Nr. 33 / 26.11.2010
Inhalt: Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge dieser Woche – Herzlich Willkommen:
Buddy, David, Vesna, Katharina, Franziska, Kristina, Pia, Gunda, Robert,
Silvie, Ulrike, Martin, Harry, Karin, Barbara

Rückblick

Die Visionale war wieder der absolute Hammer. Hier ein paar meiner Lieblingsfilme. Leider hab ich die anderen nicht im Netz gefunden…

Das Musikvideo für die Band Okta Logue "Bright Lights" hat den 1. Platz in der Kategorie „20-27 Jahre“ gewonnen. Die Filmemacher sind ganz junge Typen – ein Wahnsinn. Schaut’s Euch an! Ein Lob an den Schnitt (oder war da gar keiner?) 

 

Erhan Dogan gewann den 3. Platz in der Kategorie „Young Professionals“ mit seinem Kurzfilm „Madleine“ zum Thema sexueller Missbrauch in der Familie:

 

 "Cornell und der Toaster" von Robert Scheffner gewann den 1. Preis in der Kategorie „Young Professionals". Hier der Trailer

 

 


Und dann war ich am Montag bei der Magic Monday Show in der Schmiere. Endlich hab ich ma l Karten bekommen, die Show ist ja immer ausverkauft und jetzt weiß ich auch warum! Es war die beste Liveperformance (knapp hinter Rainald Grebe), die ich je gesehen habe. Ich will da unbedingt wieder hin. Im April gibt’s wieder Karten…

 

Freitag 26.11.2010

Ich mache es genau so:Zuerst gehe ich mit Ruben zur Premiere von Ritter Rost in die Landungsbrücken (siehe Kindertipps)

und dann gehe ich am Abend - wenn Ingrid das auch will  (:-)) lecker Argentinisch Essen und zwar in der Freitagsküche, denn da kochen Daniel Antonio Martinez-Suarez und Johanna Süss: Escabeche de Verduras con Pan / Gemüse mit Brot, Bifes a la Criolla / Rindfleisch, Panqueques de Dulce de Leche / Crepes. Ab zwölf gibt’s ZUM KUCKUCK mit Bernd Thiele. An der Wand: Michael Riedel & Hank Schmidt in der Beek, Message in a bottle. Essen wie immer ab 20.00 Uhr. ATELIERFRANKFURT, Hohenstaufenstrasse 13-25, Hinterhof und dann dem rotem Licht folgen.

Im gleichen Haus, also im Atelier Frankfurt findet um 19:30 Uhr noch folgende Diskussion statt: "BESSERE WELT DURCH BESSEREN KONSUM? - ÖKOLOGIE UND SOZIALE FRAGE ZWISCHEN POLITIK UND PRIVATEM“ Seit einigen Jahren entdecken VerbraucherInnen den „guten“ Konsum, der nachhaltig und gesundheitsorientiert ist: Bio-Supermärkte, Fairtrade-Siegel, CO2-Kochbücher und die Öko-Bilanzen der Produzenten sollen den Weg weisen; Unternehmen reagieren auf diese neue Zielgruppe und verknüpfen den Gebrauchswert ihrer Produkte mit dem Bedürfnis nach einer „besseren“ Welt und einem guten Gewissen: So kann man mit einem Kasten Bier den Regenwald retten oder mit dem Autokauf Bäume pflanzen.  Während die Umweltbewegung der 70er und 80er Jahre noch Konsumkritik im Zeichen von Waldsterben und Ölkrise betrieben hat, betritt heute der politische Konsument die Bühne; Zugleich schwindet der Einfluss demokratischer Politik durch Globalisierung und Privatisierung.  Jenseits des Öko-Lifestyles stellt sich die Frage nach den Grenzen des Konsums neu: Kann der (private) Konsum die bessere Welt schaffen - oder beruhigt er eher das eigene schlechte Gewissen? Was ist mit denen, die nicht konsumieren können? Nicht zuletzt wollen wir mit unseren Gästen auch grundsätzlich über das Verhältnis von Politischem zu Privatem reden - Kommt nach der Politik des Konsums der Konsum der Politik? GÄSTE  MANUELA ROTTMANN. Die Juristin und Frankfurter Umweltdezernentin beleuchtet die Spielräume der Politik - vom privaten Verhalten zum Regierungshandeln.  THOMAS BIEBRICHER. Der Politikwissenschaftler arbeitet u.a. zum Thema Neoliberalismus und betrachtet „politischen Konsum“ aus der Perspektive individualisierter Verantwortung.  JANA KERN. Die Journalistin und Kommunikationsberaterin ist spezialisiert auf nachhaltigen Konsum und „grüne Mode“. Sie arbeitet für und mit Unternehmen aus Einzelhandel und Industrie.  MODERATION  BENJAMIN PFEIFER

Nach dem Essen gehe ich dann in mein Lieblingshotel, zu meinem allerliebsten Ex-Kollegen, denn hier findet heute Abend der „1. Rocking Riesling Abend“ ab 21:00 Uhr statt. Frank und Jesko „haben in den letzten Jahren großen Spaß und Genuss am Probieren von unterschiedlichen Rießlingweinen gefunden und wollen nun diese Leidenschaft mit uns teilen. Für die erste Auswahl an Riesling Weinen haben sie die Weinhalle am Merianplatz gewinnen können und ein Somelier wird den Abend über begleiten und alle Fragen zu den Weinen oder Winzern beantworten. Da der Abend unter dem Namen 'Rocking Riesling' stattfindet, darf Musik natürlich auch nicht fehlen. Anabell Pearl wird Ihre musikalische Interpretation des Themas zum Besten geben. Hotel Nizza, Elbestraße 10, www.hotelnizza.de

Wenn ich nach dem Weinabend noch fahrtauglich bin schau ich noch mal bei Moritz und Erik in der Sophienstraße was da stattfindet: lest hier

Ihr könnt aber auch heute Abend was anderes machen.
Zum Beispiel Euch über DROGEN informieren und zwar bei der Frankfurter Hörschule mit Walter & Weller in der Panorama Bar im Schauspiel Frankfurt. Um 21:30 Uhr geht es los. (Eintritt: 5 EUR)
“Taking Drugs to Make Music to Take Drugs to Make Music …… so könnte das ewig weitergehen. Was war eigentlich zuerst da, die Musik oder die Droge? Jede neue Musik hat ihre neue Droge, jede neue Droge hat ihre neue Musik. Ohne Weißbier kein Musikantenstadl, ohne Heroin kein Bebop, ohne Speed keine Mods, ohne Ecstasy kein Rave. »Taking Drugs to Make Music to« ist ein Song der englischen Band Spacemen 3. Die wußten, wovon sie singen. Drug-stories in Wort, Sound und Bild.  NEU: Mit Torben Kessler aus dem Ensemble des Schauspiel Frankfurt WICHTIG: Wie in der Schule, fangen auch wir pünktlich an. Unser Unterricht beginnt um ca. 21.30 Uhr und endet gegen 23.30 Uhr. Während dieser Zeit ist zuhören und zusehen erwünscht, danach gibt's entspannt Musik zum Thema des Abends.

Sehr gerne wäre ich aber auch zum saasfee*pavillon gegangen (Bleichstraße 64-66 hh), denn da wird heute Abend 19:00 Uhr die erste Ausgabe „INTRODUCING“ vom neuen Magazin „ALBUM“ - Magazin für Fotografie gefeiert. Saasfee* schreibt dazu: „Zum Lesen von Album »introducing« laden wir herzlich ein und präsentieren alle fotografischen Positionen dieser Ausgabe: victor balko, clemens bechmann, oliver dignal, lena ditlmann, max eulitz, egor kirpichev, timo klos, marie-luise marchand, jan nikolai nelles, patrick raddatz, pujan shakupa, stefan stark und thomas weyand sowie ein interview mit dem finnischen fotografen ville lenkkeri. Musik von joscha baumert (deo records) und wieder für euch: leckeres vom kleinen italiener von 19.30 bis 21.00h. www.saasfee.de

Samstag 27.11.2010

Am Samstagabend ist endlich wieder mal Enzo, wobei Enzo heißt jetzt Ernst … und zwar mit THIZZ´N THAT FUNKYFEVER JOHNNY ADRIA + BURNING BURGER (BERLIN)“
Beginn 22 Uhr im Ernst e.V., Hohenstaufenstraße 13-27 (Also im Keller vom Atelier Frankfurt) www.ernst-ev.de

Sonntag 28.11.2010 (1.Advent)

Ich gehe tagsüber auf jeden Fall in die Naxoshalle und lege mich aufs Strohlager!!!... denn die wird für die ersten 3 Adventswochenenden in einen zauberhaften Tannenwald verwandelt, „in dem es viel Überraschendes zu entdecken gibt: geheime, kuschelige Orte Omis, die die schönsten Weihnachtsgeschichten erzählen eine lebensgroße Krippe, auf die es jede Stunde schneit das Christbaumbrettl von Karl Valentin (jeweils 16, 18 und 20 Uhr) ein Strohlager zum Anschauen von Walt-Disney-Weihnachtsfilmen eine Einkaufsstrasse mit den schönsten Geschenken Bornheims, Frankfurts und der Welt eine Spielecke für Kinder, falls die Eltern eine Pause brauchen, um sich am Glühweinstand zu erholen, offenes Adventssingen für alle und natürlich lecker zu essen und zu trinken, wie es sich für Advent gehört Special Guests und vieles mehr und sowieso ist die himmlischste Adventstimmung in diesem Jahr - außerhalb des Himmels - auf NAXOS! Unser großes, schönes Theaterfoyer dient der heimeligen Gastronomie, unser Theaterlicht wird die große NAXOSHALLE in erwartungsvollen Glanz tauchen.“
Termine: Sa 27.11., So 28.11., Sa 04.12 + So 05.12. 2010, Sa 11.12., Jeweils von 15-21 Uhr. Eintritt: Erw. 5,- €, Kinder und Jugendliche 2.- €, Familien 10,- € (Alle Theater- und Kulturveranstaltungen inklusive) Theater Willy Praml, Wittelsbacher Allee 29, www.theater-willypraml.de

Am Abend könnte man sich schick anziehen und zum Pik-Sonntag in die Pik Dame gehen, denn das Motto ist „Rat Pack“ Beginn ca. 20.30 Uhr. Karten und Infos unter: www.pik-sonntag.de

Ich bleibe defintiv zu Hause und schaue den Tatort, denn endlich kommt Ulrich Tukur!! Und beim ersten Fall ist Martina Gedeck mit dabei und die mag ich ja sehr!
„Wie einst Lily“ heißt der erste Fall! „Der LKA-Ermittler Felix Murot lebt allein, ein ewiger Junggeselle, der die Frau, die zu ihm passt, weder gesucht noch gefunden hat. Er kleidet sich gut, hat aber nur einen Anzug, den er immer trägt, und wechselt höchstens mal die Hemden. Seine ruppige, manchmal zynische Art ist nicht jedermanns Sache, obwohl er dabei durchaus komisch sein kann. Er besitzt eine charmante, helle und eine düstere, unangenehme Seite. Seine einzige Vertraute beim LKA ist seine Sekretärin Magda Wächter, die ihm mit ihrem bärbeißigen Charme immer wieder den Rücken freihält. Murot hat häufig Kopfschmerzen, und bei einer Routineuntersuchung wird ein Tumor im Hirn entdeckt. Die Ärzte können nicht sagen, ob er ruht oder sich entwickeln wird. Murot lehnt eine Bestrahlung ab und nimmt Tabletten, er hat Angst und verdrängt. Ausgerechnet in dieser Gemütslage führt ihn ein Fall an die Stätte seiner Kindheit zurück: an den Edersee. Ein Mann, erschossen in einem Ruderboot – daneben eine Waffe, die aus dem Umfeld der RAF stammt. Die Ermittlungen der Polizei vor Ort sind schon abgeschlossen, man geht von Selbstmord aus. Murot glaubt jedoch nicht an diese Theorie und mietet sich in der kleinen Pension am See ein, in der der Tote vor seinem Ableben logiert hat. Je mehr er sich mit dem Fall befasst, desto stärker wird seine Gewissheit, dass der Mann ermordet worden ist. Das Opfer war Journalist und angeblich einer brisanten Story auf der Spur. Zudem erinnert Murot die Pensionswirtin Jana Maitner an seine Jugendliebe Lilly, von der er einst getrennt wurde, und die ihn seitdem nicht mehr losgelassen hat. Seine Wahrnehmung wird schärfer, er sieht Dinge, die sich ihm früher entzogen haben und die normale Menschen vielleicht gar nicht verstehen können. Es scheint, als würde der Tumor Teile seines Gehirns extrem sensibilisieren. So werden seine Ermittlungen zu einem Trip, der ihn auf eine Reise zwischen Tag und Traum, zwischen Tod und Leben schickt.“

Montag 29.11.2010

Ein schönes Konzert präsentieren heute Abend Jan Hagenkötter und Michael Rütten in der Brotfabrik: MARCOS VALLE & BAND / Brasilien - Estática Tour. „Die Pressekollegen toppen sich gegenseitig mit ihren Superlativen über den Brazilian Beach Boy. „Valle ist ein Genie!“ titelt der Daily Telegraph. Vom „Brazilian pop wonder” schreibt Uncut. Einen „wahren Bossa-Pioneer” hat Songlines ausgemacht. „Zeitlos und auf ungezwungene Weise auch hip” meint The Guardian. Und die alt-ehrwürdige Times lobt: „Valle gelingt es, auf der Höhe der Zeit zu sein ohne dabei den Geist des Bossa Nova zu verraten.“ Der Mann aus Rio de Janeiro bleibt dem Girl from Ipanema auch 2010 auf der Spur, muss dafür aber eben nicht Jahrzehnte zurück in die brasilianische Musikgeschichte reisen. Die Grooves und Flows und Melodien sind allgegenwärtig, nicht nur am Zuckerhut. Pop und Jazz, natürlich auch Samba sind Teil seines musikalischen Konzeptes und von Songs, die er mit einschmeichelnder Stimme singt. Laid-back und pulsierend zugleich, sonnendurchflutet und trotzdem gewollt „dunkler“ als so manche Kollegen, so wunderbar simpel wie unaufdringlich intelligent zugleich – Marcos Valle hat den Bogen raus, wie er sich in den großen Fußstapfen von Gil und Jobim souverän bewegen kann. „ Hörproben hier: http://www.myspace.com/marcosvallebrazil und Tickets hier: www.brotfabrik.de
http://www.sprachenzentrum.uni-frankfurt.de/Aktuelles/Filmreihe_WiSe10-11/index.html

Dienstag 30.11.2010

Die Kammeroper präsentiert einen Chansonabend in der Fabrik in Sachsenhausen. Das Konzert hat den etwas merkwürdigen Titel: „Grenzen der Sehnsucht - Tote Liedermacher der 70er Jahre des vorherigen Jahrhunderts“. Aber das bedeutet Lieder von Serge Gainsbourg, Rio Reiser, Lucio Battisti sowie Fabrizio de Andre, Townes van Zandt, vorgetragen und moderiert von Dr. Rodolfo Dolce Kulturzentrum »DIE FABRIK«: Mittlerer Hasenpfad 5, im Hof

Donnerstag 2.12.2010

Zum letzten Mal in diesem Jahr gibt es wieder einen „Youtube Abend“ in der „Videobar Kamerun“ im Gallus. „Die Wohnzimmerglobalisierung findet wie immer im Gallus statt. Viele neue Videoclips warten auf euch und zwei Visionalepreisträger. Ein URL senden wir euch ausnahmsweise mal, denn viel schöner ist es ja sich die Filme gemeinsam anzuschauen.  Der Publikumsliebling von der letzten videobar: Oktapodi (Oscarpreisträger 2009 in der Kategorie: Animated Short Film) http://www.youtube.com/watch?v=badHUNl2HXU
Wir laden euch ein, unsere 15 witzigsten, politischsten, trashigsten ... Videos gemeinsam mit uns anzuschauen. Start: 20.00 Uhr im Gallus Zentrum, Krifteler Str. 55, www.galluszentrum.de

Heute gehts los. Bereits 1000 Tickets sind verkauft: Ritter Rost im Theater Landungsbrücken. Diesmal zeigen sie: Ritter Rost ist krank! Es sind jetzt schon etliche Karten verkauft, denn wer einmal Ritter Rost, Burgfräulein Böh und den Drachen Koks in den Landungsbrücken erlebt hat, will da immer wieder hin..

Anbei die Infos und alle Termine

 

 

 

Am Samstag ist für dieses Jahr zum letzten Mal "Satourday" diesmal zum Thema: „Fantasiewelten

Egal ob auf einer virtuellen Weltreise, die vielleicht die urbane Stadt(t)räume Frankfurts im Jahr 3000 zum Ziel hat oder abgetaucht in die magischen Bilderwelten der Etrusker und Kelten – euren ganz eigenen Fantasiewelten sind keine Grenzen gesetzt.
11.00–12.00Uhr MMK MUSEUM FÜR MODERNE KUNST Gerade Modefotografie entführt uns in Fantasiewelten. Welche Welten erschaffen Menschen die Mode machen und wie setzen Fotografen diese in Szene? Wir tauchen ab in Fantastisches und entdecken, was Kleidung noch alles sein kann außer schick oder funktional. Parallel findet eine Führung für Erwachsene statt. Für Kinder ab 6 Jahren. Anmeldung T 069 212 30113
11.00–13.00 Uhr MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST FRANKFURT IN 2 STUNDEN UM DIE WELT (3D-WORKSHOP) Mit modernen 3dAutorensystemen werden wir wie Jules Verne eine virtuelle Weltreise beschreiben. Nach einem kurzen Besuch der verschiedenen Sammlungen Europa, Ostasien und Orient wollen wir das Gesehene fantasievoll in 3 Dimensionen darstellen. Ab 9 Jahre. Eine Anmeldung ist erwünscht. T 069 212 38522, knowhow.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
11.00–15.00 Uhr DEUTSCHES ARCHITEKTUR MUSEUM STADT DEINER TRÄUME Aus Bergen von Pappe wachsen mit eurer Hilfe magische Welten und nie da gewesene Stadträume, die bewohnt werden wollen. VisionäreBaumeister sind gefragt! Jorma Foth, freischaffender Künstler. Anmeldung unter : bildung.dam@stadt-frankfurt
14.00–16.30 Uhr MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST FRANKFURT jahren nicht anders. Im Kaminzimmer des Goethe-Hauses wird im Rahmen der Wechselausstellung ›Wie stellt man Literatur aus? Sieben Vorschläge zu Goethes Wilhelm Meister‹ eine literarische Speisekammer entstehen, die es mit kleinen Kostproben zu entdecken gilt... Familienführung. Kinder ab 10 Jahre, Eintritt für angemeldete Kinder frei. Anmeldung T 069 13880 0 oder anmeldung@goethehaus-frankfurt. de FRANKFURT 3000 Wie sieht Frankfurt in 1000 Jahren aus? Wir bauen eine Fantasiestadt aus Lego und Roboter die in dieser Fantasiewelt leben. Wir programmieren diese Roboter so, dass sie durch die Stadt bewegen, musizieren und vieles mehr… Ab 9 Jahre. Eine Anmeldung ist erwünscht. T 069 212 38522, knowhow.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
14.00–16.00 Uhr ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM WILLKOMMEN! GESCHICHTEN UND LIEDER ZU DEN KELTENFÜRSTEN Nach einer Führung durch die Sonderausstellung „Fürsten – Feste – Rituale“ mit Simone Ganss, bei der die Bilderwelten der Etrusker und Kelten vorgestellt werden, erzählt und singt Rudi Gerharz von Heldentaten und Fabeltieren. Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren.
14.30–16.30 Uhr JÜDISCHES MUSEUM AUF DEN SPUREN VON PRINZ JUSSUF VON THEBEN Im Mittelpunkt vieler Gedichte und Zeichnungen von Else Lasker- Schüler steht Prinz Jussuf von Theben. Die berühmte Dichterin und Malerin hat sich selbst auch gern als ägyptischer Prinz verkleidet. Kinder ab 7 Jahre können in einem Workshop die Bilder Else Lasker-Schülers in der Sonderausstellung des Jüdischen Museums erkunden und ihre eigenen Fantasiewelten ausmalen. Für Erwachsene wird zeitgleich eine Führung angeboten
14.30–16.30 Uhr KINDER MUSEUM FRANKFURT | DAS DEUTSCHE FILMMUSEUM ZU GAST IM KINDER MUSEUM FRANKFURT PHANTASTISCHE TRICKFILME Unterschiedliche Materialien werfen farbige Schatten, wenn man sie von hinten beleuchtet. Mithilfe des Trickfilms werden phantastische Welten zum Leben erweckt. Alle hier gedrehten Familienfilme werden im TV (Offener Kanal Frankfurt/Offenbach) ausgestrahlt.

Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke

Zum PROZEDERE dieser Ecke:

An die Sucher:

  • Ich nehme keine Wohnungsgesuche auf. Ausnahme: WG-Zimmer.
  • Findet ihr über Danielas Ausgehtipps ne neue Wohnung erwarte ich  eine Spende von 10% der Miete auf mein Konto beim "Lauf für mehr Zeit" der Frankfurter Aidshilfe. Die genauen Daten stehen hier. Bitte den Betreff nicht vergessen!

 An die Bieter:

  • Tauschen und Verschenken ist immer Willkommen!
  • Wenn ihr jedoch über Danielas Ausgehtipps Euren Hausrat erfolgreich verkauft, erwarte ich eine Spende von 5% des Verkaufspreises auf das Konto der Frankfurter Aidshilfe. Die genauen Daten stehen hier.

Mardo Kouljian ist ein Bassist mit langjähriger Band- und Bühnenerfahrung (als Bassist und Toningenieur). Seit 3 Jahren lebt er jetzt in Deutschland (er kommt aus Armenien) und sucht hier eine professionelle Band, in der er den Bass übernehmen kann. Wer hat Tipps für ihn? Kontakt: mardokuljian@yahoo.com

Isabel hat einen älteren Apple-Rechner zu verschenken. Weitere Details (Alter, Programme etc.) über folgenden Kontakt: ihaefner@hotmail.de

 

 

Norman und Denise möchten ihre helle 2,5- Zimmer Altbauwohnung mit Badewanne in Nähe der Bergerstraße gegen eine 3-Zimmer Wohnung zum 01. Februar 2011 tauschen. Diese sollte bevorzugt in Bornheim oder Nordend, Ostend oder Bockenheim liegen. Bei Interesse bitte unter denise.nina@gmx.de melden.

Ich nehme ja eigentlich keine Wohnungsgesuche auf, aber es gibt eben Ausnahmen!!! Leaf (5) und Sibell (35) suchen eine 3 Zimmer Wohnung in Offenbach! Am liebsten noch in diesem Jahr! Sie sollte aber nicht teurer als 600€ sein. Balkon und so'n Quatsch sind ihnen eigentlich egal, aber ablehnen würden sie die Wohnung deshalb nicht. Kontakt: sibeloeztuerk@yahoo.de

Noch ein Tausch: Tauschen 3-Zimmer gegen 4!  Aber nicht irgendwelche drei Zimmer, sondern direkt in der Günthersburgallee mit tollem Sonnenbalkon und Blick auf Baumwipfel, Stilaltbauten und Spielplatz. Ein Idyll, und wir wollen hier eigentlich auch gar nicht weg. Nur mit Kindern ist die Wohnung für uns auf Dauer leider ein wenig zu klein. Aber für jemand anders ja vielleicht genau das Richtige. Sie ist toll geschnitten, hell, ruhig, und optimal verteilt! 61 Quadratmeter sinds, um genau zu sein. Das Ganze gibt es für 860 Euro all inclusive im Monat.  Wer sich stilvoll verkleinern möchte und eine Wohnung so ab 90 Quadratmeter im Nordend, Bornheim, Ostend oder Dornbusch für bis zu 1200 Euro Warmmiete im Angebot hat, der kann ja mit uns tauschen.   Unser Vermieter würde sich freuen, Euch kennenzulernen. (Fotos schicke ich gerne potentiell Interessierten! wohnungsglueck@gmx.de oder 0179-325 30 76)

Sohra sucht ein/e schönes (aber bezahlbares) Hotel/Pension/Apartment/Wohnung in der ewigen Stadt, Roma vom 29.12.-5.1.2011. Hat jemand einen Tipp? Kontakt: snadjibi@googlemail.com

Vorschau

09.12. Jaques Palminger & 440 Hz Trio_ Jazz + Lyrik im Literaturhaus
11.12. Hafen2, soulsearching winter session 2010: Michael Rütten & Richard Dorfmeister

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Bad Vilbel
27.11.Flohmarkt im Kulturforum Dortelweil, 09-14 Uhr

Beerfelden
28.11.Flohmarkt auf dem Festplatz, 09-16 Uhr

Buseck
27.11.Flohmarkt in der Sammlerund Hobbywelt Alten-Buseck, 08-14 Uhr


Buseck
28.11.Kinderflohmarkt in der Sammler- und Hobbywelt Alten-Buseck, 10-15 Uhr

Darmstadt
28.11.Weihnachtlicher Hofbasar und Flohmarkt im Hof der Hapkido-Schule. Liebigstr. 27, 11-18 Uhr
28.11.Trödelmarkt in der Eschollbrücker Str., 10-16 Uhr


Darmstadt
27.11.Floh- und Trödelmarkt auf dem Parkplatz in der Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr
28.11.Modellbahn- und Spielzeugbörse in der Orangerie, 10-16 Uhr
28.11.61.Darmstädter Fotobörse mit Vorträgen und FotoShootings, darunter Demo Nassplattenfotografie, TU-Mensa Lichtwiese,10-16 h


Dieburg
28.11.Flohmarkt in der Sporthalle Gutenbergschule, 10-14 Uhr

Erlensee
26.11.Flohmarkt auf dem Festplatz, 07-14 Uhr

Eschborn
28.11.Modell-Tauschmarkt in der Stadthalle, 10-15 Uhr

Frankfurt
28.11.Trödelmarkt in der ErnstHeinkel-Str., 10-16 Uhr


Frankfurt
25./27.11.Floh- und Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils 08-14 Uhr
27.11.Floh- und Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, 14-18.30 Uhr
28.11.Floh- und Trödelmarkt am Hessencenter, 10-16 Uhr
27./28.11.Adventsbasar mit Flohmarkt St.Peter, Oederweg 154 Sa 15-18 und So 11-14 Uhr


Frankfurt
27.11.Flohmarkt am Schaumainkai, 09-14 Uhr
27.11.Kinderflohmarkt im Kinderladen Weltenbummler, Zur Untermühle 15, ab 15 Uhr
28.11.Privater Garagenflohmarkt in der Hügelstr. 177

Friedberg
28.11.Flohmarkt auf dem Parkplatz an der Pfingstweide 1, 08-14 Uhr


Gießen
28.11.Modellbahn-/Modellauto- und Spielzeugmarkt in der Kongresshalle, 10-16 Uhr
28.11.Münzen- und BriefmarkenTauschtreffen im Bürgerhaus Wieseck, 09-14 Uhr

Gorxheimertal
27./28.11.Antik- und Flohmarkt in der Mehrzweckhalle, jeweils 10-17 Uhr


Hanau
27.11.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr
28.11.Angler-Flohmarkt auf dem ASV Vereinsgelände in der Forellenstr., 09-13 Uhr

Heppenheim
27.11.Floh- und Trödelmarkt auf dem Euroaplatz, 07-14 Uhr

Hofgeismar
27./28.11.Flohmarkt in der Turnhalle am Reithagen, jeweils ab 10 Uhr


Hofheim
28.11.Floh- und Trödelmarkt, Am Wandersmann 2-4 Wallau, 10-16 Uhr

Kelkheim
27.11.Floh- und Trödelmarkt in der Stadthalle, 15-19 Uhr

Korbach
27./28.11.Flohmarkt in der Halle Waldeck, Sa 10-17 und So 11-17 Uhr


Lampertheim
23./27.11.Flohmarkt am Warenhaus, Auf der Laubweise 10, jeweils 08-16 Uhr

Linden
28.11.Flohmarkt am Sonderpostenmarkt im Gewerbegebiet Lückebachtal, ab 12 Uhr


Maintal
27.11.Floh- und Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstr. Dörnigheim, 06-14 Uhr

Marburg
27.11.Flohmarkt auf dem Messeplatz ab 08 Uhr

Mörfelden-Walldorf
27.11.Flohmarkt auf dem Festplatz "An der Trift", 07-14 Uhr


Mühlheim
27.11.Flohmarkt rund ums Kind in der Willy-Brandt-Halle, 10-13 Uhr

Obertshausen
27.11.Flohmarkt im Bürgerhaus Hausen, 08-13 Uhr


Oberursel
28.11.Spielzeugbasar in der Taunushalle Oberstedten, 10-12 Uhr

Ortenberg
27.11.Flohmarkt auf dem Marktplatz, 06-14 Uhr

Schöneck
28.11.Spendenbasar in der KiTa Waldwiese Kilienstädten, Waldstr. 16, ab 14 Uhr


Usingen
26.11.Hof- und Garagenflohmarkt, Am Riedborn 31, 10-15 Uhr

Weilburg
27./28.11.Hallenflohmarkt in der B 456 Sa 08-17 und So 09-18 Uhr

Wetzlar
28.11.Flohmarkt am Bekleidungshaus in der Braunfelser Str., ab 06 Uhr


Wiesbaden
28.11.Antikmarkt an der Äppelallee Biebrich, 10-16 Uhr
28.11.Trödelmarkt, Alte Schmelze Schierstein, 10-16 Uhr
28.11.Antik- und Trödelmarkt am Westcenter Dotzheim, 06-15 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET