Nr. 11 / 11.04.2013
Inhalt: SUCHE - BIETE - ECKE / KINOstart: Ginger & Rosa / GoEast Festival / goeast: ich liebe dich nicht / Donnerstag Konzert / Donnerstag TV: ERECTIONMAN / Freitag Kunst & Party / Freitag Text & Beat / Freitag Musik / Freitag goeast / Samstag Sport: FSV vs. Zebras / Rugby Eintracht vs. Freiburg RC / Sonntag TV: SGE vs. Augsburg / Sonntag Livemusik / Sonntag Lesebühne / TV Tatort / Sonntag TV: Verbrechen / Sonntag: go east / Montag Kino: DIE LANGEN HELLEN TAGE / Montag TV: Onkel Bonmee / Dienstag: Bay vs WOB / Frankfurter Garten Club / Mittwoch Theater / Mittwoch Kino: CHIKO / Mittwoch TV: VfB vs SCF / VORSCHAU / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge – Herzlich Willkommen:

 

Babette, Nikola, Denise, Conny, Cordula, Kahara, Sarah, Victoria, Yvonne, Hendrik, Sandrina, Matthias, Stefanie, Daniel, Dennis, Christiane, Ingo

Leider wird der Newsletter nicht in allen Mailprogrammen sauber angezeigt, deshalb empfehle ich ihn Euch auf meiner Webseite zu lesen

Wir tun es einfach!

Der frischgegründete Verein "Frankfurter Garten e.V." wird den wohl zur Zeit hässlichsten Platz Frankfurts in einen Stadtgarten verwandeln. In den Worten meiner langjährigen Freundin und jetzt auch Vereinskollegin Petra Manahl klingt das so:

"Am Danziger Platz zeigt die Stadt ihre hässliche Fratze, trostloser
Schrittbeschleuniger und vergeudeter öffentlicher Raum im toten Winkel zwischen aufstrebendem „Wilden Osten“ und begehrtem Wohnviertel  Nordend. Hier soll das urbane Leben neue Wurzeln schlagen, sehr bald. Wir wollen Bürger zu urbanen Bauern machen und gemeinsam die Ernte einholen: nachhaltig, produktiv, sozial und lebensfroh im Frankfurter Garten."


Auch wenn uns noch viel Geld fehlt werden wir es jetzt einfach machen! Warum? Weil es viele tolle Menschen gibt, die an uns glauben und uns helfen wollen und wir uns sicher sind, dass wir es gemeinsam schaffen werden. Und wenn es nicht klappt, dann fragen wir den Mehdorn....

Damit die Ausgehtipps, die Ausgehtipps bleiben wird hier in Zukunft nicht mehr so viel über den Garten stehen... Wenn Du weiterhin über den Garten informiert werden möchtest, helfen, oder einfach nur mitmachen willst, dann abonniere am besten unseren Newsletter http://www.frankfurter-garten.de/newsletter/

SUCHE - BIETE - ECKE

Der Frankfurter Garten sucht dringend:

  • 2 alte Überseecontainer (20 Zoll) und
  • 1 Bürocontainer (20 Zoll)
  • 100 Europaletten

Nicht so dringend, aber auch:

  • Gießkannen
  • Gartenwerkzeug
  • Gartenschläuche
  • Kücheneinrichtung
  • Gastrospülmaschine
  • Gastroespressomaschine

Wer irgendwas davon hat, bitte unter kontakt@frankfurter-garten.de melden

KINOstart: Ginger & Rosa

Kinostarts: Ganz viel versprechend klingt der neue Sally Potter Film Ginger & Rosa unter anderem mit der enormen Christina Hendricks. Die Titelfiguren sind zwei rebellierende Mädchen im London der 60er Jahre – und dieses setting ist allein doch schon beneidenswert. Kinostarts bejubelt „Sally Potters ebenso einfühlsames wie poetisches Coming-of-Age-Drama „Ginger & Rosa". http://www.filmstarts.de/kritiken/201221.html

In Frankfurt läuft der Film ab heute 21.15 im Orfeos Erben orfeos.de/events/vorschau-ginger-rosa/

(rk)

GoEast Festival

Gestern startete auch das goeast Filmfestival des mittel- und osteuropäischen Films in Wiesbaden, aber da das Festival vom Deutschen Filminstitut veranstaltet wird haben die sich - gar nicht doof - auch die Abspielstätte Kino im Deutschen Filmmuseum unter den Nagel gerissen und zeigen eine ganze Reihe von Filmen also auch konvenabel gelegen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich das Programm ein wenig unübersichtlich finde, drum orientiert Euch bitte selbst darüber, was Euch reizt. Aber was ihr findet, solltet ihr Euch dann wiederum keinesfalls entgehen lassen. ihttp://www.filmfestival-goeast.de/index.php?article_id=20&clang=0 (rk)

goeast: ich liebe dich nicht

By public demand und ganz beiläufig ein paar Filme, die mich by go east interessieren…

YA TEBYA NE LYUBLYU / ICH LIEBE DICH NICHT Bewaffnet mit einer Handkamera stürzt sich eine junge Frau in ihr Leben – und lässt uns daran teilhaben: der erste Freund, die ersten Küsse, der erste Streit, die ersten Tränen der Trennung, eine neue Liebe. Alles wird mit der Kamera festgehalten, die Generation YouTube teilt bereitwillig ihre Emotionen. Das Alltägliche wird dabei zum Seismografen des weiblichen Selbstverständnisses heutiger Teenagerinnen. Die Regisseure Pavel Kostomarov und Aleksandr Rastorguev haben das Material dieses filmischen Experiments zu einer faszinierenden Tragikomödie verdichtet. Und gerade durch die gradlinige Unmittelbarkeit wirkt ICH LIEBE DICH NICHT ein wenig wie das Direct Cinema des neuen Jahrtausends.

 … Kostomarov hatte für seine Kamera bei Wie ich letzten Sommer verbrachte den Silbernern Bären der Berlinale völlig zu Recht gewonnen. Läuft leider nur in WI, scheint mir.

http://www.filmfestival-goeast.de/index.php (rk)

Donnerstag Konzert

Nachdem ich 7 Tage lang durch die Eiseskälte fastend gewandert bin und anschließend 3 Tage Rohkost hatte, freue ich mich heute Abend endlich mal wieder was zu essen. Und das kann man ja besonders hervorragend beim Radu im Walon & Rosetti.

Und wenn ich schon im Bahnhofsviertel bin, dann kann ich ja auch gleich noch ins Orange Peel gehen, denn da spielt heute Abend ab 21:00 Uhr das Tiefenrausch Klangkombinat und ich bin ein großer Fan von Aziz Kuyateh und seiner Kora!!
Es spielen weiterhin: Juan Bauste- Percussion, Samuel Schroth-Piano, Uta Wagner- Schlagzeug und Thore Benz Bass.
Hörbeispiele findet ihr hier:
http://www.youtube.com/watch?v=bbe1O9sPciA
http://www.youtube.com/watch?v=Z5cemoio0ec
http://www.myspace.com/tiefenrauschklangkombinat
http://de-de.facebook.com/pages/Tiefenrausch-Klangkombinat/159696697432524 (dc)

Donnerstag TV: ERECTIONMAN

Um 23.05 zeigt arte heute Erectionman, eine Doku, die sich mit Männlichkeit, Viagra und den Leitbildern und Erwartungen einer sexualisierten Gesellschaft beschäftigt. Klingt interessant: Auf der Suche nach Antworten besucht er die Redaktion des "Playboy" sowie Männergruppen, deren Mitglieder ihre eigene Maskulinität wiederfinden möchten. Schaap beleuchtet auch den Schwarzmarkt, der sich um Viagra gebildet hat, die psychischen und physischen Auswirkungen des Medikaments und die Kommerzialisierung von Sex, die inzwischen fast alle Bereiche der Öffentlichkeit durchzieht.

http://www.arte.tv/guide/de/041686-000/erectionman (rk)

Freitag Kunst & Party

Anja Czioska eröffnet heute ihr artspace-rhein-main und wo? Na klar in Offenbach!!! Da werde ich auf jeden Fall vorbeischauen und Ruben muss also mal zu einer Vernissage.
Einen schönen Bericht über die neue Austellungshalle und Anjas Visionen gibt es aktuell im Schirn Magazin zu lesen. 

Eröffnung: 12. April, 19 Uhr
Party mit Konzert zum Opening &
Clubskulptur der Künstlergruppe GetRich

Live: The B-Men

Begrüßung: Daniela Matha, Geschäftsführerin OPG
(Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH)
Eröffnungsrede : Anja Czioska, Kuratorin ArtSpace RheinMain
Laudator: Andreas Schlaegel, Künstler und Autor
(Frieze, FlashArt & Spike Magazine)

Ausstellende Künstler: Patrick Alt, Gabriele Aulehla, Jagoda Bednarsky, Marc Bijl, Sascha Boldt, Il-Jin Atem Choi, Matthias Deutsch, Jos Diegel, Thomas Erdelmeier, Martin Feldbauer, Natalie Goller, Monica Hansebakken, Florian Heinke, Franziska Kneidl, Hannes Michanek, Stefan Müller, Manfred Peckl, Marcel Petry, Erik Pfeiffer, Anke Röhrscheid, Lionel Röhrscheid, Andreas Schlaegel, Sarah Schoderer, Saskia Schüler, Eva Schwab, Marcus Sendlinger, Leif Trenkler, Herbert Warmuth, Ekrem Yalcindag, Hendrik Zimmer 

(dc) Copyright des Kunstwerks: Erik Pfeiffer

Freitag Text & Beat

Wer lieber in Frankfurt bleiben will, dem empfehle ich text&beat. Diesmal sind sie ab 19:00 Uhr im Musem der Weltkulturen zu Gast.
Mit dabei haben sie Simon Schwartz und seine Graphic Novel “Packeis”.
Einführung: Dr. Mona Suhrbier, Kustodin für Amerikas, Weltkulturen Museum Moderation: Jakob Hoffmann
"Graphic Novels bearbeiten zunehmend neben literarischen Stoffen auch historische. Mit Packeis legte Simon Schwartz die Geschichte von Matthew Henson vor. Als erster Mensch erreichte er 1909 den Nordpol und wurde Teil der Sagenwelt der Inuit, als der Mann, der den Teufel besiegte. Doch der verdiente Ruhm blieb ihm verwehrt – denn Matthew Henson war schwarz. Packeis kann als cultural study gelesen werden, die auch die wissenschaftliche Diskussion um die oral history in indigenen Kulturen reflektiert.
Simon Schwartz bekam für seine zweite Graphic Novel (nach Drüben) den Max-und-Moritz-Preis 2012 für den besten deutschsprachigen Comic.
„Packeis ist eine Glücksfall“ (FAZ)
„Schwartz treibt ein kunstvolles Vexierspiel mit tribalistischen Maskeraden und primitiven Figurationen, eine ästhetische Form, die es Schwartz gestattet, die bei seiner Geschichte virulenten Themen des Rassismus und Kolonialismus in seine Bilder zu integrieren.“ (FR)
Eintritt: 3€ / ermäßigt 1,50€ inkl. Getränk Ort: Weltkulturen Labor, Schaumainkai 37, Frankfurt am Main Gefördert vom Kulturamt Frankfurt am Main. www.textundbeat.de

Freitag Musik

Wäre ich nicht in Offenbach würde ich heute Abend defintiv in die Kulturfabrik nach Sachenhausen gehen, denn da spielt unter andeme Susie Asado und sie ist so wundervoll!
"New York, Frankfurt, Berlin. Mit Toby Goodshank, BOO HOO und Susie Asado treffen sich in der FABRIK drei moderne Folkmusiker, die die Unterschiedlichkeit ihrer Städte vertonen und Gemeinsamkeiten hörbar machen: Man kannte den New Yorker Toby Goodshank bisher als ehemaligen Gitarristen von Adam Green. Solo steht er für eindringliche Songs eines augenzwinkernd grotesken Amerika. BOO HOO aus Frankfurt ist schon länger mehr als ein Geheimtip. Für seine ruhigen Songs zwischen minimalem Pop und klassischem Folk, in denen Alltag und Traumwelten verschmelzen kollaborierte er mit Größen der New Yorker Antifolkszene. Und Susie Asados eigenwillige Kompositionen wandeln clever zwischen Kunstlied und Folk.

Eintritt Ermäßigt: 10€ Regulär: 15€ Karten gibt es an der Abendkasse ab 19h oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen. (dc)

Freitag goeast

KRUGOVI / KREISE Bosnien und Herzegovina, 1993. Marko, ein serbischer Soldat auf Heimaturlaub, kehrt in sein Dorf zurück, um seine Verlobte Nada zu besuchen. Als drei seiner Kameraden den muslimischen Kioskbesitzer Haris auf offener Straße misshandeln, greift Marko als einziger beherzt ein … Sein Handeln zieht Kreise bis in die Zukunft: Zwölf Jahre später – der Krieg ist längst vorbei – beeinflusst Markos Zivilcourage noch immer den Alltag seiner Familie und Liebsten. Golubovićs filmisches Triptychon ist eine bildgewaltige und bewegende Abhandlung über Schuld, Rache und Vergebung und ein Plädoyer für die Aussöhnung mit den Schatten der eigenen Vergangenheit.

… junges serbische Kino ist immer einen Versuch wert. http://www.filmfestival-goeast.de/index.php (rk)

Samstag Sport: FSV vs. Zebras

Auf seinem unmöglichen Quest for Bundesliga empfängt der FSV heute um 1300 den MSV Duisburg und da alles außer dem Aufstieg möglich ist, sollte man hier ein fröhliches Spektakel erwarten, das sich ja auch besuchen würde, ginge ich heute nicht lieber zum RUGBY. Aber an alle noch nicht am Hang waren um den besten FSV aller Zeiten zu erleben, sollte da hin gehen – und anschließend an die Miquelallee kommen.

http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2012-13/29/1441603/spielinfo_fsv-frankfurt-1295_msv-duisburg-1.html (rk)

Rugby Eintracht vs. Freiburg RC

Ohne Kapitän Benjamin Krieg muss die Rugby-Eintracht im letzten Heimspiel der regulären Saison heute gegen den Tabellenzweiten Freiburg ran, die Eintracht braucht also alle Unterstützung, denn das Spiel ist überlebenswichtig im Kampf um Platz vier im Ligapokal (der Heimrecht im Playoff bedeutet). Benny (im Bild links hinten) zog sich beim umkämpften Auswärtssieg in Nürnberg einen Ellenbruch zu und fällt für den Rest der Saison aus. Wir wünschen Benny und Jörg, dass sie schnell und vollständig gesund werden. Beide sind wichtige Spieler für uns und wir hoffen, dass zumindest Jörg bei den Spielen gegen Freiburg und in Stuttgart wieder mitmachen kann. Die Eintracht begrüßt den Tabellenzweiten RC Freiburg am Samstag den 13. April um 15.00 Uhr zum vorentscheidenden Spiel auf dem Platz der Philip-Holzmann-Schule  an der Siolistraße/Miquelallee. Eintritt frei, Getränke und Speisen günstig. Alle hingehen, I’ll be there.

http://www.eintracht-frankfurt.de/sportarten/rugby.html  (rk)

Sonntag TV: SGE vs. Augsburg

Die Eintracht hat sich gegen den FC übermächtig ja mehr als achtbar aus der Affäre gezogen und hätte den Sieg eigentlich verdient, außer eben bei dem blöden Tor, wo alle außer Oka gepennt haben. Nun aber erwarten wir einen dreckigen Sieg unserer SGE-Bubbe beim FC Augsburg, was schwer genug, aber nicht unmöglich sein dürfte. Der Kampf um Europa tobt ab 17.30 in den einschlägigen TV-Kneipen….

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2012-13/29/1441901/spielinfo_fc-augsburg-91_eintracht-frankfurt-32.html (rk)

Sonntag Livemusik

Wenn mir der Couch-Sonntag nicht so heilig wäre würde ich heute Abend nach Offenbach fahren und in die Weinstube gehen. Dort serviert der charmante Massimo u.A. neapolitanische Küche und es gibt klasse Weine und heute Abend spielen dort live Joubin Jian (guitar, voice) und Nino Biccari (percussions) eine "bunte Mischung aus bekannten Pop, Rock, Soul, Blues und Jazz Songs"
ab 18 Uhr in der Weinstube, Taunusstraße 19 63067 Offenbach

Sonntag Lesebühne

Ich gehöre zu den stumpfen Tatortschauern, siehe nächster Tipp.... hier jedoch eine Alternative: Die Lesebühne Ihres Vertrauens!
"Liebe Genossen Abonnenten, der Sonntagabend bietet zwei Möglichkeiten: entweder stumpf Tatort gucken und sich gleichzeitig auf Facebook darüber beschweren, wie doof der Tatort heute wieder ist, oder beschwingt zur Lesebühne gehen, gute Texte, schöne Lieder und schöne Menschen auf der Bühne sehen und anschließend seinen Freunden, die mal wieder mit der Begründung "Ne Lesung? Äh..." nicht mitgekommen sind, erzählen, wie schön es wieder gewesen ist. Choice is yours! Diesmal haben wir sogar zwei Gäste, aus jedem Ende Deutschlands einen: aus Berlin kommt MICHAEL-ANDRÉ WERNER, Lesebühnenleser und Autor des Romans mit dem wunderschönen Titel "Ansichten eines Klaus". Außerdem kommt aus München ein alter Bekannter: MICHI SAILER ist Mitglied der Lesebühne "Schwabinger Schaumschläger", Autor der in Schwabing weltberühmten "Schwabinger Krawalle" und Einrichtungsgegenstand des Münchner Vereinsheims, der schönsten Kneipe zwischen Donau und Alpenhauptkamm."
20:15 Einlass, 21:00 Beginn PONYHOF Klappergasse 16 Frankfurt am Main-Sachsenhausen http://www.facebook.com/events/169815746508518/

TV Tatort

Bitter bitter schade! Heute kommt der letzte Tatort mit dem wunderbaren Frankfurter Team Conny Mey (Nina Kunzendorf) und Frank Steier (Joachim Krol)! Da bin ich auf jeden Fall auf der Couch!!!
WER DAS SCHWEIGEN BRICHT
"Der fünfte Fall von Conny Mey und Frank Steier führt die beiden Frankfurter Ermittler in die hermetische Welt eines Jugendgefängnisses. Beim morgendlichen Aufschluss wird der 19-Jährige Mustafa Zeydan tot aufgefunden. Er wurde gefoltert – acht Zehennägel sind ihm gezogen worden. Frank Steier und Conny Mey können den Tathergang zwar ermitteln, doch wie kam der Mörder nach dem Schließen der Zellen hinein und wie kam er wieder raus? Ein weiterer Insasse, Erhan Karabay, hat überlebt, auch ihm wurden die Zehennägel entfernt. Erschwert wird die Ermittlungsarbeit durch das beharrliche Schweigen der übrigen jugendlichen Gefangenen. Von der Sozialarbeiterin Katharina Enders erfahren Mey und Steier, dass es am Abend vor dem Einschluss eine massive Auseinandersetzung zwischen dem Gefangenen Jürgen Schuch und dem Justizpersonal gab. Er sitzt seitdem im "besonders gesicherten Haftraum". Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Jürgen und den beiden Opfern? Und was haben die Schließer mit der Sache zu tun? Bei der Befragung Erhans durch Conny Mey und Frank Steier auf der Krankenstation, schweigt dieser zum Tathergang, doch flüstert er Conny zu, dass seine Frau und die kleine Tochter in Gefahr sind. Tatsächlich stellt sich wenig später heraus, dass die beiden verschwunden sind. Nun beginnt für Mey und Steier ein Wettlauf mit der Zeit." (dc)

Sonntag TV: Verbrechen

Und ab 22.00 im ZDF: wieder zwei Verbrechen nach Ferdinand von Schirach mit dem einzigartigen Bierbichler Sepp als alter ego. Verschiedene Fälle, verschiedene Regisseure, verschiedene Fragen an Schuld und Sühne, Verbrechen und Strafe, Recht und Menschen. Die ersten beiden waren sehr gut. Denn das mit dem Recht ist ja so eine Sache: Was ist es und wie will wer sich welches Urteil erlauben? Man muss nicht Jurist sein, um darüber ins Grübeln zu geraten, aber vielleicht tragen die wirklich gut gemachten Filme dazu bei, dass man es sich mit dem Recht nicht zu einfach macht. http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/verbrechen-nach-ferdinand-von-schirach,107040808348.html (rk)

Sonntag: go east

IZMENA / VERRAT Medizinische Routine-Untersuchungen bergen manchmal unliebsame Überraschungen, doch selten auf diese Weise: Bei einem Checkup im Krankenhaus gesteht plötzlich die Ärztin dem Patienten, ihr gehe es seit einiger Zeit nicht gut. Ihr Gatte betrüge sie - und zwar mit dessen Frau. Von diesem Moment an gerät das Leben des Mannes aus den Fugen. Obwohl er der Fremden zunächst nicht glauben will, verstrickt er sich immer mehr in das Misstrauen gegenüber seiner Frau, zugleich taucht er immer tiefer die detaillierten Erzählungen der Ärztin über das Treiben der fremdgehenden Partner ein und beginnt seinerseits eine Affäre mit ihr, was eine fatale Kettenreaktion in Gang setzt. Schreckliche Dinge geschehen, doch der Mann kann sich nicht mehr von der geheimnisvollen Frau lösen. Ein Thriller über Verrat, Sex und Schuld, über die Abgründe unterdrückter Gefühle und die schicksalhafte Verbindung zweier Menschen, die sich fremd bleiben. Regisseur Kirill Serebrennikov schildert dies so kühl wie aufwühlend, in Bildern von verstörender Schönheit. Und trotz seiner Rätselhaftigkeit erzählt der Film zugleich viel über die frostige Wirklichkeit des heutigen Russland.

... klingt krass. 20.30 im DFM.

http://www.filmfestival-goeast.de/index.php (rk)

Montag Kino: DIE LANGEN HELLEN TAGE

Im Goeast @DFM läuft heute um 20.30 GRZELI NATELI DGEEBI / DIE LANGEN HELLEN TAGE aus Georgien und ich bin ja seit geraumer Zeit (ehrlich gesagt auch seit einem Film: 27 verlorene Küsse) generell ziemlich Georgien-neugierig und deshalb werde ich diese Geschichte mir wohl anschauen.

http://www.filmfestival-goeast.de/index.php?article_id=20&clang=0  (rk)

Montag TV: Onkel Bonmee

Onkel Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben läuft um 22:00 Uhr auf arte – und hatte ja auch mal Cannes oder so gewonnen: Der schwerkranke Onkel Boonmee fährt auf sein Landgut im Norden Thailands, um im Kreise seiner Familie und Freunde Abschied zu nehmen. Als die Nacht anbricht, erscheinen in seinen letzten Stunden die Geister seines jetzigen und früheren Lebens und begegnen Boonmees Sorge um sein Leben nach dem Tod.

http://www.arte.tv/guide/de/041345-000/onkel-boonmee-erinnert-sich-an-seine-frueheren-leben#header

Dienstag: Bay vs WOB

Um 20.15 läuft im ersten das DFB-Pokal-semi zwischen Bayern und Wolfsburg, aber: Wayne interessiert‘s? Hauptsache die blöden Golfstädter scheiden irgendwie aus. (rk)

Frankfurter Garten Club

Der Frankfurter Garten Club trifft sich von 19:00-21:00 im Café am Ostbahnhof. Dort erzählen wir, wie wir den Danziger Platz ab Ende April in den Garten verwandeln wollen. Es wäre toll, wenn viele kommen und wir gemeinsam die anstehenden Arbeiten besprechen und aufteilen können.

Wäre toll, wenn ihr leere, ausgewaschene Milchtüten (die schmalen hohen) und ein Küchen- oder Taschenmesser mitbringen könntet. (dc)

Mittwoch Theater

Wirklich schade, dass sich der Gartenclub trifft, denn ich wollte so gerne noch "Du bist nichts, dein Volk ist alles!" "Du bist nichts, deine Religion ist alles!" im Titania Theater sehen! Heute ist die letzte Gelegenheit!! Reingehen!!!

"Deutschland erlebt seit der Jahrtausendwende eine neue Dimension der Gewalt. Die Bedrohung kommt aus zwei gegensätzlichen Richtungen. Auf den ersten Blick scheint es keine Verbindung zwischen diesen Gruppierungen zu geben. Wie auch? Politische Salafisten/Islamisten und Rechtsradikale/ Rechtsextremisten begreifen sich als (Tod) Feinde. Sie marschieren am jedoch „Al Quod-Tag“ gemeinsam auf, um für „die Befreiung Jerusalems“ zu demonstrieren. Zwar gibt es zwischen beiden Gruppen in Deutschland Unterschiede. Die Rechten vertreten alle Formen „Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ einer Mehrheitsgesellschaft, die politischen Salafisten die radikale Artikulationsform einer religiösen Minderheit. Dennoch überwiegen strukturelle und politische Gemeinsamkeiten. Die künstlerische Auseinandersetzung mit politischem Extremismus birgt Gefahren. Man ist schnell versucht, pädagogisch zu arbeiten, Aussteigergeschichten oder vermeintliche Werdegänge dokumentarisch aufzuarbeiten, Erklärungen und Begründungen zu finden, Beweise anzutreten. Das vermittelt stets den Anschein, die Macher seien im Besitz der Wahrheit. Das Thema in Figuren und Geschichten auf die Bühne zu stellen bedeutet, es zu psychologisieren und es aus dem gesellschaftlichen Kontext zu lösen. Ein weiteres Dilemma: es reicht nicht, die Propaganda der Extremisten nur zu zitieren und zu reproduzieren, man muss eine Spielhaltung dafür finden. Gleichzeitig besteht die Gefahr, in politischer Korrektheit zu versacken. radikalextrem² entscheidet sich für einen gewagten Ansatz: 5 SchauspielerInnen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund stehen als Spieler auf der Bühne. Spielerischer Ausgangspunkt ist die Theatersituation selbst: Womit kann Theater heute noch provozieren? Was heißt Radikalität auf der Bühne. Die Spieler begeben sich in einen gruppendynamischen Prozess, einen Trip in die Gewalt: ohne eine Rolle, ohne eine Geschichte. Alles was geschieht, vollzieht sich im hier und jetzt. Sie durchlaufen die Stadien der Isolation, der Erregung von Aufmerksamkeit, der Provokation, dem wachsenden Gruppengefühl, der Radikalisierung, der unbewussten Gewaltspirale in der Gruppe bis hin zum Bekenntnis und zur Durchführung politisch motivierter Gewalt.
Mit: Dafne Altun, Miro Kania, Hadi Khanjanpour, Tanja Ronaghi, Florian Stamm Team: Regie/Bühne: Alexander Brill Kostüm: Katja Quinkler Dramaturgie: Jan Deck Videos: Claire Dorweiler Produktionsleitung: Hannah Schassner

Titania Theater, 19:30, Basaltstraße 23, Tel: 069 9709780

Mittwoch Kino: CHIKO

Wer Kurz & Schmerzlos (wieso heißt der nur so?) von Fatih Akin mochte aber Chiko von Özgür Yildirim mit Dennis Moschitto und Lady Ray Bitch noch nicht gesehen hat, der sollte das unbedingt heute um 20.00 Uhr im Mal Sehn nachholen. Auch eine ganz harte Kleinkriminellenstory aus Hamburg ohne Netz und doppelten Boden. Hat mich sehr beeindruckt. Aus der Ankündigung: Chiko, ein Film des deutsch-türkischen Regisseurs Özgür Yildirim, erzählt die Geschichte der Suche nach einer deutsch-türkischen Identität. Vor dem Hintergrund der Hamburger Drogen- und Prostitutionsszene entfaltet sich das Drama einer Selbstsuche, bei der die zentrale Figur Chiko zerrissen wird zwischen seinem Streben nach einem neuen, besseren Leben in der deutschen Gesellschaft und seiner Loyalität den alten türkischen Werten gegenüber.

http://www.malsehnkino.de/index.php?section=preview  (rk)

Mittwoch TV: VfB vs SCF

Viel spannender als das erste finde ich das zweite DFB-Pokal-Halbfinale zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg, das heute ab 20.15 (Ankick 20.30) in der ARD gezeigt wird. Erstmal, weil das hier sportlich ausgeglichener ist. Vor allem aber auch, weil der SC Freiburg ja gerade vor der Eintracht in der Bundesliga rangiert. Wenn das am Saisonende weiter der Fall sein sollte und also beide Pokalfinalisten - die Bayern ja sowieso, falls sie Wob am Dienstag eliminiert haben - unter den ersten sechs platziert sind, dann qualifiziert sich der SIEBTE auch für Europa (http://www.dfb.de/?id=3110), und das könnte dann ja echt die Eintracht sein! Also Daumendrücken für Badenser.

Weil Mittwoch aber Serientag ist, werde ich bei meinem Freund A. Sofa-Asyl beantragen.

http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/spielrunde/dfb-pokal/2012-13/5/1884370/spielinfo_vfb-stuttgart-11_sc-freiburg-7.html  (rk)

Ich liebe ja Mäürchen und sie auch noch vorgelesen zu bekommen ist was wunderbares. Also ab ins Theaterhaus!

ErzählZeit Frankfurt Märchen am Sonntag um 11:00 Uhr für Familien mit Kindern ab 5 Jahren "Vor langer, langer Zeit, in den Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat, sieben mal sieben Königreiche weit, da war einmal und war auch nicht eine Zauberin, ein König, eine Maus oder ein Wicht... Es gibt so viele schöne Märchen und Mythen aus aller Welt - eine kleine Auswahl davon tragen die ErzählerInnen von ErzählZeit Frankfurt im Theaterhaus vor. Jeden Sonntag andere Märchen, bekannte, weniger bekannte, zauberhafte und exotische, immer in der originalen poetischen Sprache und fast immer mit einem glücklichen Ende - denn so soll es sein im Märchen. ErzählZeit Frankfurt gibt es auch als kontinuierliches Projekt in Frankfurter Grundschulen. Dabei folgt es in Idee und Konzept dem Berliner Projekt ErzählZeit www.erzaehlzeit.de

ErzählerInnen: Katrin Bremer, Patrik Erni, Simone Fecher, Daniel Maier, Oliver Kai Müller, Santo Pedilarco, Jule Richter, Verena Specht-Ronique, Friederike Schreiber, Verena Wüstkamp (immer drei ErzählerInnen sind an einem Sonntag zu Gast)

VORSCHAU

Oh was freue ich mich! ALICE RUSSEL IS BACK IN TOWN (nach ja fast...)
Ich habe Alice Russel sowohl 2009 beim jazznotjazz Festival im Mousonturm, als auch letztes Jahr im Zoom gehört und jetzt holen Jan Hagenkötter & Michael Rütten sie wieder zurück und sie wird mit ihrer fantastischen Band (der Violinspieler!!!!!) im NEUEN HAFEN 2 spielen!

Karten sind bereits im Vorverkauf es empfiehlt sich schnell zu kaufen: http://www.adticket.de/Alice-Russel/Offenbach-am-Main-HAFEN-2/25-05-2013_21-00.htm

 

 

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Bad Schwalbach
13.&14.04.Floh-/Trödel- & Krammarkt auf dem Schmidtbergplatz, Sa 14-19 und So 07-15 Uhr

Bad Vilbel
14.04.Antik- & Trödelmarkt auf dem Festplatz in der Büdinger Str., 08-15 Uhr

Bürstadt
13.&14.04.Flohmarkt in der Sporthalle Bobstadt, jeweils 09-15 Uhr

Burghaun
14.04.Trödelmarkt im alten Schulgebäude Langenschwarz, 08-17 Uhr

Darmstadt
13.04.Flohmarkt auf dem Parkplatz in der Pallaswiesenstr., 10-16 Uhr

Echzell
14.04.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt, 08-14 Uhr

Erlensee
14.04.Flohmarkt auf dem Baumarktparkplatz, 08-14 Uhr
12.04.Flohmarkt auf dem Festplatz, 08-14 Uhr

Frankfurt
14.04.Flohmarkt rund ums Kind im Gemeindezentrum in der Peter-Fischer-Allee 25, 10-12 Uhr

Frankfurt
13.04.Floh- & Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, 08-14 Uhr
13.&14.04.Floh- & Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, Sa 14-18.30 und So 10-15 Uhr
13.04.Vorsortierter Flohmarkt rund ums Kind im Gemeindesaal der ev. Erlösergemeinde, Wiener Str. 23, 10-13 Uhr

Frankfurt
13.04.Flohmarkt an der ehem. Versandhauszentrale in der Ernst-Heinkel-Str., 7-14 Uhr
13.04.Trödelmarkt in der Salzschlirfer Str. 20 Fechenheim, 07-14 Uhr
13.04.Flohmarkt im Tierheim Nied im Nieder Kirchweg, 9-16 Uhr
14.04.Flohmarkt im Saalbau Bornheim, 10-16 Uhr

Frankfurt
13.04.Kinderflohmarkt im ev. Gemeindezentrum Bergen, 14-16.30 Uhr
13.04.Flohmarkt in der Lindleystr., 09-14 Uhr
13.04.Flohmarkt rund ums Kind im Gemeindezentrum St.Ignatius, Gärtnerweg 60, 14-16.30 Uhr
13.04.Flohmarkt am Fleischgroßmarkt in der Carl-Benz-Str. 16 Fechenheim, 15-21 Uhr

Frankfurt
14.04.Flohmarkt rund ums Kind im Gemeindehaus der ev. Auferstehungsgemeinde, Gräbestr. 2, 14-16 Uhr
14.04.Flohmarkt rund ums Kind in der KiTa Kaleidoskop, An den Mühlwegen 50, 14-16.30 Uhr
13.&14.04.Bücher-Flohmarkt in der kath. öffentlichen Bücherei, Butzbacher Str. 45, jeweils 12-18 Uhr

Frankfurt
13.04.Flohmarkt rund ums Kind im Gemeindesaal der ev. Nazarethgemeinde, Feldscheidenstr. 36, 14-16 Uhr

Friedberg
13.04.XXL-Kleiderbörse für Damenmode ab Gr. 44 in der ev. Stadtmission, Straßheimer Str. 5, 11-14 Uhr

Friedrichsdorf
13.04.Flohmarkt für Kindersachen, Spielzeug und Umstandsmode in der Vereinsturnhalle am Sauerborn Burgholzhausen, 12.30-14.30 Uhr, für Schwangere ab 12 Uhr

Gießen
14.04.Flohmarkt rund ums Kind in der Albert-Schweitzer-Schule Grünberger Str. 216, 14-16 Uhr

Groß-Gerau
14.04.Flohmarkt rund ums Kind in der Riedhalle Dornheim, 14-16 Uhr

Hanau
14.04.Floh- & Trödelmarkt im Nachbarschaftshaus Tümpelgarten, 10-15 Uhr

Hattersheim
14.04.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Heddingheimer Str., 10-16 Uhr

Heppenheim
13.04.Floh- & Trödelmarkt auf dem Europaplatz, 07-14 Uhr

Herbstein
14.04.Flohmarkt im Haus des Gastes und im Kurpark, 08-17 Uhr

Höchst/Odenwald
14.04.Flohmarkt rund ums Bürgerhaus und auf dem Montmelianer Platz, 07-17 Uhr

Karben
13.04.Flohmarkt rund ums Kind im Bürgerhaus Petterweil, 10-12.30 Uhr, für Schwangere ab 09.30 Uhr

Kelkheim
14.04.Floh- & Trödelmarkt am Baumarkt in der Lise-MeitnerStr., 10-16 Uhr

Lich
14.04.Flohmarkt am Einkaufszentrum Am Wall, ab 08 Uhr

Maintal
09.&13.04.Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingerststr. Dörnigheim, Di 0815 und Sa 06-14 Uhr

Nidda
11.04.Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstr. 17 Eichelsdorf, 16-18 Uhr

Nidderau
13.&14.04.Bücherflohmarkt in der Willi-Salzmann-Halle, jeweils 10-18 Uhr

Niederdorfelden
14.04.Flohmarkt im Bürgerhaus, 11-14 Uhr

Offenbach
13.04.Flohmarkt rund ums Kind in Ernst-Reuter-Schule, 13-16 Uhr

Offenbach
13.04.Flohmarkt auf dem Maindamm und dem Maindamm, 08-14 Uhr
14.04.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Sprendlinger Landstr., 10-16 Uhr

Pohlheim
14.04.Flohmarkt rund ums Kind in der Sporthalle Holzheim, 13-16 Uhr

Rodenbach
14.04.Antik-/Trödel- & Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Am Aueweg, 10-16 Uhr

Rodgau
13.04.XXL-Flohmarkt in der Radsporthalle Jügesheim, 11-16 Uhr
14.04.Flohmarkt in der Radsporthalle Jügesheim, 10-15 Uhr

Rosbach
14.04.Antik- & Trödelmarkt am Möbelmarkt in der Dieselstr., 07-15 Uhr

Seligenstadt
11.04.Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, 10-17 Uhr
14.04.Flohmarkt in der TGS-Turnhalle, 12-16 Uhr

Wald-Michelbach
14.04.Flohmarkt, Am Bahndamm 9, 09-15 Uhr

Wehrheim
14.04.Flohmarkt auf dem Festplatz, 08-15 Uhr

Weilmünster
13.&14.04.Flohmarkt auf dem Busparkplatz der Grundschule, jeweils 09-15 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET