Nr. 25 / 08.07.2016
Inhalt: Z U G E W I N N E N / SUCHE BIETE ECKE / GEDRUCKTES / Freitag-Sonntag: 6. Hessische Apfelweinmeisterschaft / Freitag 08.07.: LAZY. / Freitag 08.07.: SÜNDENFALL im Gallus / Osthafenmole / Freitag 08.07.: OF/ HfG Rundgang / Freitag, 8.juli. OF/Konzert / Samstag 09.07.: Musikfestival / Samstag, 9.juli: OF/ Fastenbrechen / Samstag 09.07.: OF/ Betty auf Balkonien / Sonntag, 10.Juli: FfM/ Mädchenflohmarkt / Montag 11.07.: Konzert / Montag 11.07.: Lesung / Dienstag, 12.Juli: Frankfurt TM / Dienstag 12.07.: LOGO / Dienstag 12.07.: Konzert / Mittwoch 13.07.: Vernissage / Mittwoch - Samstag : Sommerkino im Städel / Donnerstag 14.07.: LACHEN / Donnerstag, 14.Juli: Ffm/ Konzert / VORSCHAU: 24. Steinbruchfestival / VORSCHAU: White Nights / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:

Kristina, Andra, Christina, Martina, Mina, Thomas, Robert, Julia, Roland, Claudia

Check

Jetzt ist sie endlich um, die komische EM. Das hat sich wohl auch der Sommer gedacht udn kommt zurück und bleibt hoffentlich auch ein wenig, denn es gibt in den nächsten Wochen so viele tolle Veranstaltungen: HESSISCHE APFELWEINMEISTERSCHAFT LAZY., STOFFEL, SOMMERWERFT, Open Air Kino und das KNYPHAUSEN FESTIVAL im Rheingau. (Ich habe eben erfahren, dass meine Begleitung nicht mitkommen kann, daher haben wir jetzt eine Karte übrig (siehe Suche/Biete).

Bevor ihr alle in die Ferien verschwindet möchte ich Euch noch ein paar Infos zu den Ausgehtipps geben. Immer wieder schreiben mir Leute, dass sie die Ausgehtipps nicht oder nicht mehr bekommen. Die Ausgehtipps erscheinen jedoch jede Woche!

Wenn wir mal nicht schreiben, weil wir in den Urlaub fahren, kündigen wir das vorher an.

Das heißt, wenn ihr mal Freitags die Ausgehtipps nicht bekommt, dann liegt das nicht an uns, oder meinem Provider, sondern meistens an Eurer Mailadresse (anfällig sind: gmail.de gmx.de, web.de.) Die Lösung dafür ist einfach: alle die bei Facebook sind können die Ausgehtipps hier lesen: 

Alle anderen finden die Ausgehtipps im Archiv auf meiner Webseite. Da sind  übrigens alle aufgelistet und da kann man auch nach Schlagwörtern suchen.

Ach und noch was: Das Feedback auf unsere „10 Jahre Ausgehtipp-Party“ war so gut, dass wir wieder eine machen:
SAVE THE DATE: Samstag, 3.9. im Orange Peel.

Genießt die Sonne, das Leben, den Äppler.

A presto, Daniela

(Ich empfehle Euch den Newsletter auf meiner Webseite zu lesen.)

Z U G E W I N N E N

3 x 2 Verkostungskarten für die 6. Hessische Apfelweinmeisterschaft. Die Gewinnfrage lautet: Wie heißen die beiden Veranstalter der Meisterschaft? Antworten bitte bis heute 14:00 Uhr an: daniela@cappelluti.net

Ich kann am Montag leider nicht zu Jurassic 5 ins Gibson, daher verlose ich meine Karten (2 Stück) und frage. „Wo bin ich am Montagabend?“.
Antworten bitte bis Sonntagabend an: daniela@cappelluti.net

daniela@cappelluti.net

2 x 2 Karten für das Literaturhaus Frankfurt am Montag, 11.07. „Transit – Seitenwechsel: Vom Manuskript zum Buch“ Frage: In welchem Beruf wollte Petra mal arbeiten? Antworten bitte bis Samstag 16:00 Uhr an: daniela@cappelluti.net

3 x 2 Tickets für das Konzert mit Flóra Polnauer am Dienstag im Museum Judengasse. Die Gewinnfrage lautet: "Wie heißt das jüngste Projekt von Flóra Polnauer? Antworten bitte an: daniela@cappelluti.net

2 x 2 Tickets für "Zum Lachen aufs Dach" am Donnerstag im Citybeach. Die Gewinnfrage lautet (Achtung etwas schwer, da die Tickets auch teuer sind :-)): Welche Frankfurterin steckt hinter der Idee: Comedy bei Laune? Kleiner Tipp: sie ist Autorin und hat dieses Jahr einen Schokoladen-Ramadan-Kalender auf den Markt gebracht. Antworten bitte an: daniela@cappelluti.net

3 x 2 Gästelistenplätze für die WHITE NIGHTS am 30.Juli in der BATSCHKAPP. Die Gewinnfrage lautet: Wann ist die längste Petersburger Weiße Nacht in diesem Jahr? Antworten bitte an ausgehen-in-offenbach@web.de. 

SUCHE BIETE ECKE

Am 24 Juli fährt meine Freundin Anna Demisch nach Nordgriechenland. Ziel ist das Militärcamp Petra in der Nähe von Thessaloniki. Sie schließt sich dort Borderfree an und will dort ihre großartige Arbeit mit Kindern unterstützen. Borderfree hat sie bereits im Mai in Idomeni kennengelernt, dort war das Kinderzelt ursprünglich beheimatet. Nach der Schließung von Idomeni konnte glücklicherweise das Zelt im Militärcamp Petra wieder aufgebaut werden. Für die Kinder in dem Camps sind diese Orte lebensnotwendig, Orte an denen sie ihre Sorgen und Ängste für eine kurze Zeit hinter sich lassen können. Sie finden dort liebevolle und Kindgerechte Angebote, Menschen die zuhören und da sind. Fürsorge bei der jedes Kind berücksichtigt wird, Unterstützung in Form von kleinen Malzeiten und medizinische Versorgung von Wunden und Verletzungen. (Facebook: Borderfree Train Station) Ich bitte Euch Anna und Borderfree zu unterstützen, in Form von Spenden. Was sie benötigt: FUSSBÄLLE, SPIEZEUGAUTOS, PUPPEN (nur kleine), STOFFTIERE (nur kleine), KREIDE, STIFTE, MALKASTEN, BLÖCKE, PAPIER, MALBÜCHER, BADMINTONSET, KAPPEN / SOMMERMÜTZEN (KINDER), FLIP FLOPS / CROCS / SANDALEN (KINDER), SONNENCREME (neu) Kontakt: info(at)annademisch.de

Und weil Anna in Griechenland ist kann sie nicht zum SOLEY Konzert am 26.07. Openair im Palmengarten und verkauft ihre beiden Tickets für 35,- €. Kontakt: info(at)annademisch.de

Am 23.+24.07. ist wieder das wunderbare Heimspiel Kyphausen. Ich fahre mit Freunden und eben hat jemand abgesagt. Wer braucht noch ein Ticket für das ausverkaufte Festival? Preis: 54,- € Kontakt: daniela@cappelluti.net

GEDRUCKTES

(Petra)

Immer noch geflasht von Isaak Dentlers phänomenaler Werther-Performance im Yachtklub am Dienstagabend winde ich mich in Herzschmerz. Ich lese noch einmal nach in Johann Wolfgang Goethes Briefroman. Und habe im Bücherregal sogar eine alte Reclam-Ausgabe aus der Schulzeit meiner Mutter gefunden. Dass „Die Leiden des Jungen Werthers“ nach ihrem Erscheinen Ende des 18. Jahrhunderts eine hysterische Invasion des Gefühls in die belesene Gesellschaft, Selbstmordwellen und andere Dramen verursachten, ist heute – trotz aller Hypes, durch die wir so durch müssen – kaum mehr vorstellbar. Die Sprache ist weniger altertümlich als befürchtet, dennoch an manchen Stellen gewöhnungsbedürftig. Und es sind so entsetzlich wahre, alterslose Sätze darin. Führe ich in den Urlaub, würde ich mir einen solchen Klassiker oder was anderes eher Fernliegendes einpacken, denn: Wann nimmt man sich zu Hause schon mal Zeit für so etwas? Ich jedenfalls nicht. Hab mir vor einiger Zeit  mal das „Karl-Marx-Lesebuch“, herausgegeben vom renommierten Irving Fetscher, gekauft. Der Klappentext verheißt: „Ob Globalisierung, Neoliberalismus oder Herrschaft der Monopole – zu jeden dieser Stichworte unserer Zeit hat Karl Marx bereits im 19. Jahrhundert hellsichtige Analysen vorgelegt.“ Hilft nix: Bisher staubt der Band im Bücherstapel ein.

Wenn Ihr das völlig daneben findet, im Urlaub aber trotzdem lesen wollt, ist unter diesen Noch-nicht-Klassikern vielleicht das Passende, bitteschön: Christian Kracht: Imperium“ – eine Aussteigergeschichte in den deutschen Kolonien der Südsee, abenteuerlich und grotesk, Richard  Ford: Unabhängigkeitstag“ – ein Roadtrip von Vater und Sohn durch die USA, bei dem der Sport eine tragische Rolle spielt, Vikram Seth: Zwei Leben“ – eine wahre Liebesgeschichte zwischen Indien, England und Deutschland, die ganz nebenbei für eine vielfältige Gesellschaft spricht, Robert Harris: Intrige“ – ein Politthriller um die Dreyfus-Affäre, historisch aber erschreckenderweise auch hochaktuell, oder Terézia Mora: Alle Tage“ – ein Roman über das Leben in einem neuen Land und am Rande der Großstadtgesellschaft.

Fröhliche Sommergefühle!

Freitag-Sonntag: 6. Hessische Apfelweinmeisterschaft

(Daniela)
Ich denke ich werde Freitag, Samstag und Sonntag im Kanonesteppel sein (Textorstraße 20), denn da findet die 6. Hessische Apfelweinmeisterschaft statt. Meine Freunde Jockel & Hendoc haben für das Wochenende 20 Hessische Apfelweinkönige eingeladen.
Für alle, die das nicht kennen:
Auf einem Tisch stehen 20 verschiedene, regionale und preisgekrönte! Apfelweine. Ihr kauft Euch, ich glaube für 8,-€ eine Stimmkarte und könnt dann alle Apfelweine probieren (so viel ihr wollt) und den Apfelweinen Noten vergeben. Am Sonntag wird dann der Hessische Apfelweinkönig prämiert.

Die Blindverkostung der Apfelweine findet von Freitag, dem 8.7.2016 bis Sonntag dem 10.7.2016 statt. Freitag und Samstag von 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr Sonntag von 12:00-17:00 Uhr. Ab 18 Uhr küren wir den 6.Hessischen Apfelweinmeister.

Freitag 08.07.: LAZY.

(Daniela)

Da mein Sohn sich mit seiner Clique auf dem Freitagsmarkt am Friedberger Markt trifft, muss ich mir einen neuen Markt suchen. Ich versuche es heute Mal auf dem Schillermarkt. Da soll es nach Aussage von meiner Freundin Nensi sehr nett sein.

Blöderweise muss ich morgen arbeiten, aber ich werde trotzdem danach bei LAZY. vorbeischauen. Für alle Neu-Frankfurter: LAZY. ist eine wunderbare Partyreihe am wohl schönsten Platz Frankfurts, dem Schwedlersee (Schwedlerweg, am Osthafen). Einlass ist bereits ab 20:00 Uhr. Ich glaube Ende ist gegen 05:00 Uhr... auf jeden Fall solltet ihr früh, sehr früh kommen, sonst ist die Einlassschlange ewig lang. Und es lohnt sich wirklich!! Tolle DJ’s: Weller, Yannik und Pedo, Gäste nett, Es wird viel getanzt, was zu Essen gibt es auch und man kann bis zum Sonnenaufgang am See sitzen oder tanzen.

Freitag 08.07.: SÜNDENFALL im Gallus

(Daniela)Ach schade, ich würde eigentlich auch total gerne heute ins Gallus Theater gehen, denn da tritt Janice Perry auf und Phillip hat gesagt sie sei so toll und auf Philipps Tipps verlass ich mich gerne!„Die legendäre Performancekünstlerin Janice Perry in »Naked at the Met«, ein Epos eines Sündenfalls via Geschlecht, Sex, einen alternden Körper, unzivilisiertes Benehmen und eine 10 Meter hohe Klippe. Mit ihrem scharfzüngigen Witz und meisterhafter Bühnenpräsenz tritt Perry den Beweis an, dass Kreativität die beste Form der Rache ist. Die Show ist in leicht verständlichem Englisch. Legendary performance artist Janice Perry - aka Gal - in »Naked at the Met«, an epic tale of a fall from grace via gender, sexuality, an aging body, and a 30-foot cliff. Free-ranging from Pope to Pop, Perry perverts the course of social injustice and tackles the physical aftermath of a painful free-fall with live performance, digital media, naked truth, and her notorious biting wit. In English for Germans· Eine der renommiertesten internationalen Performancekünstlerinnen - BBC Radio· Eine euphorisierende Mischung zwischen Doris Day und einem Schnellfeuergewehr - Verpassen auf eigenes Risiko! - The Independent· Eine Künstlerin auf dem Höhepunkt ihrer Fähigkeiten - Kölner Stadtanzeiger· Bizarr und schlau - Village Voice, NYC· Das andere Amerika - Hamburger Morgenpost · Verletzlichkeit, Scharfzüngigkeit und wilder Humor - Opening Doors, LondonJanice Perry begann ihre internationale Karriere 1982 mit ihren bahnbrechenden Solo-Performances. Ihre Arbeiten wurden von Fernsehen, Radio und Presse in USA und Europa aufgenommen (NPR, PBS, BBC 2, Channel 4, BBC Radio 4, WDR).8 Juli 20:00 Uhr, Janice Perry: Naked at the Met, Gallus Theater, Kleyerstr. 15, www.gallustheater.de, 069 758060-20

Osthafenmole

(Andrea): So sieht es jetzt aus, das neue Bild von Oguz Sen und Justus Becker. Ein fröhlicher Allan Kurdi, umgeben von lächelnden Teddybären. Möglich wurde das Bild auch durch Eure Spenden, über 6.000 Euro sind in den letzten Tagen zusammen gekommen, das reichte nicht nur für Spraydosen, sondern auch, um, aufgehorcht!, um 35 Flüchtlingen im griechischen Leros Deutsch bzw. Englischkurse zu finanzieren!!! Das Geld kommt über Luftfahrt ohne Grenzen/ Echo100PLUS direkt an, hilft also unmittelbar. Zur Erinnerung: Über das Bild, das als politisches Statement zur den Toten der Flüchtlingskrise um die Welt ging, haben Unbekannte den Spruch „Grenzen retten Leben - Fuck Antifa“ gemalt. Foto: Alex Kraus. 

Freitag 08.07.: OF/ HfG Rundgang

(Andrea). Ich bin gestern schon am Schlossplatz vorbei geradelt, vorbei an zig Cases, Traversen, Riggings und weiß der Teufel. Eben allem, was man für eine ordentliche Veranstaltung diesen Formats benötigt. Ist ja schließlich nicht i r g e n d e i n e Hochschule und nicht i r g e n d e i n Fest. Sondern der Rundgang der HfG, DIE Präsentation der studentischen Arbeiten. Und das heißt viele neue Ideen, Einsichten, Ansichten, natürlich auch Party und so weiter. Ihr wisst schon, findet ja schließlich nicht zum ersten Mal statt. Waaas? Du kennst den Rundgang nicht? Dann wird´s ja Zeit. Ab 20.00 Uhr Ausstellungen, um circa 22 Uhr 18. Cross Media Night. Morgen gehts weiter...bis Sonntag. 

Freitag, 8.juli. OF/Konzert

(Andrea): Ich muss heute noch backen, morgen ist Sommerfest in der Schule. Aber auf das Konzert im Hafen 2 hätte ich nicht übel Lust. Mal sehen...."Envivo. Gute Musik ist so einfach: Gitarre, Gesang, Gefühl. Auf dieses Prinzip baut auch die Sängerin und Gitarristin Alexandra Kayser. Sie ist der Kopf der Dresdner Band Envivo, ihre Stimme ist das Fundament der Songs, in denen sie Alltagsgeschichten erzählt, die zwischen Gelassenheit und Melancholie hin und her pendeln. Kayser wurde auf den Philippinen geboren, aufgewachsen ist sie in Spanien. Und darum ist es auch nur folgerichtig, dass sie ihre Songs mal auf Englisch, mal auf Spanisch darbietet. Die Musik ist leicht, eingängig, hat trotzdem Tiefe. Alexandra Kayser steht in der Tradition von Singer/Songwriterinnen wie Alanis Morrisette, Tracy Chapman oder Ani DiFranco. 20.00 ihr, Hafen 2 im Nordring. 

Samstag 09.07.: Musikfestival

(Petra)

Wäre ich nicht auf einer privaten Feier, würde ich heute ins Parkhaus in der Walter-Kolb-Straße gehen, denn hier gibt es Live-Musik – und zwar in einer Supermischung, finde ich. Und wild soll es werden. DAN BAY ist ein junger Frankfurter Elektro-Künstler. Er kommt vom (Rock-) Schlagzeug und spielt auf allem, was elektrisch oder mechanisch Töne erzeugt. Zusammen mit Katinka (Gesang) wird er auch als Duo "ODD" einige Stücke an diesem Abend spielen. MICHAEL WIEBUSCH ist Sänger der Frankfurter Alternative-Rock-Band Toy of the Ape; neuerdings treibt er sich auch solo auf Open Stage-Veranstaltungen herum. Neben der Akustikgitarre beinhaltet sein Reisegepäck seine Grunge- und Alternative Rock-Lieblingsstücke der 90er-Jahre, die er in Unplugged-Manier vorträgt. Darunter Songs von den Stone Temple Pilots, Soundgarden und Alice in Chains; allesamt Bands die stets im Schatten von Nirvana standen. Das Repertoire wird ergänzt durch B-Seiten aus der 70er-Jahre Prog-Rock-Ecke sowie eigenes Material. Was der ganze Spaß kostet, steht leider nicht in der Einladung.

Musik-Festival mit DAN BAY / Odd + MICHA, Parkhaus-wk-16 (Walter-Kolb-Straße 16), ab 20 Uhr

Samstag, 9.juli: OF/ Fastenbrechen

(Andrea): Herrje, ich muss unbedingt auf die Autokorrektur achten...aus Fastenbrechen wird gerade Tastenbrechen..Ich bin heute auf dem Sommerfest meiner Tochter, sonst, klar: "Heute geht es weiter mit den Festen mit Geflüchteten und allen anderen - mit einer besonderen Feier, nämlich dem traditionellen Fastenbrechen nach dem Ramadan. Mit Konzert, Kinderspielen, Essen, Trinken, Tanzen...ab 15 Uhr im Hafen 2 gibt es afghanische Live-Musik (Ramin Nabawi!) und Musik zum Tanzen aus Syrien, Irak, Kurdistan und weiteren "Herkunftsländern".Für Kinder wieder eine Kletter- und Hüpflandschaft, Schminken, Spiele zum Toben und Plantschen. Und viel leckeres Essen natürlich. Bei gutem Wetter an der Open Air Bühne am Main, ansonsten in der Halle und im Zelt.  

Samstag 09.07.: OF/ Betty auf Balkonien

(Andrea): Wär´s kein Rave, würde ich heute ins MTW gehen. Liest sich nämlich einladend: "Der Sommer kommt! Alle fahren nach Ibiza, Kroatien oder sonst wohin und BETTY lässt zum 4. Mal mit ihrer Großfamilie die Seele auf Balkonien baumeln. Die letzten Jahre waren ja schon Ausnahmezustand ... aber BETTY legt mal wieder ne Schippe drauf. Das Urlaubsziel sollte ja bekannt sein. Damit Ihr Euch auch wie im Urlaub fühlt, ist BETTY`s Deko Team schon fleißig am basteln und haucht der Location mal wieder neues leben ein. Wer oder was hängt wohl diesmal am Kran??" https://www.facebook.com/watchoutforbetty/

Sonntag, 10.Juli: FfM/ Mädchenflohmarkt

(Andrea):
Heute besuche ich meine Freundin Esther im Juz Bergen. Dort hat sie mit ihren Kolleginnen und Kollegen einen Mädchenflohmarkt organisiert, bei dem Mädels bis 20 Jahre nach Herzenslust tauschen, shoppen und klönen können. Von 15 bis 18 Uhr im Jugendhaus Bergen, Nordring 82 in Frankfurt Berg

Montag 11.07.: Konzert

(Daniela)

Mist, ich wollte heute mit Ruben ins GIBSON zu Jurassic 5. Aber ich kann nicht. Ich bin heute beim Hendoc in seinem Atelier und wir bauen dort den neuen Infostand für meinen Arbeitgeber. Mag mir jemand helfen? es ist so toll da oben, Mitten im Wald... Ich würde mich sehr freuen!

"Spaß und Liebe zum Oldschool HipHop standen für die sechs Freunde von Anfang an im Mittelpunkt, obwohl sie sich in den Tiefen der Problemviertel L.A.’s zu Jurassic 5 zusammenschlossen. Ursprünglich aus zwei Crews bestehend, beschlossen die vier MCs (Chali 2na, Zaakir, Akil und Marc 7) und zwei DJs (Cut Chemist und Nu-Mark) nach mehreren gemeinsamen Jams, die HipHop Welt zusammen als Kollektiv „Jurassic 5“ aufzumischen. Sie widmen sich lieber locker-luftigen Oldschool-Klängen, die Positivität und Lebensfreude ausstrahlen, ihren kritischen Kern und die inhaltliche Tiefe aber stets bewahren, anstatt den Ghettoalltag zu verherrlichen. Mit der selbstbetitelten EP „Jurassic 5“ (1998) und dem Debütalbum „Quality Control“ (2000) schafften es die Kalifornier deshalb innerhalb kürzester Zeit mit Hymnen wie „What’s Golden“ oder „Work it out“ weit über die Stadt der Engel hinaus in die Herzen der Rap-Fans. Ob Lauryn Hill oder The Roots - Jurassic 5 haben seit ihrer Gründung in den frühen Neunzigern mit etlichen namhaften Künstlern der HipHop-Szene zusammengearbeitet. Mittlerweile gelten sie als eine der besten Live Rap-Crews überhaupt und werden in einem Atemzug mit Mos Def oder Talib Kweli genannt."

Montag 11.07.: Lesung

(Petra)
Bevor auch die Literatur Sommerferien macht, also zumindest die im Literaturhaus, steht heute noch eine interessante Diskussion für alle Literaturinteressierten an. Es geht darum, wie das Manuskript zum Buch wird. Habt Ihr Euch noch nie Gedanken drüber gemacht? Na, dann ist das ja eine gute Gelegenheit. Ich wollte ja mal unbedingt Lektorin werden, Suhrkamp Verlag oder so. Heute bin ich froh darüber, dass es nicht geklappt hat. Es hätte mir womöglich alle schönen Illusionen über Literatur genommen. Das Podiumsgespräch mit Jens Mühling und Nis-Momme Stockmann dreht sich um zwei grundverschiedene Bücher. Eine Reportage und ein Roman. Ein Journalist und ein Theaterautor. Die Lektorin des Hamburger Rowohlt Verlags, Diana Stübs, wurde eingeladen, mit ihnen nach Frankfurt zu reisen. Mühling ist Autor einer intensiven Reisereportage über die Ukraine: „Schwarze Erde“. Stockmann der eines der reichsten und fantasievollsten Romane des Frühjahrs: „Der Fuchs“. In der Reihe „Seitenwechsel“ werden verschiedene Blickachsen auf Literatur und ihr Entstehen herausgestellt. So steht am heutigen Abend auch das Verhältnis Lektor und Autor im Mittelpunkt. 
Transit – Seitenwechsel: Vom Manuskript zum Buch Mit Jens Mühling und Nis-Momme Stockmann, Moderation: Sabine Rock Literaturhaus Frankfurt
Uhrzeit: 19:30 Uhr Eintritt:7 / 4 Euro Foto: Nils-Momme Stockmann ©privat  

Dienstag, 12.Juli: Frankfurt TM

(Andrea): Also, der Entwurf vom Nordisk-Büro gefällt mir schon ziemlich gut, würde auch gut zu Offenbach passen :-). Aber ich denke, dass es noch die ein oder andere weitere spannende Logo-Idee gibt. Über 60 sind es, heute um 19.30 Uhr eröffnet der OB Peter Feldmann die Ausstellung und gibt die Gewinner bekannt. Anschließend legt Shantel auf, der ja unlängst eine neue Single herausgebracht hat.. everybody jumps on a TURKISH GIRL !! Eintritt frei. Museum für Angewandte Kunst, Schaumainkai.&nb

Dienstag 12.07.: LOGO

(Petra) (Nachtrag Daniela: sehe eben erst, dass sowohl Petra, als auch Andrea den Tipp drin haben... scheint also wirklich spannend zu sein, daher lass ich das jetzt doppelt drin)

Braucht alles ein Logo? Braucht Frankfurt ein Logo? Ich meine, nicht alles, aber Frankfurt durchaus. Schließlich bringt ein gelungenes Logo als visuelle Essenz ohne viele Worte rüber, wofür ein Unternehmen, eine Organisation oder eben eine Stadt steht. Es ist schnell erfassbar und brennt sich ins Hirn und im besten Fall auch ins Herz. Sofern man es richtig und konsequent einsetzt. Deshalb gefällt mir die Initiative von Stefan Weil, Markus Weisbeck und Nils Bremer extrem gut, die Frankfurter Designer zur Entwicklung eines ja vielleicht längst überfälligen Logos für Frankfurt aufgerufen haben. Und jetzt werden nicht nur die besten kreativen Ideen für „unser“ Logo im Museum Angewandte Kunst vorgestellt, sondern am Eröffnungsabend wird zugleich ein Gewinner gekürt. Ich bin neugierig, ob eins der Logo-Entwürfe so sehr überzeugt, dass es bald überall zu sehen sein wird. Schön wär’s schon.

Frankfurt™ain Museum Angewandte Kunst, Eröffnung: 19:30 Uhr Eintritt: frei  

Dienstag 12.07.: Konzert

(Daniela)
Ich hab schon was anderes, hoffentlich nettes, vor, sonst wäre ich heute ins Museum Judengasse gegangen, denn da tritt Flóra Polnauer auf und Daniela sagt das sei wirklich sehr gut! „Flóra Polnauer ist Kantorin, Musikerin und DJane. Sie wurde am Abraham Geiger-Kolleg in Potsdam ausgebildet. Flóra Polnauer mischt die alten jüdischen Gebete mit modernen Sounds. In ihre Konzerte fließen neben Jazz auch Blues, Pop, Gypsie-Klezmer und Hip Hop mit ein. So werden „Im Nin Alu“ oder auch der jiddische Klassiker „Rozinkhes mit Mandeln“ zu tanzbaren Popsongs. Begleitet wird sie vom Gitarristen David Lamm. Im Gespräch mit der hr2-Kulturredakteurin Dr. Ruth Fühner erzählt sie von ihrem Zugang zur jiddischen Musiktradition.
Einen Vorgeschmack bekommt Ihr hier:
bit.ly/29pX2Qo
Karten kosten 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Museum Judengasse, Battonstraße 47, 19:00 Uhr

Mittwoch 13.07.: Vernissage

(Petra)

Gerade erst war der Rundgang der Hochschule für Gestaltung Offenbach, nun legen die Absolventen der Städelschule im Museum für Moderne Kunst nach. Sie stehen vor dem Beginn ihrer Karriere vor der Aufgabe, sich selbst und ihr Werk in der Kunstwelt zu platzieren. Das Selfie als Selbstportrait steht für ein klassisches Genre in der Malerei und somit für die Tradition der Akademieausstellung. Gleichzeitig ist es ein verbreitetes Selbstvermarktungstool unserer Zeit. (Das Selbstportrait war ja kürzlich ebenfalls Thema der Ausstellung in der benachbarten Schirn „<s>Ich</s>“). Anlässlich des gemeinsamen Abschlussjahres bekommen wir im MMK3 Werke von Studierenden zu sehen, die eine Vielzahl an Medien für ihre Portraits nutzen – von Malerei bis Performance und mit einem besonderen Schwerpunkt auf Skulptur.

Croissant. Absolventen der Städelschule 2016, MMK 3 (Altes Zollamt), Eröffnung: 19:30 Uhr, Foto: ©Theresa Kampmeier, Ohne Titel, 2015

Mittwoch - Samstag : Sommerkino im Städel

(Daniela)
Ich liebe Open Air Kino... werde es wohl aber nicht aufs Städel Dach schaffen und hoffe, dass Johanna, Gregor und Daniel bald wieder was machen...

"Vom 13. bis 16 Juli bietet das grüne Dach des Städel die einzigartige Freiluft-Kulisse für ein ausgewähltes und vielfältiges Filmprogramm. Das Sommerkino in seiner vierten Ausgabe Filmen, die Geschichten von außergewöhnlichen Helden erzählen. Bei freiem Eintritt werden nach Anbruch der Dunkelheit an den ersten drei Abenden die Dokumentation „Georg Baselitz“ (2013) von Evelyn Schels, Giulio Ricciarellis „Im Labyrinth des Schweigens“ (2014) sowie „Searching for Sugar Man“ (2012) von Regisseur Malik Bendjelloul zu sehen sein. Am Samstag, 16. Juli, findet zudem eine Vorführung für junge Zuschauer im Metzler-Saal statt: Gezeigt wird dort bereits nachmittags um 15.00 Uhr der Film „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ (2014). Welcher Film am letzten Abend, 16. Juli, läuft, kann das Publikum wieder selbst entscheiden. Zur Auswahl stehen Sönke Wortmanns „Das Wunder von Bern“ (2003), Carol Reeds Klassiker „Der dritte Mann“ (1949) und „Der Staat gegen Fritz Bauer“ (2015) von Lars Kraume. Abgestimmt werden kann vom 27. Juni bis einschließlich 11. Juli per Stimmzettel vor Ort im Städel Museum oder auf facebook.com/staedelmuseum.de.
Der Eintritt zum Sommerkino im Städel Garten ist an allen Tagen frei. Einlass ist an jedem der Abende ab 19.00 Uhr, der Film beginnt jeweils bei Anbruch der Dunkelheit. Es wird darum gebeten, eigene Decken und Sitzgelegenheiten (keine Stühle) mitzubringen. Für kalte Getränke sowie herzhafte und süße Speisen vor und während der Filmvorstellungen ist gesorgt. Schon vor Filmbeginn sorgt DJ Biffy (Discocaine) für sommerlich-entspannte Stimmung. Bei schlechtem Wetter finden die Vorführungen im Metzler-Saal des Städel Museums statt.

Donnerstag 14.07.: LACHEN

(Daniela)

Wir machen heute einen "Redaktionsausflug". Das wird bestimmt sehr nett.
Sonst wäre ich zu Nadja zu "Zum Lachen aufs Dach" gegangen, denn ich war noch nie in einem Beachclub und heute wäre DIE Gelegenheit dazu.

Comedy Freunde! die Comedy by Laune Production lädt euch ein mit aufs Dach zu kommen. Im wunderschönen Citybeach Frankfurt präsentieren wir Euch Johnny Armstrong & Jilet Ayse aus Berlin.

"Tickets für unsere Show direkt im Citybeach Frankfurt an der Bar oder unter www.121-event.com Wir freuen uns auf Johnny Armstrong & Jilet Ayse und natürlich auf EUCH ALLE!!!

Tickets im VVK 18€ - Abendkasse 22€, Töngesgasse 8, Einlass 18:00 Uhr, Beginn 19:00 Uhr

Donnerstag, 14.Juli: Ffm/ Konzert

(Andrea): Es ist Sommer und dazu passt die Musik der Italienisch/argentinische Band ESPANA CIRCO ESTE, die heute im BETT spielt. Ich mache mich auf die Reise in den wilden Westen, weil das klingt Tanzbar und nach Spaß: "ESPANA CIRCO ESTE mischen Balkan Beats über , HipHop, Rap und Tango-Punk Einflüssen mal mit Geige, mal mit Akkordeon, in einer wunderbar frischen Art. In Italien teilten sie die Bühne bereits unter anderem mit MANU CHAO und GOGOL BORDELLO. Nun machen sie sich 2016 auf den Weg eine ausgiebige Tour und Festivals in Deutschland zu spielen, um auch hier ihr Publikum bei Ihren aufregenden Live Shows zum schwitzen und Tanzen zu bringen. Im Gepäck haben sie ihre 2015 erschienen CD "La Revolucion del Amor" Eine Band die man auf keinen Fall verpassen sollte! https://www.youtube.com/watch?v=05j9eilokVI https://www.youtube.com/watch?v=nXqnwQUXKo0 https://www.facebook.com/espanacircoeste www.espanacircoeste.com

VORSCHAU: 24. Steinbruchfestival

(Andrea): Heimat. Kein Jahr ohne Steinbruchfestival! Seit 24 Jahren rocken die Arties den Mülheimer Steinbruch und stellen jedes Jahre für drei Tage ein abwechslungsreiches und gleichermaßen anspruchsvolles Musikprogramm auf die Beine. Auch 2016, vom 15. bis 17. Juli.

VORSCHAU: White Nights

(Andrea): Wer bei white night an Sankt Petersburg denkt, ist, wandelt definitly auf dem Holzweg. So schön das jetzt wäre, bei lauen Temperaturen an der Newa entlang zu spazieren. Die White Nights in der Batschkapp am 30. Juli entführen in die ganz andere Richtung, ein Hauch von Ibiza weht dann durch die Gwinnerstraße: "Wir öffnen für euch um 22 Uhr mit einer Outdoor Area, Strandkörbe und Street Food. Wir erwarten euch mit 2000 Sekt for free für alle in weiß, extra Getränkebars & food areas, LED ROBOTER, STELZENLÄUFER und einer SPECIAL WHITE IBIZA DEKO ganz in weiß und verwandeln die Batschkapp für eine Nacht in eine Mega White Party Area der Superlative. Tanzen, feiern, Spektakel auf über 2000qm. Ab 22 Uhr in der Halle BEST OF ALL STYLES IN THE MIX, House, Hip Hop, Charts, Hits, Dance, 80er, 90er, 2000er, 2010er und Paarty die ganze Nacht. Der Einlass ist ab 18 Jahren. Weiße Kleidung ist erwünscht, aber keine Pflicht." 

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Für alle, die gerne nach Schnäppchen und Raritäten suchen: Eine Übersicht über die Flohmärkte in Hessen bis Sonntag.

Bad Orb
3. Oktober
- Antik- & Sammlermarkt auf dem Salinenplatz, von 10 bis 17 Uhr

Bad Schwalbach
2./3. Oktober
- Floh-/Trödel- & Krammarkt auf dem Schmidtbergplatz, jeweils von 7 bis 15 Uhr

Bad Vilbel
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Industriestraße, Dortelweil, von 8 bis 15 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind im Kurhaus, von 14 bis 16 Uhr, für Schwangere ab 13.30 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Rodheimer Straße, von 10 bis 16 Uhr

Darmstadt
1./ 3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf den Parkplätzen 5+6 in der Pallaswiesenstraße, am Samstag von 8 bis 14 Uhr und am Montag von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugbörse in der Orangerie, Bessunger Straße, von 10 bis 16 Uhr
Dietzenbach
2. Oktober
- Vorsortierter Flohmarkt rund ums Kind auf dem Montessori-Campus, von 14 bis 17 Uhr

Dreieich
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Robert-Bosch-Straße, Sprendlingen, von 10 bis 16 Uhr

Weitere Informationen

Flohmarkttermine auf hessenschau.de

Ende der weiteren Informationen

Erbach
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände, von 8 bis 16 Uhr

Erlensee
2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Baumarktparkplatz, von 8 bis 14 Uhr
30. September - Flohmarkt auf dem Festplatz in der Konrad-Adenauer-Straße, von 8 bis 14 Uhr

Eschborn
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Ginnheimer Straße 18, von 10 bis 16 Uhr

Florstadt
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt in der Willy-Brandt-Straße 12, von 8 bis 14 Uhr

Frankfurt
29. September/1. Oktober -
Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils von 8 bis 14 Uhr
29. September
- Flohmarkt rund ums Kind in der Frauenhofschule, Niederrad, Eingang im Schleusenweg, von 13 bis 16 Uhr
1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, von 14 bis 18.30 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt am Schaumainkai, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz in Rödelheim, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind in der evangelischen Philippuskirche, Raiffeisenstraße 70, Riederwald, von 12 bis 16 Uhr
2. Oktober - Antik-/Trödel- & Flohmarkt in der Mainzer Landstraße, Griesheim, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugmarkt in der Jahrhunderthalle, von 10 bis 15.30 Uhr, Eintritt: 4 Euro
2. Oktober - Second-Hand-Modemarkt in der Jahrhunderthalle, von 11 bis 16 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt an der Konstablerwache, von 9 bis 18 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt im Kasino der Jahrhunderthalle, von 9.30 bis 16 Uhr
3. Oktober - Benefiz-Bücherflohmarkt in der Leipziger Straße 91, von 13 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Höfeflohmarkt im Ortskern von Zeilsheim, von 9 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Hofflohmarkt in der Erbsengasse 27-29, Niederursel, von 11 bis 17 Uhr

Friedrichsdorf
2. Oktober
- Antik- & Trödelmarkt am Lebensmittelmarkt, Im Dammwald 5, von 8 bis 15 Uhr

Fulda
1./2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messegelände, Fulda-Galerie, am Samstag von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 8 bis 17 Uhr

Fuldabrück
3. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Albert-Einstein-Straße, Bergshausen, von 9 bis 16.30 Uhr

Gelnhausen
2. Oktober
- Flohmarkt im Uferweg 5-10, von 8 bis 16 Uhr

Gießen
1. Oktober
- Trödelmarkt am Kaufhaus in der Rodheimer Straße, von 4 bis 14.30 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Gottlieb-Daimler-Straße 27, von 8 bis 15 Uhr

Griesheim (bei Darmstadt)
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Großmarkt in der Zusestraße 2, von 10 bis 16 Uhr

Hadamar
3. Oktober
- Flohmarkt in der Innenstadt, von 8 bis 16 Uhr

Hanau
1. Oktober
- Flohmarkt in der Otto-Hahn-Straße 114, Steinheim, von 7 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Baumarkt im Kinzigheimer Weg 132, von 10 bis 16 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in der Oderstraße, Hanau-Nord, von 10 bis 16 Uhr

Heppenheim
1. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, von 7 bis 14 Uhr

Kahl
3. Oktober - Flohmarkt auf dem Viktoria-Sportplatz, von 8 bis 16 Uhr

Kassel
1. Oktober - Flohmarkt auf der Wilhelmsstraße und auf dem Karlsplatz, von 9 bis 16.30 Uhr

Lampertheim
1. Oktober - Modellbaubörse in der Hans-Pfeiffer-Halle, ab 8 Uhr
27. September/1./2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Auf der Laubwiese, jeweils von 8 bis 16 Uhr
Langen
1. Oktober
- Flohmarkt vor dem Rathaus, von 8 bis 14 Uhr

Lauterbach
2. Oktober
- Antik- & Spezialmarkt im Park von Schloss Sickendorf, von 7 bis 16 Uhr

Limburg
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mundipharmastraße 1, von 10 bis 16 Uhr

Lollar
2. Oktober
- Oberhessischer Vogelbörse im Bürgerhaus, von 7 bis 12 Uhr

Maintal
27. September/1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstraße, Dörnigheim, am Dienstag von 8 bis 14 Uhr und am Samstag von 6 bis 14 Uhr

Marburg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 8 Uhr

Mühlheim
28. September
- Flohmarkt an der Willy-Brandt-Halle, von 5 bis 12 Uhr

Nidda
29. September/1. Oktober
- Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstraße 17, Eichelsdorf, am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr und am Samstag von 11 bis 16 Uhr

Niedernhausen
2. Oktober
- Flohmarkt beim SV Niedernhausen, im Autal, von 8 bis 16 Uhr

Ober-Mörlen
3. Oktober
- Flohmarkt in über 20 Höfen im Ortskern, von 11 bis 16 Uhr

Oberursel
1. Oktober - Kleiderbasar für Teenies und Damen von S bis XXL in der Stadthalle, von 12 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Baumarktparkplatz im Gewerbegebiet "An den drei Hasen", 7 bis 15 Uhr

Offenbach
1. Oktober
- Flohmarkt auf Maindamm, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Sprend linger Landstraße 140, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - LP-/CD-/DVD-/BluRay- und Comic-Börse in der Stadthalle, von 11 bis 16 Uhr, Eintritt: 3,50 Euro

Ortenberg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Marktplatz, von 6 bis 14 Uhr

Pohlheim
3. Oktober
- Flohmarkt am Einkaufszentrum Neue Mitte Watzenborn-Steinberg, ab 8 Uhr

Rodgau
2. Oktober
- XXL-Flohmarkt für große Größen, im Bürgerhaus Nieder-Roden, von 11 bis 14.30 Uhr

Seeheim-Jugenheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt in der Schloßstraße 33, mit Weihnachtsartikeln und -deko, jeweils von 9 bis 17 Uhr

Seligenstadt
29. September - Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, von 10 bis 18 Uhr

Sulzbach
3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz 8 des Main-Taunus-Zentrums, von 10 bis 16 Uhr

Vellmar
2. Oktober
- Modellbahn- & Modellautofachmarkt in der Mehrzweckhalle Frommershausen, von 10 bis 15 Uhr

Wächtersbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Messegelände, von 8 bis 16 Uhr

Wald-Michelbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Am Bahndamm 9, von 9 bis 15 Uhr

Weilburg
1. bis 3. Oktober
- Flohmarkt auf dem Kirmesplatz in der Limburger Straße, am Samstag von 8 bis 17, am Sonntag und Montag jeweils von 8 bis 18 Uhr

Wetzlar
1. Oktober
- Flohmarkt am Solarpark in der Wilhelm-Loh-Straße, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufszentrum Hörnsheimer Eck, ab 8 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Industriestraße 2, Dutenhofen, von 10 bis 16 Uhr

Wiesbaden
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Äppelallee, von 8 bis 16 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mainzer Straße, von 8 bis 16 Uhr
28. September - Floh- & Trödelmarkt auf dem Kerbeplatz Freudenberg, Veilchenweg 1, von 11 bis 17 Uhr

Wölfersheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt für Bücher, LPs, CDs, DVDs und Spiele im evangelischen Gemeindehaus Melbach, am Samstag von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr
1. Oktober - Straßenflohmarkt im Ortskern von Södel, von 11 bis 17 Uhr


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET