Nr. 4 / 06.02.2015
Inhalt: Suche-Biete-Ecke / Zu gewinnen / Freitag: OF / Stricken / Freitag: OF / Kino / Samstag: Schauspiel / Samstag: Wildes Konzert / Samstag: DDR in der Schmiere / Samstag: OF / HfG / Samstag: Warm Up Party mit Pedo! / Samstag: Wellness & Konzert / Sonntag: OF/Kinderfasching / Sonntag: Polygamie und Sexualkundeunterricht im Orfeos! / Montag: OF/Afip / Dienstag: Konzert / Donnerstag: OF / Vernissage / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:

 

Timo, Bartosz, Maha, Juri, Kai, Lena, Robert, Dennis, Steffi, Lea, Katrin, Patrik, Sebastian, Uli

Winter satt!

Ich habe keine Lust mehr auf die Kälte und will endlich wieder nach Draußen...
Im letzten Newsletter habe ich eine kleine Anzeige aufgegeben, dass ich Menschen suche, die Lust haben eine Hüttenwanderung zu machen. Daraufhin haben sich 3 Frauen gemeldet.  Ich habe die Anzeige nochmal drin gelassen, denn jetzt, wo wir schon 4 Frauen sind, trauen sich vielleicht noch mehr Leute.  ACHTUNG: das ist KEINE Singleveranstaltung. Entspannte Paare sind auch Willkommen

Ansonsten viel Spaß im Winter....

Daniela

Notabene: (ae) = Andrea Ehrig, (dc) = Daniela Cappelluti (pm) = Petra Manahl

(In älteren E-Mail-Clients wird der Newsletter eventuell nicht sauber angezeigt, deshalb empfehle ich Euch ihn auf meiner Webseite zu lesen.)

Suche-Biete-Ecke

Wir haben aktuell einen arbeitsplatz in unserer werbeagentur im frankfurter nordend nähe friedberger platz frei. den würden wir gern an eine/n texter/in, illustrator/in, webdesigner/in, lektor/in, grafiker/in etc. untervermieten. arbeit gibt es auch immer genug. bei interesse email an eb@hundertzwoelf.com

Suchen nette Untermieter / Bürogemeinschaft und haben einiges zu bieten Wer passt zu uns? Wir haben Platz für 1 oder 2 Arbeitsplätze jeweils in eigenem Raum komplett möbliert. Konferenzraum/ Social Media Mission…… Lage: Eschersheim Parksituation: entspannt Über uns: s. roesslerpr.de, Kontakt: er@roesslerpr.de

Der ital. Frauenverein , "Coordinamento Donne Italiane di Francoforte e.V." benötigt dringend einen Raum für ital. Bücher ,die seit letztem Frühjahr in einer Garage zwischengelagert wurden. Benötigt würde ein Raum von etwa 25 qm für die ca. 4.000 Bücher. Kontakt: über novelli@donneitaliane.eu / l 069 - 772227

Ich möchte gerne im Sommer eine einwöchige Hüttenwanderung machen. Gerne von Rovereto nach Verona (E5), bin aber auch für andere Strecken (bitte unter 4.000m) offen. Wer hätte Interesse? Schwindelfrei sollte man sein, ein wenig Kondition wäre nicht schlecht und eine Woche ohne fließend warmes Wasser und Übernachtungen im Mehrbettzimmer muss man abhaben können. Menschen, die in der Lage sind Karten zu lesen werden besonders gesucht, da ich es nicht beherrsche. Es haben sich bereits 3 Frauen gemeldet! daniela@cappelluti.net

Neue Räume für radio x gesucht!!! Gerne auch Kooperation mit anderen Kreativen (z.B. Film, Foto, Tonstudio, Café, Plattenladen o.ä.) Anforderungen: Ca. 200 qm (mind. 160 qm + als Archiv und Techniklager nutzbare, trockene Kellerräume) Alternativ: 160-200 qm für radio x plus 100-350 qm, die ab Januar 2016 von Filmhaus, Bundesverband Jugend und Film etc. bezogen werden können (auch gemeinsam genutzte Seminarräume, Küche, WCs denkbar) möglichst zentral gelegen (City oder direkt angrenzende Stadtteile) und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar – auch spät abends / nachts. Der Live-Sendebetrieb geht bis um 2 Uhr nachts. Langfristiger Mietvertrag erforderlich wg. enormem Aufwand für Umzug / Einbauten / Umbauten Kontakt: h.ochs@radiox.de

Zu gewinnen

Heute verlosen wir:

3x2 Konzertkarten für Grant Nicholas Wales am Dienstag in der Brotfabrik. Die Gewinnfrage lautet: Wie heißt seine letzte Platte. Antworten bitte an: daniela@cappelluti.net

2x2 Gästelisten-Plätze für das Hafen-Kino heute Abend. Die Gewinnfrage lautet: „Als das Kind Kind war, wußte es nicht, daß es Kind war, alles war ihm beseelt, und alle Seelen waren eins…“ In welchem Film wurde Caves Musik 1987 eingesetzt? Kleiner Tipp: lief am gestrigen Donnerstag im TV...
Antwort bitte bis 18.00 Uhr an: ausgehen-in-Offenbach@web.de

2x2 Gästelistenplätze für die Short Film & Closing Night vom Afrika Alive Festival in der Jugendkulturkirche Sankt Peter (siehe Samstag). Die Gewinnfrage lautet:Wie heißt das Soundsystem von DJ Nelson Makossa. Antwort bitte an: daniela@cappelluti.net

1 x 2 Gästelistenplätze für Liquid Sound in den Toscana Thermen (siehe Samstag). Die Gewinnfrage lautet: "In welchem Club war das „Silk Bed Restaurant“?"
Antwort bitte bis Samstag, 7.2. 12.00 Uhr an ausgehen-in-offenbach@web.de

Freitag: OF / Stricken

Andrea:
"Kalt ist es draußen, da kommt der „Warm Sweater Day“ genau richtig: Stricken, Plaudern, Leckereien von Linda Hoekstra naschen und nebenbei das Klima retten - Ökoaktivismus kann wunderbar sein! Doch, der Reihe nach: Maschenwahn und die Mädels von der Etagerie haben sich vom „Warme Truien Dag“ in Belgien und den Niederlanden inspirieren lassen. Die Idee ist ganz einfach: Heizung runter drehen, warmen Pullover anziehen, 6 % Energie pro Grad sparen und so das Klima schützen. Treffpunkt ist ab 15.00 Uhr mit einem selbstgestricktem „warm sweater“ und Strickzeug in der Taunusstraße 1.

Freitag: OF / Kino

Danach: Gänsehautgarantie! Weniger wegen der Temperaturen, sondern vielmehr wegen dieses Künstlers, Mannes, Gesamtkunstwerks: „20.000 Days on Earth“ (OMU) ist die autobiographisch angelegte Dokumentation, den unermüdlich grandiose Musik, Literatur, Filme gestaltenden Nick Cave in 100 Minuten auf Zelluloid einzufangen.. Das Hafenkino zeigt Nick Cave: 20.000 Days on Earth, Iain Forsyth, Jane Pollard, Großbritannien 2014, 97 Minuten, OmU. um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) Im Anschluss: House of Fiction. Peter Pilotem, Helix. Beginn 23 Uhr, Eintritt 4 Euro.

Samstag: Schauspiel

(ae) "Mittags will ich in jedem Fall nach Frankfurt ins Schauspiel: anlässlich des 70. Jahrestags der Auschwitz-Befreiung geht es in den Thementagen vom 06. bis 15. Februar um „ÜBERLEBEN“, beginn heute ist um 11.00 Uhr mit einem Vortrag von Stefan Krankenhagen los „Die Kunst, Auschwitz darzustellen“. Das finde ich sehr spannend, weil ich mich mal lange mit Erinnerungskultur beschäftigt habe.
Um 12.00 Uhr sitzen dann Dani Levy, Volker März, Oliver Reese und Robert Schindel auf dem Podium und diskutieren über „Holocaustkunst“.
Später dann bis 19.30 Uhr Impulsvorträge und Diskussionen u.a. mit Wilhelm Heitmeyer und der Zeitzeugin Trude Simonsohn „Warum habe ich überlebt?“. Der Eintritt ist frei. https://www.schauspielfrankfurt.de/spielplan/leben-mit-auschwitz-danach/397/

Samstag: Wildes Konzert

(dc) ich bin auf nem Geburtstag. Wäre ich nicht dort, würde ich mit Anfdrea ins Exzess gehen, denn dort spielt eine super Band aus Seattle: Kultur Shock
Balkan Gypsy Punk Rock Metal
Mit einer wilden Mischung aus Balkan Beats Metal und Punk Rock, noch schneller noch härter noch verrückter noch tanzbarer - ist die Band aus Seattle im Februar auf Europatour. Im Gepäck ihr neues, 9. Album "IV"! Politische Statements gesungen in serbisch, bosnisch, kroatisch und englisch, progressive Musik, die nicht vor Experimenten mit Violine und Saxophon zurückschreckt und live natürlich ihre ausufernde Bühnenshow - versprechen einen heißen Abend! http://www.kulturshock.com/
https://www.facebook.com/kulturshockband
https://www.facebook.com/events/914657395218992

Sa. 07.02.2015 – 21h Café Exzess Leipziger Str. 91 Frankfurt-Bockenheim

Samstag: DDR in der Schmiere

(dc) Sehr bedauerlich ist aber, dass ich immer noch nicht auf Gisas Lesung war. Ich habe aber gehört es muss super klasse sein! Bitte lest Euch den Text durch!

Leseshow & Hörbuch-Vorstellung Georg Keim & Gisa Bergmann „Hoffentlich hält sich die Bräune.“ Urlaubsgrüße von DDR-Touristen aus Bulgarien, Ungarn und Rumänien. Von wegen, der gemeine DDR-Bürger durfte nicht reisen. Per Bahn, per Interflug, per Trabi oder per Anhalter ging’s auf Weltreise – in den Osten. Von den unvergesslichen Wochen zwischen Balaton, Budapest, Schwarzem Meer, dem Balkangebirge zeugen zahlreiche Postkartengrüße nach Hause in die DDR. Diese Lesung zeigt eine Auswahl der schönsten Texte. Skurril, witzig, euphorisch, ernüchtert, oft erfrischend banal. Urlaubsgrüße eben. Gesammelt von Georg Keim, gelesen gemeinsam mit Gisa Bergmann. ...eine Kostprobe...: „16. 6. 69 Liebe Frau Schumann! Vom Schwarzen Meer die allerherzlichsten Grüße. Es ist sehr schön. Schönes sonniges Wetter und eine herrliche Brandung. Baden täglich. Hier sehr viele West-Deutsche mit kleinen Kindern. Auch sehr viele Russen. Gestern ein junger Mann aus der DDR ertrunken. Wir hoffen, es geht Ihnen gut. Alles, alles Liebe und Gute von meinem Mann...“
Die Tickets für den 07. Februar gibt’s ab sofort hier: www.die-schmiere.de
unter "Karten". Der Ticketpreis versteht sich inkl. 1 Exemplar des Hörbuchs. www.ost-post.de

Samstag: OF / HfG

Später am Abend feiert der Kurzfilm „The Cloud“ (30 Minuten) von Nîcólas Chevalier in der Hochschule für Gestaltung in Offenbach, Isenburger Schloss, Kapelle im Erdgeschoss. In erster Linie für Leute, die in die Produktion verwickelt waren, aber auch für Interessierte: „The Cloud spielt 2016 im deutsche Provinzdorf Seitzenwedel, dort öffnete unlängst die „Arthur McLuhan Personal Web Coaching Facilities“, auch bekannt als „The Cloud Campus“ ihre Pforten. Die Einrichtung ist darauf spezialisiert, Menschen für ein ausgeglichenes, erfolgreiches Zusammenleben im Webzeitalter zu trainieren..... „ Los geht es um 20Uhr. Filmstart um 21Uhr.
Danach noch zusammensitzen und was trinken...

Ein nettes warm-up vielleicht....denn um 23.00 Uhr heisst es „Sitting just across the river from Frankfurt....“ DER CLUB ruft zum Tanz, zum LIFESAVER Saturday mit Acid Pauli, ARTA, Flug 8 (live) im Robert Johnson

Samstag: Warm Up Party mit Pedo!

(dc) Wer heute Abend feiern/tanzen will, dem empfehle ich mit der Abschlussparty von Afrika Alive zu starten, denn die beginnt bereits schon um 20:30! (Siehe Ticketverlosung)

Am Samstag spielt das Analog Africa Soundsystem im Rahmen der Abschlussparty des Africa Alive Festivals. Da Samy auf Reisen ist wird er durch Nelson Makossa aus Lissabon vertreten. Der DJ mit Angolanischen und Portugiesischen Wurzeln ist Teil des Irmãos Makossa Soundsystems, dass in Portugal eine Institution ist. Expect „funky & fresh pan-african music“ - mitreißende Rhythmen und ergreifende Melodien von Mali bis Südafrika und Senegal bis Somalia. Achtung: Die Party beginnt bereits um 20:30 Uhr und endet um 1:00 Uhr. Wenn Ihr bereits Pläne für Samstag habt, könnt Ihr bei uns Euren Abend beginnen und anschließen weiterziehen. Die Location ist gemütlich und der Sound ist gut! Ab 18 Uhr zeigt das Festival in gemütlicher Atmosphäre im Sankt Peter Café für Jugendliche und Erwachsene Kurzfilme mit Afrika Bezug. Der Eintritt gilt für beide Teile des Abends. Hier findet Ihr weitere Infos zum Festival: http://www.africa-alive-festival.de

Samstag: Wellness & Konzert

Andrea:
"Ein besonderes Bonbon ist heute das Auswärtsspiel von Stefan X: mit seinen Chillout-Sounds war er Resident DJ im „Silk Bed Restaurant“ und inzwischen Resident im „Sullivan“.
Heute abend legt er von 21.00 Uhr bis Mitternacht in den Toskana Thermen in, nein, leider nicht Bad Offenbach, sondern Bad Orb auf (ca. 1 Stunde Autofahrt von Frankfurt). Er sorgt für Ambient – Atmosphere – Downbeat, mit dabei ist visual design Spezialist Silberfisch. Beide sorgen auch einmal im Jahr mit ihrem Augen-und Ohrenbad am Grünen See in Mühlheim für besondere Momente. Jetzt also Baden in „Champagnersole“ und Chillen zu elektronischer Musik im Wasser! Baden ist das neue Ausgehen schreiben die Veranstalter. Also, dann nichts wie rein, ins nasse Vergnügen! Ich mach´ mich locker... http://liquidsoundclub.com/bad-orb/

Sonntag: OF/Kinderfasching

Andrea:
"Heute sind wir Jeck! Die Karten für die Kinderfaschingssause in der Kolping hängen seit Wochen an meinem Kühlschrank - die Veranstaltung ist immer ausverkauft. Aus gutem Grund: dort werden alle Register gezogen, die Kids haben Spaß und die Erwachsenen trinken Prosecco...Danach gehen wir alle glücklich, aber völlig k.o. nach Hause.

Vorher allerdings würde ich gerne, gerne noch ein letztes Mal in der Atari-Ausstellung in den Zollamt-Studios vorbei: heute ist dort nämlich Schluss und die letzte Chance, für alle, nochmals an den alten Konsolen zu daddeln!"

Sonntag: Polygamie und Sexualkundeunterricht im Orfeos!

(dc)
Ich gehe mit Sicherheit NICHT zum Kinderkarneval nach Offenbach, sondern versuche Ruben zu überreden mit mir ins Orfeos zu gehen, denn da findet: I CAN SEE MUSIC!“ diesmal über den großartigen FELA KUTI statt. Allein schon die Tatsache, dass der Mann 27 Frauen hatte... perfektes Thema für den kommenden Woche beginnenden Sexualkundeunterricht in der Schule!

" Pop, Rock und Soul werden immer wieder von faszinierenden Feature- und Dokumentarfilmen begleitet. Nur wenige davon schaffen es ins reguläre Kinoprogramm. Die großen Musikfans Petra Klaus und Matthias Westerweller stellen in Zusammenarbeit mit uns einmal im Monat einen herausragenden Musikfilm vor und verbinden ihn jeweils mit einem weiteren Programmpunkt, um so ein rundum stimmiges popkulturelles Erlebnis zu schaffen.
Finding Fela – brandneuer Film über den exzentrischen Erfinder des Afrobeat – Fela Ransome Kuti (USA / 2014 / 119min / R: Alex Gibney). Fela Ransome Kuti, Godfather des Afrobeat, Bandleader von Africa 70, Kämpfer gegen Diktatur und Korruption, Ehemann von 27 Frauen gleichzeitig, Exzentriker … Wie kann ein Film all diesen Aspekten gerecht werden? Oscar-Preisträger Alex Gibney nimmt das erfolgreiche, von Jay-Z und Will Smith produzierte Musical Finding Fela als Klammer für seine Geschichte über den nigerianischen Superstar. Finding Fela präsentiert zum ersten Mal eine Fülle an neuem, erst kürzlich entdecktem Archivmaterial. Getragen wird der Film jedoch von Felas Charisma. Der Film ist gut recherchiert und schwungvoll geschnitten. Als politischer Kämpfer geriet Fela immer wieder in die Mühlen der korrupten Diktatur in Nigeria. Immer wieder setzen die Behörden den unbequemen Weltstar und seine Familie unter Druck, ein Gefängnisaufenthalt folgte auf den anderen. Der Film Finding Fela macht ausgezeichnet deutlich, warum Fela Kuti so außergewöhnlich war: Fela polarisiert. Dem Zuschauer bleibt es selbst überlassen, ob er in ihm den Freiheitskämpfer oder einfach den Egomanen sehen möchte. Aber eins dürfte klar sein: Den brillanten Musiker sieht er in ihm ganz bestimmt. (http://findingfela.com/) (https://vimeo.com/ondemand/findingfela/99245860)

Montag: OF/Afip

Andrea:
So, neulich habe ich der Anti-Fragida-Demo den Vorzug gegeben, heute gehe ich in die afip. Punkt. Lutz Jahnke hat ein spannendes Podium zusammen gestellt: Irene Mihalic, MdB, innenpolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion, der Islamwissenschaftler Hakan Celik und der Vorsitzende der islamischen Hochschulgemeinde an der Goethe-Universität Hanif Aroji diskutieren darüber, wie wir unsere Jugendlichen vor Radikalisierung und Salafismus schützen können...? Dass das Ganze „Offenbach Deine Jugend“ heisst, hat hoffentlich nur mit Marketing zu tun. Moderiert wird übrigens von Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, Mitglied des Deutschen Bundestages Termin: 09.02.2015, ab 18:30 Uhr akademie für interdisziplinäre prozesse ludwigstraße 112a — goetheplatz

Dienstag: Konzert

Mist, ich kann nicht vor die Tür... sonst wäre ich echt gerne in die Brotfabrik gegangen... aber wer weiß... vielleicht hau ich doch kurz ab in den Westen, denn da spielt Grant Nicholas Wales, kannte ich nicht, höre ich gerade und finde es gut! Oder ihr geht: es gibt Tickets zu gewinnen!

"„Für jeden Künstler hat kontinuierlicher kommerzieller Erfolg an irgendeinem Punkt weniger Gewicht als das Bedürfnis einer neuen kreativen Herausforderung“, erinnert Nicholas an acht Gold- und Platinalben mit mehr als drei Millionen verkaufter Einheiten. Doch davon wollte er sich und seinen Kopf befreien. Ohne Erwartungshaltungen und irgendwelche Vorgaben erfüllen zu müssen ein paar Songs schreiben, das nahm er sich vor. Und sich dabei wieder an das erinnern, was ursprünglich mal wichtige Inspirationen für den jungen Musiker waren, die akustischen Folk-Künstler der Sechziger- und Siebzigerjahre nämlich. Für eine Platte, die den unbekümmerten, sorglosen Geist des Laurel Canyon jener Zeit beschwört, allerdings mit einem Sound-Update versehen. Da lebten u.a. Joni Mitchell, Graham Nash, Carole King und Jackson Browne. John Mayall benannte ein Album nach der Schlucht. Unser Mann aus Chepstow bekennt sich zudem zu Nick Drake, Neil Young und James Taylor als wichtige Inspirationen. „Nicht die besten Sänger der Welt, aber immer und jederzeit glaubwürdig.“ Authentizität bescheinigten Kritiken auch „Yorktown Heights“, das als introvertiert und selbstreflektierend und in Songs wie „Isolation“ und „Broken Resolutions“ – so The Independent – zutiefst melancholisch beschrieben wurde. grantnicholas.net http://www.brotfabrik.info/index.php?id=27&day=10&month=02&year=2015"

Donnerstag: OF / Vernissage

(ae) Vergesst Tesa, Gaffer Tape ist das Klebeband! Ich nenne mehrere Rollen in unterschiedlichen Farben mein eigen und repariere so ziemlich alles damit. Gaffer Tape und Kabelbinder. Außerdem klasse ist auch „Kleben statt Bohren“, habe ich neulich erst im Baumarkt entdeckt. Aber mich noch nicht getraut, das Bücherregal anzukleben...hat jemand Erfahrungen damit? Doch, ich schweife ab, denn heute ist Vernissage in der feinen Heyne Kunst Fabrik in der Lilistraße: „Tape - European Tape Art Exhibition“ Die Heyne Fabrik ist ein toller Ort, erst recht aber die Kunst Fabrik, die Thomas Kypta mit viel Leidenschaft und einem guten Händchen für Themen und Künstler seit ein paar Jahren betreibt. Die hellen, lichten Räume dienten bis vor ein paar Jahren HfG -Studenten als Ateliers, dann passierte lange nichts, seit eben Thomas die Etage unter seine Fittiche nahm. Vernissage, 19.00 Uhr „Tape - European Tape Art Exhibition“ http://heynekunstfabrik.de

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Burghaun
08.02.Trödelmarkt in und um das alte Schulgebäude Langenschwarz, 08-17 Uhr

Darmstadt
07.02.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Dreieich
08.02.Trödelmarkt in der PhillipKöppen-Halle, 9.30-15.30 Uhr

Echzell
08.02.Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Am Mühlbach 1, 07-14 Uhr

Frankfurt
07.&08.02.Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalach, Sa 14-18.30 und So 10-16 Uhr
07.02.Flohmarkt am Schaumainkai, 09-14 Uhr
05.&07.02.Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils 08-14 Uhr

Frankfurt
07.&08.02.Flohmarkt beim VAMV, Adalbertstr. 15/17, jeweils 10-16 Uhr
08.02.Flohmarkt auf dem Festplatz am Ratsweg, 10-16 Uhr

Gießen
08.02.Puppen-/Bären- & Spielzeugbörse in der Kongresshalle, 11-16 Uhr

Groß-Umstadt
07.02.Flohmarkt in der Stadthalle, 11-17 Uhr

Hanau
07.02.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr

Hattersheim
08.02.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Heddingheimer Str., 10-16 Uhr

Heusenstamm
08.02.H0-Modellautobörse im Kultur- & Sportzentrum Martinsee, 10-13.30 Uhr

Kelkheim
07.02.Floh- & Trödelmarkt in der Stadthalle, 15-19 Uhr

Korbach
07.&08.02.Flohmarkt in der Halle Waldeck, jeweils 10-17 Uhr

Marburg
07.02.Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 08 Uhr

Nidda
05.&07.02.Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstr. 17 Eichelsdorf, Do 16-18 und Sa 11-16 Uhr

Nidderau
08.02.Flohmarkt in der Kulturund Sporthalle Heldenbergen, 10-15 Uhr

Oberursel
07.02.Bücherflohmarkt in der Stadtbücherei, 10-13 Uhr

Offenbach
07.02.Flohmarkt am Mainufer, 08-14 Uhr
08.02.Schnäppchenmarkt am Ringcenter, 10-15 Uhr

Ortenberg
07.02.Flohmarkt auf dem Marktplatz, 05-14 Uhr

Pohlheim
08.02.Flohmarkt am Einkaufszentrum Neue Mitte, ab 08 Uhr

Rüsselsheim
08.02.Flohmarkt am Rhein-MainCenter, 10-16 Uhr

Solms
07.&08.02.Kunst- & Krempel-Flohmarkt im Kloster Altenberg, Sa 10-16 und So 14-16 Uhr

Wiesbaden
07.02.Flohmarkt an der Alten Schmelze Schierstein, 18-21 Uhr

Wiesbaden
08.02.Antikmarkt am Adler Center in der Äppelallee Biebrich, 08-16 Uhr

Märkte & Feste 626

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET