Nr. 32 / 19.11.2010
Inhalt: Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge dieser Woche – Herzlich Willkommen:
Andre, Steffi, Andrea, Johanna, Michael, Barbara, Marlene, Julia, Nicole, Anna, Margarete, Janine, Biggi, Anne, Niels, Uwe, Ina, Verena

So eine verdammmte…

Also jetzt hat mich doch schon wieder so eine Bildagentur drangekriegt.
Ihr fragt Euch wie ich, nach der glimpflich ausgegangenen Sache mit getty, so doof sein kann schon wieder ein Bild im Netz zu haben? hat ich ja gar nicht… Also, nachdem mich getty mit diesem Pizza Foto erwischt haben, hab ich noch mal mein Archiv durchgesucht und ein mini Foto gefunden. Das zeigt ein kleines Schraubglas mit weißer Füllung. (Das hab ich im Mai genommen um auf den Herrmannteig hinzuweisen). Das Foto hab ich sofort rausgenommen und deshalb war ich jetzt auch ganz verwundert als der Brief von der Anwaltskanzlei kam. Die haben aber bereits im Juli das Bild gefunden und wollen jetzt Kohle sehen. Einmal Nutzungsrechte und einmal Anwaltskosten. 

Das Allerbeste der letzten Woche
...und ein kleiner Hinweis an Herrn Reese

war die Premiere von Ronja Räubertochter im Schauspiel Frankfurt (danke Tina!!). Ich kann Euch das Stück sehr empfehlen und zwar auch ohne Kinder (neben mir sass ein Ehepaar ohne Kinder, die ganz glücklich waren!). Das dreigeschossige Bühnenbild ist der Hammer und für die Mattis-Räuber in Unterhosen und Frauenkleidern würde ich gerade noch mal reingehen. Seht selbst….

Einziger Wehmutstropfen war die anschließende „Premierenfeier“ mit Kinderschminken, Luftballonverdreher, Kindersekt und Disco.
Warum muss man so was machen? Und vor allem, nachdem man 1,5 Stunden tolle Schauspieler und wunderschöne Livemusik erlebt hat?

Lieber Herr Reese: schicken Sie die Kinder nach der nächsten Premiere doch einfach glücklich  nach Hause und spenden Sie das Budget für die Premierenfeier und vielleicht noch 10% vom Bühnenbildbudget an ein freies Kindertheater, die können damit ein ganzes Jahr Kinderherzen verzaubern.

Freitag 19.11.2010

Dieses Wochenende schau ich mir 90 Filme an und ich würde mich freuen, wenn ihr mit mir schaut, denn es ist wieder Visionale - das hessische Jugendmedienfestival. Es zeigt die Werke von 0-27 Jährigen.
Ja, richtig gehört. Die Jüngsten, die hinter der Kamera (!!!) gestanden haben sind 3 Jahre. Eine 15 jährige hat einen Experimentalfilm gemacht und auch die Studenten der HfG haben wieder fleißig eingereicht. Also kommt vorbei. Heute um 15:30 geht’s los und am Sonntag ist die Preisverleihung. Eintritt wird nicht erhoben. Ich freue mich auf Euch! www.visionale-hessen.de

Hier ein Ausschnitt aus Gießen, die sogar Rainald Grebe vor die Kamera bekommen haben „Neben Musikclips, Spielfilmen und Animationen werden auch eine Reihe von Dokumentarfilmen, experimentellen Arbeiten und multimedialen Beiträgen gezeigt. Besonders zu begeistern versteht in diesem Jahr das Kinderprogramm, denn gerade die Einreichungen der allerkleinsten Filmemacher im Alter zwischen 4 und 6 Jahren sind bezaubernd. In der Kategorie der 15-19jährigen läuft unter anderem die Knetanimation „Die Petze“, die eine Love-Story zwischen einer muslimischen Schülerin und ihrem deutschen Klassenkameraden zum Thema hat und von Schülern einer Lernhilfeschule eingereicht wurde. Ein satirischer Beitrag aus Gießen (Kategorie 20-27 Jahre) beschäftigt sich dagegen mit dem „Studium-Deluxe“, dem „Garant für ewigen Reichtum, Schönheit und unendlichen Ruhm“. Nicht nur im Sonderwettbewerb wird deutlich, dass Krisen die jungen Kreativen beschäftigen: Die jungen Filmemacher setzen sich sehr ernsthaft mit politischen, gesellschaftlichen und zwischenmenschlichen Problemen auseinander. Viele blicken dabei nicht gerade optimistisch in die Zukunft. Zweifel, Lebensängste und ausweglose Situationen stehen im Fokus vieler Kurzfilme, aber ebenso auch witzige und überraschende Wendungen.

Da das Kinderprogramm heute schon um 20:00 Uhr radel ich dann ganz schnell ins Atelier Frankfurt und kauf mir ein TomboLos im 2. Stock bei Anny und Sibel (im Vortragsraum). Denn wie jedes Jahr machen sie wieder diese großartige Aktion. Diesmal haben sie von ganz vielen Künstlern Werke gestiftet bekommen. Das tolle: jedes Los gewinnt. Da lohnen sich die 50,- €, die ein Los kostet auf jeden Fall. Es gibt wunderschöne Arbeiten zu gewinnen. (Ich hoffe ich gewinne das Bild von Bomber, welches ihr hier links seht) Welche Kunstwerke es zu gewinnen gibt seht ihr auf Anny’s Facebookseite (dort im Ordner Tombolos)

Die Lose kann man heute von 20:00 bis 22:00 Uhr kaufen oder morgen wieder ab 14:00 Uhr.

Und wenn ich schon im Atelier Frankfurt bin schaue ich mir auch die Jubiläumsausstellung zum 20-jährigen Bestehen des Artists in Residence Programms des Kulturamts der Stadt Frankfurt am Main an.
Die Jubiläumsschau in Keller, Erdgeschoss und 1. Stock des ATELIERFRANKFURT repräsentiert etwa ein Drittel der Frankfurter Künstler, die bisher am Programm partizipierten und erlaubt somit
einen spannenden Einblick in das künstlerische Schaffen verschiedener Frankfurter Künstlergenerationen: Anette Babl, Fides  Becker, Lucie Beppler, Karsten Bott, Nikolaj Dudek, Bea Emsbach,  Birgit Fischötter, Dirk Fleischmann, Andreas Gärtner, Jochem Hendricks, Zero Reiko Ishihara, Eva Köstner, Pedro Lagoa, Sandra Mann, Corinna Mayer, Marc Nothelfer, Jutta Obenhuber, Hans Petri, Judith Raum, Barak Reiser, Anke Röhrscheid, Thomas Roth, Klaus Schneider, Anne Katrin Schreiner, Eva Schwab, Sandip Shah, Eun-Joo Shin, Tina Schott, Herbert Warmuth, Thomas Werner, Albrecht Wild, Ekrem Yalcindag. Im 4. OG sind darüber hinaus die Arbeiten der neun ausländischen Künstlerinnen und Künstler zu sehen, die in diesem Jahr in Frankfurt zu Gast waren: Kamilla Szij (Budapest), Gyung-su An (Seoul), Eric Kressnig (Wien), Marko Tadic (Dubrovnik), Lou Galopa (Straßburg), Manor Grunewald (Antwerpen), Maija Blafield (Helsinki), Gunda Gruber/Franz Bergmüller (Salzburg), Stephen Gunning (Dublin).

Und wie praktisch, dass die Freitagsküche im selben Haus ist… wobei, bis ich da bin ist das Essen vielleicht schon aus… auf jeden Fall gibt es heute: Königsberger Klopse und vorweg ne Kürbiscremesuppe und für die Hüften Birnenschokoladenkuchen und um Mitternacht legt Andreas Diefenbach auf und an den Wänden gibt es auch was.

Nach dem Essen geh ich dann aber rüber ins Luna Park Café, denn da gibt es heute ab 22:00 Uhr Musik von Stone & Paolo Mezzano. Das Motto ist: GASTARBEITERKISTE, d.h. einmal ungebremst mit Olo Onaz & Wrobeliev. Und ich freue mich so auf „Marina“ von Rocco Granata und ich wünsche mir „Il ragazzo della via Gluck“ vom großen Adriano Celentano und natürlich von Boby Solo „una lacrima sul viso“. Luna Park TanzBar, Niddastr. 54/ Ecke Karlstr.

Samstag 20.11.2010

Ich bin wieder den ganzen Tag auf der Visionale im Gallustheater. Ab 18:00 Uhr zeigen wir die Filme der 20-27 Jährigen und ab 21:00 Uhr kommen die Hochschulfilme dran.So kann ich auch dieses Jahr wieder nicht zu den Open Doors gehen. Diese finden heute ab 14:00 Uhr statt. Das heißt über 200 Ateliers haben geöffnet. Welche Ateliers beteiligt sind sehr ihr hier

Am Abend gibt es dann gleich mehrere tolle Partys. Starten kann man in der SCHIRN mit CRAZY COVERS und Pedo Knopp & Weller . Um 21 Uhr spielen MARSHALL COOPER & THE PHONKY DEPUTIES live ( Weller sagt sie „spielen hübsche Brass-Band Versionen von TV-Melodien wie »Ein Colt Für Alle Fälle«, »A-Team« oder Songs von Herb Alpert und MC Hammer.)
und natürlich gibt es auch Bilder von Gustave Courbet. Eintritt: 7,- EUR.
http://marshallcooper.de

Um Mitternacht feiert die SCHIRN dann mit VODKA UND WASSER und HOP! HOP! im Bahnhofsviertel weiter. Die Frage ist nur wo? Entweder in der Kaiserstraße 74 oder in der Elbestraße 29. Da beides um die Ecke muss man halt mal ein bisschen rumradeln… Floor 1: Amin Fallaha, Phunkrealism, Daniel Kilian, Floor 2: DJ Emil, HOP! HOP! mit Weller & Pedo & Snax (live!) Eintritt: 10,- EUR, mit Mit SCHIRN AT NIGHT Ticket: 5,- EUR

Oder man geht in den ROCKMARKET, denn da ist die Abschlussveranstaltung von "Node10 Forum for Digital Arts" vimeo.com/12047447 Floor I: 20.11 22:00:00 Manuel Raven >> DJ Set, 20.11 00:30:00 Nu (white), Christopher Schwarzwälder (ploing ploing) >>Live , Floor II : 20.11 22:00:00 A-V Welcome Screening , 20.11 0:00:00 Workshop presentation >> Live, 20.11 0:30:00 Jacob Korn (uncanny walley) >> Live, 20.11 1:30:00 AOIKI Takamasa (raster noton) >> Live, 20.11 2:30:00 - end Krystyna Floor II (club der visionäre) >> Dj Set,
Visuals: Motorsaw.dk, Clubvisuals.net node10.vvvv.org ab 22 Uhr. Freier Eintritt bis 23 Uhr

Wer sich aber lieber ein verdammt gutes Rockmusical (glaubt mir: es gibt gute Musicals!) anschauen will, der sollte ins Nachtleben gehen – wobei Hedwig eigentlich eine viel größerer Bühne bräuchte! „Petra Roth, Sonya Kraus, Hedwig ... Frankfurts drittes blondes Aushängeschild ist zurück und präsentiert mit HEDWIG & THE ANGRY INCH das verrückteste Rock-Musical aller Zeiten für nur kurze Zeit im Nachtleben Frankfurt. Uraufgeführt 1999 von Stephen Trask und John Cameron Mitchell im Ballsaal des Hotel Riverview in New York, wurde das Stück seitdem mit zahlreiche n Auszeichnungen bedacht und gewann weltweit eine begeisterte Anhängerschaft. Der britische Schauspieler Nigel Francis hat das Stück im Frühjahr 2009 erstmals in Frankfurt inszeniert und Publikum wie Presse begeister t: „Hedwig riss alle vom Hokker“ schrieb die Frankfurter Neue Presse, die Frankfurter Allgemeine Zeitung lobte die „lustvoll ausgelebte Maskerad e“, „Schräg ist gar kein Ausdruck “, urteilte die Frankfurter Rundschau und das Journal Frankfurt fasste treffend zusammen: „Hedwig rockt!“ HEDWIG & THE ANGRY INCH hat es mit seiner schrillen Mischung aus Comedy,
Drama, mitreißende r Live-Musik und der unglaublichen Wandlungsfähigkeit des Hauptdarstellers Nigel Francis zum wahren Frankfurter Kultstück gebracht! Ab dem 20. November 2010 ist HEDWIG & THE ANGRY INCH in der englische n Originalfassung im Frankfurter Nachtleben zu sehen.
TERMINE: Samstag, 20. Novembe r 2010, Samstag, 4. Dezember 2010, Samstag, 11. Dezember 2010, Samstag, 18. Dezember 2010, Samstag, 8. Januar 2011, Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr www.hedwigandtheangryinch.de Tickets: 069/29 69 29 online www.batschkapp.de (Foto von Ini Zikuschka)

Sonntag 21.11.2010

Stimmt genau, ich bin immer noch auf der Visionale.

Zum Abschluss der Open Doors empfehle ich euch den Besuch auf dem Milchsackgelände: Solar schwarz, solar rot, solar gelb… Farben, die in der ehemaligen Druckfarbenfabrik Dr. Carl Milchsack produziert wurden.
Wurden? Erstmals beteiligen sich die Künstler Monika Linhard, Jan C.Pohl und Uli Pflaum, die in der ehemaligen Druckfarbenfabrik arbeiten, gemeinsam an den "OPEN DOORS Frankfurt" Mit ihren Gästen CaBri, Trialog+Eins Projekt und Eß/Fink präsentieren sie sich in den ehemaligen
Produktionshallen. Die Ateliers der Künstler sind ebenfalls geöffnet. Um 16.00 Uhr gibt es heute die Performance "Solar" von Jessica Klauß! Zu den Öffnungszeiten bedienen Sie an der Bar Thomas und Fabian mit Kaffee,Kuchen und Getränken. Flyer gibt’s hier.

Mittwoch 24.11.2010

Im Rahmen der Filmreihe "Großstädte" zeigt das Sprachenzentrum der Frankfurter Uni heute Abend um 18:00 Uhr "The Big Lebowski" (1999) von Joel Cohen (Englisch mit deutschen Untertiteln) im: AfE-Turm, Raum 102b (Campus Bockenheim, Senckenberganlage 15). „Wir werden die Vorführung dieses Kult-Films nach amerikanischem Vorbild als „The Big Lebowski Night“ zelebrieren. Jeder, der als "Dude" oder andere Figur aus dem Film verkleidet kommt, erhält kostenlos ein (nicht-alkholisches) Getränk! Das beste Kostüm wird nach der Filmvorführung prämiert. Weitere Informationen zur Filmreihe unter

Auf in den Steinbruch zur Fackelwanderung!
„Auch in diesem Jahr führen wir die wunderbarer Tradition mit den Pfadfindern fort und laden Groß und Klein zur geführten Wanderung durch den abendlichen Steinbruch. Im Fackelschein gibt es viel zu entdecken und später warten ein Lagerfeuer, Stockbrot und alles, was sonst noch zu einem Abend unter freiem Himmel gehört." Hier alle Infos

 

 


Und dann geht’s am 26.11. wieder los mit Ritter Rost im Theater Landungsbrücken. Diesmal zeigen sie: Ritter Rost ist krank! Es sind jetzt schon etliche Karten verkauft, denn wer einmal Ritter Rost, Burgfräulein Böh und den Drachen Koks in den Landungsbrücken erlebt hat, will da immer wieder hin..
Anbei die Infos und alle Termine

Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke

Zum PROZEDERE dieser Ecke:

An die Sucher:

  • Ich nehme keine Wohnungsgesuche auf. Ausnahme: WG-Zimmer.
  • Findet ihr über Danielas Ausgehtipps ne neue Wohnung erwarte ich  eine Spende von 10% der Miete auf mein Konto beim "Lauf für mehr Zeit" der Frankfurter Aidshilfe. Die genauen Daten stehen hier. Bitte den Betreff nicht vergessen!

 An die Bieter:

  • Tauschen und Verschenken ist immer Willkommen!
  • Wenn ihr jedoch über Danielas Ausgehtipps Euren Hausrat erfolgreich verkauft, erwarte ich eine Spende von 5% des Verkaufspreises auf das Konto der Frankfurter Aidshilfe. Die genauen Daten stehen hier.

Wer von Euch wollte nicht schon immer einmal bei einem Tanzprojekt von einem ehemaligen Forsythe Tänzer mitmachen? Jetzt habt ihr die einmalige Gelegenheit! Ausführliche Infos hier!
Mitwirkende gesucht für ©oPirates eine Choreographie von Richard Siegal
Aufführungen: 28. und 29. Januar 2011, Künstlerhaus Mousonturm /www.mousonturm.de
... WIR SUCHEN: Einzelpersonen oder Gruppen aus den unterschiedlichsten sozialen, politischen oder kulturellen Bereichen WAS TUN?: Um Anmeldung zum Casting bis Mi. 24.11.2010 wird gebeten bei: Nicole Dahlem│nicole.dahlem@mousonturm.de CASTING: Künstlerhaus Mousonturm│Seminarraum│3. OG Waldschmidtstraße 4│60316 Frankfurt am Main Mi. 01. bis Fr. 03. Dezember 2010│ab 13.00 Uhr PROBEN: Künstlerhaus Mousonturm│Probebühne│4. OG Mo. 17. bis Do. 27. Januar 2011
VORSTELLUNGEN: Künstlerhaus Mousonturm│Theatersaal Fr. 28. und Sa. 29. Januar 2011│20.00 Uhr Tickets: 17 €│erm. 8 €│069 -40 58 95 20│

Cordula sucht für Jaron, der mit 1 1/2 jetzt seine große Koch-Leidenschaft entdeckt hat, eine Kinderküche aus Holz. Sie muss auch nicht wie neu aussehen. Kontakt: cordula@flughasen.de

Karmakonsum sucht für eine nette Mitarbeiterin für den Zeitraum vom 1.1. bis 30.6.2011 ein (WG-)Zimmer in Frankfurt. Kontakt: christoph@karmakonsum.de

Alexander hat zu vermieten: "Zimmer mit schönem Ausblick sowie eigenem Balkon, hell und ruhig, (möbliert, teilmöbliert oder leer) in einer gepflegten 3-ZKBB in Bornheim, HH, gegenüber der TGB und dem Panoramabad, beste RMV-Anbindung, Tiefgaragenplatz aber auch möglich, ab sofort oder später zu vermieten, 420.-€ warm. Anfragen bitte an: alexander_brendel@yahoo.de 

Jan vermietet Büro: 18 qm (+ anteilig 2,8 qm Gemeinschaftsfläche) / Miete: Euro 227.- + NK (inkl. Mainova): Euro 93.- Das Büro befindet sich in der Schwarzburgstr. 69 (Nordend) und ist ab Dezember frei. Fax, Telefon und Internet sind vorhanden. Der Büroraum kann leer oder aber auch mit einfacher Einrichtung (näheres bei Interesse) übernommen werden. Es gibt keinen extra "Besprechungsraum". Anfragen bitte via Email an: jan@infracom.de

Anjela verschenkt gebrauchte Umzugskartons. Insgesamt sind es 60 Stück, abzuholen in der Schwarzburgstr. 69 im Nordend bei VINORESCA. Kontakt: info@vinoresca.com oder 069 / 257 80 757.

"Wir suchen für unsere kleine putzige Tanzschule www.diereck-dross.de erwachsene Menschen, die Lust haben bei uns mit zu machen: auf der Tanzfläche als Assistenz in den Tanzkursen, neben der Fläche als engagierte Gastgeber(in) oder vielleicht sogar als Azubi(ne) zum Tanzlehrer(in). Was Sie tänzerisch können müssen, bringen wir Ihnen bei. Mitbringen sollten Sie Lust auf Menschen, die Fähigkeit, auf andere zu zugehen - eben ein(e) gute(r) Gastgeber(in) sein! Kontakt: Diereck Dross mail@diereck-dross.de oder tagsüber Tel. 069-21936564

Hier eine möblierte Wohnung in Bad Homburg für Wochenendheimfahrer

Vorschau

27.11. Brotfabrik, soulsearching presents: The Pyramids (USA) King Of Kings Tour 2010 - Afrocentric Jazz
29.11. Brotfabrik, live/club presents: Marcos Valle (USA) Estática Tour 2010
11.12. Hafen2, soulsearching winter session 2010: Michael Rütten & Richard Dorfmeister
31.12. Mousonturm, Studio: love will save the day, soulsearching nye room with MR

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Alsfeld
19./20.11.Antik-/Trödel- und Sammlermarkt in und um die Hessenhalle, Fr 16-23 und Sa 07-15 Uhr

Bruchköbel
21.11.Zierfisch- und Pflanzenbörse im Vereinsheim der Aquarienfreunde, Issigheimer Str. 24a, 11-14 Uhr


Buseck
20.11.Hallenflohmarkt in der Sammler- und Hobbywelt Alten-Buseck, 08-14 Uhr

Butzbach
21.11.Modellbahn-, Auto- und Spielzeugbörse im Bürgerhaus, 10-16 Uhr


Darmstadt
20.11.Floh- und Trödelmarkt auf dem Parkplatz Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Eppertshausen
20./21.11.Hausflohmarkt in der NiederRöder Str. 53, jeweils 10-16 Uhr

Erlensee
19.11.Flohmarkt auf dem Festplatz, 07-14 Uhr


Frankfurt
18./20.11.Floh- und Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle, jeweils 08-14 Uhr
20.11.Flohmarkt in der Lindleystr., 09-14 Uhr
20.11.Slotcarbörse in der Halle 1 der Kinderwerkstatt, Falkstr. 72, 11-15 Uhr
21.11.Kinderflohmarkt in der Pestalozzischule Riederwald, 14-16 Uhr


Frankfurt
20.11.Flohmarkt rund ums Kind in der KiTa "Kinderplanet", Schweinfurter Weg 78, 14-16 Uhr
21.11.Großtauschtag für Briefmarken, Briefe und Ansichtskarten im Saalbau Ronneburg Eckenheim, 09-15 Uhr
20.11.Floh- und Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, 14-18.30 Uhr


Fulda
21.11.Modellauto- und Modellautotauschbörse im Propsteihaus, 10-16 Uhr

Gelnhausen
21.11.Modellbahn-/Modellauto- und Spielzeugmarkt in der Kinzighalle Roth, 10-15 Uhr

Hanau
20.11.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr


Heppenheim
20.11.Floh- und Trödelmarkt auf dem Europaplatz, 07-14 Uhr

Hofheim
21.11.Antikmarkt in der Stadthalle, 09.30-16.30 Uhr

Hosenfeld
21.11.Spielzeugbasar im Bürgerhaus Jossa, 14-16 Uhr


Lampertheim
16./20.11.Flohmarkt Auf der Laubwiese 10, jeweils 08-16 Uhr

Maintal
20.11.Floh- und Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstr. Dörnigheim, 06-14 Uhr
21.11.Modellbauflohmarkt für Flugmodelle und Zubehör im Bürgerhaus Wachenbuchen, 09-13 Uhr


Marburg
20.11.Flohmarkt auf dem Messeplatz ab 08 Uhr

Nidderau
21.11.Flohmarkt in der WilliSalzmann-Halle Windecken, 10-15 Uhr

Offenbach
20.11.Flohmarkt auf dem Maindamm und dem Mainparkplatz, 08-14 Uhr


Rodgau
20./21.11.Modellbahnschau mit -börse im Bürgerhaus Weiskichen, Sa 10-18 und So 10-17 Uhr

Schöneck
21.11.Flohmarkt in der Nidderhalle Oberdorfelden, 09-15 Uhr

Seligenstadt
21.11.Antikmarkt im Landschaftsmuseum, Klosterhof 2, 10-17 Uhr


Usingen
20.11.Flohmarkt in der Stadthalle, 15-19 Uhr
19.11.Garagenflohmarkt Am Riedborn 31, 10-15 Uhr

Wehrheim
20.11.Flohmarkt im Bürgerhaus, 14-16 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

DANIELA CAPPELLUTI - JAKOB-CARL-JUNIOR-STR.14 - 60316 FRANKFURT
MOBIL: 0163-6932055, WWW.CAPPELLUTI.NET