen, von 10 bis 16 Uhr

Wiesbaden
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Äppelallee, von 8 bis 16 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mainzer Straße, von 8 bis 16 Uhr
28. September - Floh- & Trödelmarkt auf dem Kerbeplatz Freudenberg, Veilchenweg 1, von 11 bis 17 Uhr

Wölfersheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt für Bücher, LPs, CDs, DVDs und Spiele im evangelischen Gemeindehaus Melbach, am Samstag von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr
1. Oktober - Straßenflohmarkt im Ortskern von Södel, von 11 bis 17 Uhr


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET