Nr. 19 / 29.05.2014
Inhalt: Tickets zu gewinnen / SUCHE-BIETE-ECKE / Kinostart: Tour du Faso / Kinostart: Kathedralen der Kultur / Nippon Connection bis 1. Juni / Freitag: PUNK / Samstag: Straßenfest / Samstag: Social Dreaming / Samstag: Wim Wenders / Samstag: Party / Samstag: Boogie Nights / Sonntag: FFC Frankfurt vs. Turbine Potsdam / NYC im TV / ab Dienstag: Wes Anderson / Mittwoch: Treff im Garten / Donnerstag: Konzert / Donnerstag: Doppelkonzert / Preview: Rugby Tag / Vorschau: Workshop / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge – Herzlich Willkommen:

 

 

Eva, Stefanie, Christina, Astrid, Kathrin, Oliver, Katharina, Anna, Andrea, Elisa, Michael

 

Kultur

Hab schon lange nichts mehr gemacht...
Dieses Wochenende muss es also klappen.
Auf dem Programm: Medea, DAM, Social Dreaming, Boogie Nights...
oder doch lieber Sofa & Polzieruf mit dem sexy Charly Hübner...?

Mal sehen, wohin es mich wirklich treibt...

Daniela

Notabene: (rk) = Rolf Krämer, (dc) = ich

(In älteren E-Mail-Clients wird der Newsletter eventuell nicht sauber angezeigt, deshalb empfehle ich Euch ihn auf meiner Webseite zu lesen.)

Tickets zu gewinnen

2 Karten für die Eröffnung des Romantikfestivals mit Wim Wenders am Samstag im Literaturhaus. Tolle Tickets, daher eine etwas schwierige Quizfrage: Welche Veranstaltung moderiere ich am kommenden Donnerstag auf dem Römerberg.

2 x 2 Gästlistenplätze für die Boogie-Nights am Samstag in der Pik Dame.
Gewinnfrage: Zu welchem Straßenfest gehe ich am Samstag nicht.

2 Konzertkarten für SEMER LABEL reloaded am Donnerstag im Casino der Stadtwerke. Gewinnfrage: In welcher Stadt wurde Alan Bern geboren?

SUCHE-BIETE-ECKE

Miturlauberin gefunden!!!
Jetzt brauchen wir einen Dachgepäckträger!
Wer kann mir vom 15.-30.8. einen Dachgepäckträger leihen?

Der Mousonturm sucht! "Filmfans aufgepasst!
Für die Performance KUNG FU des kongolesischen Regisseurs Dieudonné Niangouna, die im Herbst 2014 am Künstlerhaus Mousonturm gezeigt wird, suchen wir Menschen, die Lust haben eine selbst gewählte Filmszene - egal welchen Genres - vor laufender Kamera nachzuerzählen. Diese Kurzfilme (ca. 1-3 Min.) sollen anschließend als Einspielungen Teil der Aufführung werden. Cineasten wie Gelegenheitskinogänger ab 5 Jahren mit unterschiedlichsten Filmvorlieben können an dieser Theaterarbeit teilnehmen. Es ist keinerlei Erfahrung nötig! Ein erstes Infotreffen für alle Interessierten findet am Samstag, 31. Mai 2014 um 12 Uhr ODER alternativ am Sonntag, 1. Juni 2014 um 11 Uhr in den MMStudios (Darmstädter Landstraße 10 (Hinterhaus), 60594 Frankfurt) statt. Dieudonné Niangouna wird hier sein Theaterprojekt vorstellen. Die Dreharbeiten für die einzelnen Kurzfilme finden in der Zeit vom 15.-29. Juli 2014 statt. Hier sollte jeder einmalig ca. 4 Stunden Zeit mitbringen. Wir freuen uns über eure Teilnahme und eine kurze Rückmeldung unter: dramaturgie@mousonturm.de"

Kinostart: Tour du Faso

Rot und grün sind die Farben von Burkina Faso, die Farben der Fahne wie die des Landes: Rot ist die Erde in Westafrika und grün ist die dichte Vegetation – zumindets in der südlichen Hälfte dieses sehr schön und liebendwerten Landes. Resien dagin seinen nicht nur Trommlern, sondern insbesondere auch Radfahrern (s.u.) empfohlen, zumal die Zeit als die FR titelte „Schon wieder Putsch in Obervolta!" Längst vorbei sind. Seit der hoffnungsvolle Held Thomas Sanakra 1987 weggeputscht wurde herrscht konstant ein Präsident: Blaise Camapaoré.

Zum Film: TOUR DU FASO - Dokumentation über drei Amateur-Radrennfahrer, die an der Tour de Faso teilnehmen. Nach dem großen Vorbild der Tour de France führt die Tour de Faso über mehrere Etappen quer durch Burkina Faso – im Gegensatz zum französischen Vorbild jedoch mehr über sandige Feldwege, als über asphaltierte Straßen. Im Mittelpunkt des Films steht die persönliche Motivation der Teilnehmer, ein solches Abenteuer in Angriff zu nehmen, sowie die liebenswerte Skurrilität der noch weitestgehend nicht kommerzialisierten Veranstaltung. Sie zieht mit einer aus zwei Jeeps und einem handbemalten "Palmolivebus" bestehenden Werbekarawane – ganz ohne modernen Medientross – durchs Land. Läuft im Malsehn http://www.malsehnkino.de/index.php?section=preview  http://www.filmstarts.de/kritiken/226287.html 

Kinostart: Kathedralen der Kultur

Umso älter ich werde, desto mehr interessiere ich mich für Architektur. Gar nicht weil ich selbst bauen wollte oder könnte, doch die menschgemachte Gestaltung unsere Lebensumwelt ist spannend und was sie erreichen will, sagt viel, sehr viel über die jeweils herrschende Vorstellung von Gesellschaft und Menschlichkeit aus. Vieles, das ich früher architektonisch verachtete schätze ich übrigens heute sehr, namentlich die Moderne. Wie heissts doch gleich: The more you know, the less you need. Der Stahlgießer an der Degussa soll übrigens DOCH nicht wieder aufgebaut werden. Schade.

Im Kino jetzt der passende Film: KATHEDRALEN DER KULTUR von Wim Wenders, Michael Glawogger, Michael Madsen, Margreth Olin, Karim Ainouz, Robert Redford. Ankündigung: KATHEDRALEN DER KULTUR lässt sechs hervorragende und höchst unterschiedliche Bauwerke für sich selbst sprechen: “Wenn Gebäude sprechen könnten, was würden sie uns erzählen?” Wim Wenders z.B. entführt in die Berliner Philharmonie, Robert Redford zeigt das Salk Institut, und der kürzlich verstorbene Michael Glawogger filmt im Labyrinth der Russischen Nationalbibliothek. (http://www.kathedralenderkultur-derfilm.de/) www.filmstarts.de/kritiken/226558.html

Läuft im Orfeo's Erben: orfeos.de/events/kathedralen-der-kultur-2/ (rk)

Nippon Connection bis 1. Juni

Seit Dienstag ist in Mousonturm und Naxoshalle Nippon Connection und den Besuch des wahrscheinlich best gemachten Film Festivals in Frankfurt, Deutschland und Europa - jedenfalls zum Thema Japan und soweit wir das einschätzen können – möchten wir Euch weiterhin und zwar gerade an diesem langen Wochenende anempfehlen.

Eigentlich hatten wir ja vor, Euch den ein oder anderen Film oder Workshop dezidiert vorzustellen, aber es ist einfach zu viel. Also seht selbst und sucht Euch die Rosinen aus dem dicht gepackten Programm raus – und dann hofft, betet,, bettelt dass ihr noch ein Ticket ergattern könnt:

http://www.nipponconnection.com/freitag.html  (rk)

Freitag: PUNK

Ich bin auf einem Geburtstag und werde mir später noch den Polizeiruf anschauen. Auch wenn es ein alter ist... Charly Hübner könnte ich jeden Tag sehen..
Wäre ich nicht auf dem Geburtstag und würde meine Freundin Julia O. noch in Frankfurt wohnen, wären wir heute Abend zum Punkfestival 11 Ponys in den Ponyhof und in den Elfer nach Sachsenhausen gegangen. 2 Bühnen, 11 Bands:

 

18 Uhr Einlass
18:30 Ponyhof 1.
Dreimillionen
19:00 Elfer 2. Death of Youth

19:30 Ponyhof 3. Lost Girls
20:00 Elfer 4. Dolf (Terrorgruppe Cover)
20:30 Ponyhof 5. Freiburg
21:00 Elfer 6. Koeter

21:30 Ponyhof 7. Kirmes
22:00 Elfer 8. Elfmorgen
22:30 Ponyhof 9. Weltraum Power
23:00 Elfer 10. Keine Zähne Im Maul
24:00 Elfer 11. Kaput Krauts
Party: Ponyhof ab 24:00, Elfer ab 1 Uhr

Samstag: Straßenfest

Ich bin ein großer Freund von Straßenfesten, sollte Euch das auch so gehen: hier alle Feste:
http://frankfurt-interaktiv.de/frankfurt/veranstaltungen/stadtteilfeste_1.html

Dieses Wochenende ist also Bergerstraßenfest, aber da gehe ich nicht gerne hin. Vielleicht sollte ich es mal wieder probieren, aber das letzte Mal war ich eher frustriert ob der schlechten und lauten Musik.. da warte ich lieber auf das Brückenstraßenfest.... Ich zitiere den Veranstalter und ärgere mich mal wieder über die Bezeichnung "Multikulturelles Großereignis" - Hey... das ist Frankfurt!
"Das wohl schönste und größte Straßenfest Frankfurts findet auf der Unteren Bergerstraße zwischen Bethmannpark, Merianplatz und Höhenstraße statt. Das multikulturelle Großereignis bietet ein Non-Stop-Kulturprogramm mit Livemusik auf mehreren Bühnen, kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt, Modenschauen, Kinderattraktionen sowie diverse Verkaufsstände.
Öffnungszeiten: Sa 12-24 Uhr, So 12-22 Uhr. Veranstalter des Bergerstraßenfestes ist die IG "Untere Bergerstraße" e.V." (dc)

Samstag: Social Dreaming

Steve Valk und das INSTITUTE OF SOCIAL CHOREOGRAPH organsiert einen Workshop in der Matthäuskirche und da will ich hin, denn es geht um Frankfurt und unsere Visionen.
Social Dreaming Matrix: Re.Visioning Frankfurt
This Saturday the INSTITUTE OF SOCIAL CHOREOGRAPHY will be leading a 3-hour SOCIAL DREAMING SESSION whose focus will be on the future of Frankfurt`s cultural landscape. The event will bring together a host of engaged citizens, project groups and organizations interested in shaping a visionary and sustainable future for our city. Saturday, May 31st MATTHÄUSKIRCHE: 12 Noon until 3pm Address: Friedrich Ebert Anlage 3360327 Frankfurt a. M. (big yellow church near the Messe) * A small donation will be appreciated

Samstag: Wim Wenders

Ich schaffe es heute endlich zu MEDEA und freue mich riesig!
Wäre ich also nicht im Schauspiel, würde ich ins Literaturhaus zur Eröffnung des Romantikfestivals gehen (siehe Ticketverlosung), denn sie haben heute Wim Wenders zu Gast! (Foto (c) Donata Wenders)

Was wir suchen, ist alles!
Was bedeutet Wahrnehmen, was bedeutet Sehen? Zur Eröffnung des Festivals nimmt der große Filmemacher, Essayist und Fotograf die Einladung der Romantik an und geht den Spuren nach, die von ihr aus in die Richtung seiner Arbeit weisen. Er spricht über Bildvorstellungen und Erzählstrategien, die Figur des Wanderers, die existenzielle Bewegung des Suchens und über die Faszination der Verbindung von Musik und Film. Er spürt dem nach, was die Romantiker das „innere Bild“ genannt haben, fragt nach der „Wahrheit der Bilder“, diesem Gespenst, dem er in seinem ganzen Werk mit der Kamera aufgelauert hat. Und er erzählt vom Zauber der nie gemachten Aufnahmen, dem verstrichenen Moment, aus dem sich dennoch auf gewisse Weise alle anderen Bilder speisen. Eine Begegnung mit der Romantik als Resonanzraum. Und mit einem Ausnahmeregisseur, den es auch als Autor zu entdecken gilt.

http://literaturhaus-frankfurt.de/programm/romantik/romantik-kalender/

Samstag: Party

Nach Medea gehen wir ins DAM, denn das Deutsche Architekturmuseum feiert seinen 30. Geburtstag.
Sie starten die Geburtstagsfeier mit einem Symposium um 18:00 Uhr und ab ca. 22 Uhr gibts Musik vom mir sehr geschätzen Hans Romanov.

"Symposion am Vorabend des Museumsgeburtstages (Einweihung 1.6.1984) mit Weggefährten des Gründungsdirektors Heinrich Klotz, anschließend feiern wir mit DJ Hans Romanov in den Geburtstag hinein.
Redner:

  • Eduard Beaucamp, 1966–2002 Kunstkritiker FAZ
  • Roland Burgard, 1990–1998 Leiter des Hochbauamtes Frankfurt am Main Diethelm Fichtner, 1971–1993 Leiter des Stadtplanungsamtes Marburg
  • Andrea Gleiniger, 1983–1993 Kuratorin DAM
  • Hans-Erhard Haverkampf, 1975–1989 Planungs- und Baudezernent in Frankfurt am Main
  • Peter Iden, 1981–1987 Gründungsdirektor des Museums für Moderne Kunst in Frankfurt am Main
  • Hans-Peter Schwarz, 1983–1990 Kurator DAM
  • Luminata Sabau, ab 1983 Leiterin der Sammlung

Weitere Teilnehmer sind angefragt.
Danach legt Hans Romanov (Neglected Grassland, zuvor Yachtklub, Ostklub, Nouvelle, Maxim, Bar Romantica, Europa-Intimbar, Sankt-Tropez-Bar, Bukovina-Klub, Studiobar ...) im Ungers-Auditorium Tanzmusik auf. Eintritt: 5 € https://www.facebook.com/events/556652987788452/

Samstag: Boogie Nights

Ach und eigentlich würde ich ja heute Abend auch gerne zu BOOGIE NIGHTS, denn die finden zum letzten Mal statt, bevor die Jungs in die Sommerpause gehen... Also nichts wie hin in die Pik Dame!! Es wird heiß!

O O G I E N I G H T S
… we wanna be with you …

Sexy soul, dirty disco, heavy hip hop, fantastic funk & bangin' boogie!

DJs: WELLER & PEDO KNOPP

ab 23:00 Uhr, Pik Dame, Elbestraße 13

Sonntag: FFC Frankfurt vs. Turbine Potsdam

Hat irgendwer Topspiel gesagt?Was soll die Untertreibung: Meisterschafts-Vorfinale! Im letzten Heimspiel beim 1 FFC und wer jetzt nicht hingeht – hat die Saison verpasst!

Gegen die Intimfeindinnen des FFC Turbine Potsdam, main title contender der vergangenen Dekade, jetzt abgelöst von buuuh Volkswagen-Retorte Wolfsburg und OMG Bayern München. Aber die Frankfurterinnen sind Tabellenführer, noch zwei Siege und endlich endlich, endlich wieder das Double am Main! Seht ihr Eintracht so wird das gemacht. 

1. FFC vs Turbine Potsdam! um 1400 Uhr am Brentanobad.
Gemmer da hie? Da gemmer hie! 

ffc-frankfurt.de/news/news.html

http://www.kicker.de/news/fussball/frauen/bundesliga/frauen-bundesliga/2013-14/21/0/spieltag.html (rk)

NYC im TV

Heute könnte man einfach 3Sat einschalten wenn man glotzen wollte, denn da gibt es den ganzen Tag New York City. Und abends dann Fokus auf das alte New York von seiner allersympathischsten Seite. Also das New York VOR Rudy Giuliani und seiner Zero Tolerance, das New York der 70er und 80er, das nie schlief, aber man trotzdem nachts NICHT im Central Park spazieren gehen sollte. Das New York, als Manhattan noch Manhattan war und nicht Brooklyn Manhattan war, das New York, bevor die 90er mit ihrer ungebremsten Geldgeilheit alles überranten und es endgültig hip to be square wurde… ach!

19.00 Simon & Garfunkel: The Concert in Central ParkCentral Park. Am 19. September 1981 wird auf dem Great Lawn im New Yorker Central Park Musikgeschichte geschrieben: Das Folk-Rock Duo Simon & Garfunkel hat sich wieder zusammengerauft und gibt vor rund 500.000 Menschen sein historisches Versöhnungskonzert. Der "Rolling Stone" ...

20:15 FRÜHSTÜCK BEI TIFFANY Regie: Blake Edwards Eine junge Frau aus der Provinz flirtet in New York mit einer Reihe gut situierter, älterer Herren, findet dann aber ihr Glück bei einem kleinen Schriftsteller. "Frühstück bei Tiffany" ist eine elegante Mischung von tragischen und komischen Elementen verfilmte ...

22:05 Cotton Club von Francis Ford Coppola Harlem, 1928: Gangsterboss Dutch Schultz ist Stammgast in Harlems Cotton Club. Dort verkehrt die New Yorker High Society ebenso wie die Unterwelt und amüsiert sich bei heißer Jazzmusik und nicht minder heißen Tanznummern. Eines Nachts entgeht Dutch Schultz im Cotton ...

00.05 Manhattan - el superclassico von Woody Allen. Der 43-jährige erfolgreiche Fernsehautor Isaac liebt New York und die Frauen, kommt aber nur schwer mit ihnen zurecht. Nach zwei gescheiterten Ehen versucht er gerade, sich von der 17-jährigen Tracy zu lösen, als er an die geschwätzige Journalistin Mary gerät. ...

 

http://www.3sat.de/programm/?viewlong=viewlong&d=20140601 #border1800 (rk)

ab Dienstag: Wes Anderson

Danke, Danke, danke, liebes Kino im Filmmuseum, danke dafür, dass ihr uns die vollständige Retrospektive von Wes Anderson präsentiert und mir und allen anderen spätberufenen Fans endlich nochmal die Chance gebt, auch sein Frühwerk im Kino zu sehen. Allen, die dem ganzen Hype um lakonische Erzählweise, zurückgenommenes Spiel, Production Design und Zentralperspektive noch nicht erlegen sind, bietet sich jetzt die Chance das nachzuholen. Ich weise darauf hin, dass in teils skurilen Filmen sensationelle Casts mit spielen und man sich oft fragt: Warum? Die Antwort ist klar: Weil sie es können.

Die Filme laufen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, so dass heute sein jüngstes Filmwerk, Grand Budapest Hotel den Start macht. Dazu habe ich zuletzt hier genug geschrieben, nur so viel: Es geht um Liebe und Verschwörung, ich glaube auch um das 20. Jahrhundert.

deutsches-filminstitut.de/blog/retrospektive-wes-anderson-2/

Das Bild stammt übrigens von waytooindie.com/features/video-essay-the-visual-themes-of-wes-anderson/ (rk)

Mittwoch: Treff im Garten

Endlich kann ich hin!!
Alle, die schon mal Mittwochs im Garten waren wissen, wie besonders lebhaft es Mittwochs im Garten ist: wie auch an den anderen Tagen gibt es ab 12:00 Uhr leckere Gartengerichte bei uns am Garten-Kiosk. Alle Carnivore Fanas werden bis 15:00 Uhr von Jean am Grill beglückt. Tolles Obst und Gemüse gibt es bis 19:00 Uhr am Stand vom Reformhaus Andersch und wenn man Glück hat, verkauft Jürgen nicht nur Obst und Gemüse, sondern spielt auch noch dabei auf seiner Gitarre.
Von 14:00 bis 21:00 Uhr heißt es WEIN IM GARTEN: Jesko (Rocking Riesling) und Stefan & Ninjaa (Kellerweine) schenken leckere Weiß- und Rotweine aus, Marina (Genusswolke) ist mit Köstlichkeiten vertreten und Janina öffnet unseren Gartenshop, indem man nicht nur junge Gartenpflänzchen kaufen, sondern auch unsere tollen Hochbeete bestellen kann.  (dc)

Donnerstag: Konzert

Heute findet im Casino der Stadtwerke ein ganz besonderes Konzert statt (siehe Ticketverlosung)
SEMER LABEL reloaded (Hier ein kurzer Vorgeschmack: https://www.youtube.com/watch?v=hdq0EWAdcWw)https://www.youtube.com/watch?v=hdq0EWAdcWw

Konzert zur Erinnerung an eine jiddische Plattenmarke aus dem Berliner Scheunenviertel der 1930er Jahre Mit Alan Bern, Lorin Sklamberg, Paul Brody, Mark Kovnatskiy, Martin Lillich, Sasha Lurje und Fabian Schnedler
Eine Veranstaltung der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Jüdischen Museums e.V.
»Semer« war die Plattenmarke für jiddische Schlager im zunehmend unsicheren Berlin der 1930er Jahre. Das internationale Ensemble lässt dieses Label und seine Künstler nochmal aufleben. Beim Konzert SEMER LABEL reloaded kann man erfahren, wie sich das jüdische Berlin vor dem Krieg anhörte.»Semer« war die florierende Plattenmarke für jiddische und hebräische Schlager, kantorale Musik und Opernarien, die im zunehmend unsicheren Berlin bis 1938 die Lieder jüdischer Musiker aufnahm und verbreitete. Nur einzelne Exemplare der Schellacks konnten vor den Nationalsozialisten gerettet werden und sind heute eine bedeutende Quelle und Inspiration für Klezmer- Komponisten und -Interpreten. Alan Bern, der zu den bekanntesten Klezmermusikern unserer Zeit zählt und neben seinen Projekten mit The Klezmatics, Itzhak Perlman, Giora Feidman und vielen anderen aufnahm und konzertierte, bringt für dieses Projekt u.a. mit Paul Brody, Lorin Sklamberg, Mark Kovnatskiy und Sasha Lurje ein internationales Ensemble der renommiertesten Klezmermusiker unserer Zeit zusammen. Die Namen versprechen eine legitimierte Reinterpretation der Aufnahmen. Eine Hommage an ein Label und seine Künstler, welche fast vergessen schienen.
SEMER LABEL reloaded ist eine Hommage an das Label und seine Künstler, nicht nur um die Erinnerung zu erhalten sondern um sie heute zu feiern und fortzusetzen, wofür sie mit ihrem Leben und ihrer Musik standen. Denn das macht die Geschichte von Klezmer aus. Sie begann als eine von Wandermusikern. Später vermischten aus Osteuropa emigrierte Musiker ihre über Jahrhunderte weitergegebene Musik mit der der Gastländer: in den USA mit dem Jazz, in Argentinien mit dem Tango, in Berlin mit Schlagern und europäischer Kunstmusik. Durch den Holocaust ging ein Großteil des überwiegend mündlich tradierten Repertoires verloren, daher sind gerade Tonaufzeichnungen eine bedeutende Quelle und Inspiration für zeitgenössische Klezmer-Komponisten. Wie so oft im Klezmer muss die Tradition, wegen der massiven Brüche, wieder beim Musizieren neu entstehen.
Donnerstag, 5. Juni 2014, 20.00 Uhr Casino der Stadtwerke, Frankfurt, Kurt-Schumacher-Straße 8 Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro

Donnerstag: Doppelkonzert

Und noch ein Konzert!
Kenneth Minor habe ich schon mal gehört, das ist super... würde da gerne hin... jemand Lust?
Kenneth Minor & Jank Kovik
Singer/Songwriter-Kultur der Extraklasse diesmal bei der Musikszene Frankfurt. Bird Christianis Kompositionen wurden schon von Magazin INTRO als „brillant und absolut undeutsch“ gelobt, mit Athena Isabella als zweiter Stimme bildet er die aktuelle Kenneth Minor-Besetzung. „Die Songs von Jank Kovik sind so zielsicher wie Clint Eastwood, so schonungslos wie ein Roman von Cormac McCarthy und so scharf wie die Gedichte von Tennessee Williams.“ Musik zwischen Pop, Rock, Country und Folk in der Unplugged-Version. Musikbibliothek, Hasengasse 4 (mit: Journal Frankfurt, PerforDonnerstag, 5.6.2014, 20 Uhr mance Music), Eintritt frei

Preview: Rugby Tag

Preview: Rugby Tag am Samstag, 14. Juni 2014

Ganz dringend möchte ich allen Jugendlichen, Eltern, Kindern, Lehrern, Soizalarbeitern (Martin!) und so weiter raten, sich heute die ganze Bagage zu schnappen und zum RUGBYTAG für Kinder und Jugendliche von Eintracht Frankfurt zu pilgern, weil das ein Riesenvergnügen und eine lebenslange Begeisterung sein kann.

Aus der Ankündigung: Eintracht Frankfurt RUGBY Tag. Heute kann jeder kommen, der mal Lust hat, Rugby auszuprobieren. Von ganz jung bis (fast) ganz alt ist jeder willkommen. Die Spielerinnen und Spieler der aktuellen Bundesliga-Teams stehen euch bei verschiedenen rugby-spezifischen Übungen zur Seite und begleiten euch. Zum Abschluss kann jeder, der möchte, noch bei einem Rugby-Turnier (kontaktlos) mitmachen. Was ihr braucht? Normale Sportklamotten reichen! Ab 12.00 Uhr auf dem Sportplatz der TGS Vorwärts Frankfurt in Rödelheim (Rebstöcker Weg). Für das leibliche Wohl zu kleinen Preisen ist gesorgt.

http://www.eintracht-frankfurt.de/sportarten/rugby/termine4/terminerugby/article/lust-auf-rugby-zum-ausprobieren.html (rk)

Vorschau: Workshop

Das Leben im Spiegel - Fototour / Workshop mit Sandra Mann
Spiegelungen sind Teil unseres Lebens, sie begleiten uns von Anfang an. Reflexionen ermöglichen neue Einsichten und einen neuen Blick auf die Welt. Diese faszinierende Bedeutung der Spiegelung wird in dem Workshop aufgegriffen. Die Fotokünstlerin Sandra Mann zeigt, wie man das Thema kreativ und intelligent in Szene setzt. Vermittelt wird, wie man mit Spiegelbildern zu interessanten und künstlerisch wertvollen Bildaussagen kommt. Darüber hinaus stellt Sandra Mann Arbeiten verschiedener Fotografen und eigene Arbeiten zum Thema vor. Ein Workshop für alle, die auf der Suche nach überraschenden Sichtweisen und neuen Ideen sind. Termin: Samstag, 14. Juni 2014, 12.30-17.30 Uhr Ort: European School of Design, Frankfurt a.M./Bockenheim Infos und Anmeldung unter: http://www.learningbyliving.de/?page_id=951
(dc)

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Altenstadt
01.06.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes in Oberau, 08-14 Uhr

Brachttal
01.06.Floh- & Sammlermarkt im Brachttal-Museum, Schulwaldstr. 10, 10-16 Uhr

Bürstadt
01.06.Floh- & Trödelmarkt auf dem Beethovenplatz, 08-16 Uhr

Darmstadt
31.05.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz in der Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Dieburg
31.05.Flohmarkt auf dem Schlossgartenplatz, 06-15 Uhr

Dreieich
01.06.Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt in der RobertBosch-Str. Sprendlingen, 10-16 Uhr

Eberbach
01.06.Flohmarkt auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes, 13-17 Uhr

Echzell
29.-31.05.Hofflohmarkt in der Kronstr. 1 Bingenheim, jeweils 08-18 Uhr

Eltville
31.05.&1.06.Privater Hofflohmarkt in der Hildegardisstr. 10

Erbach
01.06.Floh- & Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände, 08-17 Uhr

Erlensee
01.06.Flohmarkt am Baumarkt, 08-14 Uhr
30.05.Flohmarkt auf dem Festplatz, 08-14 Uhr

Eschborn
27.05.&1.06.Floh- & Trödelmarkt in der Elly-Beinhorn-Str., Di 08-13 und So 10-16 Uhr

Frankfurt
01.06.Antik-/Trödel- & Flohmarkt an der Mainzer Landstr. Griesheim, 10-16 Uhr
01.06.Schallplatten-/CD-/DVD- und Comicbörse in der Jahrhunderthalle Höchst, 11-16 Uhr, Eintritt: 3,50 Euro
31.05.Floh-/Trödel- & Krammarkt auf Parkplatz B der Jahrhnderthalle Höchst, 08-14 Uhr

Frankfurt
30.05.Flohmarkt im Jugendclub im Cheruskerweg 40 Unterliederbach, 14-17 Uhr
31.05.Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, 14-18.30 Uhr
31.05.Flohmarkt in der Lindleystr., 09-14 Uhr

Friedberg
01.06.Flohmarkt in den Straßen des Ortsteils Ockstadt, 10-16 Uhr

Friedrichsdorf
01.06.Antik- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt, Im Dammwald 5, 07-15 Uhr

Fulda
31.05.&1.06.Flohmarkt auf dem Messegelände Fulda-Galerie, Sa 10-17 und So 08-17 Uhr

Gelnhausen
01.06.Flohmarkt an der Bleiche, 08-16 Uhr

Gießen
31.05.Trödelmarkt in der Rodheimer Str. 116, 04-14 Uhr

Hanau
01.06.Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in der Oderstr., 10-16 Uhr
31.05.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr

Kahl
01.06.Flohmarkt auf dem ViktoriaSportplatz, 09-16 Uhr

Lampertheim
27.&31.05.Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Auf der Laubwiese, jeweils 08-16 Uhr

Lauterbach
01.06.Antik- & Spezialmarkt im Park von Schloss Sickendorf, 07-16 Uhr

Maintal
27.&31.05.Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstr. 39, Di 08-15 und Sa 06-14 Uhr

Marburg
31.05.Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 08 Uhr

Mörfelden-Walldorf
31.05.Flohmarkt auf dem Festplatz "In der Trift", 08-14 Uhr

Nidda
31.05.&1.06.Hofflohmarkt mit Haushaltsauflösung in der Blockgasse 5 Fauerbach, jeweils 10-16 Uhr

Oberursel
01.06.Floh- & Trödelmarkt am Baumarkt im Gewerbegebiet "An den drei Hasen", 08-15 Uhr

Offenbach
01.06.Floh- & Trödelmarkt in der Sprendlinger Landstr. 140, 10-16 Uhr

Offenbach
31.05.Flohmarkt auf dem Maindamm, 08-14 Uhr

Ortenberg
31.05.Flohmarkt auf dem Marktplatz, 05-14 Uhr

Pohlheim
01.06.Flohmarkt in den Höfen in der Nollgasse Grüningen, 08-16 Uhr

Reiskirchen
01.06.Flohmarkt in der Endersstr. 4, ab 08 Uhr

Weilburg
29.&31.05.&1.06.Flohmarkt auf dem Kirmesplatz, Do 08-18, Sa 08-17 und So 08-18 Uhr

Wiesbaden
01.06.Flohmarkt am Möbelmarkt in der Äppelallee Biebrich, 08-16 Uhr

Märkte & Feste 626

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET