Nr. 33 / 25.10.2013
Inhalt: FREITICKETS (First come, firste serve) / Kinostart: Bad Grandpa / Freitag: Tanzen + Horrorfilm / Freitag: 13. Türk Film Fest / Freitag + Samstag: GRASSLAND / Freitag: Comiclesung / Samstag: FSV vs. AA / Samstag: Doppelspieltag! / Samstag: Kino / Samstagskrimi: Harper / Samstag: Party & Konzert / Samstag: Kinder- und Jugendtheater / Samstag: Shoppen / Sonntag: Frankfurt Marathon / Sonntag: Wandern oder Kleid kaufen? / TV: Gladbach vs. Eintracht / TV: Tanz der Vampire / Montag: La Dolce Vita / Dienstag: Ausstellung / Dienstag Fassbinder-Ausstellung / Donnerstag: feines kleines Konzert / Preview: Movember / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge – Herzlich Willkommen:

 

 

Isabelle, Laura, Olivia, Tom, Martina, JC, Ralf, Sim, Marti, Ilka, Torsten, Defne

 

Danke und Bitte

Vielen Dank für Eure tollen Filmtipps!!
Ich habe mir genügend Wollvorräte angeschafft und sobald ich wieder Zeit habe werde ich mir alle Filme anschauen...

Aber das mit der Zeit ist im Moment etwas schwierig, denn wir haben nächste Woche im Garten wahnsinnig viel zu tun. Wir müssen alle Container umsetzen lassen, dafür müssen alle aus- und wieder eingeräumt werden.... Wir könnten daher noch ein paar helfende Hände gebrauchen.

Wer von Euch hat am kommenden Freitag (1.11.) zwischen 10:00 und 17:00 Uhr Zeit? Auch zwei Stunden Mithilfe wären wunderbar. Bitte meldet Euch bei mir: daniela@frankfurter-garten.de

In älteren E-Mail-Clients wird der Newsletter eventuell nicht sauber angezeigt, deshalb empfehle ich Euch ihn auf meiner Webseite zu lesen.

FREITICKETS (First come, firste serve)
  • Ich verlose 5x2 Gästelistenplätze für die "Mädchendisco" heute Abend im Rockmarket. Die Gewinnfrage lautet: "Wo bin ich am Samstag den ganzen Tag?"

  • Ich verlose 5 x 2 Tickets für die Fright Night Party am Samstag im Mousonturm. Die Gewinnfrage lautet: "Wer steckt hinter dem Namen: Glosanostra?"
Kinostart: Bad Grandpa

Hättet ihr ihn erkannt? Der Opa auf dem Bild rechts ist der aus dem früherern Musikfernsehen in dessen Spätzeit weltbekannte Johnny „Jackass“ Knoxville und den neuen Film des Slapstick-Stuntfreaks muss man sich wohl als Mischung aus Hape Kerkeling, Borat, Versteckte Kamera und eben Jackass vorstellen. Ich war beim Trailer jedenfalls gefangen in einer ungläubigen Mischung aus Erstaunen, Fredscham, Phantomschmerz und ROFL. Mit Reminiszenzen an Jean-Jacques Reissig. Zu Bad Grandpa schreibt Filmstarts.de: In „Jackass presents: Bad Grandpa“ reihen sie nicht länger nur einen Anarcho-Spaß an den anderen - stattdessen erweist sich das Spin-off als überraschende Mischung aus einer Versteckte-Kamera-Satire und einem Indie-Drama in der Tradition von „Little Miss Sunshine“ (inklusive desselben Finales). Wir hätten es vorher auch nicht geglaubt, aber der zunächst abstrus anmutende Mix geht tatsächlich auf. Angeblich sind das alles echte Passanten. 

(rk)

Freitag: Tanzen + Horrorfilm

Das beste an kalten und verregneten Freitagen war früher immer der Besuch des Freitagsmarktes auf dem Friedberger Platz, denn dann war da wenig los, aber seitdem ja jetzt die SUV FahrerInnen auch alle Funktionskleidungen im Werte von hunderetn von Euros und Frauen diese hässlichen UGG Boots tragen (Katja, verzeih!), kommen sie auch bei sch... Wetter zum Markt...
Also ziehe ich auch meine Outdoorjacke an und trinke mit netter Begleitung, abseits der Singlebörse, das ein oder andere Kaltgetränk.

Danach mache ich nichts mehr aber ihr könnt ja zur "Mädchendisco" in den Rockmarket gehen (siehe Freitickets). Warum die so heißt weiß ich aber nicht... erschließt sich mir auch nicht... Und dennoch:
"Das Rockmarket Highlight des Jahres steht bevor. Alexis Taylor ist Frontsänger von Hot Chip, der britischen Electro-Pop-Band der letzten 10 Jahre. Seine Freundschaft mit Justus Köhncke geht auf die Welttournee von 2010 zurück, als Justus deren Tour DJ war. Diesen Freitag treten die beiden zusammen erst live im Rockmarket auf spielen danach ihre besten Tanzplatten. Ihr neues Projekt heißt  Fainting by Numbers. Welcome Alxeis and Justus! Noch vor der Party lädt Euch das Filmkollektiv Frankfurt zu einem Horrorfilmklassiker und Kurzfilm über Cuba in den Rockmarket ein. mit: Alexis Taylor ( Hot Chip front singer ) & Justus Köhncke  (Kompakt) presenting their new live project " Fainting by Numbers" (Moshi Moshi Music) Warm up by Aprill ( Discocaine ) Organic Floor / Hip Hop Floor: - DJane Frau Ton ( Yosoy 1. Lady)

Horrorfilmabend des Filmkollektivs Frankfurt am 25.10. ab 19.30 Uhr
Filmprogramm: WHITE ZOMBIE (USA, 1932) von Victor Halperin, 69 min., 16mm, OF Vorfilm: NOW! (Kuba, 1965) von Santiago Álvarez, 5 min., 16mm, OF
EINLASS AB 19.30, FILME AB 20.00
EINTRITT NUR FILM: 6,- bzw. 5,- ermäßigt
EINTRITT FÜR PARTY UND FILM: 10,- bis 20.30 Uhr
www.filmkollektiv-frankfurt.de/veranstaltungen/rockmarket
Mädchendisco mit Alexis Taylor & Justus Köhncke als "Fainting by Numbers" Friday, Octobre 25, from 10 pm. Mainzer Landstraße 36 COME EARLY! Live show starts when crowd is ready 10,- €
Rockmarket, ab 22:00 Uhr, Mainzer Landstrass 36 (dc)

Freitag: 13. Türk Film Fest

Heute startet Hüsseyin Sitki’s Türkisches Filmfestival in Frankfurt am Main zum 13 (!) Mal und dazu möchten wir ganz, ganz groß gratulieren, denn das ist eine mehr als reife Leistung, passt ausgezeichnet in die Stadt und ist vor allem: wahrscheinlich Frankfurts bedeutendstes Publikums-Filmfestival (nix für ungut Nippon!).

Heute Abend feiern Türken und Freunde eine glamouröse Eröffnungsparty im Plamengarten, morgen wird das Festival eröffnet und richtig los geht’s ab Sonntag. Das sehr, sehr umfassende Programm findet ihr hier, orientiert Euch selber und denkt dran: Es lebe die deutsch-türkische Freundschaft – Iyi Schanslar! Oder so ähnlich. jed http://www.turkfilmfestival.de/festival-programm.html  (rk)

Freitag + Samstag: GRASSLAND

Mir ist es ja wirklich letzte Woche gelungen: ich war bei der Eröffnung von grassland und ich finde den Laden, den Nicole und Hans gefunden haben, wunderbar!!! Tolle Räume, super Musik und wie immer ein sehr nettes Publikum!

Also wenn ich heute noch weiterziehe, dann ins grassland!!!

Hier der offizielle Text:
"freitag ab 22 h mit dj. ptrck9000 und samstag ab 22 h mit krystyna. wochendseintritt 5,00 eu. Wenn wir nächste woche soweit sind, wollen wir loslegen auch tagsüber ab mittags um 11.30 h aufzumachen, ok? mittags dann kleinste speisen, kuchen, und vieles andere was man in einem café so erwarten mag. Drinnen ist Rauchverbot, der zweite raum ist für raucher wie im garten und in der passage. Quasi so, wie das auf dem yachtklub funktionierte! Nicole, Zoran, Carlos, Jana, Jördis, Francesco, Regina und Gunki und ich  freuen uns auf Euren besuch."

Freitag: Comiclesung

Aber vielleicht gehe ich ja gar nicht trinken, sondern fahre nach Offenbach, denn ich war ja immewr noch nicht in der afip...

"Rechtzeitig kurz vor Halloween treffen sich inzwischen zum zehnten Mal am 25. Oktober Frankfurter und Offenbacher ComickünstlerInnen in der »afip!«, um gemeinsam aus ausgewählten Comics vorzulesen. Wer eine dieser Lesungen in den vergangenen sechs Jahren besucht hat, weiß, dass mit allem zu rechnen ist, nur nicht mit einer intonierten Dia-Show. Denn im Gegensatz zu den gängigen Comiclesungen wird hier auf ein projiziertes Bild komplett verzichtet. Den Zuhörern bleibt somit nichts anderes übrig, als genau diese Rolle einzunehmen, die des Zuhörers. Da heißt es Augen schließen und genießen, wenn etwa mit brachialer Stimmgewalt Will Eisners The Spirit vorgetragen wird oder die zeichnerischen Unzulänglichkeiten einer Gespenstergeschichten Story gnadenlos entlarvt werden. Mit an Bord sind: Mit an Bord sind Joscha Sauer, Autor und Zeichner des legendären "Nicht Lustig" und Eve Jay aus dem Graphic Novel Team KNIGHT+JAY, sowie Veranstalter Christoher Tauber, der zuletzt für sein Metal Malbuch und als Autor der Zombie-Serie die Toten auf sich Aufmerksam machte.Das passt, denn das ausgewählte Thema ist diesmal: Horror! Terror! Gruselstunde! Ob klassische Horrorcomics von Berni Wrightson oder Tales from the Crypt Einakter, ob deutsche Gespenstergeschichten oder haarige Manga Rachegeister ... oder die Zombieapokalypse vor der Haustür... was genau vorgetragen wird liegt noch in der Büchse der Pandora, deren Inhalt dann aber auf jeden Fall uncut serviert wird. Musikalische Unterstützung bekommen die Vorleser von Frankfurts finest: Boo Hoo, dessen narratives Songwriting sich glänzend an die Welt der Comics anschmiegt. Aber der wahrscheinlich wichtigste Gast an diesem Abend dürfte noch auf keiner Ankündigung aufgeführt worden sein: Die Fantasie des Zuhörers. frankfurt zu gast in offenbach — echte grenzerfahrungen handgefertigt — nur für dich!!! http://www.boohoomusic.com/ www.afip-hessen.de

Heute bin ich den ganzen Tag über im Garten, denn wir machen einen großen Aktionstag für kleine und große Menschen!

Gemeinsam werden wir die Frankfurter Gartenkiste bauen und parallel dazu unseren eigenen Apfelsaft keltern.

"Urbanes Gärtnern ist kein Trend – urbanes Gärtnern ist eine Bewegung. StadtgärtnerInnen sind weltweit aktiv. Und wir am Danziger Platz sind ein Teil dieser Bewegung. Damit unser Gemüse und unsere Kräuter auf Asphalt gedeihen und Früchte tragen können, gärtnern wir in Hochbeeten. Unsere Hochbeete heißen „Frankfurter Kiste“. Die „Frankfurter Kiste“ hat es also in sich: Die Idee von einer gesünderen, sozialen und unabhängigen Welt. Um dieser Vision noch mehr Raum zu geben, werden wir gemeinsam weitere Hochbeete entwickeln, gestalten, bauen und dabei ins Gespräch kommen. Unser Ziel ist es, die „Frankfurter Kiste“ als sichtbares Zeichen in die Welt zu tragen. Fangen wir im eigenen Stadtteil an.

Am Mittwoch haben wir auf dem Gelände von Jockel und Hendoc 10 Säcke Äpfel eingesammelt und heute werden sie gepresst (leider kann Adriano Celentano zum Stampfen nicht kommen...)
Mit der großen Apfelpresse werden wir unseren eigenen Apfelsaft keltern. Groß und Klein sind zum Mitmachen an der Presse eingeladen. Eigene Äpfel können auch mitgebracht werden. Wer möchte, kann außerdem unterschiedliche Apfelsorten von der Streuobstwiese probieren und erraten. Oder eine herbstliche Fackel basteln. Wie immer gibt es leckere regionale Gerichte am Gartenkiosk. Kommt vorbei zum Frankfurter Garten Kelterfest. Beginn: 11 Uhr Ende: 16 Uhr Kosten: Keine. Mitbringen: Wenn möglich, Akkuschrauber und Sägen

Samstag: FSV vs. AA

Wer sich also nach rauschender türkischer Ballnacht aus dem Bett kämpfen kann, braucht den Smoking eigentlich gar nicht ablegen, sondern sollte sich einfach den blauen Schal umwerfen und so direkt in dem guten Anzug auf den Hang taumeln um dort das Verfolgerduell der 2. Bundesliga ab 13000 Uhr live zu erleben, wenn es heißt: FSV vs Aalen.

Die Freunde aus der Ostalb liegen genau 4 Tore Differenz punktgleich hinter den Bornheimern und insofern wäre ein deutlicher Heimsieg angezeigt. Etwa so: Leckie – Kapplani – Schlicke 3:0. http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2013-14/12/1894669/spielinfo_fsv-frankfurt-1295_vfr-aalen-1422.html (rk)

Samstag: Doppelspieltag!

Aber eigentlich müssen heute alle wieder zum Rugby, denn schon wieder ist da ab 1400 Uhr Doppelspieltag! Letzten Samstag durften wir uns über den Besuch der Familie Cappelluti & Freunde freuen, mir schien allerdings, dass die Mütter so grundsätzlich Vorbehalte gegenüber Rugby hatten. Müsst ihr nicht! Ist ein toller Sport und tut nicht so weh, wie es für Euch aussieht.

Nach ihrem wunderbaren aber hart erkämpften 29:0 gegen Stuttgart müssen die Eintracht Frauen in der Frauenbundesliga heute mit der SG Rhein-Main gegen die Germania aus List (Hannover) antreten.

Um 15.15 spielt Eintracht Frankfurt gegen Mainz. Wenn den Frankfurtern heute nicht eine konzentrierte Abwehrleistung gelingt, wird das eine mehr harte Nuss. Aber die Mannschaft ist nach der Vorwochenniederlage gewarnt und heiss wie Frittenfett.

Beide Spiele auf dem Sportplatz der Philipp-Holzmannschule an der Miquelallee (vis-a-vis Bundesbank). Eintritt frei, Speisen und Getränke vor Ort. http://www.eintracht-frankfurt.de/sportarten/rugby.html 

Ich selbst kann leider erst später kommen, ich muss Ehrenamtlich arbeiten :-(  (rk)

Samstag: Kino

Vielleicht kann man sich dann aber ab 22.45 uhr im filmmuseum trösten, wenn der Debütfilm des großartigen Zak Snyder (300, watchmen, Sucker Punch) läuft DAWN OF THE DEAD.

Ankündigung: Für sein Spielfilmdebut wählte sich der frühere Werbefilmer Zack Snyder George Romeros zweiten Zombie-Film DAWN OF THE DEAD (USA 1978) als Vorlage. Auch Snyders Remake spielt überwiegend in einem Einkaufszentrum, wo sich eine Gruppe von noch nicht infizierten Menschen gegen die Zombies zu verbarrikadieren versucht. Romeros scharfe gesellschaftskritische, antikonsumistische Töne hat Snyder ganz fallengelassen; dafür bringt er viel Tempo in die blutige Geschichte.

deutsches-filminstitut.de/blog/late-night-kultkino-13/ (rk) 

Samstagskrimi: Harper

Oder TV: Ein Fall für Harper um 23:45 - 01:40WDR. Ein TV-Tipp für alle ausser Olivia, die aus schwer nachvollziehbaren Gründen keine Krimis mag. Olivia, vielleicht solltest Du heute mal eine Ausnahme machen, denn der hier ist von Meisterhand: Ross MacDonald ist einer der Großmeister des klassischen amerikanischen Krimi. Stärker noch als beim berühmteren Raymond Chandler sind seine Fälle von Psychologie schwarz getränkt. Stets gibt es für Privatdetektiv Lew Archer (der heute Harper heisst) mehr zu klären als den Fall, häufig muss er selbst arg einstecken. Für mich waren die MacDonald-Krimis jeder einzelne eine Offenbarung.  Großer Stil. Wenn dann noch Paul Newman die Hauptrolle spielt, Olivia, überleg's dir. Für Thomas & Sebastian: Mit Lauren Bacall. schmacht.

TVspielfilm: Paul Newman sucht einen verschwundenen Millionär. Eine biestige Millionärin (Lauren Bacall) setzt Privatdetektiv Harper (Newman) auf die Spur ihres verschwundenen Mannes. Sie führt durch Luxusvillen, in die Niederungen des Rotlichtgewerbes und in Lebensgefahr... Zu den Verdächtigen zählt Prominenz wie Robert Wagner und Shelley Winters. Neun Jahre später spielte Newman die Rolle erneut im Sequel "Unter Wasser stirbt man nicht".

http://www.wdr.de/tv/kinozeit/spielfilm/sendungsbeitraege/2013/1026/index2.jsp (rk)

Samstag: Party & Konzert

Heute Abend bin ich im Taunus... sozusagen back to the roots... Wäre ich nicht dort, wäre ich jedoch in den Mousonturm gegangen, denn Annette Glosers Veranstaltungen waren schon immer toll (siehe Freitickets)

FRIGHT NIGHT PARTY & KONZERT ab 21.00 Uhr im Mousonturm
Nach der legendären Rollschuh-Disco im Frühling geht unsere Partyreihe am kommenden Samstag, 26.10. ab 21 Uhr weiter: Auf unserer Fright Night gibt’s Gruselsophistication jenseits des Kürbismainstreams! Glosanostra aka Annette Gloser, die in Frankfurts Subkultur mit Kunst und Parties Geschichte geschrieben hat, und der Wiesbadener Künstler Paul Donda sorgen für schaurig-schönes Ambiente mit Friedhofsbar und Gräberlounge, Filmprojektionen, Bodennebel, Schwarzlicht, verschobenen Raumperspektiven und weiteren Specials... Für musikalischen Beistand sorgen der britische Dub-Techno-Star Emika, die Hamburger Indie Pop-Newcomer und Festivallieblinge Pool, Mr. Dietermann mit legendären Retrobeats und die Frankfurter Clubgrößen Biffy und Beatris!

Samstag: Kinder- und Jugendtheater

Ich bin ja heute auf dem Apfelfest im Frankfurter Garten und Ruben kommt wohl auch mal kurz zum Keltern vorbei... von daher können wir heute nicht zu Stanza gehen, aber am 3.11. kommen wir bestimmt (Tina, kommt ihr mit?)

Stanza e.V. präsentiert in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Frankfurt „Das Gespenst von Canterville“ nach Oskar Wilde ein Theater- Musikprojekt von Stanza e. V. mit Kindern und Jugendlichen aus Frankfurt
There must be something more than this… oder anders ausgedrückt, Geld ist nicht alles. Materialismus, Zähmung des nicht rational Erfassbaren oder romantischer Glaube an das Übernatürliche: An was können wir heute in unserer komplexen Welt glauben? Gibt es denn überhaupt eine einzige Wahrheit? Die klassische Erzählung von Oscar Wilde (1854-1900) wird von Stanza e.V. mit 14 Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren Theaterstück mit Gesang neu inszeniert. Hier prallen die Wertevorstellungen der Alten und der Neuen Welt ungeschönt aufeinander. Trotz der daraus resultierenden Schwierigkeiten dieser konkurrierenden kulturellen Welten gibt es am Ende jedoch ein versöhnliches Ende. Besonderen Wert legen stanza e. V. und der Kinderschutzbund Frankfurt auf den pädagogischen Ansatz, kulturelle Unterschiede partizipativ, spannend und humorvoll darzustellen. Zudem steht die von Oscar Wilde thematisierte, zeitlose Gesellschaftskritik im Vordergrund. Dabei werden die Fähigkeiten, Ideen und Talente der TeilnehmerInnen individuell gefordert und gefördert. Das hohe Niveau unserer Inszenierung liegt in der sprachlichen Akzentuierung, um die konträren kulturellen Sichtweisen zu verdeutlichen, wie auch Improvisationen. Die dramatisierte Fassung der Erzählung wird mit Halloween Gesangsstücken bereichert. Das Kinder- und Jugendensemble von Stanza spielt bereits seit 2012 zusammen und hat mehrere kleine Präsentationen aufgeführt. „Das Gespenst von Canterville“ ist das erste große Theater- und Musikprojekt der jungen Darstellerinnen und Darstellern.
Leitung: Anneli Reichel, Stefan Weiß und Sandy Toner Uhl
Aufführungen 26.10.2013 19.00 Uhr Premiere in der Orangerie
27.10.2013 15.00 Uhr, 02.11. 2013 19.00 Uhr, 03.11.2013, 15.00 Uhr
Kartenvorbestellung: stanza.ev@web.de Eintritt: € 8,- (Ermäßigt: € 4,-) Veranstaltungsort: Orangerie – Gewächshaus für Kinder und Jugendliche Comeniusstraße 39 60389 Frankfurt

Samstag: Shoppen

Ich gehe ja nicht gerne shoppen... außer bei HEI:DI und META...

Aber vielleicht wollt ihr ja schon mal mit Weihnachtsgeschenken anfangen... Man kann das heute lange machen, denn morgen werden die Uhren umgestellt und deshalb heißt es wieder LATE NIGHT SHOPPING. Alle Geschäfte in der Brücken-, Wall- und Schulstrasse sind dabei.

Viel Spaß!

Sonntag: Frankfurt Marathon

Okidoki ihr Dauerläufer, schnürt eure Schuhe und macht euch locker. Immerhin ist das Wetter deutlich angenehmer als im Vorjahr als die Sonne auf gefrorenen Boden strahlte. Bei besten Bedingungen startet um 10.00 Uhr am Messeturm der Frankfurt Marathon.

Ich selbst komme ja über 15 Kilometer kaum hinaus und schon gar nicht in wettbewerbsfähiger Zeit, aber ich habe ein paar Freunde, die ich schon von hier virtuell anfeuere, falls ich es nicht irgendwo an die Strecke komme: Lauf, Jöckel! Forza David! Ihr schafft das.

Kurzentschlossene sollten es vergessen: Ohne Training kein Marathon.Kommt einfach zum anfeuern vorbei. Info: www.bmw-frankfurt-marathon.com  (rk)

Sonntag: Wandern oder Kleid kaufen?

Nein, ich schaue mir keinen Marathon an...
Ich verlasse lieber die Stadt, dann komme ich auch nicht in Versuchung mir bei HEI:DI ein neues Kleid zu kaufen....

Aber spätestens um 17:00 Uhr will ich im Backstage sein und Fussball schauen!

Hatte ich schon erwähnt, dass das Backstage zu meinen Lieblingskneipen gehört??? Hier das Novemberprogramm: http://backstagefrankfurt.de/programm/#november

TV: Gladbach vs. Eintracht

Abends dann schon wieder in die Kneipe, zuschauen wie die Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach beim wahrscheinlich schwierigsten Gegner der aktuellen Runde sich um einen Auswärtssieg bemüht.

Da es in der Bundesliga zuhause ja nicht klappen will, muss man es eben on the road machen. Aber ich habe da so meine Zweifel. Zu bissig die Borussia, zu wenn auch nicht gleich satt so doch irgendwie matt die unsrigen. Woran liegts wohl? Doch am Verletzungspech? Doch an den vielen Spielen? Mer waases nett, mer mungelts nur. Ich selbst glaube ja, dass Takashi Inui wieder spielen sollte, aber ich mache ja nicht die Aufstellung.

Um 17.30 in der Kneipe. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2013-14/10/1894957/spielinfo_borussia-mgladbach-15_eintracht-frankfurt-32.html

(rk)

TV: Tanz der Vampire

Family TV shows zur Primetime: Tanz der Vampire um 20:15 auf arte. Ganz im Ernst, den Film kann, darf und sollte auch Ruben schauen. Davon lässt sich Montag auf dem Schulhof reden und nachspielen. Die sexuelle Dimension des Blutausdemhalssaugens wurde selten so gut trans(sylvanien)portiert und insgesamt ist das sehr, sehr lustig. Und ewig gültig.

Die Kult-Horrorkomödie von Roman Polanski ist der Auftakt eines ganzen arte-Vampirabends. Ankündigung: Der in Ehren ergraute Professor Abronsius trifft mit seinem Assistenten Alfred in den tief verschneiten Südkarpaten ein. Dort finden die beiden Unterkunft im einsam gelegenen Gasthaus des Wirts Shagal. Die Menge an Knoblauchzwiebeln, die dort die Wände ziert, bestätigen Abronsius, dass er am Ziel seiner Reise angekommen ist: In dieser Gegend gibt es Vampire. Anders als seine Kollegen an der Universität Königsberg, die ihn für einen Spinner halten, glaubt er fest an die Existenz der menschlichen Blutsauger und will das unbedingt beweisen.Alfred hat derweil andere Interessen: Shagals hübsche Tochter Sarah hat es ihm sehr angetan. Leider hat Alfred einen Rivalen: Graf Krolock, der Sarah zu nächtlicher Stunde auf sein Schloss entführt, auf dem er Herr über eine stattliche Anzahl von Vampiren ist. Abronsius und Alfred folgen dem furchterregenden Grafen in sein Schloss.

www.arte.tv/guide/de/025074-000/tanz-der-vampire

(rk)

Montag: La Dolce Vita

Ach, arte, ihr macht das Fernsehen schön, ihr seid bald der einzige Grund, guten Muts Gebühren zu zahlen, denn Markus Lanz und wie-heißen-noch-alle-diese-talker der ARD sind es beim besten Willen NICHT! Und wenn ich dann noch lese  dass der heute-Journal-Sprecher aus Tel Aviv eingeflogen wird und der der tagestehmen aus Washington, frage ich nur: Business Class oder Ryan Air? Ja seid ihr denn alle Tebartz van Elst?

Heute etwas spät auf arte, nämlich um 22.00 arte Das süße Leben (La Dolce Vita) von Federico Fellini - es sollten viel, viel häufiger seine Filme im TV und Kino gezeigt werden!Ankündigung: Einst hatte Marcello Rubini literarische Ambitionen, heute ist er Klatschreporter, der selbst am Leben der römischen High Society teilnimmt. Bei seinen Streifzügen durch das Jet-Set-Milieu im Umfeld der Via Veneto lernt er eine Reihe faszinierender Frauen kennen. Mit der Millionärstochter Maddalena verbringt er eine Nacht in der heruntergekommenen Wohnung einer Prostituierten. Als er nach Hause zurückkehrt, hat seine Verlobte Emma in einem Eifersuchtsanfall versucht, sich selbst zu töten. Marcello flüchtet sich in seine Arbeit und begleitet die Filmdiva Sylvia durchs nächtliche Rom und nimmt mit ihr ein Bad im Trevi-Brunnen. 

http://www.arte.tv/guide/de/025487-000/das-suesse-leben (rk)

Dienstag: Ausstellung

Ich kann heute nicht, schade... hört sich toll an, was da heute Abend um 18:00 Uhr eröffnet wird:
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG ENCYCLOPAEDIA CINEMATOGRAPHICA Ethnographische Kurzfilme von A-Z
Im Rahmen der „B3 Biennale des bewegten Bildes“ zeigt das Museum erstmalig eine Auswahl von über 100 ethnographischen Kurzfilmen, die zwischen 1952 und 1994 als Teil der „Encyclopaedia Cinematographica“ produziert wurden. Vom Bau einer Brücke in Afghanistan über Rochenjagd auf den Gilbert-Inseln bis hin zur Herstellung von Giftpfeilen in Venezuela – mit diesen auf 16mm gedrehten Dokumentationen sollte das Wesentliche kultureller Innovationen in verschiedenen Regionen festgehalten werden. Aus den so entstandenen „optischen Dauerpräparaten“ wurde ein filmisches Lexikon der gesamten Welt für Forschung und Wissenschaft entwickelt. In der von Alice Pawlik kuratierten Ausstellung werden diese Filme von A-Z gemeinsam mit begleitenden Publikationen und Fotografien der Feldforschungen präsentiert. Ausstellungsdauer: 30. Oktober bis 1. Dezember 2013 Green Room, Weltkulturen Labor Schaumainkai  37, 60594 Frankfurt Di – So, 11 – 18 Uhr, Mi, 11 – 20 Uhr Eintritt: 3€ / ermäßigt 1,50€

Dienstag Fassbinder-Ausstellung

Heute eröffnet die Fassbinder-Ausstellung im Deutschen Film Museum und da ich ein sehr, sehr großer Fassbinder-Fan bin, wie auch nicht, will ich da hin gehen. Was soll man zu Fassbinder sagen? neuschöpfer des deutschen Kinos? Narziss und Selbstzerstörer? Genie? Mein Freund D hat damals die Schule geschwänzt und ist zu seiner Beerdigung nach München getrampt.Die Ausstellung ist überfällig, ich hoffe nur, sie ist auch gut.

Aus der Ankündigung: Nachgespielt, verfremdet, zitiert, neu bewertet: Auf ganz unterschiedliche Weise beziehen sich zeitgenössische VideokünstlerInnen auf die Filme Rainer Werner Fassbinders (1945 – 1982). Die Ausstellung „Fassbinder – JETZT. Film und Videokunst“ veranschaulicht vom 30. Oktober 2013 bis zum 1. Juni 2014 die aktuelle Bedeutung eines der wichtigsten deutschen Nachkriegsregisseure. Ausgewählte Videoarbeiten stehen in der Präsentation Ausschnitten aus Fassbinders Filmen gegenüber. deutsches-filminstitut.de/filmmuseum/ausstellungen/sonderausstellung/fassbinder-jetzt/ (rk)

Donnerstag: feines kleines Konzert

Da heute und morgen der riesen Umbau im Garten ist, schaffe ich es leider wieder nicht zum OfficeKonzert.... das ist sehr schade, denn heute Abend spielen den in den Räumen der Filmproduktion Sehstern die "Kenneth Minor". Ich habe die Band vor ca. 2 Jahren im Hafen 2 gesehen und war super begeistert. Jetzt, hier beim Schreiben , hab ich direkt ihre CD aufgelegt.
(Tina E. ich bin mir zu 100% sicher, dass das was für Dich ist)

OfficeConcert #5 | OKT 31, 2013 das *HINTERHAUS* - die Initiative zur Förderung des Hör- und Sehgenusses - lädt wieder zu einem musikalischen Leckerbissen ein: "Sympathisch ist das, weil der Mann aus dem Rheingau Melodien aus dem Handgelenk schüttelt, die von Mark Everett, Ray Davies oder They Might Be Giants stammen könnten und sie sanft und mit verschmitztem Charme vorträgt.“ - Rolling Stone "Abgehangen, oft den Eels ähnlich und mit Sinn für die schleichende Melodie. Großartig und total undeutsch. So liebenswert kann Folk wirklich weitermachen." – Intro "Genau ein Lied braucht es, um sich in Kenneth Minor zu verlieben. Schlicht und schön sind die Arrangements, die Melodien und das Konzert." - Szene Leipzig Mehr über ihn auf seiner blog-site: kennethminor.wordpress.com Also – KENNETH MINOR ist zu hören beim 5. Office Concert in den Räumen der sehstern Filmproduktion | Wolfsgangstrasse 82 | 60322 FFM Einlass ist ab 19:00 Uhr. | Konzertbeginn 20:30 Uhr | Ende 23:00 Uhr Wir freuen uns auf euer Kommen und auf einen die Ohren liebkosenden Abend mit Gitarre und zwei Stimmen. *HINTERHAUS*

Zum reinhören: https://myspace.com/kennethminormusic/music/songs 

Preview: Movember

Movember! The month formerly known as November is near.

Liebe Männer & Frauen, zur Erinnerung: Ende der Woche werden die Jungs glatt rasiert, ab dann wird der Mo gezüchtet. Kein Backenbart, kein Kinnbart, nur Oberlippe. Wir tun das, weil es cool ist und um Bewußtsein für Männerkrankheiten zu werben. 

Ja, das ganze haben sich ein paar Typen in Australien beim Rugby ausgedacht. Wer selbst nicht mitmachen, aber spenden will, kann das gerne hier tun Spendenaufruf: http://de.movember.com/donate/find-results/  (rk)

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Bad Nauheim
27.10.Floh- & Trödelmarkt auf dem Festplatz Steinfurth, 10-16 Uhr

Beerfelden
27.10.Flohmarkt auf dem Festplatz, 09-15 Uhr

Darmstadt
27.10.Flohmarkt am Verbrauchermarkt in der Eschollbrücker Str., 10-16 Uhr

Darmstadt
26./27.10.Fisch- & Pflanzenbörse bei der Hattonia, Am Judenteich 16, jeweils 10-16 Uhr
26.10.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Dreieich
27.10.Trödelmarkt in der PhillipKöppen-Halle, 9.30-15.30 Uhr

Erlensee
25.10.Flohmarkt auf dem Festplatz, 07-14 Uhr

Eschborn
27.10.Antik-/Trödel- und Kunsthandwerkermarkt am Möbelmarkt in der Elly-BeinhornStr., 08-13 Uhr

Frankfurt
27.10.Women-Fashion-Markt im Hangar auf dem alten Flugplatz Bonmames, 11-15 Uhr
26.10.Flohmarkt am Schaumainkai, 09-14 Uhr
24.&26.10.Floh-, Trödel- & Krammarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle Höchst, jeweils 08-14 Uhr

Frankfurt
26.10.Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, 14-18.30 Uhr
27.10.Floh- & Trödelmarkt am Hessen Center, 10-16 Uhr

Friedberg
26.10.Flohmarkt in der Stadthalle, 14-20 Uhr

Hanau
26.10.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr

Heppenheim
26.10.Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, 07-14 Uhr

Herbstein
27.10.Flohmarkt im Haus des Gastes und im Kurpark, 08-17 Uhr

Kassel
26./27.10.Flohmarkt auf dem Friedrichsplatz, Sa 09-17 und So 11-17 Uhr

Kelkheim
27.10.Floh- & Trödelmarkt am Baumarkt in der Lise-MeitnerStr., 10-16 Uhr

Lampertheim
22./26.10.Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Auf der Laubwiese, jeweils 08-16 Uhr

Langen
27.10.Schallplatten-/CD-/DVD- und Comic-Börse in der Stadthalle, 11-16 Uhr, Eintritt: 3,50 Euro

Langgöns
27.10.Flohmarkt am Einkaufsmarkt Am Lindenbaum, ab 08 Uhr

Linsengericht
27.10.Flohmarkt im Kleinbahnweg 3 Altenhasslau, 08-16 Uhr

Maintal
22.&26.10.Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstr. 39 Dörnigheim, Di 08-15 und Sa 06-14 Uhr
26.09.Trödelmarkt im Fechenheimer Weg 69, 08-14 Uhr

Marburg
26.10.Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 06 Uhr

Niddatal
27.10.Modellbau-Flohmarkt im Bürgerhaus Kaichen, 9-13 Uhr

Nidderau
27.10.Modellbahn- und Spielwarenbörse im Bürgerhaus Ostheim, 10-15 Uhr

Obertshausen
27.10.Spielzeug-Sammlermarkt für Blechspielzeug, Puppen, Modelle, Literatur, Reparatur u.a. im Bürgerhaus, 10-15 Uhr, Eintritt: 4 Euro

Obertshausen
26.10.Flohmarkt im Bürgerhaus, 08-13 Uhr, Eintritt: 1 Euro

Offenbach
26.10.Flohmarkt am Mainufer, 08-14 Uhr

Reichelsheim (Wetterau)
27.10.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt, 08-14 Uhr

Weilburg
26./27.10.Flohmarkt auf dem Kirmesplatz, Sa 08-17 und So 08-18 Uhr

Wetzlar
27.10.Antiquitäten- und Raritätenmarkt auf dem Festplatz "Im Finsterloh", 07-15 Uhr
26.10.Flohmarkt in der WilhelmLoh-Str.6, 07-15 Uhr

Wiesbaden
27.10.Flohmarkt im Bürgerhaus Delkenheim, ab 12 Uhr
27.10.Floh- & Trödelmarkt am Großmarkt in der Boelckestr. Mainz-Kastel, 06-16 Uhr

Märkte & Feste 626

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET