Nr. 01 / 16.01.2013
Inhalt: Freitickets / Crowdfunding für CONDUCT / Ich - Suche - und - Biete - Was - Ecke / KINOgestartete / Donnerstag 17.01. / Donnerstag, 17. 01. / Donnerstag 17.1. TV / Freitag 18.01. / Freitag 18.1. Kino / Freitag 18.1. TV / Samstag 19.01. / Samstag 19.1. Sport / Samstag 19.1 TV / Sonntag 20.1. KINO / Montag 21.1 TV / Mo, Di, Mi KINO / Vorschau Menschenrechtsfilmpreis / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge – Herzlich Willkommen:

Ute, Monica, Corinna, Tamme, Leo, Kertsin, Nadya, Johanna, Veronika, Oliver, Sascha, Kati, Edda, Tatiana, Laura, Judith, Felix, Julia, Barbara

Willkommen im 7. Jahr!

Leider wird der Newsletter nicht in allen Mailprogrammen sauber angezeigt, deshalb empfehle ich ihn Euch auf meiner Webseite zu lesen.

Ich hoffe ihr seid alle gut reingekommen.
Ich wünsche Euch Gesundheit und viel Zeit für die schönen Dinge im Leben und freue mich, dass ihr weiter lesen wollt, was Rolf (Sport, TV und Kino) und ich für Euch zusammenstellen.
Bevor wir zu den aktuellen Tipps kommen muss ich aber noch schnell erwöhnen, dass die Veranstaltung „Wir zeigen Daniela mal Offenbach“ am 28.12. zu meinen Highlights des vergangenen Jahres gehörte und das obwohl ich 2012 in der Türkei, in Italien, in der Sächsischen Schweiz und in NY war.

Wir hatten einen wunderbaren Tag mit ganz großartigen Menschen. Loimi Brautmann von
OF loves U
http://www.oflovesu.com/ hat uns ganz wunderbare Orte gezeigt. Und obwohl wir uns nur 400 Meter rund um den Marktplatz bewegt haben war es wie ein kompletter Urlaubstag. Die Gruppe war so nett, dass sogar Teil II schon in Planung ist. Weiter geht’s am Samstag, den 26.1., diesmal starten wir am späten Nachmittag und es geht in den Abend hinein. Wer noch mitmachen will, möge sich bei mir melden. 

Freitickets

Es gibt 3x1 Gästelistenplätze für die Bamboo Party am Samstag im Orange Peel für diejenigen, die die Frage beantworten: wer ist Veranstalter der Bamboo Partys.

Crowdfunding für CONDUCT

Das mit dem Geld ist so ne Sache... ich habe auch noch keinen Cent für den Garten, aber Götz fehlen nur noch 5%, also auf geht's!!

Jetzt müsst ihr gaaaaanz gnaz schnell sein. Denn es fehlen nur noch 5% von 25.000,- € und dann kommt ein Frankfurter Film ins Kino.
Diese 1.250,- € müssen aber bis heute Abend eintreffen, denn sonst ist auch das andere Geld, was schon bezahlt wurde weg. Auf der Crowdfunding Webseite www.startnext.de/conduct findet ihr alle Infos. Wenn ihr schon 25,- € gebt bekommt ihr dafür sogar eine CD (Also fehlen nur noch 45 CD's)

Es geht um CONDUCT! Jede Bewegung zählt. Es ist der Dokumentarfilm von Götz Schauder über den alle zwei Jahre stattfindenden internationalen Dirigtentenwettbewerb in Frankfurt (ich wusst gar nicht, dass wir so was haben). Alle Infos zum Film findet ihr hier: http://www.conduct-film.de und hier der Trailer: http://vimeo.com/53325015

Ich - Suche - und - Biete - Was - Ecke

Jaqueline vermietet ab 1.2. für zwei Monate ein möbliertes, 20m² großes Zimmer auf der Bergerstraße für 450,- € (inkl. Strom, Gas, W-Lan...). Außer ihr wohnen in der Wohnung noch zwei Katzen. Kontakt: jaqueline.rolle@gmail.com

Ruben und ich suchen immer noch eine bezahlbare 4-6 Zimmer Wohnung damit wir endlich ne WG aufmachen können. Am liebsten in Bornheim/Ostend.

Ich suche jemanden, gegen Bezahlung, der/die mir Brandmelder anschließen und einen Dimmer einbauen kann.

KINOgestartete

Es mag ja ein Paradoxon sein, aber zum Start müssen wir kurz zurückgehen, denn das Jahr läuft schon ein paar Tage und brachte interessante Filme, die Beachtung verdienen und hoffentlich auch noch laufen, denn in dieser schnelllebigen Zeit sind ja ganz besonders die Kinolaufzeiten gerade der independent oder arthouse Filme viel zu oft viel zu kurz. Aber wie denn auch? Kinobetreiber haben es schwer, das Geschäft ist hart, Piraten-DVD und Online-Uploads sind grausame Konkurrenz und vielleicht macht der nächste Streifen schneller Umsatz und mehr Durst, denn Ihr Geld verdienen Kinos an der Bar, nicht mit Ticketing.

Darum ein Neujahrs-Appell: Liebe Kinofreunde, bitte versucht so viele Filme wie möglich so schnell wie möglich im Kino anzusehen! Es könnte sonst zu spät sein. Und auch wenn online-streaming nicht strafbar ist – tut‘s nicht! Gerade kleine Produzenten sind auf jeden Cent aus der Verwertung angewiesen, payperview ist das mindeste. Und bitte schmuggelt keine Getränke ein, sondern kauft reichlich, auch Popcorn, an der Kasse, ihr helft dem Kino so zu überleben.

Paradies: Liebe: Der Feuilleton überschlägt sich und auch ich bin sehr gespannt auf die Geschichte von Theresa aus Wien, die sich nach Liebe und Zärtlichkeit sehnt und hofft, sie bei kenianischen Loverboys am Strand zu finden. http://www.faz.net/aktuell/im-kino-paradies-liebe-abenteuer-fuer-sugarmama-12012397.html

Der Geschmack von Rost und Knochen: Eine behinderte Schöne (Marion Cotillard) und ein alleinerziehender Bareknuckle-Fighter aus Belgien treffen aufeinander und als ob sie nicht schon mit dem eigenen Schicksal genug zu schaffen hätten, arbeiten sie sich aneinander ab. „Der Geschmack von Rost und Knochen ist ganz großes Kino. Nicht zuletzt dank der digitalen Technik“, schreibt Mr. Strandgut Claus Wecker. http://www.strandgut.de/aktuell/der-geschmack-von-rost-und-knochen-start-10-1-2013/

Die Nacht der Giraffe: Ein dreijähriges Mädchen wird im Zoo von Djakarta ausgesetzt und wächst dort auf – Parzival auf südostasiatisch, sieht spannend aus.

For Ellen – Der großartige Paul Dano spielt einen Rockmusiker, der versucht ein Star und ein Vater zu sein.

Donnerstag 17.01.

Könnte ich heute Abend ausgehen würde ich zu LiebesLied gehen: Chansons und Geschichten für Herz und Hose, denn Bastian macht das so wunderbar!
LiebesLied! ist eine Hommage an die wunderbarsten Liebeslieder aller Zeiten – bittersüß bis sauersalzig, sehnsuchtsvoll bis abgeneigt, schräg bis grade, lustig bis traurig, herzzerreißend bis zum Dahinschmelzen. Mit allen Mitteln der Musik zelebriert Bastian Korff LiebesLied! – “seine zerbrechliche, doch klare Stimme führt uns in eine Welt voller Sehnsucht” (K. Ostermeyer). Er bedient alle Stile und Genres: von Musical über Rock und Schlager bis hin zur Klassik erklingt Gefühl mit einem Augenzwinkern. Am Klavier begleitet ihn Carsten Braun. (youtube)

Heute und am 20. | 23. | 24. | 31. Januar 2013 jeweils um 20.00 Uhr (Saalöffnung 19.15 Uhr) tritt er im Theatrallalla auf. Tickets: 11,00 – 13,00 – 16,00 – 19,00 jeweils zzgl. VVK Gebühren Karten erhältlich unter: 069 - 13 40 400 + 069 - 59 37 01 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen, http://www.theatrallalla.de http://www.bastiankorff.de/

Anschließend würde ich dann in die Intimbar (Elbestraße 34) gehen, denn erstens war ich da noch nie und zweitens veranstaltet dort Mathias Vogt seinen Tanzklub. Und Tanzklub hört sich nach einer schönen Veranstaltung statt. Man würde ja denken, vielleicht für Leute über 40, aber da der Tanzklub erst ab 23:00 startet, ist es wohl „eher was für jüngere“.
Aber da der Eintritt frei ist kann man ja auch nur mal kurz reinschauen, also wen ich könnte würde ich. Mathias spielt alles was in so ner kleinen intimen Location Spaß macht: Disco, Deephouse, Dub ... alles was zu Spiegeln und Stangentanzmöglichkeit passt!

Donnerstag, 17. 01.

KINOstart: Wenn Django Unchained nicht der ultimative Tarantino überhaupt ist, dann weiß ich auch nicht. Denn irgendwie hat er ja immer Western gedreht, Stories von Menschen, die sich in Bereichen jenseits der rechtsstaatlichen Ordnung nach eigenen Moralkriterien bewegen und sich auf den Weg nach irgendwo machen. Und nun also wird Jamie Fox von Christopher Waltz befreit um Leo di Caprio die Brunhilde zu entreißen…  http://www.filmstarts.de/kritiken/190918.html

KINO Antje Witte vom Orfeo’s Erben erwirbt sich erneut Lorbeeren indem sie ein Programm bringt, das in Frankfurt längst überfällig war: Die Werkschau Mischka Popp & Thomas Bergmann zeigt einige der herausragenden unter den vielen außergewöhnlichen Dokumentarfilme dieser beiden zu Recht vielfach preisgekrönten Filmemacher. Den Start macht heute um 17.15 UND um 19.15 Uhr Kopfleuchten und wer das einrichten kann, darf diesen Film über Menschen mit Hirnstörungen nicht versäumen: „Und Sie? Träumen Sie auch?“ Zum Orfeos

 

Donnerstag 17.1. TV

TV:  Wenn alle nach einem langen Tag zuhause sind, lohnt es sich um 00.05 Uhr arte einzuschalten und Die Rückkehr der Störche anzuschauen, einen Film aus Frankfurt & Offenbach, produziert von stoked film, leicht im kusturica-style: „Vanda, eine junge Stewardess spürt keinen festen Boden mehr unter den Füßen. Sie flieht zu ihrer Großmutter in das aussterbende slowakische Dorf Runina. Kurz entschlossen macht sich ihr Freund David auf die Suche nach ihr. In Runina fängt Vanda für den Schlepper Miro Feuer und verstrickt sich so unfreiwillig in ein Abenteuer, das sie nicht nur mit Menschenhandel konfrontiert…“ zu arte 

Freitag 18.01.

Das ich ja jetzt ein Offenbach Fan bin wisst ihr ja, deshalb würde ich heute Abend, wenn ich nicht mit meinem Sohnemann einen gemütlichen Fernsehabend machen würde, wieder nach Offenbach reisen, zumal ich noch nie bei Kino Kulinarisch dabei war. „Ab 18h30 heißt es im Deutschen Ledermuseum: KINO KULINARISCH ist zurück...- So schmeckt Film in Offenbach!“ gezeigt wird: THE KING'S SPEECH „Von Offenbach nach Großbritannien... Das neue Jahr beginnt königlich! Wer hätte schon gedacht, dass ein Film über das Stottern des britischen Königs so charmant und unterhaltsam, so voller Witz und Ironie, so herzerwärmend wie auch geistreich sein kann? Die Ausnahme-Schauspieler Colin Firth, Geoffrey Rush und Helena Bonham Carter changieren hier ganz meisterhaft zwischen Leichtigkeit und Drama, zwischen subtilem Spiel und großen Gesten. Unsere Freunde von Astor catering kredenzen dazu passend exquisites *Roastbeef* mit *Minzsoße* und *mashed potatoes*, ganz im Stile höchst royalen Schlemmens. Einlass & Essen ab 18:30 Uhr, Filmbeginn 20:00 Uhr Eintritt 6 Euro (exklusive Essen) Kein Vorverkauf, nur Abendkasse, Enjoy your Meal! (Facebook)

SINNPLOSION
"Alle Sinne verzaubern will die Veranstaltung SINNPLOSION in der jugend-kultur-kirche sankt peter in Frankfurt am Main. Von angehenden Veranstaltungskaufleuten der Stauffenbergschule in Frankfurt ohne eigene Mittel organisiert, bietet der Abend ein fantasievolles Zusammenspiel von Farben & Formen, Kleinkunst & Akrobatik, Fingerfood & Cocktails sowie Tanz & Musik. Der Showteil begeistert mit tollen Künstlern und faszinierender Stimmung, umrahmt von Walking Acts, Musik und feinem Flying Buffet."Hier das PDF  Der Erlös des Projektes geht an drei gemeinnützige Organisationen in Frankfurt. Erwachsene VVK 18 € / AK 20 € ermäßigt VVK 13 € / AK 15 € Party ab 23 Uhr: VVK 6 € / AK 7 € Zusatzinfos Einlass: ab 19 Uhr Beginn Varieté-Teil: 19.30 Uhr Beginn Party: ca. 23.00 Uhr

Freitag 18.1. Kino

KINO  Zweiter Tag der Werkschau Mischka Popp & Thomas Bergmann im Orfeo’s Erben und wieder ein preisgekrönter Dokumentarfilm der Art, wie sie heute kaum noch machbar sind, aber auch schon immer selten waren, weil sie eben besonders sind: Die Potemkinsche Stadt führt uns auf eine Reise durch Trabantenstädte und Bauruinen der Moderne. Von Paris über Madrid und Amsterdam bis auch in die deutsche Provinz. Um 17.15 und 19.15 Uhr. Schnitt: Peter Przygodda. Musik: Albert Mangelsdorff. Kamera: Jacques Steyn & Bernd Mosblech. Was für eine Crew! Zum Orfeos

KINO Moonrise Kingdom zeigt das Kommunale Kino im Deutschen Filmmuseum als ein „Kinohighlight 2012“ und das sehe ich auch so, weshalb allen, die das überprüfen wollen der Besuch um 20.30 anempfohlen sei. „Was für ein Vogel bist Du?“: 1965, Suzie und Sam sind pubertierende Außenseiter, die sich auf den ersten Blick verlieben und miteinander durchbrennen. Grandiose Besetzung (Edward Norton, Bruce Willis, Tilda Swinton, Frances McDermond, Bill Murray…) in Zentralperspektive. Zum Kommunalen Kino

Freitag 18.1. TV

Sex ist überall – im dritten Teil der Reihe über Sex im 21. Jahrhundert geht 3Sat (ab 2ß.15) der Frage nach, welche Auswirkungen die übersexualisierte Gesellschaft des digitalen Zeitalters auf uns hat: „Sex sells! Dieses Motto hat höchste Aktualität, tagtäglich sind wir von sexuellen Reizen umgeben, mit nackter Haut werden zahllose Produkte beworben. Wie verändert sich durch eine solche Sexualisierung der Gesellschaft unser Umgang mit Sexualität?“ www.3sat.de/page/

Samstag 19.01.

Ich reise nach Bad Wildungen und besche die Frau, die mich nach Frankfurt geholt hat.

Ihr könntet ja zum SONG SLAM ins Zoom gehen: "Endlich... nach einem kleinem Testlauf letztes Jahr und einem fulminanten Abend im großen Sommerwerft-Zirkuszelt starten wir jetzt endgültig durch mit dem regelmäßig statt findenden Song Slam! Zunächst alle zwei Monate im Zoom in der Frankfurter City. Singende Poeten, Singer-Songwriter, Text-Elektronik Bastler, Experimente… all das ist möglich beim Song Slam. Ein Song Slam funktioniert wie ein Poetry Slam, zu den Texten kommt noch die selbst komponierte und selbst vorgetragene Musik. Alles live! Die Wahl der Instrumente oder klangerzeugenden Gerätschaften ist frei. Solisten und Duos können mit machen. Pro Auftritt sechs Minuten Zeit. Vorrunde, Finale. Natürlich bewertet das Publikum wie beim Poetry Slam die Teilnehmer und kürt einen Song Slam Sieger!  Für diesen Slam ist die Liste erstmal geschlossen. Für Ausfälle gibt es aber eine Nachrückerliste. Anmeldungen: www.slamffm.de
Einlass: 19h (kein Vorverkauf) | Beginn: 20h (pünktlich) Eintritt 8€ / 6€ ermäßigt Zoom Club, Brönnerstr. 5-9 (Facebook

Am späteren Abend (Beginn 23:00 Uhr) würde ich dann an Eurer Stelle zu BAMBOO ins Orange Peel gehen, denn Holger Menzel hat al wieder ein tolles Line Up zusamengestellt: "Zum Start ins Jahr 2013, ist diesmal als Specialguest Voodoofunk dabei, der in Florenz, Italien geborene DJ+Remixer + startete schon früh seine DJ-Karriere mit Oldschool Hip Hop, Funk & Soul in Clubs in seiner Heimat  2004 zog er nach Barcelona, wo neue musikalische Einflüsse aus den Bereichen Tropical und Latin, wie Cumbia, Boogaloo, oder Heavy Rumba aufnahm, die jetzt seine DJ-Sets bereichern. Mit seiner eigenen Radioshow „Hit Me!“ auf Soulnation Fm, machte er sich weiter einen Namen in der Internationalen Funky-Break Szene. In seiner DJ/Remixer Karriere machte er sich einen Namen mit großartigen Releases auf Labeln wie Resense (Deutschland), Carnibal (Griechenland) oder dem Label von Nickodemus „Wonderwheel“ aus New York! Ende 2012 zog er mit seinen Platten von Barcelona nach Berlin, und am 19.Januar spielt er seinen ersten Gig in Deutschland in Frankfurt bei Bamboo zusammen mit Holger Menzel und seinem Bamboo Soundsystem Orchestra! DJ’S Voodoofunk (Barcelona/Berlin) Holger Menzel (Frankfurt) Live (The Bamboo Soundsystem Orchestra) Joe Tysiak (Sax) Max B! (Drums) (facebook)

Samstag 19.1. Sport

Schon Rückrundenauftakt! Und bevor die Eintracht um 15.30 bei Bayer Leverkusen antritt, sollten wir doch kurz mal Rückschau halten. Was soll ich Euch sagen? Gute Eintracht Nachrichten non-stop, so gut, dass der Stadtneurotiker kraftvoll aufbegehrt und allein Neujahrsvorsätze (Positiv sein!) mich davon abhalten jammernd mein Haar zu raufen. Aber weil's ja als so ein Spaß ist: http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1403146

Doch merke: Keiner kennt die Zukunft, auch nicht die Wettermänner! Drum freuen wir uns gerade nochmal mehr auf die Rückrunde, wohl wissend, das ist Fußball. Oder kann er sein, war er jedenfalls zuletzt - was ihr wiederum auch gerne zur Bestätigung und freudigen Erinnerung ihr mal in den Kicker-Ranglisten sehen könnt, ganz namentlich die der defensiven Mittelfeldspieler, oder nein, lasst sie mich für Euch einfach aufzählen: 1. Schweini 2. Rode 3. Pirmin Auch auf allen anderen Kicker-Ranglisten sind unsere gut oder sehr gut platziert, außer Stürmer, das ist aber insofern ganz uninteressant.

Samstag 19.1 TV

Tim Burton’s Alice in Wonderland läuft ab 20.15 auf Sat 1 und auch wenn manche Kritiker nicht begeistert waren – wir schon! Der Film ist fantastisch, die Bilder, die Regie, die Schauspieler, die Tricks, die Musik: Fantastisch, wie sich‘s gehört nicht zu sweet. http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/alice-im-wunderland ,107037984222.html

Sonntag 20.1. KINO

Werkschau Mischka Popp & Thomas Bergmann im Orfeo’s Erben um 17.15 und 19.16. heute: Mazel Tov: Nach dem Zusammanebruch der Sowjetunion siedelten hundertausende Juden aus – viele nach Deutschland. Von ihnen, ihrer Suche nach Heimat und ihrer Begegnung mit Deutschland, den Land der Besiegten, erzählt diese Film in vielen Schichten. orfeos.de/events/werkschau-popp-und-bergmann-2013-01-19/

Montag 21.1 TV

auf arte um 20.15 läuft der Oscar-prämierte Das Leben der Anderen und der ist gut: Ost-Berlin, November 1984: Hauptmann Gerd Wiesler ist ein linientreuer Ideologe und ein unerbittlicher Verhörspezialist. Als er vom Oberstleutnant Anton Grubitz den Auftrag bekommt, den erfolgreichen DDR-Schriftsteller Georg Dreyman und seine Lebensgefährtin, die Schauspielerin Christa-Maria Sieland, zu observieren, verspricht Wiesler sich davon einen Karriereschub. Dass das Eindringen in die Welt der Observierten auch ihn selbst verändert, damit hat der Spitzel nicht gerechnet ... http://www.arte.tv/de/programm/244,broadcastingNum=1505661,day=3,week=4,year=2013.html

Mo, Di, Mi KINO

Montag
Werkschau Mischka Popp & Thomas Bergmann im Orfeo’s Erben um 17.15 und 19.15 heute ein Double-Feature: Giftzwerge & Heinwerker sind der eigenartige Blick von Popp & Bergmann in den deutschen Muff des ausgehenden 20. Jahrhunderts. Ob sich seitdem was verändert hat? Wohl kaum.
http://orfeos.de/events/werkschau-popp-und-bergmann-2013-01-19/

Dienstag
Werkschau Mischka Popp & Thomas Bergmann im Orfeo’s Erben um 17.15 und 19.16. heute: Der Rauch der Träume. Die Geschichte des 100jährigen Widerstandskämpfers Paul Parin.
http://orfeos.de/events/werkschau-popp-und-bergmann-2013-01-19/

Mittwoch
Werkschau Mischka Popp & Thomas Bergmann im Orfeo’s Erben um 17.15 und 19.15 heute: Augenlied. Der Film über das Blindsein.

http://orfeos.de/events/werkschau-popp-und-bergmann-2013-01-19/

Zwischen den Jahren war ich mit Ruben in der Ausstellung psssst im MMK Zollamt und die Ausstellung hat uns beiden sehr sehr gut gefallen. Vor allem das Geheimcode Rätsel fand Ruben klasse.
Die Ausstellung läuft noch bis zum 27.1.

(Link zur Ausstellung)

 Und dann gibt es eine neue Theatergruppe in Frankfurt "Follow the Rabbit". Die deutsch-österreichische Formation macht seit 2004 länderübergreifend Theater für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, spielt auf diversen Festivals im deutschsprachigen Raum und hat vor allem in Österreich Preise für Kinder- und Jugendtheaterproduktionen erhalten. Seit 2012 haben sie ihren Arbeitsschwerpunkt auf Frankfurt ausgedehnt.

Am Sonntag haben sie mit dem Stück „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat.“ im Gallustheater Premiere haben.
Der Autor Werner Holzwarth ist zur Frankfurt-Premiere am Sonntag anwesend und gibt im Anschluss eine Signierstunde!
Die Buchhandlung Eselsohr ist mit einem Büchertisch dabei.

"Die beste Aufführung vom Maulwurf, die ich je sah!" Werner Holzwarth

»Zum Zerbröseln, wie der kleine Maulwurf eines Tages einen großen Haufen auf seinem Kopf vorfindet. Wer war der Übeltäter? 45 Minuten lang bieten Nadja Brachvogel und Martin Horn, der als Tier-Imitator glänzt, bei den Minoriten Theater für Kinder ab drei, das mit einem zarten Bühnenbild und herrlichen Gags auch bei Erwachsenen punktet.«

„Als der kleine Maulwurf eines Tages seinen Kopf aus der Erde streckte, um zu sehen, ob die Sonne schon aufgegangen war, passierte es: es war rund und braun, sah ein bisschen aus wie eine Wurst – und das Schlimmste: es landete direkt auf seinem Kopf.“ So beginnt der Leidensweg des kleinen Maulwurfs, der diese Schmach nicht auf sich sitzen lässt, sondern sich auf die Suche nach dem Übeltäter macht. Auf diese Art bekommt der kleine Maulwurf vom Hasenköttel bis zum Pferdeapfel manches zu sehen, doch erst der fachkundige Rat der Fliegen bringt die Lösung an den Tag... Mit Nadja und Martin Brachvogel Für die Bühne adaptiert von Miki Malör, Martina Breinlinger und Follow the Rabbit Bühne & Kostüme: Bianca Fladerer Gallus Theater Kleyerstr.15 60326 Frankfurt Premiere: Sonntag, 20.1.13 15.00; Montag, 21.1.13 11.00, Dienstag, 22.1.13 11.00,  info@gallustheater.de Sonntag, 24.2.13 15.00 Montag, 25.2.13 11.00 Vormittags nur mit Voranmeldung Infos: (Facebook), Tel: 069-758060-20

Vorschau Menschenrechtsfilmpreis

Am Donnerstag, den 31.1. werden im Haus am Dom die Gewinnerfilme des Deutschen Menschenrechtsfilmpreis 2012 präsentiert.
Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis ehrt im zweijährigen Rhythmus- die Verleihung fand im Dezember 2012 in Nürnberg statt- die besten deutschsprachigen bzw. deutsch untertitelten Film- und Fernsehproduktionen zu allen Aspekten der universell geltenden Menschenrechte. Jetzt geht der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis „on tour“. Die Veranstaltung in Frankfurt präsentiert die 5 Siegerfilme und bringt sie ins Gespräch mit Filmemachern, Produzenten und Fachleuten von Menschenrechtsorganisationen.
Der Eintritt ist frei. Mehr Infos gibt es hier: www.menschenrechts-filmpreis.de und hier.
Filmnacht mit Präsentation der Preisträger, Gesprächen und Diskussion Do, 31. Januar 2013 19.00-22.30 Uhr

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Butzbach
20.01.Modellbahn-/Modellauto- & Spielzeugbörse im Bürgerhaus, 10-16 Uhr

Darmstadt
19.01.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz in der Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Dreieich
20.01.Trödelmarkt in der PhillipKöppen-Halle, 9.30-15.30 Uhr

Fernwald
20.01.Flohmarkt am Einkaufsmarkt in der Rudolf-Diesel-Str. Steinbach, ab 08 Uhr

Frankfurt
20.01.Floh- & Trödelmarkt am Großhandelsmarkt in der Guerickestr. Rödelheim, 10-16 Uhr
20.01.Kamerabörse im Gewerkschaftshaus in der WilhelmLeuschner-Str., 10-17 Uhr, Eintritt: 5,- EUR ab 16 J.
20.01.Flohmarkt im Saalbau Bornheim, 10-16 Uhr

Gießen
20.01.Puppen- & Bärenmarkt in der Kongresshalle, 11-17 Uhr, Eintritt: 3,- EUR

Groß-Zimmern
20.01.Flohmarkt am Verbrauchergroßmarkt an der B26, 10-16 Uhr

Hanau
19.01.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. 114 Steinheim, 07-14 Uhr

Hattersheim
20.01.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt in der Heddingheimer Str., 10-16 Uhr

Karben
20.01.Modellbahnbörse im Bürgerzentrum, 10-15.30 Uhr

Kelkheim
19.01.Floh- & Trödelmarkt in der Stadthalle, 15-19 Uhr

Marburg
19.01.Flohmarkt auf dem Messegelände, ab 07 Uhr

Neckarsteinach
20.01.Trödelmarkt in der Vierburgenhalle, 11-17 Uhr

Oberursel
19.01.Flohmarkt an der Allee, 07-13 Uhr

Ortenberg
19.01.Flohmarkt auf dem Marktplatz, 06-14 Uhr

Rodgau
20.01.Floh- & Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der NiederRöder-Str., 10-16 Uhr

Sinn
20.01.Flohmarkt am Einkaufsmarkt in der Herborner Str., ab 08 Uhr

Wiesbaden
20.01.Flohmarkt, Alte Schmelze Schierstein, 10-16 Uhr
19.01.Fastnachts- und Festkleiderbasar im ev. Stephanusgemeindehaus, 11-13 Uhr

Wölfersheim
20.01.Floh- & Trödelmarkt am Einkaufsmarkt Berstadt, 08-14 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET