Nr. 19 / 19.05.2016
Inhalt: Z U G E W I N N E N / 10 JAHRE DANIELAS AUSGEHTIPPS / G E D R U C K T E S / Freitag 20.05.: YouTube im Gallus / Freitag 20.05.: Party (plus Ausstellung) / Freitag 20.05.: Konzert / Freitag, 20.5.: OF/Kino Kulinarisch / Samstag 21.05.: Restaurant Day / Samstag, 21.05: OF/ Whiskey-Flohmarkt / Sonntag 22.05.: Bücherflohmarkt / Sonntag, 22.5.: OF/ Haus- und Hoffest / Sonntag, 22.5.: FfM/ Essbahnstation & Streetfood / Sonntag, 22.5.: OF/ Internationaler Museumstag / Montag: 23.05.: EINTRACHT / Montag 23.05.: KUNST / Di-So: NIPPON CONNECTION FESTIVAL / Dienstag 24.05.: Konzert / Dienstag 24.05: Konzert / Mittwoch 25.05.: Of/ANNA / Mittwoch 25.05.: DINNER / Mittwoch 25.05.: Party / Mittwoch, 25.5.: Of/ Blaue Stunde / Mittwoch, 25.5.. ffm/ Sommerfest / Mittwoch, 25.5.: FfM/ Luft&Liebe / Donnerstag 26.05.: Yachtklub / Donnerstag 26.05.: Tanzen / Freitag 27.05: Austellung / Freitag, 27.5.: OF/ Fotografie / Samstag, 28.5.: FfM/ Sommernacht / Samstag, 28.5.: OF/ Hast Du Bock drauf? / Sonntag 29.05.: HOTEL POETRY / Donnerstag 02.06.: Theater / Donnerstag 02.06.: Loungemusik in Niederursel / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:

 

 

Tamara, Ansgard, Jeanetta, Hannah, Simone, Willy, Helen, Heidi, Natalia, Caro, Daniela, Sebastian, Marion, Harry, Kathi, Elisabeth, Clenda, Stephan, Isabelle, Gabi, Heinz, Petra, Gesa, Katrin, Michael, Rolf, Silke, Carmen, Fred, Christoph

Anders als sonst

Also übermorgen findet nun endlich unsere große Party im Kunstverein Familie Montez statt. Wir freuen uns sehr Euch alle kennen zu lernen.

Danach tauche ich 10 Tage ab:
Zuerst geht’s auf den Hessentag. Ich moderiere im Polizeibistro... und das wäre echt nicht schlimm, wenn die Moderation nicht abends wäre und ich so das Relegationsspiel nicht sehen kann.
Aber bei der Gelegenheit: egal ob 1. oder 2. Liga, Hauptsache ist doch, dass Marco Russ wieder gesund wird!

Von Mittwoch bis Sonntag bin ich dann bei der Europameisterschaft der Winzer www.winzer-euro.de im Rheingau im Einsatz. Ich mache dort das Projektmanagement für 7.600 Flaschen Wein aus 6 Ländern, dazu 6 Fußballmannschaften bestehend aus Winzern, dazu 70 Volunteers und circa 4.000 erwartete Besucher*innen. Ich freue mich über Besuch aus der Heimat.

Als ich den Job angenommen habe wußte ich noch nicht, dass das mit dem festen Job bei den Grünen klappt... Also komme ich Sonntag total erledigt zurück und fahre direkt ins Bürgerhaus Gallus, wo wir über den Koalitionsvertrag abstimmen...

Es wird also wild, aber so soll das Leben ja auch sein, auf dem Sofa können wir ja noch im Alter liegen...
Im Juni werde ich das Tempo verlangsamen und nur noch wandern gehen und mich von charmanten Männern ausführen lassen. (Ich weiß, das wird schwer, aber ich hab ja auch die Hoffnung von 2 Dauerkarten im Stehblock nicht aufgegeben).

So, stürzt Euch ins Leben!
Bis Samstag!

Daniela

(Ich empfehle Euch den Newsletter auf meiner Webseite zu lesen.)

Z U G E W I N N E N

2 x 2 Tickets für Kino Kulinarisch am Freitag, 20.5. Antworten bitte an: ausgehen-in-offenbach@web.de 

3 x 2 Gästlistenplätze für das Funk Konzert mit Osaka Monaurail am Freitag 20.05. im English Theatre. Die Gewinnfrage lautet: wer macht den DJ Support. Antworten bitte bis Freitag 16:00 Uhr an: ausgehtipps@cappelluti.net

3 x 2 Gästelistenplätze für das Konzert von BERGE am Dienstag in der Brotfabrik. Die Gewinnfrage lautet: wie heißt die Vorgruppe? Antworten bitte bis Freitag 16:00 Uhr an: ausgehtipps@cappelluti.net

3 x 2 Gästelistenplätze für die Mädchen legen auf Party am 26.05. in der Pik Dame. Die Gewinnfrage lautet: welches Frauen Musik Festival findet vom 24.-28.05. in Frankfurt statt? Antworten bitte bis Freitag 16:00 Uhr an: ausgehtipps@cappelluti.net

10 JAHRE DANIELAS AUSGEHTIPPS

Wir feiern 10 Jahre Danielas Ausgehtipps am Samstag, den 21.05. im Kunstverein Familie Montez.

Wir fangen bereits um 20:00 Uhr an. Kommt ruhig früh, für die ersten Gäste gibt es eine Portion Pasta aufs Haus, solange der Vorrat reicht.
Da das Wetter gut wird, feiern wir bestimmt auch ein wenig vor der Tür.

Für Musik sorgen 4 wunderbare DJ's.

Wir haben sie gebeten uns und Euch zu verraten welche 3 Stücke sie gerne bei unserer Party spielen würden. Heute ist PEDO KNOPP dran (trust your audience)

Cosmic Sounds aus den Kap Verden: Dionisio Maio - Dia Ja Manche
https://analogafrica.bandcamp.com/track/dia-ja-manche

Prince darf nicht fehlen: Prince – Alphabet Street
http://www.mojvideo.com/video-prince-alphabet-street/da77abff6890b9804887

Ich werde sicher auch Musik aus Brasilien spielen. Samba Rock, Bossa, MPB, Carimbo, Siriá und mehr: Claudia - Deixa o Morro Cantar
https://www.youtube.com/watch?v=9NinpidOH8o

Vor ihm legen SÜDFRÜCHTCHEN, das heißt die bezaubernde Elena von Goyagoya & der charmante Signore Kaiser Elle und
Jan Hagenkötter auf.

Wir freuen uns wahnsinng auf Euch

Daniela, Petra & Andrea

Hier der Facebooklink zur Party.

Eintritt 10,- € 

G E D R U C K T E S

(Petra)
Ohne meinen Laptop zu sein, war für mich in den letzten Tagen – Wochen – harter Entzug. Nun muss ich zwar noch etwas improvisieren, kann aber immerhin wieder schreiben. So kann ich Euch von der Ausstellung in der Basis erzählen, die erstmals im deutschsprachigen Raum umfassend Werke des in Paris lebenden Künstlers Mohamed Bourouissa: „Hustling“ zeigt. In seinen fotografischen, filmischen und skulpturalen Arbeiten reflektiert er die soziale und urbane Realität der Vorstädte. Bin froh, dass ich mir die schmale Ausstellungsbroschüre am Eingang geschnappt habe, denn nicht alles ist selbsterklärend. Ästhetisch spricht mich am meisten eine filmische Arbeit an: All-in (siehe Foto). Sie entstand in einer Pariser Münzprägeanstalt, in der Euro-Münzen produziert werden. Das ist im Detail zu beobachten, doch wer genau hinschaut, entdeckt auf der Münze das Konterfei des französischen Rappers Booba, von dem auch der unterlegte trockene Beat stammt. Weitere Infos findet Ihr unter: www.basis-frankfurt.de

Da ich nicht schreiben und surfen konnte, hatte ich etwas mehr Zeit zum Lesen - und die habe ich genutzt, um mich in Christoph Kucklicks Buch „Die granulare Gesellschaft“ zu vertiefen. Digitalisierung ist das Thema, das mir momentan irgendwie überall begegnet und Kucklicks Thesen, viele Beispiele und Szenarien lese ich fasziniert. Er zeigt sehr facettenreich auf, wie die Digitalisierung unser aller Leben gründlich aufmischt und künftig noch gravierender aufmischen wird. Granularität ist in der Computerwissenschaft der Grad der Auflösung, die Präzision von Daten. Kucklick sagt, dass wir uns durch die Digitalisierung Schritt für Schritt in eine feinauflösende - also granulare - Gesellschaft verwandeln. In der Konsequenz heißt das, dass wir dank der Vielzahl an Infosplitter über uns, wie unsere Vorlieben, Freunde, Krankheiten und alltäglichen Bewegungsmuster, gnadenlos vereinzelt, singularisiert werden. Anhand von höchstens vier Merkmalen kann schon heute nahezu jeder identifiziert werden. Das ist dem Autor nach die Differenz-Revolution. Dann erwartet uns die Intelligenz-Revolution (nein: Freut Euch nicht zu früh!), die mit intelligenten Maschinen für all diejenigen, die mit diesen umgehen und kooperieren können, wirtschaftliche Chancen bedeutet. Wissen und Knowhow verschieben sich. Damit einhergehend wird die ökonomische Ungleichheit weiter wachsen. Als drittes kommt die Kontroll-Revolution auf uns zu, denn die Vielzahl an Daten ermöglicht es eben nicht nur, dass wir passgenauere Gesundheits- oder Dienstleistungsangebote bekommen, sondern auch dass wir durchleuchtet, sozial bewertet und gesteuert werden können. Paradox ist, dass die Digitalisierung einerseits zu mehr Transparenz führt (was ja durchaus positiv sein kann), die digitalen Maschinen selbst aber höchst intransparent sind (was ich bedenklich finde). An einigen Stellen schlucke ich schwer, wenn er eindimensionale technikgläubige Szenarien entwirft - um sie im nächsten Absatz zu demontieren und zu differenzieren. Das ist mir sehr sympathisch, denn - wie so oft - gibt es wahrscheinlich nicht die eine Wahrheit und Schwarz-Weiß-Szenarien zeigen vielmehr die Begrenztheit ihres Erfinders.
Wie Obama erfolgreich den ersten digitalen Wahlkampf gewinnen konnte, ob selbststeuernde Autos und andere intelligente Maschinen uns abverlangen werden, dass wir uns an sie anpassen und weshalb das 21. Jahrhundert dennoch gute Chancen hat, das Jahrhundert der Empathie zu werden? Spannende Zukunftsfragen in einem inspirierenden Buch.   

Freitag 20.05.: YouTube im Gallus

(Daniela)
Ein wirklich sehr sehr schönes Format, was einige liebe, filminteressierte Menschen sich da im Gallus ausgedacht haben, die VIDEOBAR KAMERUN.
Ich war leider bisher nur zweimal dabei.

"In entspannter Runde, mit freien Eintritt, mit Chips und gewohnter Wohnzimmerglobalisierung zeigen wir wieder unsere ausgewählten Filme aus YouTube & Mehr. Trashige, tierische, politische, künstlerische, ... Filme, das "Cannes der kleinen Leute" mit Moderation sind im Gallus Zentrum zu sehen.

Beginn 20:00 Uhr, Gallus Zentrum, Krifteler Str.55

Freitag 20.05.: Party (plus Ausstellung)

(Petra)
Der Sommer kommt ja endlich so ein bisschen wieder – hab ich zumindest gehört. Also können wir heute ins Blaue Haus radeln, ein sowieso immer empfehlenswerter Ort am Mainufer, und dort ins Wochenende hinein feiern. Dort ist Blauer Donnerstag – nein: ich habe mich nicht im Tag geirrt. Der Salonabend am Blauen Haus feiert Sommereröffnung! Und weil das ausgiebig gefeiert sein will, ausnahmsweise an einem Freitag. So können wir die ganze Nacht tanzen und am nächsten Tag in Ruhe ausschlafen.
Zum Start mit tollen Gästen: Zuerst begleitet uns die Singer-Songwriterin NATZSO in den Sonnenuntergang. Danach bringen BEATRIS und ANSINT & KARATE an den Plattentellern den Tanzboden im Blauen Haus zum Beben. Gleichzeitig haben ist noch eine sehenswerte Ausstellung im Haus (für die Chillpausen): ANNIKA UNTERBURG zeigt ihre aktuellen Werke unter dem Titel: NOCH MEHR WIRBEL - OVERALL WINNERS.

Start: 19 Uhr Eintritt: frei (und da ist es wohl Ehrensache, für die Künstler zu spenden!)

Niederräder Ufer 2 (zwischen Licht- und Luftbad Niederrad und Uniklinik)

Freitag 20.05.: Konzert

(Daniela)
Letzte Woche war ich auf dem sensationellen Konzert der hr Big Band mit Electro Deluxe. Wirklich toll, aber die Location geht gar nicht... Heute Abend werde ich mich mit meinem Sohn aufs Sofa legen (ja, das mache ich dann doch mal hin und wieder) und einen entspannten Abend machen.

Euch empfehle ich ins English Theatre zu gehen. Im Rahmen der Partyreihe SOUL FOOD holen sie bereits zum 2. Mal DIE Japanische Soul Band nach Frankfurt:
SAKA MONAURAIL
. Das wird bstimmt sensationell.

"Liebe Soulfreunde, Tänzer und Nachtschwärmer, die Soulfood Night im Mai wird etwas ganz Besonderes. Zum zweiten mal haben wir bei Soulfood hohen Besuch aus Japan. Die international gefeierte Formation "Osaka Monaurail", unter der Führung von Ryo Nakata, war im November 2013 begeistert von der Party und vom Frankfurter Publikum. Um so mehr haben sich nun beide Seiten über die Neuauflage gefreut.  Mitten in der Party Primetime wird es eine ihrer fantastischen und mitreissenden Shows( ca. 90 Min.)geben. Alle die 2013 dabei waren wissen warum wir uns so freuen.

Wer in Japan nach Funk sucht, kommt an Osaka Monaurail nicht vorbei. Die Acht-Mann-Combo ist derzeit die angesagteste Funkband Nippons. Die Jungs aus Tokyo haben sich ganz dem Sound des Godfather of Soul verschrieben und klingen bisweilen mehr nach James Brown als James Brown selbst! Seit mehr als15 Jahren beschallen sie nun Japans Clublandschaft, haben in dieser Zeit immerhin vier Alben und ein gutes Dutzend Vinyl-Singles veröffentlicht, die von Funk-DJs weltweit immer gern gespielt werden, wenn es auf der Tanzfläche heiß hergehen muss. Doch so richtig kracht der Nippon-Funk live auf der Bühne – in maßgeschneiderten Uniformen a la JB's der 70iger, mit einstudierten Showeinlagen und dem von James Brown perfekt kopierten Tanzeinlagen von Frontmann und Sänger Ryo Nakata wird das Erlebnis perfekt! So perfekt, dass Osaka Monaurail kürzlich unsere Soulsister Number One Marva Whitney in Japan als Backingband unterstützten und gleich ein ganzes Studioalbum mit ihr einspielten. Die erste Single-Auskopplung “I am what I am” ist ein Top-Hit in der globalen Soulszene. In diesem Frühjahr kommt Japans beste Funkband nun wieder nach Europa – ein Muss für jeden, der auf den Sound von James Brown steht, und wer tut das nicht?

Einlass: 22 Uhr, Abendkasse 23 €

Freitag, 20.5.: OF/Kino Kulinarisch

(Andrea): KINO KULINARISCH DAS BRANDNEUE TESTAMENT Belgisches Biergulasch × Stoemp × Götterspeise 20. Mai 2016 Jesses na… du lieber Gott! Was wird uns da denn aufgetischt? Gott existiert. Er lebt in Brüssel. In einer Hochhaussiedlung. Er trinkt zu viel, hockt im Bademantel vor seinem Computer und denkt sich mit diebischer Freude stets neue fiese Gebote für die Menschheit aus. Und Catherine Deneuve verliebt sich in einen Gorilla… Diese göttliche Kino-„Offenbarung“ trotzt allerdings jeder inhaltlichen Beschreibung. Zu irrwitzig, einfallsreich, fantastisch, durcheinander, grotesk, respektlos, zärtlich und lebensbejahend sind so viele Momente und Bilder, die man in dieser schrägen wie eben auch bezaubernden Satire ständig serviert bekommt! Apropos servieren: Wir kredenzen heute landestypisch Stoofvlees (Rindergulasch nach belgischer Art – natürlich gibt es auch eine vegetarische Option), Stoemp (die Brüsseler Variante eines Kartoffel-Karotten-Pürees) sowie jede Menge Götterspeise als Nachtisch und unmittelbare Einstimmung auf diesen Film. Auch wenn Sie diesmal ausnahmsweise nun ohne detaillierte inhaltliche Angaben auskommen müssen, steht hoch und heilig das Versprechen, so etwas seltsam Schönes nicht allzu häufig im Kino erlebt zu haben. Eigentlich kann man zu dem Kritiker- und Publikumsliebling nur eines mit gutem Gewissen sagen: Sehen Sie das verrückte Vergnügen einfach unbedingt selbst! Bei Kino Kulinarisch in Offenbach. Gott sei Dank! Einlass 18.30 Uhr, Filmbeginn 20 Uhr Eintritt 8 Euro Vorverkauf & Abendkasse im DLM – keine Reservierungen www.lederpalast

Samstag 21.05.: Restaurant Day

(Daniela)
Wir bauen ab 14:00 Uhr für die Party auf...
Wenn ich es irgendwie schaffe düse ich noch schnell am Matthias-Beltz-Platz vorbei, denn ich habe so eine endzückende Email bekommen und würde Frida & Laura gerne kennenlernen, auch wenn sie mich gesietzt haben, denn für ein Stück Kuchen muss immer Platz auf der Waage sein.

"Wir, Frida und Laura, nehmen kommenden Samstag am Restaurant Day teil. Der Restaurant Day ist das größte Festival rund ums Essen: Jeder kann für einen Tag ein Restaurant, ein Café oder eine Bar eröffnen. Und zwar überall: Ob daheim, im Büro, im Park, auf der Straße, in der Garage, im Innenhof, am See – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Idee dahinter: Ein freudiger Tag mit den Menschen aus der näheren Umgebung, an dem die Speisen und Getränke das verbindende Glied sind.
Die letzten Mal gab es Kaffee und Kuchen bei uns in Bockenheim, dieses Mal sind wir im Nordend, auf dem Matthias-Beltz-Platz, wo wir Kuchen gegen Spenden für die Frankfurter Tafel anbieten (alle Infos auf unserer Facebook-Veranstaltung https://www.facebook.com/events/998224590268861/
Uns liegt der Restaurant Day sehr am Herzen und wir hoffen, dass wir in den kommenden Jahren mehr Frankfurter für das Event begeistern können. Vielleicht würden Sie ja in Ihrem nächsten Newsletter auf uns aufmerksam machen? Das würde uns sehr freuen:) Vielen Dank und herzliche Grüße, Frida & Laura

Samstag, 21.05: OF/ Whiskey-Flohmarkt

(Andrea): Während wir heute nachmittag das Lola Montez und dann uns für Euch schick machen, könnt´ Ihr auf Whiskey-Schnäppchenjagd gehen. Also, wenn ich nichts anderes vor hätte, ich bin nämlich neulich in Schottland auf den Geschmack gekommen, würde ich zu den Genussverstärkern gehen: "Jedes Jahr veranstalten wir mehrere Whisky-Tastings und von den geöffneten Flaschen bleiben immer mal wieder einige gute Tropfen übrig. Wir ermöglichen mit dem Flohmarkt diese angebrochenen Flaschen mit feinen Whiskys zu einem fairen Preis zu erstehen. Darunter sind viele limitierte Einzelfassabfüllungen bei denen man nun die letzte Möglichkeit hat diese noch zu bekommen. Schwerpunkt sind schottische Whiskys von Abfüllern wie Dun Bheagan, The Whisky Chamber, James Mac Arthur, The Whisky Trail, Wemyss, Signatory Vintage, The Maltman, A.D. Rattray. Dieses mal haben wir auch ein paar Whisky-Bücher sowie einige wenige Gins auf dem Flohmarkt. Wir starten um 13 Uhr damit. Bis 19 Uhr ist der Laden an diesem Tag geöffnet. Wer die besten Tropfen ergattern möchte, sollte jedoch früh kommen. Was weg ist ist weg. Natürlich können auch Whiskys, die nicht auf dem Whisky-Flohmarkt sind probiert werden. Wir freuen uns auf Euren Besuch. Die Genussverstärker Bernardstraße 63a am Goetheplatz in Offenbach, 3 Minuten von der S-Bahn-Station Ledermuseum entfernt."

Sonntag 22.05.: Bücherflohmarkt

(Daniela)
Ich gebe es zu: ich lese nicht. So gut wie nie... Echt schade, aber wenn ich sitze oder liege schlafe ich sofort ein...
Aber vielleicht geht es Euch wie Petra und ihr verschlingt Bücher, sowie ich die Pasta. Also hin zum Bücherflohmarkt ins Café Exzess.

Das Cafe Exzess lädt zu einem großen Benefiz-Bücherflohmarkt für den Infoladen! Alle Einahmen kommen der Leihbibliothek im Exzess zu Gute. Angeboten wird alles von Romanen bis zu Bildbänden, von Kinderbüchern bis zu Politikwissenschaften, von Kochbüchern bis zu Biografien. Dazu viele Hörbücher und Filme. www.exzess.info/veranstaltungen/

13.00 -16.00h Cafe Exzess - Leipziger Str.91 - Frankfurt-Bockenheim

Sonntag, 22.5.: OF/ Haus- und Hoffest

(Andrea): Theater, Musik, das Mehrgenerationenhaus KJK Sandgasse ist eine wahre Wunderkammer. Heute öffnen sich die Türen und "Besucher können sich einen Einblick in die vielfältige Angebotspalette des Hauses verschaffen und sich im persönlichen Gespräch mit den Teams vor Ort informieren. Im ganzen Haus – in den Musikproberäumen des Jugendkulturbüros, im Kinder- und Elterntreff, im Jugendbistro und in der Medien-Etage – laden Angebote für jede Generation zum Mitmachen ein. Von 11 bis 18 Uhr Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum Sandgasse, Sandgasse 26, 63065 Offenbach am Main

Sonntag, 22.5.: FfM/ Essbahnstation & Streetfood

(Andrea): Mal gucken, in welchem Zustand ich heute bin und was eventuell noch zu tun ist. Andererseits: Essen muss sein und erst recht bei dem internationalen Angebot: "Die Essbahnstation & Street Food startet von 12.00 bis 20.00 Uhr am Mainkurbahnhof in Fechenheim in die neue Saison. Ca. zehn Stände bieten frisch zubereitete Leckereien an. Darunter sind Köche aus Ghana, Burundi, Türkei, Syrien und Sri Lanka, aber auch ein paar Street Food Klassiker wie Pastrami und Suppen sind dabei. Vegetarier und Veganer kommen auf ihre Kosten und es wird auch Kaffee und Kuchen geben. Neu in diesem Jahr ist, dass es zu jeder Essbahnstation einen kulturellen Leckerbissen quasi auf die Hand oben drauf gibt. Am 22. Mai wird es eine Darbietung von Tänzen der türkischen Schwarzmeerküste sowie einen Tanzkurs geben; hilfreich für alle, die in die Verlegenheit kommen sollten, einmal Gast auf einer türkischen Hochzeit zu sein."

Sonntag, 22.5.: OF/ Internationaler Museumstag

(Andrea): Auch 2016 findet wieder der "Internationale Museumstag" statt. Das Haus der Stadtgeschichte bietet am 22. Mai ein Programm für Groß und Klein und hat folgendes Programm vorbereitet: 11 - 12 Uhr Kindertheater "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" Theateratelier 14 H und 15 -18 Uhr Finissage "Nach dem Fest das Fest" Eismann / Bonifer / Eismann Projekt. Im Klingspor Museum: 15 Uhr, Christoph Nees, Ohmsche Lyrik Über die funktionale Schönheit analoger elektronischer Schaltungen und die Ästhetik ihrer grafischen Darstellung. Installation und Vortrag des Offenbacher Künstlers. 14 - 17 Uhr, Offener Workshop: Sammeln und Sortieren, für Kinder ab 4 und Erwachsene Sammeln bringt Ruhe…und meistens auch Ordnung. Wer sammelt, ordnet und sortiert, stellt Reihenfolgen und Prioritäten auf. Die meisten Kinder sammeln, und die Steine, Stöckchen, Fußballkarten oder Glubschis haben mehr oder weniger dauerhafte Plätze im Kinderzimmer. Auch Museen sammeln und so widmen wir uns am Internationalen Museumstag im Klingspor Museum dem Thema Sammeln und Sortieren. An offenen Arbeitstischen kann zwischen 14 und 17 Uhr mit verschiedenen Materialien sortiert und geordnet werden und mit Frottagen oder Klebearbeiten entstehen eigene Bücher als Sammlungsdokumentatione. Ledermuseum 14 Uhr, Führung :Der Blick hinter die Kulissen: Restaurierung von Leder und kombinierten Materialien am DLM Die Lederrestauratorin des DLM, Jutta Göpfrich, wird Ihnen anhand eines aktuellen Restaurierungsobjektes interessante Details aus dem Aufgabenfeld der Restaurierung und der konservatorischen Sammlungsbetreuung erzählen. Sie lernen die Materialkombinationen und die verschiedenen Dekorationstechniken kennen. Bei einem Besuch in einem der Magazine erfahren Sie eine Menge darüber, was man bei der Lagerung der Objekte beachten muss. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Besucher begrenzt. Bei Bedarf kann eine zweite Führung angeschlossen werden. 11 und 15 Uhr, Vorführung Bundschuh und Pechdraht Vorführung von Adem Husic, Inhaber der Firma Schuh-Trost in Offenbach, zur Herstellung eines mittelalterlichen Schuhs und der ebenfalls im Mittelalter verwendeten Pechdrähte. Der Eintritt ist frei. 

Montag: 23.05.: EINTRACHT

(Daniela)

Ich hatte es ja schon Eingangs geschrieben: ich bin auf dem Hessentag in Herborn und kann daher das Relegationsspiel nicht sehen...

Mein Top Empfehlungen:

1) Theater Alte Brücke:
Da schaue ich gleich...4x4 Meter große Leinwand UND man kann vorab Plätze reservieren. Das ist echt ein Luxus. Man kann also entspannt um 20:00 Uhr da hin kommen. tickets@theater-alte-bruec<wbr></wbr>ke.de

2 ) BACKSTAGE:
Da waren wir beim letzten regulären Spiel (gegen Bremen). Silke reserviert keine Tische, das heißt man muss mindestens 2 Stunden vorher da sein um einen Platz zu bekommen. Da tolle: Silke zeigt auch im Garten.

3 ) YACHTKLUB
Da, Silvio, der Compagnion von Hans, ein riesen Eintracht Fan ist, zeigen sie das Spiel auf dem Yachtklub. Da Silvio hauptberuflich in der Eventbranche arbeitet wette ich, dass das sehr gut organisiert sein wird.

Montag 23.05.: KUNST

(Daniela)

Für all diejenigen, die sich mehr für Kunst, als für Fußball interesieren, denen empfehle ich heute die Vernissage von Daniel Hartlaub!

"Mit seinen wandfüllenden Schwarzen Zeichnungen verwandelt Daniel Hartlaub, Absolvent der Offenbacher Hochschule für Gestaltung, das 1822-Forum in das fiktive Filmset einer Wohnung. In vielen Details zeichnet er das Leben einer unbekannten Protagonistin nach, an der offenbar ein Verbrechen verübt wurde. Angesichts der dramatischen Ereignisse fühlen sich die Besucher wie in einen Hitchcock-Film hineingezogen. Wohin führen die Spuren? J. Peter Schwalms Klänge fügen dieser Nacherzählung eine hörbare Dimension hinzu. Foto: Christian Bredl
Fahrgasse 9, 1822 Forum

Di-So: NIPPON CONNECTION FESTIVAL

(Daniela)

Oh es ist wirklich zu schade, denn ich verpasse das komplette Nippon connectionFilmfestival...Wenn ihr hier seid: geht hin! Ein mega Programm haben die wieder auf die Beine gestellt und war nicht nur Filme. Auch Workshops und Events...

Vom 24. bis 29. Mai 2016 bringt das 16. NIPPON CONNECTION FILMFESTIVAL sechs Tage lang wieder japanische Filmkunst und Kultur nach Frankfurt am Main.

Wir zeigen mit rund 100 Kurz- und Langfilmen einen Querschnitt aktueller Kinoproduktionen: vom Experimentalfilm, Dokumentarfilm, Anime bis zur Big-Budget-Produktion. Zahlreiche Filmemacher reisen aus Japan an, um ihre Werke erstmals dem hiesigen Publikum zu präsentieren, gemeinsam zu diskutieren und zu feiern. Jenseits der Leinwand bieten wir wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Workshops, Vorträgen, Konzerten und Ausstellungen, bei dem ihr in Japans facettenreiche Kultur eintauchen könnt. Seid gespannt!

Festivalzentren sind das Künstlerhaus Mousonturm und das Theater Willy Praml in der Naxoshalle. Weitere Veranstaltungen finden im Mal Seh’n Kino, im Deutschen Filmmuseum, im Ausstellungsraum Eulengasse und im Theater Die Käs statt.

Das vollständige Programm & Tickets gibt es hier: www.NipponConnection.com

Dienstag 24.05.: Konzert

(Daniela)

Ich bin schon auf dem Absrung in den Rheingau...
Euch empfehle ich mal wieder in die Brotfabrik zu gehen. Da spielen heute Abend Berge

BERGE / Deutschland, „Glück Tour“

Der Glaube versetzt Berge. Und dieses Sprichwort, das besagt, dass positives Denken und das Überzeugtsein von der eigenen Stärke zum Gelingen auch unmöglich erscheinender Vorhaben beitragen kann, könnten sich auch Marianne Neumann und Rocco Horn als Motto auf die Fahnen geschrieben haben. Dabei kam der Name viel profaner zustande. „Anfangs hatten wir zwar schon Songs, doch noch keinen Bandnamen. Ein Song hieß ,Berge’.
Das hat sich bei uns dann so eingeschlichen. Irgendwann war dieses Wort so vertraut, dass es für uns irgendwie schön war“, erklärten die Musiker einmal. Mit den Songs ihres Albums „Vor uns die Sinnflut“ war das Duo schon im vergangenen Oktober bei uns zu Gast. Jetzt kommt es auf seiner „Glück Tour“ zurück nach Hausen. Der organische Sound der Songs passt zu den Themen Liebe, Freiheit, Selbstbestimmung und auch Natur- wie Tierschutz. Deshalb darf man die Berliner auch ungestraft Großstadthippies nennen. „Wir möchten unsere Musik verwenden, um konstruktive und positive Gefühle zu vermitteln“, sagte Horn einmal gegenüber dem Goethe Institut. „Ich sehe die Dinge immer physikalisch.
Mit unserer Musik versuchen wir, die Menschen zu bewegen, Emotionen zu bewegen, uns selbst zu bewegen.
Wir möchten Dinge in Bewegung, zum Leben bringen“.

www.hoertberge.de

Dienstag 24.05: Konzert

(Daniela)

Ich würde jedoch heute Abend zu Jean gehen. Jean Trouillet schafft es immer wieder besondere Musiker nach Frankfurt zu holen. Jetzt hat er eine neue Reihe ins Leben gerufen: Das musikalische Wohnzimmer heute mit:

Shri Sugato Bhaduri (Kalkutta) Farid Banerjee (tabla) 
Wie die Gitarre, die Violine und das Harmonium kam die Mandoline durch die Europäer im 19. Jahrhundert nach Indien. In der klassischen indischen Musik wird sie erst seit zwei bis drei Jahrzehnten eingesetzt und es gibt nur drei Interpreten auf diesem Instrument in ganz Indien, u.a. U. Srinivas, der mit John McLaughlin auf Tour ging. Sugato Bhaduri ist Schüler des Sarod-Meisters Tejendra Majumdar, den wir auch schon vorstellen durften. Als Kind lernte er Gesang, wechselte dann zur Instrumentalmusik und widmete sich ganz der indisch klassischen Musik (Hindustani). Neben Majumdar nahm er Unterricht bei Ustad Ali Akbar Khan, einer Legende der indischen Musik. Der tiefe, resonante Ton seines Instrumentes bringt Schattierungen der indischen Instrumente Vînâ, Sarod, Sitar oder arabischen Rabâb hervor. Seine Musik verweist auf die frühesten Quellen der nordindischen Musik (Hindustani) und es entsteht ein völlig neuer Sound. Kristallklare Melodien mit reicher Ornamentik treffen eine rhythmische Komplexität und sind dabei von tiefer Emotionalität geprägt. In seiner Musik verbindet er technische Perfektion mit Klarheit. Er erweist sich darin als echter Repräsentant einer großen musikalischen Tradition, die traditionelle Techniken und Inhalte auf einem westlichen Instrument in einzigartiger Weise zu neuem Leben erweckt. In seinen Konzerten entwickelt er einen eigenen Stil: als hochbegabter Virtuose, der seinem Instrument die ganze Spannweite von zartem Pianissimo bis hin zum Fortissimo einer Trommel entlocken kann, gepaart mit einem großen Reichtum an Melodien. Er wird von Farid Banerjee an der Tabla begleitet. Musik https://youtu.be/nJekm-SLuW8 https://youtu.be/bxtywVDC8CE

Das Musikalische Wohnzimmer 24.05.08, 20 Uhr Eintritts-Spende: 10 Euro
Für diesen einmaligen Event könnt ihr euch über diese Adresse registrieren: jean@weltbeat.net Ihr bekommt dann eine Antwort mit der Adresse.

Mittwoch 25.05.: Of/ANNA

(Andrea):
Die Premiere war derart ratz-fatz ausverkauft, dass ich es kaum mehr geschafft habe "hier" zu rufen. Und musste mir dann bei fb Bilder von einer schönen Veranstaltung anschauen.....wird mir jetzt nicht passieren. Und all´ jenen, denen es ähnlich ging, empfehle ich: haut in die Tasten, schreibt schnell eine Mail und sichert Euch einen Platz bei ANNA. So heißt die neue Kinoreihe von Daniel, die er mit Andreas im wunderbaren Parkside-Studio ins Leben gerufen hat. Schöne Filme in schöner Location mit Essen und. ANNA heißt immer ANNA, nur der Nachname ändert sich je nach Programm. Am 25.Mai laden Daniel & Andreas ein, bei „Im Sommer wohnt er unten“ von Tom Sommerlatte, dem außergewöhnlich klugen, lakonischen wie vergnüglichen Pool-Treiben in der Hitze Südfrankreichs beizuwohnen. Und was wird dazu aufgetischt? Ninja Catering stimmen das Essen nicht unbedingt auf die cineastische Vorlage ab (diese Formate gibt’s ja genug!) sondern einzig auf Gaumen, persönliche Vorlieben und saisonale Produkte: Crostini con acciughe e ceci (Crostini mit Sardellen und Kichererbsen) Insalata di Sicilia (Sizilianischer Tomatensalat) Risotto agli asparagi (Risotto mit grünem Spargel – wahlweise + San-Daniele-Schinken) Dolce sorpresa Also, wem da nicht schon das Wasser im Munde zusammenläuft.... ANNA Sommerlatte findet am Mittwoch, den 25. Mai (Vorfeiertag) in den Parkside Studios statt. Einlass ist um 19 Uhr, Essen ab 19:30 Uhr, Filmbeginn dann ungefähr gegen 21 Uhr. Der Eintritt beträgt 35 Euro inklusive aller Getränke, des Essens sowie der Filmvorführung. Zum Voranmelden bitte wie gehabt nur diese Mailadresse benutzen anna@parksidestudios.de

Mittwoch 25.05.: DINNER

(Daniela)

Oh ja, wie gerne wäre ich heute in charmanter Begleitung bei Jane & Badia.
Aber a) fehlt es an der charmanten Begleitung und b) bin ich ja gar nicht in der Stadt.

Wenn ihr hier seid, empfehle ich Euch heute Abend bei den beiden zu Essen. Badia hat vor einiger Zeit die gastronomie in der Schirn übernommen und lädt sich hin und wieder Gastköche*innen ein. Heute ist Jane dabei. Das wird aso verdammt lecker!

Jane Tichy-Wullems Kitchen meets Badias
Wir verwöhnen Euch mit einem 3 – Gang Menü, frisch, tierfrei und einfach köstlich! 19:30 Meet lovely people Sunrise Kohlrabisüppchen mit krossen Radieschen und Koriander Gremolata High Noon mariniertes Frühlingsgemüse aus dem Ofen mit Gewürzhirse und pikantem Erdnussdip Sunset Rhabarbercrumble mit Limonen-Kokosschaum Menupreis 28 Euro eat fresh - stay oh...la..la.....

Mittwoch 25.05.: Party

(Petra)
Weiter geht es mit den Sommerpartys (also Sommer: jetzt mal zusammenreißen und loslegen, bitte!) – und zwar im Tanzhaus West. Dort wurde in den letzten Wochen fleißig gewerkelt und das Ergebnis klingt höchst einladend: Es wurde gehobelt, es sind Späne gefallen! Wir haben die letzten Wochen damit verbracht, das Holzmobiliar aufzupolieren, die Pflanzen zu gießen und die Außenbar zu bestücken - Kurz: unseren Sommergarten für euch fit zu machen. Denn nun, wo der Sommer vor der Tür steht, rückt der Garten mehr und mehr in das Zentrum unserer Partys. Ort zum Abkühlen, für ein Gespräch und eine kleine Pause vom ausgiebigen Tanzen. Mit dem jährlichen, großen Eröffnungsfest feiern wir auch den näher rückenden Sommer und die Vorfreude darauf, dass der Garten selbst bald öfter zum Dancefloor wird. Hohe Temperatur gleich Hochgefühl. Lasst die Spiele beginnen! Gemeinsam mit Matthias Meyer, Kim Ann Foxman und The Analogue Cops erklären wir den Sommergarten für eröffnet.
 
Sommergarteneröffnung Tanzhaus West & Dora Brilliant
mit Matthias Meyer, Kim Ann Foxman und The Analogue Cops
Tanzhaus West, Beginn: 23 Uhr, Eintritt: 16 EURO (Wer sich bis 24.05. auf der Friendlist einträgt, zahlt nur 12 EURO!)

Mittwoch, 25.5.: Of/ Blaue Stunde

(Andrea): Wetter, heute mal gesungen. Vom Heusenstammer Kammerchor. Die Blaue Stunde, die Zeit zwischen der beginnenden Dämmerung und Sonnenuntergang, wenn sich der Himmel tiefblau färbt, gehört den Romantikern und zweimal im Jahr der gemeinsamen Veranstaltungsreihe von Stadt Offenbach und Deutschen Wetterdienst im Wetterpark. Stürmisch mit Ludwig van Beethovens „Gewitterszene“ eröffnet der Kammerchor Musicordia am Mittwoch, 25. Mai, den musikalischen Reigen, es folgen „Riders on the Storm“ von The Doors und „Singing in the Rain“ von Nacio Herb Brown, darauf Wind und Kälte. Spätestens nach der Pause aber wird die Wetterlage ruhiger, wenn auf das „Frühlingslied“ Gershwins „Summertime“ angestimmt wird. Das Konzert beginnt nach einer Einleitung von Gerhard Lux vom Deutschen Wetterdienst. Das Amt für Kultur- und Sportmanagement stellt in begrenzter Anzahl Stühle zur Verfügung. Daher empfiehlt es sich, selbst Stühle, Decken und Verpflegung mitzubringen. Das Cinemaxx Offenbach unterstützt die Veranstaltung mit leckerem Popcorn, der Eintritt in den Wetterpark sowie die Teilnahme an den Führungen um 20.30 Uhr sind kostenl

Mittwoch, 25.5.. ffm/ Sommerfest

(Andrea): Blaue Stunde oder BATSCHKAPP SOMMERFEST? Ich glaube, ich mache beides. Schließlich ist die Kapp jetzt nur noch den berühmten Katzensprung entfernt, da radele ich locker mal rüber. Heute ist dort ab 20 Uhr Drinnen, Draußen, Open-End, kostet zwar 12 Euro, aber dafür gibt´s Livemusik mit HELIUM 6 und PARTY AB 23:00 UHR mit dem THE ZOO DJ Team[ 80er, 90er, 00er Partyclassics, Hip Hop & House, Rock & Pop] ** Großer Outdoor Biergarten mit Strandstühlen und Bierbänken ** Extra Bars ** Leckeres Essen an verschiedenen Ständen ** Direkt im Anschluss: PAAAARTY - open end! ____________________________________________ HELIUM 6 ist Rock n’Roll in Formvollendung. Und das nun schon seit 11 Jahren. Vier Jungs, Schlagzeug, Gitarre, Bass und Gesang rocken die Hallen des Rhein-Main-Gebiets seit Jahren. Sie spielen die perfekte Mischung von den Simple Minds, über Coldplay und The Killers bis hin zu dem einen oder anderen deutschen Hit. Aber auch Robbie Williams gehört wie selbstverständlich zum Repertoire. Wenn alles auf den Bänken steht und lauthals mitsingt, dann ist klar, vorne steht HELIUM 6 auf der Bühne! Sie schaffen es wie keine zweite Band in Frankfurt, die Hallen zum Beben zu bringen. Wenn Robbie Williams ‚Angels’ zu Klassikern aus den 80er überspringt, dann hat Crossover die Massen erreicht.

Mittwoch, 25.5.: FfM/ Luft&Liebe

(Andrea): Außerdem habe ich im Eulenhorst zugesagt. Da will ich schon die ganze Zeit über mal hin und, Hand aufs Herz, wer wird nicht schwach, wenn es um Luft & Liebe geht? Also, dann mal schnell zu fb :"Böse Zunge behaupten, man könne nicht nur von Luft & Liebe leben - wir sehen das anders! Um freien Eintritt zu erhalten müsst ihr lediglich bis zum 23.05. um 18 Uhr hier in der Veranstaltung zusagen und landet automatisch auf der Gästeliste. Diese gilt bis 01:00 Uhr, wer bis dorthin nicht in der Schlange steht muss dann den immer noch sehr schmalen Eintritt von 5€ berappen. Wir tanzen dann auf drei Floors mit zehn lokalen Künstlern sowohl im Club als auch im Garten unter freiem Himmel :) Einlass ab 18 Jahren. Die Musikanten werden bald bekannt gegeben...https://www.facebook.com/events/1061096097296264/

Donnerstag 26.05.: Yachtklub

(Daniela)

Feiertag. Ich wette das Wetter ist toll. Also los zum Yachtklub.

Heute Abend legt Herr Weller auf.
Weller’s LOVE BOAT promises something for everyone …
Come aboard, we’re expecting you!

Um 21:00 Uhr geht's los.

Donnerstag 26.05.: Tanzen

(Daniela)
Wäre ich in Frankfurt, wäre ich heute in der Pik Dame. Denn da legt u.A. Be Shoo auf. Die ich ja sehr schätze... und die weit davon entfernt ist ein "Mädchen" zu sein... Ich nehme mal an, das gilt für alle Frauen an dem Abend...

Mädchen legen auf Special (Titel vom Veranstalter)

Im Rahmen des Women of the World Festivals, bei dem 5 Tage lang Partys und Konzerte im Zeichen der Frauen stattfinden, darf ein Mädchen legen auf Special natürlich nicht fehlen. Die Turntables im Bahnhofsviertel übernehmen an diesem Abend gleich 4 wundervolle DJanes: Indiänna, Lady LingLing, Be Shoo und LeeAnnn. Hip Hop, Classics, derbe Beats – und das in der wundervollen Pik Dame! Red Lights, Late Nights, Good Vibes.
Beginn 23:00 Uhr, Eintritt: 10€, Pik Dame | Elbestrasse 31
Infos: www.facebook.com/maedchenlegenauf

Freitag 27.05: Austellung

(Petra)

Mein lieber Bekannter Per Schorn ist ein grandioser Fotograf: Ich mag vor allem seine freien Arbeiten sehr, aber auch seine weiteren Fotos sind einfach klasse – über so einige Auftrags-Frankfurt-Fotos von ihm freue ich mich noch immer sehr, wenn ich sie mal wieder sehe. Jetzt stellt er zusammen mit weiteren Fotografen des Berufsverbands Freie Fotografen unter der Brücke Eytelweinstrasse, Ecke Hanauer Landstraße aus. Aber sie stellen nicht einfach mal so ein paar Fotos aus, sondern groooooß muss es sein: Wir bekommen 17 Fotos auf 17 Großflächenplakaten präsentiert. Die ganzen Namen der Künstler – darunter einige, die Ihr ebenfalls kennt liste ich jetzt hier nicht auf, schaut selbst: https://www.facebook.com/events/221624878190541/

Under de Brigg – BFF Fotografen zeigen persönliche Werke, Brücke Eytelweinstrasse, Ecke Hanauer Landstraße, Vernissage: 17:30 Uhr
(die Ausstellung geht bis 6. Juni)

Freitag, 27.5.: OF/ Fotografie

(Andrea): "paris • look-up's" ist der Titel der Fotoserie, die René Spalek anlässlich der Eventreihe "Bank-Kollektiv" heute erstmalig in der Eisfabrik zeigt. Café au lait et photographie? Zwischen 16.00 - 19.00 Uhr. Adresse: Geleitsstrasse 24 (gleich hinter dem KOMM) 63065 Offenbach INFO: www.eisfabrik.info/3-bank_kollektiv Mehr Info über das Bank-Kollektiv > https://www.facebook.com/bankkollektiv/

(Daniela)
Meine absolut Lieblingslocation... meine absolut Lieblings DJ's... mein absolut liebstes Event und ich bin nicht da... m v f c...

Heute ist nämlich das große LAZY. OPENING 2016 am Schwedlersee

mit Yannick * Weller * Pedo Knopp

… clap your hands everybody
if you got what it takes
six parties we throw & we want you to know

Beginn 20:00 Uhr und ihr wisst ja... die Schlange kann lang sein...

Samstag, 28.5.: FfM/ Sommernacht

(Andrea): Nein, ich denke, ich werde zu Sparta gehen: "Unsere für dieses Jahr erste und gleichzeitig leider, leider aller letzte Sparta-Party! Ein letztes Mal möchten wir aber, bevor wir dann zu neuen Ufern aufbrechen, mit Euch, den Sommer, uns und natürlich Sparta, mit einer unseren berühmt-berüchtigten Parties am Mainufer, feiern! Für die musikalische Untermalung der Nacht sorgen: Marco Sönke (Chinaski/Karlson/Nightwax) George Sanchez (Stadt am Meer) Micky Markowitz (Private Monkey/Pik Dame) Jefferson (pracht) Sparty, Franziusstraße 35, https://www.facebook.com/events/498524353671011/

Samstag, 28.5.: OF/ Hast Du Bock drauf?

(Andrea): Puuuh, Techno ist ganz ehrlich eigentlich nicht mein Ding. Aber die Info vom MTW liest sich wiederum ganz nett, dass ich beinahe geneigt bin, mal reinzuschauen (zumal ich seit gefühlt 100 Jahren nicht dort war).: "Nach den Strapazen des letzten Fluges und dem anschließenden harten Sound des zweiten Raves besonnen sich die drei Affen auf ihre Wurzeln und beschlossen wieder in die Großstadt zu ziehen um dort ihr Glück zu suchen. Auf einem familiären Silvester-Rave ließ sich einer der Affen von einer Großstadt berichten, in welcher der Techno seit Jahrzehnten verehrt und ausgiebig zelebriert wird. Frankfurt am Main!Nach langer Reise, endlich angekommen, begeben Sie sich aufmerksam lauschend durch die Straßen der Großstadt. Doch der Verkehr übertönt jegliche Melodie; kein rythmisch hämmernder Bass ist zu spüren; nicht eine schnalzende Hihat prescht zwischen den Hausfassaden hindurch. Hoffnungsvoll erklimmen sie die emporragenden Riesen aus Glas und Beton. Ein ohrenbetäubender Sound durchdringt ihre Gehörgänge; es scheint als käme er aus weiter Ferne; von der anderen Seite des gewaltigen Flusses, welcher die Stadt und das Umland vergebens zu entzweien versucht. Menschenmassen bewegen sich am gegenüberliegenden Ufer zielstrebig ostwärts. Da muss es sein – das vorerst nächste Ziel ihrer langen Reise. Specials: – HDBD Partner Kiosk – Special Visualisierung – Bodennebel gefüllter Technotempel – HDBD Special Deko" Ab 23 Uhr im Musikterrassen Wiking, www.mtw.de

Sonntag 29.05.: HOTEL POETRY

(Daniela)

Ich komme heute zurück aus dem Rheingau und muss direkt zur Kreismitgliederversammlung der Grünen.. Bin gespannt ob es was abzustimmen gibt.

Wäre ich nicht dort, wäre ich endlich mal zu Daniel und seinem Hotel Poetry gegangen. Da war ich bisher noch nie, weil ich immer noch diese Vorstellung habe, dass das solch ein Event ist, wo man mit einem charmanten Mann hingeht... MMan legt sich auf ein Hotelbett und ein weldfremder Autor liest einem vor und nach ner Weile wechselt man das Zimmer... Ich glaube so funktioniert das. Katja war schon da und hat gesagt es war sooo toll.

Eine Hotelvilla. Ein Salon. Vier Zimmer. Vier Künstler.

JONAS DAVID
SINGER/SONGWRITER AUS HAMBURG

Mit seiner Stimme, die in Sekunden von fragilen Höhenflügen zu vor Kraft strotzenden Passagen wechseln kann, steht er neben den ganz Großen im Songwriter Himmel. Allein seine Live-Version von "Shield" bei TV Noir hat auf Youtube über 100.000 Views. Und zwischen den Songs sitzt ihm immer mal wieder ganz gehörig der Schalk im Nacken. Kurz gesagt: David Jonas ist einzigartig und wir sind überglücklich, ihn in wenigen Tagen bei Hotel Poetry begrüßen zu dürfen.

JAN RACHOTA
PANTOMIME AUS MAINZ

Stell Dir vor Klaus Kinski trifft heute auf Reinhard Mey. Du sagst "Das ist schlicht unmöglich! Darüber hinaus sind die alten Herren gegensätzlicher als Feuer und Wasser!" Dann wird Dich Jan Rachota im Hotel am Berg auf unterhaltsamste Art und Weise eines Besseren belehren. Dabei singt, schreit und lacht er, ist einfühlsam und tendenziell verrückt, wechselt rasant vom Operngesang hin zum Obertongesang der Mongolen. Aber manchmal schweigt er auch einfach. Und selbst das Schweigen regt zum Lachen an.

KENT EASTWOOD
SINGER/SONGWRITER AUS SYDNEY
Ein weltreisender Musiker, der sowohl auf den Straßen unplugged Passanten begeistert als auch auf der Bühne mit großer Stimme und großem Herz berührt. Von der Liebe nach Frankfurt gelockt zieht es ihn leider bald wieder zurück in die Heimat. Bis dahin gibt es nur noch wenige Gelegenheiten ihn live zu erleben. Höchste Zeit also für eine Einladung zu Hotel Poetry, um seiner hoffnungsvollen Melancholie und den kleinen Geschichten hinter den Songs zu lauschen.

STEFAN HÖNING
TRAVELER/FOTOGRAF AUS FRANKFURT
Bei seinem Talent einzigartige Momente für die Ewigkeit festzuhalten, hilft es ihm sehr, dass man in seiner Gegenwart einfach immer gute Laune hat. Wir haben ihn überredet, seine Lieblingsbilder mit ins Hotel zu bringen und uns von der Bettkante aus über seine Reisen nach Borneo, Cuba, Island, Las Vegas und Anderswo zu berichten.

ZEIT & ORT
Sonntag, 29. Mai 2016, Hotel am Berg, Grethenweg 23, Frankfurt
17.30 Uhr Einlass, 18.30 Uhr Vorstellungsbeginn
Der Sommer lockt in den Garten. Kommt also früh! Ihr dürft gerne einen kleinen Hunger mitbringen. Wir werden wieder eine kleine Leckerei für Euch vorbereiten.

Tickets unter: www.hotel-poetry.de

Donnerstag 02.06.: Theater

(Petra)
Ich würde sehr gern mal wieder ins Schauspiel gehen – doch kurzfristig noch Karten zu bekommen, ist ja meistens vergebens. Wenn es klappt, gehe ich heute zu „Der alte Affe Angst“, nach Oskar Roehler. Eine Liebesgeschichte – eine bedingungslose, wie es heißt (könnte ich auch ganz gut gebrauchen, aber das ist ein anderes Thema), die frei von Romantik und jugendlicher Leichtigkeit ist. Und keine leichte Kost (also nichts mit Frühlingsgefühlen). Sie zeigt die Liebe als Schmerz, als Angst vor Verlust und offenbart darin eine Tiefe, die an das antike Drama erinnert. Roehlers Protagonist ist Theaterregisseur und befindet sich in einer schweren persönlichen Krise. Seit Monaten hat er schon nicht mehr mit Marie geschlafen. Seine Befriedigung findet er nur noch bei Prostituierten. In den gegenseitigen Verletzungen verlieren Marie und Robert fast den Boden unter ihren Füßen, bis sie erkennen, dass es sich lohnt, für ihre Liebe zu kämpfen. Zur Inszenierung von Ersan Mondtag meint Deutschlandradio Kultur: „Ersan Mondtag schreibt die Geschichte wirklich neu. Dreiundzwanzig magere Seiten umfasst der Text und der ist fantastisch. Schon wenn man ihn liest, merkt man: Das ist echt ein großer Wurf. Er baut nämlich aus diesem komplexen Film, er konstruiert geradezu eine griechische Mini-Tragödie par excellence. Dem Prototypen einer Liebestragödie wie aus dem Lehrbuch.“
Der alte Affe Angst, Kammerspiele / Schauspiel Frankfurt
Beginn: 19:30 Uhr Einführung im Foyer, 20 Uhr Vostellungsbeginn

Donnerstag 02.06.: Loungemusik in Niederursel

(Daniela)

Das letzte Mal war ich beim Flohmarkt der Walldorfschule in Niederursel... sonst bin ich da nie.
Heute würde ich hin, wenn ich nicht schon woanders wäre..., denn  da spielen heute Ally Needs Flow und ich glaube ich hätte verdammt Lust auf einen entspannten Abend in einem Stadtteil, den ich nicht kenne. Das könnte fast wie im Urlaub sein.

Ich glaube die Besitzerin ist die gleiche wie vom Café Metropol... bin mir aber nicht sicher. Die Karte klingt sehr lecker... und der Keyboarder der Band schreibt: "Nette Drinks, leckeres Essen und entspannte Live-Musik. Zu hören und sehen sind Ally Needs Flow. Bekannte Perlen der Pop- und Rockmusik werden rund um Frontfrau Ally in entspannt-groovigen Loungesound gebettet. Perfekt für den Frühsommer!

Alt Niederursel 27

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Für alle, die gerne nach Schnäppchen und Raritäten suchen: Eine Übersicht über die Flohmärkte in Hessen bis Sonntag.

Bad Orb
3. Oktober
- Antik- & Sammlermarkt auf dem Salinenplatz, von 10 bis 17 Uhr

Bad Schwalbach
2./3. Oktober
- Floh-/Trödel- & Krammarkt auf dem Schmidtbergplatz, jeweils von 7 bis 15 Uhr

Bad Vilbel
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Industriestraße, Dortelweil, von 8 bis 15 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind im Kurhaus, von 14 bis 16 Uhr, für Schwangere ab 13.30 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Rodheimer Straße, von 10 bis 16 Uhr

Darmstadt
1./ 3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf den Parkplätzen 5+6 in der Pallaswiesenstraße, am Samstag von 8 bis 14 Uhr und am Montag von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugbörse in der Orangerie, Bessunger Straße, von 10 bis 16 Uhr
Dietzenbach
2. Oktober
- Vorsortierter Flohmarkt rund ums Kind auf dem Montessori-Campus, von 14 bis 17 Uhr

Dreieich
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Robert-Bosch-Straße, Sprendlingen, von 10 bis 16 Uhr

Weitere Informationen

Flohmarkttermine auf hessenschau.de

Ende der weiteren Informationen

Erbach
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände, von 8 bis 16 Uhr

Erlensee
2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Baumarktparkplatz, von 8 bis 14 Uhr
30. September - Flohmarkt auf dem Festplatz in der Konrad-Adenauer-Straße, von 8 bis 14 Uhr

Eschborn
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Ginnheimer Straße 18, von 10 bis 16 Uhr

Florstadt
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt in der Willy-Brandt-Straße 12, von 8 bis 14 Uhr

Frankfurt
29. September/1. Oktober -
Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils von 8 bis 14 Uhr
29. September
- Flohmarkt rund ums Kind in der Frauenhofschule, Niederrad, Eingang im Schleusenweg, von 13 bis 16 Uhr
1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, von 14 bis 18.30 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt am Schaumainkai, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz in Rödelheim, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind in der evangelischen Philippuskirche, Raiffeisenstraße 70, Riederwald, von 12 bis 16 Uhr
2. Oktober - Antik-/Trödel- & Flohmarkt in der Mainzer Landstraße, Griesheim, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugmarkt in der Jahrhunderthalle, von 10 bis 15.30 Uhr, Eintritt: 4 Euro
2. Oktober - Second-Hand-Modemarkt in der Jahrhunderthalle, von 11 bis 16 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt an der Konstablerwache, von 9 bis 18 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt im Kasino der Jahrhunderthalle, von 9.30 bis 16 Uhr
3. Oktober - Benefiz-Bücherflohmarkt in der Leipziger Straße 91, von 13 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Höfeflohmarkt im Ortskern von Zeilsheim, von 9 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Hofflohmarkt in der Erbsengasse 27-29, Niederursel, von 11 bis 17 Uhr

Friedrichsdorf
2. Oktober
- Antik- & Trödelmarkt am Lebensmittelmarkt, Im Dammwald 5, von 8 bis 15 Uhr

Fulda
1./2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messegelände, Fulda-Galerie, am Samstag von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 8 bis 17 Uhr

Fuldabrück
3. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Albert-Einstein-Straße, Bergshausen, von 9 bis 16.30 Uhr

Gelnhausen
2. Oktober
- Flohmarkt im Uferweg 5-10, von 8 bis 16 Uhr

Gießen
1. Oktober
- Trödelmarkt am Kaufhaus in der Rodheimer Straße, von 4 bis 14.30 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Gottlieb-Daimler-Straße 27, von 8 bis 15 Uhr

Griesheim (bei Darmstadt)
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Großmarkt in der Zusestraße 2, von 10 bis 16 Uhr

Hadamar
3. Oktober
- Flohmarkt in der Innenstadt, von 8 bis 16 Uhr

Hanau
1. Oktober
- Flohmarkt in der Otto-Hahn-Straße 114, Steinheim, von 7 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Baumarkt im Kinzigheimer Weg 132, von 10 bis 16 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in der Oderstraße, Hanau-Nord, von 10 bis 16 Uhr

Heppenheim
1. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, von 7 bis 14 Uhr

Kahl
3. Oktober - Flohmarkt auf dem Viktoria-Sportplatz, von 8 bis 16 Uhr

Kassel
1. Oktober - Flohmarkt auf der Wilhelmsstraße und auf dem Karlsplatz, von 9 bis 16.30 Uhr

Lampertheim
1. Oktober - Modellbaubörse in der Hans-Pfeiffer-Halle, ab 8 Uhr
27. September/1./2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Auf der Laubwiese, jeweils von 8 bis 16 Uhr
Langen
1. Oktober
- Flohmarkt vor dem Rathaus, von 8 bis 14 Uhr

Lauterbach
2. Oktober
- Antik- & Spezialmarkt im Park von Schloss Sickendorf, von 7 bis 16 Uhr

Limburg
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mundipharmastraße 1, von 10 bis 16 Uhr

Lollar
2. Oktober
- Oberhessischer Vogelbörse im Bürgerhaus, von 7 bis 12 Uhr

Maintal
27. September/1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstraße, Dörnigheim, am Dienstag von 8 bis 14 Uhr und am Samstag von 6 bis 14 Uhr

Marburg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 8 Uhr

Mühlheim
28. September
- Flohmarkt an der Willy-Brandt-Halle, von 5 bis 12 Uhr

Nidda
29. September/1. Oktober
- Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstraße 17, Eichelsdorf, am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr und am Samstag von 11 bis 16 Uhr

Niedernhausen
2. Oktober
- Flohmarkt beim SV Niedernhausen, im Autal, von 8 bis 16 Uhr

Ober-Mörlen
3. Oktober
- Flohmarkt in über 20 Höfen im Ortskern, von 11 bis 16 Uhr

Oberursel
1. Oktober - Kleiderbasar für Teenies und Damen von S bis XXL in der Stadthalle, von 12 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Baumarktparkplatz im Gewerbegebiet "An den drei Hasen", 7 bis 15 Uhr

Offenbach
1. Oktober
- Flohmarkt auf Maindamm, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Sprend linger Landstraße 140, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - LP-/CD-/DVD-/BluRay- und Comic-Börse in der Stadthalle, von 11 bis 16 Uhr, Eintritt: 3,50 Euro

Ortenberg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Marktplatz, von 6 bis 14 Uhr

Pohlheim
3. Oktober
- Flohmarkt am Einkaufszentrum Neue Mitte Watzenborn-Steinberg, ab 8 Uhr

Rodgau
2. Oktober
- XXL-Flohmarkt für große Größen, im Bürgerhaus Nieder-Roden, von 11 bis 14.30 Uhr

Seeheim-Jugenheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt in der Schloßstraße 33, mit Weihnachtsartikeln und -deko, jeweils von 9 bis 17 Uhr

Seligenstadt
29. September - Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, von 10 bis 18 Uhr

Sulzbach
3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz 8 des Main-Taunus-Zentrums, von 10 bis 16 Uhr

Vellmar
2. Oktober
- Modellbahn- & Modellautofachmarkt in der Mehrzweckhalle Frommershausen, von 10 bis 15 Uhr

Wächtersbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Messegelände, von 8 bis 16 Uhr

Wald-Michelbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Am Bahndamm 9, von 9 bis 15 Uhr

Weilburg
1. bis 3. Oktober
- Flohmarkt auf dem Kirmesplatz in der Limburger Straße, am Samstag von 8 bis 17, am Sonntag und Montag jeweils von 8 bis 18 Uhr

Wetzlar
1. Oktober
- Flohmarkt am Solarpark in der Wilhelm-Loh-Straße, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufszentrum Hörnsheimer Eck, ab 8 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Industriestraße 2, Dutenhofen, von 10 bis 16 Uhr

Wiesbaden
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Äppelallee, von 8 bis 16 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mainzer Straße, von 8 bis 16 Uhr
28. September - Floh- & Trödelmarkt auf dem Kerbeplatz Freudenberg, Veilchenweg 1, von 11 bis 17 Uhr

Wölfersheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt für Bücher, LPs, CDs, DVDs und Spiele im evangelischen Gemeindehaus Melbach, am Samstag von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr
1. Oktober - Straßenflohmarkt im Ortskern von Södel, von 11 bis 17 Uhr


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET