Nr. 03 / 06.02.2014
Inhalt: Tickets zu gewinnen / Suche-Biete-Ecke-Diverses / Kinostart: Dallas Buyers Club / Berlinale / Donnerstag: Eine Revue um den Hanf / Freitag: Tanzen / Freitag: Tanzen die 2. / Freitag: Eishockey / TV: Olympia / TV: Fred Vargas / TV: Watchmen / Samstag: Eintracht vs. Braunschweig / Samstag: Six Nations / Samstag: Tanzen! / Montag: Diskussion / Cup: SGE vs. BVB / Mittwoch TV: Das Cabinet des Doktor Caligari / VORSCHAU: MOP MOP / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge – Herzlich Willkommen:

Marcel, Maren, Vanessa, Gisa, Laura, Udo, Felix

Tipps + die rennende Zeit

vielen Dank für Eure Raucherentwöhnungstipps... ich werde mich bei Euch melden, sobald mal ich mal wieder Zeit habe und das ist ja seit eh und je mein  Problem: die fehlende Zeit.

Daher hier nochmal ganz prominent:
Der Frankfurter Garten sucht Leute, die sich mit uns im Garten engagieren wollen. Das macht Spaß und wenn einige mehr ein wenig Zeit geben könnten, müssten andere wenige nicht so viel Zeit geben...
Um was es geht?

Wir bekommen etliche Anfragen, die wir alle gar nicht bearbeiten können:
Studenten die ihre Bachelorarbeit über den Garten schreiben möchten, Theatergruppen die im Garten auftreten wollen, Schulklassen die Beete bestellen möchten, Menschen die Open Air Kino Wochen, Ostermärkte, Pflanzentauschbörsen oder Flohmärkte organsieren wollen, Künstler, die Kunst im Garten installieren wollen, Firmen die Social Days bei uns machen möchten, etc. pp..

Wenn ihr Lust habt Euch im Garten aktiv einzubringen, dann meldet Euch bitte  bei mir: daniela@frankfurter-garten.de . Wir sind bereits ein kleines Veranstaltungsteam und freuen uns über Neuzugänge!

(In älteren E-Mail-Clients wird der Newsletter eventuell nicht sauber angezeigt, deshalb empfehle ich Euch ihn auf meiner Webseite zu lesen.)

Tickets zu gewinnen

(Zum Prozedere: Gewinner werden von mir per Email benachrichtigt. Wer keine Mail bekommt, hat leider nicht gewonnen)

Heute könnt ihr 2 x 1 Gästelistenplatz für WOO-HA!! am Samstag in der PIK Dame gewinnen. Die Gewinnerfrage lautet: Auf welcher Frankfurter Veranstaltung hat Tom Wieland vor ein paar Jahren aufgelegt?

Suche-Biete-Ecke-Diverses

Der Frankfurter Garten sucht ganz dringend zum 1.3. einen neuen Praktikanten (m/w). Das geht auch als als Bundesfreiwilligendienst) Die Stellenbeschreibung findet ihr hier.

Und hier ein toller Hinweis von Nikola. Es geht um einen neuen Kurs vom Deutschen Alpenverein! „KLETThERAPIE“ Therapie ergänzendes Training Am 15.10.2010 startete das neue Projekt "KLETThERAPIE" - Therapie ergänzendes Training. Bei diesem Projekt wird Klettern als Ergänzung einer Physio-oder auch Psychotherapie eingesetzt. Die häufigsten Anwendungen finden statt in der Kinderheilkunde, Orthopädie und als Bestandteil der Psychotherapie. Nach dem Motto: "Wer krabbeln kann, kann auch klettern" (Physiotherapeutin Christine Lellé), steht dabei nicht der sportliche Aspekt im Vordergrund. Die Kurse waren bis jetzt hauptsächlich auf Kinder mit Handicap ausgerichtet. Zusätzlich gibt es ab 07. Februar 2014 auch ein KLETThERAPIE-Angebot für Erwachsene. Die Kurse werden von Monika Gruber, Wolfram Bleul und Georg Gröger organisiert und geleitet von erfahrenen Therapeutinnen und Klettertrainern des DAV (Deutscher Alpenverein) Frankfurt am Main. Alle Infos gibt es hier: http://www.alpenverein-frankfurtmain.de/content/klettherapie

Das Galluszentrum hat wieder ein tolles Fortbildungsprogramm zusammengestellt. "Das Angebot richtet sich an pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte, die in ihren Einrichtungen Medienprojekte mit Kindern und Jugendlichen praktisch umsetzen möchten. Wir arbeiten mit kleinen Gruppen. Alle vermittelten Techniken, Arbeitsformen und Programme eignen sich für die Praxis mit älteren Kindern und Jugendlichen.Wie auch bei unseren medienpädagogischen Projekten arbeiten wir produktorientiert; d.h. die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen den Umgang mit Software und Technik immer auch praktisch. Die Workshops finden in den Räumen des Gallus Zentrums mit moderner technischer Ausstattung statt. Die Workshops sind beim IQ Hessen akkreditiert".

Kinostart: Dallas Buyers Club

Nun habe ich mir auf externen Druck (wir wollten hinterher noch auf ein Bier eghen, da waren drei Stunden Wolf of Wall Street einfach nicht drin) wegen der Oscar-Nominierung dann doch 12 Years a Slave angesehen und der Film ist wirklich gut gemacht, klasse Schauspieler, lange Einstellungen, gute Bilder, starke Charaktere alles dabei, und doch: Ich brauche das nicht, zwei Stunden Grausamkeit anzusehen, die mit mir über mich so wenig sagen. Schön aber, dass die Amis sich auch an die dunklen Seiten ihrer Geschichte machen http://oscar.go.com/nominees 

Vielmehr interessiert mich aber der diese Woche anlaufende Dallas Buyers Club: Matthew McConaughey kaum wieder zu erkennen (der war aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen sogar mal sexiest man alive) als abgemagerter AIDS-Kranker Redneck in Dallas, der sich und die ganze Community mit nicht ganz zugelassenen Medikamenten aus Mexiko versorgt. Filmstarts: Das neueste Zeichen dieser frischen Wertschätzung ist seine Auszeichnung mit dem Golden Globe für seine Leistung als kämpferischer AIDS-Kranker in Jean-Marc Vallées sensibel-sachlich erzähltem Drama „Dallas Buyers Club“. Für diese Rolle hat McConaughey rund 25 Kilo abgenommen, aber noch beeindruckender als die ebenso erstaunliche wie beängstigende äußere Verwandlung ist seine Fähigkeit, das widersprüchliche Innenleben der Figur zum Ausdruck zu bringen. Durch ihn und seine Kollegen Jared Leto und Jennifer Garner wird aus einem beachtlichen Film ein auch emotional nachhaltiges Kino-Erlebnis.

http://www.filmstarts.de/kritiken/137097.html 

Und next week dann endlich American Hustle mit all den tollen 70er Fummeln.(rk)

Berlinale

Und während Hollywood sich durch die award-season bis zu den Oscars selbst beweihräuchert und beduddelt, den smoking nur kurz in the warm california sun lüftet ziehts die hiesige Branche in den kalten Osten wo ausgerechnet im normalerweise kältesten Monat des Jahres die Berlinale guten Film sucht und allerlei Geschäfte macht.

Mit der Berlinale Kamera, dem Ehrenpreis des Festivals wird dieses Jahr endlich und völlig zu Recht Karl Baumgartner, einst legendärer und genialer Mittelfeldregisseur der Altspontis gewürdigt. Lass dich ordentlich feiern Baumi, du kannst stolz auf dich und deinen Cultural Footprint sein, wir sind es jedenfalls.

Ab 19:20 zeigt 3Sat Live aus dem Berlinale Palast Berlinale 2014 - Die Eröffnungsgala. Da kann man sich über den charmanten aber auch wunderlichen Dieter Kosslick freuen und zusehen, wie sich Branche und Szene selbst sehen und zelebrieren. Moderation: Anke Engelke.

Und spät um 0:10 auch auf 3Sat das Berlinale-Studio (1/6) mit Max „Dieter“ Moor. Ankündigung: An sechs Tagen der Filmfestspiele 2014 berichtet das Berlinale-Studio über das Geschehen am Potsdamer Platz. Welche Filme sind die Favoriten? Worüber wird gesprochen? Max Moor moderiert das "Berlinale-Studio" und hat prominente Schauspieler und Regisseure zu Gast. http://www.3sat.de/page/?source=/berlinale/doks/174764/index.html  (rk)

Donnerstag: Eine Revue um den Hanf

Ich bleib heute zu Hause... ansonsten wäre ich gerne zur Franz Fischer Revue ins Logenhaus gegangen, denn eine Revue um den Hanf hätte ich mir gerne angehört...

"Bob Marley hat Geburtstag und Franz Fischer ergreift diesen Anlass, um gleich zwei Ikonen zu huldigen. Eine Revue rund um den Hanf. Lassen Sie sich berauschen!
In seinem Solo-Revueprogramm präsentiert Franz Fischer neben eigenen Liedern auch Schmuckstücke des deutschsprachigen Pop, die er erfrischend neu interpretiert. Von Joseph Schmidt über Hildegard Knef bis zu Josef Hader und Grauzone lässt er weder Genre noch Epoche aus. Als Unterhalter alter Schule führt er durch die Revue und ergänzt das Repertoire durch seine persönliche Geschichte deutscher Musikkultur. Sein "partner in crime" Nelson van Heuvel serviert dazu gerne klassische Cocktails und erhellende Einsichten. "Ein Revueprogramm der Sonderklasse!"
Am 6. Februar 2014, jeden ersten Donnerstag im Logenhaus, Finkenhofstraße 17, 60322 Frankfurt.
Einlass: 20Uhr Beginn: 21 Uhr VVK: €10,- / AK: €12,- Freie Platzwahl!
Während der laufenden Show kein Einlass.
Ab 23:00 nimmt das Logenhaus den normalen Barbetrieb wieder auf und jeder ist herzlich willkommen.

Freitag: Tanzen

Rolf empfiehlt aus sportlicher Sicht sich Olympia anzuschauen...
All das was ich bisher über Putin, den IOC und Sotschi gelesen habe widert mich an. Hier die wie ich finde sehr gelunge Pressemitteilung der Grünen im Europäischen Partament zu diesem Thema:
http://www.greens-efa.eu/de/sotschi-11632.html

Ich schaue also nicht TV, sondern gehe mit Susanne tanzen, sollte ich mal wieder nicht zu müde sein ...und zwar ins Orange Peel, denn da ist heute SWING angesagt!!! (Katja, kommst Du mit?)

 

Harlem Nights Live-Swing, der zum Tanz auffordert. Diesmal mit Long John & his Ballroom Kings (www.ballroomkings.de). Die Berliner Band besteht aus Vollmusikern und insbesondere den Swing mit dem Country. Sie verstehen sich als Crossover Jazzband und verfügen über ein nicht endendes Repertoire. Sie bieten viel Abwechslung und verdammt viel Spaß. Darüber hinaus gibt es Burlesque von der weltweit bekannten Xarah von den Vielenregen (www.xarah.de). Sie hat mehrere Preise im Burlesque Tanz gewonnen und versteht auf ganz besondere Art zu verzaubern. Damit zu dieser mitreißenden Musik auch stilecht das Tanzbein geschwungen werden kann, gibt es pünktlich ab 21.00 Uhr eine halbstündige Tanzeinführung. Mit den erlernten Schritten kann man den Abend glänzend überstehen. Tanzen – wie das Herz begehrt – ist ausdrücklich erwünscht! noch mehr für die Augen Wer sich schon immer wie the Great Gatsby oder Marlene Dietrich kleiden wollte, ist hier richtig. DRESS to IMPRESS.

Orange Peel, Kaiserstraße, Eintrittspreis hab ich nirgendwo gefunden

Freitag: Tanzen die 2.

ohhhh...... aber eigentlich wollte ich ja heute Abend auch ins Neglected Grassland gehen, denn noch viel lieber als Swing höre ich ja Funk&Soul...

Also doch erstmal "zum Hans"...
SUGARHILL at neglected grassland
DJs: Stupid Deep (bureau45 booking) Mario Gaetano (Criminal Jukebox/RadioX) Style: Rare and Deep Funk, Soul, Disco & House
Stupid Deep & Mario Gaetano haben zusammen vom wilden Osten Frankfurts, bis hin zur Yacht schon so einige Klubs bespielt. Immer dabei im Plattenkoffer: großartige Musik jenseits von Genregrenzen, denn es geht um’s Tanzen! Bei SUGARHILL liegt der Schwerpunkt auf Rare und Deep Funk, Soul, Disco und House. Aber wer Stupid Deep und Mario Gaetano kennt, weiß: ein Ausflug in Elektronica, Hip hop, Psychedelic Sounds oder Rock’n’Roll ist immer drin. From sweet lowdown to cool heights – SUGARHILL!

P.S. Zugang zum klub <neglected> in der sandhofpassage ist ab 22 h von der helium-seite!

Freitag: Eishockey

Es ist ja Winter und damit Eishockey-Saison. Unser local team spielt in der Meisterrunde der Oberliga um 1930; Frankfurter Löwen gegen Herne.

Wenn ich das richtig sehe ist es das letzte reguläre Heimspiel und alle anderen wurden bislang gewonnen. Das ist doch fein und die Eissporthalle (oder heißt die inzwischen auch anders, etwa Langnese-Mandel-Magnum-Arena?) ist ja durchaus stimmungsvoll.

http://www.loewen-frankfurt.de/saison/spielplan/ (rk)

TV: Olympia

Das ZDF überträgt die Eröffnungsfeier der olympischen Winterspiele aus Sotschi und bei aller berechtigten Kritik an dieser Winterolympiade am subtropischen Schwarzmeerkaukasusrand, insbesondere der Rolle des russischen Präsidenten und seiner Herrschaft insgesamt sowei der seit vielen Jahren (1936?) nicht mehr erlebten politisch-propagandistischen Verwertung der Spiele – man ist den Münchnern und anderen Oberbayern ja dankbar für ihr NEIN! – spricht nicht dagegen, sich das anzuschauen und auch, wer's mag, den ein oder anderen Wettkampf. (Danielas ANmerkungen zu Olympia stehen oben bei TANZEN)

Ich setze ja auf die Sbornaja, für Deutschland mache ich mir keine großen Hoffnungen, nachdem zuletzt ja sogar Rodler, Bobs und Bierathleten keine Medaillengaranten mehr waren.

http://www.welt.de/sport/olympia/article107657911/Der-Zeitplan-der-Olympischen-Spiele-2014.html (rk)

TV: Fred Vargas

Um 21.40 auf ZDFneo läuft ein Fred Vargas-Krimi und ich habe ein paar davon als Bücher wirklich gerne gelesen, diesen hier allerdings nicht, also bin ich extra neugierig, ich weiss ja auch nicht whodunnit.

Das geschriebene Wort Vargas‘ war jedenfalls immer ein Vergnügen, auch die Charaktere, die Story anständig merkwürdig aber kriminologisch stets spannend: Fliehe weit und schnell.

Fred Vargas ist übrigens eine Frau und ein mir bekannter Kritiker behauptete mal, Frauenkrimis hätten nicht genug Blut. On vera. 

http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/fred-vargas-fliehe-weit-und-schnell ,107051062684.html

(rk)

TV: Watchmen

Falls Vargas es nicht bringt, empfiehlt sich um 22.05. auf Pro7 umzuschalten, wo es den wie ich finde ziemlich geilen Watchmen gibt. Meines Erachtens die beste Superhelden-Comicverfilmung überhaupt, stellt Fragen, scheut sich nicht vor harten Antworten und hat überdies eine legendäre Exposition. Von Zak Snyder, der es wie kaum ein anderer versteht, Comicbilder in Bewegung zu bringen.

Aus TV-Spielfilm: Die USA in einem "parallelen" 1985: Der Vietnamkrieg wurde dank amerikanischer Übermenschen gewonnen. Nun leben die "Watchmen" im erzwungenen Ruhestand. Als der verkorkste Superkiller Comedian ermordet wird, ist sich Maskenmann Rorschach (Jackie Earle Haley) sicher, dass ein Komplott gegen die Helden im Gange ist. Stimmt - und selbst der galaktisch mächtige Dr. Manhattan (Billy Crudup als blauer Nackedei) sollte sich vorsehen... Der - noch komplexere - Kultcomic von Alan Moore und Dave Gibbons galt lange als unverfilmbar. Snyder präsentiert ihn als detailversessenen, halluzinogenen Trip, stets kurz vorm visuellen Overkill. Ein Abgesang auf den Mythos USA, bevölkert mit faszinierenden, gefährlichen Superpsychos.

http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/watchmen-die-waechter ,107051146396.html(rk)

Samstag: Eintracht vs. Braunschweig

Well well well, in München wurde die Eintracht mehr als erwartet vorgeführt, 5:0 verliert man nicht alle Tage, auch nicht als Abstiegskandidat (jaja) beim Champions League Sieger. Ob das und der Verzicht auf einige Spitzenspieler dabei, den berühmten mentalen Knick verursacht, wird sich heute ab halbvier zeigen: Eintracht vs. Jägermeister Braunschweig.

Das ist Abstiegskampf pur, Braunschweig war zuletzt ganz anständig, unsere Eintracht leider eher netsodoll. Ich mache mir Sorgen. Aber Alex Meier ist derzeit fit, das ist gut und irgendwie hoffe ich, dass auch ie anderen jetzt endlich mal wieder rein hauen. Es gibt angeblich noch Karten, aber ich geh da nicht hin, ich gehe in die Wirtschaft, da isses warm und ich bin schnell wieder dahaam, falls es arg wird.

https://tickets.eintracht.de/default.php (rk)

Samstag: Six Nations

Im Rugby ist weiter Six Nations und nachdem dem last-minute-Sieg gegen England in Paris wird der Favorit auf den Gesamtsieg wohl heute um 1530 in Dublin ausgespielt bei Irland vs Wales, die konnten beide ihre Erstrundenspiele ordentlich gewinnen.

Um 1800 dann il classico: Schottland vs. England in Murrayfield.

Sonntag um 1500 geht’s bei France vs. Italia um die günstige Ausgangsposition für Les Bleus, bevor sie auch mal auswärts antreten müssen.

In any real Pub nearby (Yours zählt NICHT dazu, die zeigen allen Ernstes lieber Fussball in der sogenannten Australian Sports Bar, nun gut). Ich gehe entweder ins Fox & Hound zu Tony oder zu Ciaran in Oberursel

http://www.macgowans.de/  (rk)

Samstag: Tanzen!

Ich hab was anderes tolles vor und kann daher nicht in die Pik Dame gehen...
Aber Euch rate ich hinzugehen. Wird bestimmt toll! (Siehe Ticketverlosung)
TOM WIELAND (7 Samurai & Panoptikum, Vienna)
WELLER & PEDO KNOPP

Der seit 15 Jahren in Wien beheimatete Augsburger Tom Wieland ist ein Multitasking-Musikaficionado: Produzent/Remixer, Kurator für Wien Tourismus (Spot on Wien in Tokyo), Radiohost (ihm verdankt FM4 Gilles Petersons worldwide show), Veranstalter, weltweit gebuchter Disc Jockey und vor allem … Musikarchäologe und Gralshüter des schwarzen Goldes - der Schallplatte. Im Laufe seiner über 20-jährigen DJ-Karriere ist Tom herumgekommen und hat sich im Zuge dessen das Wissen und die nötigen Fingerfertigkeiten angeeignet. Er wird als vielseitiger Kenner geschätzt, der bereits Funk, Disco, Soul, Jazz und Latin im PLASTIC PEOPLE in London aufgelegt hat, soulful House in der Wiener MEIEREI, House und Techno im LUX in Lissabon und Freestyle-Sessions im APT in New York bestritten hat. Dabei stand er mit Kollegen wie Âme, DJ Spinna, Henrik Schwarz, DJ Shadow, Poets Of Rhythm, Dj Krush, Nicola Conte, Gilles Peterson, Jazzanova uvm. an den »Wheels of Fortune«.

23:00 Uhr PIK DAME Elbestr. 3, Eintritt: 10,- €

Montag: Diskussion

Schade, dass ich nicht in der Stadt bin, denn ich wäre zu gerne zu dieser Diskussion gegangen:
Kultur trotz(t) Sparzwang und ich hoffe, das viele von Euch hingehen.

Auf dem Podium sitzt leider niemand aus der Off Kultur Szene. Das finde ich mehr als schade. Ich hätte mich über Linus König (Theater Landungsbrücken) oder über Anja Czioska, Mirek Macke oder Jesko Barabas gefreut... oder das Günes Theater, oder das Stalburg Theater, oder über Willi Praml und all die anderen tollen Kulturschaffenden dieser Stadt!!

Aber vielleicht ist das ja nur ein Auftakt und es folgen weitere Diskussionen...
Schade trotzdem, denn so diskutiert man über Einsparungssummen von denen andere nur träumen dürften...

Kultur trotz(t) Sparzwang
"Die kulturpolitische Debatte in Frankfurt am Main, der Stadt mit einem der größten Kulturetats der Republik, wird zusehends unübersichtlicher. Bei allem grundsätzlichen Einverständnis der Beteiligten aus Kultur und Politik darüber, dass die finanzpolitischen Rahmenbedingungen zur Kenntnis genommen werden müssen, scheint die Gefahr von kurzsichtigem Aktionismus zuzunehmen. Wie freiwillig sind die freiwilligen Leistungen, die im gleichen Atemzug als unbestrittener Teil kommunaler Daseinsvorsoge beschrieben werden? Welche Rolle und Bedeutung hat die Kultur im Konzert der verschiedenen politischen Bereiche? Kann es sinnvoll sein, die Sparanteile der Kultur mit dem Rechenschieber festzulegen und dabei Gefahr zu laufen, für kurzfristige Einsparungen, Projekte und Institutionen für immer zu zerstören? Und wie kann dann eigentlich noch sichergestellt werden, auch künftig Raum und Ressourcen für Neues zu haben? Diesen und anderen Fragen der aktuellen Debatte wollen wir ein öffentliches Podium bieten.
Dabei interessiert uns am meisten die Meinung der Gestalterinnen und Gestalter der vielschichtigen Frankfurter Kulturpraxis. Der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Manuel Stock eröffnet den Abend mit einer Begrüßung.
Der Leiter der „Fliegenden Volksbühne“ Michael Quast wird eine Einführung geben.
Am Podium nehmen teil:
• Dr. Julia Cloot, stellv. Geschäftsführerin und Kuratorin Kulturfonds Frankfurt RheinMain
• Dr. Susanne Gaensheimer, Direktorin Museum für Moderne Kunst
• Bernd Loebe, Intendant Oper Frankfurt
• Matthias Pees, Intendant Künstlerhaus Mousonturm
• Sebastian Popp, kulturpolitischer Sprecher der Fraktion der GRÜNEN im Römer Moderation: Dr. Julia Voss, Redakteurin der F.A.Z."

Montag, 10. Februar 2014, um 19.00 Uhr, im Cantate-Saal (Spielstätte der „Fliegenden Volksbühne“), Großer Hirschgraben 21 , in 60311 Frankfurt am Main.

Cup: SGE vs. BVB

Der wahre sportliche Knaller der Woche steigt an diesem Dienstagabend allerdings im Waldstadion, wo die Eintracht im Rahmen ihres "Champions-League-Monats" Februar (Bayern - Dortmund - Porto - Dortmund - Porto) heute abend um 20.45 Borussia Dortmund zum Pokal-Viertelfinale (!) empfängt.

Klar, dass das schon längst ausverkauft ist. Nicht klar, wie es ausgehen wird, denn nicht nur die Eintracht, auch der, die oder das BVB sind gar nicht so überzeugend aus der Winterpause gestartet. Insofern und weil Abendspiel ist und im Pokal nicht nur bei der Eintracht alles möglich ist, aber auch wegen des phänomenalen 3:3 der Teams in der vorigen Budesligasaison: Ich freu mich drauf, das kann toll werden.

Die ARD überträgt das Gastspiel von Borussia Dortmund bei Eintracht Frankfurt live ab 20.15 oder so. (rk)

Mittwoch TV: Das Cabinet des Doktor Caligari

Ab 22:05 Uhr zeigt arte erst eine Doku zu Das Cabinet des Doktor Caligari und anschließend den Film selbst, das will ich sehen.

Aus der Ankündigung: Am 26. Februar 1920 hatte Robert Wienes weltberühmter Film "Das Cabinet des Doktor Caligari" im Berliner Marmorhaus Premiere. Er gilt bis heute als Manifest des deutschen Expressionismus. Eine Kinolegende und ein Schlüsselwerk der Epoche. Die Dokumentation erzählt diese Epoche des Expressionismus bis circa 1925 und ergänzt dies mit Ausblicken aufs weitere Geschehen bis zu Hitlers Machtergreifung 1933. Im Zentrum steht der Film "Das Cabinet des Doktor Caligari" von Robert Wiene aus dem Jahr 1920. Die Dokumentation umkreist ihn, beginnt mit ihm und kommt immer wieder auf ihn zurück, zeigt, was auf ihn folgte. In kurzen Exkursen geht es immer wieder um spezifische Motive, sowohl der Filme als auch der anderen Künste der Weimarer Zeit.

Und anschließend um 2300: der Film

http://www.arte.tv/guide/de/006450-000/das-cabinet-des-dr-caligari (rk)

VORSCHAU: MOP MOP

Mop Mop (live) Voodoo-Jazz vs. Afro-Funk + Party 22.02.13 @ Hafen 2
(Siehe Ticketverlosung)

jazznotjazz "is back on the track" und wir freuen uns in 2014 mit „Favourite Things“ eine neue Konzert & Partyreihe, initiiert von Jan Hagenkötter und Kai Schmidt, zu starten.
Zum Auftakt dieser neue Reihe im Hafen 2 haben die beiden mit MOP MOP (INFRACom! / Agogo Rec.) einen der spektakulärsten Live Acts dieser Tage eingeladen. Das trifft sich in doppelter Hinischt gut, begeht doch das Frankfurter INFRACom! Label dieses Jahr sein 20 jähriges Jubiläum und man kann diesen Abend somit auch als einen Auftakt bezeichnen, dem weitere Events zum Jubiläum in 2014 folgen werden.
Und wie man es von jazznotjazz Abend bereits gewohnt ist, wird die an das Konzert anschließende Party mit den international bekannten DJs Jan Hagenkötter und Andrea Benini von Mop Mop mit ausgewählten Sets beschallt. Der Vorverkauf hat begonnen! VVK: 17 Euro +vvk Gebühr AK: 20 Euro Facebook Event Page Bereits in 2009 waren Mop Mop schon einmal zu Gast in Frankfurt und spielten ein grandioses Open-Air-Konzert auf dem jazznotjazz-Event am völlig ausverkauften Schwedlersee über das die FAZ urteile: „...das die Gruppe als schwer groovene Einheit zeigte. Jazz´n Roll hatte Benini dem Publikum versprochen, auch wenn dem treibenden Spiel eher Einflüsse von Afrobeat und Funk zu hören waren...so zeigte sich die Band nicht nur als mächtig rollende Partymaschine, sondern auch als raffiniertes, hochmusikalische Enemble...“ Hinter dem Bandprojekt Mop Mop verbirgt sich der Italiener Andrea Benini, der heute in Berlin lebt. Mit offenem Herzen und Freude am Soundclash geht er an seine Musik heran. Er bringt den Jazz mit Einflüssen aus Afro Beat, Weltmusik, Funk und elektronischer Clubmusik zusammen und DJs wie der legendäre Gilles Peterson lieben ihn dafür. Es sind bewegende, fiebrige Stücke, die Benini mit immer neuen Partnern auf die Bühne bringt. Sie erinnern mal an Fela Kuti, mal an das visionäre Sun Ra Arkestra, mal an die cluberprobten Sound des Berliner Kollektivs Jazzanova. Dass Mop Mops hypnotische Musik bestens dazu geeignet ist laufende Bilder tonal zu verlängern, erkannte auch Woody Allen, als er sich dieser Wirkung nicht entziehen konnte und sich Mop Mop’s „Three Times Bossa“ für seinen Kino-Hit „To Rome With Love“ krallte. „Isle of Magic“ - Warme exotische Rhythmusmuster
 Mop Mop’s letztes Album „Isle Of Magic" ist ein Album, das intensiver und organischer nicht klingen könnte. Über 13 Stücke hinweg, werden die Weiten von puristischem Voodoo-Jazz mit karibischen Einsprengseln, von Funk und Soul-Musik mit exotischen Rhythmusmustern vermessen. Der fast physisch spürbare warme Klang entspringt der Tatsache, dass mit analoger Vintageaussrüstung aufgenommen wird. Die „Isle Of Magic“ ist ein erdachtes Land. Tagsüber verbringen die Musiker ihr Leben dort mit Musizieren, Fischen und Kochen. Nachts geben sie sich Voodoo-Ritualen hin. Für all diese Anlässe hält die Platte entsprechende Lieder parat. Und live wird genau diese Mixtur einen tanzbaren Kosmos bieten, dem man sich kaum wird entziehen können. Der Titel „Run Around“ ein luftiger, hypnotischer Voodoo-Funk Title inkl. Fred Wesley-Posaunensolo! wurde gerade vom Mojo Club als bester Dancefloor-Titel in 2013 gewählt.
VIDEOS and LINKS: WEBSEITE MOP MOP MOP MOP LIVE FEAT. ANTHONEYJOSEPH at Club Der Visionäre
EPK „ISLE OF MAGIC“ FEAT. FRED WESLEY

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Burghaun
09.02.Trödelmarkt im alten Schulgebäude Langenschwarz, 08-17 Uhr

Darmstadt
08.02.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz in der Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Echzell
08.02.Bücher- & Multimediaflohmarkt in der Alten Molkerei, 11-14 Uhr

Echzell
09.02.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt, 08-14 Uhr

Eschborn
09.02.Modell-Tauschmarkt in der Stadthalle, 09.30-15 Uhr, Eintritt: 3,50 Euro

Frankfurt
08.02.Flohmarkt in der Lindleystr., 09-14 Uhr

Frankfurt
06.&08.02.Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, Do 10-16 und Sa 08-14 Uhr
08.&09.02.Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, Sa 14-18.30 und So 10-16 Uhr
08.02.Kinderkleiderbasar im Gemeindehaus St. Peter und Paul, Heddernheimer Landstr. 47, 14-16 Uhr

Friedberg
07.&08.02.Garagenflohmarkt in der Hauptstr. 28, jeweils 12-15 Uhr

Haiger
08.02.Flohmarkt in der Stadthalle, 08-17 Uhr

Hanau
08.02.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr

Heusenstamm
09.02.H0-Modellautobörse im Kultur- & Sportzentrum Martinsee, 10-13.30 Uhr

Kelkheim
08.02.Floh- & Trödelmarkt in der Stadthalle, 15-19 Uhr

Maintal
04.&08.02.Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstr., Di 08-15 und Sa 06-14 Uhr

Marburg
08.02.Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 08 Uhr

Neckarsteinach
09.02.Trödelmarkt in der Vierburgenhalle, 11-17 Uhr

Nidda
06.02.Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstr. 17 Eichelsdorf, 16-18 Uhr

Offenbach
08.02.Flohmarkt am Mainufer, 08-14 Uhr
09.02.Schnäppchenmarkt am Ringcenter, 10-15 Uhr

Ortenberg
08.02.Flohmarkt auf dem Marktplatz, 06-14 Uhr

Pohlheim
09.02.Flohmarkt am Einkaufszentrum Neue Mitte Watzenborn-Steinberg, ab 08 Uhr

Rüsselsheim
09.02.Flohmarkt am Rhein-MainCenter Bauschheim, 10-16 Uhr

Schöneck
09.02.Vorsortierter Basar für Baby- & Kinderkleidung im Bürgertreff Kilianstädten, 11-15 Uhr

Vellmar
09.02.Modellbahn- & ModellautoFachmarkt in der Mehrzweckhalle Frommershausen, 10-16 Uhr

Wächtersbach
09.02.Flohmarkt auf dem Messegelände, 08-16 Uhr 10-16 Uhr

Wetzlar
09.02.Flohmarkt auf dem Parkdeck am Forum, ab 06 Uhr

Wiesbaden
09.02.Antikmarkt am Adler Center in der Äppelallee Biebrich, 08-16 Uhr

Märkte & Feste 626

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET