Nr. 012 / 12.12.2012
Inhalt: Girls & Legendary US-Cars 2013 / Für wahrhaft Solidarische / Für Ökos und Nerds und solche, die es werden wollen / Gents & Legendary US-Cars 2013 / Theater,Theater, der Vorhang geht auf / Für Geschichts- und Gerechtigkeitsinteressierte / Ateliergemeinschaft Laborproben / HE:IDI / Kaufrauscher / Für Spannungsjunkies / Götter wie wir / Aortica - The Auckland Issue / New Zealand / Persönliche Geschenke von advantage-becker / Für New-York-Freunde / Die Mainspatzen / Dicke Mädchen / An der Arche um Acht / Für Künstlerseelen / Produkte von Neue Freunde / Für Kopfreisende / Queen Calavera - The home of Burlesque / Lieb mich wie im Film / Für Revolutionäre / Produkte von Zubinski / Für Augenmenschen / Die Wände haben Ohren / Wolfram Sachs / Für Zuhörer und Lokalpatrioten / Der fliegende Jakob / Schurken überall / Für meinen Urlaubskoffer / Sushi in Suhl / Und sonst? / Alles Familie! und Alles lecker! / Kaleidoscope / Lexikon der Lästigkeiten / Und zum Schluss ein Gedicht.. / Impressum

2008 gab es schon mal ein

Weihnachtsspezial von Petra & mir. Einige der damaligen Tipps sind noch aktuell (Nur HE:IDI ist jetzt im Nordend) Wen es interessiert, hier das alte pdf

 

Weihnachts-Geschenke-Spezial 2012

Leider wird der Newsletter nicht in allen Mailprogrammen sauber angezeigt, deshalb empfehle ich ihn Euch auf meiner Webseite zu lesen

Meine liebe Freundin Petra Manahl hat für Euch ganz wunderbare Buchempfehlungen zusammengestellt (in blau gerahmte Texte). Sie schreibt "Für Weihnachtsschenker und Selbstleser. Es gibt keine Ratgeberbücher und keine pastelligen Cover mit launigen Titeln – zumindest nicht bei mir."

Vielen Dank für Deine Arbeit Petra! Und wenn ihr Bücher kaufen wollt, dann bitte nicht bei amazon oder Hugendubel... sondern gerne beim Buchhändler um die Ecke. Mein Lieblingsbuchladen ist die Buchhandlung Schutt am Uhrtürmchen... oder ihr schaut im PDF von 2008 nach... ich hoffe die Buchläden gibt es alle noch und sie wurden nicht durch Starbucks ersetzt...

Ich hab wiederum mal geschaut, was mir so in der Stadt gefällt (alles rot gerahmte). Leider konnte ich nicht, wie 2008, durch die Läden ziehen, aber es ist das ein oder andere zusammengekommen - entweder IN Frankfurt oder VON Frankfurtern gemacht. Es gibt viele Bücher und andere schöne Dinge aus der Ateliergemeinschaft Labor, Kalender von Sway Books aus Hamburg, aber auch Schals von HEI:DI und CD's von Advantage Becker und Re:Jazz, aber auch "Götter wie wir" und andere Filme auf DVD und auch ein bisschen was von Kaufrauscher und von Neue Freunde und von den Mainspatzen natürlich auch. Und Theater-Gutschein-Tipps...Alles ganz durcheinander...
Und wenn ihr einen besonderen Laden mit besonderen Geschenken sucht, dann geht zu "Kunst und Kiosk" von Katrin Feller im Oeder Weg 79. Sie hat so wunderbare Sachen!

 Dürfte ich jedoch einen Wunschzettel schreiben, so würde ich mir die wunderbaren Zeitgeschenke von "ZEIT STATT ZEUG" wünschen. Vielen Dank an die Agentur Scholz und Volkmer für diese tolle Idee! www.zeit-statt-zeug.de   

Viel Spaß beim Durchstöbern vom Weihnachtsspezial.

Girls & Legendary US-Cars 2013

Von Alex Steinert und Carlos Kella aus Hamburg gibt es diesen wunderbaren Kalender. Der kultige Wochenkalender mit 52 Kalenderblättern 'Girls & legendary US-Cars' von Carlos Kella erscheint dieses Jahr bereits zum fünften Mal in Folge. Dieses Jahr in neuem Look. Im Jubiläumsjahr - neben über 30 Fahrzeugen - mit von der Model-Partie: Albadoro Gala, Aline Zier, Ava Elderwood, BIKINIRAMA; Belle La Donna, Cherie Noir, Dixie Ramone, Emily La Rose, Gina-Lisa, Leia Lockheart, Leolilly, Mandy Berwanger, Marie, Marie-Jane, Marlene von Steenvag, Nathalie, Olra, Poison Vienna und Sophie Lee Galore. Mit einem Vorwort von Helge Thomsen. Fotografie: Carlos Kella, Vorwort: Helge Thomsen (Editor Motoraver, Moderator) Format: 42 x 30,7 cm; Umfang: 56 Blatt, davon 52 Kalenderblätter; Abbildungen: 53 Farbfotos; Bindung: Wire-O-Bindung in schwarz; Material: Bilderdruck 150g/m2 Verlag: SWAY Books, Hamburg; (gesamtes verlagsprogramm) ISBN: 978-3943740004; Preis: EUR 29,90 Erhältlich bei: www.sway-books.de

Für wahrhaft Solidarische

Die Frankfurter Rundschau
Dieser Titel muss natürlich an erster Stelle stehen: Jeder, der täglich wahre Worte und auch Kritisches zur Welt und Stadtregion schätzt, verschenkt in diesem Jahr das 3-Monats-Solidaritätsabo des Traditionsblattes Frankfurter Rundschau (Budget: 36,55 EUR monatlich für hessische Leser). Vielleicht gelingt es ja dann, dass die FR mit noch mehr wortreicher Wahrhaftigkeit in Zukunft weiter „(Medien-)Geschichte schreibt“. www.fr-abo.de

Für Ökos und Nerds und solche, die es werden wollen

T.C. Boyle „Wenn das Schlachten vorbei ist“
Wohin einen vermeintliches Gutmenschentum führen kann, erzählt einer der großartigsten Autoren überhaupt in seinem aktuellen Roman. Auf einer Insel vor der kalifornischen Südküste treffen Umweltschützer aus den verschiedensten Lagern mit mehr oder weniger klaren und aufrichtigen Interessen aufeinander. Darunter die entsetzlich straight-berechnende Alma mit Regierungsauftrag, „Direktorin für Öffentlichkeitsarbeit“, und der Aktivist Dave, der ein echter Boyle-Charakter ist: „Dave LaJoy ist nicht der Typ, der schnell aufgibt. Oder mit Anstand aufgibt. Oder überhaupt aufgibt.“ – Auch wenn es eher scheiße läuft. Aber so Schwarzweiß ist es eben nicht, nicht im wahren Leben und schon gar nicht bei Boyle. Und der eine oder andere Margarita wird auch gemixt, was manchmal ja auch hilft…nur der Natur eher nicht.

Gents & Legendary US-Cars 2013

Ab 2013 schlägt Carlos Kella im Auftrag der BIKINIRAMA®-Macherin Lily Rigid ein weiteres Kapitel auf und fotografiert für den Kalender 'Gents & legendary US-Cars' attraktive Männer mit US-Cars. Ohne Schwulst und Hochglanzästhetik werden authentische Typen mit US-Car-Raritäten zum Vergnügen für das Auge aufgeschlossener Frauen abgelichtet. GENTS & LEGENDARY US-CARS Monatskalender 2013 Herausgeberin: Lily Rigid Fotografie: Carlos Kella Format: 42 x 30,7 cm Umfang: 15 Blatt, davon 12 Kalenderblätter Abbildungen: 13 Farbfotos Bindung: Wire-O-Bindung in schwarz Material: Bilderdruck 150g/m2 Verlag: SWAY Books, Hamburg ISBN: 978-3943740011 Preis: EUR 19,90 Erhältlich bei: www.sway-books.de

Theater,Theater, der Vorhang geht auf

Ich liebe ja alles was live ist. Geht es Euch auch so? Dann verschenkt doch Theatergutscheine für die freien Theater dieser Stadt, die die Kulturlandschaft so vielseitig bereichern und die ganz ohne Premierenpartys mit DJ's aus Berlin auskommen... Meine Favoriten sind:

Theater Landungsbrücken
Das Team rund um Linus König überrascht mich jedes Mal. Oft schräg und zynisch, aber immer sehr gut inszeniert und dazu einfach wahnsinnig sympathisch! http://www.landungsbruecken.org/de/

Theater Willy Praml
Was soll man sagen: allein der Spielort in der alten Naxoshalle… ein Traum! Und Willy ist so ein charismatischer Mann! http://www.theater-willypraml.de/

Stalburg Theater
Apfelweinlokal und Theater, das gibt es nur in Frankfurt. In diesem kleinen Theater habe ich vor 9 Jahren das 1. Mal Rainald Grebe gesehen. Mit einer Lesung vor 40 Leuten – Wahnsinn und jetzt spielt er vor 20.000 Menschen. www.stalburg.de In ihrem Theaterladen kann man auch fantastische CD’ds Frankfurter Künstler oder auch Theatertickets/Gutscheine kaufen http://www.stalburgtheaterladen.de/

Die Schmiere
Wer da schon mal reingepasst hat, der will da wieder hin. Allein schon wegen dem Vorhang! Ich habe dort schon mehrmals die legendäre „Magic Monday Show“ gesehen und natürlich auch Steffi Kunkel als Hilde aus Bornheim und als nächstes steht „Die Reise des Goldfischs“ an. http://www.die-schmiere.de

Theaterhaus
Ich liebe das Kinder- und Jugendtheater in der Schützenstraße und weil das nicht nur mir so geht, sind immer sehr viele Vorstellungen ausverkauft. Ab Januar läuft auch wieder  "An der Arche um Acht" mit der von mir sehr geschätzten Uta Nawrath - als Rollschuhlaufende Taube. Hier ein Ausschnitt. www.theaterhaus-frankfurt.de

Für Geschichts- und Gerechtigkeitsinteressierte

Ursula Krechel: Landgericht
Sehr neugierig war ich – schon vor der diesjährigen Deutscher Buchpreis-Verleihung – auf den Roman von Ursula Krechel. Begeistert hat mich der sehr knappe und klare Stil, mit schlicht schönen Sätzen. Der karge Duktus ist ja dem Protagonisten, einem Richter, angemessen, aber man (übrigens ein überaus gern gebrauchtes Wort) liest sich unmerklich ein in die Gefühls- und Gedankenwelt des Richard Kornitzers, der einem nahe geht. Und leidet mit, wie er sich von dem Leben, das er sich vorgenommen hat, und von der Realität um ihn herum nach und nach immer weiter entfernt. Das findet sozusagen „um die Ecke“ statt, in Mainz. Und manchmal geht es auch um die Liebe: „Das Wiedersehen eines Mannes und einer Frau, die sich so lange nicht gesehen hatten, sich verloren glauben mussten. Das atemlose Erstarren, Sprachlosigkeit, die Augen, die den Blick des anderen suchen, sich festklammern am Blick, Augen, die groß werden, trinken, sich versenken und sich dann abwenden wie erleichtert, ermüdet von der Arbeit des Wiedererkennens, ja, du bist es, du bist es immer noch.“

Ateliergemeinschaft Laborproben

Vergesst alle Freundebücher die ihr kennt, das ist alles Schrott!
"Mein Kinder Künstler Freunde Buch" ist das super genialste Freundebuch, was es auf der Welt gibt! Ich habe es schon mehrfach verschenkt und ich selbst hätte es auch gerne.
In diesem Buch ist Platz genug, damit 39 Freunde auf je einer Doppelseite witzige und ernst gemeinte Fragen beantworten können wie »So heiße ich - So würde ich am liebsten heißen«, »Das mache ich gern«, »sehr lecker - sehr eklig - voll peinlich - voll cool« oder »Hast du schon mal Popel gegessen?«, u.v.a.m. Und weil der kreative Aspekt bei den KINDER KÜNSTLER BÜCHERN niemals fehlt, gibt es auch 10 gemeinsame Mitmach- und Nixmachseiten, auf denen sich jeder austoben kann. www.laborproben.de

HE:IDI

Wenn ihr Eurer Frau, Freundin, Geliebten, Affaire oder Euch selbst etwas Besonderes schenken wollt, dann geht zu HE:IDI in die Rotlintstraße 48. HEI:DI näht so wunderbare Kleider und Röcke und Blusen und Mäntel... aber die kann man sich a nicht immer leisten, aber vielleicht den Paillettenschal aus Seide (198,-€) oder den Paillettenchoker aus Seidenchiffon (49,-€)
HE:IDI feiert am Sonntag,den 16.12.2012 von 12.00-18.00h ihren bald anstehenden Umzug in die Egenolffstraße 13, wo sie ab Januar zu finden ist. Schaut vorbei. Es lohnt sich! Ich selbst werde bestimmt auch kommen, denn ich hätte so gerne das rote Kleid...
www.heidi-fluegel.com

Kaufrauscher

Bei Kaufrauscher kann man natürlich auch noch ganz viele Frankfurter Geschenke bestellen. Alle made in Hessen. Mein absoluter Favorit ist ja die Bembel-Kette von Ulla Krieger (Mainschmuck). Die habe ich schon einmal verschenkt und die Empfängerin war begeistert. (Mehr Schmucktipps im PDF von 2008)
Bei Kaufrauscher gibts aber auch igude Fußmatten und Babysets (Schnuller, Lätzchen und Body mit "igude" drauf)... schaut einfach selbst: www.kaufrauscher.de

Für Spannungsjunkies

Robert Harris: Angst
Harris hat vor langer Zeit den klasse Krimi „Vaterland“ geschrieben, der in einem Nazi-Nachkriegsdeutschland spielt, und einige kurzweilige Geschichtsschmöker, die sich prima lesen. In seinem 2011 erschienen Thriller „Angst“ hingegen ist er sehr in der Jetztzeit: Aktienhandel und globales Internet, Abzocke und Gewalt – in einer cleveren und superspannenden Geschichte. Und haben wir nicht gerade erst über den System- und Wertewandel, nachhaltiges Wirtschaften und die Sinnsuche diskutiert? Angst.

Götter wie wir

Diese DVD ist natürlich DAS passenste Geschenk für Weihnachten - insbesondere für alle Christen und die, die gerne Weihnachten feiern... „Deutschland hat ein neues TV-Highlight... Absurd, aber immer feingeistig. Anarchisch aber immer mit Niveau... Die Heiligsprechung kann bei einem derart tollen Format nur eine Frage der Zeit sein." (Quotenmeter.de) „Ein Comedy-Format, das nicht nur unglaublich lustig und erfrischend frech ist, sondern auch noch fabelhaft aussieht" (Journal Frankfurt) „Auf jeden Fall gehört diese kleine Reihe zu den Fernsehhöhepunkten des Jahres." (FAZ.net) (Amazon - man kann die DVD aber auch in der Buchhandlung bestellen)

Aortica - The Auckland Issue / New Zealand

Auf meinem Nachttisch liegt die zweite Ausgabe von AORTICA. Schon wie der erste Band - auch diese Ausgabe wieder wunderschön! Mone & Piero Borsellino verstehen ihr Handwerk. Und obwohl ich noch nie vor hatte nach Neuseeland zu reisen... jetzt hätte sogar ich Lust... dabei ist AORTICA gar kein Hochglanzreiseführer und genau das macht es so reizvoll. Aortica ist "ein bissl wie slow food. also slow media. nix facebook, twitter + co. nix klick, klick und weg. sondern schmökern. schön in ruhe, bei einem glas wein auf dem sofa oder einem leckeren minztee im lieblingslesesessel. Auf reisen gehen, ohne das haus zu verlassen. passt ja zum wetter." http://www.aortica.com

Persönliche Geschenke von advantage-becker

Bei Stephan bekommt man sein ganz persönliches und individuelles Geschenk: Die besten Ideen aus Musik, Film und Texten: personifizierte Geburtstagslieder für jung und alt, Hollywood-Movies mit neuen Texten oder Straßeninterviews für Hochzeiten und Feiern, etc, etc. Das beste: man kann Teil des Geschenks werden. Einfach mal reinschauen. Unbezahlbar: Freude schenken. www.advantage-becke.de

Uns aus persönlicher Erfahrung hat er "Die Baby-Beruhigungs-CD" produziert  (amazon) Stille Nacht? Mit Baby nur wenn es gut läuft...
Bei dieser CD geht es darum, dem Säugling ein bisschen Geborgenheit zu geben, wenn alles neu und anstrengend ist. Denn die Anfangszeit hat es in sich: für das Baby und die Eltern. Ein Tipp VON Eltern - FÜR Eltern. Gibt es erst seit kurzem und ist eine Erfindung aus einem Frankfurter Sound-Labor.

Für New-York-Freunde

Edward Rutherford: „Im Rausch der Freiheit“
Nicht nur für New-York-Freunde hat Rutherford einen über tausend Seiten langen, prallen Roman geschrieben: Ganz nebenbei erfährt man in dieser an einigen Stellen leicht rührseligen Familiengeschichte unglaublich viel über die Entstehung, Politik, Konflikte und Persönlichkeiten, die New York beziehungsweise die USA geprägt haben. Der fürchterlich bedeutungsschwere Gürtel, der zwischen den aufregenden, manchmal tragischen und auch überraschenden Geschichten der vier Familien immer wieder aufblitzt, macht da fast gar nichts. Und irgendwie ist es ja auch ganz entspannend, so manch ein Hollywood-taugliches Bild auf die innere Netzhaut zu bekommen.

Die Mainspatzen

Ich mag die Sachen von den Mainspatzen. Es gibt u.A. Messlatten für Erwachsene und Kinder mit hessischen Beschreibungen: vom klaane Schisser bis zur Bohnestang.

Und diverse Spielblöcke: De gude Wurf (wie Kniffel) Ahner geht noch (Schiffe versenken) De gude Appel (Schiffe versenken für Kinder) "alkoholfrei" De schnelle Kopp (Stadt Land Fluß auf hessisch) Alle Spielblöcke je 3,90 EUR
Außerdem haben sie ganz viele Postkarten, Magnete und Sticker mit hessischen Sprüchen, Shoppingblöcke, Babbelnotize und Collegeblöcke für Morz wischdische Notize.
Die Sachen gibt es im Kaufhaus Hessen (obere Bergerstraße), Hessen Shop und in der Kulturothek oder unter: http://www.mainspatzen.de/

Dicke Mädchen

Als ich den Schauspieler und Regisseur Axel Ranisch 2009 beim internationalen Filmfestival up and coming in Hannover kennenlernte, wo er mit seinem extrem skurillem und lustigem Film "Glioblastom" gewann, dachte ich schon: was ein toller Typ! Jetzt hat er seinen kleinen Abschlussfilm gemacht und gewinnt damit einen Preis nach dem anderen. Ich kenne den Film noch nicht, hab aber die Vorschau gesehen. Der Besuch seiner Webseite lohnt sich! www.axelranisch.de

"Sven Ritter lebt mit seiner an Demenz erkrankten Mutter Edeltraut zusammen, teilt mit ihr das Leben, die Wohnung, sogar das Bett. Tagsüber arbeitet er in der Bank. Während Svens Arbeitszeit kommt Daniel in die Wohnung und passt auf Edeltraut auf, geht mit ihr zum Friseur, spazieren, einkaufen und hält die Wohnung in Schuss. Doch eines Tages macht Edeltraut sich allein aus dem Staub. Die beiden Männer gehen auf die Suche nach ihr. Doch was sie finden, ist nicht nur Edeltraut, sondern eine zarte Zuneigung zueinander, die das Leben der beiden gehörig durcheinander bringt." (Bei Amazon bzw. lieber im Buchhandel) 

An der Arche um Acht

Ich habe zusammen mit Ruben das Stück im Theaterhaus gesehen. Eine tolle Geschichte! Ganz wunderbar!
Das Buch wurde gerade jüngst in Italien mit dem Literaturpreis Soligatto ausgezeichnet. Das Buch erzählt von Pinguinen, die gerne streiten. Auch über die Frage nach Gott. Ist der liebe Gott wirklich lieb? Sieht er alles? Oder gibt es ihn vielleicht gar nicht? Noch während die drei Pinguine debattieren, beginnt es zu regnen: Die große Sintflut kommt. Zwei Tickets für die Arche Noah sind noch zu kriegen. Aber was ist mit dem dritten Pinguin? Die watschelnden Vögel fassen einen waghalsigen Plan ...
Text: Ulrich Hub, Illustration: Jörg Mühle (labor)

Für Künstlerseelen

Knut Hamsun: Hunger
Sein Weltbild hatte mindestens zeitweilig Schieflage, aber Hamsun ist zweifellos ein mehr als lesenswerter Autor mit eigenwilligen Charakteren und Geschichten. Vom Überleben als Künstler handelt einer der frühen Werke, „Hunger“, dessen Ich-Erzähler durch bittere Erfahrungen des Scheiterns und der soziale Isolation mangels Erfolg, existenzielle Fragen, seine körperlichen und geistigen Grenzen und durch seine Phantasien taumelt. Hamsun selbst hat wohl Mitte der 1880er Jahren in Oslo Ähnliches durchlebt und hier verarbeitet. Traumatisch gut und keine ganz leichte Kost, aber ein gutes Ende ist auch im scheinbar ausweglosesten Künstlerleben möglich. Ehrlich. 

Produkte von Neue Freunde

Neue Freunde ist ein Frankfurter Designbüro für Spielzeug und Lifestyle Produkte, gegründet von Carsten Rosenbohm und Christopher Fellehner.

Ganz großartig finde ich das Eisenbahn-Frühstücksset und eigentlich will ich das haben, auch wenn ich schon groß bin.... "Dieses Eisenbahn-Frühstücksset ist eine lustige Kombination aus hochwertigem Frühstücksbrettchen, Untersetzer, Tunneltasse und einer klassischen Holzeisenbahn."

Und dann haben sie auch noch Mr. Woods
Das feine ostwestfälische Buchenholz stand Pate bei der Namensgebung: "Mr. Woods" - so heißt unser kleiner Golfer. Er ist das perfekte Geschenk für kleine und große Golf-Fans. Bei Mr. Woods geht es nicht um weite Abschläge, sondern um die Königsdisziplin beim Golf - Das Einlochen.
Mehr Produkte von den Neuen Freunden auf: http://neuefreunde.bigcartel.com/products

Ausgewählte Produkte von den neuen Freunden kann man außerdem in Frankfurt kaufen bei: Kunst und Kiosk, Katrin Feller, Oeder Weg 79 Souvenir Frankfurt, Zeilgalerie Ebene 2. Zeil 112 – 114

Für Kopfreisende

V. S. Naipaul: Ein Haus für Mr. Biswas
Auch einer meiner persönlichen „Klassiker“: Wie man behaust oder auch unbehaust durchs Leben gelangt, weshalb es Wichtigeres als schiefe oder fehlende Wände gibt und wie turbulent ein Familienleben sein kann, erzählt der indisch-britische Autor Naipaul in seinem Roman. Die sechs Finger an einer Hand des Mr. Biswas, mit denen er bezeichnenderweise als Schildermacher und als Journalist arbeitet, ist nur eins von vielen skurrilen Details. Nicht Bollywood, doch sehr komisch, unterhaltsam und mir so fremd und gleichzeitig so nah, dass ich dabei ins Nachdenken über das gerate, woraus ich eigentlich mein schiefes Leben so baue.

Queen Calavera - The home of Burlesque

Ach was hatte ich schon für schöne Abende im Queen Calavera...

QUEEN CALAVERA - THE HOME OF BURLESQUE
Monatskalender 2013
Herausgeber Sven Petersen und Fotograf Carlos Kella zeigen in diesem Kalender die Show-Girls von Deutschlands erster und einziger Burlesque-Bar. Mit den nationalen und internationalen Größen der Burlesque-Sene: Beatrix von Bourbon, Millie Dollar, Koko La Douce, Billie Rae, Leolilly, Honey Lulu, Marlene von Steenvag, La Viola Vixen, Cleo Viper, Scarlett Martini, Xarah von den Vielenregen, Roxy Diamond, Clea Cutthroat. Herausgeber: Sven Petersen Fotografie: Carlos Kella Format: 29 x 44 cm Umfang: 16 Blatt, davon 12 Kalenderblätter Abbildungen: 13 Farbfotos Bindung: Wire-O-Bindung in schwarz Material: Bilderdruck 150g/m2 ISBN: 978-3943740042 Preis: EUR 19,90 (gesamtes Verlagsprogramm) Erhältlich bei: www.sway-books.de

Lieb mich wie im Film

Oh ja, das ist eins meiner Lieblingsbücher, mensch was hab ich Tränen gelacht und sofort ich hab ich mir nen Dirty Dancing Button von Moni Port gekauft....
Lieb mich wie im Film
 Der satirische Leitfaden „Lieb mich wie im Film – Die schönsten Liebesfilm einfach selbst erleben“ verrät, wie es geht. Alexandra Maxeiner hat sich die 25 beliebtesten Liebesfilme vorgenommen und zeigt auf vergnügliche Weise, wie man sie ins eigene (Liebes-) Leben integrieren kann. Mit den besten Szenen zum Nachspielen, solche, die man lieber nicht erleben sollte und den schönsten Filmküssen, illustriert von Moni Port.

Für Revolutionäre

Lisa St Aubin de Teran: Deckname Otto
Spione, Politik und Revolution, schöne Frauen und ein abenteuerliches Leben rund um den Erdball: nein, ich spreche nicht von James Bond, sondern von Otto. Deckname von Oswaldo Barreto Miliani. Nie gehört? Lässt sich ändern: Ein lateinamerikanischer Revolutionär, 1934 geboren, mit einem unglaublichen Leben zwischen Tübingen, Paris und Havanna, der angeblich als hässlichstes Kind der Welt geboren wurde. Trotz seines schlechten Starts erlebt er dank zahlloser Zufälle und seines An- den-richtigen-Orten-der-Welt-Seins wunderbare Dinge – da war dann auch schon mal ein Plausch mit Che Guevara dabei. Fabuliert oder wahr? Lesen.

Hilary Mantel: Brüder
Von wilden jungen Männern, die für eine Revolution, DIE Revolution kämpfen: die Französische Revolution 1789 handelt Mantels „Brüder“. Dabei ging es nicht immer brüderlich zu, wie allgemein bekannt sein dürfte. Der satte, 1099 Seiten schwere Roman verwebt Lebenswege, Haltungen und Auseinandersetzungen der drei revolutionären Protagonisten Danton, Robespierre und Desmoulins. Mit allem Pathos der Zeit. Gar nicht anstrengend zu lesen, auch wenn natürlich etwas Ausdauer gefragt ist. Ich jedenfalls mag es, wenn mich die Handlung „einsaugt“ und der Horizont sich wie von selbst erweitert. “‘Lafayette ist in Paris ‚, sagte Fabre. ‚Das habe ich gehört.‘ ‚Du wusstest es, Danton?‘ ‚Ich weiß alles, Fabre.‘ ‚Und wann hackst Du ihn jetzt in Stücke?‘ ‚Nicht so blutrünstig, Fabre.‘ ‚Aber Du hast doch gesagt…‘ ‚Ein bisschen Wortgeklingel schadet nie. Es kann andere inspirieren. Ich dachte, ich besuche für ein, zwei Tage meine Schwiegereltern in Fontenay.‘“

Produkte von Zubinski

Von Zubinski ist das Graphikbüro der beiden Designerinnen Kirsten Fabinski und Zuni Fellehner, die zur Ateliergemeinschaft Labor gehören. Alle verfügbaren Produkte von Zubinski gibt es hier.
Anbei eine kleine Auswahl der Produkte von Zubinski, die Ketten, Halstücher, Siebdrucke, Kissen und vieles mehr machen. Ausgewählte Produkte von Zubinski kann man zudem in Frankfurt kaufen bei: Kunst und Kiosk, Katrin Feller, Oeder Weg 79 Souvenir Frankfurt, Zeilgalerie Ebene 2. Zeil 112 – 114 Colekt, Brueckenstrasse 21

Finanzamt Go Home* Druck auf Haushaltsbuchseite Produktbeschreibung: Irgendwie sitzen wir doch immer alle an der Steuer. Schlimm, schlimm. Druck auf eine Seite aus einem amerikanischen Haushaltsbuch von 1969. Jede Seite ist ein Unikat, damals sorgfältig mit Bleistift geführt, nummeriert und datiert.

Kette Look at my Shoes
Du hast deine tollsten Schuhe an und keiner guckt? Einfach diesen Riesenpfeil umhängen und dann ist alles klar!

Nicht Ärgern Nur Wundern
So eine Art Mantra (denn Mantras sollen ja befreien und haben eine sehr starke energetische Wirkung). Es wirkt, oh ja! 1-farbiger Siebdruck, numeriert auf der Vorderseite, datiert und signiert auf der Rückseite. 

Für Augenmenschen

Kalle Lasn: The Creative Decontruction of Neoclassical Economics

Nick Hayes: Die Ballade von Seemann und Albatros

“Schwarze Romantik”


Wenn ich mir ein Buch wünschen sollte, dann eins nicht nur mit schönen Worten, zum Beispiel die kämpferische Konsumkritik von Kalle Lasn in tollem Layout. Oder die poetisch-schöne „Ballade von Seemann und Albatros“ aus dem mare-Verlag für meine heillose Sehnsucht nach dem Meer. In der „Schwarzen Romantik“ im Frankfurter Städel sind aktuell eindrucksvolle romantische, symbolistische, surreale Werke vom 18. bis zum 20. Jahrhundert (wieder) zu entdecken. Den Bildband hab ich schon und find ihn so gelungen, dass ich gar nicht weiß, ob ich die Ausstellung dazu noch schaffen muss.

Die Wände haben Ohren

(....Das ist echt großartig!)
Ein Memo-Legespiel von Philip Waechter (labor)
Philip Waechter hat für die Büchergilde Gutenberg 44 Redensarten mit seinem markanten Stil in herrliche Bilder umgesetzt, die den Sprachwitz dieser Formulierungen wunderbar vor Augen führen. Wer zum Beispiel gerne aus dem Nähkästchen plaudert, kann sich dazu nun auch ein Bild machen. Bei diesem Spiel gilt es, den Bildern die passenden Textkarten zuzuordnen. Der Spaß ist garantiert.

Wolfram Sachs

Und wenn ich dann mal ein neue Wohnung habe mit ganz großen Wänden, dann kaufe ich mir ein Bild von Wolfram Sachs.

http://www.vogesgallery.com/artists/wolfram-sachs/

Für Zuhörer und Lokalpatrioten

Vince Ebert, Michael Quast und Silke Wustmann

Gute Hörbücher sind mir in den letzten Monaten leider nicht untergekommen. Liegt vielleicht an mir oder daran, dass sie nicht mehr so gehypt werden. Egal. Deshalb einige nicht nur literarische Tipps:
Wir sind nicht immer einer Meinung, aber er bringt seine auf jeden Fall weitaus pointierter und witziger auf den Punkt als ich. Vince Ebert – Frankfurter Comedian, für alle, die ihn nicht kennen – hat ein neues Programm, „Freiheit ist alles“, das mir live gut gefallen hat. Gibt’s auch als CD. Außerdem ist Vince ein supernetter Mensch.

Eine Frankfurter Größe ist Michael Quast, der mir mit bissig-skurrilem Programm immer besser gefallen hat als volkstümlich. Außergewöhnlich und fantastisch ist seine Erzählung von E.T.A Hoffmanns „Der Goldene Topf“ (die CD ist von der Frankfurter Bürgerstiftung im Holzhausenschlösschen veröffentlicht worden: www.frankfurter-buergerstiftung.de). Begleitet wird er von einer Glasharmonika, ein abgefahrenes Instrument, das mit seinen zart-zauberhaften Tönen perfekt zur Erzählung passt. Gefällt bestimmt auch Kindern (für ganz kleine ist die Story aber sicher zu gruselig).

Schließlich kann ich mir natürlich nicht verkneifen, auf die „Frankfurter Liebespaare“ der überaus geschätzten Stadthistorikerin Silke Wustmann hinzuweisen. Käuflich als Buch und CD, als Gesamtperformance zu diesen und anderen spannenden Stadtthemen führt Silke regelmäßig durch unser „Städtsche“ u.a. bei: www.frankfurter-stadtevents.de Geht auch als Geschenk.

Der fliegende Jakob

Text und Illustration: Philip Waechter (labor)
Es gibt Kinder, die sind ein bisschen anders als andere: Jakob kann fliegen. Philip Waechter erzählt von einem großen Abenteuer, einer Befreiungsaktion und einem Fest unter Vögeln. Ein neues zauberhaftes Bilderbuch auf die unvergleichliche Waechter’sche Art.

Schurken überall

Text: Frank Schmeißer, Illustration: Jörg Mühle (labor) Ausgezeichnet mit dem "Urzeitroboter 2012", dem Preis für das lustigste Kinderbuch des Jahres. Eine witzige Geschichte von Frank Schmeißer, mit herrlichen Illustrationen von Jörg Mühle. Es geht um geheime Aufzeichnungen, die ABSOLUT niemanden etwas angehen. Außerdem: Warum Tante Hellas Geburtstag in einer Katastrophe endete, warum ein Hamster namens Machmawas sich plötzlich tarnen musste und Sebastian fast in einem Giraffenkostüm verhaftet worden wäre.

Für meinen Urlaubskoffer

Lothar Müller: Weiße Magie
Arno Geiger: Der alte König im Exil
Jennifer Egan: Der größte Teil der Welt

Da ich das schöne Wort und Papier liebe, lese ich jetzt endlich von Lothar Müller: „Weiße Magie. Die Epoche des Papiers“. Von China im 13. Jahrhundert nach Europa gekommen, hat das „große Vernetzungsmedium in der Herausbildung der modernen westlichen Zivilisation“ - und nicht zuletzt die Entstehung der modernen Tagespresse ermöglicht (siehe dazu auch nochmal unter 1. nach). Aber es soll auch um Zettel, Spielkarten Buchführung, gerade Linien, Literatur und andere Geschichten rund ums Papier gehen.

Außerdem nehme ich Arno Geiger „Der alte König im seinem Exil“ mit: Autobiografisches über seinen Vater, dem die Erinnerungen langsam abhandenkommen. Ist ein Bestseller, da bin ich meist eher skeptisch, aber die anderen Romane von ihm fand ich nicht schlecht. (Wer einen literarischen Abschied eines Sohnes vom Vater lesen will, der lustig und leichtgängig, aber keinesfalls flach ist, sollte zum herausragenden Philipp Roth greifen: Mein Leben als Sohn“). Schließlich kaufe ich noch Jennifer Egan. (leider noch immer nicht im Taschenbuch erhältlich)

Von der Kritik ebenfalls hochgelobt, kreist der Roman "Der größte teil der Welt" um Musik, Liebe, Freundschaft ein wildes Leben – also Themen, mit denen sich immer wieder eine Beschäftigung lohnt. Ob es tatsächlich das „große Portrait eines kulturellen Umbruchs ist“ – ich bin gespannt.

Sushi in Suhl

Alle die ich kenne, die den Film bereits gesehen haben, sind total begeistert! "Nach wahren Begebenheiten erzählt SUSHI IN SUHL die unglaubliche, aberwitzige Geschichte des Rolf Anschütz, der mitten in der DDR gegen alle staatlichen wie gesellschaftlichen Bedenken und Widerstände seinen Traum vom Japan-Restaurant verwirklichte. Sein kulinarischer Ruf drang sogar bis nach Japan. Suhl, Anfang der 70er Jahre - Rolf Anschütz ist Koch und Gastronom aus Leidenschaft. Allerdings hat er die traditionelle Thüringer Küche satt. Während er Klöße formt und Gulasch rührt, träumt er von ausgefallenen Speisen, die in der Planwirtschaft der DDR vorerst keinen Platz finden. Inspiriert von dem Buch "Die Küchen der Welt", lässt er seiner Fantasie und Kreativität freien Lauf und überrascht seine anfangs verunsicherten Freunde mit kulinarischen Zaubereien aus seinem Japan. Der Traum der internationalen Küche scheint lange nur diesen vorbehalten. Bis ein "echter" Japaner vor der Tür steht und wünscht im "Waffenschmied" japanisch zu speisen. Durch Einfallsreichtum und unbändigen Ehrgeiz wird Rolf zu einem wahren Japanexperten und richtet sich im beschaulichen Südthüringen ein Restaurant ein, das weit über die Grenzen der Deutschen Demokratischen Republik hinaus bekannt wird. Jedoch nicht ohne die Aufmerksamkeit der Partei auf sich zu ziehen, die nun natürlich ebenfalls von den westlich geknüpften Kontakten profitieren möchte. Von der politischen Führung geduldet, von den Gästen kulinarisch geschätzt, ist er König in seiner Welt. Dennoch - alles hat seinen Preis: je mehr Anerkennung Rolf von den Japanern und der Parteispitze erntet, umso weiter entfernt er sich von seiner Familie und seinen Freunde.

Und sonst?

John Irving: In einer Person
Thomas Wolfe: Schau heimwärts, Engel

John Irving ist schon immer lesenswert, sein neuestes Buch „In einer Person“ wird als sein persönlichstes bezeichnet, aber trotz aller Sympathie mit seinem Protagonisten und angenehm vertrauter Topoi (die legendären Ringer etwa dürfen nicht fehlen), hatte ich im letzten Drittel den Eindruck, ich müsste mit ihm die traurigen Tode vieler liebgewonnener Menschen „abarbeiten“, was ich etwas ermüdend und der damalig latenten Novemberdepression zuträglich fand. Wen das nicht schreckt – bitteschön. Und immer wieder eines der überwältigensten Bücher der Welt für mich: „Schau heimwärts, Engel“ von Thomas Wolfe. Ich kann es gar nicht oft genug sagen,‘Tschuldigung.

Alles Familie! und Alles lecker!

Ich liebe die Bücher von Alexandra Maxeiner (Text) und Anke Kuhl (Illustration). Es sind wunderbare Geschenke. Mit beiden Büchern hat man bestimmt sehr sehr viel Spaß unterm Weihnachtsbaum. Und ich sage: beide Bücher sind nicht nur was für Kinder!

Alles Familie
Für ihr Erstlingswerk erhielten sie prompt 2011 den Deutschen Kinder- und Jugendbuchpreis! „Wo, wenn nicht in der Familie, gibt es die ganz großen Gefühle? Alexandra Maxeiner und Anke Kuhl haben mit ihrem Sachkinderbuch die ganze Bandbreite der Familienkonstellationen ausgeleuchtet. Mutter, Vater, Kind – das war einmal. Jetzt gibt es Patchwork- und Regenbogenfamilien. Liebevoll und witzig werden die verschiedenen Familienvarianten erklärt.“

Alles lecker!
Wer isst was und wer frisst wen? Was finden wir eklig? Wann und wo genießen wir welches Essen besonders, und warum lieben alle Kinder auf der ganzen Welt Süßigkeiten? Wo kommen die Tischmanieren her, und warum gelten in fremden Ländern andere? Zum Hungrig-Lesen und für Tischgespräche aller Art: ein kunterbuntes Ess-Lust-Buch.

Kaleidoscope

Das Konzert von re:jazz im Gibson war super schön. Ich höre die CD immer wieder gerne, daher hier mein einziger CD Tipp: "Kaleidoscope". "[re:jazz] ist auf der einen Seite bekannt dafür, akustische Versionen von elektronischen Originalen zu schaffen, die Band legt dieses Dogma aber auf Ihrrem aktuellen Album Kaleidoscope weiter ab und verlagert den Focus auf eigene Kompositionen. Dabei den Jazz immer noch als Grundvokabular anwendend, nimmt sich das Frankfurter Bandprojekt rund um den Jazzpianisten und DJ Matthias Vogt die Freiheit dieses zu erweitern. [re:jazz] hat dabei über die Jahre eine eigene Formensprache entwickelt, welche sich immer noch im Spannungsfeld zwischen akustischer und elektronischer Musik bewegt und für das sie als Vorreiter seit 10 Jahren nun international Anerkennung finden. Noch nie klang [re:jazz] so warm, so direkt, intim und druckvoll wie in dieser Symbiose. Sicherlich auch mit ein Verdienst ihrer neuen Sängerin Mediha" (Bestellung über infracom)

Lexikon der Lästigkeiten

Was ein Glück liest Ruben meine Mails nicht, denn sonst wüßte er, welches Buch er dieses Jahr geschenkt bekommt.
Das Leben von Kindern besteht aus einer Vielzahl von Lästigkeiten, die von A wie Aufräumen bis Z wie Zähneputzen reichen. Wie wohltuend und hilfreich, dass all dies endlich mal offen in einem Buch ausgesprochen wird! Dieses sehr entspannende Lexikon ist konsequent und vergnüglich aus der Perspektive der Kinder geschrieben.
Text: Alexandra Maxeiner (labor), Illustration: Horst Klein

Und zum Schluss ein Gedicht..

windgriff

manche wörter
leicht
wie pappelsamen

steigen
vom wind gedreht
sinken

schwer zu fangen
tragen weit
wie pappelsamen

manche wörter
lockern die erde
später vielleicht

werfen sie einen schatten
einen schmalen schatten ab
vielleicht auch nicht

H. M. Enzensberger


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET