Nr. 13 / 08.04.2016
Inhalt: 10 JAHRE DANIELAS AUSGEHTIPPS / Z U G E W I N N E N / G E D R U C K T E S / TRECKINGTOUR im PIEMONT / Freitag: 08.04 JAZZ / Freitag 08.04. : CONCORD / Freitag 08.04.: KINO & SOFA / Samstag 09.04.: SGE / Samstag 09.04: WRESTLING / Samstag 10.04.: SOUNDS AND VISUAL / Sonntag 10.04.:APFELWEINMESSE / Montag 11.04.: KONZERT / Montag 11.04.: LESUNG / Dienstag 12.04: ANARCHIE / VORSCHAU: 15.+16.04. / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:

 

Silke, Anne, Eicke, Holger, Sabine, Julia, Björn, Christian, Anna, Imke, Nico, David, Katja, Max, Jo, Marie, Yasmin, Barbara

 

 

Ich war nicht dabei...

beim gesellschaftlichen Großevent, der letzten Woche: der Wiedereröffnung vom Yachtklub. Aber Petra war da... lest selbst unter GEDRUCKTES.

Ich war dafür 4 Tage in Folge bei LICHTER und wollte am Freitagabend unbedingt Yallah! Underground sehen. Was bin ich froh, dass ich es geschafft habe, denn den Yachtklub gibt’s ja den ganzen Sommer über, aber die Möglichkeit Regisseure zu treffen hat man nur auf einem Festival. Nach dem Film sind wir dann ins CONCORD. Ich wusste gar nicht, dass es diesen Laden schon ein Jahr gibt. Der Laden ist „cool“, jung, die Gin-Tonics waren lecker, wenn gleich etwas „flach“ und wenn ich nicht schon anderweitig verabredet wäre, würde ich da heute wieder hingehen, denn heute legt Pedo auf (siehe Tipps).

Und nach den ganzen Filmen hat mir der Wandertag am letzten Sonntag richtig gut getan. Krass, was es mit einem macht, wenn man mal in die Natur geht. Ich habe direkt nach der Wanderung mich im Netz nach weiteren umgeschaut und da bin ich auf eine Webseite gestoßen, die bieten Wanderungen für Singles an. Das ist ja per se keine schlechte Idee (dann sieht man gleich wie gut die körperliche Verfassung des anderen ist...) aber sehr gelacht habe ich darüber, dass sie eine „GEFÜHRTE WANDERUNG vom Hbf zum „Single Markt“ (Friedberger Platz) und zwar für 16,-€ pro Person.... Man wird auch zurück zum Hbf gebracht...

Wenn ihr lieber in der wilden Natur wandern wollt und keine Bedenken habt mal zwei Nächte in einer Schutzhütte zu übernachten... ich suche noch Menschen (ob Single oder nicht) für eine Wanderung, an einem verlängerten Wochenende im Piemont (Siehe Tipps)

 

Jetzt muss ich mich aber sputen... Ich muss zu Nicola in die Blumenbar..

Habt Spaß, Daniela
(Ich empfehle Euch den Newsletter auf meiner Webseite zu lesen.)

10 JAHRE DANIELAS AUSGEHTIPPS

Am Samstag, den 21.05., feiern wir ab 20:00 Uhr - hoffentlich mit Euch.

Ihr wisst was Petra liest, auf welche Vernissage sie geht, wann Andrea mal wieder mit dem Rad auf dunkeln Fahrradwegen von Offenbach nach Frankfurt unterwegs ist, ob ich zur Eintracht gehe, oder den Blues habe und wann mein Herz hüpft.

Die meisten wissen auch wie wir 3 aussehen. Jetzt seid ihr dran!

Zeigt Euch. Kommt zur Party in den Kunstverein Montez.

Die frühen Gäste laden wir zu ner Portion Pasta von Francesco ein, solange der Vorrat reicht.

Für Musik sorgen diese 4 wunderbaren DJ's:

Elena von Goyagoya & Signore Kaiser Elle (SÜDFRÜCHTCHEN) beginnen den Abend.

Danach legen PEDO KNOPP (trust your audience) und JAN HAGENKÖTTER (infracom!, jazz not jazz) auf.

Hier der Facebooklink zur Party.

Wir freuen uns:
Daniela, Petra & Andrea

Z U G E W I N N E N

2 x 2 Karten für die Messe "Apfelwein Weltweit" am Sonntag im Palmengartengesellschaftshaus. Und weil da ein Ticket 27,-€ kostet ist die Gewinnfrage auch etwas schwieriger "Was machen die beiden Veranstalter Andreas Schneider & Michael Stöckel beruflich, wenn sie nicht die Apfelweinmesse organisieren?" Antworten bitte an: ausgehtipps@cappelluti.net

3 x 2 Gästelistenplätze für das bestimmt sensationelle Konzert der hr Bigband mit der Funk Jazzband Electro Deluxe aus Frankeich am 13. oder 14.5. (Termin frei wählbar). Die Gewinnfrage lautet: "Wie heißt der Chefdirigent der HR BIG BAND?" Antworten bitte an: ausgehtipps@cappelluti.net (mit Angabe ob Fr oder Sa gewünscht ist)


2 x 2 Karten für den Bob-Dylan-Abend im Literaturhaus am Montag, 11.04. Die Gewinnfrage lautet: "Woher kommen die Stimmen, um die es hier geht?" Antworten bitte an: ausgehtipps@cappelluti.net 

G E D R U C K T E S

(Petra)

Der Yachtklub: Das Schild hängt wieder und der flache Kahn duckt sich auf dem Main. Vertrautes Bild, fast. Vor dreieinhalb Jahren ein letzter Abend – wilder Abschiedsschmerz, der nur durch den ohnehin kommenden Winter abgemildert wurde. Und den Menschen, der immer in meinem Herzen sein wird. Wie viele tolle Sommerabende und verdammt frische Nächte habe ich dort verbracht, mit dem großstädtischen Ausblick in Richtung Offenbach, Musik (auch mal von einer Opernsängerin, die Hans zuliebe über den Main schmetterte) und meistens genug Getränken. Wenn man früher am Abend kam, saß Hans oft links vom Eingang auf dem kleinen Deck, ein entspannter Gastgeber: herzlich, offen, klug. (Ich habe ein Foto des „alten Boots“ rausgesucht: Ihr könnt ja mal den Vorher-Nachher-Vergleich machen ;). Jetzt also die Reset-Taste. Die Eröffnungsparty – wie erwartet – übervoll: Hans war mit seinem Yachtklub in den letzten Tagen und Wochen in allen möglichen Kanälen präsent, vielleicht endlich eine überfällige Wertschätzung für seine unermüdliche Energie, Orte zu schaffen, die nicht so glatt und seelenlos sind wie viele andere in unserer Stadt. Deshalb folgen ihm ganz viele unterschiedliche Menschen seit Jahren immer wieder zu neuen Locations (und selbst meine Eltern wissen: Wenn der Hans Party macht, bin ich dabei!). Treffe am ersten Neuer-Yachtklub-Abend liebe Freunde und Leute, die ich seit Jahren eigentlich nur beim Hans sehe. Für mich ist es eine seiner besonderen Gaben, seine Läden nicht nur für eine begrenzte Szene zu öffnen: von Rockabilly bis Elektro, vom Familien-Nachmittags-Kuchen bis zur Party fast bis zum Morgengrauen ist hier alles richtig. So bemühe ich mich, auch all diejenigen, die nicht in mein Raster passen und mir den Weg zum Tresen verstopfen, freundlich hinzunehmen. Würde gerne tanzen (die Musik ist super!), aber: zu voll für jegliche Bewegung. Den Käpt’n bekomme ich auch nicht zu Gesicht. Freue mich auf meinen nächsten Abend im Yachtklub – und vielleicht sitzt Hans ja wieder an Deck des schönsten Klubs der Stadt und behauptet, wie immer, wenn wir uns treffen: „Hallo, Dich habe ich ja ewig nicht gesehen!“. Es wird ein toller Sommer.

TRECKINGTOUR im PIEMONT

(Daniela)

Wie Eingangs schon erwähnt, habe ich mich für eine Treckingtour im Piemont angemeldet. Stephanie, von der Naturschule Hessen organisiert diese.
Donnerstag Nacht geht es los... Sonntagabend ist man wieder zurück.
Noch jemand Lust?

Von Bivacco zu Bivacco – Eine Wanderung durchs Val Grande
Wir beginnen unsere Tour am kleinen Bahnhof von Malesco. Nachdem wir die Gemeinschaftsverpflegung auf alle Schultern verteilt haben, steht der Wanderung nichts mehr im Wege. Die erste Etappe sorgt für einen echten Höhepunkt. Die Schutzhütte Alpe Scaredi liegt 1.384 Meter über dem Meeresspiegel. Der Anstieg ist anstrengend, aber aller Mühen wert: Ein grandioses Alpenpanorama stärkt Geist und Seele, frisches Brot und würziger italienischer Käse den Körper. Bergab führt dann der Weg zu einer Schutzhütte mitten ins Herz des Nationalparks.....

Mehr Infos zur Wanderung hier: http://www.naturschule-hessen.de/gemeinsam-freizeit-erleben/val-grande/

Wichtige Eckdaten Zeitraum: 10. bis 12. Juni 2016
Gruppengröße: maximal 6 – 8 Teilnehmende
Kosten: 280 Euro

Freitag: 08.04 JAZZ

(Daniela)

Wäre ich nicht wo anders, würde ich heute den Abend im Kunstverein Montez beginnen. (Beginn 20:00, Honselbrücke)

 

"Oliver Lutz - Heimatliebe" Die Köche der Jazz Montez haben letzten Monat etwas besonderes geschaffen. Nach einem schmackhaften zwei Gänge Menü hatten alle Lust auf mehr. Deswegen versammelt der Kölner Bassist und Chefkoch Oliver Lutz in seiner einst hessischen Heimatküche drei herausragende Akteure der Frankfurter und Mannheimer Jazzszene: HR-Big Band Saxofonist Oliver Leicht, HR-Big Band Schlagzeuger Paul Hochstädter und den Mannheimer Pianisten Volker Engelberth, der dieses Jahr den Jazzpreis Baden-Württemberg verliehen bekommen hat. Verzehrt wird eine besondere Auswahl an Jazzstandards und Originals. Oliver Leicht | Altsaxophon Volker Engelberth | Piano Oliver Lutz | Bass Paul Hochstädter | Drums

Freitag 08.04. : CONCORD

(Daniela)

Je nachdem was die anderen sagen, kommen wir noch ins CONCORD, denn da legt heute Pedo auf.

Das CONCORD ist in der Allerheiligentor 2-4, Ecke Lange Straße.
Ihr wisst wo? Na da war mal ein Matratzen Concord.. Wenn man vom Einwohnermeldeamt Richtung Süden fährt, dann links abbiegt Richtung Osten, dann kommt doch gleich rechts das Hotel Luxor, wo sie letztes Jahr jemanden erstochen haben und dieser riesige Gemüseladen... Na auf jeden Fall, da an der Ecke.
Um 23:oo Uhr gehts los..., Eintritt frei (Für alle Asthmatiker: es darf geraucht werden)

Freitag 08.04.: KINO & SOFA

(Petra)

 

Im letzten Jahr sind zwei klasse Netzwerker und engagierte Menschen, Manuela Schiffner und Joerg Weber, aus Frankfurt ins Suburbane gezogen: nach Assenheim bei Friedberg. Heute wäre eine sehr gute Gelegenheit, sie einmal zu besuchen, denn sie haben nicht nur ihren Wohnort verlagert, sondern machen dort auch in loser Folge Veranstaltungen – und jetzt steht ein Ökothriller auf dem Programm: „LOOK4THEM“. Vier junge Aktivisten kämpfen für die Umwelt. Während noch Bilder ihrer letzten Aktion in den Medien gezeigt werden, decken sie schon wieder einen neuen Skandal auf: ein gesunkenes Schiff mit radioaktivem Müll vor der Küste der Normandie, ausgerechnet der Heimat von Ines, einer der Aktivistinnen. Ihr Kampf für die Umwelt wird nun auf einmal unmittelbar lebensbedrohlich auch für ihre Familie. Um das Schiff zu bergen, benötigt das Team die genauen Koordinaten und viel Geld. Sie sehen nur einen Weg: die Verantwortlichen müssen entführt werden. Doch ist das der richtige Weg? LOOK4THEM Film und Gespräch mit Filmemacher und Regisseur Otmar Hitzelberger Kultur in der Alten Probstei Assenheim Hauptstrasse 33, Assenheim Beginn 20:00 Uhr Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten

Samstag 09.04.: SGE

(Daniela)

Ich hab zwar eigentlich gar keine Zeit, aber irgendwie muss es klappen... Ich würde gerne mein Halstuch anziehen und mir im Waldstadion das Spiel gegen Hoffenheim anschauen. Hat noch jemand ne Stehplatzkarte abzugeben?

Samstag 09.04: WRESTLING

(Daniela)

Ich hatte ja letzte Woche Karten für die Show verlost. Das Interesse war groß und ich kann es Euch wirklich empfehlen. Diesmal ist JOS DIEGEL mit der Wrestling Show nicht in Sossenheim, sondern im Mousonturm.

IN DEFENSE OF COMMON SENSE 2016
In bester „Fight-Club“-Tradition treten die Star-Wrestler von new Generation wrestling und Classic Wrestling Entertainment gegeneinander an und zerlegen sich und das Establishment in seine Bestandteile –  8 Jahre nach der ersten Auflage von IN DEFENSE OF COMMON SENSE Open Air im Hafen von Offenbach bringt der General Manager von new Generation wrestling die erste und einzige Wrestling Promotion seit 2006 in Frankfurt in den Ring gegen die von CWE General Manager Norbert Pusch geführte Promotion Classic Wrestling Entertainment aus Hemsbach bei Weinheim Die Körper im Ring bewegen sich ohnehin. Jetzt geht es darum den Verstand zu bewegen. Sieg und Niederlage, Leid und Leidenschaft sind nicht einfach nur Endergebnisse, aber große Gesten im Wrestlingring. Der Ring als Quadratur des Kreises. Das ist die Verteitigung des gesunden Menschenverstandes. Die Veranstaltung kommt Zu Stande durch die Zusammenarbeit zwischen Mr. Van Vugt und FOAM Firmeneignern Schuster&Thums und das großzügige Sponsoring von FOAM und findet dem gemäß statt im renomierten Firmensitz, bekannt als der FOAM FACTORY TOWER (Mousonturm Frankfurt) im Rahmen des Produkt- und Projektlaunches SAPONIFIKATION - Einige Übungen in Aufruhr und Ökonomie.

IN DEFENSE OF COMMON SENSE! Tickets € 19,- / ermäßigt € 9,-

Samstag 10.04.: SOUNDS AND VISUAL

(Petra)
Bin ja „auf Elektro“ in letzter Zeit und wenn es zum Sound auch noch was zu gucken gibt: perfekt. Der Frankfurter Percussionist Max Gaertner kreiert einen Melting Pot der Künste, der alle Sinne anspricht. In seiner bisherigen Laufbahn spielte er bereits mit den Berliner Philharmonikern oder dem Ensemble Modern, gastierte bei internationalen Festivals und ist regelmäßig als Dozent tätig. Unter dem Dach des von ihm gegründeten Institut ZuKUNfST konzipiert und realisiert er experimentelle Konzertformate. Im Programm Contemporary Electronic Beats vereint er im Rahmen des Musikmesse Festivals elektroakustische und visuelle Elemente in einer spektakulären Performance. Elektronische Klänge begegnen massiven Schlagzeugrhythmen, Streichersounds und sphärischen Keys. Das Atelier Frankfurt spiegelt als Eventlocation den Spirit der interdisziplinären Konzertperformance ideal wieder und bietet Max Gaertner den perfekten Rahmen. Und danach geht es weiter zum Tanzen im Eulenhorst.

Max Gaertner & The Future Art Performance Group Performance mit elektroakustischen und visuellen Elementen Atelier Frankfurt Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr Eintritt: 5 Euro / mit Musikmesse-Festivalticket 0 Euro

Sonntag 10.04.:APFELWEINMESSE

(Daniela)

 

Ich gebe es zu, ich habe es bisher nicht geschafft zur Apfelweinmesse weltweit. Aber ich habe von Dany und Hendoc gehört, dass es dort letztes Jahr wunderbar war und wenn die beiden das sagen, dann will das schon was heißen, vor allem, wenn Hendoc das sagt, der Apfelweinkönig vom Feldberg...

Los gehts um 11:00 Uhr. Der Sohnemann landet um 16:00 Uhr... bis dahin muss ich alles probiert haben...

"Entdecken Sie die neue Welt des Apfelweins und kommen Sie zur einzigartigen Jahrgangspräsentation von feinen Weinen aus Äpfeln und anderen Früchten. Eine Apfelwein-Innovation jagt hier die Andere. Genießen Sie das stilvolle, historische Ambiente im Gesellschaftshaus Palmengarten. Schlendern Sie von Stand zu Stand - von Land zu Land. Verkosten Sie über 400 verschiedene Spezialitäten von 100 Ausstellern aus Deutschland, Europa und dem Rest der Welt. Probieren Sie feine Kulinarien bester Erzeuger aus Hessen. Staunen Sie über die unglaubliche Vielfalt an Apfelwein-Accessoires. Erleben Sie fast vergessene Sorten in der großen Apfelausstellung des Pomologenvereins. Informieren Sie sich über die zahlreichen Streuobst-Initiativen"

Montag 11.04.: KONZERT

(Daniela)

Ich fange heute im Chor an... daher kein Konzertbesuch von L'Aupaire in der Brotfabrik.

"Sein Weg zur eigenen Stimme, zur eigenen Klangfarbe, war ein langer und verschlungener. Die Rede ist vom Sänger und Multiinstrumentalist Robert Laupert aus Gießen und dessen Band L'Aupaire. „Ich habe dies und das ausprobiert, mich sogar für ein Saxophonstudium in den Niederlanden angemeldet. Aber ich wusste nie so recht wohin mit meiner Kreativität.“ Schließlich kratzte Laupert sein Geld zusammen und es verschlug ihn nach Budapest ins hippe jüdische Viertel. In der selbst gewählten Isolation ging er durch eine schwierige, traurige, aber auch ungemein kreative Phase seines Lebens. Ohne diese Mühsal hätte der Hesse wohl nie seinen Platz gefunden. Als L'Aupaire spielte er nach seiner Rückkehr nach Deutschland 2014 gut 100 Konzerte, veröffentlichte die EP „Rollercoaster Girl“, wurde zum South by Southwest (SXSW) Festival in Austin, Texas eingeladen und traf in Los Angeles auf Mocky, den Kreativpartner von Peaches, Feist, Gonzales und Jamie Lidell. Gemeinsam schrieben sie Songs. Mit einer Stimme zwischen Bob Dylan und Tom Waits begeistert er nun mit hypnotischen Stücken, die von der Einfachheit des Blues, den becircenden, vollmundigen Melodiebögen des Pop und spannend erzählten Geschichten inspiriert sind. http://www.laupaire.com

Montag 11.04.: LESUNG

(Petra)

Bob Dylan habe ich ja nie – freiwillig – gehört und ich fühl mich gut damit zu sagen, dass ich dafür einfach nicht alt genug bin, trotz allem. Aber wenn der Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung im Literaturhaus über die Songpoesie eines Nobelpreisanwärters spricht, werde ich doch neugierig. Der Literaturprofessor, Dichter, Dylan-Interpret und „Präsident der deutschen Sprache“ Heinrich Detering beweist, dass Bob Dylan für sein Spätwerk nicht bei Ovid, Homer und Shakespeare geklaut hat. Wie viele Kritiker meinten. Vielmehr schuf der nuschelnde Mundharmonika-Gott Dylan damit das Kernstück einer zeitgenössischen, ungeheuer produktiven Poetik. Und die ist einzigartig. Egal ob Dylan den Literaturnobelpreis nun eines Jahres bekommt oder nicht. Ein Abend mit einem Buch aus dem C.H.Beck Verlag, mit einigen Musikbeispielen, mit dem Musikkenner Peter Kemper als Gesprächspartner und vor allem mit einem wie stets sprühenden Heinrich Detering. Und mit etwas Glück könnt Ihr mit Begleitung an diesem Abend gratis mit dabei sein (siehe Verlosung).

Heinrich Detering: Die Stimmen aus der Unterwelt – Bob Dylans Mysterienspiele Moderation: Peter Kemper  Literaturhaus Frankfurt 19:30 Uhr Eintritt: 9 / 6 Euro

Dienstag 12.04: ANARCHIE

(Daniela)

Das wäre der perfekte Film um mit meinem Freund T., dem Revoluzzer, ins Kino zu gehen, aber 17:00 Uhr pack ich leider nicht. Schade, hört sich spannend an!

 

PROJEKT: A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa von Marcel Seehuber & Moritz Springer, D 2015, 85 MinutenAnarchie ist machbar, Herr Nachbar! Moritz Springer und Marcel Seehuber gehen in Projekt A dem anarchischen Gedanken nach. Und schaffen ein filmisches Porträt nicht der Anarchie, sondern der Anarchisten. Eine Geschichte nicht der Möglichkeiten, der Notwendigkeiten, auch des Scheiterns, sondern eine Schilderung des Vollbrachten, der Initiative, der Aktion, der Ideen, des Erfolgs. Die Welt ist aus dem Ruder, jeden Abend in den Nachrichten können wir das sehen: Keiner scheint zu wissen, wie es wohin weitergehen soll, doch alle treiben den Karren voran. Die Politik, die Wirtschaft, die ganze Gesellschaft kommt nicht raus aus dem Hamsterrad der Wirklichkeit, wie sie sich uns präsentiert. Vielleicht muss man einfach aussteigen, um an die Futternäpfe zu kommen? Anarchistische Aktivisten: Das sind diese Aussteiger. Sie haben vielleicht noch nicht gefunden, was sie suchen - aber vielleicht sind sie auf dem Weg dahin. In Projekt A betrachten Springer und Seehuber verschiedene anarchistische Initiativen, die mit durchaus unterschiedlichen Ansätzen ihre Ablehnung des bestehenden hierarchischen Systems, die Abwendung vom Staat, von Macht und Unterdrückung leben, die ihre Idee von individueller Freiheit in einer brüderlichen Gesellschaft zu verwirklichen suchen. (Kino-Zeit.de) Vorfilm: BUS von Jens Schillmöller, Lale Nalpantoglu, D 2007, 9 Minuten In einem Bus wohnt und lebt eine Arbeits-Guerilla, die sich Arbeit einfach nimmt und Löhne erzwingt. Eine charmante Anhalterin bringt das System jedoch durcheinander.

VORSCHAU: 15.+16.04.

(Andrea): Was passiert, wenn unser Kinomatador Daniel B mit Fotograf mit unglaublicher Location und Luzia Hein gemeinsame Sache macht und die Drei gemeinsam einer neuen Reihe Leben einhauchen, die Kino, Kulinarik und Parkside verbindet ist irgendwie eine Sensation und verspricht Besonderes: "Ein Abend, der unsere Lust auf gutes Essen, Weine, Filme, Orte, gemeinsames Erleben ekstatisch zusammenführt: Speis und Trank kommt vom bislang ominösen wie verheißungsvollen Ninja Catering, Raum, Zeit, Musik und Gastlichkeit von Hausherr Andreas Schmidt, die Gestaltung von Luzia Hein, Idee und Film von Daniel Brettschneider. Zusammen sind wir heiß auf ANNAs Auftakt, deren Nachname von nun an stets vom Regisseur des jeweiligen Films abhängt. ANNA beginnt also mit zwei melancholisch-feierlichen Glanzlichtern des italienischen Filmemachers Paolo Sorrentino in den Kulissen der umwerfenden Parkside Studios. Umgeben von Minestrone, hausgemachten Gnocchi, Ragù, Salbeibutter, Parmigiano, Dolce Sorpresa, Espresso, Limonade, Bier und jeder Menge Rot- und Weißwein – in und aus der schönsten Küche Offenbachs serviert! Der Eintritt pro Abend beträgt pauschal jeweils 30 Euro inklusive aller Getränke, des Essens und der Filmvorführung. Es werden Martini-Tränen kullern... ANNA Sorrentino Freitag, 15. April 2016 La Grande Bellezza – Die große Schönheit Samstag, 16. April 2016 Ewige Jugend Einlass jeweils ab 19 Uhr, Essen ab 19:30 Uhr, Filmbeginn dann ca. 21 Uhr Nur mit verbindlicher Voranmeldung bei anna@parksidestudios.de Und vielleicht nicht ganz verkehrt noch zu erwähnen, dass ANNA über ein recht übersichtliches Angebot an freien Plätzen verfügt. Wer zuerst mailt..."

Am 13. und 14. Mai gibt es ein bestimmt super tolles Konzert. Die hr-Bigband spielt nämlich kein übliches Konzert, sondern ein super tanzbares Programm mit der Funkjazz-Band "Electro Deluxe" aus Frankreich.

 

Ich war das letzte mal vor 25 Jahren im Südbahnhof zu einer "Fisch sucht Single Party"... es wird Zeit, dem Raum eine zweite Chance zu geben.

Hört selbst mal rein: https://youtu.be/b_cHS9iGcyQ

Die hr-Bigband lädt zum Abfeiern ein. Einlass 20:00 Uhr.
Konzertbeginn 21:00 Uhr - ohne Bestuhlung.

Unwiderstehlich in die Beine gehende Rhythmen, gepaart mit knackigen Bläsersätzen und einer mitreißenden Bühnenpräsenz: Frankreichs Funkjazz-Formation Nr. 1 und die hr-Bigband rocken den Südbahnhof.
James Copley, Gesang
Gael Cadoux, Keyboard
Jeremie Coke, Bass
Arnaud Renaville, Schlagzeug
Thomas Faure, Leitung

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Für alle, die gerne nach Schnäppchen und Raritäten suchen: Eine Übersicht über die Flohmärkte in Hessen bis Sonntag.

Bad Orb
3. Oktober
- Antik- & Sammlermarkt auf dem Salinenplatz, von 10 bis 17 Uhr

Bad Schwalbach
2./3. Oktober
- Floh-/Trödel- & Krammarkt auf dem Schmidtbergplatz, jeweils von 7 bis 15 Uhr

Bad Vilbel
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Industriestraße, Dortelweil, von 8 bis 15 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind im Kurhaus, von 14 bis 16 Uhr, für Schwangere ab 13.30 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Rodheimer Straße, von 10 bis 16 Uhr

Darmstadt
1./ 3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf den Parkplätzen 5+6 in der Pallaswiesenstraße, am Samstag von 8 bis 14 Uhr und am Montag von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugbörse in der Orangerie, Bessunger Straße, von 10 bis 16 Uhr
Dietzenbach
2. Oktober
- Vorsortierter Flohmarkt rund ums Kind auf dem Montessori-Campus, von 14 bis 17 Uhr

Dreieich
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Robert-Bosch-Straße, Sprendlingen, von 10 bis 16 Uhr

Weitere Informationen

Flohmarkttermine auf hessenschau.de

Ende der weiteren Informationen

Erbach
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände, von 8 bis 16 Uhr

Erlensee
2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Baumarktparkplatz, von 8 bis 14 Uhr
30. September - Flohmarkt auf dem Festplatz in der Konrad-Adenauer-Straße, von 8 bis 14 Uhr

Eschborn
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Ginnheimer Straße 18, von 10 bis 16 Uhr

Florstadt
2. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt in der Willy-Brandt-Straße 12, von 8 bis 14 Uhr

Frankfurt
29. September/1. Oktober -
Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils von 8 bis 14 Uhr
29. September
- Flohmarkt rund ums Kind in der Frauenhofschule, Niederrad, Eingang im Schleusenweg, von 13 bis 16 Uhr
1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, von 14 bis 18.30 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt am Schaumainkai, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz in Rödelheim, von 9 bis 14 Uhr
1. Oktober - Flohmarkt rund ums Kind in der evangelischen Philippuskirche, Raiffeisenstraße 70, Riederwald, von 12 bis 16 Uhr
2. Oktober - Antik-/Trödel- & Flohmarkt in der Mainzer Landstraße, Griesheim, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - Modellbahn- & Spielzeugmarkt in der Jahrhunderthalle, von 10 bis 15.30 Uhr, Eintritt: 4 Euro
2. Oktober - Second-Hand-Modemarkt in der Jahrhunderthalle, von 11 bis 16 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt an der Konstablerwache, von 9 bis 18 Uhr
3. Oktober - Antikmarkt im Kasino der Jahrhunderthalle, von 9.30 bis 16 Uhr
3. Oktober - Benefiz-Bücherflohmarkt in der Leipziger Straße 91, von 13 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Höfeflohmarkt im Ortskern von Zeilsheim, von 9 bis 17 Uhr
3. Oktober - Privater Hofflohmarkt in der Erbsengasse 27-29, Niederursel, von 11 bis 17 Uhr

Friedrichsdorf
2. Oktober
- Antik- & Trödelmarkt am Lebensmittelmarkt, Im Dammwald 5, von 8 bis 15 Uhr

Fulda
1./2. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messegelände, Fulda-Galerie, am Samstag von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 8 bis 17 Uhr

Fuldabrück
3. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Albert-Einstein-Straße, Bergshausen, von 9 bis 16.30 Uhr

Gelnhausen
2. Oktober
- Flohmarkt im Uferweg 5-10, von 8 bis 16 Uhr

Gießen
1. Oktober
- Trödelmarkt am Kaufhaus in der Rodheimer Straße, von 4 bis 14.30 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Gottlieb-Daimler-Straße 27, von 8 bis 15 Uhr

Griesheim (bei Darmstadt)
2. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Großmarkt in der Zusestraße 2, von 10 bis 16 Uhr

Hadamar
3. Oktober
- Flohmarkt in der Innenstadt, von 8 bis 16 Uhr

Hanau
1. Oktober
- Flohmarkt in der Otto-Hahn-Straße 114, Steinheim, von 7 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Baumarkt im Kinzigheimer Weg 132, von 10 bis 16 Uhr
3. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in der Oderstraße, Hanau-Nord, von 10 bis 16 Uhr

Heppenheim
1. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, von 7 bis 14 Uhr

Kahl
3. Oktober - Flohmarkt auf dem Viktoria-Sportplatz, von 8 bis 16 Uhr

Kassel
1. Oktober - Flohmarkt auf der Wilhelmsstraße und auf dem Karlsplatz, von 9 bis 16.30 Uhr

Lampertheim
1. Oktober - Modellbaubörse in der Hans-Pfeiffer-Halle, ab 8 Uhr
27. September/1./2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Auf der Laubwiese, jeweils von 8 bis 16 Uhr
Langen
1. Oktober
- Flohmarkt vor dem Rathaus, von 8 bis 14 Uhr

Lauterbach
2. Oktober
- Antik- & Spezialmarkt im Park von Schloss Sickendorf, von 7 bis 16 Uhr

Limburg
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mundipharmastraße 1, von 10 bis 16 Uhr

Lollar
2. Oktober
- Oberhessischer Vogelbörse im Bürgerhaus, von 7 bis 12 Uhr

Maintal
27. September/1. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstraße, Dörnigheim, am Dienstag von 8 bis 14 Uhr und am Samstag von 6 bis 14 Uhr

Marburg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 8 Uhr

Mühlheim
28. September
- Flohmarkt an der Willy-Brandt-Halle, von 5 bis 12 Uhr

Nidda
29. September/1. Oktober
- Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstraße 17, Eichelsdorf, am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr und am Samstag von 11 bis 16 Uhr

Niedernhausen
2. Oktober
- Flohmarkt beim SV Niedernhausen, im Autal, von 8 bis 16 Uhr

Ober-Mörlen
3. Oktober
- Flohmarkt in über 20 Höfen im Ortskern, von 11 bis 16 Uhr

Oberursel
1. Oktober - Kleiderbasar für Teenies und Damen von S bis XXL in der Stadthalle, von 12 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt auf dem Baumarktparkplatz im Gewerbegebiet "An den drei Hasen", 7 bis 15 Uhr

Offenbach
1. Oktober
- Flohmarkt auf Maindamm, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Sprend linger Landstraße 140, von 10 bis 16 Uhr
2. Oktober - LP-/CD-/DVD-/BluRay- und Comic-Börse in der Stadthalle, von 11 bis 16 Uhr, Eintritt: 3,50 Euro

Ortenberg
1. Oktober
- Flohmarkt auf dem Marktplatz, von 6 bis 14 Uhr

Pohlheim
3. Oktober
- Flohmarkt am Einkaufszentrum Neue Mitte Watzenborn-Steinberg, ab 8 Uhr

Rodgau
2. Oktober
- XXL-Flohmarkt für große Größen, im Bürgerhaus Nieder-Roden, von 11 bis 14.30 Uhr

Seeheim-Jugenheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt in der Schloßstraße 33, mit Weihnachtsartikeln und -deko, jeweils von 9 bis 17 Uhr

Seligenstadt
29. September - Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, von 10 bis 18 Uhr

Sulzbach
3. Oktober
- Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz 8 des Main-Taunus-Zentrums, von 10 bis 16 Uhr

Vellmar
2. Oktober
- Modellbahn- & Modellautofachmarkt in der Mehrzweckhalle Frommershausen, von 10 bis 15 Uhr

Wächtersbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Messegelände, von 8 bis 16 Uhr

Wald-Michelbach
3. Oktober
- Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Am Bahndamm 9, von 9 bis 15 Uhr

Weilburg
1. bis 3. Oktober
- Flohmarkt auf dem Kirmesplatz in der Limburger Straße, am Samstag von 8 bis 17, am Sonntag und Montag jeweils von 8 bis 18 Uhr

Wetzlar
1. Oktober
- Flohmarkt am Solarpark in der Wilhelm-Loh-Straße, von 8 bis 14 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Einkaufszentrum Hörnsheimer Eck, ab 8 Uhr
2. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Industriestraße 2, Dutenhofen, von 10 bis 16 Uhr

Wiesbaden
2. Oktober
- Flohmarkt am Möbelhaus in der Äppelallee, von 8 bis 16 Uhr
3. Oktober - Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Mainzer Straße, von 8 bis 16 Uhr
28. September - Floh- & Trödelmarkt auf dem Kerbeplatz Freudenberg, Veilchenweg 1, von 11 bis 17 Uhr

Wölfersheim
1./2. Oktober
- Flohmarkt für Bücher, LPs, CDs, DVDs und Spiele im evangelischen Gemeindehaus Melbach, am Samstag von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr
1. Oktober - Straßenflohmarkt im Ortskern von Södel, von 11 bis 17 Uhr


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET