Nr. 25 / 17.07.2015
Inhalt: Z U G E W I N N E N / SUCHE BIETE ECKE / G E D R U C K T E S / Freitag-Sonntag: Hessische Apfelweinmeisterschaft (17-19.7.) / Sommerwerft 17.7.-2.8. / Freitag-Sonntag: CSD / Shoppen bei InsideHer / Samstag 18.7.: Benefizkonzert beim Mirek / Samstag 18.7.: Lichter Filmpicknick / Sonntag: Sommerfest im Jüdischen Museum / STOFFEL noch bis zum 26.7. / 15.7.-16.8.; Shorts@Moonlight / 17.-27.7. Tage der Industriekultur / 22.7.-30.8: Barock am Main / Mühlheim/ 24. bis 26. Juli/ 23. Steinbruchfestival / 31. Juli: OF/ Bank Kollektiv / Samstag, 1.8.: KLING FESTIVAL / Samstag 1.8.: OF/ Beach Food Festival / Sasmstag 1.8.: OF/ Lichterfest / Samstag 22.8. Koblenzer Straßenfest / 28.7.-25.8. : Summer in the city / Vorschau 2. August: OF/ Urban Street Food / 12. August: Wünsch´ Dir was! / 15.8.: Mühlheim/ Funk Fusion Sommerfest / Impressum

Herzlich Willkommen:

 

 

 

 

Birte, Andreas, Astrid, Miriam, Sabine, Catleen, Nicole, Lisa, Anka, Jan

 

 

SOMMERPAUSE

Letzte Woche konnte ich Euch nicht verraten, wohin ich übers Wochenende gefahren bin, denn es war eine Geburtstagsüberraschung für eine Freundin.
Heute darf ich es verraten: wir waren übers Wochenende im Schloß Geysa in der Rhön. 10 Leute und ein ganzes Schloß nur für uns. Wenn ihr auch mal Schloßherrn sein wollt… schaut mal unter: Suche/Biete…

Ich fahre zwar erst Mitte August, aber da bis dahin noch einiges zu tun ist, läute ich heute bereits die Ausgehtipp Sommerpause ein. Es folgen ein paar Tips für die kommenden Wochen.

Wir melden uns dann Anfang September zurück.

Ich wünsche Euch einen tollen Sommer, was auch immer ihr macht:
ob Sommerwerft, Hafen 2, Stoffel, KLING FESTIVAL, Koblenzer Straßenfest, Bahnhofsviertelnacht, Shorts@Moonlight, Balkonien, Summer in the city…:

Habt Spaß & bleibt gesund!

A dopo, Daniela

(Ich empfehle Euch den Newsletter auf meiner Webseite zu lesen.)

Z U G E W I N N E N

2 x 2 Karten für das Stück: "Der Bürger als Edelmann" am 8.8. bei Barock am Main. Die Gewinnfrage lautet: "Von wem stammt die Originalmusik?" Antworten bitte bis 31.7. an: daniela@cappelluti.net

SUCHE BIETE ECKE

Wie eingangs schon erwähnt verbrachten wir das letzte Woche im Schloss Geyso in Mansbach bei Hohenroda. Das liegt in Osthessen kurz vor Thüringen. In maximal 2 Stunden ist man dort. (Manuela sagt es gibt sogar ne Bahnverbindung)!
Die Wohnungen sind super süß, das Schloss ein Traum und man kann perfekt entspannen und wunderbare Ausflüge machen. Schaut selbst

(Daniela)
Am Sonntag kommen die 75 Spieler von Concordia Eschersheim vom Gothia Cup zurück. Eine Woche lang haben sie gemeinsam mit 60.000!!!!! anderen Kids und Jugendlichen aus 70 Nationen in Göteborg Fußball gespielt.
(Das Foto zeigt die Mannschaft mit ihren ersten Gegenern aus Mexiko)
Sie haben gekämpft und geweint und Mütter sind bei der Liveübertragung im Netz fast ohnmächtig geworden…Wir werden den Sportplatz Rosegger am Dornbusch in den Römerberg verwandeln und unsere Kicker ausgiebig feiern!

Bei der Gelegenheit: Die 2003er suchen Verstärkung
Wir: - Tragen seit den Bambini-Tagen das “C” auf der Brust - Haben zusammen Spaß am kicken - Gewinnen und verlieren zusammen - Sind ein Teil eines einzigartigen Vereins - Machen die besten Mannschaftsfahrten der Welt - Tragen die ältesten Trikots in Frankfurt (bald nicht mehr ) - Spielen dafür auf dem neuesten Kunstrasen der Stadt - und stimmen die beste “HUMBA” der Liga an
Bei uns bist Du richtig, wenn du: - Goldener 2003er bist - Lust auf Fußball, Gemeinschaft und Spaß hast - kicken und altersgerecht trainieren willst - und Teil unserer Mannschaft werden möchtest
Unsere Trainer: - Erfahrene Jugendtrainer - Großartige Fußballer - achten auf die charakterliche und fußballerische Entwicklung Also zeig Dich, komm zum Probetraining! Jeden Dienstag und Donnerstag von 17.00 Uhr bis 18.30 auf dem Rosegger. Melde Dich bei Ulli Hartwig concordiaeschersheim.de (Kontakt siehe “Jugend”)

G E D R U C K T E S

(Petra)
Also, zuerst muss ich noch etwas zu „Günther Meyer“ sagen: in seiner anfänglichen Nuschelphase hab ich Meyer letzte Woche da nicht ganz richtig verstanden: „Günther“ ist sein Künstler-Partner Uwe Carsten Günther. Ungleich origineller hätte ich gefunden, wenn der Clemens sein anderes Ich als bildender Künstler „Günther“ nennen würde. Ist aber nicht so. ´Tschuldigung.

Vor Ewigkeiten hat mir eine Freundin ein Buch geschenkt: „Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte“. Kurz- oder besser Fallgeschichten über Menschen mit seltsamen neurologischen Symptomen. Von Oliver Sacks, einem Mediziner. Ich begann zu lesen und war fasziniert. Fasziniert von den geschilderten Anormalitäten, die als krankhaft angesehen werden, aber oft das Leben der Betroffenen so viel intensiver, fantastischer oder fokussierter machen, dass Mitleid oder Heilung eigentlich wenig angebracht sind. Sacks ist nicht nur ein herausragender Neuropsychologe, sondern auch ein toller Erzähler.

So habe ich alles gelesen, infiziert von seiner unerschöpflichen naturwissenschaftlichen Neugierde, seinem dank Mitmenschlichkeit nie voyeuristischen Blick auf seine Patienten und seiner intelligenten Verknüpfung von verschiedenartigsten Beobachtungen und Lebenswelten.

Jetzt ist die Biografie des fast zweiundachtzigjährigen Oliver Sacks erschienen: „On the Move“. (weiter hier…)

Freitag-Sonntag: Hessische Apfelweinmeisterschaft (17-19.7.)

(Daniela)
Weil ich Jockel & Hendoc, die Gründer und Veranstalter der Hessischen Apfelweinmeisterschaft kenne, durfte ich gestern abend schon 20 Hessische Apfelweinkönige testen. Also nicht die Könige, sondern ihre gelb/goldenen Kreationen und ich habe einen Favoriten… mal sehen, ob er König wird… Wenn ihr auch 20 verschiedene Apfelweine testen wollt, dann besucht Jockel & Hendoc. Das ganze Wochenende in der Apfelweinwirtschaft BUCHSCHEER in Sachsenhausen Die Blindverkostung der Apfelweine findet Freitag und Samstag von 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr und am Sonntag von 12:00-17:00 Uhr statt. Am Sonntag um 18 Uhr küren sie dann den neuen 5.Hessischen Apfelweinmeister. Wenn ihr dazu noch gut essen wollt, empfehlen die Veranstalter einen Tisch zu reservieren… man darf aber auch nur zum Trinken kommen.
BUCHSCHEER: Schwarzsteinkautweg 17. Super mit dem Rad zu erreichen!(An der ehemaligen Art-Bar vorbei, über die Gleise und dann gleich auf der rechten Seite.)

Sommerwerft 17.7.-2.8.

(Daniela)

Heute fahre ich nach Offenbach und hänge Lichterketten… wäre ich nicht da, würde ich natürlich zur Eröffnung der Sommerwerft gehen. Ich finde es großartig, was Antagon da jedes Jahr mit so vielen Ehrenamtlichen auf die Beine stellt. Nur wirklich sehr schade, dass auch dieses Festival viel zu wenig Kohle bekommt. Die Kulturpolitik scheint ja nicht in der Lage zu sein, die kleinen Initiativen so zu stützen, dass sie gesichert arbeiten können und die Besucher konsumieren und geben auch kein Geld… Ich drücke den Sommerwerft-Macherinnen die Daumen, dass sie ihre Kraft und Mut für die nächsten Wochen behalten. „Auf Konsum ist das Leben nicht ausgerichtet“ ... ist ein Motto der legendären Sommerwerft, die 2015 nun zum 14. Mal vom gemeinnützigen Verein protagon e.V. - Freunde und Förderer freier Theateraktion in Frankfurt am Main organisiert wird. Theater, Musik, Poesie, Tanz, Film und andere Künste beleben diesen Platz am Main. Der Kontrast in unserer Stadt, zwischen Freiheit und Vorgaben, Tradition und Moderne wird selten so deutlich wie an diesen 17 Festivaltagen. Die erstaunliche Umsetzung der Sommerwerft, die weit mehr ist als ein „Theaterfestival am Fluss“, kann prinzipiell jährlich neu gefeiert werden. Nicht nur, weil wir keinen Eintritt nehmen, jeden Cent zwei Mal umdrehen müssen, und die Angebote nur durch finanzielle und materielle und ehrenamtliche Hilfen umsetzten können; wir feiern die Sommerwerft auch, weil an diesem Ort für wenige Wochen im August eine Atmosphäre am Main gedeiht, die mit keiner anderen Frankfurter Inszenierung vergleichbar ist. Kaum einer sieht dabei das ganze Drumherum, das Gerangel um die Daseinsberechtigung, die Planung und den Erfolg – bis es dann endlich los gehen kann.“
www.sommerwerft.de

Freitag-Sonntag: CSD

(Daniela)
Bevor Ruben letzte Woche nach Schweden fuhr hatten wir folgenden Dialog: „Schade, dass ich nächsten Samstag nicht da bin“
„Wieso?"
„Da ist doch die Demo“
„Welche Demo?“
„Na die Demo beim CSD. Viele aus meiner Klasse gehen hin. Wir finden es total scheiße, dass Homosexuelle nicht die gleichen Rechte haben und deshalb wollen wir hingehen."
Ich muß mal wieder sagen: Danke, an alle Lehrerinnen und Lehrer der IGS Nordend, Ihr macht das alles sehr gut!

„Auch im diesem Jahr heißt es wieder: Wir demonstrieren für unsere Vielfalt! Traditionell treffen wir uns am CSD Samstag um 12.00 Uhr auf dem Römerberg um gemeinsam durch die Frankfurter Innenstadt zu demonstrieren. Egal ob als Fußgruppe, mit PKW oder LKW – hauptsache wir zeigen Pappe! Los geht’s wie immer um 12.00 Uhr vom Römerberg durch die Frankfurter Innenstadt, vorbei am Liebfrauenberg, Roßmarkt, Hauptwache und durch das schwule Permuda Dreieck. Ankommen werden wir gegen 14:15 Uhr an der Konstablerwache, wo auch kurz darauf unser Oberbürgermeister Peter Feldmann den CSD eröffnen wird. Ich kann nicht hin, da ich nen Job habe, Euch allen aber viel Spaß! Das ganze Programm unter: www.csd-frankfurt.de

Shoppen bei InsideHer

(Daniela)

TRAURIG :-( Sandra und ihr Team haben es nicht geschafft... Kauft bitte noch ganz viel ein..
"Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Freundinnen und Freunde des InsideHer und Café lebens.lust! Die Insolvenz musste leider doch eingereicht werden, wir konnten die InsideHer GmbH nicht retten, trotz Eurer tollen Unterstützung, für die wir uns ganz herzlich bedanken. Um für unsere Lieferanten eine noch bessere Quote erzielen zu können, freuen wir uns, wenn Ihr bis zu unserer Geschäftsaufgabe noch zahlreich erscheint, um tolle Schnäppchen zu machen. Ab sofort gibt es auf alle Dessous bis zu 70% und auf alle Toys, DVDs etc. 20%. Unser Laden- und Café-Inventar steht auch zum Verkauf, Fotos folgen in den nächsten Tagen auf Facebook. Es lohnt sich also auf jeden Fall, bei uns schnell vorbeizuschauen. Und da man die Feste feiern soll, wie sie fallen, laden wir euch alle wie gewohnt am CSD-Samstag, den 18.7. ab 12:00 zu uns auf unseren obligatorischen Umtrunk ein und freuen uns, mit Euch anzustoßen. Unsere Öffnungszeiten sind bis Ende Juli Montag bis Samstag 12:00 bis 18:30. Am Samstag, den 1. August, öffnet das Café das letzte mal seine Türen für Euch. Im August ist dann noch das InsideHer freitags und samstags von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Der 15. August wird unser letzter Tag in der Passage sein. Wir freuen uns auf Euch! Die immer noch lebens.lustigen InsideHer-Mädels"InsideHer Erotisches für Frauen & café lebens.lust
Neue Kräme 29 (Sandhofpassage)

Samstag 18.7.: Benefizkonzert beim Mirek

(Daniela)
Stoffel, Koblenzer Straßenfest, CSD, Rotlintstraßenfest, Sommerwerft… Oh man. Es ist echt traurig, wie viele Institutionen/Menschen, die die Kultur in Frankfurt vertreten alle am Bangen sind… Auch Mirek, mit seinem wunderbaren Kunstverein unter der Honselbrücke gehört dazu. Damit er weitermachen kann, braucht er dringend Geld. Daher gibt es heute ein Benefizkonzert mit Johannes Kiem. Und das, was Johannes vor hat hört sich ganz wunderbar an… Ich kann leider nicht… Ich hoffe Ihr!

„Klassik unter der Honsellbrücke mit Johannes Kiem (Klavier)
johanneskiem.de Einlaß: 19:30, Konzertbeginn: 20:30, Begrüssung: Adriane Dolce Unterstützt wird das Benefizkonzert durch den Schirmherrn Konrad von Bethmann.
zum Programm: 12 Preludes nach Bildern und Gemälden Jeder Spender hat die Möglichkeit eine Datei mit dem Bild oder Gemälde seiner Wahl per Mail (kunstvereinfamiliemontez@t-online.de) zu schicken. Zwölf Bilder werden ausgelost und im Konzert vertont. 19th century live Franz Liszt, Sergej Rachmaninow oder Modest Mussorgsky haben Charakterstücke nach Motiven und Bildern komponiert. Der Pianist und Komponist Johannes Kiem zeigt live, wie solche kompositorischen Entwicklungen entstehen – wie aus einem musikalischen Motiv ein virtuoses Klavierstück hervorgehen kann, wie sich die Atmosphäre eines Bildes vertonen lässt. Er geht dabei den Weg von den Kompositionstechniken, für die Chopin und Liszt bekannt sind, über Wagner zu Skrjabin und so über 1900 hinaus. Karten: 18€/8 ermäßigt. Vorverkauf im Kunstverein Familie Montez, oder an der Abendkasse www.kvfm.de
"Nach 2 Jahren im Exil hat der Kunstverein im Frühjahr 2014 sein neues Zuhause in der Honsellbrücke bezogen. Anfangs herrschte unter den grauen Betonbögen noch kühle Leere. Inzwischen geben hier flauschige Samthocker aus dem Bahnhofsviertel und kühle Designerstühle vom Flohmarkt den Ton an. Ausstellungen, Konzerte und Performances haben einen neuen Off-Szene Ort in Frankfurt, der sich seine Authentizität bewahren will und jedem offen stehen soll. Davon gibt es hier nämlich nicht viele. Ein Ort für Menschen, für Kunst und Kultur ohne Allüren. Den Enthusiasmus lässt sich Mirek Macke nicht nehmen. Für den kommenden Winter sollen Wasser, Strom –bisher nur provisorisch vorhanden- und eine Heizung das Leben unter der Brücke erleichtern. Das Benefizkonzert soll helfen, dieses Projekt zu realisieren und ein Fortbestehen zu sichern.“

Samstag 18.7.: Lichter Filmpicknick

(Daniela)
Ich bin wie gesagt schon anderweitig verabredet, deshalb kann ich weder zum Mirek, noch zum Filmpicknick… wirklich sehr sehr schade. Eine tolle Idee, vom LICHTER Team!
Das LICHTER Filmpicknick Tim Burtons „Charlie und die Schokoladenfabrik“ an der idyllischen Wörthspitze

Der Titel kündigt es schon an: Das LICHTER Film-Picknick verknüpft Filmerleben und Picknickgenuss, ein sozialer und kultureller Kommentar zu Gemeinwohl und Öffentlichkeit, ein Schmaus für Magen und Augen. Das Prinzip ist einfach: Jeder bringt ab 18 Uhr etwas zu essen und zu trinken sowie Geschirr, Gläser und Decken selbst mit und genießt mit FreundInnen, Familie und Kindern den Samstag im Grünen. Spontanentschlossene können einen prall gefüllten Picknickkorb mit verschiedenen Spezialitäten an der Picknickbar erstehen. Filmstart ist dann kurz nach Einbruch der Dunkelheit (Sonnenuntergang ist ca. 21:20 Uhr). Bei anhaltendem, starken Regen muss die Vorstellung leider ausfallen. Der Eintritt ist frei! Und was gibt´s zu sehen? Gezeigt wird Tim Burtons Familienfilm Charlie und die Schokoladenfabrik ((USA 2005 / dt. Fassung) nach dem gleichnamigen Kinderbuch-Klassiker von Roald Dahl, in dem fünf Kinder Eintrittskarten für Willy Wonkas ebenso magische wie geheimnisvolle Schokoladenfabrik gewinnen. In der bunten Film-Zuckerwunderwelt glänzt Johnny Depp als Schokoladenfabrikant in einer fantastischen industrialisiert-surrealen Filmarchitektur, wie sie nur Tim Burton kreieren kann – ein reizvoller Kontrast zum hell erleuchteten Industriepark Höchst entlang der Route der Industriekultur, und eine zauberhafte Brücke zur natürlichen Umgebung der Wörthspitze! Das besondere Schmankerl: Die Radtour Für alle Freund/innen der gepflegten Ausflugskultur bietet LICHTER ein zusätzliches Highlight an, um den Tag komplett zu machen: Eine gemeinsame Fahrradtour von Frankfurt schafft sommerliche Einstimmung auf den Abend (und nebenbei den nötigen Picknick-Appetit)! Treffpunkt für die Radfahrgruppe ist 17:00 Uhr am Tiefkai unterhalb des Deutschen Filmmuseums (Schaumainkai 41).

Sonntag: Sommerfest im Jüdischen Museum

(Daniela)
Nach der Fussballwelcome-Feier radel ich dann schnell ins Jüdische Museum, denn da findet ein wunderbares Fest statt! Und ich freue mich so Esther Bejarano ankündigen zu dürfen!!! Kommt in Scharen, Groß & Klein! Hier das Programm

Sommerfest / Picknick / Kick off fürs neue Jüdische Museum am allerletzten Öffnungstag
5 Uhr Kick off fürs neue Jüdische Museum: Ehe das Rothschild-Palais für die Renovierung und den Erweiterungsbau geschlossen wird, wollen wir mit Euch am allerletzten Öffnungstag feiern. Mit Musik von Esther Bejarano und der Microphone Mafia, den Schwindlern und dem Christof Sänger Trio. Zum letzten Mal für etwa zwei Jahre habt Ihr Gelegenheit zur Führung durch die prächtigen Rothschild-Räume. Besucht die Pop up-Ausstellung des Malers und Zeichners Volker Reiche („Strizz“) und werft einen Blick auf seinen neuen Comic „Manu und Saul“ für den künftigen Bauzaun rund ums Jüdische Museum. Lasst Euch bei unserer Mitmach-Aktion mit Eurem Lieblingsobjekt fotografieren und gewinnt eins von drei MuseumsuferFamilienTickets. Kinder können bei unserem Klassiker „Hebräisch in 10 Minuten“ mitmachen, außerdem das Wort Schalom in Hebräisch auf bunte Papieranhänger malen und Riesenseifenblasen hinterher jagen. Wir freuen uns auf ein schönes Sommerfest mit Euch!

STOFFEL noch bis zum 26.7.

(Daniela)

Was soll ich sagen: Hingehen! Genießen! Spenden in die roten Eimer und DEN EIGENEN MÜLL WIEDER MITNEHMEN!

15.7.-16.8.; Shorts@Moonlight

Vom 15.7.-16.8. findet wieder Shorts@Moonlight statt. Ich mag das Kurzfilmfestival sehr, weil ich Kurzfilme mag. Vom Ambiente her ist es eher gediegen/schick: weiß eingedeckte Tische, weiße Klappstühle weiße Liegestühle… Aber auch das ist ok… nur noch Palettenmöbel machen einen ja auch irgendwann kirre… Ich kann dieses Jahr leider nur am 2.8. in Hofheim moderieren.. schade.. Die Termine sind:
15.-26.7. Höchst, Schloßterrasse
29.7.-2.8. Hofheim, Am See am Kreishauspark
5.-16.8., Mainz, Kurfürstliches Schloß Kurzfilme sind Kult: jung – frisch – frech! Abwechslungsreich und kurzweilig, witzig und spannend – alles ist dabei. Das Programm wechselt von Tag zu Tag oder – besser gesagt – von Nacht zu Nacht. So können Sie mit dem Festival mitwandern und Ihr Wunschprogramm in Ihrem Wunschschloss sehen. Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß dabei. Shorts at Moonlight präsentiert Ihnen die besten Kurzfilme Deutschlands. Wir präsentieren Ihnen von Mitte Juli bis Mitte August an lauen Sommerabenden ein abwechslungsreiches Kurzfilmprogramm. Unvergesslich schöne Abende warten auf Sie. In diesem Jahr können Sie unsere Filmauswahl wieder an den drei beliebtesten Veranstaltungsorten erleben: In Frankfurt/Höchst, Hofheim und Mainz
Das Programm gibt’s hier:

17.-27.7. Tage der Industriekultur

(Daniela)
Hätte ich Zeit... würde ich..
Acht Empfehlungen für Familenausflüge zu den Tagen der Industriekultur Rhein-Main
„ 185 verschiedene Programmpunkte bieten die Tage der Industriekultur vom 17. bis 26.7. – wir haben acht familienfreundliche Touren zusammengestellt, für die man sich nicht vorher anmelden muss: Hattersheim, 18. und 19.7. 11-17 Uhr: Für eine Radtour empfiehlt sich ein Ausflug zum Jugendstil-Wasserwerk in Hattersheim, mit Anfahrt über die zwei km lange autofreie Wasserwerks-Allee. Zur Anlage von Hessenwasser gehört ein idyllischer Park mit Wasserbar. Geöffnet nur zu den Tagen der Industriekultur! Hanau, 26. Juli 11-17 Uhr: Im Museum Großauheim gibt es nicht nur viele spannende Exponate im Großformat, sondern auch eine interaktive Klanginstallation, mit der man selbst wie auf einer Orgel Musik machen kann, auf dem Außengelände werden imposante Dampfmaschinen in Betrieb genommen, die Kindereisenbahn ist unterwegs. Frankfurt, 19. Juli 15-19 Uhr: Der Hafenpark östlich der neuen Europäischen Zentralbank wird eingeweiht, mit Skateranlage, Basketballplätzen und der neu gestalteten Honsellbrücke. Frankfurt, 25. Juli tagsüber: Die Klassikstadt in Fechenheim ist eine ehemalige Landmaschinenfabrik, die heute ein Zentrum für Oldtimer ist. Um 12 und 14 Uhr gibt es (mit Anmeldung) Führungen über das vorbildlich umgestaltete Ensemble, Oldtimer erleben kann man den ganzen Tag über. Frankfurt-Höchst, Wörthspitze, 18.7. 19-23 Uhr: Das Lichter Filmpicknick lädt ein zu „Charlie und die Schokoladenfabrik“ – Picknickdecke nicht vergessen! Darmstadt, 19. Juli 10-17 Uhr: Fahrten aufs Land wie zu Großmutters Zeiten bietet die Bahnwelt Darmstadt an, vom Ostbahnhof zum Bessunger Forsthaus und zurück in Eisenbahngarnituren der 1950er Jahre. Bad Nauheim, 19. Juli 10/13/16 Uhr: Die Wetterauer Eisenbahnfreunde fahren mit Dampfloks vom Bahnhof Bad Nauheim nach Münzenberg und zurück. Rodgau-Jügesheim, 17.-19.7./24.-26.7.: Ganz oben im Backstein-Wasserturm, wenn man alle Stufen erklommen hat, gibt es eine interaktive Klangkunst zu erleben. Anschließend lockt das nahegelegene Strandbad in Niederroden zum Bade – man beachte die Kräne des Kiesabbaus am entfernten Ufer: Industriekultur findet sich eben fast überall, wenn man genauer hinschaut!“
Informationen zu allen Veranstaltungen unter: http://www.krfrm.de/c/rdik/tdr2015/index.html

22.7.-30.8: Barock am Main

(Daniela)
Vom 22.7.-30.8. findet wieder Barock am Main statt und ich freue mich sehr, dass ich nächste Woche endlich mal hin kann. Bin sehr gespannt ob meine beiden „fremdsprachigen, männlichen Begleiter“ dem Hessischen von Michael Quast gewachsen sind.
Das Programm:
22. Juli–2. August, 11. August–23. August:
Der tollkühne Theaterdirektor oder: Die Lieb macht dappisch
Komödie von Molière in der hessischen Fassung von Rainer Dachselt.
5. August – 9. August:
Der Bürger als Edelmann
Komödie von Molière in der hessischen Fassung von Rainer Dachselt.
26. August – 30. August:
Der eingebildet Kranke
Komödie von Molière in der hessischen Fassung von Wolfgang Deichsel. 

Mühlheim/ 24. bis 26. Juli/ 23. Steinbruchfestival

(Andrea): Drei Tage Festival, gemütlich im Grünen sitzen und Musik hören - besser lässt sich das Wochenende nicht verbringen. Dazu noch: Dreiundzwanzig. Das muss man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen. Und dabei kein bisschen in die Jahre gekommen, auch für das Steinbruchfestival haben die "Arties" wieder illustre Gäste eingeladen und für die drei Tage ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: am Freitag, 24.Juli, spielen WHO IS MARY, CLIFFSIGHT und MOTHERSCAKE am Samstag THE SLAGS, BEES VILLAGE, SENSI SIMON & HIS BROTHER (FOTO), LAVA 303 und PASCAL FEOS & FRIENDS. Sonntags eröffnet Hoodycoustic 93er-jam, dann spielen SONIDO REBELDO, BANJOORY, BAB ANE ZAMÈ, MELLOW MARK und CASHMA HOODY ihren Abschiedsgig. Tickets kosten 10, 14 bzw. 13 EURO, das Dreitagesticket 29 EURO. www.artifly.de 

31. Juli: OF/ Bank Kollektiv

(Andrea): Eine Idee geht um die Welt...wie nett ist das: eine Bank rausstellen und Leute treffen. Gibt es in den Niederlanden seit Jahren, bei uns seit Kurzem. Und immer mehr machen mit. Gerade heute habe ich meine zukünftige Nachbarin getroffen und sie will jetzt auch eine Bank rausstellen. Da trefft ihr mich dann, am 31. Juli sitze ich da und halte Audienz in bzw. an meinem neuen Domizil. So blöd die Eigenbedarf-Kündigung und der Umzug auch sind, meine neue Nachbarschaft ist klasse! Freue mich schon sehr auf Euch! Und im September, spätestens aber im Frühling machen wir eine weiße Tafel. Aber jetzt erstmal Bank-Kollektiv, Danke Eva, Linda, Peter und allen anderen! https://www.facebook.com/bankkollektiv?ref=ts&fref=ts

Samstag, 1.8.: KLING FESTIVAL

Ich wäre so gerne wieder nach Mansbach gefahren, aber ich kann nicht, denn ich bin schon anderweitig unterwegs… Wenn ihr Zeit habt, dann fahrt hin. Es ist so schön da und Reiner & Co geben sich so große Mühe. Es wird bestimmt toll, das 1. Kling Festival!

Festival in Mansbach k l i n g mansbach music and arts festival

Mit kling entsteht ein Open Air Festival das Musik und Kunst aus aller Welt nach Mansbach bringen möchte: Bühne und Forum für internationale Liedermacher und Künstler. Veranstaltungsort ist das Gelände um das Schloss-Geyso in Hohenroda-Mansbach. Die Konzerte finden auf der Open-Air-Bühne nahe der Schlossmauer und die späteren, tanzbaren Veranstaltungen im Gewölbekeller im Inneren des Schlosses statt. In diesem Jahr findet das Auftakt-Festival statt. kling 0 ist der Startschuss für die kommenden Jahre. kling 0 findet daher bei freiem Eintritt statt und gegen willkommene Spenden. Eure Spenden gehen zu gleichen Teilen an die Künstler. Wenn uns bei kling 0 die Musik-, Kunst und Wettergötter wohl gesonnen sind und auch der ein oder andere Geldregen niedergeht, dann haben wir für euch in 2016 ein komplettes Wochenende mit Konzerten von Freitag- bis Sonntagnachmittag parat. Musikalischer Schwerpunkt ist das Singer-Song-Writer-Genre, aber jede anderweitig muskialisch wertvolle Musik kann hier einen Platz finden. Die diesjährigen Musiker und Künstler kommen aus folgenden den Kanada, Niederlande, Spanien, Deutschland, England, Schweiz. Kinder sind willkommen und die „Villa Phantasia“ bringt Spiele auf die Schlosswiese. Wir werden einige Plätze für Zelte haben, bitte fragt einfach bei uns an per Mail: info@kling-festival.de
https://www.facebook.com/events/412538512263109/

Samstag 1.8.: OF/ Beach Food Festival

(Andrea): BEACHFOOD – STREETFOOD – SLOWFOOD – FOODTRUCKS. Zu ergänzen wären noch: Kinderwagenparkplatz UND die tolle Fredenhagenhalle. Das Gelände mit der alten Fabrikhalle alleine ist schon sehr fein, wenn dann noch tolles Essen dazu kommt...von 12.00 bis 20.00 Uhr gibt es die "Kombination aus Sonne, Sand und Glücksgefühlen gepaart mit geilem, innovativem Essen". Schreiben die Macher. https://www.facebook.com/events/1638831709673107/

Sasmstag 1.8.: OF/ Lichterfest

(Andrea): Schade, so wie es aussieht, verpasse ich in diesem Jahr erstmals das Konzert der Neuen Philharmonie Frankfurt im Büsing-Park. Dabei ist das definitiv eine der schönsten Open-Air-Veranstaltungen in Offenbach! Picknick eingepackt, 70.000 Lichter, der Park und jedes Jahr ein musikalisches Feuerwerk der Superlative. In diesem Jahr lautet das Programm „Tatort – Mörderische Geschichten“ mit klassischen Stücken von Johann Strauß, Richard Wagner, Gustav Holst und Edward Elgar. Und mit meisterlichen Pop und Rock von Falco, der Ersten Allgemeinen Verunsicherung, Phil Collins, Michael Jackson und Coldplay. Filmmusiken von Miss Marple, James Bond, Rocky oder Raumschiff Enterprise runden das zweistündige Konzert ab. Eintrittspreise Lichterfest: zwischen 4 und 20 EURO. Einlass ab 17:00h, Konzertbeginn 20:00hwww.offenbach.de 

Samstag 22.8. Koblenzer Straßenfest

(Daniela)
Heute reisen wir von Porto Recanati in die Toscana um dort an einem ganz besonderen Fest teilzunehmen. Wären wir also nicht in Bella Italia, würden wir heute auf eins der schönsten Straßenfeste gehen: Das Koblenzer Straßenfest im Gallus. Heute (17.7.) steht das Programm noch nicht fest, aber ich wusste all die Jahre vorher auch nie was es gab und es war mir egal, denn die Macher des Festes machen das so schön… es lohnt sich auf jeden Fall und ansonsten schaut hier https://www.facebook.com/events/1594059980849647/

28.7.-25.8. : Summer in the city

Ab 28.7. ist es wieder soweit! Hochkarätige Musik-Acts an einem der schönsten Orte Frankfurts – Wir sorgen mit unseren fünf Konzerten open air wieder für lauschige Sommerabende. Im Musikpavillon des Palmengartens präsentieren wir jeweils am Dienstagabend Musik an der Schnittstelle zwischen Folk, Electronica und Avantgarde ebenso wie Singer und Songwriter. Mit dabei das coole, nerdy und musikalische Multitalent Owen Pallett aus Kanada. Der rabenschwarze Humor und die himmelhochjauchzende Euphorie der Tiger Lillies mit ihren bitterbösen und schrägen Texten und Hauschka, einer der Hauptakteure des Neo-Post-Klassik-Piano.
28.7. James Vincent Mc Morrow + David Lemaitre
4.8. The Tiger Lillies
11.8. Hauschka + Dorian Wood
18.8. Nneka + Kuenta i Tambu
25.8. Owen Pallett + Balbina

Mehr infos unte rhttp://www.mousonturm.de/web/de/veranstaltung/festivalpass:-1-pass---5-konzerte

Vorschau 2. August: OF/ Urban Street Food

(Andrea): Wer gestern das einkaufen vergessen hat, muss heute nicht darben. Schließlich ist an jedem 1. Sonntag im Monat URBAN CLUB in der Hassia-Fabrik in der Christian-Pless-Straße. Dann rollen auch dort die Food-Trucks in den Hof, den die Macher vorher hübsch dekoriert haben. Ob es andere Anbieter als bei Fredenhagen am Vortag sind? Das gilt es herauszufinden! Lecker ist es so oder so und in Kombination mit Gelände, Live-Musik und netten Menschen ein wunderbares Sonntagsnachmittagsprogramm. https://www.facebook.com/Sundayurbanclub?fref=ts

12. August: Wünsch´ Dir was!

(Andrea): Heute Nacht fliegen die Perseiden, dann erreicht der Sternschnuppenschwarm traditionell seinen Höhepunkt. Und mit jeder Sternschnuppe geht ein Wunsch in Erfüllung, vorausgesetzt, man verrät ihn nicht – heisst es. So oder so ist es ein schönes Schauspiel, das einen guten Grund für eine Nacht unter freiem Himmel bietet. 

15.8.: Mühlheim/ Funk Fusion Sommerfest

(Andrea): Barfuß im Sand tanzen! "Das Grundstück der Artificial Family am Grünen See hat einen Sandstrand, Kinderspielplatz und eine Liegewiese, es gibt frisches vom Grill und Soulfood aus verschiedenen Regionen der Welt. Um Mitternacht wird ein großes Lagerfeuer entzündet, und wer in den frühen Morgenstunden nicht mehr nach Hause fahren möchte, der kann gerne ein Zelt zum Übernachten mitbringen. Musikalisch führen durch den Tag und die Nacht: DJ Crazy Cuts (2010 German DMC Champion), DJane LeeAnn & FunkyFresh Double D, Bouncers Bounce & Airy (H.O.S.T.) Funk – Soul – Hip Hop – Mash up – Good Vibes Special Guest: Eddy Loco am funky Piano sowie diverse Musiker (TBA) Bongos, Trommeln und alle anderen analogen Musikinstrumente sind willkommen für die Jam Session am Lagerfeuer!"   


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET