Nr. 8 / 16.09.2011
Inhalt: Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge – Herzlich Willkommen:

Klaus, Christoph, Jana, Silvia, Stev, Lexi, Silvia, Heike, Anna, Saskia, Julia, Stefanie, Lexi, Maren, Pia, Christina, Martin, Inga, Gitti, Natalie, Katharina

Heute: von Strafgefangenen, die Fahrräder suchen, einem italienischen Tänzer, der ein Zimmer braucht, Schlauchbootfahrten auf der Nidda und einer kleinen Kritik am Schauspiel, aber zuerst einmal:

Auf nach Offenbach!

Man mag über Offenbach sagen was man will…. man muss auch nicht den OFC mögen (nein!), aber awas auch immer man denkt... es gibt tolle Menschen, die dort in unserer Nachbarstadt leben, wie z.B. die beiden Künstlerinnen Anny+Sibel, meine lieben Kollegen Daniel und Sascha, die kulturschaffende Andrea, der Rheinländer Roland, Rafael „mein“ Webdesigner, Nils vom Journal oder auch Tarek, der charmanteste und wortgewandteste grüne Politiker den ich kenne....

und dann gibt es auch tolle Orte in Offenbach, wie z.B. das Robert Johnson, der Flohmarkt am Main, der schöne Wochenmarkt, die HfG, die Heyne Fabri und das Kaufhaus M.Schneider...

Und es gibt den HAFEN2! Ein Kulturzentrum in einem alten Lokschuppen der Hafenbahn. Nur leider droht dem Hafen2 jetzt die Schließung und zwar schon am 16.Oktober, denn bis dahin muss der Kulturverein Süßwasser e.V., die den Hafen 2 betreiben, 330.000,- € zusammenbringen, damit eine Halle in der Nähe umgebaut werden kann, denn der jetzige Lokschuppen wird auf jeden Fall abgerissen. (Gestern stand in der FR folgender Vergleich: wenn die Offenbacher Kickers für ihr neues Stadion dieselben Bedingungen wie der Verein Süßwasser hätten erfüllen müssen, hätten sie 10 Millionen € selbst aufbringen und 850.000 € Miete pro Jahr zahlen müssen…)

330.000,- € für einen kleinen Kulturverein sind verdammt viel Geld, aber bisher haben sie bereits 180.000,- € durch Spenden zusammenbekommen. Und an diesem Wochenende startet wieder eine große Aktion und deshalb meine ich: Auf nach Offenbach!

Offenbach am Meer's Rettungsbootfestival

FREITAG 16.9.2011

BEGINN: 22.30 h (nach dem Hafen Kino / Film: „Brazil“)
22:30 Paperplanes (FFM/OF) (Postrock)
Den Start machen die Paperplanes aus dem Frankfurter Raum, die in der Offenbacher Kommune2010 proben. Die Papierflugzeuge machen leicht poppigen Postrock. Das klingt sehr angenehm und schön und ist instrumental.
http://www.myspace.com/papierflugzeuge

23:15 Kenneth Minor (FFM/B/L.A.) (Folk / Indie / Minimalistisch)
Kenneth Minor ist die Band um Bird Christiani. Der schweigsame Singer-Songwriter wird von seinem kongenialen Intimus und Globetrotter T. Berg und Steven Gaeta, der schon als Bassist des Universal Congress Of und Mastermind des legendären Kool Ade Acid Test Musikgeschichte schrieb begleitet. Die Band die zu der sagenumwobenen, zu unserem Freundeskreis gehörenden Hazelwood-Family gehört, schreibt einfach wunderschöne Indie-Folk-Songs. http://www.kennethminor.de/

 

0:15 Volto Royal (FFM) (Rock)
Volto Royal werden deutlicher in Richtung Rock marschieren und den von der guten Sorte. Deutlich hörbar ist die Liebe zu klanglichen Experimenten, die durchweg organisch und unaufdringlich durch die Lieder schlendern, sowie hier und da einen kleinen Stoß in die Rippen verpassen. Der Albumsound morpht sich elegant durch die mannigfaltige Kultur des Pop und spielt herrlich naiv mit dem farbigen Klang-Kaleidoskop alternativer Indie-Töne. Volto Royal wandert irgendwo durch die späten Sechziger, trifft unterwegs lauthals gestampften Walzer und zerrissenen Blues, formidable Melodien sowie kongeniale Vielfalt und John Lennon beim Handstand. Potz Blitz, der kann dabei auch noch winken!
Unkonventionelle Instrumente alias Ukulele, Guiro, Claves oder die gute alte Blockflöte finden neben E-Gitarre und Orgel ihren Platz – ein kurioses Kabinett aus Moves & Grooves, ein Sound-Karussell, aber nicht nur für crazy folks. http://www.voltoroyal.com

1:00 – 2:30  DJ: Double D

1:45 Tribal-Dance (Performance)
Spät in der Nacht werden Virginia und Mareike eine Tanzperformance bieten, wie sie Offenbach noch nicht gesehen hat. Sie verbinden orientalischen Tanz, mit Flamenco und Einflüssen entlang der alten Seidenstraße in einer Tanzform die sich in Kennerkreisen „American Tribal Style Bellydance“ nennt. Zu moderner Musik aus den Maghreb Staaten und erdigen, orientalischen Rhythmen werden sie live improvisieren.

2:30 Flug 8 (OF) (Techno)
Daniel Herrmann alias Flug 8 ist eigentlich als Fotograf bekannt. Gleichzeitig ist er leidenschaftlicher Musiker und Produzent elektronischer Musik, was spätestens seit der Veröffentlichung mehrerer Maxis und seines Albums „Lösch dein Profil“ auf dem Label „Smaul Recordings“ des Weilheimer Martin Gretschmann (Acid Pauli, Console, The Notwist) für alle zu hören ist. Flug 8 gleitet durch ein akustisches 3D-Universum. Sein Weg kreuzt unbedeutende Straßen und leere Alleen, schmutzige Tanzflächen und die traurigen Reste des glamourösen Disco-Sounds. Schließlich endet seine Reise erschöpft, aber zufrieden, auf etwas weichem, wie ein Waldboden… Könnte dies wahrer Kraut-Techno sein? http://www.danielherrmann.com/, http://www.smaulmusic.de/

SAMSTAG 17.9.2011

21:30 Kitty Ahoi (OF) (Genre: Kitty-Punk)
Die Starterinnen des Samstags: Muss man zu Kitty Ahoi noch etwas sagen? 5 Mädels, ach Frauen, zelebrieren den Punk, wie sie ihn verstehen und das ist auch gut so! Hit me Baby, one more time!!! http://www.myspace.com/kittyahoi

22:15 Kaufmann (FFM) (Genre: Indie / Pop)
KAUFMANN kommen aus Frankfurt, einer Stadt in der sich scheinbar alles ums Geld dreht. KAUFMANN wollen keine Geschäfte machen, schon gar nicht mit Musik. Sie halten es hier mit dem wunderbaren Marvin Gaye: »Das sind nicht meine Werte, aber dennoch bin ich kein Idiot«. KAUFMANN sind drei Freunde seit Jugendtagen. Christian Sprenger einst Trommler von The Dead Adair (Frankfurts 90er Gitarrenpop-Hoffnung) und später House-DJ bei wdr 1Live. Michael Kraft 12 Jahre Hessens Indie-Lautsprecher mit seinen Radiosendungen bei hrXXL und YOU FM. Dirk Becker Bassist bei KAUFMANN, er hat seine Musikliebe nicht zum Beruf gemacht. Liebe zur Musik heißt für die Herren von KAUFMANN, nicht jeden Scheiß mitmachen, sondern immer überlegt auswählen. Deshalb haben sie ABTRANSPORT DER WORTE im pophistorischen Studio von Mark Pfurtscheller aufgenommen. Hier sind die legendären Alben seiner NDW-Band »The Wirtschaftswunder« entstanden. Zwischen angestaubten Synthies und ausrangierten Mischpulten aus den frühen 80er Jahren ist ein Sound entstanden, der nicht zurück will, aber an eine Tradition glaubt. KAUFMANN sind Bass, Gitarre, Schlagzeug, Text und Hirn. Bei ihnen geht es um Liebe, Freundschaft und alles was sich so verändert im Leben. Ihr habt ein großes Herz? KAUFMANN verstecken sich darin. http://www.myspace.com/kaufmannband
„Diese Platte zu hören ist wie ein gutes Buch zu lesen…“ MARKUS KAVKA „Ich finde die Platte wirklich toll. Sie erinnert mich ein bisschen an Die Sterne und an Nada Surf. Mit beiden Bands verbinde ich sehr schöne Erinnerungen…“ RÜDIGER »Rüde« LINHOF, Bassist der Sportfreunde Stiller

23:15 Das grüne Hemd (Genre: Jazz)
Tomasz Witiak (Gitarre) schätzt die Farbe Grün nicht sonderlich und würde niemals ein grünes Hemd anziehen. Bertram Ritter (Schlagzeug) würde schon, aber er besitzt keines. Sobald Christoph Rücker (Kontrabass) grünes Licht gibt, beginnt der Flow der Marke „Das Grüne Hemd“ als House-Jazz, Afro-Funk oder Neo-Bossa. Das Trio kommt mit Sorgfalt und Enthusiasmus sofort zur Sache. Der Sound ist leise, aber rough, die Beats sind locker, aber vertrackt, die Themen: geschmeidig, zärtlich und funky. Das grüne Hemd ist feiner, freier, grooviger Trio-Jazz vom Feinsten – ein Geist aus einer kleinen Boutique in Brooklyn.
http://www.myspace.com/dasgruenehemd

0:15 Marder (FFM) (PostPunkIndie)
Hermetisch wummernder Kopfrock mit deutschen Texten. Da erinnert man sich an die Hamburger Schule, da ist hohes Niveau, großartige Lyrik, da wird gerockt!
http://marder.bandcamp.com/

1:15 Superstolk Liveband (OF) (LoFi Diskothek)
Erstmalig auf der großen Hafen 2 Bühne (wie kann das überhaupt sein???):
Die Offenbacher Urgesteine Thorstn Kauke (nicht bekannt als Künstler, Comiczeichner, Schauspieler und youtube-Filmemacher und seines Zeichens Macher des Waggons in Offenbach) und Herr Jörg Ritter, seines Zeichens DJ/Radio-/Videokünstler der ersten Stunde lassen ihren lustigen Hirngespinsten freien Lauf. Achtung: Schräg und unübertrefflich!!!
http://www.myspace.com/superstolk

ab 2:00 DJ Baron Samedi

Alternativprogramm für Frankfurt am 16.9.2011

Zuerst ab 18:00 Uhr die Niederlage von Hansa Rostock feiern. 

 

Danach dann in die Freitagsküche. Da gibt es Minestrone,  Ossobuco, Stico und für die Hüften: Birnenkuchen. Und dazu Wandmalerei von Dave Miko "Empty Room: Virtual Gallery" and "Missing Column". (Mainzerlandstr. 105 (Hinterhaus). Das ist schräg gegenüber der Hells Angels)

 

Und nach dem Essen dann ab 21:00 Uhr zum 4. Rocking Riesling Abend ins Hotel Nizza. Dort gibt es wieder sehr leckere Rieslinge von K & M Gutsweine und natürlich klasse Musik. Jesko und Frank sind hervorragende Gastgeber!
Hotel Nizza • Elbestrasse 10 • 60329 Frankfurt/M. • http://www.rocking-riesling.de/www.hotelnizza.de www.rocking-riesling.de

 

Später kann man dann noch ins Schauspiel gehen, denn anläßlich der Premiere von DIE RÄUBER, gibt es ab 23.30 Uhr (Eintritt frei) eine "Clubnacht mit DJs vom Berliner Berghain und dem Frankfurter Robert Johnson."

Lieber Herr Reese erstens liegt das Robert Johnson in Offenbach! und zweitens bitte ich Sie aus unserem Kulturetat keine Premierenpartys mit Berliner DJ's zu finanzieren.

Mittwoch 21. September 2011

Man könnte ins Schauspiel gehen und sich DIE RÄUBER von Schiller anschauen.

"Karl Moor, verkrachter Philosophie-Student in Leipzig, hat das väterliche Erbe mit vollen Händen durchgebracht, wüste Streiche aufgeführt und seinem Namen alle Unehre gemacht. Erst als ihm die Mittel für das lustige Studentenleben auszugehen drohen, besinnt er sich auf seinen Vater im heimatlichen Franken. Er möchte zurück nach Hause und sein Leben ändern. Doch der reumütige Brief, den er seinem Vater schreibt, landet nicht in dessen Händen, sondern bei Karls missgünstigem Bruder Franz. Der vertauscht den Brief gegen ein von ihm selbst verfasstes Schreiben und was darin steht, drängt Karl aus der Gunst des Vaters. Er entschließt sich hinauszuziehen in die Wälder und als Hauptmann einer Räuberbande fürchterliche Rache an der Welt zu nehmen.
www.schauspielfrankfurt.de

Donnerstag 22. September 2011

basis organisiert vom 22. September bis zum 15. Oktober 2011 unter dem Titel „Herbstprogramm“ eine Veranstaltungsreihe, die thematisch die angewandten Disziplinen in den Fokus rückt. In Vorträgen, Präsentationen, Workshops und einer zweitägigen Messe werden im Rahmen des „Herbstprogramms“ aktuelle Tendenzen und Fragestellungen aus den Feldern der Gestaltung und des Designs vorgestellt und diskutiert. Das ganze Programm gibt es hier!

Die Veranstaltungsreihe beginnt am Donnerstag, 22. September um 19 Uhr mit dem Vortrag »Design and People – Design als gesellschaftspolitische Ausdrucksform« von Katharina Jourdan, die als Grafik Designerin selbst Mitglied bei Design and People ist und an der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim studiert.
Design and People lotet aus in welcher Form sich Design einmischen kann, um einen Beitrag zu den aktuellen Bestrebungen zu leisten, das Leben der Menschen zu verbessern, die durch Krieg, Benachteiligung und politische oder umweltbedingte Zustände behindert sind. Design and People vernetzt Grafik- und Industriedesigner, Architekten und Journalisten und ermutigt sie, ihre Erfahrungen und Fähigkeiten für soziale und humanitäre Projekte einzusetzen. Ihre Mission lautet: Design für Menschen in Not.
Der Vortrag soll zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, in unserer Gesellschaft als Gestaltende aktiv mitzuarbeiten. 

Sonntag 18.9.2011

Am liebsten würde ich sowohl zu Michael Quast in die Festeburggemeinde, als auch Floßfahren auf der Nidda...

Seit über 35 Jahren besteht die Reihe der Festeburgkonzerte in der akustisch einzigartigen evangelischen Festeburgkirche in Frankfurt-Preungesheim, die sich zu einem Geheimtipp für Kammermusikliebhaber entwickelt hat. Mit bisher 470 Konzerten darf sich die Reihe der Festburgkonzerte als eine der erfolgreichsten Konzertreihen in Frankfurt sehen.

Am Sonntag wird um 17:00 Uhr (Eintrittspreise 14 €/ 8 €) der Karnevla der Tiere von Camille Saint-Saëns aufgeführt. Mit Michael Quast als Erzähler, Georgi Mundrov und Ruslan Bezbrozh am Klavier.

"Tiere veranstalten einen lustigen Karneval, in dem jedes sich als ein anderes Tier verkleidet. Eine Kuh tanzt als Elefant, Entchen werden zu einem Löwen und Ameisen tragen einen Schildkrötenpanzer. Hühner, Esel, Gazellen, Kängurus, sogar ein Schwan treten in der Musik des Komponisten auf. Der bekannte Schauspieler und Kabarettist Michael Quast interpretiert dieses von zwei hervorragenden Pianisten vorgetragene weltberühmte Musikstück mit eigenen leichtfüßigen Zwischentexten." Mehr Infos unter: www.Festeburgkonzerte.de

Anlässlich des Weltkindertages, der am Sonntag ist, veranstaltet die Grüne Stadtteilgruppe Dornbusch, Eschersheim, Ginnheim ein Kinderfest im Anne-Frank- Spielpark an der Zehnmorgenstr. (neben der Peter-Petersen Schule) . Es gibt ein buntes Spieleprogramm für Kinder: Schwungtuchspiele, Pedalorennen, Wasserspiele, Kreisspiele, und ein Tischtennisturnier sorgen sicher für gute Laune.

Passend zur IAA gibt es wieder die Europäische Woche der Mobilität. „Alternative Mobilität“ lautet das Thema in diesem Jahr. Weshalb es auch um das Thema Elektromobilität gehen wird. Zu den zentralen Veranstaltungen zählen der Infotag an der Hauptwache am Samstag, 17. September, und das Fest am Flugplatz Bonames am Sonntag, 18. September. Dort machen die Veranstalter vor allem für Kinder Angebote für eine „alternative Mobilität“ – etwa mit dem Boot (Schalauchbootfahren auf  der Nidda macht super viel Spaß) oder der kleinen elektrischen Eisenbahn. Das Programm für Sonntag gibt es hier die ganze Übersicht hier

Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke

Zum PROZEDERE dieser Ecke:

An die Sucher:

  • Ich nehme keine Wohnungsgesuche auf. Ausnahme: WG-Zimmer.
  • Findet ihr über Danielas Ausgehtipps ne neue Wohnung erwarte ich  eine Spende von 10% der Miete auf mein Konto beim "Lauf für mehr Zeit" der Frankfurter Aidshilfe. Die genauen Daten stehen hier. Bitte den Betreff nicht vergessen!

Und hier könnt ihr alle, ganz einfach, einem tollen Projekt helfen!!!

"MS Carmen ist das neue Kulturprojekt von Art-Q e.V.. Studierende der Fachhochschule Frankfurt am Main erarbeiten mit Strafgefangenen der Justizvollzugsanstalt Frankfurt am Main IV das Musiktheaterstück „Carmen“ in Anlehnung an die Oper von Georges Bizet. Auch den Aufführungsort und das Bühnenbild gestalten Strafgefangene und Studierende gemeinsam. Dieser liegt diesmal nicht innerhalb der Gefängnismauern – so werden die Aufführungen der Öffentlichkeit zugänglich sein. Die Vorbereitungen haben bereits im April dieses Jahres begonnen, die Aufführungen sind für Ende November geplant, wenn ein rostiger Schubleichter als Theaterraum zum Leben erweckt wird!
Für unser Vorankommen brauchen wir noch Rückenwind und Rettungsringe.
Bewahren Sie uns vor Piraterie — so können Sie uns helfen:


Für das Gesamtprojekt: Geld

Für den Bau: Holz, Papier, Farbe, Pinsel, Werkzeug, Dämmplatten, Baustahlmatten, Stahl, Baugerüst, Dachbleche, …und noch viel mehr

Für die Weiterbildung und Qualifizierung: einen Schlossermeister, der anleiten kann und Interesse hat, bei diesem Projekt mitzuwirken

Für die Truppe: gebrauchte, fahrtüchtige Fahrräder (damit die Strafgefangen vom Gefängnis zum Projektort radeln können), Fahrradschlösser, Stühle, Tische,  Sofas und Polstermöbel,

Für die Kombüse: Tiefkühltruhe

Für unser Büro auf dem Schiff: Mac-Tastatur Land in Sicht? Melden Sie sich bei uns: kontakt@knasttheater.de Alle Infos zum Projekt gibt es hier!

"Heidi sucht eine(n) Nachmieter(in) zum 01.Januar (eventuell auch früher) für 2 Zi-Altbauwohnung in der Werftstrasse (Westhafen).
51,5m², Erdgeschoß. Schlaf- und Wohnzimmer sind mit Parkett ausgelegt, der Rest ist gefliest.Tageslichtbad mit Dusche/WC. Große, neue Küche (1 Jahr alt) mit Spülmaschine, Herd mit Ceranfeld und Dunstabzugshaube (VB € 2,000,-). Waschmaschine und Trockner sowie ein extra großer Kühlschrank mit Gefrierabteilung sind ebenfalls vorhanden, und könnten ebenso übernommen werden, wie diverse Einrichtungsgegenstände (Schränke in Schlafzimmer und Keller, Lampen, etc.). Zu der Wohnung gehört ein relativ großer Keller, und es gibt einen Innenhof für das Abstellen von Fahrrädern. Miete € 580.- zzgl. NK € 70.- (Gas und Strom ca.€ 70.-) Kontakt: Heidi.Rump@web.de oder tagsüber 069 - 280193"

Schade, dass ich kein Gästezimmer habe, denn
der Mousonturm sucht „eine kostengünstige Wohnmöglichkeit zur Zwischen- oder Untermiete in Frankfurt für, einen jungen dynamischen italienischen Tänzer (m), mit dem wir im Rahmen unserer neuen Produktion »Studio Album« von 2+ am Mousonturm zusammenarbeiten werden. Der Zeitraum ist der 10. Oktober bis zum 20. November. Für Hinweise jeglicher Art wären wir sehr dankbar!“ Kontakt: celestine.he@gmx.de

Robert hat ganz viele Büromöbel (unter anderem von Vitra) zu verkaufen. Seine Liste gibt es hier.

Bert, ein Freund von Stev, will seine Küche verkaufen. Infos hier  

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Bad Homburg
17.09.Hofflohmarkt im Götzenmühlenweg 63-67, 09-16Uhr

Bad Nauheim
18.09.Kindersachenflohmarkt in der Mehrzweckhalle, 13-16 Uhr, für Schwangere ab 12.30 Uhr

Bad Nauheim
18.09.Antik- und Sammlermarkt im Sprudelhof, 10-17 Uhr

Bad Schwalbach
17./18.09.Floh-/Trödel- und Krammarkt auf dem Schmidtbergplatz, Sa 14-19 und So 07-15 Uhr

Bad Vilbel
18.09.Antik- und Trödelmarkt am Bauzentrum Massenheim, 08-15 Uhr
18.09.Basar rund ums Kind im Kultur- und Sportforum Dortelweil, 14-16.30 Uhr

Beerfelden
18.09.Flohmarkt auf dem Festplatz, 09-16 Uhr

Bruchköbel
17.09.Zierfisch- und Pflanzenbörse im Vereinsheim der Aquarienfreunde, Issigheimer Str.24a Niederissigheim, 11-14 Uhr

Burghaun
18.09.Trödelmarkt im alten Schulgebäude Langenschwarz, 08-17 Uhr

Buseck
17.09.Flohmarkt in der Sammlerund Hobbywelt Alten-Buseck, 08-14 Uhr
18.09.Büchermarkt in der Sammlerund Hobbywelt Alten-Buseck, 10-15 Uhr

Butzbach
18.09.Floh- und Antikmarkt am Baumarkt im Industriegebiet Ost, 06-16 Uhr

Darmstadt
17.09.Floh- und Trödelmarkt auf dem Parkplatz Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Dieburg
17.09.Vorsortierter Kinderkleiderbasar im ev. Gemeindehaus, Frankfurter Str.3, 10-15 Uhr

Driedorf
17./18.09.Flohmarkt am Heisterberger Weiher, Sa 08-17 und So 08-18 Uhr

Eichenzell
18.09.Flohmarkt am Einkaufszentrum Welkers, Am Rhönhof, 08-17 Uhr

Eppertshausen
17./18.09.Hausflohmarkt in der NiederRöder-Str. 53, jeweils 10-16 Uhr

Erlensee
16.09.Flohmarkt auf dem Festplatz, 07-14 Uhr

Frankenberg
18.09.Flohmarkt für Groß und Klein an der kleinen Wehrweide, 11-16 Uhr

Frankfurt
17.09.Kinderflohmarktin der Dahlmannschule, 14-17 Uhr
17.09.Kinderflohmarkt im Speisesaal der Zentgraf-Schule Seckbach, 14-16 Uhr

Frankfurt
17.09.Flohmarkt am Schaumainkai, 09-14 Uhr
18.09.Flohmarkt rund ums Kind im Kinderzentrum Peter-FischerAllee, 14-16 Uhr
18.09.Kinderflohmarkt im Gemeindesaal der Bonifatiusgemeinde, Holbeinstr. 70, 14-16 Uhr

Frankfurt
17.09.Gartenflohmarkt im mehreren Höfen im Weickenweg, 10-16 Uhr
18.09.Flohmarkt und Kinderbasar im Kinderzentrum im Storchenhain 21, 14-17 Uhr
17.09.Flohmarkt in der Turnhalle Spatzengasse Oberrad, 15-17 Uhr

Frankfurt
17.09.Flohmarkt rund ums Kind in der Freien Christengemeinde, Eckenheimer Landstr. 180, 14-16 Uhr
17.09.Kinderkleiderbasar in der Christ-König-Gemeinde Praunheim, 15-18 Uhr
17.09.Flohmarkt in der LudwigRichter-Schule am Lindenbaum, 14-17 Uhr

Frankfurt
18.09.Kamerabörse im Gewerkschaftshaus, 10-17 Uhr
18.09.Privater Straßenflohmarkt im alten Ortskern Hausen, 11-15 Uhr
15./17.09.Floh-/Trödel- und Krammarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils 08-14 Uhr

Frankfurt
17.09.Floh- und Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, 14-18.30 Uhr
18.09.Floh- und Trödelmarkt am Großhandelsmarkt in der Guerickestr., 10-16 Uhr
18.09.Kindersachenflohmarkt im Gemeindesaal der St. Antonius-Gemeinde, Bettinastr. 28, 12-15 Uhr

Frankfurt
17.09.Floh- und Trödelmarkt im Werkhaus der Freien Waldorfschule, Friedlebenstr. 52, 10-14 Uhr
17.09.Flohmarkt rund ums Kind im Gemeindezentrum am MartinLuther-Platz, 10-14 Uhr
18.09.Flohmarkt an der Versandhauszentrale in der ErnstHeinkel-Str., 10-16 Uhr

Frankfurt
18.09.Zwillingsflohmarkt im Haus der Volksarbeit, Eschenheimer Anlage 21, 15-17 Uhr

Friedrichsdorf
17.09.Flohmarkt rund ums Kind im ev. Gemeindehaus, Taunusstr. 16, 10-12 Uhr

Gießen
18.09.Flohmarkt am Möbelmarkt in der Ludwig-Rinn-Str. Heuchelheim, ab 06 Uhr

Hanau
17.09.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr

Hattersheim
17.09.Flohmarkt auf dem kleinen Sportplatz am Wäldchen vor dem Kunstrasenplatz Okriftel 10-15 Uhr

Heppenheim
17.09.Flohmarkt auf dem gesamten Graben, 09-15 Uhr
17.09.Floh- und Trödelmarkt auf dem Europaplatz, 07-14 Uhr

Hofgeismar
17./18.09.Flohmarkt in der Turnhalle Im Reithagen, jeweils 10-17 Uhr

Idstein
18.09.Antik-/Trödel- und Kunsthandwerkermarkt am Baumarkt Am Wötzgarten, 08-16 Uhr

Kirchhain
17.09.Flohmarkt in der Alsfelder Str. 52, ab 07 Uhr

Kriftel
18.09.Floh- und Trödelmarkt am Baumarkt in der Beyerbachstr., 10-16 Uhr

Karben
18.09.Antik-/Trödel- und Flohmarkt am Verbrauchermarkt, Am Warthweg, 10-16 Uhr

Lampertheim
13./17.09.Flohmarkt am Warenhaus, Auf der Laubwiese 10, jeweils 08-16 Uhr

Langen
17./18.09.Privater Flohmarkt in der Dieburger Str. 75, Sa 14-18 und So 10-16 Uhr

Lauterbach
17.09.Hallenfloh- und -antikmarkt am Bahnhof, 09-16 Uhr

Lich
18.09.Flohmarkt am Einkaufsmarkt im Carl-Benz-Ring, ab 06 Uhr

Limburg
17.09.Flohmarkt auf dem DiscoParkplatz, Elzer Str. 2, 08-14 Uhr

Maintal
13./17.09.Floh- und Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstr. Dörnigheim, Di 08-15 und Sa 06-14 Uhr

Marburg
17.09.Flohmarkt auf dem Messeplatz, ab 06 Uhr

Mörfelden-Walldorf
18.09.Floh- und Trödelmarkt am Walldorfer Karree, 10-16 Uhr

Mühlheim
14.09.Flohmarkt an der WillyBrandt-Halle, 06-14 Uhr

Neu-Anspach
18.09.Flohmarkt auf dem Festplatz, ab 08 Uhr

Nidda
15.09.Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstr. 17 Eichelsdorf, 16-18 Uhr

Nidderau
18.09.Flohmarkt rund ums Kind in der Willi-Salzmann-Halle, 14-16 Uhr

Oberursel
18.09.Vorsortierter Kinderflohmarkt in der Vereinsturnhalle Stierstadt, 10.30-12.30 Uhr

Offenbach
17.09.Flohmarkt auf dem Maindamm und dem Mainparkplatz, 08-14 Uhr

Offenbach
17.09.Flohmarkt im Gemeindesaal der Pfarrei St. Pankratius Bürgel, 13-16 Uhr

Ortenberg
17.09.Flohmarkt auf dem Marktplatz, 06-14 Uhr

Reichelheim/Wetterau
18.09.Flohmarkt auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes, 08-14 Uhr

Rodgau
18.09.Floh- und Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Nieder-Röder Str. Dudenhofen, 10-16 Uhr

Rosbach
18.09.Antik- und Trödelmarkt am Möbelmarkt in der Dieselstr., 07-15 Uhr

Schrecksbach
18.09.Flohmarkt rund ums Kind im Dorfgemeinschaftshaus Röllsbach, 13.30-16.30 Uhr

Schwalbach
18.09.Modellbahnbörse, Am Kronberger Hang, 10-15.30 Uhr

Seligenstadt
15.09.Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, 10-18 Uhr

Weiterstadt
18.09.Flohmarkt rund ums Kind im alten Sportheim, FriedrichLudwig-Jahn-Str. 1, 14.30-16.30 Uhr, für Schwangere ab 14 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET