Nr. 18 / 08.11.2012
Inhalt: MAL WAS GANZ ANDERES / Ich-suche-oder-ich-biete-was-Ecke / WO WAR ICH Vol. 18 / Donnerstag 08.11.2012 / Freitag, 09.11.2012 / Samstag 10.11.2012 / Samstag 10.11.2012 TV Tipps / VORSCHAU / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge – Herzlich Willkommen:

Julian, Birgit, Stephanie, Therese, Uwe, Michael, Arne Michael, Andreas, Robert, Andrea, Thomas, Panagiotis

 

Ausgehtipp 18 / Teil 1

Ich empfehle den Newsletter auf meiner Webseite zu lesen, da er nicht auf allen Mailprogrammen sauber angezeigt wird. http://www.cappelluti.net/index.php?id=167

Ich habe letzte Woche so viel gemacht, dass ich jetzt super froh bin die nächsten Tage zu Hause zu bleiben (ich versuche es…) Ein absolutes Highlight war der James Bond Abend von Jan Hagenkötter in der Roten Bar und das anschließende Konzert von Miles Bony und Brenk Davis in der Pik Dame. Den neuen James Bond fand ich etwas enttäuschend. Die wirklich hübsche Frau ist viel zu früh gestorben und die Szenen in Istanbul waren leider zu kurz.
Auf den Abschlussabend vom Yachtklub habe ich ganz verzichtet …Freue mich aber jetzt schon auf das nächste Projekt von Hans & Tomasz.
Ganz ganz großartig war jedoch der Sonntag mit dem Konzert von jazzanova und re:jazz im Gibson.

FREITICKETS - Heute im Angebot:

1x2 Tickets für das Tanz/Performance Stück "Dream Land: How Things Go" im Mousonturm (siehe Vorschau). Frage: wie heißt der belgische Choreograf?

1x2 Tickets für Knarf Rellöm und DJ Patex am 5.12. im Literaturhaus (siehe Vorschau) Frage: über welche Beats hustet Knarf Rellöm seine somnambulen(?) Protesttexte?

MAL WAS GANZ ANDERES

- Da viele von Euch das nicht wußten, bleibt das jetzt bis Weihnachten hier stehen! -
Der kalte Winter steht vor der Tür – und wohnsitzlose Menschen benötigen unsere Unterstützung. Daher sucht das WESER5 Diakoniezentrum im Frankfurter Bahnhofsviertel dringend gebrauchte Kleidung für den Winter. Besonders gefragt sind Mäntel und warme Pullover, aber auch Schuhe, Socken, Unterwäsche, Taschen und Rucksäcke. Die Spenden können rund um die Uhr an der Pforte des WESER5 Diakoniezentrums, Weserstraße 5, abgegeben werden. Das WESER5 Diakoniezentrum wird getragen vom Diakonischen Werk für Frankfurt am Main und bietet fünf qualifizierte Angebote für obdachlose Menschen: Tagestreff, Straßensozialarbeit, Soziale Beratungsstelle, Notübernachtung und Übergangswohnhaus. Im WESER5 Tagestreff kommen Menschen zur Ruhe und organisieren ihren Alltag. Hilfe zur Selbsthilfe lautet das Motto. Der Tagestreff hat sich als stark genutzte Einrichtung im Frankfurter Bahnhofsviertel etabliert, um die 100 Menschen besuchen ihn täglich. Fragen beantwortet das WESER5 Diakoniezentrum unter der Telefonnummer 069 271358-0.

Foto (c) Ulrich Mattner: http://www.frankfurt-inside.com/

Ich-suche-oder-ich-biete-was-Ecke

Bei den super sympathischen Sosumis in der Kaiserstraße ist ein Büroplatz zur Untermiete frei. Mehr Infos und Fotos hier.

Sina hat wiederum einen Büroplatz in Bornheim zu vermieten. Fotos und Infos hier.

Ilka hat einen neuen Verein gegründet, „der sich mit den Themen Natur, Kultur und Internationalität beschäftigt. Wir fangen gerade an, einige Projekte für Jugendliche zu initiieren und sind für jeden interessierten, engagierten Menschen dankbar, der unsere ehrenamtliche Tätigkeit unterstützen will“. Infos hier.

WO WAR ICH Vol. 18

Personen, die mit mir unterwegs waren, als diese Bilder entstanden, sind natürlich von der Teilnahme ausgeschlossen. 

Auflösung der letzten Woche: ich war im 7te Bello - meiner Lieblingspizzeria in der Niddastraße (leider sind beide Besitzer mitlerweile verstorben...)

Heute gibt es mal was ganz Profanes zu gewinnen, nämlich ein Glas Wein, gemeinsam mit mir auf dem Freitagsmarkt am Friedberger Platz am 16.11.. Voraussetzung: die Außentemperatur liegt bei unter 11 Grad – sonst sind zu viele Idioten da und man weiß wo das Bild in der letzten Woche entstanden ist.

Donnerstag 08.11.2012

KINOstart:
Kim Ki Duk kann ja ganz mit seinem Selbstmitleid schön nerven, aber Pietá ist ein Film, der mich reit: Ein Thriller höchst ungewöhnlicher Art sei die die Geschichte des an sich herzlosen Geldeintreibers LEE, dem auf einmal seien Mutter begegnet… http://www.youtube.com/watch?v=5wbQSVRsXjI 

KINOstart:
Lore ist eigentlich schon vorige Woche gestartet, aber mir durchgerutscht: Lore ist die Tochter eines hohen Nazioffiziers, die sich ,mit Geschwistern im zusammenbrechende Deutschland auf den Weg vom Schwarzwald nach Hamburg zur Oma machen muss. Publikumspreis in Locarno! Läuft in der Harmonie. Süddeutsche

 

 

 

Kino:
Das Kino im Filmmuseum nimmt sich erfreulicherweise immer wieder Zeit, Film zu zeigen und zu erklären. Diesen Donnerstag einen Klassiker von Goddard: Liebe in der Stadt. Der Duktus des Dokumentarischen in Godards 2 OU 3 CHOSES QUE JE SAIS D´ELLE Lecture von Prof. Tanja Michalsky um 17.30, Film um 18.30.

Freitag, 09.11.2012

Ich war schon ewig nicht mehr in der Freitagsküche und würde gerne wieder mal hin. Heute zum Beispiel, denn da kocht Jonas Lohse von der [Jazzinitiative] und es gibt: zwiebelsuppe mit croutons und käse überbacken; schweinemedaillons an pilzrisotto; kurz angebratene ziegenkäsetaler und pilzrisotto; dazu feldsalat mit haselnusspesto; bratapfel an vanilleeis
Das alles ab 19.00 h in der Mainzerlandstr. 105 (Hinterhaus)

Wie gesagt war es letzte Woche in der Pik Dame super klasse. Tolles Konzert von Miles Bonny und Brenk Davis, sympathisches Publikum und spitzen DJ’s.
Heute legen die beiden wieder auf. Diesmal heißt es HOP! HOP! the return of the vinyl jocks mit WELLER & PEDO KNOPP.
Los gehts um 23 Uhr, diesmal in der Elbestraße 29, Unkostenbeitrag: 7€ Facebook

 

 

 

Ich gehe vielleicht um 19.00 Uhr mit Ruben zum Martinsgans Essen ins Backstage. Da gibt es nämlich Gänsekeule mit Rotkohl & Klößen für 14.50,- € und ich liebe Rotkohl und im Backstage bin ich leider eh viel zu selten.

Wer auch hin will, sollte sich aber anmelden unter: 069-4691355.

 

Wer auf eine bestimmt sehenswerte und volle Party gehen will, dem empfehle ich die Rockmarket Party in der Mainzer Landstr. 36. Was die Macher über ihre Party schreiben lest hier… (finde den letzten Satz ja schon ein wenig merkwürdig...) “Eigens zu den MTV Awards startet Rockmarket III. in einer neuen Location: "THE BLACK PERIOD CONTINUES!"_Patrick Chardronnet - Live (Connaisseur, Audiomatique, Pokerflat, Pearls Booking) Terranova (KOMPAKT) „Rockmarket ist wieder da. Und niemand weiß wie lange. Für den Abschluss der MTV Music Week im Vorfeld der European Music Awards haben wir einen fantastischen Ort gefunden, den wir wieder für absurd kurze Zeit völlig neu gestalten. Es handelt sich um die ehemalige Büroetage einer internationalen Bank. Im Herzen unserer geliebten Stadt zeigen wir Euch und unseren internationalen Gästen von MTV und der Musikwelt eine Seite der Stadt, die normaler Weise hinter verschlossenen Türen, im Dunkeln verborgen liegt.“ Hosted by SinAllNeoN und Nordisk Club

Oder eben Hafenkino:
„Liebe Cineasten, da müsst Ihr jetzt halt auch mal durch! Klischeebeladen. Pubertär. Und stets unter der Gürtellinie: Kill the Boss. Was aber unterscheidet diese schwarzhumorige Satire von Hangover und all den anderen Hollywoodkollegen? Vor allem die Besetzung: Jennifer Aniston, Colin Farrell, Kevin Spacey und Jamie Foxx spielen hier geradezu vehement gegen ihre angestammten Rollenbilder an, improvisieren, übertreiben, leben jeden noch so absurden Moment hinreißend und genussvoll aus. Und der Funke springt über. Nicht immer. Aber erstaunlich oft!
Einlass 19h30, Beginn 20 Uhr, Eintritt 5 Euro. Kombiticket Film und Konzert 12 Euro anstatt 15 (nur an der AK - mit Kinostempel ermäßigter Konzerteintritt).“
http://www.hafen2.net/

Samstag 10.11.2012

Nachdem die 2003er der Concordia Eschersheim letzte Woche bei strömenden Regen eine 10:0 Niederlage gegen fast 2 Jahre ältere Jungs von Blau/Gelb hinnehmen mussten, hoffe ich heute auf ein trockenes und siegreiches Spiel der Jungs.

Ich war ja letzte Woche bei der Eröffnung vom PopUp Kiosk im Oederweg 79. Und Katrin hat den soooo liebevoll gestaltet, dass ihr da einfach hingehen müsst. Dort könnt ihr auch all Eure Weihnachtsgeschenke kaufen - selbstverständlich: MADE IN FRANKFURT!

Pop Up Kiosk von Katrin Feller täglich ab 11:00 Uhr geöffnet
facebook: http://www.facebook.com/KioskKunst

Am Abend würde ich dann gerne um 20:00 Uhr zur Finnissage ins Schwalbe 54 gehen, denn ich habs immer noch nicht dorthin geschafft.

Die ungewöhnliche Ausstellung „Re-/ De Konstruktion Gallus“ des Frankfurter Grafikdesigners und Illustrators Florian Lübke alias KNSTFHLR geht nämlich zu Ende und Jana Jander & Julian Keetman laden zu einem kurzen Rückblick ein.

Ich könnte aber auch versuchen Ruben zu überreden mit mir nach Sachsenhausen zu radeln, aber die Antwort kenn ich jetzt schon,… wobei ich ihn ja mit Grüner Soße im Fichtekränzi locken könnte….….In Sachsenhausen kann man nämlich heute LATE NIGHT SHOPPING machen und zwar bis 24 Uhr, denn das Brücken-/Wallstrassen-Viertel in Frankfurt-Sachsenhausen lädt zum 6. Latenight-Shopping ein. „Secondhand Kinderkleider, lokale Modelabels oder skandinavische Designer, Typografische Lichtobjekte, Streetart oder Artprints, Designklassiker oder noch unbekannte Möbelmarken, Sneakers oder Pumps, Streetwear oder Abendkleider, neue Platten oder alte Vinyls, Modeschmuck oder echte Unikate in Sachsenhausen rund um Brücken-, Schul-, Schiffer-, Wall- & Walter-Kolb-Strasse kann man abseits der großen Einkaufsstrassen Individuelles & Einzigartiges entdecken und kaufen.

Alle 27 Läden im Viertel haben an diesem Abend bis 24 Uhr geöffnet und
im Anschluss wird in der Alten Liebe gefeiert. An den Plattentellern DJane "Doo Wop Baby".

Aber ehrlich gesagt will ich eigentlich viel viel viel lieber ROCKO SCHAMONI sehen und deshalb MUSS Ruben heute mit mir ins Zoom gehen (schließlich muss ich mir ja auch morgens YouFM anhören)…., denn im Zoom heißt es heute um 21:00 Uhr: „STUDIO BRAUN präsentiert FRAKTUS LIVE (Konzert!)
Comeback Tour 2012, special guest JEANS TEAM (DJ Set)
FRAKTUS sind: ROCKO SCHAMONI, HEINZ STRUNK und JACQUES PALMINGER (Studio Braun). Well, come back, FRAKTUS! Die COMEBACK-TOUR von FRAKTUS, dem legendären Elektropop-Trio aus den 80er Jahren, den eigentlichen Erfindern des Techno. Der Musikproduzent Roger D. kann das legendäre Elektropop-Trio FRAKTUS zu einer Re-Union überreden, obwohl sie sich nach ihrer kurzen Karriere vor mehr als 25 Jahren im Streit getrennt haben. Immerhin hatten sie Mitte der 80er Jahre einen Top Ten-Hit und gelten unter Insidern der Szene als die wahren Erfinder von Techno. Unter dem Vorwand, eine filmische Hommage an die Band zu produzieren, gelingt es Roger D., die drei grundverschiedenen Musiker wieder zusammen zu bringen.
Links:
Tickets; My Space; Facebook; ALL DIE ARMEN MENSCHENKLEIDERSAMMLUNG; SUPERGAU; Veranstaltung auf Facebook

Samstag 10.11.2012 TV Tipps

Oh-Oh: Spitzenspiel. Erster gegen Dritter in der Bundesliga. Und mitten in der ersten Krise der Saison müssen unsere Nachwuchsstars gegen den fulminant spielednen Rekordmeister antreten und wies aussieht gibt’s da die große Ernüchterung in Form einer fetten Klatsche, so ganz ohne Defensive und überhaupt und überfordert. Es sei denn, Torwart Trapp macht den Oka von damals und wehrt alleine 32 (!) Torschüsse ab – also alle drei Minuten einen – und alle anderen tun es ihm gleich. Trifft dann wie immer Sankt Alex Meier, gewinnen wir 0:1.
Sonst aber nicht. Bayern München vs. Eintracht Frankfurt, um 15.30 in a pub near you. (Daniela geht zu Salvatore auf der Rohrbachstraße!)

TV-Sport:
Ich schau aber Rugby, denn die November-Länderspiele stehen an und da gibt es gleich Leckerbissen, und zwar: Wales vs Argentina, 14:30, England vs Fiji, 15.30, Ireland vs South Africa, 18.30, France vs Australia, 20.00
Wie erkläre ich das bloßmeiner Familie…?
Egal, Hauptsache, die Ankickzeiten sind richtig umgerechnet. http://www.planetrugby.com/

Um 22.55 wiedermal arte Tracks, I like:
(1): Die Geschichte von Paul Kalkbrenner klingt wie aus dem Märchenbuch: Von einem der auszog, ein bisschen Techno-Musik zu spielen. Und ehe er sich's versah, wollten sie alle hören.
(2): Ceremony - Die Vorstadt ist schuld: Dass die böse, weil langweilige Vorstadt öfter mal böse, weil gelangweilte Hardcorebands hervorbringt, ist nicht neu.
(3): Yescka - Street-Art statt Flugblätter: In Oaxaca dient Street-Art nicht dazu, die Stadt bunter zu machen, sondern politisch bewusster. Oaxaca ist ein Bundesstaat ganz im Süden Mexikos.
(4): Durchgeknallt auf zwei Rädern - Filme über Fahrradkunst und Rennboliden: Kaum ist Mountainbiken ein ernstzunehmender Sport geworden, ist es den richtig Krassen schon wieder zu langweilig.
(5): Julia Holter - Nicht von dieser Welt Ihre Musik hört sich so an, wie ein pastellig nachkoloriertes Foto aussieht: verwunschen, rätselhaft, von irgendwann und irgendwo zu uns herüber geweht. Die Sängerin und Produzentin Julia Holter ist 28 Jahre alt und wohnt in Los Angeles.

Anschließend auf arte um 23.50 Uhr Durch die Nacht mit ... Michael Mittermeier und Reggie Watts - Die Kings of Comedy.

So, jetzt ziehen sie alle wieder mit ihren Laternen durch die Straßen. Ruben meint ja dafür wäre er zu groß. Werde ihn aber trotzdem zwingen am Sonntag um 18:00 Uhr mit mir zum traditionellen MARTINSFEUER in den Günthersburgpark zu gehen (oberer Teil vom Park).
Wer das Event nicht kennt: es ist m.E. die größte St. Martinsveranstaltung in Frankfurt. Vom Gegenwert der anwesenden Kinderwägen könnte man mit Sicherheit ein ganzes Dorf in Afrika ein Jahr lang ernähren… Für Kinder, die nicht mehr im Kinderwagen sitzen empfiehlt sich die Handynummer der Eltern auf die Hand zu schreiben, denn es wird voll!!!

Wir treffen uns am Glühweinstand!

Ich liebe ja Theater – besonders mit Kindern und das Theater Willi Praml schätze ich sehr und der Raum ist soooo fantastisch, da werden die Kinder (ab 8 Jahren) das Stück DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN von F.K. WAECHTER lieben
Am Donnerstag, den 15.11. ist die Premiere um 19:00 Uhr.
Danach spielen sie bis zum 9.12. fast täglich um 11:00 Uhr für Schulklassen und am Wochenende 15:00 Uhr. "Des Teufels Großmutter, verärgert über die Einrichtung der Welt und das ständige Wehklagen des Windes darüber, beschließt, dem Schicksal ein Schnippchen zu schlagen und erweckt einen frisch Erhängten wieder zum Leben: „Das wäre doch gelacht, wenn nicht auch mal ein armer Schlucker könnt das Glück beim Zipfel packen“. Der so mit einer zweiten Chance Gesegnete stolpert auch gleich zielstrebig seiner glückseligen Zukunft entgegen und findet auf dem Weg Freunde, die ihm helfen, die Gemeinheiten einer missgünstigen Obrigkeit gegen diese selbst zurückzuschleudern. Und nebenbei schafft er es auf der Suche nach seinem Glück auch noch, die versiegten Quellen des Lebens und der Liebe auch für die anderen wieder zum Fließen zu bringen. Eine aufmüpfige Fabel über einen, der sich vom Unglück nicht den Spaß am Leben verderben lässt und die sich der dem (Volks-)Theater eigenen lebensbejahenden Krawalllust bedient, um den Jungen nahe zubringen und den Alten in Erinnerung zu rufen, dass man sich auch vor dem Teufel, in welcher Form er auch erscheinen möge, nicht bangemachen lassen darf.
Alle Infos zum Stück hier:
6€ Kinder/ 8€ Erwachsene/ 6€ Schulklassen und Begleitung
1:20 h ohne Pause

VORSCHAU

Siehe oben Kartenverlosung:
1x2 Tickets für: Dream Land: How Things Go - im Mousonturm
Do. 15.11. Uraufführung * Fr. 16.11. * Sa. 17.11. * Mo. 19.11., 20.00 Uhr
TANZ/CHOREOGRAFIE/PERFORMANCE
Es ist das unvorhersehbarste Comeback der Saison: Zehn Jahre ist es her, da erarbeiteten der belgische Choreograf Ives Thuwis und sieben Jugendliche am FFT Düsseldorf gemeinsam ihr erstes Tanzprojekt. Konzipiert für ein erwachsenes Publikum wurde das Stück zum sensationellen Überraschungserfolg. Auch wenn mittlerweile fast alle der damals Beteiligten einen künstlerischen Beruf ausüben, steht doch außer Frage, dass sich ihre ästhetischen und persönlichen Ansichten und Vorlieben in höchst unterschiedliche Richtungen entwickelt haben. Dennoch hat man sich all die Jahre über im Auge behalten und kommt nun für Dream Land: How Things Go erstmals wieder als Kollektiv zusammen: Dort zielt die gemeinsame Suche auf eine „Poetik der Utopie“, die eine Wiederbegegnung, eine neue Auseinandersetzung ermöglicht, jenseits aller professionellen Rüstungen, künstlerischer Haltungen, theatraler Techniken und tänzerischer Attitüden. All diese gilt es beherzt abzustreifen oder lustvoll zu demontieren – eine tief berührende wie subversiv komische Sisyphos-Übung, getrieben von der Ahnung, dass Menschen etwas substanziell verbindet, das unauslöschlich, vielleicht aber auch unerreichbar bleibt.
Von und mit Verena Billinger, Alice Ferl, Tümay Kılınçel, Jenja Korolov, Nicolas Niot, Oliver Roels, Sebastian Schulz, Ives Thuwis * Koproduktion: Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt,  FFT  Düsseldorf, het KIP Gent

(siehe Kartenverlosung 1x2 Tickets für: Knarf Rellöm und DJ Patex am Mittwoch 05.12.12 im Literaturhaus Frankfurt. „Nur weil sich jemand Sachen besonders zu Herzen nimmt, ist er / sie noch lange kein Künstler“
DJ Patex und Knarf Rellöm a.k.a. King Fehler machen sich jetzt mal Gedanken zu modernen Künstlerbildern, Musik und Text und so und versuchen das alles am Beispiel von, supergenau, Knarf Rellöm himself zu erklären. DJ Patex übernimmt dabei gleich mal die Refrains, Fragen, Antworten, Dialoge. Und Knarf Rellöm rezitiert, singt, pustet und hustet seine somnambulen Protesttexte über dickste Beats von Snoop Dogg und Wu-Tang Clan. Hier also haben wir zwei verkleidungsaffine Sinn-Akrobaten unter der Dunstkuppel der Bedeutungsschwere. Wo da was endet oder beginnt. Es gibt keine Grenzen, ein freies Land ist die Hanglage Kunst. Wo die sind, da ist auch Pudelklub, da ist School of Zuversicht, da sind Delay, Schamoni, Kamerun, da ist Nieswandt und Saalschutz und all die anderen. Da sind U und E umschlungen: „Jungs, hier kommt der Masterplan.“

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Altenstadt
09.12.Spielzeugflohmarkt im Bürgerhaus Lindheim, 14-16 Uhr

Bürstadt
08./09.12.Flohmarkt in der Sporthalle Bobstadt, jeweils 09-15 Uhr

Burghaun
09.12.Flohmarkt im alten Schulgebäude Langenschwarz, 08-17 Uhr

Darmstadt
08.12.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz in der Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Echzell
09.12.Floh- & Trödelmarkt auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes, 08-14 Uhr

Eppertshausen
08./09.12.Privater Haus-Flohmarkt in der Nieder-Röder Str. 53, jeweils 10-16 Uhr

Erlensee
07.12.Flohmarkt auf dem Festplatz, 07-14.30 Uhr
09.12.Flohmarkt auf dem Baumarktparkplatz, 08-14 Uhr

Fernwald
09.12.Flohmarkt am Einkaufsmarkt in der Rudolf-Diesel-Str. Steinbach, ab 08 Uhr

Frankfurt
09.12.Modellbahn- & Modellautobörse in der Jahrhunderthalle, 10-15.30 Uhr
08.12.Floh-/Trödel- & Krammarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, 08-14 Uhr
09.12.Floh-/Trödel- & Wochenmarkt am Frischezentrum Kalbach, 10-16 Uhr

Frankfurt
08.12.Flohmarkt am Fleischgroßmarkt in der Carl-Benz-Str. Fechenheim, 15-21 Uhr
08.12.Bücherflohmarkt im ev. Gemeindezentrum Alt-Hausen 3-5 ab 10 Uhr
08.12.Flohmarkt am Schaumainkai, 09-14 Uhr

Fritzlar
08./09.12.Flohmarkt in der Stadthalle, jeweils ab 10 Uhr

Fulda
09.12.Flohmarkt am Einkaufsmarkt, Am Rosengarten 16, ab 08 Uhr

Gießen
08.12.Schnäppchenmarkt in der Rodheimer Str., 06-15 Uhr

Gladenbach
09.12.Modellbahn- und Modellautotauschbörse im Haus des Gastes, 10-16 Uhr

Griesheim bei Darmstadt
09.12.Floh- & Trödelmarkt am Großhandelsmarkt in der Zusestr., 10-16 Uhr

Gründau
05.12.Münz-Sammler-Treffen in der Jahnstr. 23 Rothenbergen, ab 17 Uhr

Hadamar
09.12.Antik-Flohmarkt in der Stadthalle, 08-18 Uhr

Hanau
08.12.Flohmarkt an der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr

Lampertheim
04.&08.12.Flohmarkt am Warenhaus, Auf der Laubwiese, jeweils 08-16 Uhr

Lollar
08.12.Floh- & Antikmarkt in der Daubringer Str. 5, 10-14 Uhr

Marburg
08.12.Flohmarkt auf dem Messegelände, ab 07 Uhr

Melsungen
09.12.Modellbahn- & ModellautoTauschbörse in der Kulturfabrik, 10-16 Uhr

Mühlheim
05.12.Flohmarkt an der WillyBrandt-Halle, 05-14 Uhr

Nidderau
08./09.12.Hof- & Garagenflohmarkt in der Erbsengasse 5 Erbstadt, Sa 13-16 und So 10-16 Uhr

Offenbach
08.12.Flohmarkt auf dem Maindamm und -parkplatz, 08-14 Uhr

Offenbach
09.12.Schnäppchenmarkt im Ringcenter am Odenwaldring, 10-16 Uhr

Ortenberg
08.12.Flohmarkt auf dem Marktplatz, 06-14 Uhr

Petersberg
09.12.Flohmarkt am Möbelmarkt in der Pacelliallee, 08-17 Uhr

Rosbach
09.12.Floh- & Trödelmarkt in der Adolf-Reichwein-Halle, 14-18 Uhr

Rüsselsheim
09.12.Flohmarkt am Rhein-MainCenter Bauschheim, 10-16 Uhr

Usingen
08.12.Antik-/Trödel- & Flohmarkt in der Stadthalle, ab 13 Uhr

Wiesbaden
09.12.Antikmarkt am Adler Center in der Äppelallee Biebrich, 10-16 Uhr
09.12.Flohmarkt am Einkaufsmarkt im Ostring Nordenstadt, 10-16 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET