Nr. 6 / 20.02.2015
Inhalt: Suche-Biete-Ecke / Zu gewinnen / Freitag: Konzert / Freitag: OF/ HAFENKINO / Samstag: OF/ Zeitreise / Samstag: OF / Kinder-Impro-Theater / Samstag: Songslam / Samstag: FFM/ Eröffnungssause / Sonntag: Sonntagskino / Sonntag: OSCAR NACHT / Sonntag: OF/ Fernweh / Sonntag: OF/ KUNST / Sonntag: OF/ Konzert / Montag: OF/ wemoof / Dienstag: OF/ Besichtigung und Buffet / Mittwoch: OF/ Poetry Slam / Donnerstag: Text & Beat / VORSCHAU: 7. Internationale Apfelweinmesse am 12.4.2015 / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:

 

Fernando, Gaby, Maren, Annette, Geesche, Oliver, Moritz, Sina, Brigitta, Thomas

7 Wochen ohne - Schobbe?!

Es gibt zwar gerade einen kleinen Skandal um das Stöffsche, aber das ist mir sowas von egal, denn wer trinkt schon Possmann, Heil & Höhl...Es gibt so wunderbare Stöffche! Den besten macht ja meiner Meinung nach nur der Hendoc... wenn ihr mal leckere Apfelweine ausprobieren wollt, dann geht doch mal im April zur Internationalen Apfelweinmesse... im schicken Palmengartengesellschaftshaus.. Es gibt sogar Tickets zu gewinnen..

Da ich im Winter selten Schobben trinke, könnte ich wunderbar 7 Wochen darauf verzichten, aber es geht in der Fastenzeit ja um einen Verzicht, der wirklich was bewegt.. Also habe ich beschlossen: ich verzichte 7 Wochen lang auf Facebook. Einzige Ausnahme: Freitags, denn sonst bekommt ihr 7 Wochen lang keine Ausgehtipps und das wäre ja auch doof... Es geht ja um meinen Verzicht und nicht um Euren...

Also, weg vom Rechner - ab in die Sonne!

Schönes Wochenende!


Daniela

Notabene: (ae) = Andrea Ehrig, (dc) = Daniela Cappelluti (pm) = Petra Manahl

(In älteren E-Mail-Clients wird der Newsletter eventuell nicht sauber angezeigt, deshalb empfehle ich Euch ihn auf meiner Webseite zu lesen.)

Suche-Biete-Ecke

Ulla hat ein wunderschönes WG-Zimmer in einer Hammer-Wohnung zu vermieten "WG-Zimmer ab 01.04.2015 zu vermieten: ca. 20 qm, Altbau (Gesamtgröße 200 qm mit Kamin), Parkett, zentrale Lage ( 4 Minuten zur Konsti), 450,-- € warm. Kontakt: info@mainschmuck.de"

Büroraum für 4 Arbeitsplätze und Projekttisch, oder zwei Räume gesucht. Sehr gerne in einer Bürogemeinschaft, in der man Konfi, Küche etc. mitnutzen kann. Dann brauchen wir weniger Platz. Nordend, Bornheim, Ostend, Bahnhofsviertel, Gallus... Kann auch ein großer Raum sein – wir sind flexibel. Wir sind eine kleine Agentur für Live- Change- und nachhaltige Kommunikation. Kreativ, fröhlich, laut und leise, seriös und freaky. Nachrichten bitte an morquette@gmx.de

Ich suche eine/n Elektriker/in. Es geht um das Anschließen von zwei Lampen. Kennt jemand, jemanden? (gegen Bezahlung). daniela@cappelluti.net

In einer Atelier- Bürogemeinschaft in einer ehemaligen Tee- Fabrik, in unmittelbarer Nähe zum Frankfurter Hauptbahnhof sind zwei von insgesamt sechs Räume noch zu vermieten. Die Etage wird in den nächsten Monaten umfassend saniert. Der Einzug ist zum 1.5.201. Mehr Infos und Bilder hier.

Und bei CAST-IN, die Agentur der super sympathischen Farideh, ist auch ein kleiner Raum frei. Alle Infos dazu hier.

Zu gewinnen

Heute verlosen wir:

3 x 2 Kinokarten für Norte - the end of history im Hafenkino am 20.2.
Die Gewinnfrage lautet: Aus welchem Land stammt Regisseur Lav Diaz?
Antworten bitte heute bis 18.00 Uhr an: ausgehen-in-offenbach@web.de

2 x 2 Karten für die 7. Internationale Apfelweinmesse am 12.4.2015 im Gesellschaftshaus vom Palmengarten. Die Gewinnfrage lautet: "Wann findet das nächste Apfelraclette auf dem Obsthof Schneider statt?" Antwort an: daniela @cappelluti.net

3 x2 Gästelistenplätze für das heutige Konzert von Rachael Yamagata in der Brotfabrik. Die Gewinnfrage lautet: "Wie heißt der Opening Act heute Abend? Antwort bis 16:00 Uhr an: daniela@cappelluti.net

Freitag: Konzert

(Daniela)
Ich habe es natürlich letzte Woche nicht in die Brotfabrik geschafft, weil es dann doch so nett war auf dem Markt und meine Begleitung so verdammt charmant... Nach dem Markt haben wir noch eine super tolle Bar entdeckt. Marc. M. hatte sie mir empfohlen. Ich werde Euch nicht den Namen verraten. Nur so viel: FLAMINGOS! Und die besten Cocktails der Stadt!
Ich werde da jetzt wohl öfters sein...
Heute aber nicht, denn Ruben ist wieder da und da ist Freitags immer: Heimkino!

Daher gehe ich auch nicht auf das tolle Konzert von Rachel Yamagata in die Brotfabrik (20:00 Uhr). Schade, denn das hört sich wirklich verdammt gut an!
"Sie glaubt an die Liebe, Loyalität und die andauernde und nachklingende Magie von Musik.... die Sängerin und Pianistin wird in Artikeln in ihrer US-amerikanischen Heimat selbst zur Inspiration erhoben – für ihr Talent als Komponistin, Lyrikerin und Sängerin. Und für den Zauber ihrer Musik. „Mich ziehen immer Worte und Geschichten an, die universelle Gefühle auf eine neue Weise auszudrücken vermögen“, bekennt Yamagata, die ihren Nachnamen ihrem japanischstämmigen Vater verdankt. Dabei bewundert sie das „Handwerk“ der „Klassiker“ aus den Siebzigern, denen wunderbar zeitlose Songs gelungen sind. Denen eifert sie nach, in dem sie es scheinbar mühelos schafft, Liebe und gebrochene Herzen in einen 4-Minuten-Song zu gießen und dafür auch mal zusammen mit Kollegen wie Ryan Adams oder Jason Mraz zusammen zu arbeiten...." Mehr unter http://rachaelyamagata.com

Freitag: OF/ HAFENKINO

Andrea:VIER Stunden Kino! Für die einen Experiment oder Herausforderung, für die anderen ein cineastisches Großereignis. Es geht um Nihilismus, Nietzsche, Schuld und Sühne, einen Doppelmord und die Menschen, deren Leben er von Grund auf verändert. Ich habe gelesen, dass „Norte, The End of History“ dem Betrachter eine ganz andere Kinoerfahrung ermöglicht, in der Zeit zum zentralen Element der Erzählung wird. „Diaz skizziert nicht einfach nur eine zerrissene Welt, er lotet sie in ihrer ganzen Widersprüchlichkeit und Tiefe aus“, schreibt Sascha Wetsphal auf filmstarts.de 
Ich finde das spannend und lasse mich nur zu gerne entführen. 
 Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr, Eintritt 5 Euro, Kombiticket mit der Klubnacht 8 Euro. (Home Town House. Samuel Kedzia (Mahagoni Edelholz), Tim Eder, Marian David. Beginn 23 Uhr).

Samstag: OF/ Zeitreise

Andrea: Eigentlich würde ich gerne auf den Rundgang „ Auf den Spuren des 1. Weltkriegs durch das Mathildenviertel“ teilnehmen. Mir fällt immer wieder auf, wie wenig Geschichtswissen ich über Offenbach habe - seit den 60ern Autofahrer-Eldorado und Industriestandort. Aber was war davor? Der Rundgang ist von 14.00 bis 15.30 Uhr, Treffpunkt Ecke Karlstraße/ Hermann-Steinhäuser-Straße.

Samstag: OF / Kinder-Impro-Theater

Andrea: Leider ist meine Tochter inzwischen zu groß für das wirklich tolle und absolut großartige Improvisationstheater von Antje Kania, zumindest für die Produktion „Märchenwald“. Der steht nämlich Kopf, Schneewittchen, Rapunzel, die Knusperhexe und einige andere Märchenfiguren treffen aufeinander und die kleinen Zuschauer entscheiden, wie die Geschichte weitergeht. 
Das ganze ist um 15.00 Uhr in der etagerie in der Taunusstraße und weil es einen Kartenvorverkauf (6 EURO pro Person) gab, lohnt sich ein Anruf um enttäuschte Kindergesichter zu vermeiden. 
www.etagerie.eu. Telefon: 069/ 269 401 41.

Samstag: Songslam

(Daniela)
Ich war ja immer noch nicht da und wohl auch heute wird es nicht, es sei denn meine Verabredung sagt ab, dann gehe ich wohl ins Orange Peel, zum Song Slam, den organisiert nämlich Dirk Hülstrünk und der weiß, wie man so was macht!
"Mit dabei sind die Seriensieger Astra van Nelle mit punkig-rotzigen Hochenergie-Songs und der Überraschungssieger vom Dezember Henning Harper mit originell-kunstvoller Gitarrentechnik. Line-up Alyssa (Californien/Wien), Astra van Nelle & der Lorbeerstorch (Heidelberg), Christopher Fellehner (Frankfurt), Henning Harper (Frankfurt), Göbelino (Wölfersheim), Helea Wilcke (Wien) Martin Müller (Frankurt), Joe Wilkinson (GB)
Info: https://www.facebook.com/SongSlamFrankfurt
Anspieltipps Astra van Nelle: https://www.youtube.com/watch?v=YKfG6XYisjc
Henning Harper: https://www.youtube.com/watch?v=JR49OWR-i98

Aus dem Poetry Slam heraus hat sich die Idee des Song Slams entwickelt. Maximal 9 Solo oder Duokünstler haben in den Vorrunden 6 Minuten Zeit ihren Song zu präsentieren. Erlaubt sind nur eigene Texte & Kompositionen und nur live vorgetragene Stücke. Die Wahl des Instruments ist frei. Anders als bei Casting Shows gibt es keine Vorauswahl und keine Fachjury. Eine Zufallsjury aus dem Publikum entscheidet wer ins Finale kommt und das gesamte Publikum kürt per Applaus den Sieger/die Siegerin. Seit Januar 2013 hat der Song Slam im Zoom und an anderen Locations (z.B. Sommerwerft-Festival) zahlreiche fantastische Konzerte und tolle Musiker erlebt. Das Niveau ist durchweg hoch. Die meisten Musiker verfügen über lange Bühnenerfahrung, haben in Bands gespielt oder sind Musikstudenten. Von Chanson über Folk und Protestsong bis Jazz, Pop, Punk, Rock, HipHop und Kabarett reicht das Spektrum der Stile, häufig in interessanten Kombinationen. Die Song Slam Gewinner werden regelmässig auf dem Youtube Kanal von Kulturnetz Frankfurt gefeatured:
https://www.youtube.com/user/kulturnetzfrankfurt

Song Slam Frankfurt, Orange Peel Club, Kaiserstrasse 39, Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Eintritt 9€/erm. 6€

Samstag: FFM/ Eröffnungssause

Andrea: Weil mein Komponistenfreund Fluccio heute den Geigenbaum aktiviert und seine Auftritte und Veranstaltungen erfahrungsgemäß immer mindestens einen Überraschungsmoment garantieren, sind wir spätestens um 18.00 Uhr in der Schulstraße 30 in Sachsenhausen. Dort betreibt er seit zwei oder drei, vielleicht auch mehr Jahren schon die Produzentengalerie „Korridor“ für Bild, Klang und Mode. Jetzt kommt die Galerie Zement dazu und anlässlich der Eröffnung gibt es ein Kinderkonzert (18.00 Uhr), Musik und skurrile Vorträge mit Überraschungsgästen und Getränken und Snacks.http://www.korridor.info/

Sonntag: Sonntagskino

Daniela:
Andrea hat ja auch noch ne Menge Tipps für heute Abend. Ich gehe ja Sonntags nie vor die Tür, denn ich bin ja ein Tatortschauer. Hätte ich jedoch heute die Möglichkeit würde ich auf den Tatort verzichten und nach Sachsenhausen radeln, denn Christl Pullmann hat nen Tip abgegeben und auf Christl kann man sich verlassen
"Liebe Filmfreunde, ...Ein toter Jägersmann, ein verdächtigter Immobilienmakler, ein kettenrauchender Kommissar und eine hinreißende Sekretärin mit langen Beinen springen in diesem wundervollen französischen Film von Francois Truffaut herum. Und kaum hat man ein bißchen etwas begriffen, taucht die nächste Leiche auf. Die schöne Barbara versucht auf eigene Faust die Mordfälle zu klären.
Ist ihr Chef wirklich der Mörder?  Aber dazu sieht er doch viel zu gut aus...

Der Schwarz-Weiß Film "AUF LIEBE UND TOD" wird am Sonntag, 22.02. im französischen Restaurant MAASCHANZ gezeigt. Um 20 Uhr erwarten Bruno und Christl Euch zum Sonntagskino im nebulösen Nebenzimmer.
Eintritt frei! Man kann auch reservieren unter: http://www.maaschanz.de/reservierungkontakt.html Vergeßt den Tatort und laßt Euch diesen Leckerbissen nicht entgehen. Beste Grüße Bruno und Christl"

Sonntag: OSCAR NACHT

Auch wenn Rolf leider zur Zeit nicht schreibt, bin ich mir 180% sicher, dass der Cineast, Euch diese Verandstaltung ans Herz gelegt hätte:

Die LANGE OSCAR NACHT im Filmmuseum. Ich habe mir das Programm gerade durchgelesen und finde es unglaublich, was die da alles so Mitten in der Nacht veranstalten.

"Es ist wieder soweit – am Sonntag, 22. Februar, schaut alle Welt nach Hollywood, wenn mit der 87. Verleihung der Academy Awards® die Trophäen-Saison ihren Höhepunkt erreicht. In der Königskategorie Bester Film stehen in diesem Jahr acht nominierte Filme zur Wahl. Von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. Februar, zeigt das Kino des Deutschen Filmmuseums eine Auswahl der Nominierten sowie mit IDA (PL 2013, R: Pawel Pawlikowski) auch einen Anwärter in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film. Am Sonntagabend, 22. Februar, wird auch in Frankfurt der rote Teppich ausgerollt, wenn Oscar®-Fans aus ganz Deutschland im Filmmuseum zusammenkommen um gemeinsam die 3. Lange Oscar®-Nacht zu feiern. Von 23 Uhr an präsentiert das Deutsche Filmmuseum ein hollywoodreifes Programm und überträgt ab ca. 1:30 Uhr die Pro7-Ausstrahlung der 87. Oscar®-Verleihung live und in HD auf mehreren Leinwänden im ganzen Haus. Gleich zu Beginn steht ein Rückblick auf die Oscar®-Verleihung 2014 an. Jessica Niebel und Michael Kinzer, Kuratoren der Oscar®-Ausstellung, die bis Mai 2013 im Filmmuseum zu sehen war, hatten das große Glück, letztes Jahr live in L.A. dabei zu sein und berichten um 23:15 Uhr im Kino von ihrem Oscar®-Abenteuer. Um Mitternacht ist es dann wieder Zeit für das Oscar®-Orakel: Michael Kinzer, profunder Kenner der Oscar®-Geschichte, stellt seine Gewinner-Prognosen in allen vierundzwanzig Kategorien im Kino vor. Beim großen Oscar®-Tippspiel können die Besucher selbst ihre Orakel-Qualitäten unter Beweis stellen. Der Person mit den meisten korrekten Tipps winkt ein Lufthansa-Flug in der Premium Economy Class für 2 Personen nach L.A.! Oscar®-Themenführungen laden zu einem kurzweiligen Rundgang durch die Dauerausstellung und die aktuelle Sonderausstellung FILMTHEATER ein: Filmhistorische Schätze, darunter ein echter Oscar®, und Fotografien einstmals prachtvoller amerikanischer Filmpaläste der 1920er Jahre lassen 86 Jahre Oscar®- und 120 Jahre Kinogeschichte lebendig werden. Wer von einer Gastrolle in seinem Lieblingsfilm träumt, kann sich im Filmstudio mithilfe der Bluescreen-Technik in eine breite Auswahl von Filmen oder zu den Stars auf den roten Teppich beamen lassen – gerne im „Red-Carpet-Outfit“, das die CATWALK Make-up-Artist mit kostenlosem Profi-Make-up und oscar®reifem Hairstyling stilecht in Szene setzen. Das Team von The Cooking Ape hält mit leckeren Themencocktails und verführerischen DreamCreams, handgemachten Eiskreationen seines Sprösslings Kokoxo, ein ganz besonderes Schmankerl für alle Oscar®-Fans bereit. Bis zur TV-Übertragung sorgt DJ Antje-Maya Hirsch (radio x – Music for Films) mit ausgesuchter Filmmusik, Soundtracks und Scores im Erdgeschoss musikalisch für die richtige Stimmung. Das Filmcafé bietet Getränke und Snacks bis in die frühen Morgenstunden. Und wer doch einen Anflug von Müdigkeit verspürt, der wird dank des Gratis-Durchhaltefrühstücks von The Cooking Ape garantiert wieder munter. Um es mit den Worten des diesjährigen Oscar®-Hosts Neil Patrick Harris, alias Barney Stinson (“How I Met Your Mother”), zu sagen: It’s gonna be LEGEN – wait for it – DARY!

deutsches-filminstitut.de/blog/lange-oscar-nacht-2015/

Sonntag: OF/ Fernweh

Andrea: Ich habe Fernweh, aber gerade kein Reisebudget. Deshalb gehe ich am Sonntag zum Offroads - Reise- und Fotofestival ins Ledermuseum. Dort startet das Programm ab 11:00 Uhr, mich interessiert vor allem Asien-Monsunzauber :-). Um 14.00 Uhr steht dann die grüne Insel Irland und um 17 Uhr: Radnomaden - in 10 Jahren um die Welt auf dem Programm. www.ledermuseum

Sonntag: OF/ KUNST

Andrea: ich muss unbedingt noch einmal in die Heyne-Kunst-Fabrik zu „Tape-it“. Ich war letzte Woche zwar bei der Vernissage, aber da hatte ich a) zu wenig Zeit und habe mich dann auch noch b) nett verquatscht, so dass die Eindrücke vertieft werden wollen. Was man aus Paketband und Klebeband alles machen kann, faszinierend! Ganze Räume, aber auch toll illuminierte Arbeiten, filigran und farbenfroh. Tape it, www.heynekunstfabrik.de

Sonntag: OF/ Konzert

Andrea: Die Diskokugel aus dem alten Lokschuppen hängt übrigens bald in unserem Kinderzimmer. Wir waren am letzten Wochenende beim Ausverkauf und dem Argument, dass man so etwas unbedingt für die Geburtstagsparty braucht, konnte ich dann auch nichts mehr entgegensetzen. Somit haben wir noch ein Original vom ehemaligen Lieblingsort nach Hause getragen und weil die Akustik im neuen Hafen 2 ohnehin besser ist, schaue ich auf dem Heimweg im Hafen 2 rein. Dort spielt der Kanadier Michael Feuerstack mit der Band The Fire Harvest, „ein bisschen Rilke, ein bisschen Bazooka Joe“ (Joe? Ich kenne Cain, und zwar als Kaugummis und eine nette Hamburger Band, mit denen ich mal auf Butterfahrt war..) . Aber Feuerstack hat unter anderem mit Jeremy Gara von den kanadischen Indiesuperstars Arcade Fire zusammengearbeitet. Also zum Sonntagsnachmittagsausklang Alternative Country, Folk, Melancholie, Kaffee und Kuchen. 

Montag: OF/ wemoof

Andrea: Lutz Jahnke lädt zum 10. »wemoof!« webmontag für offenbach. Unter anderem gibt es Referate Lean Prototyping von Geschäftsideen (Kim Körber), Mojito-Methode für die Produktentwicklung (Sebastian Nell), startgeist.de vor – ein Netzwerk für Starter (Christopher Kerth), Spotlights OF COURSE – Improve your English in creative ways, IT-Sprechstunde, die etage Offenbach (dazu morgen mehr) und eine legendäre Performance von Tim Karsko
Ab 19.00 Uhr in der afip am Goetheplatz 
https://www.facebook.com/events/1583258371890647/?pnref=st

Dienstag: OF/ Besichtigung und Buffet

Andrea: Heute steht der Besichtigungstermin im Ostpol in meinem Kalender. Ich bin zwar nicht auf der Suche nach neuen Räumen, aber neugierig genug, was es mit der Etage auf sich hat. Die Bilder sehen sehr ansprechend aus, außerdem hat Loimi B seine Finger im Spiel und ein „Best OF“ Buffet aus dem Kiez versprochen. Ab 11.00 Uhr ist Treffpunkt für Selbstständige, Künstlerinnen und Künstler, Start-ups und High-Professionals auf der Suche nach Raum und Netzwerk. www.oflovesu.com/raumfinder/die-etage/

Mittwoch: OF/ Poetry Slam

Andrea: Es gibt Tage...heute müsste ich mich mal wieder klonen können. Dann könnte ich auf den Elternabend, zum Poetry Slam und vor allem aber bei Jan Plewka in der alten Mühle in Bad Vilbel dahinschmelzen. 


Im Hafen 2 heute the godfather of spoken-Word-Künstler Deutschland (sonst müsste es Henry Rollins sein): Lars Ruppel. Gerade erst zum deutschen Meister im Poetry Slam gekürt, kommt er gemeinsam mit Sebastian 23. Als Duo unter dem fluffigen Namen „Erzfreunde“ slammen, dichten, klamauken, jammen, singen und beleidigen sie sich gegenseitig um die Wette, berühren Zwerchfell und Tränendrüse gleichermaßen und sehen dabei sogar noch ganz okay aus. Ist es Slam Poetry? Ist es Kabarett? Ist es Rap? Kann man davon leben? Sie wissen es selbst nicht so genau.  
www.hafen2.net

Donnerstag: Text & Beat

(Daniela)
Oh, da würde ich zu gerne heute Abend hin. Klingt verdammt gut!

„Was war vegan?“ Christian Koeder (Autor des Buches „Veganismus. Für die Befreiung der Tiere“) Ulrike Gonder (Ökotrophologin und Übersetzerin des Buches „Ethisch essen mit Fleisch“) Moderation: Lisa Nienhaus (FAZ)Was war vegan? Vegan war die Entscheidung, auf Fleisch und tierische Produkte zu verzichten, die Entscheidung, Tiere nicht für den eigenen Konsum zu töten oder auszubeuten. Was ist vegan? Ethik, Dogma oder Lifestyle? Essen ist zum Distinktionsmerkmal Nummer 1 geworden. Vegane Ernährung verspricht Gesundheit, Schlankheit und Fitness. Veganer Lifestyle begründet florierende Geschäftsmodelle. Die Schievelbeiner Straße im Berliner Prenzlauer Berg ist zur „Vegan Avenue“ (DIE ZEIT) geworden: Und draußen in der Innenstadt reihen sich vegane Supermärkte, Bekleidungsgeschäfte und Schuhläden aneinander. Ist Veganismus zur Hipness-Posse gelangweilter Großstadt-Ökos geraten? Oder ist vegan das gute neue Leben? Was bedeutet es, Teil der Bewegung zu sein? Und was ist mit den Lebensansprüchen der Anderen? Und den Widersprüchen? Ist der Foodcrash durch eine vegane Lebensweise wirklich aufzuhalten? Zeit, sich das Phänomen noch einmal anzuschauen und gründlich zu beleuchten. Christian Koeder hat sich seit 1997 mit Veganismus und veganem Aktivismus in all seinen Formen befasst und lebt seither auch vegan. Er ist Autor des Buches „Veganismus. Für die Befreiung der Tiere“. Ulrike Gonder ist Ernährungswissenschaftlerin und Autorin. Sie ist Übersetzerin von Lierre Keith Buch „Ethisch essen mit Fleisch. Eine Streitschrift über nachhaltige und ethische Ernährung mit Fleisch und die Missverständnisse und Risiken einer streng vegetarischen und veganen Lebensweise“. Lisa Nienhaus ist Wirtschaftsredakteurin der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und schrieb über „Deutschland, Land der Veganer“.

Beginn 20:00 Uhr, Eintritt: 6,- / ermäßigt 4,- Veranstalter: text&beatOrange Peel, Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt

VORSCHAU: 7. Internationale Apfelweinmesse am 12.4.2015

Apfelwein aus 8 Nationen? Häh... Ich glaub da muss ich hin

"Entdecken Sie die neue Welt des Apfelweins und kommen Sie zur einzigartigen Jahrgangs-präsentation von feinen Weinen aus Äpfeln und anderen Früchten. Eine Apfelwein-Innovation jagt hier die Andere. Genießen Sie das stilvolle, historische Ambiente im Gesellschaftshaus Palmengarten. Schlendern Sie von Stand zu Stand - von Land zu Land. Verkosten Sie über 250 verschiedene Spezialitäten von über 70 Ausstellern aus 8 Nationen. Probieren Sie feine Kulinarien bester Erzeuger aus Hessen. Staunen Sie über die unglaubliche Vielfalt an Apfelwein-Accessoires. Erleben Sie fast vergessene Sorten in der großen Apfelausstellung des Pomologenvereins. Informieren Sie sich über die zahlreichen Streuobst-Initiativen."

www.apfelweinweltweit.de/Apfelweinmesse

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Bürstadt
21.&22.02.Flohmarkt in der Sporthalle Bobstadt, 09-15 Uhr

Darmstadt
21.02.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr
22.02.Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der Eschollbrücker Str., 10-16 Uhr

Dreieich
22.02.Flohmarkt im Bürgerhaus Sprendlingen, 9.30-15.30 Uhr

Erlensee
22.02.Flohmarkt in der Erlenhalle, 08-15.30 Uhr

Frankfurt
21.02.Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalach, 14-18.30 Uhr

Frankfurt
21.02.Floh-/Trödel- & Krammarkt am Industriepark Höchst, Robert-Schnitzer-Str., 08-14 Uhr
21.02.Flohmarkt am Schaumainkai, 09-14 Uhr
21.02.Flohmarkt rund ums Kind in der MainKita der Dreikönigsgemeinde, Löherstr. 15, 10-12.30 Uhr

Frankfurt
21.02.Flohmarkt rund ums Kind im Gemeindezentrum am MartinLuther-Platz 1, 10-13 Uhr
22.02.Floh- & Trödelmarkt am Hessencenter, 10-16 Uhr

Friedberg
22.02.Flohmarkt am Baumarkt in der Straßheimer Str., 08-15 Uhr

Fritzlar
21.&22.02.Flohmarkt in der Stadthalle, Sa ab 10 und So ab 11 Uhr

Gelnhausen
22.02.Modellbahn-/Modellauto- & Spielzeugmarkt in der Kinzighalle, 10-15 Uhr

Hanau
21.02.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. 114 Steinheim, 7-14 Uhr

Hofheim
22.02.Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in Wallau, 10-16 Uhr

Idstein
22.02.Antik- & Sammlermarkt in der Stadthalle, 10-17 Uhr

Karben
22.02.Modellbahnbörse im Bürgerzentrum, 10-15.30 Uhr, Eintritt: 4,- Euro

Linsengericht
22.02.Flohmarkt im Kleinbahnweg 3 Altenhasslau, 08-16 Uhr

Marburg
21.02.Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 08 Uhr

Nidda
22.02.Flohmarkt am Verbrauchermarkt, An der Heugasse 1, 07-14 Uhr

Nidda
22.02.Flohmarkt rund ums Kind im Bürgerhaus Eichelsdorf, 13-16 Uhr

Nidderau
22.02.Flohmarkt rund ums Kind in der Willi-Salzmann-Halle Windecken, 14-16 Uhr

Obertshausen
21.02.Flohmarkt im Bürgerhaus Hausen, 08-13 Uhr

Oberursel
21.02.Flohmarkt in der Allee, 07-13 Uhr

Offenbach
21.02.Flohmarkt am Mainufer, 08-14 Uhr

Ortenberg
21.02.Flohmarkt auf dem Marktplatz, 05-14 Uhr

Petersberg
22.02.Flohmarkt am Möbelmarkt in der Pacelliallee, 08-17 Uhr

Rodgau
22.02.Flohmarkt rund ums Kind im Bürgerhaus Nieder-Roden, 13-15.30 Uhr

Staufenberg
22.02.Flohmarkt am Einkaufsmarkt in der Marktstr., ab 08 Uhr

Weiterstadt
22.02.Floh- & Trödelmarkt am Großhandelsmarkt, Im Rödling 8, 10-16 Uhr

Wiesbaden
22.02.Flohmarkt am Großmarkt in der Boelckestr., 08-16 Uhr
22.02.Flohmarkt im Bürgerhaus Delkenheim, 12-15 Uhr

Märkte & Feste 626

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET