10.10.2012
Inhalt: Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke / Impressum

Neuzugänge – Herzlich Willkommen:

Dani, Saoussen, Franziska, Judith, Kira, Gregor

Ausgehtipp 16- Teil II

Ihr Lieben, die Herbstferien stehen vor der Tür, deshlab mach ich es kurz.

Ich werde mit Ruben und seinen Freunden mal Geocoaching probieren und anschließend gehts mal wieder Wandern, diesmal sächsische Schweiz und Tschechien. Man(n) rät mir ich solle mich bewaffnen, wenn ich in den Osten fahre. Ich denke mal mein Mundwerk und die blonde Begleitung reichen aus.

Und wenn ich dann schon im Osten bin überlege ich dort, ob ich nicht doch nach Offenbach ziehe.... mit samt dem Garten....

Nächste Ausgehtipps erst wieder am 31.10. das ist der letzte Tag vom Yachtklub!

FREITICKETS - Heute im Angebot:

1 Freikarte für die heutige Lesung mit Carlos Mendoza.

BÜCHER ZU GEWINNEN: siehe LABORPROBEN - HEUTE!

Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke

Zum PROZEDERE dieser Ecke:
Ich nehme keine Wohnungsgesuche auf. Ausnahme: WG-Zimmergesuche.

Findet ihr über Danielas Ausgehtipps ne neue Wohnung freue ich mich über eine Spende auf das Konto vom "Lauf für mehr Zeit" der Frankfurter Aidshilfe. Die genauen Daten stehen hier. Bitte den Betreff nicht vergessen!

Ralf sucht: Ladenlokal mit Schaufensterfläche und dahinter liegenden Büros/Atelier, möglichst gut, Fußgänger frequentierte Straße im Raum Frankfurt. Fläche, von 40m2 bis 150m2 / Miete von 500 bis 1600... Kontakt: info(at)ralfloehr.de / 0177.3018282

SendStation Systems, in Frankfurt-Bornheim beheimateter Hersteller von iPod/iPhone/iPad/Mac-Zubehör und Apple Lizenznehmer seit 2003, sucht ab sofort einen technikbegeisterten Praktikanten, Mindestalter 16 Jahre, zuverlässig und gewissenhaft, halbwegs sattelfest auf dem Mac, gute bis sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort, und vor allem Schrift,
Vergütung: EUR 400,- (ab dem 4. Monat, zuvor EUR 300,-) Bewerbungen bitte an André Klein, per email praktikant(at)sendstation.com oder telefonisch unter 0178/888 0440.

Die Agentur H.O.R.S.T. vermietet einen Büroraum in ihrer Bürogemeinschaft (Sandweg): Miete Raum ca. 20 qm; € 400,00 (inkl. Telefon und Internet, Stellplatz-, Küche-, Gemeinschaftsraum-, Konferenzraum- und Terrassenmitbenutzung) Kontakt: Agentur H.O.R.S.T., Telefonnummer: 069 26 48 98 86

WO WAR ICH Vol.7

(Personen, die mit mir unterwegs waren, als diese Bilder entstanden, sind natürlich von der Teilnahme ausgeschlossen. 

Nathalie O. hat es richtig erraten und kann sich diese Woche ne Kiste SCHOBBE bei mir abholen. Das Foto habe ich in der neuen Bee-Box am Alten Flugplatz in Bonames aufgenommen. Dort gibt es jetzt wieder leckeren Frankfurter Honig zu kaufen und man kann sich die Bienenmuseen anschauen. Mehr Infos hier

http://www.evolutionaere-zellen.org/html/sumsum/beebox.html

Heute gibt es kein Quiz. Ich muss erst neues Material sammeln...

Ihr wisst es eh, es ist BUCHMESSE....

und überall in der Stadt ist was los, daher nur ein paar Tipps unter anderem: OPEN BOOKS 2012 - Das große Frankfurter Lesefest zur Buchmesse -
Das kostet vor allem keinen Eintritt, bzw. haben wir den schon mit der Steuer bezahlt. (Natürlich nimmt das Schauspiel Eintritt, die bekommen ja sonst so wenig vom Kukturkuchen ab)
"Rund um den Römer präsentiert das Kulturamt der Stadt Frankfurt die wichtigsten Neuerscheinungen des Herbstes. Vom 9. bis zum 13. Oktober finden rund 100 Lesungen und Gespräche statt. Das beliebte Lesefest zur Buchmesse hat sein Zentrum mit der deutschsprachigen Belletristik im Frankfurter Kunstverein. Im Haus am Dom wird das Sachbuchprogramm präsentiert und in der Evangelischen Akademie in Hessen und Nassau die internationale Literatur. Als weitere Veranstaltungsorte kommen dieses Jahr das Fenster zur Stadt im Haus des Buches und der große Saal des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels hinzu. Alle Lesungen dauern ca. 1 Stunde. http://www.openbooks-frankfurt.de/veranstaltungen/nc/1/

 

Mittwoch 10.10.2012

Ich gehe definitif zu den Laborproben 14, denn ich liebe den saasfee* pavillon und kenne doch so einige vom Labor, u.A. Alex Maxeiner und Anke Kuhl, die letztes Jahr für ihr Erstlingswerk "Alles Familie" den Deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen haben. Gerade ganz aktuell erschienen "Alles Lecker" - ein super klasse Buch über "Liebslingsspeisen, Ekelessen, Erbsenpupsen, Kuchendüfte, Pausenbrote und andere Köstlichkeiten". Ruben hat es gestern gelesen und war begeistert. Ach und Philip Waechter hat ja u.A. das Maskottchen der Concordia entworfen und Alex Maxeiner und Moni Port haben mich mit ihrem Buch: "Lieb mich wie im Film" schon so oft zum Lachen gebracht. Also alles ein guter Grund die anderen der Ateliergemeinschaft LABOR auch mal kennenzulernen: "Wie jedes Jahr zur Buchmesse laden die Illustratoren, Graphiker und Autoren der Ateliergemeinschaft LABOR zu ihrer Werkschau ein. Zu Gast im Kulturpavillon Saasfee zeigen Moni Port, Claudia Weikert, Zuni und Kirsten von Zubinski, Anke Kuhl, Philip Waechter, Alexandra Maxeiner, Natascha Vlahovic und Jörg Mühle ihre aktuellen Arbeiten. Am 10.10. wird ab 18 h eröffnet und gefeiert, die Ausstellung in Ruhe anschauen kann man am 11.10. und am 12.10., jeweils von 17 h – 20 h.
Laborproben 14 zu Gast im Saasfee Pavillon, Im Hinterhof, Bleichstraße 64 – 66
60313 Frankfurt, U-Bahnstation Eschenheimer Tor

Anlässlich dieser Werkschau verlose ich zwei signierte Ausgaben von »Mein Kinder Künstler Freundebuch«, der neusten Gemeinschaftsproduktion der Ateliergemeinschaft Labor. Bitte eine Email an mich mit der Antwort auf die Frage: "Warum mein Kind dieses Buch haben sollte."

Und weil ich also heute im saasfee* Pavillion bin kann ich leider nicht in den Club Jerome. Das ist wirklich sehr sehr schade, denn das Thema ist ja genau meins und allein deshalb müsste ich da ja dringend hin. Und zu sagen: "ich gehe heute in den Club Jerome" ist genauso schön und bizarr, wie am letzten Sonntag an der Kinokasse, als ich sagte: "Zweimal Liebe, bitte". (Rolf hatte recht: ein großartiger Film!)

Also im Club Jerome, in der Schützenstrasse 10, liest Stefan Sprang aus seinem neuen Buch: "Boy Meets Girl. Oder: Die Liebe der hiesigen Menschen im 21. Jahrhundert" und dazu wird er musikalische begleitet von Bastian Korf und den habe ich ja erst kürzlich als Charlotte von Mahlsdorf gesehen und finde ih so großartig!

"Der Essener Autor Stefan Sprang mit zehn so meisterhaften wie unterhaltsamen Storys über die (Un-)Möglichkeiten der Paarfindung.
Dass sowohl Paarfindung als auch das Paar-Bleiben äußerst schwierige Unterfangen sind, davon erzählt die Literatur, seit sich der erste Dichter an die Arbeit gemacht hat. Wer sich allerdings umschaut im Freundes- und Bekanntenkreis oder im Buchladen über die einschlägigen Ratgeber beugt, der muss zu dem Schluss kommen: Es ist heutzutage alles noch viel komplizierter. Besonders Männer und Frauen in den angeblich „besten Jahren" zwischen Dreißig und Vierzig tun sich sehr schwer, den Traum von der Liebe zu verwirklichen. „Boy meets Girl" versammelt 10 Storys zu diesem Thema in einem Band, der auch ein Episoden-Roman ist. Alle Geschichten haben eine innere Verbindung: Figuren, die hier als Nebenfigur auftauchen, spielen dort die Hauptrolle. Dabei wechselt Stefan Sprang mit großem psychologischem Gespür und literarischer Eloquenz jeweils den Sound und das Erzähl-Okular ebenso wie die „Beziehungsfarben" der revueartig an uns vorbeiziehenden Episoden: Einige sind melancholisch oder tragikkomisch, andere schweben mit der Leichtigkeit des heiter ironischen Seins an uns vorüber, nicht ohne einen Hauch der Wehmut zu hinterlassen." www.bastiankorff.de; http://www.jerome-ffm.de/BuMe_Mi.htm

Und dann kann man auch noch in die Romanfabrik gehen. Dort gibt es die Präsentation des Romans Katzenkrieg Riña de gatos. Madrid 1936 von Eduardo Mendoza. "Eduardo Mendoza stellt seinen jüngsten Roman Katzenkrieg (Nagel & Kimche, spanisch „Riña de gatos“) vor, für den er 2010 den höchstdotierten spanischen Literaturpreis, den Premio Planeta, erhielt.
Anthony Whiteland ist Kunsthistoriker und -sachverständiger und begibt sich Anfang 1936 von London auf die Reise nach Madrid. Er soll den Wert der Kunstsammlung, darunter einen vermeintlichen Velázquez, eines reichen Bürgers der Spanischen Republik schätzen. Doch im Laufe seines Aufenthalts gerät er einerseits in die politischen Wirren vor dem Putsch der Militärs und der Falange, andererseits in den Bannkreis dreier attraktiver Frauen.

Ein echtes Meisterwerk des spanischen Romanciers Eduardo Mendoza, der den wackeren Anthony nach allen Regeln der Kunst scheitern läßt, weil diese hochexplosive Lage in Madrid unter Beteiligung allen möglichen Geheimdiensts ihm keine Chance läßt. Moderation Michi Strausfeld, langjährige Lektorin von Eduardo Mendoza. Aus der deutschen Übersetzung liest Michael Hohmann (Foto: © Joan Tomàs)

Donnerstag 11.10.2012

Ich gehe mit Freunden, die ich viel zu selten sehe, in den neuen Club Michel - endlich mal wieder essen, was man nicht selbst gekocht hat!

Da es im Club Michel keine Plätze mehr gibt, könnt ihr nach Offenbach radeln. Das wäre auch mein Alternativplan für heute gewesen, denn da gibt es heute, Freitag und Samstag: KINO KULINARISCH - Seht Euch satt! im Deutschen Ledermuseum. "Liebe Freundinnen und Freunde des KINO KULINARISCH,
die speziellenKinogenüsse gehen nach dem riesigen Erfolg im Rahmen der Kinoreihe „Kinoerwachen“ im Frühjahr diesen Jahres nun also in Serie. Vierteljährlich werden im Deutschen Ledermuseum Offenbach kulinarischer Genuss und Kinoerlebnis passend zueinander abgeschmeckt. Das Essen wird stets von Offenbacher Einrichtungen zubereitet, mal von etablierten Gastronomen, mal von Vereinen oder Kulturinitiativen.

KINO KULINARISCH – So schmeckt Film in Offenbach!
Donnerstag, 11. Oktober 2012:
“BROT UND TULPEN” mit Nudeln, Kürbis, Calamari.

Einer der bezauberndsten italienischen Filme vergangener Jahre eröffnet das Kino Kulinarisch im DLM.
Brot und Tulpen erzählt so authentisch wie romantisch, so sanft und doch beschwingt von Mut, Veränderung und Aufbegehren, dass es eine wahre Freude ist. Trattodino, unser Lieblingsrestaurant, wird unserem Gaumen auf diesem Ausflug nach Venedig schmeicheln.
Buon appetito!
Einlass & Essen: 18:30 Uhr I Filmbeginn 20:00 Uhr
Eintritt (exkl. Essen): 6,00 EUR, kein VVK
Ort: Deutsches Ledermuseum Offenbach (DLM)

Freitag, 12. Oktober 2012:
“BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL” mit Curry, Huhn, Koriander.
Von Offenbach nach Indien!

Eine Gruppe Senioren reist nach Jaipur und bezieht ein Hotel. Klingt nicht besonders aufregend? Dann sehen Sie das am Besten bitte selbst!
Ein nachwirkender wie äußerst amüsanter Urlaubstrip garniert mit exotischen Köstlichkeiten vom Team des KINO KULINARISCH.
Es wird so lecker werden!
Einlass & Essen: 18:30 Uhr I Filmbeginn 20:00 Uhr
Eintritt (exkl. Essen): 6,00 EUR, kein VVK
Ort: Deutsches Ledermuseum Offenbach (DLM)

Samstag, 13. Oktober 2012:
“HERR LEHMANN" mit Grillfleisch, Bier, Elektrolyte.

Die Verfilmung des Regener-Romans ist ein seltener Glücksfall. Die Liebe zum Detail und das perfekte Schauspielerensemble transportieren ganz meisterhaft die Stimmung, den Humor, diesen feinen Hauch des Schnoddrig-Melancholischen. Das OFlovesU-Team veranstaltet hierzu ein furioses Abschluss-Grillfest!
Und ja, für die Elektrolyte ist natürlich auch gesorgt…
Prost, Offenbach!
Einlass & Essen: 18:30 Uhr I Filmbeginn 20:00 Uhr
Eintritt (exkl. Essen): 6,00 EUR, kein VVK

Ort: Deutsches Ledermuseum Offenbach (DLM)

Freitag 12.10.2012

Ich habe letzte Woche geschrieben, dass ich die Rodgau Monotones sehen werde. So war es auch und das Konzert war super klasse.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich 30 Jahre später immer noch die Texte kenne.
Genau wie vor 30 Jahren habe ich am Konzertende das verschwitze Handtuch vom Sänger Osssti gefangen!!!! Ich habe versucht Ruben vom Konzert zu erzählen, aber er hat mich nur ungläubig angeschaut als ich ihm "Ei gude wie", "Erbarme zu spät die Hesse komme" und "St. Tropez bei uns am Baggersee..." vorgesungen habe...

Das tolle ist: heute Abend spielen die Rodgau Monotones anläßlich der "Woche der Demenez" (Events gibts...) auf der Konsti, d.h. umsonst und draußen von 19:00-20:30 Uhr. Und da ich keine Karte für den Hessischen Filmpreis bekommen habe... gehe ich eben heute auf die Konsti und werde Osssti sein Handtuch zurückbringen, denn das mit dem verschwitzen Handtuch hat Ruben überhaupt nicht verstanden....

Samstag 13.10.2012 und Sonntag 14.10.2012

Ich habe wieder einmal Glück: Ruben ist auf einem Kindergeburtstag und ich kann auf die Buchmesse und schaue mir ein paar Sachen beim Story Drive Festival an. Auf jeden Fall bin ich beim Art of Fushion Konzert um 17:00 UIhr in der Europahalle dabei. Nicht nur, dass Rafael Sotomayor und die anderen Bandmitglieder grandiose Musiker sind und das Konzert musikalisch schon ein absolutes Highlight ist, sie werden dazu noch von fantastisches Profitänzern begleitet: Anastasia Dirksen, Kristina Veit, Baby Shoo und ihre Crew und Ana Cristina Munoz Rodriguez. Whow, wioe ich mich freue Euch alle wieder zu sehen! Für mich das beste Konzert, das ich 2010 gsehen habe!

Open Talks, DJ-Performances & multimediale Lesungen: So sieht das Festival-Programm aus. Mehr unter www.buchmesse.de/storydrive

StoryDrive Festival – Driven by Ideas
Seit 2010 sprengt Frankfurt StoryDrive die Mediengrenzen. In diesem Jahr geht die Innovations- und Trendplattform einen Schritt weiter: Mit dem StoryDrive Festival bietet sie erstmals ein umfassendes Programm für das Wochenendpublikum.
Unter dem Motto „Driven by ideas“ werden die Grenzen von Medien, Gesellschaft, Kultur und Kunst neu vermessen. Es geht um Kreativität und Innovation, um die Zusammenkunft von vermeintlich fremden Welten und darum, Impulse zu setzen.

Sonntag 14.10.2012

Endlich mal das passene Geburtstagsgeschenk für meinen Vater: gemeinsam mit Ruben und mir geht er ins Waldstadion und schaut sich Deutschland gegen Italien an. Wer ist: IL VERO CAMPIONE? Die Auswahl der besten deutschen Nationalspieler von 1990 – 2002 wird gegen das Azzuri Jahrhundert Team antreten. Angeführt von Paolo Maldini, Luca Toni, Baggio, Inzaghi, Rizitelli u.v.m.

Das wird ein großer Spaß - hoffe ich!

Wäre ich also nicht bei diesem Fussballfest würde ich zur Lesebühne ihres Vertrauens gehen, denn endlich ist Lisa Danulat wieder dabei. Die Lesebühne schreibt hierzu: "Liebe Genossen Abonnenten, der Herbst ist eine Jahreszeit für mittelalte Sozialpädagogen, die Romane mit Vampir lesen und Rosenquarzlampen auf ihren Buchenecktischen stehen haben. Solche, die Punks "Punker" und Lesben "Lesbierinnen" nennen. Bei uns gibt's keine Vampire, keine Horoskope und keine "Bestellungen ans Universum". Bei uns gibt's aufs Maul: Neue Texte und Lieder, frische Ansagen und kühles Bier. Und: nach genau einem Jahr ist unsere liebste Vorleserin Lisa Danulat wieder aus der Babypause zurück und liest mit uns. Wir freuen uns sehr!
Einen Gast haben wir uns "söööbverständlich" (K. M. Brandauer) auch wieder eingeladen: aus Bonn kommt Anselm Neft (aka Anselm „Shanananananda“ Neft) von der Lesebühne "Der Kleingeist", ein Vorleserier, Romancier und Herausgeber der Zeitschrift für komische Literatur EXOT.  20:15 Einlass, 21:00 Beginn, PONYHOF, Klappergasse 16,
http://www.facebook.com/events/349496565142851/

Oder man geht doch wieder nach Offenbach in die Akademie für interdisziplinäre Prozesse AFIP und schaut sich dort »bash —
stücke der letzten tage« an.

"drei kurze stücke über das töten.
ein geschäftsmann beichtet einem fremden probleme im beruf und den mord an seiner neu geborenen tochter. ein yuppie-paar erzählt von einer rauschenden ballnacht, an deren rande der junge mann mit seinen freunden einen schwulen umbringt. eine junge frau, die mit 14 von ihrem lehrer verführt, geschwängert und verlassen wurde, erinnert sich an ein einmaliges wiedersehen mit diesem lehrer  jahre später, das mit dem mord an ihrem inzwischen 14jährigen kind endet.

»drei bestien ohne grund aus einem jungen, glänzenden, düsteren amerika bekennen, was für sie gar kein bekenntnis ist, sondern nur die nüchterne feststellung eines faktums. der tod von anderen als nebenbeiprodukt eines eigenen tödlich normalen lebens.« (faz)

das stück wirft die frage nach der tragik des lebens auf, die nach neil labute mythischen charakter besitzen muss, weil die menschen sterblich sind. damit meint  la bute nicht nur unseren tod, sondern unsere unvollkommenheit und unsere daraus resultierende vergänglichkeit.
junger mann | hendrik pape; sue, john | nora jokhosha, christoph stein;
die frau | birte hebold regie | regina busch; ausstattung | sandra li maennel
saavedra; licht | jan hartmann, christian hinse; sound | frank marheineke;
pr | christiane köppe

www.daedaluscompany.de eintritt frei ! — spenden für kulturarbeit willkommen. beginn 20:30. mehr Infos unter: http://www.afip-hessen.de/


Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET