Nr. 26 / 15.07.2016
Inhalt: Z U G E W I N N E N / GEDRUCKTES / 15.07.-14.08. STOFFEL / Freitag-Sonntag: CSD / Freitag 15.07.: Gay for one Day / Freitag 15.07.: Musik und Installation / Freitag, 15.Juli: Steinbruchfestival I / Freitag 15.Juli: Finissage 1827 Tage afip / Samstag 16.07.-27.08.: SKANDALFILME / Samstag 16.07.: KONZERT / Samstag 16.07.: Fest plus Konzert / Samstag, 16.juli: FFM/Straßenfest / Samstag 16.07.: Of in FfM/Open Air / Samstag, 16.Juli: Mühlheim/ Steinbruchfestival / Sonntag 17.07.: SOMMERFEST / Sonntag 17.07.: SAN REMO / Sonntag, 17.Juli: Mühlheim/ Steinbruchfestival III / Sonntag, 17.juli: OF/Multiversum / Dienstag 19.07.-23.08.: SUMMER IN THE CITY / Dienstag 19.07.: Jazzsession / Dienstag, 19.Juli: Hanau/ Comedy / Donnerstag 21.07.: Lesung / Donnerstag, 21.Juli: OF/Hafenkino / Donnerstag, 21.Juli: OF/Ladenkino Open Air / VORSCHAU / OF/Rad, Wein & Gesang / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:

Michael, Karl, Klaus, Luks, Saskia, Nicole, Markus, Isaak

 

Die Sache mit dem Schweizerstraßenfest

Kaum waren letzte Woche die Ausgehtipps versendet, schrieb mir schon mein Freund F.M.: „Hey, Du hast das Schweizerstraßenfest vergessen zu erwähnen.“

Nein, ich hab es nicht vergessen, aber ich sage seit 10 Jahren: ich empfehle wirklich nur Veranstaltungen, zu denen ich auch gehen würde. (Deshalb schreibe ich auch heute nichts über das Osthafenfestival)
Und wenn ich letzte Woche Zeit gehabt hätte, wäre ich trotzdem nicht hingegangen. Ich wäre lieber zur Apfelweinmeisterschaft gegangen, aber da war ich auch nicht und ich war auch nicht im MAK um mir tolle Frankfurt Logos anzuschauen und Shantel zu hören....

Ich war einfach mal ein paar Tage im Wald und weil das soooo toll war hab ich den Dolomitenurlaub gebucht!
Aber bevor es in die Berge geht brauch ich noch ne Ladung Kultur: Ich freue mich total auf das Konzert von Ludovico Einaudi am Samstag in Wiesbaden und begleite meinen Sohn am Sonntag zu Rihanna (ist das auch Kultur?)

Wäre ich also nicht schon total verplant, wäre ich natürlich bei Stoffel.

Und nächste Woche freue ich mich auf das Heimspiel Knyphausen. Und wäre ich nicht dort, würde ich zu Reiner, Vita & Dominic fahren, denn die organisieren das kling FESTIVAL bei sich am Schloß.  Was das Kling Festival ist? Schaut mal in der Vorschau!

Genießt das Leben und für alle, die ab heute im Urlaub sind: buona vacanza.

Daniela

(Ich empfehle Euch den Newsletter auf meiner Webseite zu lesen.)

Z U G E W I N N E N

1 x 2 Tickets für das Konzert von Sóley am 26.07. im Palmengarten. Die Gewinnfrage lautet: Wer spielt am 1.11. im Mousonturm? Antworten bitte an: daniela@cappelluti.net

2 x 2 Tickets für das Konzert des Gypsy Ska Orchestra am Samstag auf dem Yachtklub. Die Gewinnfrage lautet: Aus welcher Südamerikanischen Stadt kommen die Musiker? Antworten bitte an: daniela@cappelluti.net

2 x 2 Gästelistenplätze für Session vom Forum improvisierter Musik am Dienstag im HORST. Die Gewinnfrage lautet: Wie heißt der Schlagzeuger, der das Opening macht? Antworten bitte an: daniela@cappelluti.net

2 x 2 Kinotickets (bitte angeben welchen Film ihr sehen wollt) für die Skandalfimreihe. Die Gewinnfrage lautet: Welcher Film läuft am 3.8. auf dem Yachtklub? Antworten bitte an: daniela@cappelluti.net

2 x 2 DREITAGESKARTEN für das Steinbruchfestival in Mühlheim vom 15.bis 17. Juli. Die Gewinnfrage lautet: Wie viele Bands spielen an den drei Tagen? Antworten bitte bis heute 18.00 Uhr an ausgehen-in-offenbach@web.de. 

GEDRUCKTES

(Petra)

Mein Ich spiegelt sich – und ich schau nicht hin. Wie taub jeder Nerv für mich. Ich schaue in viele Gesichter und erkenne mich nicht darin. Unendlich kreist das Ich. Die Selbstbespiegelung multipliziert Leere, viel Raum für sich, immerhin. Womit füllst Du ihn? So viel Oberfläche, die sich spannt über Wirklichkeit. Selbstsüchtig. Nichts hallt zurück. Jedes Bild zersplittert in meinem Herzen. Manche starren den Betrachter an, oder es ist ein eingefrorener Lidschlag voller Freude, Neugierde oder Schmerz oder ein Schatten von Irgendwas. Das eigene Leben verfremden, um sich näherzukommen, dem Bild vom Ich. Schützt mich dieses selbstkreierte Bild von mir – oder bloß vor den anderen? Wie mühsam, immer wieder auszuhalten, das bewegte Leben für den Moment inszenieren – Bewegtbild gestikulierend. Von Bildpunkt zu Bildpunkt. Sehe ich die Welt noch außer mir?

Nach der Vernissage von „Croissant. Absolventen der Städelschule 2016“ im MMK3. Arbeiten zwischen Selfie und Selbstportrait. Bis 14.08.2016. Die abgebildete Arbeit ist von Franziska Wildt.   

15.07.-14.08. STOFFEL

(Daniela)

Es ist wieder soweit: Petra, Michi & all die anderen vom Stalburg Team haben es wieder geschafft: Sie bringen uns STOFFEL wieder in den Günthersburgpark und das, obwohl die Stadt ihnen die dringend notwendige finanzielle Unterstützung nicht gegeben hat. Ein Jammer mit unserer Kulturförderung. Also, wenn ihr bei Stoffel seid, denkt nochmal drüber nach wie viel ihr in die roten Eimer tut. Ich kann es ja kaum mit ansehen, wenn da die Leute in riesigen Gruppen auf der Wiese sitzen, sich ihr eigenes Essen & ihre eigenen Getränke mitbringen (was ja erlaubt ist), die Musik genießen, gerne die Infrastruktur nutzen (Toiletten) und dann wenn der rote Eimer zu ihnen kommt sagen „nö“....

Also wie gesagt: heute geht’s los. Das Programm ist wieder sehr vielseitig. Das ganze Programm könnt ihr hier runterladen.

Freitag-Sonntag: CSD

(Daniela)

Und dann findet das ganze Wochenende auch der CSD ist Frankfurt statt. Gerade nach den schrecklichen Attentaten von Orlando, ist der CSD wichtiger denn je! Wer aber schon mal auf dem CSD war, weiß auch: hier wird nicht nur politisch diskutiert... hier wird auch gefeiert.

Ich bin am Samstag von 13:00-16:00 Uhr am Stand der Grünen (gegenüber vom Eingang von P&C) und freue mich über Besuch. Man kann sich in der Zeit auch airbrushen lassen ...
(Foto: Manuel Stock)

Freitag 15.07.: Gay for one Day

(Daniela)
Zur Einstimmung auf den CSD empfehle ich Euch das Stück „GAY FOR ONE DAY“ von Malte Anders! Er spielt es heute um 20:30 Uhr im Kellertheater  Was ein schwuler Mann alles kann... Seit Herbst 2014 steht Malte Anders mit in seiner fulminanten Show auf der Bühne und verschafft seinen Zuschauern einen Blick ans andere Ufer. In einer Mischung aus Comedy und Kabarett verspricht der charmante Durchstarter der Mainmetropole mehr als nur einen unterhaltsamen Abend. Homosexualität: Minderheit oder Wirtschaftsfaktor? Anderssein allein ist jedenfalls nicht Maltes Thema. Von gesellschaftlichen Alltagsthemen inspiriert findet er zu einem neuen Lifestyle, der praktisch alles hinterfragt. Wo wäre die Menschheit heute, wenn Adam schwul gewesen wäre? Was läuft schief bei Barbie und Ken? Und wie wurde aus dem homo erectus der homo sexuelle? Als selbsternannter Coach räumt Malte mit altbekannten Klischees auf, zieht neue Schlüsse und präsentiert eine schwule Leitkultur, von der jeder profitieren kann. Dieses Programm passt in keinen Schubladenschrank - und es macht garantiert nicht schwul!

www.kellertheater-frankfurt.de

Freitag 15.07.: Musik und Installation

(Petra)

Wenn der saasfee*pavillon einlädt, freu ich mich immer sehr. Dieses Mal heißt es „saasfee*oblique for all dance and music lovers“. So können wir ins Wochenende starten mit Martin Heimann & Aprill – und noch dazu gibt es Installationen von den saasfee*s. Ich setze natürlich darauf, dass es ein lauer Sommerabend wird, denn dann feiert es sich in und vor dem Pavillon besonders nett.

saasfee*oblique for all dance and music lovers, saasfee*pavillon (Bleichstr.64 – 66, Hinterhaus), Uhrzeit: 21 – 1 Uhr, Eintritt: 5 Euro

Freitag, 15.Juli: Steinbruchfestival I

(Andrea): Brüder! Zur Sonne! Zur Freiheit! Auf nach Mühlheim zum Steinbruchfestival! Ich fahre heute auf jeden Fall mal "aufs Land", besser ins Grüne. Klingt weiter als es ist: einfach in die S8 oder S9 Richtung Hanau gestiegen, in Dietesheim raus, fünf Minuten Fußweg und schon ist man im Naherholungsgebiet in den Steinbrüchen. Für mich heute Pflicht, weil unter anderem "Der Fall Böse" aus Hamburg angereist ist, die schon manche dunkle Wolke mit ihrem Rock´n´Roll-Blues-Punk-Inferno vertrieben haben. Weil davor Lady Moustache und Monkey Suite aus Frankfurt und Todays Fall aus dem schönen Offenbach spielen. Die kenne ich noch nicht, weiß aber, dass Ralf und seine Mitstreiter jedes Jahr viel Herzblut in die Musikauswahl stecken und das alles, wie man so schön sagt, Hand und Fuß hat. https://www.artifly.de/steinbruchfestival.html

Freitag 15.Juli: Finissage 1827 Tage afip

(Andrea): Vorher/Zwischendurch, wie auch immer,  MUSS ich unbedingt noch an der akademie für interdisziplinäre Prozesse vorbei: heute ist Abschluss der Fünfjahresfeierlichkeiten, 1827 PLUS X afip, da kann Frau nur gratulieren und Lutz ein "Weiter so!" zurufen. "Ab 19 uhr laden wir euch nicht nur zur gemeinsamen führung und besprechung der kunstwerke und den 16 künstlern, nein auch noch für ein avantgarde-konzert aus holland, mit erstklassigen mehrmaligen jazzpreisträgern aus ganz europa und den USA.wir freuen uns rießig diesen wahnsinnsabend mit euch zu verbringen. kommt zahlreich und zeigt den künstlern, durch den kauf ihrer werke respekt. das geht auch mit einer spende und weitererzählen… lasst euch was einfallen — gemeinsam ist man stark!". https://www.facebook.com/events/150506458703597/

Samstag 16.07.-27.08.: SKANDALFILME

(Daniela)
Ganz groaßartig finde ich die Idee vom Filmkollektiv Frankfurt SKANDALFIME zu zeigen. Felix & Co haben tolle Filme ausgesucht und ich hoffe ich kann mir ein paar anschauen.

"Vom 16. Juli bis 27. August 2016 präsentieren wir 16 ausgewählte Skandalfilme im Studierendenhaus auf dem Campus Bockenheim, im Filmforum Höchst und auf der Terrasse des Yachtklub (Open Air).

Skandalfilme gibt es, seit es Kino gibt. Filme aus verschiedenen Epochen und verschiedenen Ländern sorgten aus den unterschiedlichsten Gründen für Skandale und Proteste – im Kinosaal wie auf der Straße. Sei es nun, weil die Filmemacher mittels Thema oder Ästhetik bewusst Grenzen überschreiten wollten, sie ihrer jeweiligen Zeit weit voraus waren oder schlichtweg missverstanden wurden. Vor jedem Film gibt es eine Einführung, in der wir auf den zeitgenössischen Kontext, die Entstehung und Rezeption des jeweiligen Films eingehen und ein Bewusstsein dafür schaffen, unter welchen (historischen) Umständen ein bestimmter Film als Gefahr für die öffentliche Ordnung gesehen wurde. Indem wir zu jedem Thema zwei Titel anbieten und ältere Filme neben jüngere stellen, wollen wir zur Diskussion darüber anregen, inwieweit das Kino noch immer in der Lage ist, gesellschaftliche Wertekomplexe ins Wanken zu bringen. Unsere skandalöse Filmauswahl ist größtenteils im (analogen) Originalformat und in der originalen Sprachfassung zu sehen, die selten gezeigten Kopien stammen aus Archiven in den USA, Schweden, England, Deutschland und Frankreich.

Eintritt: 5 € pro Film; Dauerkarte (16 Filme): 60 €

Samstag 16.07.: KONZERT

(Daniela)
Oh, ich freue mich so auf das Konzert von Ludovico Einaudi. Meine Schwester hat ihn mal live in Verona getroffen und mir so begeistert von ihm und seiner Musik erzählt, dass ich mir alle Platten gekauft habe und ihn jetzt endich live sehen kann.

Wäre ich also nicht dort, wäre ich zum Hans auf den Yachtklub, denn da präsentieren Laiki & Jean das Gypsy Ska Orchestra! Gypsy Ska Orchestra
support: DJ Janeck (La Bolschevita/Aurora-Party)
 Balkan Ska Jazz Cumbia Swing Wahnsinn aus Caracas – Das GYPSY SKA ORQUESTA wurde 2009 in Caracas, Venezuela von zwei Straßenmusikern mit einem einfachen Ziel gegründet: Den chaotischen Rhythmus ihrer Heimatstadt in Musik umzuwandeln und damit so viele Leute wie möglich zu erreichen und zum Tanzen zu bringen. Mittlerweile ist aus dem Duo eine sechsköpfige Band geworden, die mit ihrem instrumentalen Mix aus Ska, Cumbia, Swing, Jazz, Punk & Balkanbeats die Bühnen der Welt erobern.


Samstag 16.7.2016 ab 20h – Show Start Sharp 21h30
 AK: 10€

YACHTKLUB, 
Deutschherrnufer 12

Samstag 16.07.: Fest plus Konzert

(Petra)
Das Samstagnachmittagabend-Programm ist gesichert, denn das Blaue Haus feiert ein Sommerfest UND hat als besondere Festgäste die beiden Flos von The Oh!chestra dabei, die ihr erstes Album fertig haben. Und das muss natürlich ebenfalls gefeiert werden. Letztere sind aber nicht nur zum Feiern da, sondern spielen auch um 19 Uhr. Und das kann ich Euch wirklich nur empfehlen, denn sie sind unglaublich gut. Noch mehr Musik gibt es in der Idylle am Main von Dirk Baumanns und Vangee. Außerdem wird sehr köstliches Essen versprochen.

14:00 - 22:00 - musik: Oh!chestra, Vangee und Dirk Baumanns - sehr leckeres essen - überraschungsaktion mit janine und jaro - gewünschter eintritt: 5 €, ansonsten "hut" Und eine Überraschungsaktion mit Janine und Jaro. Na, bitte: Da bleiben doch keine Wünsche mehr offen (außer Sonne vielleicht – ja, ich weiß!).
Oh!chestra macht blau am Haus Blaues Haus (Niederräder Ufer ) Beginn: 14 Uhr, Konzert: 19 Uhr Eintritt: 5 Euro (alternativ „was in den Hut“)

Samstag, 16.juli: FFM/Straßenfest

(Andrea): Heute wird die Packliste abgearbeitet, mein Mädchen fährt morgen mit den Pfadfindern für zwei Wochen ins Zeltlager. Ich bin ganz schön aufgeregt, sicher mehr als sie. Zwei Wochen! An meinem Kalender hängt schon seit 2 Monaten eine Konzertkarte für das Nachtleben... Nach dem Packen möchte ich gerne eine Radtour nach Frankfurt machen und Mercedes auf dem Straßenfest "Hinter der Schönen Aussicht" treffen: "Zum ersten Mal veranstalten wir am Samstag, den 16. Juli von 15 bis 22 Uhr ein Fest der Begegnung für alle Anwohner/innen und Nachbar/innen rund um „Hinter der Schönen Aussicht“ – die Straße, in der wir seit 18 Jahren beheimatet sind! Am Festtag wartet ein buntes Programm auf alle Besucher: Es wird eine Bühne mit Live-Musik von Bands aus der Region, wie zum Beispiel Muffin Tops (ich habe schon sooo viel von dieser Band gehört, heute endlich kann ich sie mal live sehen), Dim & Heada und Einfach hören geben. Die kleinen Besucher des Festes können sich unter anderem auf Kinderschminken freuen. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein: argentinische und ostafrikanische Köstlichkeiten, selbstgemachte Limonaden, Kaffee und Waffeln laden zum Verweilen ein. 

Samstag 16.07.: Of in FfM/Open Air

(Andrea):
6x2m-molton 2x2m-wäscheleine 1xbeamer 2xboxen ein film über die liebe der ukrainer zu ihrem land… und rund 700.000 frankfurter am schönsten #trinkhallenrestaurant rhein-main: das fein @ feinfrankfurt http://www.roadmovieukraine.de/. Ich würde sagen, das wird ein schöne Abend....
Wer noch nie von dem Film gehört hat: Olga und Lutz waren Ende 2013 in der Ukraine unterwegs, in einem Land zwischen Krieg und Frieden, zwischen den Fronten. Mitgebracht haben sie schöne Bilder und Impressionen, so wunderbar, dass ich am liebsten sofort losgefahren wäre, nachdem ich den Film das erste Mal gesehen hatte.   

Samstag, 16.Juli: Mühlheim/ Steinbruchfestival

(Andrea):Surfsound. SkaBalkanReggaeRock, HipHop, ElektroPop, Rock, Drum’n’Bass und Reggae: Auch der zweite Festivaltag am grünen See in den Mühlheim-Dietesheimer Steinbrüchen hat es wieder in sich, es darf/soll/kann getanzt werden! Das Programm startet um 17.30 Julian Gee aus Frankfurt. Es folgen Revolte Tanzbein, ebenfalls aus Frankfurt. Ohne Fronten, das ist Deutsch-Türkischer Hip Hop aus Offenbach und um 21.30 Uhr Raubaukendisko aus Greifswald, bevor Transmitter aus Hannover den Steinbruch zum Kochen bringen (ich spreche aus Erfahrungen, die waren schon öfter da). Danach sind alle gut vorbereitet für See us there by night at Steinbruchfestival ab Null Uhr. https://www.artifly.de/steinbruchfestival.html

Sonntag 17.07.: SOMMERFEST

(Daniela)
Am Nachmittag schau ich kurz in der Brotfabrik vorbei, denn die machen ein großes Sommerfest mit all ihren Nachbarn! Und weil ich das ganze Jahr über schon in die Brotfabrik wollte, schaff ich es dann wohl endlich heute!

Auf dem Gelände der Hausener Brotfabrik gibt es neben unseren Konzerten und Parties noch viel mehr zu erleben und entdecken – zu den weiteren Angeboten zählt eine Kizomba-Tanzschule, eine Tapas-Bar, ein Restaurant, psychotherapeutische Projekte, eine Anwaltskanzlei und mehr. Auf dem Sommerfest möchten wir, also Kulturprojekt 21 und die anderen Mieter auf dem Gelände, gemeinsam mit unseren Nachbarn aus Hausen und der Umgebung, mit Stammgästen und Interessierten bei guter Musik und leckerem Essen feiern und Sie dazu einladen, das Brotfabrik-Gelände und all seine Angebote zu erkunden. 

Programm:
15.30 Uhr Juliana Da Silva (Musica Brasileira) , 17.00 Uhr „Finden Sie das grüne Kuvert“: Performance vom Frankfurter Autoren Theater , 17.45 Uhr Tanzvorführung Kizomba Fabrik , 18.00 Uhr Linda Krieg und Marvin Scondo (Blues) ,  Kinderprogramm: Um 15.30 Uhr gibt es einen Crash-Tanz-Workshop für Kinder ab 7 Jahren mit Sandra Baumeister im Frankfurter Autoren Theater 

Sonntag 17.07.: SAN REMO

(Daniela)
Aber eigentlich möchte ich mit den Girls so gerne auf den Yachtklub, denn da legt von 16:00-22:00 Uhr Remo auf. ABer ob ich das vor Rihanna noch schaffe...

Remo spielt vor allem alte italienische Platten (Schlager, Pop und Italo-Disco, 50er- bis 90er-Jahre), aber auch ein paar französische Lieder hat er im Gepäck...

Sonntag, 17.Juli: Mühlheim/ Steinbruchfestival III

(Andrea): Heute verabschiede ich Lili für zwei Wochen. Damit ich dann erst gar darüber nachdenken kann, was alles passieren kann usw usf., gehe ich um 13.30 in den Steinbruch, höre Latin-Reggae-Soul-Funk und treffe nette Menschen. Das Programm startet heute mit So Loco son, danach übernimmt René Moreno die Bühne."Meine Welt ist eine Scheibe, eine die sich dreht und dreht, meine Welt ist eine Scheibe auf der Motown steht" lautet das Motto: Um 17.30 Uhr spielen die Wohnzimmertouristen und danach die Reggae-Formation Ease Up Ltd. aus Darmstadt. Anschließend wird es ganz international (oder sind es die ersten britischen Absatzbewegungen?): The Hempolics aus London (UK) haben Roots Reggae, Dub und Trip Hop im Gepäck und sorgen für einen mehr als stimmungsvollen Ausklang des 24. Steinbruchfestivals. Mehr über das Festival und Hörproben zu den Bands finden sich hier: https://www.artifly.de/steinbruchfestival.html

Sonntag, 17.juli: OF/Multiversum

(Andrea): Heute gehe ich zum Hausflohmarkt ins Multiversum. Die siebte Rund will ich auf keinen Fall verpassen: "Bei uns könnt ihr wie üblich auf drei Stockwerken stöbern, verhandeln und neue Schätze dazu gewinnen. Zur gewohnten entspannten Stimmung tragen Kaffee, Kuchen, Snacks und Kaltgetränke bei. Wenn das Wetter gut wird, öffnen wir außerdem zum ersten Mal die Pforten zu unserem Hof für die Öffentlichkeit. Es wird mit vegetarischen und veganen Leckereien gegen Spende von 12-18 Uhr gegrillt und gechillt." Multiversum in der Biederer Straße 13.

Dienstag 19.07.-23.08.: SUMMER IN THE CITY

(Daniela)
Oh, ich freue mich. Heute kann ich zwar nicht, aber nächste Woche zu Sòley will ich hin:
"Pünktlich zum Start in die Ferien bietet Summer in the City wieder hochkarätige Musik-Acts an einem der schönsten Orte Frankfurts: dem Musikpavillon des Palmengartens. Dort präsentiert der Mousonturm immer dienstagsabends Singer-Songwriter ebenso wie aktuelle Musik an der Schnittstelle zwischen Electronica, Weltmusik und Avantgarde. Für Fans der Reihe lohnt der Festivalpass und damit das volle Programm für nur 99 € für 6 Konzerte. Und Kind sein ist in diesem Sommer noch großartiger als ohnehin schon: bis 12 Jahre erhalten sie freien Eintritt!

Los geht es mit den in Paris lebenden Zwillingsschwestern von Ibeyi (19.7.). Ihr glitzerschöner Zweigesang ist längst kein Geheimtipp mehr. Neben Songs der westafrikanischen Youruba-Kultur ihres Vaters, Mitglied des legendären Buena Vista Social Club, vereint ihr minimalistischer Sound auch zeitgenössische Einflüsse wie James Blake, The Roots oder King Krule. Samples und Synthies aber auch rituelle Gesänge und jazzige Vocals finden sich in ihren Songs, die mal nach Björk, mal nach Fever Ray klingen.

Dienstag 19.07.: Jazzsession

(Daniela)
Früher, ich glaube das ist jetzt bestimmt auch schon 15 Jahre her, bin ich Montags immer super gerne ins Blues & Beyond gegangen. Ich liebe Jam Sessions und ich finde es toll, das das FIM (Forum improvisierter Musik) wieder Musikern eine offene Bühne bietet.

"....frei improvisierte Musik bietet gerade auch jungen Musikern viele Möglichkeiten „Neues“ auszuprobieren. Dem möchten wir, Christof Krause und Jürgen Werner, mit einer „offene Bühne für frei improvisierte Musik“ begegnen. Erste von uns organisierte Konzerte frei improvisierter Musik mit anschließender Session fanden 2014/2015 bereits statt (im HoRsT/Kunstverein Montez). Als Rahmen für die „offene Bühne/Session“ möchten wir eine regelmäßige Reihe im Abstand von ca. 2-3 Monaten anbieten. Die Veranstaltungen werden im Lokal „HoRsT „ (in den alten Adlerwerken, Gallus) stattfinden.
 Bei gutem Wetter - Open Air im Hof Für Hungrige steht ein kleines Imbissangebot zur Verfügung, Getränke gibt es an der Bar.
Opener: - Uli Schiffelholz – Schlagzeug (einer der talentiertesten jungen Jazz-Schlagzeuger der Frankfurter Jazzszene, Preisträger des „Arbeitsstipendium Jazz 2011“ der Stadt Frankfurt) - Valentin Gravie – Trompete (Ensemble Modern, Preisträger des „Arbeitsstipendium Jazz 2012“ der Stadt Frankfurt, „Hessischer Jazzpreisträger 2015“) - Paul Cannon – Bass (Ensemble Modern, Gast bei Houston Symphony-, Boston Symphony-, Austin Symphony-, and the Houston Grand Opera Orchestra.) anschließend Session

Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr HoRsT, Kleyerstrasse 15-17, Adlerwerke/Gallus Eintritt: 5,- Euro (frei für Sessionmusiker)

Dienstag, 19.Juli: Hanau/ Comedy

(Andrea): Ich habe bisher nur von dem Stück gehört, eine aberwitzige Reise muss das sein und vielleicht fahre ich heute nach Hanau und schaue mir "Die Reise des Goldfischs" an. Schließlich bin ich free as an eagle, geht jemand mit? "Ein Goldfisch, eben gekauft und der ganze Stolz eines kleinen, übergewichtigen Jungen mit einem mehr als leichten Fall von ADS wird an einem Frankfurter Wasserhäuschen vergessen….So beginnt „Die Reise des Goldfischs“, die am 1. Dezember 2010 in der Schmiere Premiere feiert. Was sich daraus entwickelt ist eine absurde, unwahrscheinliche und höchst unterhaltsame Up Tempo Slapstick- Schnitzeljagd. Der stumme Held ist eine Art hessischer Nemo, der wie ein Staffelholz von einem bizarren Panoptikum von Outcast-Charakteren durch die Stadt gereicht wird. Wir begegnen alten Bekannten wie dem multitoxischen Büdchensteher Mario und seinem semidebilen Sidekick Lukas aus dem Internetkult „Marios Heimspielanalyse“. Aber wir gewinnen auch neue Freunde wie die kongenialen Soziopathen Rainer Hackenbusch und Lutz Volker oder die Wetterauer Wortakrobaten Sascha und Nabil. Miteinander, gegeneinander und unabhängig von einander führen sie durch turbulente, skurrile Abenteuer bei denen sich das Publikum fragt: Sehen wir ein Happy End zwischen dem dicken Jungen und dem orangefarbenen Karpfenfisch? www.frankfurterklasse.de. Fronoff, Hanau um 20.00 Uhr.

Donnerstag 21.07.: Lesung

(Petra)

Nach Niederrad komme ich nicht allzu oft, aber heute nehme ich es mir vor, denn: Das Leben zwischen heißer Leidenschaft und kaltem Cappuccino hält einige Anekdoten bereit. Zufällige Begegnungen, absichtliche Trennungen und vom Schicksal arrangierte Neuanfänge bilden den Rahmen für die Geschichten, die Levend Seyhan hier versammelt hat.
Wir treffen auf junge Liebespaare und erfahrene Lebenskünstler, todesmutige Liebhaber und lebensmüde Genies, sprachirritierte Babys mit Bart und selbsternannte NSA-Experten. In ihren Geschichten können wie unsere eigenen Sehnsüchte erkennen: nach einem Leben, das uns so in seinen Bann schlägt, dass darüber der Cappuccino kalt wird.
Nach seiner Lesung wird die Moderatorin Petra Flick mit dem Autor über seine Geschichten sprechen – und anschließend könnt ihr das bei einem Glas Sekt auch noch tun.  
Kalter Cappuccino in der Pure Art Galerie, Pure Art Galerie (Herzogstrasse 1A, Niederrad), Beginn: 19 Uhr

Donnerstag, 21.Juli: OF/Hafenkino

(Andrea): "Am 14.9.2012 um 14:56 Uhr meldet das Kreuzfahrtschiff "Adventure of the Seas" der spanischen Seenotrettung die Sichtung eines havarierten Schlauchbootes mit 13 Personen an Bord. Aus einem Youtube-Clip und biografischen Szenen entsteht eine Choreografie, in der sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Reisenden auf dem Mittelmeer spiegeln. Die Koordinaten 37°28.6'N und 0°3.8'E markieren einen Punkt im Mittelmeer – 38 Seemeilen vor der Hafenstadt Cartagena in Spanien oder 100 Seemeilen von der algerischen Hafenstadt Oran entfernt – je nach Perspektive der Erzählung. Von diesem Punkt im Meer aus betrachtet, besteht die ganze Welt aus Wasser, Himmel und einem grenzenlosen Horizont. Ein „Meer der Möglichkeiten“, aufgeladen mit Hoffnungen, Ängsten und Träumen von Reisenden." Heute um 21 Uhr läuft "Havarie" von Philipp Schaffner im Hafenkino.&nb

Donnerstag, 21.Juli: OF/Ladenkino Open Air

(Andrea): Um einen Traum geht es auch in dem Film der saudiarabischen Regisseurin Haifa-Al Mansour. Erzählt wird die Geschichte der zehnjährigen Wajda, die sich ein Fahrrad wünscht und damit so ziemlich gegen alle gesellschaftlichen Konventionen verstößt. Im Rahmen von artefakts Festival "Rad, Wein & Gesang" am Hessenring bei Dunkelheit zu sehen und absolut empfehlenswert. Erst recht an freier Luft! Bei freiem Eintritt!! Auf größter Leinwand!!!

VORSCHAU

(Daniela)
kling

Es gibt ja Menschen, die sind total verrückt. Erst kaufen sie sich ein altes Schloß und dann organisieren sie auch noch ein Musikfestival in ihrem Schloßpark... für alle... bei freiem Eintritt und mit hoffentlich vielen Spenden.

Aber natürlich sind das nicht irgendwelche total reichen Unternehmer (die würden ja sonst auch Eintritt nehmen), nein, es sind kultur- und musikbegeisterte Menschen, die gerne für andere Kultur darbieten und die meisten von ihnen kommen aus Frankfurt: Danke an Reiner, Vita & Dominic!

Ich hab ja leider keine Zeit, aber wenn ihr noch nichts vor habt fahrt nach Mannsbach. Das ist so toll dort!

k l i n g
mansbach music and arts festival
Nachdem kling zero am sonnigen 1. August 2015 ein voller Erfolg war kommt nun wie versprochen im Sommer 2016 kling one vom 22. – 23. Juli. Just the best: Singer-Songwriter, Alternative, Eclectic, Jazz/Pop und Kunst Anspruchsvolle, handgemachte Musik, internationale Bands, Kunst und eine ganz besondere Location: Der Park des Schloss-Geyso wird wieder zur Bühne und zum Forum für internationale Musiker, Liedermacher und Künstler. Die Konzerte finden auf der Open-Air-Bühne nahe der Schlossmauer und im Gewölbekeller im Inneren des Schlosses statt. kling 1 wird nun zum versprochenen Wochenendpaket von Freitagnachmittag bis Samstagnacht. kling 1 findet bei freiem Eintritt gegen Spenden statt, welche wieder zu gleichen Teilen an die Künstler gehen. Das Line-up steht mit Musik und Kunst aus Deutschland, den Niederlanden, USA, Kanada, Neuseeland/Schweiz. Auch das Kinderprogramm ist dieses Jahr wieder mit dabei auf der Schlosswiese. Wir werden wieder Plätze für Zelte haben, bitte fragt einfach bei uns an per Mail: info@kling-festival.de

(Daniela)
Am 26.07. ist im Rahmen von SUMMER IN THE CITY die Isländerin Sóley im Palmengarten zu Gast (26.7.). Wo sonst findet man so außergewöhnliche Songwriter und Bands wie in der isländischen Musikszene? Ihr Label überzeugte Sóley, die auch Mitglied der Band Seabear ist, glücklicherweise von einer Solokarriere, die mit zwei Alben international erfolgreich und rasant startete. Mit ihrer tollen Stimme, fragil und stark, erforscht die Multiinstrumentalistin traumähnliche, mysteriöse Parallelwelten und begegnet inneren Dämonen. Weitere Konzerte der Reihe: OUM (Di. 2.8.), Patti Smith (9.8.), Erika Stucky (16.8.), Matt Corby (23.8.) Im Vorverkauf spart ihr 5,- ! Infos und Tickets unter www.mousonturm.de

OF/Rad, Wein & Gesang

(Andrea):
Der Filmabend am Donnerstag ist ein schönes Entree für die drei Tage, um die sich rund um den Hessenring alles ums Rad dreht. Während ich irgendwo zwischen Trier, Belgien und Frankreich in die Pedalen trete,  macht sich Offenbach ganz locker! Anja Bamberger und Jürgen Blümmel vom Laden artefakt laden zu "Rad, Wein und Gesang" mit Weinfest, Musik, Radrennen und eben alles, was zur gepflegten Fahrradkultur gehört. 

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Für alle, die gerne nach Schnäppchen und Raritäten suchen: Eine Übersicht über die Flohmärkte in Hessen bis Sonntag.

Bad Orb
3. Oktober
- Antik- & Sammlermarkt auf dem Salinenplatz, von 10 bis 17 Uhr

Bad Schwalbach
2./3. Oktober
- Floh-/Trödel- & Krammarkt auf dem Schmidtbergplatz, jeweils von 7 bis 15 Uhr

Bad Vilbel
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Industriestraße, Dortelweil, von 8 bis 15 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind im Kurhaus, von 14 bis 16 Uhr, für Schwangere ab 13.30 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Rodheimer Straße, von 10 bis 16 Uhr

Darmstadt
1./ 3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf den Parkplätzen 5+6 in der Pallaswiesenstraße, am Samstag von 8 bis 14 Uhr und am Montag von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugbörse in der Orangerie, Bessunger Straße, von 10 bis 16 Uhr
Dietzenbach
2. Oktober
- Vorsortierter Flohmarkt rund ums Kind auf dem Montessori-Campus, von 14 bis 17 Uhr

Dreieich
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Robert-Bosch-Straße, Sprendlingen, von 10 bis 16 Uhr

Weitere Informationen

Flohmarkttermine auf hessenschau.de

Ende der weiteren Informationen

Erbach
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände, von 8 bis 16 Uhr

Erlensee
2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Baumarktparkplatz, von 8 bis 14 Uhr
30. September - Flohmarkt auf dem Festplatz in der Konrad-Adenauer-Straße, von 8 bis 14 Uhr

Eschborn
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Ginnheimer Straße 18, von 10 bis 16 Uhr

Florstadt
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt in der Willy-Brandt-Straße 12, von 8 bis 14 Uhr

Frankfurt
29. September/1. Oktober -
Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils von 8 bis 14 Uhr
29. September
- Flohmarkt rund ums Kind in der Frauenhofschule, Niederrad, Eingang im Schleusenweg, von 13 bis 16 Uhr
1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, von 14 bis 18.30 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt am Schaumainkai, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz in Rödelheim, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind in der evangelischen Philippuskirche, Raiffeisenstraße 70, Riederwald, von 12 bis 16 Uhr
2. Oktober - Antik-/Trödel- & Flohmarkt in der Mainzer Landstraße, Griesheim, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugmarkt in der Jahrhunderthalle, von 10 bis 15.30 Uhr, Eintritt: 4 Euro
2. Oktober - Second-Hand-Modemarkt in der Jahrhunderthalle, von 11 bis 16 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt an der Konstablerwache, von 9 bis 18 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt im Kasino der Jahrhunderthalle, von 9.30 bis 16 Uhr
3. Oktober - Benefiz-Bücherflohmarkt in der Leipziger Straße 91, von 13 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Höfeflohmarkt im Ortskern von Zeilsheim, von 9 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Hofflohmarkt in der Erbsengasse 27-29, Niederursel, von 11 bis 17 Uhr

Friedrichsdorf
2. Oktober
- Antik- & Trödelmarkt am Lebensmittelmarkt, Im Dammwald 5, von 8 bis 15 Uhr

Fulda
1./2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messegelände, Fulda-Galerie, am Samstag von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 8 bis 17 Uhr

Fuldabrück
3. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Albert-Einstein-Straße, Bergshausen, von 9 bis 16.30 Uhr

Gelnhausen
2. Oktober
- Flohmarkt im Uferweg 5-10, von 8 bis 16 Uhr

Gießen
1. Oktober
- Trödelmarkt am Kaufhaus in der Rodheimer Straße, von 4 bis 14.30 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Gottlieb-Daimler-Straße 27, von 8 bis 15 Uhr

Griesheim (bei Darmstadt)
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Großmarkt in der Zusestraße 2, von 10 bis 16 Uhr

Hadamar
3. Oktober
- Flohmarkt in der Innenstadt, von 8 bis 16 Uhr

Hanau
1. Oktober
- Flohmarkt in der Otto-Hahn-Straße 114, Steinheim, von 7 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Baumarkt im Kinzigheimer Weg 132, von 10 bis 16 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in der Oderstraße, Hanau-Nord, von 10 bis 16 Uhr

Heppenheim
1. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, von 7 bis 14 Uhr

Kahl
3. Oktober - Flohmarkt auf dem Viktoria-Sportplatz, von 8 bis 16 Uhr

Kassel
1. Oktober - Flohmarkt auf der Wilhelmsstraße und auf dem Karlsplatz, von 9 bis 16.30 Uhr

Lampertheim
1. Oktober - Modellbaubörse in der Hans-Pfeiffer-Halle, ab 8 Uhr
27. September/1./2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Auf der Laubwiese, jeweils von 8 bis 16 Uhr
Langen
1. Oktober
- Flohmarkt vor dem Rathaus, von 8 bis 14 Uhr

Lauterbach
2. Oktober
- Antik- & Spezialmarkt im Park von Schloss Sickendorf, von 7 bis 16 Uhr

Limburg
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mundipharmastraße 1, von 10 bis 16 Uhr

Lollar
2. Oktober
- Oberhessischer Vogelbörse im Bürgerhaus, von 7 bis 12 Uhr

Maintal
27. September/1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstraße, Dörnigheim, am Dienstag von 8 bis 14 Uhr und am Samstag von 6 bis 14 Uhr

Marburg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 8 Uhr

Mühlheim
28. September
- Flohmarkt an der Willy-Brandt-Halle, von 5 bis 12 Uhr

Nidda
29. September/1. Oktober
- Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstraße 17, Eichelsdorf, am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr und am Samstag von 11 bis 16 Uhr

Niedernhausen
2. Oktober
- Flohmarkt beim SV Niedernhausen, im Autal, von 8 bis 16 Uhr

Ober-Mörlen
3. Oktober
- Flohmarkt in über 20 Höfen im Ortskern, von 11 bis 16 Uhr

Oberursel
1. Oktober - Kleiderbasar für Teenies und Damen von S bis XXL in der Stadthalle, von 12 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Baumarktparkplatz im Gewerbegebiet "An den drei Hasen", 7 bis 15 Uhr

Offenbach
1. Oktober
- Flohmarkt auf Maindamm, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Sprend linger Landstraße 140, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - LP-/CD-/DVD-/BluRay- und Comic-Börse in der Stadthalle, von 11 bis 16 Uhr, Eintritt: 3,50 Euro

Ortenberg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Marktplatz, von 6 bis 14 Uhr

Pohlheim
3. Oktober
- Flohmarkt am Einkaufszentrum Neue Mitte Watzenborn-Steinberg, ab 8 Uhr

Rodgau
2. Oktober
- XXL-Flohmarkt für große Größen, im Bürgerhaus Nieder-Roden, von 11 bis 14.30 Uhr

Seeheim-Jugenheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt in der Schloßstraße 33, mit Weihnachtsartikeln und -deko, jeweils von 9 bis 17 Uhr

Seligenstadt
29. September - Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, von 10 bis 18 Uhr

Sulzbach
3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz 8 des Main-Taunus-Zentrums, von 10 bis 16 Uhr

Vellmar
2. Oktober
- Modellbahn- & Modellautofachmarkt in der Mehrzweckhalle Frommershausen, von 10 bis 15 Uhr

Wächtersbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Messegelände, von 8 bis 16 Uhr

Wald-Michelbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Am Bahndamm 9, von 9 bis 15 Uhr

Weilburg
1. bis 3. Oktober
- Flohmarkt auf dem Kirmesplatz in der Limburger Straße, am Samstag von 8 bis 17, am Sonntag und Montag jeweils von 8 bis 18 Uhr

Wetzlar
1. Oktober
- Flohmarkt am Solarpark in der Wilhelm-Loh-Straße, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufszentrum Hörnsheimer Eck, ab 8 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Industriestraße 2, Dutenhofen, von 10 bis 16 Uhr

Wiesbaden
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Äppelallee, von 8 bis 16 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mainzer Straße, von 8 bis 16 Uhr
28. September - Floh- & Trödelmarkt auf dem Kerbeplatz Freudenberg, Veilchenweg 1, von 11 bis 17 Uhr

Wölfersheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt für Bücher, LPs, CDs, DVDs und Spiele im evangelischen Gemeindehaus Melbach, am Samstag von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr
1. Oktober - Straßenflohmarkt im Ortskern von Södel, von 11 bis 17 Uhr


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET