Nr. 21 / 06.08.2010
Inhalt: Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke / Und für Ingrid und die anderen Sammler / Impressum

Neuzugänge dieser Woche – Herzlich Willkommen:
Daniel, Andrea, Cezar, Katharina, Katja, Bettina, Martin, Greta, Magdalena, Ullrich, Jutta, Dagmar, Christine, Helen, Marc, Daniela, Max, Jutta, Christoph, Melanie, Iris, Marijana, Fanti

So, Schluss jetzt mit Urlaub- bzw. alles über mein 1. Mal!

Ich hatte jetzt 4 Wochen Urlaub… das letzte Mal hatte ich 1994 so lange am Stück Urlaub..Nach Malle war ich in den Alpen und hab ne Alpenüberquerung gemacht: von Oberstdorf nach Meran. Es war so fantastisch, dass ich das 1.Mal in meinem Leben dachte: ich ziehe weg aus Frankfurt!! Ich ziehe ins Allgäu und werde dort Herbergsmutter von einem Youthostel und sehe den ganzen Tag nur „Tonnen Männer“. (So beschreiben Birgit+Nathalie den Typ Mann, der aussieht als würde er sich auch in der Regentonne waschen...) Auch wenn es in meiner Wandergruppe (insgesamt 16 Personen) leider keinen Tonnen-Mann gab…hab ich mich trotzdem prächtig amüsiert! Klar war das auch verdammt anstrengend… vor allem das viele Bier (ich trinke jetzt RUSSEN, das ist Hefe+Limo) und die vielen vielen Schnäpse (ich mag jetzt auch Blutwurz und Williams)… aber dafür konnte man ja abends so toll schlafen.. insbesondere bei 3000m Höhe und mit 16 Leuten im Matratzenlager (auch mein 1.Mal): 2 cm links neben mir ein Österreicher der schnarchte und 2cm rechts neben mir ein Augsbuger, der mir die zweite Decke nicht geben wollte… Nach so einer durchgefrorenen Nacht konnte man dann auch am Morgen um 06:00 entspannt beim Frühstück erscheinen und den Marsch bei 5cm Neuschnee locker beginnen.
Ich hab auch das 1.Mal ein Skigebiet im Sommer gesehen (Sölden) und gedacht: was ist das hier für ein Horrorszenarium. Bagger und Planierraupen… alles damit wir dann im Winter wieder schön Skifahren können…
Nein, nein, bitte jetzt nicht denken dass sich das alles furchtbar anhört. Es war wirklich unglaublich toll: ich habe zum 1. Mal Steinböcke und Murmeltiere gesehen und natürlich auch Ziegen und Kühe. Und ich bin das 1. Mal im Gänsemarsch über nen Gletscher marschiert und hab mir dabei fast vor Angst in die Hosen gemacht (hab ich ne Ahnung wie so ne Gletscherspalte aussieht???) und natürlich wurde am letzten Tag das Wetter gut, als wir in Italien ankamen...
Wir sind in 6 Tagen 180km gelaufen und haben insgesamt (also hoch und runter) 11.000 Höhenmeter überwunden. Weil die Gruppe so toll war geht es nächstes Jahr in die 2. Etappe: von Bozen nach Trient.

Und weil mir das Wandern so viel Spaß gemacht hat will ich das jetzt hier fortsetzen. Ich suche daher Leute mit Kindern oder ohne, die Sonntags Lust auf größere Wanderungen haben (mal mit Kindern, mal ohne).

Freitag 6.8.2010

Ich bekomme Besuch von meiner Schulfreundin Julia. Mit der hab ich früher „ganz wilde“ Sachen gemacht u.A. sind wir im Alter von 16 Jahren Freitags mit dem Mofa!! von Steinbach nach Bad Homburg gefahren um dann zwei Stunden vom Gambrinus in der Schlange zu stehen…bis wir dann irgendwann mal die Türsteher kennen lernten…

Und weil Julia sich hier nicht so auskennt gibt es das volle Programm:

Zuerst zeige ich ihr meine Lieblingsbaustelle am Nibelungenplatz, denn sie ist Bauunternehmerin… das könnte sie also interessieren….

Dann laufen wir die Friedberger runter und ich zeige ihr das Saufgelage im Feinstaubparadies. Da wir nach 20:00 Uhr kommen bringen wir unsere eigenen Getränke mit. Nach dem Verzehr der selbigen lassen wir den Müll natürlich nicht auf der Wiese liegen, sondern entsorgen ihn in den Mülltonnen. Wir pinkeln auch nicht in die Kinderplanschbecken der Anwohner und Schlimmeres tun wir auch nicht. Aber es gibt leider etliche die das tun. Wer Zugriff auf Facebook hat sollte der Gruppe „Retter vom Markt“ beitreten. Da haben sich Leute zusammengetan die den Markt auch toll finden, die aber keinen Bock auf Müll, Urin und Kot auf dem Platz oder in den Hauseingängen haben.Die „Retter vom Markt“ haben extra kleine Papiermüllbeutel herstellen lassen und mit diesen Tüten gibt es morgen einen CLEAN-UP_FLASH MOP und das geht so: „Das Ziel: Soviel Teilnehmer wie möglich verteilt über den Friedberger Platz fangen um Punkt 20:30 Uhr für 5 Min. zeitgleich an, den Müll um sich herum einzusammeln. Für genauere "Instruktionen" (Wie wo was genau) sowie Versorgung mit allem Notwendigen (Drecksäcke und Gummihandschuhe) sind sie ab 19:15 Uhr vor der Launsch (Cocktailbar neben dem Harveys) zugegen, so dass die Zeit ausreichen sollte um uns gemeinsam zu organisieren."

Nach dem wir dort einen Wein getrunken haben radeln wir zuerst einmal ins Bahnhofsviertel und ich zeige ihr mein Lieblingshotel und meinen Lieblingsbarmann: Hitti! Wenn das Wetter schön ist werden wir den Abend auf der Hotelterasse vom Hotel Nizza in der Elbestraße verbringen und uns Geschichten aus der Jugend erzählen…

 

 

Vielleicht fahren wir aber auch später noch zur Honselbrücke. Diesmal bin ich dann aber schlauer und stelle das DB Bike nicht auf der Brücke ab, denn das ist kein ordentlicher Stellplatz und der hat mich das letzte Mal 6,- € Strafe gekostet. Unter der Brücke treffen die Clash Klub Allstars " Holger Menzel & Fuji" mit ihrem Gast Patrick Rumpf auf die Crew von Lichtan:Lichtaus. Es gibt also Musik und Licht. Keine Ahnung ob das was kostet, stand nicht dabei. Beginn ist um 21:30 Uhr. 

Ich denke danach sind wir bettreif, aber am End schauen wir doch noch mal im Backstage rein…

Ihr könnt aber auch zu Antje ins Open Air Kino am Brentonbad gehen (und kommt mir jetzt nicht wieder mit dem Wetter…. Schlafsack und Isomatte und nen Tonnen-Mann und alles wird gut…), denn da läuft „Der fantastische Mr. Fox“ und Petra sagt der sei wunderschön! „Wes Anderson, der zuletzt mit der Komödie DARJEELING LIMITED von sich reden machte, hat mit DER FANTASTISCHE MR. FOX seinen ersten Animationsfilm produziert, wofür er zwei Oscar-Nominierungen erhielt. In detailverliebter Stop-Motion-Technik verleiht er den Kinderbuchhelden von Roald Dahl einerseits ein modernes Antlitz, andererseits schimmert ein Hauch von vergangenen Tagen darin. Man muss Mr. Fox und seine tierischen Mitstreiter bzw. menschlichen Gegenstreiter einfach lieben. Seien es die schlanken Hüften von Mr. Fox, die tiefblauen Augen seiner Frau und die witzigen Kostüme seines Sohnes (vor allem dessen Strumpfmaske!) oder die menschlich-verzerrten Züge der grässlichen Bauern Grob, Grimm und Gräulich, so ist jeder Figur ein wundervolles Eigenleben eingehaucht, dass es selbst die Erwachsenen voller Begeisterung ins Kino ziehen dürfte. (Kino-Zeit.de) http://www.derfantastischemisterfox.de

Vorfilm: WELLENREITER von Markus Mischkowski, Kai Maria Steinkühler

Samstag 7.8.2010

Heute kommt endlich mein Sohn aus dem Urlaub zurück!

Wir gehen also um 18:00 Uhr zu Stoffel, denn da spielen Jakob & Johnny. „In minimaler Besetzung (Gitarre, Gesang) gehen Jakob und Johny den Wurzeln der Rockmusik auf den Grund. Ihre Zeitreise führt in die 50er Jahre in denen Muddy Waters den anspielungsreichen Hoochie Coochie Man populär machten. Dabei zeigt Jakob spätestens mit seiner Interpretation von „Thrill is gone“, dass seine Stimme den Blues hat. Den Brückenschlag zu den Rock Legenden der 70er und 80er Jahre unternehmen die beiden 12-Jährigen mit dem wohl am meisten gecoverten Stück „Baby, please don’t go“. Allen voran die Version von AC/DC und ihrem Frontmann Angus Young dessen Gitarrensoli immer noch Stadien füllen.“

Im Anschluss spielen dann um 19:30 THE MAZERS. Das sind die so genannten: „untoten U-Bahn-Kontrollöre“ und das liest sich sehr gut: „Matthias Keller, Sebastian Rajkovic und Filippo Tiberia wissen, wie man Spaß auf der Bühne verbreitet. 17 Jahre lang waren sie mit den U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern unterwegs und haben ihr Publikum glücklich gemacht mit einer einzigartigen Mischung aus a cappella und Comedy. Doch anstatt sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen, packen die drei Sänger ihre Instrumente aus und widmen sich einem Bandprojekt, das schon vor der Kontrollöre-Ära Kult war: THE MAZERS. THE MAZERS sind ein kleines Phänomen. Sie sind weder Coverband noch Comedy Act und erst recht keine Tanzkapelle, trotzdem bringen sie die Leute zum Toben, Tanzen und Lachen. Dazu brauchen sie nichts als Gitarre, Schlagzeug, Blues Harp und natürlich ihre drei Stimmen. THE MAZERS zelebrieren die Lieblingshits ihrer Jugend. Sie sind wie ein Lieblings-Mixtape aus 100 Jahren Pop-Geschichte, es rauscht und knackst, aber es rockt immer noch wie Sau. Wundervoll unangepasst und immer auf den Party-Faktor bedacht, bescheren die drei Profi-Musiker ihren Fans einen mitreißenden Soundtrack, der sich in seiner Vielfalt kaum beschreiben lässt. Hans Albers trifft auf Frank Zappa, die Beastie Boys mutieren zu Pet Shop Boys, Midnight Oil kniffeln mit Udo Jürgens, herzzerreißende Hippie-Balladen und Pop-Perlen der 80er Jahre geben sich die Hand, um gleich darauf vom griechischen Schlager abgelöst zu werden. THE MAZERS jonglieren so gekonnt mit den Musikstilen, dass es eine wahre Freude ist. Und sie strahlen all die Qualitäten aus, die sie schon als Kontrollöre jahrelang erfolgreich bewiesen haben: Humor, Improvisationsfreude, Selbstironie und vor allem ein Heidenspaß an der eigenen Performance. Die Fans von THE MAZERS wissen noch, wie man feiert. Sie schubsen sich zu Violent Femmes, The Cure, The Housemartins und Toy Dolls wild über die Tanzfläche. Sie hocken am Lagerfeuer und summen California Dreamin und Let the sunshine in. Sie gehen steil, wenn Synthesizer-Helden wie Duran Duran und Depeche Mode mit Gitarre interpretiert werden. Und irgendwann liegen sie sich alle in den Armen und wünschen, dass der Abend nie zu Ende geht!

Den Filmliebhabern empfehle ich aber auf jeden Fall ins Maincafé zu gehen, denn da findet heute Abend, ab Einbruch der Dunkelheit (ca. 22:30 Uhr), LICHTER OPEN AIR statt. Und allein für MARIVANNA lohnt sich der Weg nach Sachsenhausen!!!!! „Zu sehen gibt es eine Auswahl von Kurzfilmen aus LICHTER 2010, von der Komödie bis zum atemberaubenden Experimentalfilm, von der Stickanimation bis zum Hardrock-Videoclip. Der Eintritt ist frei. Das Programm im einzelnen: „La Murette“, Steed Cavalieri 2009, 16 Min. (aus der Frankfurter Partnerstadt Lyon), „Die Seegurke Fabian“, Boris Dörning 2009, 03:08 Min...., „T.R.A.“, Eva Becker 2009, 03:34 Min., „Secret Encounter“, Danilo Vogt 2009, 03 Min., Musikvideo, Tankard „Stay Thirsty“, Regie Mario Stahn 2009, 03:45 Min., „Horst“, Wolf-Tassilo Sack 2009, 15:50 Min., „Marivanna“, Olga Petrova 2009, 05: 21 Min., Musikvideo, Hannes Körkel „Offenbach Mon Amour“, Regie Hannes Körkel 2009, 03 Min.„Boule“, Björn Ullrich 2009, 05:40 Min., „N.N. (I don’t want to live like a dove in your kind of Europe)“, Michel Klöfkorn, 10:41 Min., Musikvideo, Kafkas „Deine Lippen schweigen“, Regie Mom&Dad 2009, 03:22 Min.Vorher könnt ihr um 19:30 ins Galluszentrum in die Krifteler Str. 55 gehen, denn dort zeigen sie „beats of the city“ „wie tickt die stadt? liegt sie traege in der sommerhitze, pulsiert sie oder kollabiert sie? 18 Jugendliche aus Tel Aviv und Frankfurt treffen sich eine Woche lang im Gallus Zentrum und produzieren gemeinsam Kurzfilme und Clips zu Motiven von beats of the cities. Auf der Suche nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden erforschen die jungen Leute die Stadt, spueren dem Rhythmus ihrer Bewohner nach, sampeln und arrangieren die Sounds der Stadt  Die Ergebnisse des Workshops zeigen sie heute. Die jungen Filmemacher freuen sich ueber viele Besucher und interessante Gespräche in der Bar des Gallus Zentrums.


Schade, dass ich nicht zum letzten LAZY. Abend dieser Saison gehen kann, denn heute Abend spielen Konono No.1 live, Samy Ben-Redjeb (Analog Africa) & Pedo Knopp, Weller & Yannick (LAZY.) legen auf und es gibt leckeres afrikanisches Essen.
Das ganze ab 20:00 Uhr am Schwedlersee. Karten gibt es noch im VVK im Cafe Maingold www.cafe-maingold.de und am Schwedlersee http://www.schwedlersee.de

Der Eintritt für das Konzert beträgt 19.- Euro - nach dem Konzert wie gewohnt 8.- Euro. Die Lazys schreiben: „KONONO NO. 1 kommen aus dem Kongo. Genauer: Aus Kinshasa. Diese Band ist der Wahnsinn! Sie beeindrucken weltweit mit einem ganz und gar eigenen Sound, der alle Weltmusik-Klischees Klischees sein lässt: Psychedelisch, groovig und hypnotisch: Rave mit afrikanischen Mitteln! Handgemachte Drums und vor allem das ebenfalls selbst gebastelte „Likembe“ -das afrikanische Daumenklavier sorgen für den wunderbar verzerrten, durch Rückkopplung geprägten knackigen Klang. Komplexe, repetitive Rhythmen, die einlullen bis man getragen von einer Art kongolesischem Trance davondriftet. Björk & Herbie Hancock haben bereits mit ihnen zusammen gearbeitet; Thom Yorke und Damon Albarn sind Fans und ihr hoffentlich auch bald. Congotronics nennen das die einen, wir nennen es: Just good music! Vor und nach dem Konzert feiern wir die nächste Veröffentlichung des Analog Africa Labels: „Afro-Beat Airways“. Dafür werden wir euch in allerfeinste Gewänder aus diversen afrikanischen, südamerikanischen und allerlei karibischen Staaten hüllen. Gute Nachrichten für alle Leckermäuler: Am Samstag gibt es YASSA! Was das ist? Ein Reisgericht mit Huhn mit einer leckeren Soße aus Zwiebeln und leicht scharfem Senf aus dem Senegal. Das ist aber noch nicht alles. Unser eigens engagierter Koch James bereitet für euch außerdem noch eine westafrikanische Spezialität namens JOLOF RICE zu - und vielleicht noch ein weiteres Gericht... wir sind sehr gespannt!“

Ach und eigentlich wäre ich auch zu gerne zum YACHTKLUB gegangen (unterhalb der Jugendherberge – wer es noch nicht weiß), denn da legen ab 22:00 Uhr DJHOBBYDJ & MFSTAAB auf. Man sollte schon die Ping-Pong Shoes tragen, denn es gibt freaky style: zwischen disco-drama und pop-paranoia, funk-fänomenal und soul-satanisch, absolut-tanzbär!

Sonntag 8.8.2010

Letztes Jahr war ich bereits mit Ruben beim Jazz im Garten des Liebighaus und das war wunderschön!! Ich hoffe so wird es auch heute, wenn Sidsel Endresen & Håkon Kornstad spielen. (Beginn: 11:00 Uhr) „Mit Sidsel Endresen und Håkon Kornstad haben sich zwei Ausnahmekünstler gefunden. Sidsel Endresen versteht sich nicht als Jazz-Sängerin im strengen Sinne. Jazzrock und Fusion, Improvisation und Neue Musik prägen ihre Karriere. Beheimatet auf dem renommierten Label ECM arbeitete die experimentierfreudige und vielfach ausgezeichnete Sängerin mit den Impulsgebern der norwegischen Jazzszene Nils Petter Molvaer, Audun Kleive und Bugge Wesseltoft. Eine Verbindung zu Letzterem hat auch Håkon Kornstad, der als einer der innovativsten und aufregendsten Tenorsaxofonisten Europas gilt. Wesseltoft nahm ihn auf sein Label Jazzland Recordings, gemeinsame Konzerte und Aufnahmen folgten. Im Garten des Liebieghauses zeigen Endresen und Kornstad ihre Klasse.“
Eintritt: VVK € 10,90 / TK € 12,- / inkl. Gebühren / SV, Eintritt inklusive Konzert, Museum & Kinderprogramm am Veranstaltungstag. Für f.f.m. Mitglieder (Freunde und Förderer des Mousonturms) und Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei.

Danach radel ich dann mit Ruben nach Oberursel/Weißkirchen… was wir dort machen steht bei den Kindertipps!

Montag 9.8.2010

Ich gehe wieder zu STOFFEL, denn um 18:00 Uhr ist Hans Zippert auf der Bühne. Ich mag seinen bissigen Humor sehr und liebe sein Buch „So wird man Löwe“.. Heute liest er „über seine Zeit im gefürchteten Dänischen Bettenlager und mehr… Hans Zippert - der frühere Titanic-Chefredakteur und "Welt-Kolumnist" (Zippert Zappt) erklärt, wie man Deutschland retten könnte, warum man Gießkannen auf dem Friedhof besser anketten sollte und berichtet über seine Zeit im gefürchteten Dänischen Bettenlager. Der Autor ist persönlich auf der Bühne anwesend und liest ohne jede Gefühlsregung live vom Blatt.“

Mittwoch 11.8.2010

Wie einige von Euch ja wissen moderiere ich auch Filmfestivals. Letztes Jahr habe ich das Up- & Coming Filmfestival in Hannover und natürlich die Visionale in Frankfurt moderiert. Das waren insgesamt 200 Filme in 6 Tagen. Ein Film, der auf beiden Festivals gelaufen ist hat es mir besonders angetan: "Kleine Wölfe" Ich weiß noch, wie mir nach dem Film die Tränen in den Augen standen und ich in diesem Zustand auf die Bühne musste um den Filmemacher Justin Peach zu interviewen. Justin hat zusammen mit Lisa Engelbach einen unglaublichen Film über Straßenkinder in Nepal gedreht. Ich konnte es nicht glauben wie nah sie den Kindern gekommen sind. Ich hab ihn also gefragt wie er die Kinder so nah drehen konnte und seine Antwort war so simpel und doch so krass: „wir haben 3 Monate zusammen mit ihnen auf der Straße gelebt“. Heute Nacht habt ihr die Chance den Film im ZDF zu sehen. Leider läuft er erst um 0:45 Uhr aber es lohnt sich wirklich!!!

Kleine Wölfe - Die Straßenkinder von Nepal
"Kleine Wölfe" ist das Porträt des elfjährigen, nepalesischen Straßenjungen Sonu. Zusammen mit etwa zehn anderen Kindern lebt er auf den Straßen von Katmandu. Der Film begleitet Sonu und sein "Rudel" bei ihrem routinierten Kampf ums Überleben in der chaotischen Hauptstadt.  Sie sind immer auf der Suche nach Essen, leichtgläubigen Touristen, Drogen, aber vor allem - so wie kleine Jungs nun einmal sind - nach Spaß und Abenteuer. Mit seiner starken Persönlichkeit zieht der kleine Junge jeden sofort in seinen Bann. Authentische Aufnahmen entführen den Zuschauer in Sonus harten Alltag, geprägt von Hunger, Gewalt und Abhängigkeit. Sie zeigen aber auch gleichzeitig die glücklichen, kindlichen Momente der Freiheit auf der Straße. "Kleine Wölfe" lief erfolgreich auf internationalen Festivals (London, Paris, Madrid, Brüssel, Kraków). 2009 erhielt Justin Peach den deutschen Nachwuchsfilmpreis für seinen Dokumentarfilm "Kleine Wölfe". Die Begründung der Jury lautete: "Ein junger Filmemacher, der bereit ist, für seinen Film alles zu geben - Der Film zeigt die Balance zwischen Armut und Würde, Turbulenz und tiefer Stille und will zu keinem Zeitpunkt Mitleid erregen oder voyeuristisch sein." Der Film ist nach Direct Cinema Art gedreht: Kein Sprecher, keine Musik, keine Inszenierung. Der Filmemacher Justin Peach lebte und drehte fast drei Monate mit den Jungs auf der Straße. Er wollte den Alltag eines Straßenkindes in Katmandu selber erleben und verstehen. Chronisten aber sind die Kinder selbst.“ http://www.justinpeach.de/kleinewoelfe/

Wie gesagt: Samstag um 18:00 Uhr Jakob & Johnny bei Stoffel.

Am Sonntag tritt um 16:00 Uhr Anke Keitel bei Stoffel auf. Sie macht „Musikspaß für Kinder“.. das liest sich so: „Was macht eigentlich der Elefant wenn er in die Disco geht und wie sieht ein Murmelentenmäusefüßler aus? Diese Fragen besingt und bespielt Anke Keitel und lädt große und kleine Kinder dazu ein mitzusingen, mitzuklatschen oder sich auch mal spontan zu verwandeln. Wer weiß, vielleicht sehen wir sogar eine Elefantendisco mit echten Kindern?!“

Man könnte aber auch ins Papageno Theater gehen, denn da spielen sie noch mal "Kleiner König Kalle Wirsch". Fr, Sa und So jeweils um 16.00 Uhr. Infos unter: www.papageno-theater.de/cms/index.php Ich empfehle das Stück für Kinder ab 6 Jahren, wobei es ratsam ist das Buch zu kennen…

Für die Legobaustelle ist es eigentlich noch zu warm finde ich, aber wer mal wieder richtig viel und groß bauen will: sie ist wieder eröffnet! Im Architekturmuseum! (Sa und So von 13:00-18:00 Uhr)


Am Sonntag radel ich mit Ruben nach Weißkirchen, denn dort gibt es wieder das tolle Maislabyrinth (wer will mit?). Wir waren die letzten drei Jahre da und es war jedes Mal super klasse. Passend zum Motto wird das Labyrinth angelegt. Anbei Fotos des Labyrinths zu den Themen „EM“ und „Europa“. (Dieses Jahr ist das Thema „Dubai“) Im Labyrinth muss man dann Schilder finden, auf denen Fragen stehen. Da gibt es Fragen für kleine und große Kinder und für Erwachsene. Das macht wirklich viel Spaß und wenn man alle Fragen gelöst hat kann man in der Bauernscheune noch was leckeres Essen oder Trinken. Eindrücke auch hier: www.maisgeister.de

Vorschau:

25.8.: „Schwarze Katze – weißer Kater“ von Emir Kusturica läuft im Open Air Kino im Brentanobad
27.-29.8.: Museumsuferfest. Auf der Frankfurter Bühne www.frankfurter-buehne.de spielt am Samstag die fantastische Band BOOM PAM aus Tel Aviv http://www.boompam.org
4.9.: Rotlintstraßen- + Brückenstraßenfest (und ich bin leider nicht da )
12.9.: Lauf für mehr Zeit
23.9.: Premiere von „Dantons Tod“ im Theater Landungsbrücken

 

Ich-Suche-Oder-Ich-Biete-Was-Ecke

Zum PROZEDERE dieser Ecke:

An die Sucher:

  • Ich nehme keine Wohnungsgesuche auf. Ausnahme: WG-Zimmer.
  • Findet ihr über Danielas Ausgehtipps ne neue Wohnung erwarte ich  eine Spende von 10% der Miete auf mein Konto beim "Lauf für mehr Zeit" der Frankfurter Aidshilfe. Die genauen Daten stehen hier. Bitte den Betreff nicht vergessen!

 An die Bieter:

  • Tauschen und Verschenken ist immer Willkommen!
  • Wenn ihr jedoch über Danielas Ausgehtipps Euren Hausrat erfolgreich verkauft, erwarte ich eine Spende von 5% des Verkaufspreises auf das Konto der Frankfurter Aidshilfe. Die genauen Daten stehen hier.

Isabell sucht einen Nachmieter für ihre 5-Zimmerwohnung am Dornbusch. Besichtigung ist bereits heute um 17:30 Uhr! „Die Wohnung liegt im 2. OG eines Mehrfamilienhauses in der Rudolf-Presber-Straße 11. Sie ist 99m² groß und verfügt über ein Wannenbad, ein Gäste-WC und einen Balkon. Momentan kostest sie 750€ kalt, mit Umlagen 970€ zuzügl. knapp 80€ für Gas und Strom. Im Wohnzimmer & dem angrenzenden Zimmer liegt Eichenparkett, das wir bei der Renovierung vor 2 Jahren abgeschliffen und neu versiegelt haben. In allen anderen Räumen außer Küche, Bad & Gäste WC haben wir Fichtedielen verlegt & geölt. Hierfür hätten wir gern einen Abstand von etwa 500€. Es ist eine angenehm ruhige Wohnlage mit viel Grün drumherum und guten Parkmöglichkeiten direkt vor dem Haus. Die U-Bahn-Haltestelle Fritz-Tarnow-Straße (U1-3) ist etwa 5 Min. Fußweg entfernt und zur Nidda ist es auch nicht weit. Je nach Bedarf könnte die Wohnung sehr bald, spätestens aber zum 01.11. neu vermietet werden. Kontakt: schnis@gmx.de

Im Gegenzug sucht Isabell „eine neue Wohnung in Bornheim oder im Nordend. Sie sollte nicht mehr als 550€ warm kosten. Ein WG-Zimmer bzw. eine WG-taugliche Wohnung kann sie sich ebenfalls vorstellen. Kontakt: schnis@gmx.de

Ulrike sucht einen Nachmieter für ihr Büro in der Niddastraße 64. Das Büro ist 25 m² groß und kostet inkl. allem 272,00€ . Der Vermieter ist Howard Lartz (united it solutions) und unter: 0157-71729919 oder howard.lartz@un-its.de zu erreichen.

Die wunderschöne Wohnung in Offenbach, die vor ein paar Wochen schon mal hier stand ist jetzt wieder zu haben, da Nadine noch mal woanders hin muss. Deshalb sucht sie baldmöglichst eine/n Nachmieter/ in für eine sehr schöne 3-Zimmer-Altbauwohnung in Offenbach am Main. Sie ist inkl. Balkon ca. 70 qm groß und liegt im ersten Stock eines Hauses mit schönem Garten, der mitgenutzt werden kann. Die Nachbarn sind nett und Vierbeiner sind erlaubt. Wir haben die Wohnung vor zwei Jahr komplett renoviert und in allen Zimmern die Dielenböden ab¬geschliffen. Die 3,20 Meter hohen Wände sind weiß gestrichen (ohne Tapete). Zentrale Lage, nur eine Minute vom Offenbacher Hauptbahnhof entfernt. Mit der Bahn nur 10 Minu¬ten nach Frankfurt Hbf. Wegen Frankfurter Bad optimal für Singles oder Pär¬chen geeignet. Die Vermietung erfolgt direkt durch den Eigentümer, es fällt also keine Maklergebühr an, jedoch eine Ablöse für die aufwändige Renovierung (VHB) Vermietung ohne Möbel und Kücheneinrichtung. Preis: 550,- Euro + 80,- Euro Umlagen + Strom und Gas Kontakt: Telefon: 0170 8817248  (tägl. 9 bis 21 Uhr), Nadine_Stern@hotmail.com BITTE NICHT BEI DEN IM DOKUMENT ANGEGEBENEN VERMIETERN MELDEN, SONDERN direkt bei Nadine! Fotos zu der Wohnung gibt es hier.

Saria sucht für ihren Sohn (14/15J) eine dringende gute, verständnisvolle und geduldige Latein-Nachhilfe.  Sie wohnen in Ginnheim/Hügelstr. Kontakt: mimmo1966@freenet.de

Wolf vermietet eine Wohnung in London. „Flat is in Streatham Hill SW16, South London, 1 double bedroom, 1 reception room, Kitchen, Bathroom, 1 storage room, Garden, £650 per calendar month + bills. Available immediately. Kontakt (bitte auf englisch!): wolfstevenson@hotmail.com

Julia sucht einen Nachmieter für „schöne, helle Wohnung im Nordend mit Blick über die Dächer Frankfurts, zum 01.09. frei. 2,5 Zimmer, ca. 60 m². z.Z. 520,-+ 80,-NK. 4.OG. Kontakt: Julia: 0174-430 44 76

Hannah geht für ein Jahr ins Ausland und vermietet in der Zeit ihr WG- Zimmer (an eine Frau): „das Zimmer hat 20 qm, ist hell, möbliert, in Bockenheim und kostet 320,- im Monat (warm, incl. tel, internet) Wir sind eine nette Berufstätigen-WG im Alter zwischen 36 und 47. Es ist eine Nichtraucher- WG und wir haben eine gemeinsame Küchen-Kasse. "Kein Zweck, kein Zwang" Das Zimmer ist ab 1. September für ein Jahr frei. 
Interessentinnen können mich unter habermann@scherbach.com kontaktieren.

Britta zieht im September nach rocking London/UK und will gemeinsam mit ihrem Freund ab dem 14.8. für eine Woche hinfliegen und sich auf WG-Zimmer Suche begeben. Sie sucht deshalb nach einer privaten Unterkunft für zwei Personen für eine Woche. „Wer kennt jemanden in London, der uns ein Gästezimmer... zur Verfügung stellen könnte? Natürlich auch gegen Bezahlung, Kühlschrankbefüllung für die dortige WG, und/oder Abendessen kochen... Des Weiteren: für längerfristig suche ich ab Sept. 2010 ein WG-Zimmer in Londons Süd-Osten (Camberwell, New Cross, Peckham, Nunhead...) kann max. 600 EURO (inkl. allen tax und bills) pro Monat zahlen. Wer irgendetwas weiß, bitte her mit den infos an: god.save.the.queen@xyz.de
Alexandra sucht für ihren Sohn ein gut erhaltenes Fahrrad. Es sollte mindestens 24 Zoll haben und nicht rosa sein. Kontakt: alexandra.pano@gmx.net

André hat ein neuwertiges Apple 24" LED Cinema Display (das mit dem eingebauten MacBook MagSafe Netzteil) für EUR 690,-, sowie zwei ebenso neuwertige, elektrisch höhenverstellbare Steh-/Sitztische für je EUR 470,- abzugeben (da freut sich der Rücken!). Die Tische haben weiße Arbeitsplatten (180 x 80 cm) und einen Höhenbereich von 64 bis 128 cm. Alles mit Rechnung. Kontakt: klein@sendstation.com

UND FÜR INGRID UND DIE ANDEREN SAMMLER:


Bad Camberg
08.08.Antik-/Trödel- und Kunsthandwerkermarkt in der Limburger Str., 08-16 Uhr

Bad Nauheim
08.08.Flohmarkt auf der Schwalheimer Str., ab 07 Uhr

Bad Vilbel
08.08.Antik- und Trödelmarkt am Möbelhaus Dortelweil, 08-15 Uhr


Bensheim
07.08.Flohmarkt beim KSC Bensheim, Schwanheimer Str. 146, 08-15 Uhr

Büdingen
06.08.Flohmarkt auf dem Festplatz Düdelsheim, 15-22 Uhr

Buseck
07.08.Hallenflohmarkt in der Sammler- und Hobbywelt Alten-Buseck, 08-14 Uhr


Buseck
08.08.Antik-/Trödel- und Sammlermarkt in der Sammler- und Hobbywelt Alten-Buseck, 09-16 Uhr

Darmstadt
07.08.Floh- und Trödelmarkt auf dem Parkplatz Pallaswiesenstr., 08-14 Uhr

Eltville
07./08.08.Floh-/Trödel- und Krammarkt auf dem Parkplatz Weinhohle im Stadtzentrum, Sa 08-15 und So 06-15 Uhr


Eppertshausen
07./08.08.Haus-Flohmarkt in der Nieder-Röder-Str. 53, jeweils 10-16 Uhr

Erlensee
06.08.Flohmarkt auf dem Festplatz, 07-14 Uhr
08.08.Flohmarkt am Baumarkt, 10-16 Uhr


Frankfurt
05./07.08.Floh- und Trödelmarkt auf Parkplatz B der Jahrhunderthalle Höchst, jeweils 08-14 Uhr
05.08.Münzsammlertauschtreffen im Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77, 15.30-18.30 Uhr
07.08.Flohmarkt Alt Rödelheim 9-15, 08-14 Uhr


Frankfurt
07.08.Flohmarkt am Schaumainkai, 09-14 Uhr
07.08.Flohmarkt im Gemeindehaus der Philadelphiagemeinde, Am Industriehof 7-9 Hausen, 10-17 Uhr
07./08.08.Floh- und Trödelmarkt am Frischezentrum Kalbach, Sa 14-18.30 und So 10-16 Uhr


Fulda
08.08.Flohmarkt am Baumarkt in der Kreuzbergstr. 38, 08-16 Uhr

Fuldabrück
08.08.Flohmarkt am Möbelhaus, 09-16 Uhr

Gelnhausen
08.08.Floh- und Trödelmarkt im Weisskirchenweg, 10-16 Uhr


Hanau
07.08.Flohmarkt in der Otto-HahnStr. Steinheim, 07-14 Uhr

Hattersheim
08.08.Floh- und Trödelmarkt in der Heddingheimer Str. 22, 10-16 Uhr

Heppenheim
07.08.Floh- und Trödelmarkt mit Angler-Flohmarkt auf dem Europaplatz, 07-14 Uhr


Herborn
08.08.Flohmarkt an der Pumpenfabrik, 07-15 Uhr

Kassel
07.08.Flohmarkt auf dem Karlsplatz, 09-16.30 Uhr

Lampertheim
03./07.08.Flohmarkt am SB-Warenhaus, Auf der Laubwiese 10, jeweils 08-16 Uhr


Lauterbach
07.08.Hallenfloh- und Antikmarkt am Bahnhof, 09-16 Uhr

Lich
08.08.Flohmarkt am Einkaufsmarkt im Carl-Benz-Ring, 08-16 Uhr

Maintal
07.08.Floh- und Trödelmarkt am Verbrauchermarkt in der Wingertstr., 06-14 Uhr


Maintal
07.08.Floh- und Trödelmarkt auf dem Festplatz Bischofsheim, 06-14 Uhr

Marburg
07.08.Flohmarkt auf dem Messeplatz, 08-16 Uhr

Michelstadt
07.08.Floh- und Trödelmarkt am Hüttenwerg, 07-16 Uhr


Mühlheim
04.08.Flohmarkt auf dem Festplatz an der Willy-Brandt-Halle, 06-14 Uhr

Nidda
05.08.Scheunenflohmarkt in der Eichköppelstr. 17 Eichelsdorf, 16-18 Uhr

Oberursel
07.08.Bücher-Flohmarkt in der Stadt-Bücherei, 10-13 Uhr


Offenbach
07.08.Flohmarkt auf dem Maindamm und dem Mainparkplatz, 08-14 Uhr
08.08.Floh- und Trödelmarkt am Ringcenter, 10-16 Uhr

Ortenberg
07.08.Flohmarkt auf dem Marktplatz 06-14 Uhr


Reiskirchen
08.08.Flohmarkt am Einkaufszentrum an der B49, ab 08 Uhr

Rodenbach
08.08.Antik-/Trödel- und Flohmarkt am Verbrauchermarkt Am Aueweg, 10-16 Uhr

Rosbach
08.08.Antik- und Trödelmarkt am Möbelmarkt in der Dieselstr. 07-15 Uhr


Rüsselsheim
08.08.Trödelmarkt außerhalb von Bauschheim, 10-16 Uhr

Seligenstadt
05.08.Nostalgiemarkt auf dem Marktplatz, 10-18 Uhr

Weilburg
07./08.08.Flohmarkt auf dem Kirmesplatz, Sa 08-17 und So 08-18 Uhr


Wetzlar
07.08.Historischer Nachttrödel in der Spilburgallee, 16-23 Uhr
08.08.Floh- und Trödelmarkt am Hörnsheimer Eck 2, 10-16 Uhr

Wiesbaden
08.08.Floh- und Trödelmarkt in der Boelckestr. Mainz-Kastel, 10-16 Uhr
07.08.Trödelmarkt, Alte Schmelze Schierstein, 19-22 Uhr


Wiesbaden
08.08.Antikmarkt auf der Äppelallee Biebrich, 10-16 Uhr

Wölfersheim
08.08.Flohmarkt am Einkaufsmarkt Berstadt, 08-14 Uhr

Powered by TYPO3 and direct_mail, supported by jweiland.net.

Du erhältst diesen regelmäßigen Newsletter, da Du Danielas Ausgehtipps abonniert hast.
Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich hier abmelden.

Datenschutzerklärung

DANIELA CAPPELLUTI - OPPENHEIMER STR. 17 - 60594 FRANKFURT
WWW.CAPPELLUTI.NET