Nr. 16 / 09.05.2014
Inhalt: SUCHE-BIETE-ECKE / Kinostart: Good Vibrations / ZULU / Turn Me On / Freitag: Theater / Freitag: Frauen / Freitag: Otelo - Preis der Freiheit / TV: Geschichte des Richard O. / Samstag: INKLUSION / Samstag: Montez Frankfurt / Samstag: Nachtmarkt / Nacht der Museen: DFM / Samstag: Eurovision Song Contest / Sonntag: Sport / Sonntag: Muttertag / Tatort: Ohnmacht / Workingman's Death / Dienstag: Orfeu Negro / Fussie: GER vs. POL / 14 Tagebücher des 1. Weltkrieges / Mittwoch: Haus der Sünde / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge – Herzlich Willkommen:

Hans Henning, Magdalena, Dieter, Lidija, Julia, Christiane, Perrine, Eva-Maria, Heidrun

 

Rolf heißt der Mann und klar bin ich eine Frau

Aus gegebenen Anlass möchte ich an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass ich ja nun schon seit ein paar Jahren einen Co-Autor habe: Rolf Krämer heißt der Mann. Rolf schreibt sehr gerne über Sport, vorallem über Rugby und die Eintracht. Aber auch die auserwählten Kino- & TV Tipps kommen vo ihm. Auch Hinweise auf Ausstellungen oder auch mal was Gesellschaftspolitisches, wie letzte Woche sein Aufruf an der EP-Wahl teilzunehmen stammen von ihm.

Rolf's Texte erkennt man immer an seinem Kürzel (rk).  Jetzt ist vielleicht auch klarer, dass da letzte Woche stand: ICH BIN EUROPÄER, denn hätte ich den Text geschrieben hätte da natürlich, liebe Babs, gestanden: ICH BIN EUROPÄERIN..

In diesem Sinne..... anbei ein paar Tipps für alle Menschen die sie wollen...

Liebe Grüße
Daniela

Notabene: (rk) = Rolf Krämer, (dc) = ich

(In älteren E-Mail-Clients wird der Newsletter eventuell nicht sauber angezeigt, deshalb empfehle ich Euch ihn auf meiner Webseite zu lesen.)

SUCHE-BIETE-ECKE

Maria L., bitte sckicke mir nochmal Dein Angebot.. ich hab die Mail gelöscht (dc)

Aufgepasst! schönes WG ZImmer (ca.20 qm) in Seckbach zu vermieten, voll ausgestattete große Wohnküche, neues Bad, Waschmaschine vorhanden! Gerne an Studenten, egal ob männliche oder weiblich... (20 bis 28 Jahre) Hauptsache es passt! Wer kennt jemand der ein Zimmer sucht?! ab sofort ... nachricht an: Mariabogdan33€yahoo.com

Dringender Appell! Aufgrund einer unerwarteten Zwangsräumung müssen 3 kulturell engagierte ital. Vereine inklusive der kürzlich erst eröffneten ital. Bibliothek in Frankfurt umgehend ihre Räume in der Düsseldorfstr verlassen. www.maria-carta.com www.donneitaliane.eu http://ib-frankfurt.webs.com
1. Wir suchen eine dringende Zwischenlösung , um die Bücher und Ausstattung unter zu bringen, und würden uns über preisgünstige Angebote freuen . ES ist sehr sehr dringend !!!! wir haben nur3-4 Tage Zeit.
2. Wir laden andere kreative Vereine, mit ähnlichen Interessen ein, einen grossen gemeinsam Raum (+zusätzlich kleine Räume) zu finden (Loft) wünschenswert Gallus/Ostend/Bockenheim usw., evtl. ein Ital-Projekt mitten in Frankfurt mitaufzubauen. Hierfür wäre zusätzlich ein erfahrener, kreativer und kooperativer Gastrom der für Neue Inspirationen bereit ist ideal.
Nähere Infos bei Interesse : mariacartafrancoforte@yahoo.com novelli@donneitaliane.eu

Ich suche für ein Rentnerehepaar eine 2 Zimmerwohnung im Erdgeschoss oder mit Aufzug . Gerne im Ostend, aber es gehen auch andere Stadtteile.

Nippon Connection, das größte japanische Filmfestival weltweit sucht Privatunterkünfte!
Es ist wieder soweit, das japanische Filmfestival Nippon Connection geht in Frankfurt am Main in die vierzehnte Runde. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf viele bekannte Regisseure, Schauspieler und Produzenten aus Japan! Um die Vielfalt unserer Gäste gewährleisten zu können, brauchen wir eure Hilfe und suchen für den 27. Mai bis 01. Juni 2014 Privatunterkünfte für unsere Gäste. Wer von euch also ein Sofa oder Zimmer zur Verfügung stellen möchte, kann sich gerne unter felix@nipponconnection.com melden. Dafür bekommt jeder hilfsbereite Gastgeber ein T-Shirt und Freikarten für das Festival. Vielen Dank für eure Unterstützung und Hilfe! Wir freuen uns auf euch! www.nipponconnection.com

Kinostart: Good Vibrations

GOOD VIBRATIONS klingt lustig und zeitgeschichtlich, das will ich mal sehen imMalsehn.

Ankündigung: Terri eröffnet in den 70er Jahren einen Plattenladen in einer umkämpften Belfaster Gegend, während die Unruhen toben. Mit dem Plan, jamaikanischen Reggae als Harmoniestifter in die Stadt zu bringen, entdeckt er schon bald Punk-Rock. Sein Laden "Good Vibrations" wird zum Treffpunkt der lokalen Musikszene und Hooley selbst zum wichtigen Musikproduzenten und Konzertveranstalter, der etlichen Punkbands den Durchbruch ermöglicht; seine eigenen Problemen stehen hintenan…

Läuft bis Dienstag, den. 20.Mai um 22:00 im Kino Malsehn http://www.malsehnkino.de/index.php?section=week  (rk)

ZULU

Zulu – was soll ich tun? Forrest Whitaker finde ich unschlagbar, Orlando Bloom ist Sohn eines südafrikanischen Freiheitskämpfers und in Kapstad habe ich das beste Rugby meines Lebens gesehen (und den Rugby World Cup gehalten). Ich muss mir Zulu also ansehen, alles spricht dafür, nix dagegen.

Die Ankündigung von filmstarts.de auch: Ali "Zulu" Neumann (Forest Whitaker) ist Chef der Mordkommission in Kapstadt. Sein Mitarbeiter Brian Epkeen (Orlando Bloom) ist schwer zu kontrollieren, seine Familie war in die Etablierung der Apartheid involviert. Zwei junge Frauen werdentot aufgefunden. Sie hatten eine neue Designerdroge in ihrem Blut, die das Pulverfass der Gewalt schon bald explodieren lassen könnte… Ein harter Thriller, bei dem Motive aus den amerikanischen Cop-Filmen der 70er-Jahre in die Zerrissenheit der südafrikanischen Gegenwartsgesellschaft einfließen.

http://www.filmstarts.de/kritiken/190335.html (rk)

Turn Me On

Turn me on beginnt mit Masturbation und erzählt die Geschichte der 15jährigen Alma, ihrer Adoleszenz und sexuellen Phantasien im norwegischen flachen Land.

Das ist offenbar absolut sehenswert, sagt jedenfalls filmstarts.de: In ihren Tagträumen stellt sie sich oft sehnsuchtsvoll eine romantische Liebesbeziehung mit Artur (Matias Myren) vor – aber auch an andere Kerle, die in ihr Blickfeld geraten, verschwendet sie den ein oder anderen erotischen Gedanken. Als sie ihren Freundinnen erzählt, wie Artur sie mit seinem Gemächt betört haben soll, gerät sie unversehens ins soziale Abseits. Nun kämpft sie um Rehabilitation und ihre große Liebe… Es gelingt, das zweifellos sensible Thema Sex und Selbstbefriedigung bei pubertierenden Mädchen „Turn Me On“ erfrischend unverklemmt und höchst unterhaltsam zu behandeln.

http://www.filmstarts.de/kritiken/193529.html  (rk)

Freitag: Theater

Ich habs ja schon gesehen...
Euch empfehle ich es nochmal sehr sehr gerne! MELLI SING EIN LIED!

„Meine Damen und Herren, Mesdames et Monsieurs, Ladies & Gentlemen! I give you the international Sensation...Fräulein...Melli Hepp?!“ Als Kind gab’s nur Klassik zu Hause. Live oder auf Vinyl. Und dann: It was 35 years ago today zum ersten Mal „Rock’n’Roll Music“ von den Beatles. Auf dem Telefunken-Kassettenrecorder mit Holzoptik von der älteren Schwester der besten Freundin. Damit ging’s los von der Abbey zur Yellow Brick Road, auf den Highway 61 und dann Revisited zur Route 66. Über Brighton Rock, Breakfast in America und 52nd Street rein in die 80er: Chinatown, China Girl, Love Cats, Stray Cats, New Wave, Dark Wave, von Fred from Jupiter bis Live on Mars. Von Punk zu Jazz, von Madonna zu Winehouse, von Liza zu Ozzy. Vorwärts, rückwärts, seitwärts, ran, immer durch die Stile und Zeiten. Magische Momente: Im Kino. Im Fernsehen. Auf dem Teppich vor der Stereoanlage. Mit dem Booklet in der Hand gesungen, was das Zeug hält. Nichts verstanden vom Text, aber das stört nicht. Die Haarbürste als Mikro und der Tennisschläger als Gitarre. Vorm Spiegel geguckt wie’s aussieht. Und die Jahre gehen ins Land, sie wird älter und älter, die Teppiche werden andere, aus Anlagen werden Laptops mit I-Tunes. Aus Kinderzimmern werden WG-Zimmer und später das eigene Wohnzimmer. Die eigenen Kinder hüpfen drumherum und sie singt und tanzt und träumt fröhlich weiter. Immer noch auf dem Teppich. Aber sie hört halt nicht auf damit. Vielleicht fliegt er ja mal? Wenigstens ein paar Zentimeter? Melina Hepp, Jahrgang '67, studierte Amerikanistin, arbeitet im Institut für Theater-Film und Medienwissenschaft. Als Sekretärin. Wenn sie nicht gerade ihre Kinder und ihren Mann hütet, steht sie seit 20 Jahren auf der Bühne. Und träumt seitdem vom Solospot, einem Solostück, einer Soloshow. Die sie und das Publikum berührt, verzaubert und glücklich macht. Aber wie hoch müssen die High-Heels eigentlich sein und wie kurz der Rock? Wie baut man magische Momente? Wie authentisch ist das eigene Leben? Und wie schreibt man eine Ankündigung für ein Stück, das es noch gar nicht gibt? „Melli has left the building.“Buch: Melina Hepp Regie & Konzept: Michaela Conrad & Linus Koenig Mit Melina Hepp & GästenDas alles natürlich im geilsten Theater der Stadt: LANDUNGSBRÜCKEN FRANKFURT Gutleutstraße 294 60327 Frankfurt
(dc)

Freitag: Frauen

Ich schaue heute THOR 3 oder irgendsowas in der Art.... Ist nicht mein Wunsch, aber da gibt es jemanden, der Freitags das Sofaprogramm bestimmt...

Daher kann ich auch nicht ins Orange Peel zu der Podiumsdiskussion... schade.. wird bestimmt interessant... Cia ist auch dabei!
Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen des "Women of the World Festival" statt, welches noch bis Sonntag in Frankfurt stattfindet. Habe bisher noch nie etwas davon gehört.... ist aber ein ziemlich umfangreiches Programm was da angeboten wird.

Female Riots – Neue Formen des feministischen Protests
Die feministische Bewegung lebt, und feministisches Engagement kennt heute viele Formen. Diese Podiumsdiskussion versammelt das aktuelle Spektrum feministischer Arbeit und stellt die Menschen vor, die hinter Initiativen, Plattformen und Online-Petitionen stehen. Eine Veranstaltung für alle Menschen ab 16, die sich für die Gleichberechtigung und freie Entfaltung von Mädchen und Frauen engagieren wollen. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion gibt es eine Fragerunde.
Podiumsdiskussion mit

  • Ursula auf der Heide Stadtverordnete Frankfurt am Main | Frauenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Grünen im Römer
  • Gunhild Mewes Gründerin der Initiative für Gerechtigkeit bei sexueller Gewalt | Mitstreiterin von #ichhabenichtangezeigtweil…
  • Nils Pickert Journalist | Queerfeminist | Mitstreiter von pinkstinks
  • Cia Torun kurdische Schriftstellerin | Performance Künstlerin
  • Bettina Renfro feministische Menschenrechtsaktivistin | TERRE DES FEMMES Städtegruppe Rhein-Main
  • Navina queerfeministische Aktivistin | enter the gap
  • Moderation: Petra Diebold HR 1

Eintritt frei!(dc)

Freitag: Otelo - Preis der Freiheit

Und weil im Hafenkino ja immer noch films from Urban Adrica laufen, geht die Reise heut von Frankfurt nach Offenbach oder aber von Kapstadt nach Durban, wo Otelo - Der Preis der Freiheit (Otelo Burning) spielt. Beginn ist 20.45.

Ankündigung: In Durban von Sara Blecher (Surfing Soweto) gedreht, erzählt der Film die Geschichte einer Gruppe von Jugendlichen aus den Townships, die den Reiz am Surfen entdecken. Der Film spielt 1989 vor der Kulisse der sich anbahnenden Zusammenbruchs des Apartheidsregimes und der Gewalt in Lamonville zwischen ANC und Inkatha. Als der 16jährige Otelo Buthelezi sich zum ersten Mal ins Wasser begibt, ist schnell klar, dass er für das Surfen geboren ist. Doch als Nelson Mandela aus dem Gefängnis entlassen wird, wird Otelo auf einer ganz anderen Ebene mit Fragen nach Freiheit und Gerechtigkeit konfrontiert. Die eindrückliche Coming of Age-Geschichte schildert die bedeutende Ära des Endes der Apartheid aus der Sicht eines Jugendlichen.

http://www.hafen2.net/ (rk)

TV: Geschichte des Richard O.

Nach der heute-show mit Oli Welke und Konsorten zeigt 3Sat um 23.10 Die Geschichte des Richard O. und das klingt angemessen französisch-abgefahren, so dass ich mal reinschaue (ich kenn ihn noch nicht), falls ich solange wach bleibe, freitags ist das immer recht schwer.

Lest selbst aus der Ankündigung: Richard, unbefriedigt in seiner Beziehung mit Emma, steckt in einer Krise. Eine kaum zu beherrschende Unruhe drängt den Fotografen dazu, dem Wesen und den Widersprüchen von Liebe, Erotik und animalischem Sex nachzuspüren. Dazu lässt er sich mit unterschiedlichsten Frauen ein, die er in Paris trifft und deren Fantasien er Realität werden lässt. Selten bleibt Richard Herr der Situation. Zu sehr leben in ihm Widersprüche weiter, die ihm seine Kindheit mitgegeben hat. ... eine außergewöhnliche, burleske "Studie" über Sex und Melancholie.

http://www.3sat.de/programm/?viewlong=viewlong&d=20140509#border1800 (rk)

Samstag: INKLUSION

Heutefrüh ist Fussballderby: Concordia Eschersheim gegen den BSC ich freue mich auf einen Sieg unserer Mannschaft... bei den Trainern....

Ab 14:00 Uhr sind wir dann an der Hauptwache, denn dort findet bis 22:00 Uhr der große Aktionstag : INKLUSION & DIVERSITY statt. Es gibt viele tolle Aktionen wie Rollstuhlparcour, Torwandschießen, Altersanzug etc, Livemusik und um 16:00 Uhr wird gemeinsam mit allen Anwesenden ein Musikvideo gedreht... Hier das ganze Programm!

Samstag: Montez Frankfurt

Heute Abend ist wieder NACHT DER MUSEEN. Ich war da bisher nur einmal, denn ich fühle mich nicht gerade wohl, wenn ich mit zu vielen Menschen in einem Raum bin... Alle Infos zur Nacht der Museen gibt es hier.

(Und an dieser Stelle: WANN GIBT ES ENDLICH MAL EIN NEUES PLAKAT FÜR DIESE VERANSTALTUNG? Ich finde den trinkenden Goethe auf dem Mond sitzend so bescheuert...)
Heute wage ich es mal wieder, aber ich gehe nur zu Mirek ins Montez unter die Honselbrücke, denn ich habe es bisher noch nicht geschafft und da die Vernissage schon um 18:00 Uhr beginnt nehme ich auch Ruben mit...

"WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN" Frankfurt ist die neunte und letzte Station einer Wanderausstellung an der sich mehr als 300 Künstler aus Frankfurt, Weimar, Hamburg, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin, Leipzig, Nürnberg und Köln beteiligen. Es war geplant aus jedem Ort, an dem die Ausstellung gezeigt wird, ca. 10 – 15 Künstler in die nächste Ausstellung „mitzunehmen“, so dass sich die Anzahl der ausstellenden Künstler jedes mal sich erhöhte." (M.M.)
Begrüssung: Mirek Macke special guest: 20Uhr - Tim Taylor (HBK KS) https://www.youtube.com/watch?v=ahgeG0pWP1Y
Performance: Sascha Boldt - "Index KVFM" Velvet G. Oldmine - "4:33 All Art is Equal ..." Ab 22Uhr – Party zur Nacht der Museen mit Sherm Da Worm & Mr. Neal (MIDNITE FUNK) https://soundcloud.com/sherm-da-worm/midnite-funk-radiox-mix-march Ausstellungsdauer: 11.Mai – 15.06.14 Öffnungszeiten: Sonntag: 11.05. 12 – 19 Uhr Di.- Fr. 16-19 Sa./So. 13-19 und nach tel. Vereinbarung
(dc)

Samstag: Nachtmarkt

Was ich definitiv nicht mit meinem Sohn machen kann ist Shoppen gehen... das hasst er und irgendwie hat er ja auch recht... Ist ja in der Regel auch total langweilig...

Aber heute wäre eine schöne Gelegenheit, denn heute findet anlässlich der Nacht der Museen zum 1. Mal der Marché de Nuit im Zoo Gesellschaftshaus statt. "Designer, Künstler und Kreative, aber auch private Verkäufer werden ihre Werke und/oder Produkte den Besuchern präsentieren und verkaufen.
Die Aussteller werden individuell von Kirsten Obst (bekannt durch fräulein zuckerminz' designgesellschaft, Handmade Markt im Grünen, petit BOO - made for kids) ausgewählt und zusammengestellt. Folgende Bereichen werden vertreten sein: Accessoires, Dekoration, Design, Filzkunst, Fotokunst, Glaskunst, Grafik, Interieur, Keramik, Kindersachen, Kulinarisches, Kultur, Kunst, Lokalkolorit, Mode, Papeterie, Photographie, Porzellan, Print, Recycling, Schmuck & Schmückendes, Schmuckstücke, Textiles, Upcycling und vieles mehr. Aber auch Vintage, Trödel und 2nd Hand Fashion…"

Eintritt Abendkasse: € 3,- (€ 2,- für Schüler, Azubis und Studenten). Einlass ab 16 Jahren / Kinder & Jugendliche unter 16 Jahre in Begleitung der Eltern/<wbr></wbr>Erziehungsberechtigten kostenfrei.
Mit "Nacht der Museen"-Ticket sowie für Besitzer der Museumsufer-Card ist der Eintritt kostenfrei.

Nacht der Museen: DFM

Heute ist Nacht der Museen, auch im Filmmuseum und falls ich mich irgendwo in diesen Trubel stürze dann wohl dort, weil sie ein lustiges Potpourri anbieten. Lest die Ankündigung: “Schlafen kann ich, wenn ich tot bin.” Unter diesem Motto des Ausnahmeregisseurs Rainer Werner Fassbinder steht die Frankfurter Nacht der Museen im Deutschen Filmmuseum.
In den Ausstellungen 20 Uhr, 21 Uhr, 22 Uhr Führungen durch die Sonderausstellung “Fassbinder – JETZT. Film und Videokunst” 23 Uhr, 24 Uhr Führungen durch die Dauerausstellung
Im Kino Deutsche Musikvideos aus dem Wettbewerb der Kurzfilmtage Oberhausen: 20:30 Uhr, 22:30 Uhr 15 Jahre MuVi-Preis und 21:30 Uhr, 23:30 Uhr MuVi-Preis 2013 Ab 22 Uhr
70er Jahre Party mit DJ Param
19 Uhr bis 2 Uhr Bluebox-Mitmachaktion: Besucher können sich in Fassbinder-Filmsettings fotografieren lassen

deutsches-filminstitut.de/blog/nacht-der-museen-2014/ (rk) 

Samstag: Eurovision Song Contest

Okay, Lena ist nicht dabei und auch Guildo Horn oder Joy Fleming nicht, überhaupt hat der Eurovision Song Contest seinen Hype mal wieder komplett verlebt, aber wat solls: Eltern von Teenagern und anders kitschig veranlagte werden das Spektakel genießen und wahrscheinlich auch wir, wegen der Tochter und weil‘s irgendwie einer der letzten großen Live-TV-Momente außer Fussball ist, jetzt nach dem Ende von Wetten Dass?

Nein, ich habe keine Favoriten, am besten fand ich ja seinerzeit Caroban von Nina aus Serbien, weil stylish und groovy und überhaupt. Aber das war der Lena/Jedward-Jahrgang und auch die hat nix gewonnen. Also rufe ich wohl für Conchita Wurst an, allein um allen homophoben von Putin bis Uganda eine Nase zu drehen. Ab 21.00 Uhr.

Zur Erinnerung: http://www.youtube.com/watch?v=jC8hu_9lonw  Zum Programmhinweis: http://www.eurovision.de/event/  (rk)

Sonntag: Sport

Zum Sport: Der ganze Fußballspaß geht auf das Ende zu, bald ist WM und Donnerstag hat Jogi seine Wahl getroffen, ich fürchte uns fehlen echte Männer unter all seinen Bubis, aber wat solls, dann wird eben doch Brasil Weltmeister. Der FSV ist gegen Köln längst ausverkauft (!) und spielt eh ohne Wooten et al, die werdenuntergehen, können aber nicht mehr absteigen.

Diesen Sonntag sollte man daher etwa dem Frauenfussball widmen, wo die Mädels des 1. FFC noch Chancen auf das Double haben, aber dazu muss die Konkurrenz aus Potsdam patzen – und sie müssen gewinnen. Heute um 11.00 Uhr am Brentanobad: 1.FFC Frankfurt – MSV Duisburg

http://ffc-frankfurt.de/home.html

Und anschließend sollte man – solange es noch geht, bevor auch diese Sportart dem Fussballfetisch geopfert wird – sich einen schönen Hut aufsetzen, jedenfalls die Ladies und zum Pferderennen nach Niederrad pilgern, wo auf der Rennbahn – die bald DFB-Nachwuchszentrum wird - der 2. Renntag steigt. Galopprennbahn Niederrad 11.5. 13.00 Uhr, Frühjahrspreis des Bankhauses Metzler, Gr. III Nein, ich habe keine totsicheren Tipps, aber im letzten Rennen gewinnen häufig Außenseiter, heisst es.

http://www.frankfurter-rennklub.de/tt-artikel/gr-iii-sieger-novellist-monsun-im-fr-hjahrs-preis-des-bankhauses-metzler (rk)

Sonntag: Muttertag

Ich weiß immer noch nicht was ich von diesem Pseudofeiertag halten soll... Ich werde wohl versuchen meinen Sohn zu überreden dass er mit mir frühstücken geht und erbitte um Tipps wo man das am besten in Frankfurt machen kann.

Am Nachmittag sind wir dann im Frankfurter Garten, denn dort tritt um 15:00 Uhr die Big Band der Helmholzschule auf und das wollen wir uns anschauen und wir werden die Tischtennisplatte wieder aufbauen... (Tina E. kommst Du?)
(dc)

Tatort: Ohnmacht

Auch Batic und Leitmayer sind vergangenen Sonntag über die 10 Millionen Zuschauer NICHT hinausgekommen, aber alle, die den Faberböck-Krimi verpasst haben, sollten sich ärgern, er war gut, und rasch die ARD-Mediathek aufsuchen: 7 Tage ist der da noch online zu sehen.

Heute geht es zu Freddy & Max nach Kölle zum Tatort: Ohnmacht. Ankündigung: Ein Schlag mitten ins Gesicht setzt Max Ballauf außer Gefecht. Auf dem Nachhauseweg war er im U-Bahnhof Zeuge einer Schlägerei geworden und sofort dazwischen gegangen. Der Musikstudent Manuel Sievers erliegt kurze Zeit später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Tatverdächtigen sind schnell ermittelt. Doch sie schieben alle Schuld von sich: Manuel hätte den Streit provoziert.

http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/koeln-ohnmacht-100.html (rk)

Workingman's Death

Und anschließend von mir aus noch heute-journal und dann SOFORT, spätestens um 22.15 umschalten auf arte.

„Das ist ein Blick in die Hölle“, hat mein Freund Schmied die Szenen aus einem Schlachthof in Nigeria kommentiert, die Workingman's Death zeigt. Und Schmied hat Recht. Regisseur Michael Glawogger ist vor zwei Wochen in Westafrika an Malaria gestorben, dieser Film ist wahscheinlich sein Meisterwerk. Er zeigt Szenen der körperlichen Schwerstarbeit aus unserer Gegenwart, von anderen Flecken der Welt. Es sind keine schönen aber eindrucksvolle, Atem beraubende Bilder, in denen Menschen uns von ihrer Realität erzählen, die uns nicht vorstellbar ist.

Würde ich diese Woche nur einen Tipp geben: das wäre er. Seht Euch Workingman’s Death an.

http://www.arte.tv/guide/de/034580-000/workingman-s-death (rk)

Dienstag: Orfeu Negro

Eventuell heute schon früh, um 1800 ins Fillmuseum, denn da läuft der Klassiker ORFEU NEGRO von Marcel – nicht Albert – Camus.

Ankündigung: verlegt den antiken Mythos von Orpheus und Eurydike in die Gegenwart des Karnevals von Rio de Janeiro. Neben der amerikanischen Schauspielerin Marpessa Dawn und dem Fußballspieler Breno Mello in den Hauptrollen spielten in dem Film überwiegend brasilianische Laiendarsteller mit. Er markierte den internationalen Durchbruch des Bossa Nova

deutsches-filminstitut.de/blog/die-goettliche-komoedie/ (rk)

Fussie: GER vs. POL

Jetzt steht es fest: Deutschland wird NICHT Weltmeister, denn Jogi Löw hat ein Team ohne Frankfurter nominiert und nur mit Frankfurtern wird Deutschalnd Weltmeister (54: Pfaff, 74 Grabi & Holz, 90: Bein & Heintje). Einzige Hoffnung: Shkodran Mustafi von Genua, der ist von hier. Oder dass Sebi Jung nach nominiert wird, der darf immerhin heute dabei sein...

Um 20.45 irgendwo im TV: Das vor letzte Fussballländerspiel vor der WM, Deutschlands Kader für das Testspiel gegen Polen am Dienstag:

Tor: Ron-Robert Zieler* (Hannover 96), Marc-André ter Stegen (Borussia Mönchengladbach) - Abwehr: Sebastian Jung (Eintracht Frankfurt), Matthias Ginter* (SC Freiburg), Christian Günter (SC Freiburg), Benedikt Höwedes* (Schalke 04), Shkodran Mustafi* (Sampdoria Genua), Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart), Oliver Sorg (SC Freiburg) - Mittelfeld/Angriff: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim), Lars Bender* (Bayer Leverkusen), Julian Draxler* (Schalke 04), Leon Goretzka* (Schalke 04), André Hahn* (FC Augsburg), Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach), Max Meyer* (Schalke 04), Kevin Volland* (1899 Hoffenheim). *WM-nominiert 

14 Tagebücher des 1. Weltkrieges

Europa im Jahre 1914: Fast alle glaubten das richtige zu tun. Auf allen Seiten. Der erste Weltkrieg dauerte von 1914-1918 und forderte rund 17 mio Menschenleben. Mit der Serie 14 Tagebücher des Ersten Weltkrieges bereitet arte seit zwei Wochen Dienstag auf, was Weltkrieg für Menschen bedeutet.

Ankündigung:  Diese Menschen leben alle nicht mehr, aber sie haben uns ihre Tagebücher und Briefe hinterlassen. Ein internationales Team von Rechercheuren und Autoren hat in mehrjähriger Arbeit mehr als 1.000 Tagebücher und Briefsammlungen gesichtet und 14 bewegende Schicksale des Ersten Weltkriegs ausgewählt. Die Charaktere sind nicht Generäle und Staatenlenker, sondern Soldaten im Schlamm der Schützengräben, Hausfrauen, Kinder, denen der Krieg als Alptraum, aber auch als Abenteuer erscheint, sowie Krankenschwestern, die außer Illusionen auch jeglichen Glauben verlieren.

Ab 20.15 auf arte, verpasste Folgen in der arte mediathek. http://www.14-tagebuecher.de/page/de/about/ (rk)

Mittwoch: Haus der Sünde

Bei so einem Titel muss man reinschauen, aber auch, weil ja 100 Jahre 1914 sind und im Osten sich schon wieder Unheil zusammenbraut, während wir hier in unsere schönen freien, pluralen Gesellschaft tun und lassen was wir wollen und dabei alles geht nichts muss. Haus der Sünde um 21:45 Uhr (119 Min.) auf arte.

Ankündigung: Paris, um 1900: In einem luxuriösen Bordell kümmern sich zwölf junge Frauen um das Wohl einiger der reichsten Männer der Stadt. Die Dekadenz der Bourgeoisie trifft auf die melancholische Stimmung der Prostituierten, deren einziger Antrieb ihre Sehnsucht nach Freiheit ist. Dafür sind sie bereit, alles zu tun, was die Männer von ihnen verlangen. Mit wunderschönen melancholischen Bildern erzählt Bertrand Bonello eine tragische Geschichte aus der Belle Epoque, einer – für die, die es sich leisten konnten – hedonistischen Zeit, die mit dem Ersten Weltkrieg ihr jähes Ende fand.

http://www.arte.tv/guide/de/048085-000/haus-der-suende (rk)

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Bad Vilbel
11.05.Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in Dortelweil, 08-15 Uhr

Bruchköbel
10.05.Flohmarkt auf dem Fußballplatz am Wald, Gumbinnerstr., 08-16 Uhr

Burghaun
11.05.Trödelmarkt in und um das alte Schugebäude Langenschwarz, 08-17 Uhr

Darmstadt
10.05.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz in der Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Dietzenbach
10.05.Vorsortierter Flohmarkt im Montessori-Kinderhaus, Gustav-Heinemann-Ring 101, 14-17 Uhr, für Schwangere ab 13.30 Uhr
11.05.Floh- & Trödelmarkt im Gartencenter in der Albert-Einstein-Str., 10-16 Uhr

Dreieich
10.05.Flohmarkt in der ErichKästner-Str., 08-13 Uhr

Egelsbach
11.05.Flohmarkt am Möbelhaus im Kurt-Schumacher-Ring, 10-16 Uhr

Eltville
10.&11.05.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz Weinhohle, jeweils 07-15 Uhr

Eltville
10.&11.05.Privater Hofflohmarkt in der Hildegardisstr. 10

Erbach
11.05.Floh- & Trödelmarkt auf dem Wiesenmarktgelände,08-17 Uhr

Erlensee
09.05.Flohmarkt auf dem Festplatz, 08-14 Uhr

Eschborn
10.05.Flohmarkt auf dem Parkplatz in der Düsseldorfer Str., 8-14 Uhr

Frankfurt
10.05.Flohmarkt am Schaumainkai, 09-14 Uhr
10.05.Flohmarkt rund ums Kind in der KiTa im Apfelviertel, Boskoopstr. 4, 13-16 Uhr

Frankfurt
10.05.Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, 08-14 Uhr
10.05.Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, 14-18.30 Uhr
11.05.Floh- & Trödelmarkt am Möbelhaus in der Züricher Str. Nieder-Eschbach, 10-16 Uhr

Frankfurt
10.05.Flohmarkt rund ums Kind in der KiTa 46, Launitzstr. 40 Sachsenhausen, 14-16 Uhr
10.05.Hofflohmarkt in der Löwengasse 14 Bornheim, 10-15 Uhr
10.05.Flohmarkt auf dem Schulhof der Dahlmannschule,14-17 Uhr
10.05.Flohmarkt auf dem Schulhof der Minna-Specht-Schule Schwanheim, 14-17 Uhr

Frankfurt
10.05.Flohmarkt in der Brentanoschule, 11-15 Uhr

Fuldabrück
11.05.Flohmarkt am Möbelhaus Bergshausen, 09-16 Uhr

Gersfeld
11.05.Flohmarkt in der Rhönmarkthalle, 08-17 Uhr

Gießen
10.05.Trödelmarkt in der Rodheimer Str. 116, 04-14 Uhr

Hanau
10.05.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr
10.05.Flohmarkt rund ums Kind auf dem Parkplatz im Buchenweg, 11-15 Uhr

Heppenheim
10.05.Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, 07-14 Uhr

Herborn
11.05.Flohmarkt an der Pumpenfabrik, 07-15 Uhr

Langen
10.05.Flohmarkt vor dem Rathaus, 08-14 Uhr

Lampertheim
06.&10.05.Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Auf der Laubwiese, jeweils 08-16 Uhr

Langgöns
11.05.Flohmarkt am Einkaufsmarkt Am Lindenbaum, ab 08 Uhr

Limeshain
11.05.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt Rommelhausen, 08-14 Uhr

Maintal
06.&10.05.Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstr. Dörnigheim, Di 08-15 und Sa 06-14 Uhr

Neu-Isenburg
10.05.Frühlingsflohmarkt auf dem Dreiherrnsteinplatz Gravenbruch, 13-17 Uhr

Nidderau
11.05.Flohmarkt in der Willi-Salzmann-Halle Windecken, 10-15 Uhr

Obertshausen
11.05.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Königsberger Str., 10-16 Uhr

Oberursel
10.&11.05.Haushaltsauflösung in der Hintergasse 2 Stierstadt, Sa 09-17 und So 10-15 Uhr

Offenbach
10.&11.05.Military-Bücher- und MöbelFlohmarkt im Dreieichring 10 jeweils 10-16 Uhr
10.05.Flohmarkt am Mainufer, 08-14 Uhr
11.05.Schnäppchenmarkt am Ringcenter, 10-15 Uhr

Ortenberg
10.05.Flohmarkt auf dem Marktplatz, 05-14 Uhr

Petersberg
11.05.Flohmarkt, Alte Ziegelei 1, 08-15 Uhr

Reichelsheim
11.05.Privater Hof- & Garagenflohmarkt in der Berliner Str. 33 Beienheim, 10-16 Uhr

Rodenbach
11.05.Antik-/Trödel- & Flohmarkt am Verbrauchermarkt Am Aueweg, 10-16 Uhr

Rosbach v.d.H.
11.05.Antik- & Trödelmarkt am Möbelmarkt in der Dieselstr., 07-15 Uhr

Rüsselsheim
11.05.Flohmarkt am Rhein-MainCenter Bauschheim, 10-16 Uhr

Schlitz
11.05.Flohmarkt und Pflanzenbörse im Schlosspark, 11-17 Uhr

Staufenberg
11.05.Flohmarkt am Einkaufsmarkt in der Marktstr., ab 08 Uhr

Wiesbaden
11.05.Antikmarkt am Adler Center in der Äppelallee Biebrich, 08-16 Uhr
11.05.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt im Ostring 2 Nordenstadt, 10-16 Uhr

Märkte & Feste 626

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET