Nr. 38 / 17.10.2014
Inhalt: Zu gewinnen / Suche-Biete-Ecke / Filmstart: The Cut / Fr-So: Nature Theater of Oklahoma / Samstag: Schönster Laden Frankfurts / Samstag: Konzert / Sonntag: FSV vs. Audi / Sonntag: OFC vs SVW / Sonntag: TATORT / Dienstag: Livemusik / Donnerstag: José James / Vorschau: Wild Youth Festival 2014 / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Herzlich Willkommen:

 

 

Markus, Sonia, Stefanie, Annette, Jasmin, Alex, Martina, Rebekka, Frank, Neva, Tony

 

 

Boah...

was ich mich ärger. Ich war nicht im Nachtleben auf der Cookys Party... und die muss sensationell gewesen sein. Die nächste ist am 31.01. Da bin ich dann auf jeden Fall... ist ja im neuen Jahr... da hab ich dann wieder Zeit :-)

Und genau, weil wir keine Zeit haben gibt es heute nur 2-3 Tipps...

A presto,

Daniela


Notabene: (rk) = Rolf Krämer, (dc) = Daniela

(In älteren E-Mail-Clients wird der Newsletter eventuell nicht sauber angezeigt, deshalb empfehle ich Euch ihn auf meiner Webseite zu lesen.)

Zu gewinnen

Die Tickets für José James waren heiß begehrt und innerhalb 2 Minuten weg. Die glücklichen Gewinnerinnen heißen: Brita, Tina und Carolina. An der Abendkasse gibt es aber natürlich noch Tickets zu kaufen.

2x2 Tickets für das Stück Life & Times / Episodes 4.5, 5 & 6 vom Nature Theater of Oklahoma (USA) am Samstag um 19:00 Uhr im Mousonturm. Gewinnfrage: "Von wem ist Regie & Konzept?"

Es gibt aber noch 1 x 2 Tickets für das Wild Youth Festival am 15.11. im Hafen 2 zu gewinnen. Die Gewinnfrage lautet: "Woher stammt die Band Low Roar?"

Suche-Biete-Ecke

Ich suche jemanden, der/die mir (gegen Bezahlung) in der nächsten Zeit 3 Stühle aus Bonn-Mehlem mitbringen kann UND
ich suche Stehsammler aus Holz (gibts bei Ikea).

An alle Freunde des Theaterhauses und des Theaterhaus Ensembles! Wir, das Theaterhaus Ensemble brauchen dringend einen Lagerraum für Bühnenbilder unserer Stücke. Er sollte mindestens 15 qm groß sein (Garage) und nicht mehr als 75 EURO im Monat kosten. Man sollte zum Laden mit Transporter gut ran können, also entweder Erdgeschoß oder mit Lastenaufzug, Laderampe oder vergleichbar. Wäre natürlich schön, so was so nah wie möglich am Theaterhaus zu finden, aber Randgebiete Frankfurts oder auch außerhalb der Stadtgrenze wäre in Ordnung, wir müssen an diese Bühnenbilder dann nicht ständig ran. Wenn uns jemand einen solchen Raum anbieten kann oder einen Tip hat, bitte bei mir melden. Im Voraus herzlichen Dank. Günther Henne THEATERHAUS ENSEMBLE Kindertheater-Jugendtheater mobil: +49-175-52 54 809 guentherhenne@web.de

Filmstart: The Cut

Ob Fatih Akin nun zu Recht als der deutsche Tarantino bezeichnet werden kann, oder ob ihm das überhaupt gefiele, möchten wir dahingestellt sein lassen. Nicht zu ignorieren ist aber, dass er – wie Tarantino – seine Karriere mit einem knallharten Film startete, dann etwas ganz außergewöhnliches machte (wie Tarantino) und (wie Tarantino) das Kino an sich gut genug kennt, um seine Versatzstücken sicher einzusetzen (im Unterscheid etwa zu manchem gehypten Tatort). Und wie jeder neue Tarantino ist auch ein neuer Akin unweigerlich Talk of Town. Allerdings vermochte Tarantino mich seit Jackie Brown nicht mehr zu überzeugen...

Und damit ihr also kommende Woche mitreden könnt, müsst Ihr - wie wir - dieses Wochenende ins Kino rennen und Euch den neuen Fatih Akin The Cut anschauen. Der Film spielt vor dem Hintergrund des Völkermordes an den Armeniern, eines insbesondere in der Türkei politisch hochbrisanten Themas. Akin erzählt die Geschichte anhand eines Familienschicksals: Der Armenier Nazaret (!) überlebt den Genozid und macht sich auf die Suche nach seinen Töchtern und das wird eine regelrechte Odyssee. Dass er zwischenzeitlich seiner Stimme beraubt wird, darf man getrost allegorisch verstehen.

Die Kritik ist durchwachsen, aber das ist mir gerade Schnurz, zum einen haben die mir zuletzt soviel Schrott empfohlen, zum anderen will ich es selber wissen.

Filmstarts.de: Diese starken Gefühle sorgen dafür, dass der Film zwischendurch sehr plakativ und ausufernd gerät, gleichzeitig machen sie ihn aber auch zu einem ungeheuer kraftvollen und eindringlichen Drama. http://www.filmstarts.de/kritiken/203498/kritik.html 

Faz.net: In „The Cut“ will Fatih Akin vom Genozid an den Armeniern erzählen. Eine große Aufgabe, der er mit seinem Film nicht gerecht werden kann. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/video-filmkritiken/filmkritik-videos/video-filmkritik-the-cut-13208493.html 

Läuft in der Harmonie und im CineStar Metropolis. (rk)

Fr-So: Nature Theater of Oklahoma

(siehe Verlosung) Heute Abend kann ich definitiv nicht, aber wenn ich es irgendwie schaffe gehe ich am Sonntag in den Mousonturm (Tina B. willst Du mit), denn der Pressetext über das Stück Life and Times / Episodes 4.5, 5 & 6. vom Nature Theater of Oklahoma liest sich klasse:
"Denken Sie sich das hier nicht als Kunstprojekt, denken Sie es sich als Lebensprojekt!" Seit nunmehr sechs Jahren arbeiten sich die Regisseure Pavol Liska und Kelly Copper an dem Monumentalprojekt Life and Times ab. In einer Reihe epischer Telefonate ließen sie sich von einer engen Freundin und künstlerischen Kollaborateurin deren Jugenderinnerungen schildern. Die ersten vier Episoden hat das Mousonturm-Publikum bereits begeistert gefeiert. Nach Musical, Tanzperformance und Thriller folgt nun mit einem handgemalten Trickfilm in Episode 4.5 die Suche nach der großen Liebe in der High School, in Episode 5 begleiten gewaltige Orgelklänge die Erinnerungen an erste sexuelle Erfahrungen, illuminiert im Stil einer mittelalterlichen Bilderhandschrift. Die Nummer 6 des Reigens schließlich konfrontiert Zuschauer wie Kompanie mit einer Lücke. Im Raum steht plötzlich eine große Stille und die unausweichliche Frage nach dem eigenen Leben, dem Kunst- und dem Weitermachen. Nature Theater of Oklahoma (US): Life and Times / Episodes 4.5, 5 & 6. (Fr. 17.10. – So. 19.10., € 19,-/ erm. € 9,-) Mousonturm-Koproduktion / In Englisch.

Samstag: Schönster Laden Frankfurts

Wir müssen schon um 08:30 auf dem Fussballplatz sein... es geht zum Tabellen Ersten, dem FSV... also bitte Daumen drücken.

Danach wird weiter gestrichen... um 16:00 Uhr lege ich eine Pause ein und wir gehen in den wunderschönsten Laden der Stadt: Der Laden 100 und Memphis Records, auf der Friedberger Landstraße 100, feiern ihren 1. Geburtstag. Also nix wie hin. Double Diamond an den Plattentellern sorgen für gute Musik.

Samstag: Konzert

Auch wenn mir eher nach Sofa ist, werde ich Ruben heute in die Exzess Halle schleppen, damit er auch mal sieht, dass es jenseits von Festhalle, Rock am Ring und Jahrhunderthalle noch richtig tolle Locations gibt!

Heute treten dort BANDISTA aus Istanbul auf (und ich bekomme jetzt schon wieder Lust nach Istanbul zu reisen... noch jemand?)
Bandista ist ein 2006 gegründetes 8-köpfiges Musik-Kollektiv aus Istanbul. Und wir freuen uns sie nach zwei Jahren wieder im Exzess begrüßen zu können. Ihr Sound variiert von Balkan bis Reggae, über Klezmer bis Ska, Dub und Sirtaki und ist immer wieder unterlegt von traditionellen anatolischen Klängen. Neben Gitarre & Bass begeistern sie auf der Bühne mit ihrem ganz speziellen Mix aus Akkordeon, Klarinette, Bouzouki und Melodica. Und trotz ihrer oft ernsten Texte verstehen sie es, die Stimmung im Publikum zum Kochen zu bringen Die MusikerInnen sehen sich gleichwohl als politische AktivistInnen. In ihren Texten singen sie gegen Nationalismus und für eine gerechtere Welt. Und auch das ein oder andere revolutionäre Kampflied wird neu vertont. Sie spielen auf Demonstrationen in der Türkei und unterstützen politische Kampagnen wie z.B. die Clean Clothes Campagne (über die tödlichen Produktionsbedingungen bei der Jeans-Herstellung in der Türkei) oder die Proteste im Gezi-Park. Bandista offerieren den neuerlichen Beweis, daß Istanbul eine der innovativsten Kulturmetropolen mit einer überaus spannenden, aktiven, kreativen und modernen Subkultur ist.

Aus aktuellem Anlaß präsentiert die Band vor dem Konzert einen Film über die Proteste im Istanbuler Gezi-Park! Ihre aktuelle CD (veröffentlicht am 01.10.2014) könnt ihr kostenlos auf der Homepage runterladen! https://www.facebook.com/events/632221393564864/ www.tayfabandista.org www.exzess.info/konzerte/

Bosporus-Mestizo Konzert + Film Sa. 18.10.2014 – 21h Cafe Exzess - Leipziger Str.91

Sonntag: FSV vs. Audi

Sonntag kommt der Spitzenreiter an den Bornheimer Hang, er wird dahin gefahren von AUDI und das darf man auch getrost im übertragenen Sinne verstehen: Ohne das erhebliche finanzielle Enagement der in Ingolstadt ansässigen Firma wäre der FC Ingolstadt nie und nimmer an die Spitze der zweiten Liga gekommen, schon gar nicht mit weiterer Orientierung nach oben. SAP Hoffenheim 2, VW Wolfsburg 3 und Red Bull Leipzig 4, sozusagen.

Es stellt sich immer häufiger die Frage: Gehört der Fußball dem Volke oder der Firma? Und das letzte Mal (gegen Leipzig) hat Bornehim das eindeutig beantwortet, stand wie 'ne 1 hinter dem FSV und hat einen Punkt gegen den damaligen Spitzenreiter ergattert. Es heisst heute also am Hang: Reclaim The Game! 13.30 FSV Frankfurt vs. FC Ingolstadt

http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=6

Ach ja: Es gibt noch Tickets ;-). Das wird auch so bleiben. (rk)

Sonntag: OFC vs SVW

Lust auf eine Zeitreise zurück in die 80er? Dann auf nach Offenbach, nicht etwa wegen der neusten Architekrur dort oder der Frisuren, neinnein.

Vielmehr lässt sich hier heute fußballerisch ein echter time warp erleben, denn wenn in der größten (aber sehr modernen) Trinkhalle des Rhein-Main-Gebiets der OFC gegen Waldhof Mannheim spielt, ist nicht nur einstiger Bundesligaglanz gern wieder heraufbeschworen, es ist auch mit Hooliganism wie einst zu rechnen - Monnemer und Offebäscher sind einander seit jeher in tiefer Abneigung zugetan und haben nicht nur welche der traditionsreichsten sondern auch aggressivesten Fanszenen in Deutschland.

Antritt ist15.30 Uhr, tinyurl.com/nx4fzyt

wer kein Ticket mehr bekommt: der Hessische Rundfunk übeträgt live im TV (aber ehrlich: live vor Ort ist much, much better!) tinyurl.com/moyo4 (rk) 

Sonntag: TATORT

Ich weiß, die Meinungen gehen auseinander... Ich fand den Tatort sensationell und heute lege ich mich auf die Couch und höre einfach nochmal die Filmmusik und hoffe, dass Daniel den Tatort bald ins Kino bringt...

Ludwig van Beethoven,Egmont Ouvertüre, op. 84,hr-Sinfonieorchester, Hugh WolffLudwig van Beethoven, Coriolan, op. 62, hr-Sinfonieorchester, Eliahu Inbal, Frédéric Chopin, Barcarolle in Fis-Dur, op. 60, Istvan Szekely; Klavier, Umberto Giordano, Andrea Chenier – Si, fui soldato, hr-Sinfonieorchester, Marcello Viotti, Franco Bonisolli / Maria Gulegina, Gesang, Peter Tschaikowsky, Der Wojewode, op. 78, hr-Sinfonieorchester, Eliahu Inbal, Gustav Holst, Die Planeten - Mars, hr-Sinfonieorchester, Andrew LittonGeorges Delerue, Jules et Jim – Confession au Claire de Lune, hr-Sinfonieorchester, Frank Strobel, Frédéric Chopin, Nocturne in F-Dur, op. 15, No. 1, Martha Argerich; KlavierAntonín Dvorák, Symphonie Nr. 9, op. 95 – 2. Satz (Largo), hr-Sinfonieorchester, Marin Alsop Edvard Grieg, Holberg Suite, op 40 – Rigaudon, hr-Sinfonieorchester, Frank Strobel Ludwig van Beethoven, Symphonie Nr. 1, op. 21 – 2. Satz, hr-Sinfonieorchester, Hugh Wolff Jean Sibelius, Lemminkäinen Suite, op. 22 – Der Schwan von Tuonela, hr-Sinfonieorchester, Frank Strobel Georges Delerue, Jules et Jim – Brouillard Version 1, hr-Sinfonieorchester, Frank Strobel Johannes Brahms, Symphonie Nr. 1, op. 68 - 4. Satz, hr-Sinfonieorchester, Paavo Järvi Antonio Vivaldi, Concerto Grosso in d-Moll, op. 3, RV 565,hr-Sinfonieorchester, Frank Strobel Gustav Holst, Die Planeten – Uranus,hr-Sinfonieorchester, Andrew LittonJean Sibelius, Symphonie Nr. 1, op. 39 – 4. Satz, hr-Sinfonieorchester, Eliahu Inbal Johann Sebastian Bach, Brandenburgisches Konzert Nr. 2, BWV 1047 – 2. Satz, hr-Sinfonieorchester, Hugh Wolff Georg Friedrich Händel, Rinaldo – Akt 2, Szene 4 "Lascia ch’io pianga", hr-Sinfonieorchester, Gottfried von der Goltz, Sarah Connolly, Gesang Giuseppe Verdi, Nabucco, Akt 3, Szene 2 (Israelitenchor), hr-Sinfonieorchester, Frank Strobel Arcangelo Corelli, Sonate für Violine und Basso continuo d-Moll, op. 5, Nr. 7, hr-Sinfonieorchester, Frank Strobel Georges Delerue, Jules et Jim – Brouillard Version 2, hr-Sinfonieorchester, Frank Strobel Johann Sebastian Bach, Kantata BWV 147, hr-Sinfonieorchester, Frank Strobel

Dienstag: Livemusik

Ich war noch nie bei einem Konzert im wunderschönen Parksidestudio... schade... auch heute wird es wohl eher nichts.. dabei hat Andreas so begeistert geschrieben:
"Ich freue mich auf einen ganz speziellen Abend: Enno Bunger und sein Freund Onno spielen im Oktober ein Paar 'Wohnzimmerkonzerte', bevor Enno im November mit Spaceman Spiff auf große Tour geht. Am Dienstag fahren die beiden zufällig in Offenbach vorbei... ''Vor zwei Jahren gab es vom weltberühmten Duo "Enno & Onno" eine Wohnzimmertour. Weil das noch viel besser und schöner war, als wir uns je erträumt haben, weil dort viele tolle Dinge entstanden sind und weil ich gerne neue Songs zuerst im kleinen Rahmen ausprobieren möchte, haben wir uns ganz spontan dazu entschlossen, noch einmal so eine Tour zu spielen.''
Enno & Onno Einlass 19h Beginn ca. 20h
Für die Autofahrer: Das Parkside Studio ist nur über die Mühlheimer Straße Richtung Offenbach erreichbar, nicht über die Mainstraße! Parken im Hof ist aber nach wie vor möglich und: erwünscht. www.youtube.com/watch www.youtube.com/watch www.ennobunger.de http://www.elbmelancholie.de/2012/10/29/musik-furs-herz-mein-zweites-wohnzimmerkonzert-mit-enno-bunger-0711
Parkside Studios Andreas Schmidt Friedhofstr. 59 63065 Offenbach/M.

Donnerstag: José James

Auch diesmal werde ich Ruben mitschleppen, schließlich sind ja Ferien... Ich freue mich so sehr auf José James im Zoom!"Ich habe schon nicht mehr daran geglaubt, dass es solche Musiker noch gibt - aber José James erinnert uns daran, warum wir Musik so sehr lieben. (Gilles Peterson) Aufgewachsen in Brooklyn, umgeben von Hip Hop und Soul, fühlte sich José James schon früh zum Jazz hingezogen. Sein 2013 folgendes Blue-Note-Records-Debüt „No Beginning No End“ (VÖ 18.01.2013) nähert sich in seinen Strukturen sowohl Pop als auch Soul. José James möchte sich nicht auf einen bestimmten Stil festlegen müssen und bloß als Jazzsänger gesehen werden. Nachdem er gemerkt hatte, dass Jazzgesang einfach nur etwas ist, das er tut, eine reine Bezeichnung, fühlte er sich als Künstler frei und konnte Stücke ohne irgendwelche Limitierung schreiben. Im Herbst 2014 wird er erneut auf deutsche Bühnen begeistern und stellt dabei sein neues Album "While You Were Sleeping".

www.josejamesmusic.com

Vorschau: Wild Youth Festival 2014

Am 15.11. findet im Hafen 2 ein wunderbares Festival statt. Ich habe gerade mal in die Bands reingehört und ich will da auf jeden Fall hin (Marc, kommst Du mit?) Low Roar gefallen mir sehr gut... so gut wie mir das Land gefällt, aus dem sie kommen...

"Wild Youth, das klingt natürlich programmatisch. Nach einem Slogan, der gefälligst auf einem T-Shirt prangen soll. Wild Youth bringt junge Künstler, die auf dem Sprung zur großen Karriere sind, in den Hafen 2. Jetzt, nach dem ersten Jahr der Konzertreihe, wird ein Festival mit vier jungen Muss-man-kennen-Bands auf die Beine gestellt. Als da wären:
die großartigen Felice Brothers, die aus der Nähe von Woodstock stammen, mit ihrem sehnsuchtsvollen Mix aus Country, Folk und Blues. Auf die Bühne schleppen sie neben Whiskey auch Akkordeon, Orgel, Klavier, Geige, Akustikgitarren und Schlagzeug. Stu Larsen ist ein Mann auf Reisen. Der Australier mit dänischen Wurzeln begleitet befreundete Musiker auf ihren Touren durch Australien, Europa oder Asien. Einen festen Wohnsitz hat er nicht vorzuweisen. Sein Stil: Country trifft Folk trifft Pop. Ganz ruhig, melancholisch und träumerisch klingt der Indiefolk, den Ryan Joseph Karazija unter dem Pseudonym Low Rear spielt. In Kalifornien war er Teil der Alternative Rock Band Audrye Sessions. Seit er nach Reykjavík gezogen ist, spielt er nun solo. Seine klare, prägnante Stimme steht dabei im Mittelpunkt. Den Einfluss der isländischen Szene (sprich: Sigur Ros, Mum, Slowblow) hört man aus seinen Stücken auf jeden Fall heraus. Aus Kanada kommt Andy Shauf, der für extrem reduziertes Singer-Songwriting in der Tradition von Jeff Buckley oder Nick Drake steht. Ganz schön was los also. Deswegen startet das Wild Youth Festival auch schon nachmittags und zieht sich bis in die späte Nacht. In Kooperation mit der Konzertbüro Schoneberg.

http://www.schoneberg.de/Konzerte/Wild-Youth-Festival/Offenbach-a.M.-/1282/
https://www.facebook.com/thewildestyouth

http://www.thefelicebrothers.com
http://www.stularsen.com
http://lowroar.bandcamp.com

http://www.andyshauf.com 

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Bad Soden-Salmünster
19.10.Flohmarkt am Palmusacker, 08-16 Uhr

Butzbach
19.10.Floh- & Antikmarkt am Baumarkt im Industriegbiet Ost, 06-16 Uhr

Darmstadt
18.10.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Dreieich
19.10.Trödelmarkt im Bürgerhaus Sprendlingen, 9.30-15.30 Uhr

Eberbach
19.10.Flohmarkt auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes, 12.30-17 Uhr

Eichenzell
19.10.Flohmarkt am Einkaufszentrum am Rhönhof, 08-17 Uhr

Erbach
19.10.Floh- & Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände, 8-17 Uhr

Erlensee
17.10.Flohmarkt auf dem Festplatz, 08-14 Uhr

Frankfurt
16.&18.10.Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils 08-14 Uhr

Frankfurt
19.10.Flohmarkt an der ehem. Versandhauszentrale in der Ernst-Heinkel-Str. Fechenheim, 10-16 Uhr
18.10.Bücherflohmarkt in der ev. Festeburgkirche, An der Wolfsweide 58, 12-16 Uhr
18.10.Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, 14-18.30 Uhr

Frankfurt
18.10.Flohmarkt am Schaumainkai, 09-14 Uhr
18.10.Flohmarkt rund ums Kind in der Kita St.Antonius Rödelheim, Alexanderstr. 24, 14-16 Uhr
19.10.Floh-/Trödel- & Wochenmarkt am Großmarkt in der Guericke Str. Rödelheim, 10-16 Uhr

Frankfurt
19.10.Flohmarkt rund ums Kind im Haus der Volksarbeit, Eschenheimer Anlage 21, 15-17 Uhr

Friedberg
19.10.Flohmarkt am Baumarkt in der Straßheimer Str., 08-15 Uhr

Fritzlar
18.&19.10.Flohmarkt in der Stadthalle, jeweils 10-17 Uhr

Großkrotzenburg
18.10.Flohmarkt im Oberwaldstadion, Lindenstr. 33, 07-15 Uhr

Groß-Zimmern
19.10.Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt an der B26, 10-16 Uhr

Hanau
18.10.Flohmarkt in der Breslauer Str. 2, 08-14 Uhr
18.10.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. 114 Steinheim,07-14 Uhr

Heppenheim
18.10.Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, 07-14 Uhr

Hungen
19.10.Flohmarkt am Verbrauchermarkt in der Gießener Str., ab 08 Uhr

Kelkheim
19.10.Floh- & Trödelmarkt am Baumarkt in der Lise-MeitnerStr., 10-16 Uhr

Kelkheim
18.10.Floh- & Trödelmarkt in der Stadthalle, 15-19 Uhr

Kelsterbach
15.&18.10.Benefiz-Flohmarkt in der "Alten Schule",Schulstr. 16, jeweils 10-17 Uhr

Lampertheim
14.&18.10.Flohmarkt am Verbrauchermarkt Auf der Laubwiese, jeweils 08-16 Uhr

Limeshain
19.10.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt Rommelhausen, 08-14 Uhr

Maintal
14.&18.10.Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstr. 39, Di 08-15 und Sa 06-14 Uhr

Marburg
18.10.Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 08 Uhr

Mörfelden-Walldorf
18.10.Flohmarkt auf dem Festplatz "In der Trift", 08-14 Uhr

Neuberg
19.10.Flohmarkt für große Größen im Bürgerhaus Rüdigheim, 11-17 Uhr

Nidderau
19.10.Modellbahn- & Spielzeugbörse im Bürgerhaus Ostheim, 10-15 Uhr

Obertshausen
18.10.Flohmarkt im Bürgerhaus Hausen, 08-13 Uhr

Oberursel
18.10.Flohmarkt in der Allee, 07-13 Uhr

Ortenberg
18.10.Flohmarkt auf dem Marktplatz, 06-14 Uhr

Reichelsheim (Wetterau)
18.10.Vorsortierter Flohmarkt rund umd Kind im Bürgerhaus Weckesheim, 14-16 Uhr, für Schwangere ab 13.30 Uhr

Rodgau
18.&19.10.Privater Hof- & Scheunenflohmarkt in der Rheinstr. 21 Dudenhofen, jeweils 10-15 Uhr
19.10.Flohmarkt im Bürgerhaus Nieder Roden, 10-15 Uhr

Rodgau
19.10.Floh-/Trödel- & Wochenmarkt am Großhandelsmarkt in der Udenhoutstr., 10-16 Uhr

Schwalmstadt
19.10.Flohmarkt im China-Messepark Ziegenhain, 09-17 Uhr

Walluf
19.10.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz Am Klingenweg 5, 07-15 Uhr

Weilburg
18.&19.10.Flohmarkt auf dem Kirmesplatz in der Limburger Str., Sa 07-17 und So 07-18 Uhr

Wiesbaden
19.10.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt im Ostring 2 Nordenstadt, 08-16 Uhr
19.10.Flohmarkt in der Wiesbadener Str. 114 MZ-Kastel, 8-16 Uhr
19.10.Flohmarkt, Alte Schmelze Schierstein, 08-16 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET